DE0006048432 - Henkel Vz


Seite 6 von 7
Neuester Beitrag: 02.03.24 10:31
Eröffnet am:13.11.21 20:15von: MrTrillion3Anzahl Beiträge:162
Neuester Beitrag:02.03.24 10:31von: Henri72Leser gesamt:52.588
Forum:Börse Leser heute:68
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 >  

2649 Postings, 632 Tage newsonq 3

 
  
    #126
08.11.22 09:41
Dow Jones News
08.11.2022 | 09:07
117 Leser
Artikel bewerten:
(0)
Henkel mit org 3Q-Umsatzplus von 11% - Fortschritte bei Restrukturierung

DJ Henkel mit org 3Q-Umsatzplus von 11% - Fortschritte bei Restrukturierung

Von Ulrike Dauer

FRANKFURT (Dow Jones)--Henkel hat im dritten Quartal den Umsatz gesteigert und dabei von organischem Wachstum in allen der derzeit noch drei Segmente profitiert.

Im dritten Quartal steigerte Henkel auf Konzernebene den Umsatz auf 5,976 Milliarden Euro von 5,092 Milliarden, organisch ein Plus von 11,3 Prozent.  

18857 Postings, 941 Tage Highländer49Henkel

 
  
    #127
07.12.22 17:49

156 Postings, 1936 Tage Tom081580Rote Laterne im Dax

 
  
    #128
06.01.23 17:01
Gibt's irgendwo Neuigkeiten?  

8906 Postings, 6282 Tage TykoKeine News

 
  
    #129
06.01.23 20:04
ist halt momentan nicht gefragt...
Halten und abwarten....die Dividende kommt auch schon wieder....
Unter 60,- kann man getrost wieder aufstocken....

18857 Postings, 941 Tage Highländer49Henkel

 
  
    #130
19.01.23 12:57
JP Morgan Chase & Co. 70,00€
Berenberg Bank        50,00€
UBS AG                62,00€
Deutsche Bank AG 58,00€
Barclays Capital        61,00€
Jefferies & Company Inc. 70,00€
Was sagt Ihr zu den Kurszielen?  

8906 Postings, 6282 Tage TykoKursziele

 
  
    #131
1
24.01.23 19:02
sind wenig Hilfreich....für mich zumindest gilt nur eines ,billig kaufen und irgendwann teurer verkaufen.
In 10 Jahren hat sich der Kursverlust durch die Dividende ausgeglichen...und die Position wird insgesamt dann im grünen Bereich liegen.
Gerne kaufe ich nochmal unter 60,-----besser noch wären 50,-

4387 Postings, 6145 Tage Shenandoahsehr enge Kursziele

 
  
    #132
1
27.01.23 11:56
der Durschnitt der Kursziele liegt praktisch auf dem aktuellen Kurs. Ergo, unverändert inkl. kleiner Kursvolatilität.
Aber das sind Analysten.

Dennoch ist die Range 60-70 gut zum traden geeignet.
 

8906 Postings, 6282 Tage TykoEinerseits

 
  
    #133
1
08.02.23 20:06
gut das Sie stabil steht....anderseits fehlt hier nun Volumen um mal endlich die 70,- dauerhaft zu packen.
Dax ist schon mächtig hoch.
Kaum zu glauben bei den ganzen Mist der Weltweit ist.
Ich rechne fest mit einem fetten Fall an den Märkten...und kaufe derzeit keine Aktie hinzu.

8206 Postings, 7582 Tage SARASOTAWann will das Teil eigentlich die 70 Hürde nehmen

 
  
    #134
23.02.23 13:51

18857 Postings, 941 Tage Highländer49Henkel

 
  
    #135
07.03.23 10:39
Henkel erzielt 2022 deutliche Umsatzsteigerung – gut aufgestellt für weiteres Wachstum im Jahr 2023
https://www.henkel.de/investoren-und-analysten/...m-jahr-2023-1807330
Seid Ihr mit dem Ergebnis zufrieden?  

