Lithium und Geothermie: Eine Luftnummer?


Seite 1 von 131
Neuester Beitrag: 22.05.24 09:26
Eröffnet am:31.07.20 10:31von: deutlichAnzahl Beiträge:4.26
Neuester Beitrag:22.05.24 09:26von: daytrader17Leser gesamt:924.794
Forum:Börse Leser heute:138
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 131  >  

469 Postings, 3241 Tage deutlichLithium und Geothermie: Eine Luftnummer?

 
  
    #1
3
31.07.20 10:31
3235 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 131  >  

199 Postings, 1029 Tage silent dealerLöschung

 
  
    #3237
16.05.23 09:30

Moderation
Zeitpunkt: 23.08.23 13:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

199 Postings, 1029 Tage silent dealerLöschung

 
  
    #3238
23.05.23 10:31

Moderation
Zeitpunkt: 24.05.23 13:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Geinsheim gegen Vulcan

 
  
    #3239
19.07.23 08:03
Eine Bürgerinitiative aus Neustadt an der Weinstraße hat am Dienstag gegen ein Geothermieprojekt demonstriert und dazu Unterschriften überreicht.
Es wir für Vulcan nicht leichter, sein Projekt in Haßloch zu verwirklichen, der Widerstand unter den Bürgern wird immer stärker:

„Am Dienstagabend hatten Vertreter der BIGG Oberbürgermeister Marc Weigel (FWG) im Vorfeld einer Stadtratssitzung eine Liste mit knapp 2.000 Unterschriften gegen das Projekt übergeben.“

„Er befürchtet, dass das Grundwasser durch die Lithiumgewinnung mit Salz verunreinigt wird: "Ganz einfach und simpel, Öl kann man einfacher entfernen aus dem Wasser als Salz."“

„Zudem seien mögliche Gefahren der Lithiumgewinnung nicht ausreichend geklärt, wie Erdbeben, Wasserverschmutzung und die Folgen von Lärm und erhöhtem Verkehrsaufkommen.“

„Die Gegner befürchten auch, dass bei einem Misserfolg des Projekts eine Industrieruine zurückbleiben und öffentliche Fördergelder für das Projekt so wörtlich "vernichtet" werden könnten.“  

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Natrium statt Lithium

 
  
    #3240
23.07.23 09:41
Für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien werden seltene Erden gebraucht, sie können brennen und halten nur wenige Jahre.
„Forscher:innen des Fraunhofer-Instituts haben in Zusammenarbeit mit der Altech-Gruppe eine Batterie entwickelt, die gegenüber klassischen Lithium-Ionen-Batterien gleich mehrere Vorteile hat.“

„Einer der wichtigsten: Es gibt keinerlei Probleme, die zur Herstellung benötigten Materialien zu beschaffen.“

„Neben der Unabhängigkeit von anderen Märkten bringen die neuartigen Batterien noch mehr Vorteile mit sich.“

„Sie enthalten keinerlei brennbaren Materialien, weshalb anders als bei Lithium-Ionen-Batterien mit dem flüssigen Elektrolyten und dem brennbaren Kunststoffseparator auch keine chemischen Kettenreaktionen entstehen können.“  

199 Postings, 1029 Tage silent dealerSchwarze Wolken über dem Wattenmeer

 
  
    #3241
26.07.23 16:50
Es ist beeindruckend, was Lithium alles anrichten kann, sobald es ungeniert in Fertigprodukten auftaucht. Vielleicht auch bald das erhoffte Lithium von Vulcan Energy?
Wie sollte solches Lithium auch nur ansatzweise die Zukunft der weltweiten Automobilindustrie sein, darf sich der geschockte Leser indes fragen, während er die ausgewählten Zitate liest und über das Wattenmeer dicke Wolken vom brennenden Auto-Frachter "Fremantle Highway" ziehen:

„Gegen Mitternacht war das Feuer auf der "Fremantle Highway", die unter der Flagge von Panama fährt und von Bremerhaven unterwegs war nach Ägypten, ausgebrochen, berichtete die Küstenwache. Und zwar bei den etwa 25 elektrischen Autos."

