SNP auf dem Weg zu einer software company


Seite 7 von 60
Neuester Beitrag: 02.04.24 12:01
Eröffnet am:20.08.20 18:47von: allavistaAnzahl Beiträge:2.477
Neuester Beitrag:02.04.24 12:01von: BerlinTrader9.Leser gesamt:514.268
Forum:Börse Leser heute:124
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... 60  >  

4389 Postings, 5433 Tage AngelaF.Diese

 
  
    #151
1
06.10.20 16:31
Was noch zu erwähnen wäre ...

Diese Berechnung war - vorausgesetzt, SNP setzt den Industriestandard - die "defensive Berechnung" gewesen.

In Kürze stelle ich mal die "offensive Berechnung" ein. Vielleicht hilft ja dann diese Berechnung, den ein oder anderen Anleger davon abzulassen, sich der Ungeduld unterzuordnen.  

457 Postings, 2212 Tage JesseLZahlenspiele

 
  
    #152
5
06.10.20 17:03
zum jetzigen Zeitpunkt kommen zu früh.

Meine Meinung-)

Aktuell ist völlig ausreichend, wenn man erkennt, dass mittelfristig reichlich Potenzial vorhanden ist.

Weitere Partnerschaften sind wichtiger und diese auch zum Laufen bringen.

Ach ja, und natürlich Research machen-)

Für die Ungeduldigen eine kleine Beruhigungspille.....

https://news.sap.com/germany/2020/09/...el-selective-data-transition/

SAP erkennt selbst immer mehr, dass herkömmliche Methode nicht greifen und dass der selektive Ansatz für viele Firmen der beste Weg nach Hana ist.
Selektive Methode ist ua. Bluefield.
SAP selbst hat großes Interesse, dass die Kunden reibungslos nach Hana kommen und macht deshalb immer mehr auf diese Methode aufmerksam. Siehe Webinar!





 

4389 Postings, 5433 Tage AngelaF.Hier mal

 
  
    #153
7
06.10.20 23:14
die "offensive Berechnung" ...

In der defensiven Berechnung bin ich von 500 Mio. Umsatz, bei einer Verteilung von 60% Softwareanteil und 40% Serviceanteil, sowie einer Marge von 22% ausgegangen.

Nimmt man die Milliarde Umsatz, die JesseL. "ins Spiel" gebracht hat, sowie die Verteilung der Software-/Serviceanteile von 70% und 30% wie allavista es erwähnt hat, und dadurch eine Marge von 24% für möglich hält, ergibt sich ...

1 Milliarde Umsatz ... 24% Marge ...  240 Millionen Gewinn vor Steuern.

Mal einen Steuersatz von 30% angenommen, resultiert daraus ein Gewinn nach Steuern von 168 Mio.

Bei einer Aktienanzahl von 7,2 Mio. würde sich ein EpS von 23,3 Euro ergeben.
Bei einem KGV von 30, wäre das ein Kurs von 700 Euro.

Ein KGV zugrunde gelegt, wie es Hypoport zur Zeit zugestanden wird (125) ... läge das Kursziel bei 2.916 Euro.

In diesem Fall, hätte Swen Lorenz recht gehabt. Er hat ja vor einiger Zeit bei einem Kurs von 30 Euro, von einer möglichen Verhundertfachung gesprochen.

Was man von solchen Zahlenspielereien halten mag ... das überlasse ich jeden selbst.   ;-)
 

457 Postings, 2212 Tage JesseLPotenzial

 
  
    #154
1
07.10.20 08:16
ist reichlich vorhanden AngelaF, keine Frage.

Für eine mittelfristige Prognose sind für mein Empfinden  noch zu viele Unbekannte im Spiel. Klar kann man solche Rechnungen mal aufmachen, um zu sehen, was möglich ist, mehr auch nicht.

Denke das siehst du ja auch so.

Aktuell läuft es in die richtige Richtung, Momentum ist vorhanden. Jetzt müssen weitere große Player ins Boot und vor allem muss man dieses Partnerschaften auch zum Laufen bekommen. Das ist alles eine Monsteraufgabe. Gelingt das, setzt man den Standard.

Dann könnte man Phase 1 des Investments abhaken und uns Phase 2 kümmern-)  

788 Postings, 2835 Tage GaarySNP

 
  
    #155
2
07.10.20 09:01
„Crossing the chasm“ heißen die Zauberworte. SNP ist meiner Meinung nach ein Paradebeispiel für ein Unternehmen welches relativ kurz vor der Überquerung der Lücke im Technology Lifecycle steht. Darauf hat man lange hingearbeitet. Die Wachstumsraten danach (der „Tornado“) sind immer schwer zu prognostizieren, insofern liegen die Schätzungen, nicht nur von Angela, weit auseinander. Der Shift zum Software Unternehmen und der Vertrieb dafür natürlich elementar, aber hier stehen die Zeichen nach den guten Meldungen vom Bauchgefühl her auf grün!  

