Dortmund Deutscher Meister 2011


Seite 9 von 29
Neuester Beitrag: 03.12.12 09:56
Eröffnet am:01.02.11 07:11von: kaufen1232k.Anzahl Beiträge:724
Neuester Beitrag:03.12.12 09:56von: PornEmpireLeser gesamt:101.683
Forum:Börse Leser heute:54
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 29  >  

1878 Postings, 4943 Tage kaufen1232kaufenja das stimmt

 
  
    #201
1
07.02.11 14:13

das wenn man si rechnet ein 6 € Kurs kommen muss .. hmm

da sollte ich mir doch glatt den Einstieg wieder überlegen

Aber ich weis leider nicht so recht ob ich meine Daimler Aktien jett schon wieder hergeben soll um hier einzusteigen , leider habe ich kein überflüssiges Kapital mehr sondern nur noch Siemens und Daimler Aktien und von denen bin ich derzeit sehr überzuegt ( vorallem Daimler sollte eine super Performance in den kommenden Monatan abliefern )

Aber ok das mit dem KGV ist für mich nun gegessen , da habt ihr einfach mal recht .

Aber wudert es euch nicht auch das es hier nach Siegen oder Vorsprungausbauten kaum bis garnicht mehr Berg auf geht ?

Warum denkt ihr das es derzeit so enorm schwirig ist die 3 € zu überwinden ?

 

115 Postings, 4858 Tage NichtfußballerLieber kaufen1232kaufen

 
  
    #202
1
07.02.11 15:01

Der Kurs wird nicht mehr besonders steigen. Bei 3 Euro für die Aktie ist dieser Titel bereits überbewertet. Wenn man bedenkt, dass die Aktie innerhalb eines Jahres fast 300% gestiegen ist, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Aktie noch weiter steigen wird. Warum? Die Aktie wirft keine Dividende ab und es ist auch nicht geplant, eine Dividende auszuzahlen. Das Unternehmen "Borussia Dortmund" ist hoch verschuldet. Der Gewinn bzw. der Verlust für das Unternehmen "Borussia Dortmund" ist einzig darauf ausgerichtet, das die Fußballabteilung "Borussia Dortmund" jedes Jahr Gewinn erwirtschaftet. Dass dies jedoch nicht jedes Jahr geplant werden kann, sieht man diese Saison am Beispiel Bayern München.Durch diese sportlichen Unwägbarkeiten wird jedoch dieser Titel für die "Großanleger" unintressant.

Dies ist nur meine Einschätzung zu der Aktie Borussia Dortmund. Ich gönne auch der Borussia den sportlichen Erfolg in dieser Saison. Jedoch sollte jedem der in diesen Titel investieren möchte bewusst sein, dass es sich hier um eine "Zocker"-Aktie handelt.

 

1878 Postings, 4943 Tage kaufen1232kaufenSehe ich ähnlich

 
  
    #203
07.02.11 15:09

aber ich bin mir nicht ganz siche , da viele hier schreiben das der Pike also die Spitze des Kurses bei definitiver Meisterschaft erreich wird, also wenn z.B der BVB am 28 Spieltag als Meister feststeht sollte das die Spitze sein

Daher dürfte noch bischn luft nach oben sein , doch wer kauft jetzt noch ? , bzw wer kauft am 28 Spieltag wenn der Titel dann schon feststeht ?

 

378 Postings, 4904 Tage Cartman69ich gehe

 
  
    #204
07.02.11 15:44
hier in den nächsten Wochen von 5€ aus. Nur mein Gefühl ;-)  

346 Postings, 5137 Tage schwabe71Denkanstoß zum Gewinn pro Aktie

 
  
    #205
1
07.02.11 15:50

Bei Cortal Consors wird ein Gewinn von 9 Cent pro Aktie prognostiziert für das Jahr 2011. Das entspräche einem Jahresgewinn von ca. 6 Mio € (bei 61 Mio Aktien). Das ist aus meiner Sicht äußerst pessimistisch. Der BVB baute in den letzten Jahren Schulden ab OHNE internationale Wettbewerbe (Schulden derzeit knapp 50 Mio. € bei gleichzeitig hohen Immobilienwerten wie Stadion = 185 Mio, weitere Grundstücke, etc..). In solchen Berechnungen können meiner Ansicht nach noch keine Zusatzeinnahmen aus der CL (mind. 20 Mio), 10 Mio Sonderprämie von Evonik, zusätzl. TV-Gelder, etc... enthalten sein. Der BVB lag ohne diese riesen Zusatzeinnahmen in den letzten Jahren nahe einer schwarzen Null. Natürlich sind all diese Einnahmen noch nicht 100 % sicher - aber es wäre auch etwas unseriös, jetzt noch davon auszugehen, dass der BVB diese nicht bekommen würde (zumindest CL-Quali und Sonderprämie für CL-Quali von Evonik).

