S&T/Kontron mit Foxconn (vorm. Quanmax AG)


Seite 146 von 168
Neuester Beitrag: 24.05.24 08:12
Eröffnet am:14.08.09 13:47von: jocyxAnzahl Beiträge:5.191
Neuester Beitrag:24.05.24 08:12von: Werner01Leser gesamt:1.095.292
Forum:Hot-Stocks Leser heute:374
Bewertet mit:
21


 
Seite: < 1 | ... | 144 | 145 |
| 147 | 148 | ... 168  >  

394 Postings, 887 Tage Bill Eraser@jseyse

 
  
    #3626
05.03.24 22:17
Ein besseres Umtauschangebot als das Barangebot hat es nie gegeben !
Das Delisting kommt auf jeden Fall, unabhängig davon wie viele das Angebot annehmen.
Kontron kann es schlicht aussitzen bis es 95% hat und dann den squeeze out vollziehen.  

394 Postings, 887 Tage Bill Eraseroder

 
  
    #3627
05.03.24 22:37
Katek wird mit dem ODM Geschäft fortgeführt und evtl verkauft. So würde man die Heuschrecken, die sich bei Katek eingenistet haben, grillen.  

330 Postings, 2752 Tage jseyse@Bill

 
  
    #3628
06.03.24 08:17
Ein Umtauschangebot hat es bisher nie gegeben, es wurde aber angekündigt.

Und bei Deinem zweiten Szenario der Fortführung des ODM Geschäfts in der Katek und dem anschließenden Verkauf von Katek gibts nur ein klitzekleines Problem: wie kommt Kontron in diesem Szenario an die restlichen Geschäftsbereiche von Katek?

Es dürfte auf den ersten Blick einleuchten, dass Kontron sich das nicht einfach mal so nehmen kann, sonst könnte sich Foxconn im Abschluss ja auch einfach das operative Geschäft von Kontron nehmen und Kontron mit dem ungewollten Rest danach verkaufen und wir würden auch alle in die Röhre schauen. Und jeder Großaktionär bei jeder Gesellschaft könnte es dann immer so machen und niemand müsste mehr einen Squeeze-Out machen. So funktioniert eine AG aber nicht, auch wenn jemand die Mehrheit auf der HV hat.  

2077 Postings, 3043 Tage Werner01@jseyse #3625

 
  
    #3629
06.03.24 08:36
Es ist aber schon verwunderlich:
5 grosse player haben in rel kurzer Zeit nach der Übernahmeankündigung 19% Katek Aktien übernommen, ohne dass  der Kurs sich bewegt hat.
Ich frage mich wie das funktioniert. Da müssen im Prinzip alle Abgeber mit 15€ zufrieden gewesen sein?
Klingt irgendwie unrealistisch. Oder übersehe ich da was?
 

330 Postings, 2752 Tage jseyse@Werner

 
  
    #3630
1
06.03.24 08:49
So muss es gewesen sein.

Grosse Fonds dürfen halt nicht mehr halten, wenn delistet ist. Und dann verkaufen die halt um die 15 Euro, weil das Geld schneller da ist.

Hat man ja genau gesehen, wer verkauft hat, zB Allianz.

Und auf Umtausch wollten die wohl nicht spekulieren, weil sie vermutlich keine Kontron Aktien wollten und das Risiko denen zu groß erscheint, die erhaltenen Kontron Aktien später zu einem guten Preis abzuverkaufen.

Mich wundert nur, dass Kontron die ganzen Aktien nicht selbst eingesammelt hat...  

2077 Postings, 3043 Tage Werner01#3628 ODM Szenario

 
  
    #3631
06.03.24 08:49
Und wenn das ODM Geschäft so herausgelöst wird wie TeleAlarm? Und dann dafür nur noch der Name Katek verwendet wird?

 

330 Postings, 2752 Tage jseyseODM

 
  
    #3632
06.03.24 08:59
Ja klar, das wohl sinnvollste Vorgehen, wenn ein guter Preis erzielt werden kann. Und alle würden profitieren.  

