Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie


Seite 1157 von 1172
Neuester Beitrag: 02.03.24 01:00
Eröffnet am:01.12.20 15:35von: AugustaTRAAnzahl Beiträge:30.293
Neuester Beitrag:02.03.24 01:00von: Artikel 14Leser gesamt:8.261.230
Forum:Börse Leser heute:1.518
Bewertet mit:
77


 
Seite: < 1 | ... | 1155 | 1156 |
| 1158 | 1159 | ... 1172  >  

1071 Postings, 1979 Tage Artikel 14BioNTech - Krebs-Medikationen absehbar

 
  
    #28901
5
08.12.23 12:37
CEO Sahin war beim C19-Impfstoff deutlich schneller unterwegs, als öffentlich angekündigt (Hessenschau, Quellen siehe unten).

Bei einigen der Krebs-Medikationen halte ich zumindest interne Beschleunigungen ebenfalls für möglich.

"Weltweit in großem Maßstab vor 2030" bedeutet jedenfalls nicht "ab 2030" und auch nicht unbedingt erst "2029", sonst hätte Sahin (Mathematiker) eher "ab 2029" gesagt. Wenn man genau hinschaut, wäre dies die viel schwächere Aussage gewesen (Aussagenlogik, Mathematik). Wann im Zeitstahl zuvor werden wohl zumindest einige der Studienergebnisse bekannt gegeben?

Es gibt am Markt auch noch Wettbewerber, die nicht untätig sind, und das muss der CEO zusätzlich (wie bei C19, >240) berücksichtigen.
Manche interne Entwicklungen und Zwischenergebnisse versetzt man besser nach außen in einen Stealth-Modus, um den Vorsprung technisch, taktisch und strategisch ausbauen zu können. Und wenn die Märkte dies jetzt zeitweise falsch verstanden haben, wäre dies völlig normal.

Als Vorstand kennt man die Zwischenergebnisse, hat viele Informationen und ein Gefühl für die eingesetzten Technologien, für die Kooperationspartner, für die klinischen Märkte usw. Als Gründer und Vorstand ist man sich viel früher intuitiv sehr sicher, doch erst deutlich später reicht es für eine extern belastbare Pressemitteilung. Andererseits sind die Zulassungsprozesse ein externer Unsicherheitsfaktor, auf den man weniger Einfluss hat. Dass BioNTech in GB, EU und USA bereits Fast-Track-Ansätze nebenläufig angegangen ist, erhöht dabei die Chancen für eine schnellere erste Zulassung. CEO Sahin ist erfahrungsgemäß sehr gut (sogar genial) darin zeitliche Abläufe einzuschätzen und zu optimieren (vgl. C19). "Insgesamt gebe es ein Missverhältnis zwischen technologischen Möglichkeiten und dem, was die Bürokratie zulasse", das sagte CEO Sahin (21.August.2023).

Dass wir in den nächsten 12 Monaten weitere und größere News aus den Studienergebnissen bekommen werden, ist meine starke Vermutung.
Bereits 2025 könnte die erste Zulassung möglich sein, wenn eine oder mehrere der Zulassungsbehörden in den USA oder EU oder GB bei einem beschleunigten Verfahren mitspielen. Für 2026 hat Sahin bis zu drei mögliche und wahrscheinliche marktfähige Produkte vorbehaltlich der Zulassungen deutlich avisiert (Audio Call zum Q3, sowie Seite 27 Q3 Präsentation). Wenn CEO Sahin in Bezug auf Krebsmedikationen mit den Aussagen "definitiv weltweit und in großem Maßstab vor 2030" (BBC) recht behält, dürfte die Aktie sehr viel mehr wert sein, als die derzeitige "Liquidationsbewertung" in Höhe der bereits vorhandenen und erwirtschafteten Vermögenswerte, mithin ist BioNTech ein Tenbagger-Kandidat meiner bescheidenen Meinung nach.