„Vor allem die LITHIUM-Batterien der E-Autos erschwerten die Löscharbeiten, sagte der Sprecher der Küstenwache.“

„"Das könnte eine Umweltkatastrophe für die Nordsee und das Wattenmeer bedeuten", warnte ein Sprecher der Stiftung De Noordzee am Mittwoch.“

https://web.de/magazine/panorama/...-deutscher-nordseekueste-38464416

 

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Löschung

 
  
    #3242
01.08.23 05:07

Moderation
Zeitpunkt: 01.08.23 10:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unseriöse Quellenangabe

 

 

30 Postings, 1470 Tage SteeBeeE-Autos brennen auch nicht häufiger

 
  
    #3243
2
01.08.23 12:14
Ich hab' mir schon gedacht, dass hier früher oder später die Situation auf dem Schiff genutzt wird, um wieder gegen Lithium/E-Autos zu argumentieren. Natürlich sind der Brand und auch drohende Umweltkatastrophen schlimm; aber wenn's danach ginge, dürften auch keine Ölfrachter mehr fahren bzw. generell keine großen Schiffe, bei denen es quasi jedes Jahr eine neue Katastrophe gibt.

Lithium-Akkus etc. werden doch schon seit Ewigkeiten überall mit transportiert. Bei Schiffen hätten, wie im Heise-Artikel auf https://www.heise.de/news/...hen-Sicherheitsvorschriften-9229562.html beschrieben, einfach auch mal die passenden Sicherheitsmaßnahmen die Gefahr verringern können.

"E-Autos würden nicht öfter, aber anders brennen. Die herkömmlichen, oft 50 Jahre alten Löschsysteme auf Autotransportern und Containerschiffen würden Feuer mit CO₂ ersticken. Solche Systeme seien beim Brand von Lithium-Ionen-Akkus wirkungslos. Sinnvoller sei in solchen Fällen etwa, Wassernebel zu versprühen. Dadurch werde ein Batteriebrand zwar auch nicht gelöscht, aber verhindert, dass er auf benachbarte Ladegüter übergreift."

Und Auto-Brände gab es vorher auch schon genug - auf 1,5 % aller Autofähren bricht ein Feuer aus, auch wenn diese sicherlich selten so gravierend sind wie jetzt.

"Fast 80 Prozent der untersuchten Brände auf Autofähren zwischen 1994 und 2011 gingen von einem Fahrzeug an Deck aus. Allein in Brand geratene Aggregate von Kühltrailern waren für mehr als 25 Prozent der Vorfälle verantwortlich."  

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Keine Zukunft für Vulcan!

 
  
    #3244
06.08.23 23:09
In China gibt es bereits das erste Auto, das mit einem Natrium-Ionen-Akku vorfährt. Er ist nicht nur billiger, sondern auch bei extremer Witterung...
Im Vergleich ist Vulcan viel zu teuer!

„In China gibt es bereits das erste Auto, das mit einem Natrium-Ionen-Akku vorfährt.“

„Erste Tests zeigen: Die Natrium-Batterie kann mit der Lithium-Ionen-Variante mithalten.“

„Im Vergleich zu den Lithium-Ionen-Akkus ist Natrium nicht nur günstiger, sondern auch unabhängig von der Verfügbarkeit von Lithium.“  

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Haßloch gegen Vulcan's Pläne?

 
  
    #3245
11.08.23 09:26
Die Firma Vulcan Energie, die im Haßlocher Untergrund auf die Suche nach heißem Thermalwasser und darin enthaltenem Lithium gehen will, hat für die ...
Plant Vulcan nicht auch 3D-Messungen in Haßloch?
Daraus wird wohl nichts werden …

„Bürgermeister Tobias Meyer (CDU) bringe darin zum Ausdruck, dass die Gemeinde von den ihr zu Verfügung stehenden Mitteln Gebrauch machen werde, um sich gegen die angekündigten Rüttelfahrten auszusprechen.“

„Auch werde die Verwaltung sämtliche Genehmigungsgesuche zum Befahren gemeindeeigener Flächen negativ bescheiden.“  