30 Postings, 1899 Tage IchWeißNixUmtausch

 
  
    #3633
06.03.24 09:48
Das Umtauschverhältnis wird wohl nich 3:2 , wäre ja z.Zt. schlechter als Barabfindung.
Denke, 4:3 Katek/Kontron. Evtl. mit 'Behaltefrist" ???  

5869 Postings, 7735 Tage KleiKatek oder Kontron

 
  
    #3634
06.03.24 12:33
in der Annahme, dass man ja mit KATEK auch Kontron kauft und bei einem vorteilhaften Angebot für den Umtausch gegenüber der Barabfindung würde man dann ja aktuell KAtek kaufen, um mehr Kontron zu haben.

Dagegen spricht aber, dass auch die Umsätze dr KATEK Aktie mega gering sind. Heute z.B. bisher nur ca. 3.000 aktien gehandelt.

Ich frage mich, ob man durch diesen "schwebenden Zustand" beide Aktien tatsächlich in einen Tiefschlaf versetzt. Ich hoffe nicht, da es bei der Kontronübernahme damals ja 1-2 Jahre dauerte, bis die letzten Stücke schlussendlich abgefunden wurden und Kontron eingestellt wurde und in S&T aufging, die sich später dann ja wiederrum in Kontron umbenannte.

Eine ähnlich lange Arie wäre ja ein Desaster!

Wenn das Unternehmen interessant ist, steigt der Kurs. Egal, was da an schwebenden Zustand ist oder nicht.

Es sei denn der schwebende Zustand ist ein schlechtes Geschäft, was dort zu Grunde liegt und dem ist meiner Meinung nach nicht so.

Fragt sich also immer noch, wieso steigt Kontron nicht?  

394 Postings, 887 Tage Bill Eraser@3623 jseyes

 
  
    #3635
06.03.24 14:36
Du bringst hier einige Dinge durcheinander.
Foxconn hat keine Anteile an Kontron, sondern ennoconn und zwar rund 27,5%. Dass ennoconn mit diesem Anteil Kontron nicht umstrukturiert bekommt, versteht sich von selbst. Ein Anteil von über 50% ist erforderlich, den hat Kontron an Katek UND stellt den CEO. Katek ist untergliedert in mehrere GmbHs, die auf Gesellschaften von Kontron verschmolzen werden können und wahrscheinlich auch verden, um die Untenehmensstruktur, die mit dem Projekt Focus verschlankt wurde, nicht wieder zu verkomplizieren.
Und selbstverständlich wirst du mit deinem Katek  Anteil in die Röhre schauen   wenn du a  

394 Postings, 887 Tage Bill EraserErgänzung

 
  
    #3636
06.03.24 14:44
..., wenn du auf einen höheren Kurs als 15 € spekulierst. Auch bei bsquare hat Kontron weder nachgebessert noch sämtliche Anteile übernommen.  

162 Postings, 2700 Tage JohannesWild@Klei

 
  
    #3637
06.03.24 14:56
Meines Erachtens sollte dieser schwebende Zustand schlimmstenfalls 1-2 Monate und nicht Jahre andauern. Der Prozess sollte so laufen dass Kontron mit der Mehrheitsübernahme von Katek ein Delisting-Angebot der Bafin zur Prüfung gegeben hat. Diese hat vier Wochen Zeit das zu prüfen. Dann wird das Delisting-Angebot verkündet und die Katek Aktionäre haben wiederum vier Wochen Zeit sich zu entscheiden ob sie das Angebot annehmen wollen. Danach kann man nicht mehr auf eine Arbitrage aus dem Tausch in Kontron Aktien profitieren und dieser Schwebezustand sollte vorüber sein. Dann ist Katek nur noch für Anleger interessant die auf einen Squeeze Out spekulieren wollen. Somit sollten die Aktien wieder voneinander entkoppelt laufen. Wenn aber bald die Umplatzierung der Katek-Aktien durch ist und der Freefloat schwindet, dann könnte ich mir vorstellen, dass sich der Schwebezustand auch früher schon legt.

