The Social Chain (Viel günstiger als der Sektor)


Seite 3 von 18
Neuester Beitrag: 09.01.24 10:29
Eröffnet am:12.03.21 11:19von: MaJoLaAnzahl Beiträge:448
Neuester Beitrag:09.01.24 10:29von: rivaneulingLeser gesamt:141.441
Forum:Börse Leser heute:127
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 18  >  

1 Posting, 882 Tage Peter_23The Social Chain - aktuelle Entwicklungen

 
  
    #51
17.02.22 18:06
sagt mal, weiß irgendjemand was mit dem Kurs voN The Social Chain passiert. ich habe eine Reißleine gezogen, fand das ganze Firmenkonzept aber immer sehr ansprechend. Bin echt gespannt wie weit es noch runter geht.  

1417 Postings, 2708 Tage TheseusXBringt das die Kurswende?!

 
  
    #52
21.02.22 12:02
"DGAP-News: The Social Chain AG: Erfolgreich profitabel: Social Chain AG erreicht 2021 Umsatz von rund 620 Mio. EUR und mehr als 20 Mio. EUR EBITDA (deutsch)
21.02.22, 11:24 EQS GROUP
The Social Chain AG: Erfolgreich profitabel: Social Chain AG erreicht 2021 Umsatz von rund 620 Mio. EUR und mehr als 20 Mio. EUR EBITDA

^ DGAP-News: The Social Chain AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung The Social Chain AG: Erfolgreich profitabel: Social Chain AG erreicht 2021 Umsatz von rund 620 Mio. EUR und mehr als 20 Mio. EUR EBITDA

21.02.2022 / 11:24 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Erfolgreich profitabel: Social Chain AG erreicht 2021 Umsatz von rund 620 Mio. EUR und mehr als 20 Mio. EUR EBITDA

Vorläufige pro-forma Zahlen fur das Geschäftsjahr 2021: - Umsatz 620 Mio. EUR - EBITDA - mehr als 20 Mio. EUR

Bekanntgabe der Guidance für das Gesamtjahr 2022 beim Kapitalmarkttag am 9. März 2022
Berlin, 21. Februar 2022. Die Social Chain AG ( WKN: A1YC99 ) bestätigt ihre Prognosen für das Jahr 2021 mit einem Umsatz in Höhe von rund 620 Millionen Euro und einem deutlich positiven EBITDA von mehr als 20 Millionen Euro. Damit liegen die pro-forma konsolidierten Jahreszahlen im Plan und bestätigen die Erwartungen an den profitablen Wachstumskurs.

"Die Social Chain AG ist solide profitabel - auch vor der Adjustierung der Sondereffekte", fasst CEO Wanja S. Oberhof zusammen. "Wir haben im Jahr 2021 mehrere außerordentlich große Sonderprojekte erfolgreich umgesetzt: Die Fusion mit der DS Gruppe, das Uplisting in den Prime Standard und die damit verbundene IFRS-Umstellung. Das macht mich stolz und ich danke unserem gesamten Team von 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre hervorragenden Leistungen. Unsere Vision für 2022 ist klar: Die ganze Power unserer Social-Commerce-Expertise in den Aufbau unserer eigenen Marken und Produkte stecken, allen voran in unsere Vorzeige-Brands KoRo, CLASEN BIO, LANDMANN, URBANARA und BEEM."

Auch ohne Adjustierungen liefert die Gruppe in diesem Jahr ein positives pro-forma EBITDA von rund 7 Millionen Euro. "Die Social Chain AG ist in den vergangenen drei Jahren außerordentlich schnell und und profitabel gewachsen, von reported 35 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2019, über 130 Millionen Euro in 2020, auf pro-forma konsolidierte 620 Millionen Euro Jahresumsatz in 2021", ergänzt Wanja S. Oberhof.

Die Abstimmungen in der IFRS-Umstellung laufen noch und die finalen Zahlen werden auf dem Kapitalmarkttag am 9. März 2022 veröffentlicht. "Wir haben ein spannendes und ereignisreiches Jahr 2021 hinter uns. Es war geprägt von maßgebenden Entscheidungen, mit denen wir den organisatorischen Grundstein gelegt haben, um unsere skalierbare Social-Commerce-Vision aufzugleisen. Damit wechseln wir den unternehmerischen Modus von Growth auf nachhaltige Profitabilität. Meine Leitlinie als CFO ist klar: Planbarkeit, Nachhaltigkeit, Solidität", analysiert CFO Christian Senitz und nimmt damit Bezug auf aktuelle Studien zum Gesamtmarkt Social Commerce.