18857 Postings, 941 Tage Highländer49Henkel

 
  
    #136
07.03.23 13:47

4927 Postings, 2167 Tage neymarHenkel

 
  
    #137
07.03.23 17:31

4144 Postings, 945 Tage MrTrillion3DE0006048432 - Henkel Vz

 
  
    #138
13.03.23 16:07

8206 Postings, 7582 Tage SARASOTANa endlich, die 70 Euronen sind erklommen.

 
  
    #139
29.03.23 14:57
Sollte jetzt auch drüber bleiben.  

8206 Postings, 7582 Tage SARASOTAUnd läuft, wurde auch Zeit!

 
  
    #140
31.03.23 11:57

3847 Postings, 3809 Tage BilderbergKauf bei Rückgang auf 68€

 
  
    #141
04.05.23 08:39
es ist gut möglich im Zuge der weiteren Zinserhöhungen hier wieder Kurse unter 70€ anzutreffen.
Da sollte man aus meiner Sicht ruhig mal ein Körbchen aufstellen.  

18857 Postings, 941 Tage Highländer49Henkel

 
  
    #142
04.05.23 12:30
Henkel erzielt sehr starkes organisches Umsatzwachstum im ersten Quartal
https://www.henkel.de/investoren-und-analysten/...ten-quartal-1824076  

18857 Postings, 941 Tage Highländer49Henkel

 
  
    #143
04.05.23 12:30
Umsatz gesteigert und den Ausblick für das Geschäftsjahr 2023 bestätigt.  

3847 Postings, 3809 Tage Bilderbergdas ist in aller Regel ein Grund für Rückgang

 
  
    #144
04.05.23 12:49
man schaue sich nur Starbucks an. Bestes Ergebnis und die Aktie legt den Rückwärtsgang ein.
Nee nee, das ist kein Grund für Kontinuität, meine Meinung.  

4144 Postings, 945 Tage MrTrillion3DE0006048432 - Henkel Vz

 
  
    #145
04.06.23 23:45
Bin weiterhin auf der Seitenlinie.

 

427 Postings, 3986 Tage divestorSuper

 
  
    #146
1
23.06.23 08:23
Fast alles wieder abgearbeitet nach unten.

Deutsche 'Qualitätsaktie'  

4144 Postings, 945 Tage MrTrillion3DE0006048432 - Henkel Vz

 
  
    #147
3
25.06.23 14:16

Der Kurs ist jetzt auf dem Stand von 2013. Das Ganze bei einer Dividendenrendite von 2,57%. Angesichts der Inflation und der insgesamt bescheidenen Aussichten für den Wirtschaftsstandort Deutschland ist diese Aktie für mich als Investment mittlerweile völlig uninteressant geworden. 

Henkel war mal ein großer Name, vor allem in Düsseldorf, versteht sich. Aber das waren Unternehmen wie Mannesmann, Krupp oder Thyssen einst auch und dennoch ist ihr Stern irgendwann gesunken. 

Der Bundeswirtschaftsminister hat klar ausgesprochen, daß "wir" ein Runterfahren der deutschen Industrie werden hinnehmen müssen,  wenn nächstes Jahr die Gastransitverträge zwischen Russland und der Ukraine enden sollten (was wahrscheinlich ist). Es sei wichtiger, daß dort keine Menschen (er)frieren müssen. 

Ich will hier keine politische Diskussion vom Zaun zetteln. Aber Fakt ist nun mal: Das ist unser Minister, das ist seine Einstellung dazu, so tickt auch der Rest "unserer" Ampelregierung und da die nun mal an die Macht gewählt wurden, können sie auch so eine Politik machen - ob "uns" das gefällt oder nicht. 

Daß ein Verhindern des entsetzlichen Krepierens auf den Schlachtfeldern keine Top-Priorität hat, haben alle Beteiligten (Russland, Ukraine, USA, NATO-Mitgliedstaaten) seit 2022 eindrucksvoll bewiesen. Ansonsten wären die Friedensgespräche in der Türkei nämlich weitergegangen und man hätte Kompromisse gefunden, um es zu beenden.