Wenn jetzt noch jemand überlegt was passieren würde wenn nur ein Spieler für 20 Mio (oder mehr) verkauft werden würde, der kann sich ausmalen was das ausmacht. Dann schreibt man von Gewinnexplosion und alle drehen durch. Das der Gewinn in 2011 sehr groß wird, kann man mit ein wenig Menschenverstand und mit Additionsfähigkeit selbst erkennen - ohne "Expertenberechnungen".

Die Gewinnprognosen werden vielleicht dem Grundsatz der "kaufmännischen Vorsicht" gerecht aber nicht einer realistischen Einschätzung der (sehr großen) Wahrscheinlichkeiten. Nur meine Meinung.

Ist die BVB Aktie eine Zockeraktie? Ja, klar! Aber welche Aktie ist es nicht? Autohersteller sollen keine Zockeraktien sein?

 

1878 Postings, 4943 Tage kaufen1232kaufenAlle Aktien sind Zocker Titel

 
  
    #206
07.02.11 16:05

also ich sehe keine Aktie die keine Zocker Aktie sein soll

Wo gibt es denn Aktien die nur berg auf gehen ,

das will auch keiner

 

 

379 Postings, 5162 Tage The MDoch, ich will.....

 
  
    #207
07.02.11 16:18
Hej Kaufen!

Die Bergaufläufer kannste' mir gerne alle mailen....

Ansonsten bin ich zufrieden mit dem Ballsportverein!

Die Anderen sind nämmich' ooch net' besser, wa!

Und 3 Ocken sind da nun wirklich das Mindeste....

Siehe FCB für 'ne Milliarde usw!!!


Green Week 4 All


Greeeeezzzzzzy's  

115 Postings, 4858 Tage NichtfußballerLieber Schwabe 71...

 
  
    #208
07.02.11 16:30

Du darfst mich nicht falsch verstehen. Der Ausdruck "Zockeraktie" sollte nicht abwertend betrachtet werden bzw. war von mir nicht beabsichtigt. Es macht jedoch für mich einen Unterschied, wenn ich mir DAX-Werte, bzw Dividendenstarke Aktien ins Depot lege. Bei diesen Aktien gehe ich davon aus, dass ich durch die Dividenden jedes Jahr mehr oder weniger Gewinn  mit meinem Invest auch längerfristig machen kann.

Bei der Aktie von Borussia Dortmund kann und habe ich letztes Jahr einen guten Gewinn gemacht, da ich bei etwa 3 Euro ausgestiegen bin (Einstiegspreis durchschnittlich 1 Euro.) Jedoch war mir von Anfang an bewußt, dass ich bei diesem Invest im schlimmsten Fall einen sehr hohen Verlust einfahren hätte können. Dies betrachte ich für mich als "Zocken" mit Aktien. Warum ich ausgestiegen bin, habe ich etwas weiter oben beschrieben. Für mich war der Zeitpunkt gekommen, dass ich mir nicht mehr vorstellen konnte dass die Aktie weiter rasant steigen würde. Dies ist jedoch meine eigene Meinung die ich nur für mich vertreten muß.

Ich kenne auch die Situation, dass sich ein Wertpapier, dass ich "verzockt" hatte sich im Depot zu null aufgelöst hat.

 

346 Postings, 5137 Tage schwabe71@ Nichtfußballer

 
  
    #209
1
07.02.11 16:59

Kein Problem. Völlig okay wenn Du für Dich entscheidest, dass die Aktie mit 3 € am Limit sein soll und Du aussteigst. Ich sehe es eben anders. Bisher habe ich auch oft in die vermeintlich "sicheren, großen" Unternehmen investiert (Enron, Hypo Real Estate, etc.. haben gezeigt, dass Größe nicht immer vor Verlusten schützt). Das Argument der Dividende ist klar. Aber dafür habe ich bei einer BVB ganz andere Kursgewinne...