Quellen:
https://web.archive.org/web/20201124040422/https:/...pfstoff-100.html

https://www.deraktionaer.de/artikel/...ch-in-reichweite-20319290.html

https://www.youtube.com/watch?v=R83JCXSjvJo&t=2514s

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...assungsverfahren/

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/.../27/ab-nach-england

https://investors.biontech.de/static-files/...-4b89-982a-8abf8e0a8761
 

1088 Postings, 1013 Tage Meikel 1 2 3BioNTech und australien

 
  
    #28902
2
08.12.23 12:45
https://investors.biontech.de/de/news-releases/...toria-unterzeichnen


...auch hier geht es voran...


BioNTech und australischer Bundesstaat Victoria unterzeichnen Vereinbarung über strategische Partnerschaft zur Stärkung des mRNA-Ökosystems

eine mehrjährige Vereinbarung die darauf abzielt,
das mRNA-Ökosystem im Bundesstaat Victoria zu stärken
und die Entwicklung innovativer Medikamente

von der Forschung bis zur klinischen Anwendung zu unterstützen

BioNTech wird eine mRNA-Produktionsanlage
im klinischen Maßstab aufbauen und betreiben
die auf den digitalen, modularen High-Tech-Produktionseinheiten
den BioNTainern basieren wird;

BioNTech plant ein mRNA-Innovationszentrum in Melbourne,
das darauf abzielt, Kollaborationsprojekte mit lokalen Unternehmen
und Forschungsgruppen zu kuratieren

BioNTech beabsichtigt, die Entwicklung mRNA-basierter
und anderer Produktkandidaten voranzutreiben
mit dem Ziel,

innerhalb von zehn Jahren bis zu 4.000 Krebspatientinnen und -patienten
in Australien und Neuseeland zu behandeln

FAZIT
...das Unternehmen entwickelt sich weiter,
der Kurs wird folgen  

1088 Postings, 1013 Tage Meikel 1 2 3...wenn ich darüber nachdenke...

 
  
    #28903
3
08.12.23 12:51
wieder ein Baustein zur Erweiterung der globalen Zulassung
von Medikamenten...

BioNTecH baut sich seine eigenen Kompetenzzentren auf
Großbritannien, Singapur, Österreich, Israel, Australien, USA...
...Afrika,...

alles läuft auf 2026 hinaus...  

433 Postings, 1212 Tage RamtoLöschung

 
  
    #28904
1
09.12.23 00:26

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.23 12:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

9894 Postings, 6389 Tage Vermeerguckstu erstmal Sahins Lebenslauf?

 
  
    #28905
4
09.12.23 01:14

433 Postings, 1212 Tage RamtoLöschung

 
  
    #28906
10.12.23 00:53

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.23 13:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

519 Postings, 1438 Tage Escalona@Ramto

 
  
    #28907
10.12.23 13:30
hat er nebenbei gemacht:

1992 - 1994 Studium der Mathematik, Fernuniversität Hagen

Ich kann allerdings nicht finden, wie er abgeschlossen hat.  

385 Postings, 1441 Tage doetsch84Sahin

 
  
    #28908
10.12.23 13:34
"Von 1992 bis 1994 studierte er Mathematik an der Fernuniversität Hagen."
https://de.m.wikipedia.org/wiki/U%C4%9Fur_%C5%9Eahin

Ob 2 Jahre für einen Abschluss reichen, eher nicht, steht da zumindest nicht. Ein ganz unbeschriebenes Blatt zum Thema Mathematik ist er jedenfalls nicht.

Allerdings ist das hier wohl auch eher nicht von Belang :)
 

385 Postings, 1441 Tage doetsch84Escalona

 
  
    #28909
10.12.23 13:35
War schneller...  