Aktuelle Studie: Social Commerce wird bis 2025 zum Billionenmarkt
Aktuelle Studien gehen davon aus, dass die globale Social-Commerce-Branche dreimal so schnell wie der traditionelle E-Commerce auf 1,2 Billionen US-Dollar im Jahr 2025 anwachsen wird. Dabei schätzen die Forscher, dass bis zu ein Drittel der Umsätze von Millennials (Generation Y) ausgelöst werden, die auf Social-Media-Plattformen am aktivsten sind. Der Anteil der jungen Generation an den Social-Commerce-Ausgaben wird auf etwa 401 Milliarden US-Dollar geschätzt. (Quelle: Accenture 2022 "Why Shopping's Set for a Social Revolution" [1])

LANDMANN wird D2C-Marke mit Millionen-Community
Um dieses Potenzial marktführend auszuschöpfen, steht das Jahr 2022 für die Social Chain AG im klaren Fokus: Synergiepotenziale voll nutzen und starke Marken international aufbauen. Dafür bündelt die Social Chain AG die Kräfte im Bereich Social Commerce mit der langjährigen Erfahrung und dem Netzwerk aus dem klassischen Handelsvertrieb der DS Gruppe. "Jetzt legen wir den Fokus auf unseren D2C-Markenaufbau, allen voran die älteste Grillmarke Deutschlands LANDMANN. Deutschlands ältester Grillhersteller wird aktuell von unseren Social Media- und Branding-Experten als internationale D2C-Marke mit eigener Millionen-Community und Omnichannel-Vertrieb aufgesetzt", berichtet Produktvorstand (CPO) Ralf Dümmel."  

22717 Postings, 1079 Tage Highländer49Social Chain

 
  
    #53
23.02.22 10:40

637 Postings, 5599 Tage Lango@highländer49

 
  
    #54
23.02.22 12:54
bin ja nicht sicher was du verlinken wolltest... aber den link oben verstehe ich nicht :)
 

807 Postings, 5965 Tage Dow_JonesWer stützt diese Firma?

 
  
    #55
24.02.22 14:21
Sicherlich einer der überbewerteten Firmen auf dem deutschen Kurszettel  

23634 Postings, 5215 Tage Balu4u@Dow_Jones

 
  
    #56
25.02.22 14:15
rein von den Zahlen her finde ich hier nichts überbewertet. Bin trotzdem nicht investiert.

https://ch.marketscreener.com/kurs/aktie/THE-SOCIAL-CHAIN-AG-67010558/  

295 Postings, 951 Tage DaschauherNeubewertung nach...

 
  
    #57
17.03.22 08:00
..Koro Verkauf? Vorstand hat zudem massiv Aktien gekauft.  

31082 Postings, 8329 Tage sportsstarStreit beigelegt, Koro verkauft

 
  
    #58
17.03.22 15:14

6626 Postings, 5944 Tage simplifyKlasse Meldungen

 
  
    #59
23.03.22 17:25
Verkauf von Koro für eine hohe Summe, hoher Insiderkauf bei über 19€, Markteintritt USA, anstehender Kauf in den USA, Dümel Kauf wurde nach dem Kursverfall nicht mehr eingepreist.

Bin gerade eingestiegen.  

110296 Postings, 8892 Tage KatjuschaFindest du die Strategie des Vorstands

 
  
    #60
1
25.03.22 22:48
nicht reichlich riskant?

Die kauften ausgerechnet in den Boom-Zeiten des ECommerce stark anorganisch zu, um möglichst hohes Umsatzwachstum ausweisen zu können. Das dürfte nicht wirklich günstig gewesen sein. Jetzt sitzt man auf rund 200 Mio Schulden, macht aber nur 7 Mio pro forma Ebitda.

Mich erinnert das ziemlich an die Vorstände und Strategien bei Nanogate und Euromicron vor wenigen Jahren. Die sind an ihrem Wachstumswahn zugrunde gegangen, weil dann als mal operativ nicht mehr so super lief, Abschreibungen und Schulden das Ganze zum einstürzen brachten.

EV/AEbitda liegt bei 20 Mio zwar bei knapp 22 noch annehmbar, aber jetzt auch nicht wirklich wahnsinnig günstig im Vergleich. Ich würde zumindest mal den Gescjäftsbericht am 22.April abwarten, wie sich die ganzen Übernahmen auf die Bilanz ausgewirkt haben. Wenn da sich viel Goodwill und Schulden angesammelt haben, sollte man vorsichtig sein.

7632 Postings, 4010 Tage warumistKatjuscha,

 
  
    #61
25.03.22 23:21
Hast Du schon  heute aus allen Röhren gefeuert ?

Du unschuldige Mitze.  

7632 Postings, 4010 Tage warumistReal ist Katjuscha

 
  
    #62
25.03.22 23:24
nicht stark pigmentiert.

Sie ist nur verlogen,  bis geht's nicht mehr.

 

110296 Postings, 8892 Tage KatjuschaBarca ist katjuscha

 
  
    #63
26.03.22 00:25
meintest du bestimmt.

