Novonix - Phönix aus der Kohle?


Seite 27 von 37
Neuester Beitrag: 13.04.24 07:35
Eröffnet am:25.07.20 12:17von: NanomannAnzahl Beiträge:912
Neuester Beitrag:13.04.24 07:35von: AlpenmanLeser gesamt:431.385
Forum:Hot-Stocks Leser heute:349
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | ... | 24 | 25 | 26 |
| 28 | 29 | 30 | ... 37  >  

342 Postings, 840 Tage AlpenmannSeltsam.

 
  
    #651
23.02.23 15:06
Seltsam, dass man nichts mehr von der Kooperation mit Philipp66 hört.  

342 Postings, 840 Tage AlpenmannTesla auf Einkaufstour.

 
  
    #652
24.02.23 16:24
Ob Grafit aus Tansania den IRA-VORGABEN entspricht, bezweifel ich ein wenig.
https://www.electrive.net/2023/02/21/...lt-graphit-bei-magnis-energy/  

3379 Postings, 1394 Tage slim_nesbitNVX

 
  
    #653
1
27.02.23 10:41
Solange wir nicht herausbekommen, an welcher Stelle Burns mit der Finanzierung und der Expansionsstrategie steht, kann man diese Tiefs nur mit Vorsicht genießen.
Im Oktober wurde bekannt, dass er mit mehreren Investoren aus der Industrie, darunter sollen auch potentielle Abnehmer sein, gesprochen hat, um den Ausbau und die Fremdmittel zu planen.
Kurz vorm Jahreswechsel hat er gesagt, dass sie Riverside (das ist Chattanooga) weiter ausbauen und die zweite große Anlage in Kanada bauen wollen, mit der Finanzierung sind sie aber noch zu Gange.

Dann ist etwas im Zeitplan verrutscht, anscheinend haben die Gespräche mit den Abnehmern und den Kapitalgebern noch kein belastbares Ergebnis gebracht.

Und damit sind wir genau an jenem Punkt, den ich hier schon mal als unglücklich ansprach. Die Kurse sind unten (könnten ggf. sogar noch unter 1,3 - 1,50 AUD dippen) und der Zeitstrahl wird eher ungenauer statt präziser.

Aktuell hat man nur Kore mit einer geringeren Abnahmemenge verhaftet, das wird in 2024 zu einem operativen Ertrag führen, gleichsam steigen aber die Kosten für den Ausbau der zweiten Anlage, ohne weitere Abnehmer gegenbestätigt zu haben, was dann wieder zu negativen Ergebnissen in 2025 ggf. auch 2026 führen würde.
Burns will diese Herausforderungen vorrangig mit Fremdkapital, vorfinanziertem Umsatz und Fördergeldern stemmen, bevor er an eine KE denkt.

Ich wiederhole mich, billig ist nicht die Frage, sondern das Risiko. Ich habe gehofft, dass wir zeitgleich zu den Tiefs, mehr Klarheit und ggf. sogar 1-2 weitere Coverage Analysten hätten.
Gegen Ende letzten Jahres müssten noch knapp unter 100 Mio USD Cash im Bestand gewesen sein.
Um die Förderung nach Bau- oder Investitionsfortschritt (also vorzeitig) abrufen zu können muss
mindestens derselbe Betrag wie aus den Förderquellen gem. Bewilligungsbescheid durch andere Mittel eingesetzt werden.
---
PS: zu dem Tesla-Magnis-Deal: das war eigentlich schon vor einem Jahr bekannt, nur jetzt wurde es substantiiert – Magnis hat noch weniger Kohle als NVX. Tesla will das in Tansania explorierte Graphite kaufen, aber für die Mine gibt es noch nicht mal eine FID. Der Ceo denkt sogar darüber nach, die Mine segmentiert nach Güte und Qualität des explorierten Material zu finanzieren. Aktuell sind sie noch mit der Umsiedlung der dort lebenden Bevölkerung zu Gange, was aber wohl simpel vonstatten gehen soll.
Also erstmal schauen – Tesla hat auch mit anderen gesprochen, die deutlich weiter sind. Und wenn sie die Zellenproduktion ins Grünheide über Board werfen, könnte auch Rtg. Kanada gehen.
 

