SNP auf dem Weg zu einer software company


Seite 53 von 60
Neuester Beitrag: 07.05.24 18:23
Eröffnet am:20.08.20 18:47von: allavistaAnzahl Beiträge:2.496
Neuester Beitrag:07.05.24 18:23von: allavistaLeser gesamt:530.996
Forum:Börse Leser heute:293
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | ... | 50 | 51 | 52 |
| 54 | 55 | 56 | ... 60  >  

2748 Postings, 1098 Tage maurer0229Phu

 
  
    #1301
08.05.23 17:06
Ist ja fast schon unheimlich....
L & S +11%  

1086 Postings, 3331 Tage BerlinTrader96Jetzt kommt

 
  
    #1302
08.05.23 17:10
auch noch bisschen Volumen rein. Irgendwas muss hier doch im Busch sein! Kommt doch eine Übernahme?  

3476 Postings, 1108 Tage unbiassedWas soll im Busch sein? Die Aktie ist in

 
  
    #1303
08.05.23 17:15
feste Hände gewandert und operativ ist vieles in der Pipeline. Man ist nun gewillt es endlich im Sinne aller zu heben  

4411 Postings, 5469 Tage AngelaF.Yepp. Kaum Verkaufsinteresse

 
  
    #1304
08.05.23 17:23
Vorhin war im OB schon die 50 zu sehen.

 

1086 Postings, 3331 Tage BerlinTrader96Glaube nicht, dass das

 
  
    #1305
08.05.23 18:00
alles ist. Da war doch so noch nicht absehbar als Umek kaufte. Die 2022 waren ja auch noch ziemlich mau. Glaube, dass es neben der guten operativen Entwicklung jetzt noch einen zweiten Faktor gibt, der die Aktie so hochgespült hat. Aber wer weiß schon...  

1 Posting, 378 Tage Fubilla58Ist da was im Busch?

 
  
    #1306
2
10.05.23 11:46
Ich bezweifle, dass der neue Großaktionär (Marguerre) gewillt ist das Potenzial im Sinne aller zu heben. Unter anderem der Artikel im Manager Magazin, die Anträge auf Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung im vergangenen Jahr und die Anträge (TOP 5 & 6) bei der anstehenden SNP HV des Aktionärs Wolfgang Marguerre signalisieren doch, dass es ihm nicht um den Erfolg der Gesellschaft geht, sondern um etwas anderes.

Betrachtet man allein die von Herrn Marguerre vorgeschlagenen Kandidaten, sollte dies klar werden:
1.Herr Dr. Karl Biesinger (Rechtsanwalt)
2.Herr Stephan Hilbig (Steuerberater)
3.Herr Udo Gaschler (Steuerberater)
4.Herr Dirk Gelling (Softwareentwickler bei Oorcca GmbH)

Herr Biesinger ist der Rechtsanwalt und Herr Hilbig der Steuerberater von Herrn Marguerre (siehe „3. Weitere Angaben zu den AR-Kandidaten […]“ in der Einladung zur HV). Laut GB S. 159 arbeitet der Sohn von Herrn Biesinger ebenfalls bei SNP; damit sind wohl Aufwendung von 152 TEUR verbunden, im Vorjahr waren es noch lediglich 67 TEUR.

Herr Gelling ist Mitarbeiter der Oorcca GmbH, deren Gesellschafterin mit 22% der Anteile die SNP und deren Geschäftsführer Herr Biesinger ist. Herr Biesinger hält 32,5% und sein Sohn 22,5% der Geschäftsanteile an der Oorcca (siehe Unternehmensregister).

Laut Artikel im Manager Magazin ist Herr Biesinger zudem Anwalt der Erbengemeinschaft des Gründers und ebenfalls in dem Artikel wird behauptet, dass die zweite Ehefrau vom Gründer „mit Marguerres Ehefrau befreundet sein soll“. Zur Erinnerung die SNP verklagt die Erbengemeinschaft auf etwa 5,2 Mio. Euro wegen einer Immobilie in den USA. Deshalb vermute ich auch, dass es dem Milliardär Marguerre in erster Linie nicht um den Erfolg der SNP geht...
 

2748 Postings, 1098 Tage maurer0229Naja...

 
  
    #1307
10.05.23 12:05
würde deiner These nicht dann auch abzuleiten sein, dass Marguerre einem Verkauf von SNP ohne Wimperzucken zustimmen würde? Das war ja die Anspielung von BerlinTrader...  

