Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!


Seite 1 von 3226
Neuester Beitrag: 14.10.19 10:54
Eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 81.64
Neuester Beitrag: 14.10.19 10:54 von: Zakatemus Leser gesamt: 13.089.490
Forum: Börse   Leser heute: 3.589
Bewertet mit:
163


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3224 | 3225 | 3226 3226  >  

24541 Postings, 6735 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    #1
163
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
-----------
http://www.unternimm-die-zukunft.de
80615 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3224 | 3225 | 3226 3226  >  

4321 Postings, 4102 Tage Motox1982Warum

 
  
    #80617
1
14.10.19 05:49
Melden?

Du sorgst dafür dass das forum unter den meist gelesenen auf ariva bleibt *hehe*

Bei bitcoin gibts keine guten oder schlechten nachrichten, spam, what ever, hauptsache aufmerksamkeit.

Je mehr man dagegen ankämpft, desto interessanter/stärker wird der bitcoin.

Deswegen: feed the trolls *lach*

Tipp meinerseits:

Dropgold.com

 

4321 Postings, 4102 Tage Motox1982Man

 
  
    #80618
1
14.10.19 06:23
Darf auch nicht vergessen ariva ist öffentlich! Das ist das grosse plus hier.

Z.b. die julian h. Gruppe auf facebook bringt nur denen was die sich in der gruppe befinden, macht also nichts für die promotion von bitcoin wenn man  so will.

Bei fallenden kursen seien wir ehrlich haben die wenigsten lust viel zu posten, aber genau dann kommen die trolle und pushen das forum nach oben und man selbst geht darauf ein etc.
Taugt ma :-)

Lasst euch nicht von eurem persönlichen empfinden leiten sondern denkt daran aufmerksamkeit egal schlecht oder gut das ist die nahrung von btc :-)

Seit froh das es die hildes s3300 romanovs gibt, ich bin es.

#dropgold
#buybitcoin

That easy

 

4321 Postings, 4102 Tage Motox1982Jack

 
  
    #80619
14.10.19 06:34
Oh mein gott ich habe jack vergessen ...

Seid froh das es auch jack gibt :)

#dropgold
#buybitcoin

That easy

Dropgold.com

That facts  

424 Postings, 1104 Tage ThomasDB70Hört sich so ein bisschen nach Endsieg-Propaganda!

 
  
    #80620
14.10.19 07:00

6604 Postings, 2163 Tage ZakatemusDas Forum bereichern

 
  
    #80621
1
14.10.19 08:21
Die Ansicht, Hilde und S3300 würden das Forum bereichern, finde ich sehr interessant.
Beim genauen Abwägen der Argumente komme ich zu dem Schluss: Das stimmt tatsächlich!
Je mehr Leute in solchen Foren wie diesen diskutieren, desto mehr Aufmerksamkeit bekommt der Bitcoin - egal, welche Argumente oder Pseudoargumente auch geboten werden! Das ist im Sinne von Bitcoin immer positiv.
M.E. gibt es aber noch einen weiteren positiven Aspekt:
Menschen wie Hilde oder S3300 könnte man nicht als Einzelpersonen sehen. Man stelle sich vor, sie repräsentieren jeweils eine sehr grosse Bevölkerungsschicht.
Hilde repräsentiert m.E. jene bildungsferne Schicht, welche die Medien konsumiert ohne diese zu hinterfragen und die alles, was die Medien verkünden, mit Klauen und Zähnen verteidigt.
S3300 repräsentiert m.E. jenen grossen Teil der Mittelschicht, der eine gewisse Bildung genossen jedoch noch nicht realisiert hat, "wie die Karre wirklich läuft" - eine Schicht, die sich ebenfalls von den Medien an der Nase herumführen lässt und die jedoch aufgrund ihrer Intelligenz versucht, die ihnen dargebotene Welt irgendwie mit vermeintlichen Fakten sich zu erklären.
Diese beiden skizzierten Schichten werden immer so handeln, wie es von den jeweiligen Meinungsmachern gewünscht ist. Für Fortschritte jeglicher Art, die von oben nicht gewünscht sind, werden sie niemals zu haben sein - sie werden sich erst wenden, falls eine kritische Masse dies vor ihnen tut. Dieser kritischen Masse werden sie dann stillschweigend folgen.
Dann werden sie wie selbstverständlich z.B. den Bitcoin täglich nutzen und allen erzählen: Wir haben es schon immer gewusst, dass es so kommt .... wir haben selbst in diversen Internetforen jahrelang dafür gestritten, dass die Kryptowährungen einmal in den Alltag einziehen.
Im übertragenden Sinne haben sie damit sogar auch Recht :-)  

16803 Postings, 2142 Tage Galearisein Forum hat null Einfluss auf Bitcoin

 
  
    #80622
14.10.19 08:23

197 Postings, 673 Tage Marty McFly 00Ob jemand

 
  
    #80623
1
14.10.19 08:59
Gut, schlecht, Oder gar nichts über bitcoin schreibt ist uniteressant
Bitcoin und die Technologie wird seinen Weg gehen.  