Was ich nicht nachvollziehen kann ist Deine Aussage, dass Du einen Totalverlust bei der BVB-Aktie befürchtet hast. Das ist möglich wenn der Flieger mit der kompletten Mannschaft (wie ja schon mal passiert) vom Himmel fällt. Aber das ist sehr unwahrscheinlich. Und die Strategie/Geschäftspolitik der Geschäftsführung beim BVB war und ist klar (und gut überprüfbar). Somit halte ich das Risiko für nicht größer als bei großen Unternehmen (wo z. B. ja auch Bankmanager Papiere kauften, die sie nicht kannten und beurteilen konnten). Wenn Herr Watzke plötzlich anfinge viele ältere/teurere Spieler zu kaufen wie Herr Magath, dann wäre das für mich eine Abkehr von der bisher erfolgreichen Strategie und ich würde misstrauisch werden. Jeder Technologiewert beinhaltet ein relativ großes Risiko. Wieviele ehemalige Markt-/Qualitätsführer sind von der Bildfläche verschwunden weil sie was verschlafen haben oder entscheidende Fehler gemacht haben? Massenweise! Und selbst im relativ sicheren "Rohstoff-Markt" ist man dem Risiko ausgesetzt, dass Fehler im Management gemacht werden und man Geld in den Sand setzt.

Ich glaube an die BVB-Aktie weil sie verdammt viel Potential hat (enorme stille Reserven in Form von jungen Top-Spielern mit langfristigen Verträgen, relativ sichere Einnahmen in 2011/2012 wie CL, volles Stadion, etc..). Zudem hat der BVB eine richtig gute Führung und einen Trainer, der in der Lage ist, aus guten, hungrigen Spielern eine noch bessere/konkurrenzfähige Spitzenmannschaft zu machen. Jetzt auszusteigen hieße für mich "vor der Ernte" auszusteigen.

 

242 Postings, 4930 Tage John Sputnik50 Cent

 
  
    #210
07.02.11 23:05

Gewinn pro Aktie. Das ist definitiv kalkulierbar und absehbar- das sehe ich genauso wie Schwabe71

Da Santana seine Sache gegen Schalke gut gemacht hat, wechselt im Sommer Subotic zu Manchester für mindestens 25 Mio.

Ob es United oder City wird, bleibt noch abzuwarten.

Aktienkurs i. h. v. 5 € ergibt dann ein KGV 10

schaaaa la la laaaaaaaaa, schala lala lala laaaaaaaaaaaaaaaa ;)

 

 

242 Postings, 4930 Tage John Sputnik50 Cent

 
  
    #211
07.02.11 23:18

Gewinn pro Aktie sind  dieses Jahr definitiv kalkulierbar und absehbar bei der fast sicheren Meisterschaft und einem de facto bevorstehendem Spielerverkauf.

In Banja Luka munkelt man, dass Subotic im Sommer auf die Insel wechselt. Manchester ist bereit 25 Mio auf den Tisch zu legen.

Ob es United oder City wird, bleibt abzuwarten ;) Arsenal ist auch noch im Rennen.


 

 

34 Postings, 4920 Tage RV83Ich lehn mich mal weit aus dem Fenster..

 
  
    #212
08.02.11 00:12

Die Zukunft gehört uns oder glaubt ihr wirklich das nächste Saison jemand besseren Fussball spielt als wir??Wenn unsere Offensive weiter so spielt werden sie auch häufiger das Tor machen als bisher..wenn sie wirklich alle versenkt hätten wären wir jetz sicher schon bei 100 Saisontoren :-) ...die Jungs sind extrem hungrig und Kloppo is einfach klasse..ein mittlerweile genial geführter Verein dem die Zukunft gehören wird..

 

 

114 Postings, 6832 Tage MelloNaja, ich glaube als Fan neigt man ...

 
  
    #213
1
08.02.11 08:30
da schonmal was zu Übertreibungen. Wie sagt Kloppo immer: die anderen können auch kicken ;-)


Aber als nicht ganz so fanatischer BVB-Fan sage ich:

Es ist trotzdem viel wahres dran an dem was Du sagst. Der BVB ja ne junge starke Mannschaft und ein gutes Team drum herum. Und in den nächsten Jahren hat man in der Bundesliga 3 feste Startplätze in der CL und einen weiteren CL-Quali-Platz. Drum gehe ich davon aus, das der BVB in den nächsten sagen wir mal 5 Jahren mindestens 3x, wenn nicht sogar 4x CL spielen wird.