3476 Postings, 1108 Tage unbiassedMarguerre hätte den Laden liebend gern

 
  
    #1308
10.05.23 13:06
für ein Appel und Ei von der Börse genommen. Deswegen ist es gut, dass der Cap Table nun nicht mehr so einfach zu handhaben ist.  

459 Postings, 2248 Tage JesseLAnträge (Top 5 & 6)

 
  
    #1309
10.05.23 13:21
Laut meinen Infos benötigt Marguerre  (knapp 30%) hier eine 3/4 Mehrheit (kann das jemand bestätigen?).

Luxempart (>10%) hat sich bereits klar positioniert.
Entscheidend wird sein, wie sich die anderen Fonds und Hartung verhalten (In Summe >20%). Darüber hinaus gibt es noch einige Investoren die keine Meldeschwelle gerissen haben. Da kommt in Summe auch noch einiges zusammen.

Ich finde, der VR hat in Summe einen guten Job gemacht.  Gerade im Bereich Corporate Governance und vor allem mit den Personalentscheidungen (Amail, Röderer) haben Sie geliefert.

Jetzt ein Wechsel Richtung AR inkl. den Personalien kommt zur falschen Zeit. Die Firma braucht jetzt Kontinuität und Ruhe. Meine Meinung.
Sofern würde es mich wundern wenn die Fonds pro Marguerre stimmen.

Ich rechne mit einer hohen Beteiligung an der HV!
 

4095 Postings, 6475 Tage allavistaAblehnung Vorschlag Maguerres auf der HV

 
  
    #1310
1
10.05.23 15:33
Das kann die aktuell Einzige sinnvolle Entscheidung sein.

Wie im offenen Brief an die Aktionäre beschrieben, kann man das konstrukt Verwaltungsrat, hin zu einem Aufsichtsrat grundsätzlich wechseln. Nicht aber zum jetztigen Zeitpunkt., wo gleichzeitig der CEO und CFO wechseln. Stimme da auch JesseL zu, er hat hier nen guten Job gemacht.

Was aber dann gar nicht geht, den AR mit lauter Fuzzies des größten Aktionärs zu besetzen, die kaum Ahnung vom Geschäft haben.

Was treibt Marguerre. Ich denke es ist durchaus ein Privatgefecht mit dem Verwaltungsrat, ausgelöst durch die Vorgehensweise in den Streitigkeiten SN. Zum beilegen dieser gehören aber zwei (Bzw. halt die ganze Erbengemeinschaft) und da ist halt auch mal MArguerre gefordert,  dies zu einem einvernehmlichen Ende zu führen (soweit er hier beeinflussen kann), dann ist das Thema auch weg und es kann wieder beruhigt werden.

Die Erben sollten hier durchaus auch mal Marguerres Interessen hinterfragen. Wenn ich auch nicht weiß zu welchem Preis dieser Ihre Anteile übernommen hat, so könnte er hier durchaus seinen eigenen Gewinn im Blick gehabt haben.

Grundsätzlich haben wir doch jetzt wirklich alles am Start um endlich die Beschleunigung und Durchsetzung von SNP im Markt zu sehen. Jetzt kommen die Großen und gehen die nächsten 2 Jahre Ihre S4 Projekte an und entscheiden mit wem sie dies tun werden. Wir können jetzt keine Nebenschauplätze gebrauchen, die ablenken und Energie auf unnötiges lenken.

Letztlich kann Marguerre, mit seinem Paket, das auch für ihn eine stattliche Größe hat, nicht dazu dienen Schamützel aus zu tragen. Es geht hier um zu viel und letztendlich auch um SN Erbe, die Conmpany groß zu machen.

Jetzt gilt es.

Also mein Aufruf an alle, Marguerres Vorschlag ab zu lehnen und die aktuelle Truppe Ihren Job machen zu lassen.

Daran dürften alle Ihre Freude haben.  

1086 Postings, 3331 Tage BerlinTrader96Stimmrechte

 
  
    #1311
11.05.23 10:53
Sollte man den die eigenen Stimmrechte übertragen? Z.B. an die Luxempart S.A. Macht das Sinn?
Wäre noch bis 15.05. möglich.  