342 Postings, 840 Tage AlpenmannHallo slim.

 
  
    #654
27.02.23 11:16
Danke für die Einschätzung. Leider wird von Seiten Novonix sehr sparsam kommuniziert. Mag ich überhaupt nicht.

Über Tesla habe ich irgendwo gelesen, frage bloß nicht wo, daß die wohl ihre Auswahlkriterien für die Auswahl von potentiellen Partner, etwas "lockerer" nehmen. Es ist wohl bei den Konzernen etwas Panik aufgenommen, zu wenig Rohstoffe für die Produktion zu sichern.  

3379 Postings, 1394 Tage slim_nesbitIm Falle von Magnis

 
  
    #655
27.02.23 11:48

wird auch einen Rolle gespielt haben, dass sie ja schon eine Batteriefabrik in New York haben.
Wenn sie also Termine oder Mengen reißen würden, blieben immer noch fertigen Zellen, die man als Kompensation anbieten könnte.

Was die IR von NVX anbelangt, so kann der Ceo ja nur das anbieten, was er hat. Und das sind nur 1 halbfertige und 1 geplante Anlage und 1 Abnehmer; dass er eine KE hinten anstellt, ist genauso gut wie es auch für uns wieder gefährlich werden kann, denn wenn er wirklich auf eine KE zurückgreifen muss, sind die anderen Mitteln nicht hinreichend gewesen und das weiß dann der Markt und bis dahin hat Burns vorauss. auch nicht mehrere Sellsideanalysten an Board. Wir wüssten dann also auch noch nicht mal, unter welcher Zins- oder Margenlast die Fremdmittel unseren Aktien ggü. stünden.
 

3379 Postings, 1394 Tage slim_nesbitSpx Bullenfalle zugeschnappt

 
  
    #656
1
10.03.23 11:28
die in # 634 angesprochene Bullenfalle im SPX klappt jetzt zu. Russel und Nasdaq werden sich da anschließen. Der ASX sieht anders aus, der US-Kurs wird sich aber vielleicht nicht so wie in den letzten Monaten ausnahmslos geschehen nach downunder richten.


 
Angehängte Grafik:
spx_10-03-2023.png (verkleinert auf 21%) vergrößern
spx_10-03-2023.png

3379 Postings, 1394 Tage slim_nesbitnoch 3 Handelstage und

 
  
    #657
14.03.23 10:15
ein Rest vom Montag und dann geht der Wert aus dem ASX200.  Vielleicht verbindet das der Kurs damit, die Zone von 1,30 - 1,35 AUD anzusteuern.  

342 Postings, 840 Tage AlpenmannInteressant Überlegung..

 
  
    #658
14.03.23 12:38
... aus einem anderen Forum.
Wenn VW in Ontario Batteriezellen herstellt und von dort aus auch das VW Werk in Chattanooga beliefert, könnte es vielleicht sein, das die LKW's auf dem Rückweg Grafit mitnehmen? Vielleicht ist die Überlegung ein totales Hirngespinst. Aber woher bezieht VW Grafit für Ontario? Gedanken dazu?  

342 Postings, 840 Tage AlpenmannLink vergessen

 
  
    #659
14.03.23 12:39

3379 Postings, 1394 Tage slim_nesbitdas ist die 1 million $ Frage

 
  
    #660
14.03.23 13:25
es gibt zwei Projekte, bei denen sich die Frage stellt. So wie räumliche Nähe von NVX und VW, die ja schon das ein oder andere schon bei NVX gekauft haben,
entsteht im Industriegebiet Becancour eine Kathodenfabrik von BASF direkt neben - ich meine also unmittelbarer Nachbar - der Graphiteverarbeitungsanlage von NMG, die dort halbfertiges Kathodenmaterial herstellen.

In beiden Fällen hört man nichts, keine Gerüchte, kein gegenseitiges Besuchen. Nichts. Obwohl das schon wieder so gut passen würde, als dass es wahr sein kann....

Beide Grafithersteller brauchen eigentlich nur 3 Abnehmer und wären durchfinanziert.

Auch in der VW-Kathode sollten rd. 94% Graphit drin sein.  