Gruß,

Johannes    

330 Postings, 2752 Tage jseyse@Bill

 
  
    #3638
06.03.24 17:24
So einfach wie Du es Dir bisher wohl vorstellst, wären sämtliche Gesellschaften mit Grossaktionär an der Börse nichts mehr wert, wenn der sich einfach nach Lust und Laune auf Kosten aller anderen bedienen könnte. Ist aber nicht so, weil das verbotene Untreue wäre.

Bei solchen von Dir beschriebenen Verschmelzungen würde Katek als Gegenleistung dann eben passende Anteile an den einzelnen Gesellschaften bekommen.

Überleg mal, warum sich Primepulse wohl nicht einfach vorher die TeleAlarm für quasi umsonst per Verschmelzung rausgezogen hat, wenn das doch so einfach ginge wie Du Dir das vorstellst...

 

394 Postings, 887 Tage Bill Eraser@jseyse

 
  
    #3639
06.03.24 18:25
Ich habe überlegt.

Ein Großaktionär, der so handelt, wie du das skizziert hast, würde sich selbst ins Knie  schießen, weil der Aktienkurs einbrechen würde.

Wenn primepuls Telearm vorher aus der Katek Gruppe herausgelöst hätte, läge der Verkaufspreises nicht bei 216 Mio., sondern rund 40 Mio. niedriger.

 

2077 Postings, 3043 Tage Werner01Ich denke mal

 
  
    #3640
06.03.24 18:48
Wenn Primepulse Telealarm vorher (als sie "nur" 59% von Katek besassen) hätte herausziehen wollen, wäre das Hauptproblem gegenüber den Katak Aktionären gewesen, wie der Preis festgelegt worden wäre. Möglicherweise Wirtschaftsprüfer und externe Gutachten nötig um es rechtlich einwandfrei zu gestalten.

So ist es einfacher, Katek gehört quasi Kontron und Primepulse kann wieder wie ein neutraler Dritter auftreten und Kontron ein offizielles rechtlich einwandfreies transparentes Angebot für Telealarm machen. Theoretisch könnte hier auch ein weiterer Interessent einsteigen und mehr als Primepulse bieten...

Katek Aktionäre sind  somit gar nicht mehr zu berücksichtigen
 

330 Postings, 2752 Tage jseyse@bill

 
  
    #3641
06.03.24 19:18
Primepulse hätte dann aber Telealarm zu 100 Prozent, während der niedrigere Kaufpreis nur ihren 60 Prozentanteil verringert hätte, also 40 Prozent von Telealarm für umsonst.

Aber egal, kann ja jeder seine eigene Meinung vertreten, davon lebt Börse, und zum Schluss hat dann halt einer Recht und verdient dann zurecht Geld.

Nach Deiner Ansicht muss dann der Katek Kurs wohl einbrechen, wenn das Übernahmeangebot durch ist, weil Kontron sich dann ja alle Geschäfte von Katek per Verschmelzung für umsonst rausziehen kann. Wäre der klassische Short-Case, wie Du schon selbst zu Primepulse erkannt hast, wenns so möglich wäre.

Sieht aber offensichtlich sogar Kontron anders, sonst würde sie kein attraktives Umtauschangebot planen, wenn sie sich stattdessen alles umsonst über Deinen Vorschlag holen könnten.

Aber schaun wir mal, mich als Kontron-Aktionär würde es jedenfalls freuen, wenn sie jetzt im Tender Offer möglichst viele Katek Aktien kriegen.  

330 Postings, 2752 Tage jseyse@Werner

 
  
    #3642
06.03.24 19:31
Natürlich hast Du vollkommen Recht, ich sehe das ganz genauso als wesentlichen Grund. Wollte nur aufzeigen, dass es eine unrealistische Vorstellung darstellt, dass sich ein Großaktionär einfach alles umsonst aus einer Gesellschaft rausziehen kann und man daher keine falschen Hoffnungen/Sorgen - je nachdem von welcher Seite man es sieht - haben darf, dass es zukünftig bei Katek so laufen kann. Wie Du schon schreibst, da bräuchte es externe Fairness Opinions etc.  