4389 Postings, 5433 Tage AngelaF.JesseL.

 
  
    #156
4
07.10.20 09:11

"Klar kann man solche Rechnungen mal aufmachen, um zu sehen, was möglich ist, mehr auch nicht."

Ja. Solch eine Berechnung ist im Grunde ein Zahlenspiel. Das was darin aufgezeigt wird, kann so kommen oder auch anders. Das sollte jedem Anleger klar sein.

Was jedoch ganz hilfreich ist, solch ein Zahlenspiel mal betrachtet zu haben - es wirkt dämpfend auf "die reine Ungeduld".  Will sagen, dass es einem Anleger immer wieder passieren kann, bei einem aussichtsreichen Invest irgendwann mal die Geduld zu verlieren. Einfach, weil sich "nichts tut", und andere Werte in dieser Zeit performen. Mit Hilfe des Zahlenspiels kann es möglicherweise für den ein oder anderen hier Mitlesenden leichter sein, die Geduld zu bewahren.

Im Hypoportthread hatte ich auch mal vor längerer Zeit eine Zahlenspielerei eingestellt. Da hatte es sich rentiert, die Geduld zu bewahren. Was nicht heißt, dass es immer so kommen muss, wie es die Zahlenspielereien aufzeigen.

Jeder Aktionär der eine gewisse Börsenerfahrung hat, weiß um das Anderskommen ...

https://www.thankful-investor.com/...cm4all_com_widgets_News_25258984

 

2824 Postings, 3099 Tage unratgeberach, ich sehe das nicht so eng

 
  
    #157
4
07.10.20 10:17
wenn Angelas Mega-Kursziel nur zu 50% erreicht wird, passt es trotzdem für mich :-)

(Zitat Angela: "Ein KGV zugrunde gelegt, wie es Hypoport zur Zeit zugestanden wird (125) ... läge das Kursziel bei 2.916 Euro")  

457 Postings, 2212 Tage JesseLRechnet

 
  
    #158
1
07.10.20 15:04
euch nicht reich, macht Research-)

Morgen Webinar mit Orbis, kleines Systemhaus, nutzen auch CrystalBridge. Weiterer kleiner Partner, von der größte müssten schon einige im Körbchen sein.

https://www.orbis.de/de/aktuelles/...c45c56aacef0a41993c849f92d7#c745

Wie Garry richtig schreibt, SNP hat viele Jahre darauf hingearbeitet. Strategisch hat das SN gut erkannt, man hat jetzt eine Spitzensoftware für den Massenmarkt und ist weltweit präsent.

Bluefield ist inzwischen ein starker Brand!

Partnerbusiness mit weiteren Erfolgen!

Bedenkt aber, viele Partnerschaften gibt es seit vielen Jahren, aus unterschiedlichen Gründen kamen die nie richtig zum Laufen. Klar ist die Situation jetzt ne andere, alleine die zeitliche Nähe zu Hana spielt eine enorm wichtig Rolle.
Dennoch ist das alles kein Selbstläufer, man muss die Software auch verkaufen!

Die Ampel stehen auf Grün, liefert SNP ist vieles möglich!


 

457 Postings, 2212 Tage JesseL...

 
  
    #159
07.10.20 15:25

457 Postings, 2212 Tage JesseLPartner

 
  
    #160
2
07.10.20 15:34
der Veranstaltung ua

Cognizant

Wipro Technologies
Wipro Limited (Western India Products Limited)[3] ist ein multinationales Unternehmen für Dienstleistungen aus den Bereichen IT Consulting[4] und Systemintegration mit Hauptsitz in Bangalore, Indien.[5] Stand März 2015 arbeiten 158.200 Mitarbeiter für Wipro und unterstützen über 900 der Fortune-1000-Unternehmen in 67 Ländern.[6] Am 31. März 2015 betrug die Marktkapitalisierung des Unternehmens rund 35 Milliarden US-Dollar, was es zu einem der größten börsennotierten Unternehmen Indiens und dem siebtgrößten IT-Service-Provider der Welt macht.[7]

IDS Scheer

Data Migration International
https://jivs.com/partners/

gefällt mir-)
 

464 Postings, 1947 Tage dx30dxwieder

 
  
    #161
07.10.20 16:03
mal völlig unverständlich warum man trotz dieser positiven news und dem aktuellen marktumfeld gerade wieder um die 60€ kämpft.....  