Bremen, Schalke und Stuttgart stehen vor großen Umbrüchen. Der HSV im Prinzip auch, mit ihren Oldies Rost, ZeRoberto, van the man etc. Wolfsburg wird immer Wolfsburg bleiben. Die können zwar mal ein Jahr da oben rein preschen, aber nicht dauerhaft. Hoffenheim geht andere Wege, die sind erst mal raus aus dem CL-Kampf. Bleibt neben dem BVB auf sicht von 5 Jahren Bayern, Bayer und dann ab und zu mal ne Überraschungsmannschaft.

Und mit 3-4 CL-Jahren und ner guten Vereinsführung kannst Du ne Menge aufbauen.

Aus dem Grund würde der Klopp auch nie weg gehen, weil er die nächsten geilen Jahre beim BVB mitnehmen will.  

1878 Postings, 4943 Tage kaufen1232kaufen3 € wieder da

 
  
    #214
08.02.11 08:41

Also ich muss schon sagen das ich mich da ein wenig getäuscht habe !

hätte gedacht das wir am Montag mehr Verkäufe sehen werden , aber ok , ich gönne euch euren Gewinn bzw das Plus ds eventuell diese Woche noch kommen wird

bewin finde ich dezeit echt Krass , die zahlen doch tatsächlich noch 12 % wenn man jetzt auf Dortmund als Meister Tippt ....

Also ich bin wirklich stark am Überlegen ob ich das machen soll , einfach mal alles was ich habe auf Dortmund setzten und dann 12 % wenn es gut geht ,

Aber ich frage mich schon ob das Risiko nicht zu hoch ist ??

Was meinst ihr

und vorallem gegen wen soll der BVB den bitte noch verlieren damit man nicht meister wird ?

Wir haben jetzt 12 Punkte vorsprung und das Leverkusen und Schalke spiel schon hinter uns

und wenn einer der " Verfolger " nun alles noch gewinnt kann man sich dennoch 4 !! Niederlagen aus den letzten 13 Spielen erlauben

Da stellt sich doch die Bewin frage wirklich

Aber irgendwie bin ich da nicht zocker genug

Was meint ihr ? 

 

913 Postings, 4959 Tage GordonShumwayich habe

 
  
    #215
08.02.11 08:55
ebenfalls überlegt es zu tun :-)

Allerdings sind Aktien wohl vielversprechender.

3 Euro + 12% ergibt 3,36 Euro.

Ich behaupte mal, dass die Aktie bei sicherem Feststehen der Meisterschaft bei ca. 4-5 Euro liegen wird. Das ist nicht zu hoch, aber auch nicht zu tief gegriffen und würde bei 4 Euro schon 33% Gewinn bedeuten.
Legst du jetzt dein Geld dagegen in KnockOut-Papiere an, kannst du sogar noch mehr rausholen.  

1878 Postings, 4943 Tage kaufen1232kaufenDie Aktie

 
  
    #216
08.02.11 08:56

Aber um wieder auf die Aktie zurück zu kommen

man merkt es teilweise deutlich das immer noch viele sich überhaupt nicht sicher sind was der Titel dem BVB alles bringen kann , sollte sich nun herausstelln das der BVB nicht nur den Titel gewinnt sondern auch einen neunen Hauptsponsor ( nach ablauf des Vertrages von E.. ) dann wird die Aktie sicher auch nochmal zulegen

 

1878 Postings, 4943 Tage kaufen1232kaufenknock out papiere ?

 
  
    #217
08.02.11 09:16

Bin leider recht neu auf dem Gebiet der Opttions scheine und Knock outs

ich habe bisher nur Aktieb gekauft und wieder verkauft ( aber das seit einem Jahr und mit ca 15 % gewinn von meinem Eingesetzten )

Aber wie funktioniert das mit den Knock outs

Am besten anhand der BVB Aktie erklären

Fände ich voll toll

:)

Danke schon mal im Vorraus

 

346 Postings, 5137 Tage schwabe71@ Mello

 
  
    #218
08.02.11 09:41

guter Post von Dir. Ich denke auch, dass der BVB in den nächsten Jahren in der Spitze mitmischen kann/wird. Zum einen weil die Strukturen/Mannschaft beim BVB gut/jung/solide sind und wie Du richtig analysiert hast, haben die eigentlich wichtigsten Mitkonkurrenten große Baustellen vor sich.