394 Postings, 887 Tage Bill Eraser@jseyse

 
  
    #3643
06.03.24 19:33
Das ganze ist natürlich vielschichtiger, wie du richtig erkannt hast.
Die Frage ist, zu welchen Bedingungen bzw. Konditionen eine Verschmelzung erfolgen kann.

Die russische Variante, also alles für umsonst, funktioniert in der EU nicht.
 

330 Postings, 2752 Tage jseyseBsquare

 
  
    #3644
06.03.24 19:41
Und auch noch eine Richtigstellung zu Bsquare: na klar hat Kontron da alle Anteile übernommen.  

394 Postings, 887 Tage Bill Eraserbsquare

 
  
    #3645
1
07.03.24 11:52
Das Angebot ist eine Minute nach 23:59 Uhr Eastern Time am 6. Dezember 2023 abgelaufen und wurde nicht verlängert (Datum und Uhrzeit, das “Ablaufdatum”). Broadridge Corporate Issuer Solutions, LLC (“Broadridge”), die Verwahrstelle für das Angebot hat mitgeteilt, dass zum Ablaufdatum rund 14.093.157 Aktien im Rahmen des Angebots gültig angedient und nicht rechtsgültig zurückgezogen wurden, was ungefähr 70,9% der gesamten zum Ablaufdatum ausstehenden Aktien entspricht. Zusätzlich wurden 386.424 Aktien im Rahmen garantierter Lieferverfahren angedient, was einem zusätzlichen Anteil von ungefähr 1,9% der gesamten ausstehenden Aktien zum Ablaufzeitpunkt entspricht. Dementsprechend sind alle Bedingungen des Angebots erfüllt. Die Merger Sub wird alle im Rahmen des Angebots gültig angebotenen und nicht rechtsgültig zurückgezogenen Aktien umgehend zur Zahlung annehmen und umgehend bezahlen.  

394 Postings, 887 Tage Bill Eraser@jseyse

 
  
    #3646
07.03.24 11:53
Teile doch bitte deine Quelle mit, wonach Kontron ALLE bsquare Aktien übernommen haben soll.  

459 Postings, 1152 Tage Crine@ bill -ad Bsquare

 
  
    #3647
1
07.03.24 12:02
Weil nach einem gültigen Rechtsakt in den USA für den Fall des Erreichend von 66,67% alle anderen Aktionäre mit dem gleichen Preis aus der gebotenen Übernahme abgefunden werden können. Also ein Squeezeout kraft Gesetz.  

2077 Postings, 3043 Tage Werner01Ich stelle mal noch den Finanzkalender ein

 
  
    #3648
07.03.24 12:18
Dann muss man nicht immer erst auf der web page suchen..
Hinsichtlich meiner persönlichen Fragestellung ob diese Road shows dem Kurs was bringen, bin ich noch nicht überzeugt. Es sind nun 5 solcher events vorbei, nur von der Ferne aus betrachtet würde ich sagen das hat nicht viel gebracht.

 
Angehängte Grafik:
finanzkalender_2024_07.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
finanzkalender_2024_07.jpg

394 Postings, 887 Tage Bill Eraser@werner

 
  
    #3649
07.03.24 15:55
Um es mit den Worten von Billek zu sagen, der Markt hat die Transformation von Kontron noch nicht verstanden.

Vielleicht sollte Herr Billek sich mal fragen, ob an der Story, die er Anlegern verkauft, alles in Ordnung ist. Wenn ja, ist er wahrscheinlich der falsche Transporteur der Story.  

2077 Postings, 3043 Tage Werner01Bill

 
  
    #3650
07.03.24 16:44
Von wann stammt das bon-mot? Vor oder nach der Katek Übernahme?
Nein, im Ernst, der Effekt dieser events muss intern getrackt werden.  

Seite: < 1 | ... | 144 | 145 |
| 147 | 148 | ... 168  >  
   Antwort einfügen - nach oben