Müßten die betreffenden Politiker ihre eigenen Söhne hergeben und dort massakrieren lassen, sähe das sicher völlig anders aus. Aber so läuft der Hase nun mal nicht. Also wird das Krepieren weiterhin in Kauf genommen und der Krieg solange fortgeführt, bis entweder die Soldaten, die Waffen oder das Geld dafür zur Neige gehen. Das ist traurig, aber systemimmanent und somit ist davon auszugehen, daß die Energieversorgung in 2024 nochmal zusätzlich stocken wird, nachdem Nordstream II ja bereits weggesprengt worden ist.

Beeinträchtigen oder womöglich sogar zu Fall bringen wird das vor allem Produzenten wie Henkel. Neben den steigenden Energiekosten dürfte auch die anhaltende Inflation dazu beitragen, die Lohnspirale weiter zu befeuern und Deutschland damit global als Wettbewerber unattraktiv gegenüber vor allem asiatischen Konkurrenten zu machen. Daher bin ich nicht nur weiterhin auf der Seitenlinie geblieben, sondern habe mittlerweile auch wirklich null Interesse mehr an deutschen Unternehmen wie Henkel. 

Selbst wenn es in der Ukraine irgendwann endlich mal zum Frieden kommen sollte: Schon jetzt steht fest, daß Deutschland den Wiederaufbau dort wird mitfinanzieren müssen. Ich persönlich wäre ja sehr für die Einführung einer Übergewinnsteuer, um den Profit der Kriegsgewinnler (Rheinmetall & Konsorten) zumindest teilweise zu vergesellschaften. Immerhin wurde der Schaden ja (u.a.) mit deren Produkten angerichtet. Aber das ist wohl wie mit den vom Schlachten freigekauften Politikerkindern, die in irgendeinem Schweizer Internat als Zaungäste auf den Krieg in ihrer Heimat blicken dürfen. 

Trotz aller Skepsis: Allen, die bei Henkel investiert sind, wünsche ich viel Erfolg. Vielleicht geschieht ja doch noch ein Wunder und es kommt alles anders als gedacht. Ich wünsche Euch, daß die Kurse dann wieder so anziehen wie die Börse zum Jahreswechsel 2020/21. 

 
Angehängte Grafik:
bild_2023-06-25_131233755.png (verkleinert auf 74%) vergrößern
bild_2023-06-25_131233755.png

18857 Postings, 941 Tage Highländer49Henkel

 
  
    #148
1
10.08.23 11:39
Henkel hebt Umsatz- und Ergebnisprognose für 2023 an
https://www.henkel.de/investoren-und-analysten/...uer-2023-an-1880110

Umsatz gesteigert und Prognose erhöht, was will man mehr. Wie ist Eure Einschätzung dazu?  

726 Postings, 3119 Tage Henri72Bin bei Dir - Henkel ist riskant

 
  
    #149
22.09.23 22:39
Ich habe Henkel auch optimistischer gesehen, dachte unter die Stämme unter 63,50 Euro muss sich lohnen. Seitdem sinkt die Aktie aber weiter.
Am meisten Bedenken habe ich, weil Henkel von einer grün aufgestellten Aufsichtsratsvorsitzenden geführt wird, die Firma alles mitmacht was sich rot-grün von der Wirtschaft wünscht. Das wird unlukrativ sein. Insofern halte ich Henkel mit einer Sicht auf die Firma. Einerseits günstig, angesichts der geringen Schulden, der hohen Aktienkäufen eigener Aktien und hohen Erträge. Andererseits das geringe Wachstum und die falsche Aufstellung an der Firmenspitze.
Mannesmann ist ja in seiner Blüte von Vodafone aufgekauft worden. Das Unternehmen hatte in der richtigen Zeit die Chance ergriffen. Ist für einen optimistischen Blick geeignet.    

726 Postings, 3119 Tage Henri72Mal sehen was demnächst kommt

 
  
    #150
26.09.23 20:08
28.09.2023
Bernstein Strategic Decisions Conference, London

09.11.2023
Q3 2023 Berichterstattung
https://www.henkel.de/investoren-und-analysten/events
Hier noch die Nachhaltigkeitsstrategie. Ich finde es zum Kotzen, dass deutsche Unternehmen auf dieses ideologische Gehabe einlassen. https://www.henkel.de/nachhaltigkeit/nachhaltigkeitsstrategie  

Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 >  
   Antwort einfügen - nach oben