2748 Postings, 1098 Tage maurer0229Steigt der Umek aus, oder was ist schon wieder los

 
  
    #1312
11.05.23 15:55

42014 Postings, 8720 Tage Robinfällt

 
  
    #1313
11.05.23 15:56
mit so wenig Stücken heute  um 10%  - HAMMER  

4095 Postings, 6475 Tage allavistaGapClose bei 30,60 hat mir JesseL angedeutet

 
  
    #1314
11.05.23 16:58
Kommt ja oft so, wenn gleich ichs nie verstehn werd. Derzeit eh wenig Spieler in der Aktie, da zieht eh einer seine Fäden.
Aber wer den Zug bisher verpasst hat....ne gute Gelegenheit würd ich sagen..  

459 Postings, 2248 Tage JesseLalles

 
  
    #1315
11.05.23 17:07
nur Rauschen!
Schaut auf die niedrigen Umsätze-)

Nächste Punkte sind HV und danach hoffentlich ne schnelle Einigung mit den Erben.

Danach den Fokus bitte zu 100% aufs operative!  

1086 Postings, 3331 Tage BerlinTrader96Übernahmeangebot von Maquerre

 
  
    #1317
1
17.05.23 14:06
Das wird jawohl so zu 33,50 hoffentlich nicht über die Bühne gehen!!!!

https://www.boerse.de/nachrichten/...SE-Bieter-Octapharma-AG/34905696  

17422 Postings, 6846 Tage ScansoftTja, satz mit

 
  
    #1318
17.05.23 14:14
X, da wartet man Jahre und wird dann billig von der Börse genommen. Werde mich hier aber wohl teilweise delisten lassen.

2748 Postings, 1098 Tage maurer0229Nicht von Maquerre

 
  
    #1319
17.05.23 14:19
von Octapharma, oder habe ich mich verlsesen? Maquerre gibt wohl seine Anteile ab, genauso wie Petrus Advisers (Klaus Umek). War so klar und immerhin meine 4. Übernahme binnen eines Jahres, sollte es dazu kommen. Ich wundere mich allerdings über den Kaufpreis von 33,5€. Ist zwar ein Verdoppler, aber ich hatte leise Hoffnung auf 50-60€.  

2748 Postings, 1098 Tage maurer0229Was will denn Octapharma mit SNP?

 
  
    #1320
17.05.23 14:20

2748 Postings, 1098 Tage maurer0229Textlich

 
  