152 Postings, 1717 Tage likeit57zahlen?

 
  
    #661
17.03.23 10:55
hier steht was von Quzahlen am 16.03. ... kann nichts finden,
die sind natürlich nicht weiter aussagekräftig bevor keine Produktion läuft?
aber ...ich bin nach wie vor überzeugt, dass hier mal Geld verdient wird
..... wo, wann seht ihr einen Boden? ... was sprechen die Glaskugeln ;)
 

4133 Postings, 3047 Tage Torsten1971NOV

 
  
    #662
20.03.23 11:41
Ich hab für einen Positionsaufbau seit Monaten auf unter 0,80 EUR gewartet und da es heut der Fall ist, meine Position auf das Endniveau aufgestockt. Sehr viel billiger sollte s eig nicht mehr werden.... Es sei Börseneinbrüche oder NOV liefert nicht...  

342 Postings, 840 Tage AlpenmannHat jemand eine Info...

 
  
    #663
20.03.23 13:30
...zur Jahreshauptversammlung?  

3379 Postings, 1394 Tage slim_nesbitevtl. im Oktober

 
  
    #664
1
20.03.23 13:48
Burns trifft sich mit Institutionellen Anlegern. Ich weiß nicht, wann wir hier das erste Mal in diesem Faden darüber geschrieben, ist aber schon ne ordentliche Weile her.
Jetzt ist ein super Zeitpunkt, der Abgang aus dem Index, die Kreditausfallgebühren gehen durch die Decke.  Großartig - muss man erstmal hinkriegen so´ n Timing.



 

342 Postings, 840 Tage AlpenmannIrgendwie...

 
  
    #665
20.03.23 15:04
... findet der Kurs gerade keinen festen Boden mehr und das Schweigegelübde erledigt den Rest. Das Marktumfeld ich gerade wirklich nicht besonders erfreulich, aber Null-Informationen vom Unternehmen geht auch nicht. Das einzig positive ist vielleicht, dass bei diesem Kurs wohl keine KE auf der Agenda steht wird. Ironie Off.  

3379 Postings, 1394 Tage slim_nesbitda wäre ich mir nicht so sicher

 
  
    #666
3
20.03.23 15:37
mit der KE.

Der Faden ist gottseidank frei von Polemik und adoleszenten Gepushe, deswegen hat er auch ziemlich viel Input für so ein kleines Papier bekommen.
Wenn man zurückblättert findet man schon vor Ewigkeiten Hinweise auf Szenarien, die jetzt erst eintreten. Also genüg Zeit im Vorlauf um sich anzupassen.

Ich habe das hier schon so oft geschrieben, dass es ist nicht die Frage ist, ob 1,30 AUD oder weniger (die wir jetzt haben) günstig sind, sondern ob man bereit
ist, das Risiko einzugehen.

NVX kann sich nur schwierig das Geld bei Banken holen, weil es dazu einer Bürgschaft oder einer fast nicht bezahlbaren Kreditabsicherung bedarf.

Die US-Unternehmensanleihen haben in einem Jahr 506% erfahren. Und das bezieht sich nur auf den Markt mit erstklassiger Bonität. Die HiYield-Bonds in der NVX zugehörigen Bonitätsklasse dürften bald durch die Decke gehen, Wenn Burns also jetzt mit Optionen, Bonds und Wandelanleihen rumbastelt wird das auch alles andere als billig. Damit ist so eine KE nicht vom Tisch, und beides Fremdmittel oder Verwässerung ist wieder auf Pennystockniveau.

D. h. wir alle sollten auch wieder unser Anlegerverhalten dieser Anlagekategorie anpassen.


 

342 Postings, 840 Tage AlpenmannTermin...

 
  
    #667
21.03.23 11:02

3379 Postings, 1394 Tage slim_nesbitLetztes Update vor der HV

 
  
    #668
2
27.03.23 14:44

Ich habe mal den Temin der HV (danke an Alpenmann) mit dem Kringel eingezeichnet.