197 Postings, 673 Tage Marty McFly 00Hilde du bist

 
  
    #80624
3
14.10.19 09:02
Anstrengender als Durchfall und Erbrechen gleichzeitig  

6604 Postings, 2163 Tage Zakatemus@#80622

 
  
    #80625
14.10.19 09:48
Das stimmt:
EIN Forum hat keinen Einfluss.
Aber TAUSENDE schon :-)
Und fast überall gibt es diese Hildes und diese S3300 - überall mischt auch die bildungsferne oder die von den Medien verführte intelligente Mittelschicht  mit....  

6604 Postings, 2163 Tage Zakatemus@#80624

 
  
    #80626
14.10.19 09:49
...aber Durchfall und Erbrechen sind nun mal feste Bestandteile des menschlichen Lebens - schon seit Jahrtausenden.
Deshalb muss man auch irgendwie mit ihnen umgehen: sie werden uns noch sehr lange erhalten bleiben  

597 Postings, 127 Tage Hildegard von Binge.Guten Morgen liebe Fangemeinde..........

 
  
    #80627
14.10.19 09:51
Gerade hat mich der liebe Gott geweckt!
Und hat euch mein Fernsehabend gefallen?:-))  

597 Postings, 127 Tage Hildegard von Binge.Marty altes

 
  
    #80628
14.10.19 09:55

Stinktier wenn dir meine Beiträhe nicht gefallen, dann blend sie halt aus..........kleiner Bitcoinbubi....hihi!

 

6604 Postings, 2163 Tage Zakatemus@Marty

 
  
    #80629
3
14.10.19 09:57
Man muss die Dinge m.E. positiv sehen:
Krankheiten (wie Erbrechen und Durchfall) sind dazu da, den Menschen zu zeigen, dass sie irgendwas falsch gemacht haben.
Nun gibt es Menschen, die diese Botschaft der Natur verstehen und entsprechend ihr Leben umstellen und es gibt (ganz viele) die diese Botschaft der Natur nicht verstehen und den "Schuldigen" für Krankheiten bei anderen suchen und die bei anderen (z.B. bei Ärzten) um Hilfe suchen anstatt erstmal in sich zu gehen und ihr Leben verändern.
Bitte das alles auch im übertragenden Sinne verstehe :-)

Für mich sind Hilde und S3300 die Träger von Botschaften: sie zeigen mir auf, wie ich auf keinen Fall denken und handeln möchte. Sie zeigen mir auf, welche "Fettnäpfchen" im Leben man unbedingt vermeiden sollte.
Die beiden sind für mich quasi Repräsentanten von "Fettnäpfchen" welche es zu umgehen gilt.  

6604 Postings, 2163 Tage ZakatemusNochmal zu "Fettnäpfchen"

 
  
    #80630
1
14.10.19 10:11
Wenn man es einmal im Leben geschafft hat, zum "Fettnäpfchen" zu werden, dann hat man kaum eine Chance, aus dem "Fettnäpfchen" wieder rauszukommen.
Deshalb sollte sich hier niemand über die Erkenntnisresistenz von Hilde und S3300 wundern: sie können nicht anders! Sie haben keine Chance, sich am eignen Schopf aus der geistigen Situation herauszuziehen, in die sich innerhalb vieler Jahre hineinmanövrierten.
Ob ihr sie ignoriert oder mit ihnen diskutiert kommt auf dasselbe heraus.
Auch Krankheiten wird es immer geben. Man kann sie weder wegdiskutieren noch wegignorieren.
Man muss m.E. das beste aus ihnen machen :-)
Ja - der Bitcoin macht seinen Weg. Ob mit oder ohne jenen, die dieses System nicht verstehen.
5+3 = 8
Diese Gleichung stimmt, trotzdem es auf dieser Welt jede Menge Menschen gibt, die das nicht verstehen.  

597 Postings, 127 Tage Hildegard von Binge.Beim Bitcoin ist der Abwärtstrend weiter intakt...

 
  
    #80631
14.10.19 10:12
geht in Richtung 6000!  