433 Postings, 1212 Tage RamtoLöschung

 
  
    #28910
1
10.12.23 23:48

Moderation
Zeitpunkt: 24.12.23 00:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

1071 Postings, 1979 Tage Artikel 14BioNTech CEO und die Mathematik

 
  
    #28911
7
11.12.23 11:58
Welchen tatsächlichen gewaltigen Einfluss die Mathematik auf den CEO Uğur Şahin hat,
daraus machte er nie ein Geheimnis. Die Stuttgarter Zeitung schreibt am 25.12.2021 — "Ugur Sahin ist begeisterter Mathematiker".

Vor seinem Studium wählte Prof. Şahin die Abitur-Leistungskurse Mathematik und Chemie und wurde Jahrgangsbester. "Es ist auch ihrem Unterricht und Ihnen persönlich zu verdanken, dass wir im Januar letzten Jahres mit aller Entschlossenheit begonnen haben, den Impfstoff zu entwickeln." Die Folgerung erklärt Sahin mit dem Verdienst der LK-Lehrerin, ihn "für die Mathematik begeistert" zu haben. Nachdem er Anfang Januar 2020 wissenschaftliche Aufsätze über das Coronavirus in Wuhan gelesen habe, sei es aus "simpler Logik und ein bisschen Statistik" naheliegend gewesen, dass sich das Virus bereits weltweit ausgebreitet haben musste.
https://www.presseportal.de/pm/66749/5021963

„Je komplexer eine Aufgabe war, desto mehr freute ich mich darauf, sie zu lösen. Die Mathematik hat mich geprägt. Bis heute versuche ich in allem, was ich tue, das mathematische, das logische Wesen einer Sache zu durchdringen und zu hinterfragen.“, sagt der CEO Prof. Şahin.
https://60-jahre-anwerbeabkommen.de/...e-mathematik-hat-mich-gepragt/

Aktueller CV mit akademischem und beruflichem Werdegang :
https://www.fzi.uni-mainz.de/files/2019/10/...-Sahin_aktualisiert.pdf
Dort führt er in der Kurzfassung ganz zentral sein Mathematik-Studium als wichtigen akademischen Schritt auf.

Mathematik fällt nicht jedem Menschen leicht und die aktuellen Pisa-Ergebnisse zeigen das gravierende Problem mit dem Thema in Deutschland auf. Dies ist ein Mathe-Desaster und gefährdet die Wirtschaft und den Wohlstand (Der Spiegel). Mit hunderten Menschen, die Mathematik studiert haben, hatte ich in meinem Leben selbst zu tun und mit vielen davon gemeinsam Mathematik studiert. Wenn man sich für Mathematik begeistert, spielt die Aussagenlogik sehr schnell eine grundlegende Rolle. Dies bleibt als starke geistige Grundlage fast immer verfügbar. Aber sogar rund 80 Prozent brechen ihr Mathematik-Studium ab (dazu gehöre ich nicht). Aber auch unter diesen "Studienabbrechern" habe ich extrem kluge Köpfe erlebt, die auch ohne Studienabschluss große mathematische Leistungen (beruflich und privat) erbringen. Wenn man zusätzlich zum sprichwörtlichen Stress als junger Arzt in klinischen Alltag und nach dem erfolgreich abgeschlossenen Medizin-Studium noch vier Semester erfolgreiches Mathe-Studium dranghängt, dann ist das für mich ein sehr starkes Statement. Die Genauigkeit der Prognosen von Prof. Şahin basieren ganz erheblich auf seinen mathematischen Fähigkeiten. Das galt für die frühe Prognose der C19-Pandemie-Entwicklung ebenso wie für die Wirksamkeit und Sicherheit des C19-Impfstoffs. Kann man bei diesem CEO mit Mathematik etwas zwischen den Zeilen lesen? Der von Biontech entwickelte Impfstoffkandidat BNT 162b2 habe „ein ausgezeichnetes Profil, und ich halte ihn für nahezu perfekt“, sagte Sahin sehr früh bereits am 11. September 2020 und genau diese Aussage eines Mediziners, der zusätzlich Mathematik studiert hat, hat mich zum umgehenden Investment in BioNTech bewegt. Übliche gute Ergebnisse für Impfstoffe ohne mRNA waren zu der Zeit eher 50 bis 70 % Wirksamkeit (vgl. Grippe und AZN, RKI 20 bis 60 %). Die Wirksamkeit hatte ich auf genau dieser Aussage in den amerikanischen Foren bei Yahoo Finance frühzeitig nachweislich mit 95% geschätzt und dies hatte sich dann auch recht genau bestätigt, als die Zahlen der Studie Phase 3 Ende Nov. 2020 dann herausgekommen sind. 95% Wirksamkeit ist nicht "perfekt" (das wären mathematisch 100%), es sind auch nicht weniger als 70%, was keineswegs "fast perfekt" wäre. 95% Wirksamkeit mit einem guten Risikoprofil (geringen Nebenwirkungen, sehr seltenen Impfschäden)  sind für einen Impfstoff "fast perfekt" q.e.d.  Aus dieser und anderen Erfahrungen mit den Aussagen der Vorstände von BioNTech vermute ich, dass die meisten Prognosen zum Erfolg und zum Zeitplan der Krebsmedikationen viel mehr inhaltliche und mathematische Qualitäten haben, als die meisten Analysten, Journalisten, institutionellen Anleger und Fondmanager sowie Kleinanleger bisher herauslesen können.