1189 Postings, 2514 Tage Holzfelddx30dx

 
  
    #162
07.10.20 19:17
..ist mir auch unverständlich,... wieviel positive news sollen denn noch kommen bis das Teil sich mal in den 70-er Bereich bewegt..na ja ...abwarten und Tee trinken...  

788 Postings, 2835 Tage GaarySNP

 
  
    #163
2
07.10.20 19:29
Naja, wenn ein Institutioneller reduziert kann es kurzfristig auch mal etwas runter gehen. Gut möglich, dass die hier nach der Schwellenberührung am 1.10. noch weiter abgebaut haben. Änder halt nichts an den nächsten Monaten und Jahren :-)

SNP Schneider-Neureither & Partner SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

http://www.dgap.de/dgap/News/?newsID=1402642  

1265 Postings, 3169 Tage matze91SNP in Australien und Singapur

 
  
    #164
7
08.10.20 16:31
https://blog.snpgroup.com/transformation-newsblog/...e-in-sap-s/4hana

"SNP-Transformationen von SAP Gold Partner SEA und SNP Australia erhalten anerkannte SAP®-Expertise in SAP® S / 4HANA

- -
Einer der ersten SAP-Partner in Singapur und Australien, der die Bezeichnung und das Fachwissen erhalten hat
-Erkennung zeigt erfolgreiche Projektdurchführungen und Kompetenz

Heidelberg | Singapur | Sydney, 8. Oktober 2020 - SNP Schneider-Neureither & Partner SE, ein weltweit führender Anbieter von digitalen Transformationslösungen speziell für SAP®-Landschaften, gab heute bekannt, dass seine Tochtergesellschaften in Japan und im asiatisch-pazifischen Raum (JAPAC), SNP Transformations SEA Pte Ltd. und SNP Australia Pty Ltd. wurde mit SAP® Recognized Expertise in SAP S / 4HANA® ausgezeichnet. Damit sind sie eines der ersten Unternehmen, das diese Auszeichnung in Singapur und Australien erhalten hat.

Die Auszeichnung wurde SNP-Unternehmen in Südostasien und Australien auf der Grundlage des nachgewiesenen Fachwissens und der Fähigkeiten des Unternehmens in SAP S / 4HANA und des erfolgreichen Abschlusses der Anforderungen an SAP Recognized Expertise im SAP® PartnerEdge®-Programm erteilt.....

Zu den erfolgreichen SAP S / 4HANA-Projekten in der Region gehören:

-Die erste SAP S / 4HANA-Implementierung in Australien, die von NSW Land Registry Services mit SNP BLUEFIELD ™ entwickelt wurde
-Coles SAP S / 4HANA startet seinen Finanzkern in nur fünf Monaten
- Erster Start der SAP S / 4HANA-Transformation durch Inventia Healthcare Ltd in Indien mit SNP BLUEFIELD ™
-Mining Behemoth ABM Group führt die erste digitale Transformation von SAP S / 4HANA in Indonesien an, die von SNP BLUEFIELD ™ unterstützt wird....

 

457 Postings, 2212 Tage JesseLmarginal erhöht

 
  
    #165
1
09.10.20 09:41
Voleon Capital Management LP
Berkeley
Mitteilung von Netto-Leerverkaufspositionen
Zu folgendem Emittenten wird vom oben genannten Positionsinhaber eine Netto-Leerverkaufsposition gehalten:

SNP Schneider-Neureither & Partner SE

ISIN: DE0007203705

Datum der Position: 08.10.2020

Prozentsatz des ausgegebenen Aktienkapitals: 1,10 %  

1189 Postings, 2514 Tage HolzfeldGEDULD ?

 
  
    #166
09.10.20 09:47
..so langsam geht mir das Teil " auf den Sack"...ich höre immer nur " gute Aussichten" aber nichts geht voran..sobald ich meinen Einstiegskurs habe wird verkauft.  

4081 Postings, 6439 Tage allavista@Holzfeld, was hat denn die Verkaufsentscheidung

 
  
    #167
3
09.10.20 09:55
mit dem Einstiegskurs zu tun?

Wenn Du die Story nicht siehst und kein Vertrauen in die Firma hast, verkauf doch gleich und such Dir was besseres. Was hat sich denn seit Deinem Kauf geändert, daß du jetzt verkaufen möchtest?

 

457 Postings, 2212 Tage JesseLWenn

 
  
    #168
09.10.20 10:00
man von seinem Invest nicht überzeugt ist muss man verkaufen!

Allerdings sollte man seine Entscheidung nicht von Kursschwankungen abhängig machen.

Nach dem Verkauf fühlst dich besser!  