Der Kurs scheint auf die U-Linie um 1 AUD zuzulaufen. Diese Marke ist eine ziemlich harte Unterstützung.
Jetzt gibt es zwei Szenarien: 1. Der Kurs durchsticht diese U-Linie, dann wird sie zu einem Widerstand, evtl. ist der dann auch genauso hart wie die Marke als U-Linie gewesen wäre.
Es stehen dann es stehen dann – 10% und dann nochmal – 13% auf der Agenda.
2. Der Kurs nimmt die U-Linie an. Das letzte mal, als der Kurs sowas gemacht, lief der Wert eine ordentliche Weile seitwärts.

Das ganze inkl. eines turn arounds hängt von Burns Finanzierungsplan ab.

Der Bankensektor wird, egal was wir jetzt noch sehen, weitere Regulierungsupdates brauchen. Bisher hat man immer nur auf Ausfallrisken geschaut, die man mit triple A, Beleihungswertabschlägen bei Immos oder CDS abgesichert.
Was sich aber geändert hat, ist die Dynamik eines Bankruns ggü. 2008/ 09. (Das Raussuchen von simplen und vollständigen Bewertungsmatrizen, das publik machen in Foren, das Verabreden – das hat schon eine ziemliche Brisanz. Vor allen Dingen, wenn eine Bank im wesentlichen alles richtig gemacht hat.)
Das, was jetzt zündet, das Zinsänderungsrisiko, das kann man nur mit Eigenkapital oder derivatbasierten Versicherungsvehikeln absichern. Das würde aber zu einem Massensterben führen, weil rd. ein Drittel mit solchen Hürden nicht produktiv wäre.

Was heißt das für Techs? Nun ja, Banken werden sicherlich wieder bei den Kreditvergaben schrauben müssen. (In Deutschland kaum vorstellbar, die Hypothekenvergabe ist schon an der Grenze zur Lächerlichkeit insbesondere bei der Deutschen Bank, über die ja gerade viel gelästert wird, angekommen.)

Eventuell gibt es eine Basel 5 – 7, im Vorfeld oder auf dem Weg dahin wird die Kreditvergabe höhere Margen und mehr Bonitätskriterien haben müssen.
Für den Expansionskurs von NVX bedeutet das mehr Kosten und Hürden.
Zum jetzigen Zeitpunkt ist das noch nicht so wild, HiYields erfahren da nicht so einen großen Hebel wie HiQuality-Yields. Noch nicht! Also es läuft wieder auf einen ziemlich prekären Zeitkorridor hinaus.

Für den Anleger wäre alles einfach gewesen, wenn man was über die Finanzierung bis Januar gehört hätte. U. U. kann Burns auf der HV etwas dazu sagen, was er aus den Investorenmeetings/ -messen mitnehmen konnte.

Seitdem Baker junior aus der Firma raus ist, bzw. nicht mehr mitführt, scheint der Zugang zu Frischgeld nicht mehr so simpel vonstatten zugehen wie zuvor.
Wer im Trading und im Umgang mit Pennystocks nicht erfahren ist, sollte hier nicht auf den Tiefpunkt schielen. Sondern erst über einen Wiedereinstieg nachdenken, wenn der Kurs klar Aufwärtssignale sendet.

Wie schon gesagt, billig ist nicht gleich unterbewertet; wer es nicht beurteilen kann, muss erstmal warten.  
 
Angehängte Grafik:
nvx_27-03-2023.png (verkleinert auf 22%) vergrößern
nvx_27-03-2023.png

342 Postings, 840 Tage AlpenmannJetzt...

 
  
    #669
27.03.23 16:09
... noch irgend eine Hiobsbotschaft auf der HV und das Debakel nimmt seinen Lauf.  

44 Postings, 706 Tage fbo229@slim_nesbit

 
  
    #670
27.03.23 18:21
Könntest du mir erklären was du mit Basel 5 – 7 meinst?  

342 Postings, 840 Tage AlpenmannKann es sein...

 
  
    #672
28.03.23 17:24
das der Artikel schon älter ist? Da steht zwar März 23, aber die Kurse passen nun gar nicht.  

342 Postings, 840 Tage AlpenmannWas ist eigentlich...

 
  
    #673
28.03.23 17:26
mit der Beteiligung von P66? Darüber hört man nichts mehr.  