    #1321
17.05.23 14:22
Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots gemäß § 10 Abs. 1 in Verbindung mit §§ 29, 34 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG)
Bieterin:
Octapharma AG
Seidenstrasse 2
8853 Lachen
Schweiz
eingetragen im Schweizer Handelsregister unter CHE-108.025.582
Zielgesellschaft:
SNP Schneider-Neureither & Partner SE
Speyerer Straße 4
69115 Heidelberg
Deutschland
eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Mannheim unter HRB 729172
ISIN: DE0007203705 (WKN: 720370)
Die Octapharma AG, Schweiz ("Bieterin"), hat heute beschlossen, den Aktionären der SNP Schneider-Neureither & Partner SE ("SNP") im Wege eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots ("Übernahmeangebot") anzubieten, sämtliche auf den Inhaber lautenden Stückaktien der SNP mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie (" SNP-Aktien") zu erwerben. Die Bieterin beabsichtigt, eine Geldleistung in Höhe von EUR 33,50 in bar je SNP-Aktie anzubieten. Die beabsichtigte Höhe der Gegenleistung steht unter der Annahme, dass die Hauptversammlung der SNP für das Geschäftsjahr 2022 keine Dividendenauszahlung beschließt und reduziert sich um eine etwaige Dividendenauszahlung.
Das Übernahmeangebot wird voraussichtlich außer kartellrechtlichen Angebotsbedingungen keine weiteren Angebotsbedingungen enthalten. Insbesondere wird das Angebot nicht vom Erwerb eines Mindestanteils an Aktien abhängig gemacht werden.
Die Bieterin hat heute mit einem von Petrus Advisers kontrolliertem Fonds eine Vereinbarung über den Erwerb von rund 9,40 % der SNP-Aktien getroffen. Der Vollzug steht unter der Bedingung der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden. Die Bieterin beabsichtigt zudem vor Vollzug des Übernahmeangebots das Aktienpaket von Herrn Wolfgang Marguerre von rund 28,83 % zu erwerben. Beide Erwerbe erfolgen im Zusammenhang mit dem Übernahme­angebot und ermöglichen der Bieterin Zugriff auf rund 38,22 % der SNP-Aktien.
Die Angebotsunterlage für das Übernahmeangebot (in deutscher Sprache und einer unverbindlichen englischen Übersetzung) und weitere Informationen zum Übernahmeangebot werden im Internet unter www.angebot-2023.de veröffentlicht und verfügbar sein.
Wichtige Informationen:
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von SNP-Aktien dar. Die endgültigen Bedingungen des Übernahmeangebots sowie weitere das Übernahmeangebot betreffende Bestimmungen werden in der Angebotsunterlage mitgeteilt, nachdem die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs­aufsicht die Veröffentlichung der Angebotsunterlage gestattet hat. Die Bieterin behält sich vor, in den endgültigen Bedingungen des Übernahmeangebots von den hier dargestellten Eckpunkten abzuweichen, soweit dies rechtlich zulässig ist. Anlegern und Inhabern von SNP-Aktien wird dringend empfohlen, die Angebotsunterlage und alle sonstigen mit dem Übernahmeangebot zusammenhängenden Dokumente zu lesen, sobald sie veröffentlicht worden sind, da sie wichtige Informationen enthalten werden. Die Angebotsunterlage für das Übernahmeangebot (in deutscher Sprache und einer unverbindlichen englischen Übersetzung) mit den detaillierten Bedingungen und sonstigen Angaben zum Übernahmeangebot wird nach Gestattung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht neben weiteren Informationen im Internet unter www.angebot-2023.de veröffentlicht.
Das Übernahmeangebot wird ausschließlich auf der Grundlage der anwendbaren Vorschriften des deutschen Rechts, insbesondere des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG), und bestimmter wertpapierrechtlicher Vorschriften der Vereinigten Staaten von Amerika über grenzüberschreitende Übernahmeangebote durchgeführt. Das Übernahmeangebot wird nicht in Übereinstimmung mit den rechtlichen Anforderungen anderer Rechtsordnungen als der Bundesrepublik Deutschland oder den Vereinigten Staaten von Amerika (soweit anwendbar) durchgeführt werden. Dementsprechend werden außerhalb der Bundesrepublik Deutschland bzw. der Vereinigten Staaten von Amerika keine Bekanntmachungen, Anmeldungen, Genehmigungen oder Zulassungen für das Angebot eingereicht, veranlasst oder erteilt. Anleger und Inhaber von SNP-Aktien können sich nicht darauf berufen, durch die Anlegerschutzgesetze einer anderen Rechtsordnung als der Bundesrepublik Deutschland oder der Vereinigten Staaten von Amerika (soweit anwendbar) geschützt zu sein. Vorbehaltlich der in der Angebotsunterlage beschriebenen Ausnahmen und gegebenenfalls von den jeweiligen Aufsichtsbehörden zu erteilenden Befreiungen wird kein Übernahmeangebot, weder direkt noch indirekt, in denjenigen Rechtsordnungen unterbreitet, in denen dies einen Verstoß gegen das jeweilige nationale Recht darstellen würde.  

17422 Postings, 6846 Tage ScansoftMaquerre ist

 
  
    #1322
17.05.23 14:26
Octapharma, halt nur seine Firma.

2748 Postings, 1098 Tage maurer0229Ah, danke, das wusste ich nicht.

 
  
    #1323
17.05.23 14:32

2748 Postings, 1098 Tage maurer0229Also, ich lass nochmal ein bisschen nachbessern.

 
  
    #1324
17.05.23 14:34
33,50€ ist mir zu wenig.  

110150 Postings, 8835 Tage KatjuschaBei 34,0 scheint ein Eisberg im Bid zu liegen

 
  
    #1325
17.05.23 14:39
Ich konnte eben meine gesamte Position im privaten Depot und kleine Teile meiner Wikifolio Position zu 34,0 in mehreren Orders zu 34,0 unproblematisch verkaufen.

Scheint also zu sein, dass man entweder den 33,5 nicht als letztes Angebot glaubt, oder Maquerre kauft bereits weiter über die Börsen zu.

Seite: < 1 | ... | 50 | 51 | 52 |
| 54 | 55 | 56 | ... 60  >  
   Antwort einfügen - nach oben