85 Postings, 3820 Tage küstenbewohner@Holzfeld

 
  
    #169
3
09.10.20 10:23
Verdopple doch jetzt deine Position, dann kommst du schneller wieder raus....  

4389 Postings, 5433 Tage AngelaF.Hm

 
  
    #170
6
09.10.20 10:36
Für manche Menschen scheint es wirklich besser zu sein, wenn sie ihr Geld im Festgeld parken.

Da ist alles von vorneherein festgelegt, und ihre Ungeduld kann sich anderen Themen hinwenden.

@Holzfeld

Wir wissen alle, dass deine Geduld am Ende ist. Du hast es hier ja (gefühlt) schon 20 mal geschrieben.

Was du noch nie geschrieben hast:

Einen substanziellen Beitrag. Der den Lesern hier was bringt. Oder einen Beitrag, der unterhaltsam oder auch lustig ist. Muss ja nicht immer substanziell sein.

Aber immer und immer wieder, deine Mitteilung hinsichtlich deiner Ungeduld? Vielleicht sollten wir noch einen SNP -Thread eröffnen, mit dem Titel "SNP-Ungeduldsthread". Da könnte dann die Ungeduld geäußert werden, ohne die Geduld der Geduldigen zu strapazieren.

 

585 Postings, 3962 Tage MäusevermehrerIch verweise in dem Zusammenhang

 
  
    #171
09.10.20 10:42
auch auf IVU, wo alle Investierten den Ausbruch herbeisehnen.

Zwei Weisheiten - keine Ahnung woher die stammen - vermutlich Murphys Law oder ähnliches

A) Wenn Sie wollen dass Ihre Aktien steigen brauchen Sie sie nur zu verkaufen.

B) Warten steigert das Verlangen :-)  

3477 Postings, 2520 Tage HamBurch...Mark Twain wußte schon:

 
  
    #172
3
09.10.20 11:07
Was Ungeduld ist, kann nur der ermessen, der einen stinkreichen Erbonkel hat.

 

231 Postings, 6666 Tage Boarder66Hab leider nicht das Pro-Abo

 
  
    #173
09.10.20 11:29
aber die Umstellung dauert noch :), und es ist Geduld gefragt.
https://www.heise.de/hintergrund/...l-und-Power-Systemen-4913638.html

Gruß
Boarder  

640 Postings, 3343 Tage hellshefe@Holzfeld

 
  
    #174
7
09.10.20 11:49
Ich kann deine Situation verstehen, da mir ähnliches auch schon passiert ist, nämlich am ATH zu kaufen und dann monatelang im Minus auf meinen Einstiegskurs zu warten. Die Zeit des roten Depotanteils habe ich dann aber genutzt um mir ein Bild über die Firma und deren Potential zu machen. Und wenn das Geschäftsmodell und das daraus folgende Wachstumspotential passen, sind Einstiegskurs und rote Depotzeiten nicht mehr so wichtig.

Außerdem habe ich gelernt nicht mehr in einen davonlaufenden Kurs hineinzukaufen.

SNP hatte ich Ende 2015 und 2016 schon einmal auf der Watchlist. Für mich war das Potential aber nicht groß genug um zu investieren. Nach 2016 hatte ich SNP  nicht mehr beobachtet.

Als diesen Februar der Kurs Richtung 70 stieg, wurde ich durch einen Ariva User wieder auf SNP aufmerksam. Auf die Schnelle erkannte ich zwar die Möglichkeiten dieser Aktie, beschloss aber erst einmal gründlicher zu recherchieren. Eine halbe Woche las ich die letzten GBs, ein paar 'zig Seiten des Threads, sowie die darin verlinkten Berichte und Kommentare.

Ich mußte feststellen, daß sich das Geschäftsmodell dieser Firma gerade in eine viel erfolgversprechendere Richtung dreht. Der Corona Crash im März half mir bei meiner Kaufentscheidung enorm, wobei ich natürlich nicht den Tiefpunkt erwischt habe. Bin aber immerhin schon im Plus.

Wenn du bei deinem Einstiegskurs verkaufst, hast du deinen Einsatz ein dreiviertel Jahr geparkt und dein Nervenkostüm ruiniert. Sich aber ständig hier im Forum zu beklagen hilft nicht den Kurs anzutreiben.

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an allavista, AngelaF. und alle anderen Arivaner die hier zum Mehrwert des Threads beitragen.
 

305 Postings, 7369 Tage olideNur Geduld,

 
  
    #175
09.10.20 16:40
einfach mal warten bis die Lv fertig sind, die Instis draussen und die Insider ihre letzten Aktien verscherbelt haben, dann geht's bestimmt wieder aufwärts,also nur Geduld...  

Seite: < 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... 60  >  
   Antwort einfügen - nach oben