3379 Postings, 1394 Tage slim_nesbitNVX

 
  
    #674
1
29.03.23 12:55
Alpenmann, echt jetzt? Die American desposits sind 4 australische, wenn Du die nicht gerade über Lynx kaufst, dann hast Du 1:1.
Die Meldung selbst ist irgendwie kappes. Ich habe regelmäßig 5 – 6 stellige Positionen in unterfinanzierte Werte, und das interessiert keine Sau.
Bringt auch nix darüber zu berichten,  was sollte man daraus lernen?
@fbo, schau Dir Basel II – IV an; die IV ist, das was Unternehmen wie NVX den Zugang zu Fremdmitteln im europäischen Markt erschwerte. Aber die IV hilft bei solchen Szenarien, die wir gerade sehen, nur bedingt bis gar nicht.
Trotzdem ist das etwas, wo andere erstmal hinkommen müssen.
In den US haben die Reps von 2016 -2019 die Regulationsschraube wieder zurückgedreht, und genau das ist das Problem.
Insbesondere weil Geld sich ja nicht an Staatsgrenzen hält und die ganzen Neobroker das Geld abwerben, was zusätzlich die viel zu geringen Eigenkapitalquoten verringert. Hier schlummert immer noch eine Ansteckungsgefahr.
Auf beiden Seiten des Ozeans brauchen die Systeme weitere Sicherheits-updates, das ist mit Basel V – VII gemeint.
Der ASX folgt dem SuP und der Nasdaq. Daher dieser interdisziplinäre Ausflug. Das ist weniger weit gesponnen als es aussieht, diese wechselseitigen Auswirkungen bedingen sich unmittelbar.

Was NVX angeht: Der Kurs könnte auf dem Niveau von 60 €Ct in den tradingfähigen Bereich eintauchen. Aber echt hirisk. Da reicht nur eine Markterschütterungen und der Kurs bleibt dort nicht hängen. D. h. wer sich daran traut, kann sich nicht unbedingt mit Sls reinpuhlen.
Andererseits: Wer jetzt 100k auf 0,97 AUD setzt hat ggf. in wenigen Tagen schon 30k verdient, die er long stehen lassen kann.
Ist echt saublöd, weil man seitens der Gesellschaft nichts hat, an dem man sich festhalten könnte. Die anderen Marktteilnehmer sind auch noch nicht auf ihrem Boden angekommen.

Was jetzt passieren kann: der Yieldspread wird geringer, die FED steckt in keinem Dilemma mehr sondern in einem Trilemma; sie wird sich irgendwie mit der Politik arrangieren müssen, um nicht zu viel Schaden anzurichten, aber die Politik kann nicht auf der einen Seite so viel fördern und auf der anderen Seite nach Inflationsbekämpfung rufen. Ohne diese geförderten Projekte und die hohen Beschäftigungsquoten ist die Biden-Admin aber ggf. schon am Ende.
Kommen die beiden Pole nicht überein, wird es wohl kein soft landing geben; kämen sie zusammen, würde es genau das konterkarieren, was Powell in jeder Sitzung tw. bis zu 19x angesprochen hat. Also - Ausweg Rezession oder Ausweg Börsenkorrektur. Die Shiller-PEs sind tw. bei 29.  Unglaublich oder?
Eine Indexkorrektur um  25 % oder mehr ist mEn nicht vom Tisch. Und welches Beta hätte NVX in einem solchem Fall? Hab keine Ahnung und auch keine Meinung dazu.
Das macht den Trade oder den Neueinstieg so schwierig.
 
 

44 Postings, 706 Tage fbo229@slim_nesbit

 
  
    #675
29.03.23 17:58
Danke Slim, dass werde ich mir mal angucken.

Zu der Indexkorrektur: Der Meinung bin ich auch. Ich hatte damals bei Adobe ja schon erläutert das 3000 Punkte für den SuP, bei einem Verlust der Earnings von lediglich 10% und einem historischen Multiplen von 15x, realistisch wären. Aber wo kämen wir dann hin? Dann wären wir immer noch auf dem Niveau der Bubble vor Corona, was ich persönlich schon beunruhigend finde...  

Seite: < 1 | ... | 24 | 25 | 26 |
| 28 | 29 | 30 | ... 37  >  
   Antwort einfügen - nach oben