@ sputnik: Eine gute Abwehr ist wichtig - aber auch ich hätte nicht so viel dagegen wenn der BVB einen der 3 Top-Innenverteidiger für 20 Mio Plus verkaufen würde. Sie werden sicher ein neues, gutes Talent als Ersatz finden. Und Santana würde die Sache auch gut machen. Ich würde eher einen Innenverteidiger gehen lassen als Sahin oder Götze.

 

242 Postings, 4930 Tage John Sputnikdito

 
  
    #219
08.02.11 10:59

Sahin ist enorm wichtig, aber Götze ist unverkäuflich. Gäbe es einen Götze-Zockerschein seinen zukünftigen Marktwert betreffend, würde ich 6-stellig investieren...

 

 

1878 Postings, 4943 Tage kaufen1232kaufenWarum verkaufen ?

 
  
    #220
08.02.11 11:34

Warum sollte der BVB überhaupt einen der jungen Spieler verkaufen ????????

 

1878 Postings, 4943 Tage kaufen1232kaufenun wenn überhaupt

 
  
    #221
08.02.11 11:38

dann würde ich mal ganz gediegen abwarten und einen großen Verein mal ne ordentliche Summe bieten lassen

wenn dann Real meint sie müssen 30 millionen für einen Barrios zahen dann können sie ihn gerne haben

aber Sahin ist unverkäuflich ! 

 

 

12976 Postings, 4865 Tage halbgotttkaufen1232

 
  
    #222
08.02.11 11:42
Bin leider recht neu auf dem Gebiet der Opttions scheine und Knock outs

ich habe bisher nur Aktieb gekauft und wieder verkauft ( aber das seit einem Jahr und mit ca 15 % gewinn von meinem Eingesetzten )


dazu müßtest du erst mal nachhaltig mehr Erfolg haben, also den Index schlagen.

du hast letztes Jahr 15% gemacht?

hier mal ein Vergleich:

DAX +16,06 %

Siemens +44,37 %
Apple +69,38 %
Infineon +79,46 %
VW +84,67 %
Dialog +123,49 %

BVB +147,57 %


Bei knock outs winkt dir ein Totalverlust, insbesondere bei der BVB Aktie würde ich davon abraten.  

1878 Postings, 4943 Tage kaufen1232kaufen:) halbgott

 
  
    #223
08.02.11 12:16

also ich habe nicht 15 + sondern 15 % gewinn gemacht trotz vielen Trades ( viel Gebühr ) und - 25 % jedes mal und ich bin erst seit ende Oktober letztes Jahr dabei

Von dem her denke ich schlage ich mich eigentlich ganz gut :)

beim BVB bin ich mit da auch nicht so sicher mit den Knock outs

 

1878 Postings, 4943 Tage kaufen1232kaufen:) halbgott

 
  
    #224
08.02.11 12:33

also ich habe nicht 15 + sondern 15 % gewinn gemacht trotz vielen Trades ( viel Gebühr ) und - 25 % jedes mal und ich bin erst seit ende Oktober letztes Jahr dabei

Von dem her denke ich schlage ich mich eigentlich ganz gut :)

beim BVB bin ich mit da auch nicht so sicher mit den Knock outs

 

775 Postings, 4914 Tage ubm09Dividende

 
  
    #225
1
09.02.11 00:09

Wenn eine Dividende ausgeschüttet werden soll, muss der Verlustvortrag von über 6 Mill. ausgeglichen sein. Bei einer Dividende von 0,09 € (bei 1000 Aktien = 90,00 €) und 61 Mill. Aktien müssen schon fast 12 Mill. Gewinn erwirtschaftet werden. Ich glaube dies ist nur bei Spielerverkäufen möglich. Verkaufe ich aber Spieler aus einer sehr gut funktionierenden Mannschaft, kann das Mannschaftsgefüge auseinanderbrechen. Wem ist damit geholfen? Dem Anleger (Zukunftsorientiert), dem Fan oder der Mannschaft. Ich glaube kurzfristig niemanden. Also warten wir noch 2 Jahre bis Kloppo neue Talente ohne Substanzverlust integriert und schicken andere abwanderungswillige, geldgeile Spieler fort und kassieren richtig Kohle.

Aus den früheren Zeiten hat man bei BVB hoffentlich gelernt.

 

Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 29  >  
   Antwort einfügen - nach oben