597 Postings, 127 Tage Hildegard von Binge.Bakkt heute ganze

 
  
    #80632
14.10.19 10:18
5 (fünf) Bitcoin...........  

6604 Postings, 2163 Tage ZakatemusWir leben in einer irren Welt

 
  
    #80633
1
14.10.19 10:22
Wenn ich nur das gegenwärtige Finanzsystem betrachte: einfach irre.
Die meisten Menschen machen sich darüber keine Gedanken. An den Nullzins hat man sich gewöhnt. Man wird sich auch den Negativzins und die Abschaffung von Bargeld als "positiv" einreden lassen.
Hatte am Wochenende ein Gespräch mit einem Wirtschaftsprüfer.
Dessen Sohn hat jetzt in einer Grossstadt mit ausufernden Immobilienpreisen einen Riesenkredit aufgenommen um ein Haus zu bauen.
Die Zinsen seien ja derzeit soooo günstig und die Bank hat eine Zinsbindung von 15 Jahren GARANTIERT.

Meine Argumente:
Der Niedrigzins wird durch die hohen Immobilienpreise + die ausgeuferten Preise für Bauleistungen jeglicher Art mehr als kompensiert.
Keine Bank kann heute eine Zinsbindung von 15 Jahren GARANTIEREN.
Falls in 3 Jahren die Inflation anziehen sollte, dann gehen solche Banken reihenweise pleite und die Häuslebauer schauen dumm aus der Wäsche: Ihrt Kredit wird von einer dann noch "lebenden Bank" übernommen und an die dann aktuelle Situation mit saftigen Schuldzinsen angepasst. Häuslebauer werden - wie 2008 in den USA - reihenweise in die Pleite abrutschen.
Der Sinn von Bitcoin wird vielen Menschen erst dann dämmern, wenn sie selbst von der Keule des Finanzsystems getroffen werden.  

2043 Postings, 416 Tage S3300Zaka

 
  
    #80634
14.10.19 10:22
A) Und von welchen Medien lasse ich mich bitte beeinflussen ? Das ist gelinde gesagt Mumpitz.

B) Ich weiss sehr wohl wie der Hase läuft, bereits vor 20 Jahren ( als ich 15 war) habe ich mit unserem Allgemeinbildungslehrer stundenlang über diese Themen diskutiert. Und an meiner Überzeugung von damals hat sich nicht viel geändert. Ein System das auf pure Überschuldung, Vermassung , Verdummung , erzeugtem Komsumwahn zur Befriedigung der Massen, Ausbeutung, Bereicherung von wenigen auf kosten der meisten usw. beruht wird der Welt am Ende nur mehr Elend bringen und sie kein Stück besser machen. Eine globalisierte Börsenkolonie mit all ihren Folgen, das Resultat sehen wir heute.
Nur meine naive Illusion das sich irgendwas ändern wird / kann hat sich verabschiedet.

Mein Lehrer sagte damals : Wissen sie Herr xxx, die meisten mit ihrer Meinung / Einstellung sind einfach nur dumm. Das Problem mit Ihnen ist das sie Intelligent sind.  
Als sich die anderen damals ihre Joints reingezogen haben und einfach „rumghängten“, habe ich lieber Bücher wie „No Logo“ von Naomi Klein gelesen. Analog hängt die heutige Jugend lieber bei Insta rum und folgt „Influenzern“ anstatt ihre Gehirnzellen zu aktivieren -> System des Konsums und der Verdummung hat vollen Erfolg gehabt. Well done.

Nur im Gegensatz zu dir / den BTClern glaube ich halt eben nicht das BTC irgendetwas  daran ändern wird, das ist der Unterschied. Denn der Faktor Mensch bleibt, und so geht es auch hier nur darum sich auf kosten anderer zu bereichern. DAS ist mein Problem mit BTC, nichts anderes.

Und wenn du jetzt damit kommen möchtest das ich ja selber an der Börse bin : Ja, das stimmt. Bis vor 3 Jahren habe ich mich geweigert an diesem System zu partizipieren. Ich habe immer gedacht das es irgendwann kollabieren MUSS, weil es die einzig logische Schlussfolgerung ist. Vor 3 Jahren habe ich dann aber resigniert und akzeptiert das es auf dieser Welt nur eine Konstante gibt : Die Gier, sie wird nie enden. Und die Gier wird immer einen Weg finden. Also : akzeptiere was du nicht ändern kannst.  