199 Postings, 1029 Tage silent dealerLöschung

 
  
    #3246
18.08.23 17:11

Moderation
Zeitpunkt: 15.03.24 16:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

199 Postings, 1029 Tage silent dealerBeschönigte Zahlen?

 
  
    #3247
09.09.23 10:00
Horst Kreuter im November 2022:

„Das deutliche nachhaltigere Lithium aus dem Oberrheingraben soll insgesamt für bis zu 400 Millionen E-Fahrzeuge (also fast ganz Europa) reichen. Für den Anfang rechnet unser Podcastgast Dr. Horst Kreuter noch mit bescheideneren Zahlen: "Wir möchten ab 2025 40.000 Tonnen Lithiumhydroxid pro Jahr fördern. Das genügt für die Herstellung von Batterien für circa 1 Mio. E-Autos pro Jahr", so Dr. Kreuter.“

Quelle: https://geladen.podigee.io/55-lithium

Im aktuellen Focus-Artikel zur aktuellen KIT-Studie (Fabian Nitschke und Valentin Goldberg) geht man von bedeutend geringeren Zahlen aus:

„Schon ein Geothermie-Kraftwerk könnte demnach über die 30 Jahre gemittelt jährlich 234 Tonnen reines Lithium fördern.“

„Würde man es extrahieren, könnten die bestehenden Geothermie-Kraftwerke daraus bis zu 4.700 Tonnen Lithium jährlich gewinnen, wie Forschende ermittelt haben.“

Quelle: https://www.focus.de/earth/news/...-fuer-jahrzehnte_id_204010263.html

Wurden hier eventuell Zahlen beschönigt um Anleger zur Aktie zu locken?

 

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Weiter im Abwärtstrend!

 
  
    #3248
30.10.23 14:04
Mit weiteren Verlusten in die neue Woche!

Vulcan verliert im ASX 2,25% und fällt auf 2,17 AUD.

Im Chart (rechts, Jahresansicht wählen) kann man sehen, dass damit ein neues 52-Wochen-Tief markiert wird.

https://hotcopper.com.au/asx/vul

Wann fällt die Marke von 2 AUD?

Die Charttechnik ist weiter negativ:

3 x Bearish

Im Chart zu sehen: heute wurde die Unterstützungslinie bei 2,12 getestet.

Auf Charts klicken:

https://www.marketscreener.com/quote/stock/...CES-L-42750272/graphics

Strong Sell / Strong Sell / Sell

https://www.investing.com/equities/koppar-resources-technical

Neutral / Sell Strong / Sell

https://www.tradingview.com/symbols/ASX-VUL/technicals

„Falling trends indicate that the company experiences negative development and falling buy interest among investors.“

„There is no support in the price chart and further decline is indicated.“

https://www.investtech.com/main/market.php?CompanyID=49129816  

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Widerstand gegen Vulcan in Haßloch!

 
  
    #3249
12.11.23 17:04
Im Thermalwasser des Oberrheingrabens wird  ein großes Lithium-Vorkommen vermutet. Für die Förderung des Rohstoffs hat die Firma Vulcan Energie ...
Immer wieder neuer Widerstand gegen die Pläne für Vulcan!:

„Doch der Gemeinderat hat jetzt ein klares Zeichen gegen das Projekt gesetzt.“

„In puncto Geothermie stimmte der Gemeinderat letztlich einer Kombination der Anträge von HLL und CDU zu: Die Gremien der Gemeinde Haßloch genehmigen grundsätzlich keinen Verkauf von kommunalen Grundstücken zur Lithiumgewinnung mit Tiefenbohrungen tiefer als 500 Meter, wenn durch diese unter dem bebauten Ortsgebiet eine Gefahr für das Eigentum der Haßlocher Bürger oder der Gemeinde Haßloch durch Erdbeben oder Grundwasserverschmutzung oder dauerhafte, nicht unerhebliche Lärmemissionen entsteht.“

„Außerdem seien die Antworten des Unternehmens auf Fragen zum Risiko von Erdbeben und Hausschäden „wenig beruhigend“.“  

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Schwerer Rückschlag!