"Seine analytischen Fähigkeiten und sein Vermögen, Wissen aus verschiedenen Bereichen zu kombinieren, gelten als ein wichtiger Motor für den Erfolg der Firma BioNTech" schreibt die Ärztezeitung.

Weitere Quellen:
https://www.capital.de/wirtschaft-politik/...s-prognosen-waren-118506
https://www.stuttgarter-zeitung.de/...46c-4008-b34d-12093699e68f.html
https://de.wikipedia.org/wiki/U%C4%9Fur_%C5%9Eahin
https://www.spiegel.de/panorama/bildung/...683-4093-8263-21a7fd25e2c6
https://www.welt.de/wissenschaft/article248942888/...icht-krankt.html
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfen/Influenza/FAQ_Uebersicht.html
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/...e-waren-gut-wirksam-142272/
https://www.businessinsider.de/wissenschaft/...gen-tag-entwickelte-c/
https://www.aerzteblatt.de/archiv/218514/...er-antivirale-Mechanismen

 

182 Postings, 396 Tage Delarey2023Mathematiker

 
  
    #28912
11.12.23 15:52
soll alles respektiert sein und ist es auch.
Hat aber aus meiner Sicht mit dem Kurs, um den geht es in einem börsenforum, nix zu tun.
Evtl. wäre es hilfreich, er hätte noch einen Kurs in Wahrscheinlichkeitsrechnung abgeschlossen, dann würden wir hier andere Kurse sehen  

519 Postings, 1438 Tage EscalonaDelarey2024

 
  
    #28913
4
11.12.23 16:11
vielleicht hat er den Kurs in Wahrscheinlichkeitsrechnung ja gemacht und baut deshalb Produktionsstätten und Personal auf, obwohl die Medikamente, die damit mal produziert werden sollen, noch gar nicht zugelassen sind.  

182 Postings, 396 Tage Delarey2023Escalona

 
  
    #28914
11.12.23 16:35
auch eine Möglichkeit, selbstverständlich.
Das wäre allerdings sehr weitsichtig gedacht. Unternehmerisch vorteilhaft.

Kurstechnisch fehlt da allerdings die Brücke  

519 Postings, 1438 Tage EscalonaDelarey

 
  
    #28915
11.12.23 17:28
da hast du leider Recht - mit dem Kurs ist wohl Geduld gefragt.  

49 Postings, 113 Tage Diakonie_TraderLöschung

 
  
    #28916
2
11.12.23 20:37

Moderation
Zeitpunkt: 17.12.23 14:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

433 Postings, 1212 Tage RamtoWie ich...

 
  
    #28917
1
12.12.23 00:24
...schon öfter gesagt habe, wird der Kurs noch über Jahre dümpeln.