6626 Postings, 5944 Tage simplifyRisiko

 
  
    #64
26.03.22 14:16
TSC hatte schon immer etwas die Aura des unseriösen. Hauptgrund für den Absturz ist die fehlende Transparenz und das britische Pendant The Hut, die mit Transparenzproblemen und Selbstbedienungsmentalität zu kämpfen hatten. Man hat immer auf die Britten verwiesen, dass man doch viel günstiger bewertet sei. Nun hat die britische Aktie 90% an Wert verloren und TSC ist viel teurer. Klar, deshalb wurde TSC auch in den Boden gebombt. Keine Ahnung wie groß die verbliebene Fallhöhe ist. 10€ ist nicht auszuschließen, zumal Ecommercer out sind. Siehe Westwing.  

5260 Postings, 6585 Tage albinoIch persönlich würde NIE in Aktien.....

 
  
    #65
28.03.22 12:54
.....investieren, bei denen Georg Kofler irgendwie involviert ist.
Für die Investierten bleibt zu hoffen, daß es dieser Aktie am Ende nicht genauso ergeht wie der Premiere AG....  

6626 Postings, 5944 Tage simplifyZusammenhang sehe ich da keinen

 
  
    #66
28.03.22 22:46
Also das  finde ich weit hergeholt. Premiere war damals für den  deutschen Markt extrem schwierig, zaubern kann niemand. Unabhängig davon war Premiere für Koffler meines Wissens ein wirtschaftlicher Erfolg. Aber da kann man eh keine Rückschlüsse auf TSC ziehen.


 

6626 Postings, 5944 Tage simplifyEcommercer

 
  
    #67
28.03.22 22:58
Kurs zieht heute deutlich an. Im Vergleich zu Westwing werden sie 2022 profitabel sein.  

4 Postings, 961 Tage D2CDEKursziel?

 
  
    #68
30.03.22 09:59
Ich denke die Vergleiche mit Westwing oder anderen Plattformen sind falsch. Ein Vergleich mit der HUT-Group trifft es wohl noch etwas. Aber warum ist das so? Ganz einfach: niemand versteht was die Social Chain überhaupt macht. Amazon-Händler? Instagram-Agentur? VC? Offline vs Online?

Wie viel wurde eigentlich im Zuge des Ulistings an Kapital aufgenommen? Bzw. wie viel Kapital hat Social Chain bisher ingesamt eingesammelt? Sind das nicht mehr als die momentanen 280€ mio Market Cap? Sprich: ohne Capital Increase wäre (theoretisch) der Wert bei 0?
Meine These: der Umsatz wächst nur noch durch Zukäufe. Der organische Umsatz stagniert. Social Chain ist Cash-Flow negativ und eigentlich auch nicht profitabel.

Ist ein Kursziel überhaupt möglich, bei einem Unternehmen, welches vom "adjusted x adjusted" lebt? Bis auf Koffler und Co. scheint jedenfalls niemand zu profitieren.

Hoffentlich liege ich nicht richtig. Weiterhin viel Erflog den Bullen. Es hat ja niemand was davon, wenn die Aktie weiter fällt.  

1 Posting, 877 Tage der_MaulwurfD2CDE: Kursziel?

 
  
    #69
30.03.22 16:15
Deine Zusammenfassung der SCG ist korrekt - ich habe selber dort im Management gearbeitet & kann das zu 100% bestätigen. Wir brauchten ständig Kapital, haben keinen übergeordnete Strategie gehabt & waren ein Haufen zusammengewürfelter Unternehmen.

Wer es nicht glauben mag : Schaut doch mal die Bewertungen bei Kununu...

Ich würde diese Aktie NIE kaufen
 

6626 Postings, 5944 Tage simplifyThese

 
  
    #70
30.03.22 16:59
Sehe ich nicht so. Dann sollte man es belegen. Sind doch ganz klar profitabel. Einfach Uahlen lesen und nicht was behaupten .  

6626 Postings, 5944 Tage simplifyZahlen und Wachstum

 
  
    #71
30.03.22 17:00
Durchaus beeindruckend. Klar wächst man auch anorganisch. Denke das ist auch notwendig um eine Produktbasis zu haben.  

6626 Postings, 5944 Tage simplifyProfitabel Ecommercer

 
  
    #72
04.04.22 12:58
Profitable Ecommercer steigen durchaus im Kurs. Man muss ja keine Westwing kaufen.  

15792 Postings, 8961 Tage LalapoKauflaune kommt langsam auf ...

 
  
    #73
05.04.22 10:46
H.D.L gestern angelaufen .......Dümmel /Kofler haben sich die Bälle zugeworfen ...werden sich in den nächsten Wochen die Bälle zuwerfen ......

Von 64 € in die Tonne unter 20  geprügelt worden in 0,nix ..bis wohin läuft jetzt die Erholung ...25.....30 ....40 ... ??  

6626 Postings, 5944 Tage simplifyUS Markt

 
  
    #74
08.04.22 14:16
Da wollte man doch noch ein Unternehmen zukaufen. Der Eintritt in den US Markt ist extrem wichtig. Da hat TSC auch die Nase vorn vor den deutschen Ecommercern.  

6626 Postings, 5944 Tage simplifyUp

 
  
    #75
10.04.22 13:40
Denke die Tiefs könnten wir gesehen haben.  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 18  >  
   Antwort einfügen - nach oben