 
  
    #3250
1
23.11.23 11:10
Das Geothermiekraftwerk in Landau steht still - wegen technischer "Alterungsprozesse". Und das vor einem großen Einweihungsevent..
Katastrophale News für Vulcan?

„Das Geothermiekraftwerk in Landau steht still - offenbar schon länger.“

„Bergamt: Geothermiekraftwerk bleibt erstmal außer Betrieb“

„Brisant: Am Donnerstag will die Karlsruher Firma Vulcan Energy offiziell eine Versuchsanlage zur Gewinnung von Lithium einweihen.“

„Hat Lithiumoptimierungsanlage nun ein Problem?“

Wie will man in der LEOP jetzt aussagekräftige Daten für die DFS bzw. für den Realbetrieb gewinnen, wenn Druck und/oder Temperatur der Sole nicht dem Realbetrieb entsprechen?

Können in Landau gewonnene Ergebnisse jetzt überhaupt noch irgendeine Bedeutung haben?

Warum hat Vulcan seine Anleger nicht rechtzeitig über die Probleme in Landau informiert?
Wurden die Anleger hier nicht getäuscht?  

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Löschung

 
  
    #3251
12.12.23 09:18

Moderation
Zeitpunkt: 17.12.23 14:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Schiff brennt wegen Lithiumakkus

 
  
    #3252
03.01.24 17:09
„Die Batterien erweisen sich zunehmend als Sicherheitsrisiko im Frachtverkehr.“

„Über kurz oder lang werden die Konsumenten den Preis dafür bezahlen müssen.“

„Für die sogenannte “Klimabilanz” der Stromer sind solche Vorfälle nicht unbedingt vorteilhaft.“

https://report24.news/...fuer-tagelanges-feuer-auf-einem-frachtschiff  

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Risiken der Geothermie

 
  
    #3253
1
04.01.24 10:36
Der Erdwärme gehört die Zukunft. Die Tiefengeothermie ist aber technisch anspruchsvoll und nicht ohne Risiken.
Ein ausführlicher Bericht des Deutschlandfunk zur Geothermie.

Ab Min. 25 wird über das Erdbebenrisiko berichtet, dabei wird der Oberrheingraben mit der Region München verglichen.

In den letzten Minuten werden etwas ernüchternde Zahlen zur Geothermie genannt, dazu der Satz:

"So bleibt die tiefe Geothermie vorerst nur Eines: ein Versprechen für die Zukunft von dem unklar ist, ob es jemals eingelöst wird."  

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Probleme für Vulcan?

 
  
    #3254
30.01.24 16:46
E-Autos als Ladenhüter: Die Renaissance des Verbrenners | tagesschau.de
Ab 2035 werden in der EU keine Verbrenner mehr zugelassen. Tatsächlich aber erleben Benziner und Diesel gerade ein erstaunliches Comeback. Der Boom bei Elektrofahrzeugen dagegen scheint auszufallen. Woran liegt das? Von Daniel Hechler.
Das wird Vulcan-Anlegern vermutlich weniger gefallen:

"Die Kunden wollen explizit Verbrenner, auch gerne was Gebrauchtes, was junges Gebrauchtes."

„Im Dezember wurden 55.000 E-Autos neu zugelassen.“

„Das sind etwa 47 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.“

„Und die Aussichten für deutsche Elektrofahrzeuge trüben sich 2024 weiter ein.“

Wird bald weniger Lithium benötigt?

Ist die Natrium-Batterie eine Alternative?  

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Geothermie kaum planbar!

 
  
    #3255
01.02.24 12:00
Wird Vulcan bei seinen geplanten Bohrungen auch so große Verzögerungen hinnehmen müssen?

Wie reagieren die Anleger, wenn sich der Beginn der Lithiumförderung um so viele Jahre verzögert?