Die erste große Nachricht, dass die MRNA Technologie wirklich den Krebs besiegt, wird das ändern. Dann ist alles möglich.  

1071 Postings, 1979 Tage Artikel 14BioNTech neuer Standort international

 
  
    #28918
3
12.12.23 12:53
BioNTech wird am Montag, den 18. Dezember 2023, den ersten afrikanischen Standort des Unternehmens in Kigali, Ruanda einweihen, nachdem die Container für die erste Produktionseinheit namens BioNTainer in der Halle aufgebaut wurden.

BioNTech wird am selben Tag um 14:00 Uhr MEZ eine Live-Übertragung der Veranstaltung anbieten. Dabei werden die Reden von offiziellen Regierungsvertretern und -vertreterinnen und Mitgliedern des Vorstands von BioNTech gezeigt, sowie die zeremonielle Einweihung.

Quelle:
https://investors.biontech.de/de/news-releases/...ikanischen-standort  

17362 Postings, 4975 Tage duftpapst2Besser wäre Kosten im Auge behalten

 
  
    #28919
1
12.12.23 18:31
und Ausgaben begrenzen und nicht Geld ausgeben als wären noch weitre Corona Milliarden in Sicht.

 

1234 Postings, 1475 Tage TargoLöschung

 
  
    #28920
1
12.12.23 18:44

Moderation
Zeitpunkt: 19.12.23 13:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

611 Postings, 892 Tage PhoenixKA@Duftpabst

 
  
    #28921
1
12.12.23 20:18
1) Ich habe das Gefühl das Management hat die Kostenseite gut im Auge, siehe letzte Quartalspräsentation.
2) Weitere Corona-Milliarden-Umsätze sind unterwegs. Siehe ebenfalls aktuelle Quartalspräsentation und auch bei Pfizer für 2024 und darüber hinaus...  

9894 Postings, 6389 Tage VermeerSehr merkwürdige Duftmarke, die da abgesetzt wurde

 
  
    #28922
3
12.12.23 20:41
Ich kenne glaub keine andere Firma, die auf so viel Geld sitzt und derart knauserig im Ausgeben ist.  

286 Postings, 746 Tage DBCooperImpfgegner immer radikaler

 
  
    #28923
2
13.12.23 09:08
Man ist inzwischen ja schon vieles gewohnt, was gewisse Menschen in Foren und auf ihren eigenen "alternativen Medien" verbreiten, aber der Wahnsinn hat nun auch die Hausarztpraxen selbst erreicht.

Man verschickt nun falsche "Rote Hand Briefe" an Hausarztpraxen, in denen man den Ärzten mit Haftung droht, sollte man weiterhin angeblich verunreinigte Dosen Comirnaty verimpfen:

https://www.kvberlin.de/fileadmin/user_upload/...e_Anlage_MBV-Fax.pdf

Die angeblichen "Quellenangaben" unten sind natürlich alles "alternative Medien"

Hier die dazugehörige Warnung einer Landesärztekammer:
https://www.slaek.de/de/ueber-uns/presse/...-rote-hand-mitteilung.php

Paul Ehrlich Institut:
https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/...publicationFile&v=8  

366 Postings, 4701 Tage windhopeLauterbach

 
  
    #28924
13.12.23 12:15
....Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat
zum Impfen aufgefordert!!!

Alle Positionen eindecken und anschnallen!
Keine Kaufempfehlung aber auch keine Verkaufempfehlung  

611 Postings, 892 Tage PhoenixKAKurse

 
  
    #28925
13.12.23 13:25
-3.5% Verluste im US-Premarket. Da scheinen wohl Pakete rauszufliegen...  

Seite: < 1 | ... | 1155 | 1156 |
| 1158 | 1159 | ... 1172  >  
   Antwort einfügen - nach oben