597 Postings, 127 Tage Hildegard von Binge.Zakatemus................

 
  
    #80635
14.10.19 10:22
Deine Phrasen hören sich an wie endzeitige Propaganda.
Das Hauptproblem ist doch dass keine Sau diesen stinkenden Scheissdrecksbitcoin haben mag.
Sonst würde er ja steigen, oder nicht.
Schau mal auf googletrends............gib Bitcoin ein..........Interesse befindet sich am Tiefpunkt.
Es ist bald Feierabend...............mit dem Computergeld............  

4321 Postings, 4102 Tage Motox19825

 
  
    #80636
14.10.19 10:24
sind besser als 4 :-)  

597 Postings, 127 Tage Hildegard von Binge.S3300

 
  
    #80637
14.10.19 10:26
Stell doch dem Typen nur drei Fragen.............

1. Gehst du jeden Tag zur Arbeit?
2. Zahlst du fleissig und brav deine GEZ?
3. Kaufst du Strom und z.B.Wasser dem System ab?

Würd mich mal interessieren was der ach so unabhängig denkende Freigeist darauf so antwortet...........hihi  

6604 Postings, 2163 Tage ZakatemusIm Grunde genommen

 
  
    #80638
1
14.10.19 10:33
war das Fiatgeldsystem eine FAST geniale Idee.
Es HÄTTE funktioniert, wenn da nicht ein klitzekleiner Makel wäre:
Menschen, die viel Macht haben und die das Fiatgeldsystem für ihre Zwecke missbrauchen.
Sie missbrauchen es, WEIL ES MÖGLICH IST.
Es war möglich, die Golddeckung aufzuheben und es war und ist möglich unendlich viel Fiat aus dem Nichts zu drucken.
Bitcoin wurde erfunden, um diese Mängel zu beheben: Goldstandard braucht der Bitcoin nicht - unendlich aus dem Nichts immer wieder neu zaubern geht auch nicht und es gibt keine personelle Instanz, die für die Erschaffung von Bitcoin zuständig ist. Diese Eigenschaften sind revolutionär.
Wenn es auch rund um den Bitcoin Probleme gibt: er hat der Menschheit vor Augen geführt, dass es wesentlich bessere Ansätze für ein Finanzsystem gibt.  

597 Postings, 127 Tage Hildegard von Binge.Keine Antwort von dem Kasper................

 
  
    #80639
14.10.19 10:33
Dachte ich mir, das einzige was er kann ist über andere Leute herziehen..............  

6604 Postings, 2163 Tage ZakatemusBitcoin hat etwas Geniales

 
  
    #80640
1
14.10.19 10:53
Und das begreifen viele nicht.
Man muss es immer wieder sagen, sonst geht es im allgemeinen Geschwurbel unter:
Bitcoin ist da und kann nicht zerstört werden.
Auch falls der Handel einmal einschlafen sollte: Bitcoinblockchain bleibt und wartet nur darauf, zu Diensten sein zu können und weitere Transaktionen aufzunehmen.
Da die Blockchain millionenfach abgespeichert ist, sorgt die Redundanz dafür, dass der Bitcoin "verschwindet".
So ein (virtuelles) Prinzip bezüglich der Speicherung von Werten hat es auf dieser Welt noch nie gegeben.

Ok - bei Gold ist es ähnlich (aber halt nicht virtuelle sondern anfassbar und sichtbar):
Das einmal geförderte Gold bleibt der Welt erhalten. Man kann es nicht verbrennen oder anderweitig zerstören (wie Fiatgeld). Man kann es auch nicht beliebig vermehren.


Aber wie gesagt: der Bitcoin ist eine softwaretechnische Revolution. Man kann Bitcoin weder anfassen noch sehen. Er ist trotzdem vorhanden und er ist unzerstörbar und über das Internet direkt transferierbar.

Sollte der Handel mit Bitcoin auf Null fallen, so sagt das nichts über dessen Zukunft aus.
Jahre später könnte der Handel wieder zum Leben erwachen - möglicherweise mit technischen Features, die heute noch nicht absehbar sind.
Das ist es, was mich bezüglich dieser Technologie so zuversichtlich macht.  

6604 Postings, 2163 Tage Zakatemus@#80640 - Korrektur

 
  
    #80641
14.10.19 10:54
Da die Blockchain millionenfach abgespeichert ist, sorgt die Redundanz dafür, dass der Bitcoin NIEMALS "verschwindet".
SORRY
:-)  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3224 | 3225 | 3226 3226  >  
   Antwort einfügen - nach oben