In Graben-Neudorf wollte die Deutsche Erdwärme ihre am 15.5.2022 begonnene Bohrung nach 3 Monaten beendet haben:

„In Graben-Neudorf im Landkreis Karlsruhe wurde am 15. Mai mit der ersten Probebohrung für das örtliche Geothermievorhaben begonnen.“

„Innerhalb der nächsten drei Monate soll die finale Tiefe von etwa 3.700 Metern erreicht werden.“

https://www.tiefegeothermie.de/taxonomy/term/925

Jetzt dauert es bis Mitte 2025, mit erheblichen Auswirkungen auch auf die Wärmenetzplanungen der Gemeinden.

„Inzwischen sind Aussagen zur Ergiebigkeit auf den Sommer 2025 geschoben.“

„Das hat Auswirkungen auf den geplanten Wärmenetzausbau, der eines Tages die Region von Graben-Neudorf bis Bretten mit Geothermie-Wärme versorgen soll.“

https://bnn.de/karlsruhe/karlsruher-norden/...-es-erst-im-sommer-2025  

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Löst die Natriumbatterie die Lithiumbatterie ab?

 
  
    #3256
22.02.24 16:21
Vielleicht wird Lithium in Zukunft deutlich weniger benötigt?:

„Der Schritt könnte ein Vorbote für einen sich wandelnden E-Auto-Markt sein, in dem vor allem teure Elektroautos weniger gefragt sind.“

https://www.giga.de/news/...bei-erster-hersteller-zieht-die-notbremse

Das könnte für die Alternative Natrium-Batterie sprechen, die ja preisgünstiger ist. Vielleicht benötigt auch Stellantis weniger Lithium von Vulcan?:

„Der Stellantis-Konzern setzt seine Hoffnungen auf eine neue Art von Batterie: dem Natrium-Ionen-Akku.“

„Diese Technologie verspricht nicht nur eine kostengünstigere Herstellung, sondern auch eine höhere Nachhaltigkeit im Vergleich zu Lithium-Ionen-Batterien.“

„Das gilt auch für die deutsche Stellantis-Marke Opel.“

https://efahrer.chip.de/news/...n-autoriese-setzt-auf-natrium_1017320

 

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Löschung

 
  
    #3257
13.03.24 19:06

Moderation
Zeitpunkt: 26.03.24 09:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Löschung

 
  
    #3258
25.03.24 13:55

Moderation
Zeitpunkt: 26.03.24 09:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Löschung

 
  
    #3259
26.03.24 10:22

Moderation
Zeitpunkt: 11.04.24 13:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unseriöse Quellenangabe

 

 

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17In Zukunft Natrium

 
  
    #3260
28.03.24 13:00
„Leistungsstark, sicher und umweltfreundlich – Natrium-Ionen-Batterien haben viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Batterien.“

„Da sie keine kritischen Rohstoffe wie Lithium oder Kobalt enthalten, könnten sie zudem Anwendungen wie stationäre Energiespeicher und die Elektromobilität viel günstiger machen.“

„Bei den Lithium-Ionen-Batterien hatte Asien in den vergangenen Jahren die Nase vorn.“

„Die Natrium-Ionen-Technologie ist jetzt eine Riesenchance für einen Neuanfang in Europa.“

https://www.kit.edu/kit/...rial-fuer-die-natrium-ionen-revolution.php  

1283 Postings, 1027 Tage daytrader17Weiter verzögert?

 
  
    #3261
22.05.24 09:26
„Stattdessen bekam Thorsten Weimann, Geschäftsführer der Vulcan-Gruppe, ausführlich Gelegenheit, die Pläne zu erläutern: Wenn alles gut läuft, soll im kommenden Jahr mit dem Bau der neuen Anlage im Osten der Stadt begonnen werden.“

„Ein bis zwei Jahre später soll die Anlage in Betrieb genommen werden und Wärme, Strom und Lithium liefern.“

Also vielleicht erst 2027 – wäre das nicht wieder eine Verzögerung?

„Ob sich Landau denn bei dem Karlsruher Unternehmen in guten Händen befände, will eine Zuhörerin wissen.“

„Eine klare Antwort vermied Tschauder.“

Warum …?

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/...aene-vulcan-100.html

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 131  >  
   Antwort einfügen - nach oben