Atos, zuviel abgestraft und wer nicht kauft wirds


Seite 2 von 8
Neuester Beitrag: 06.05.24 09:59
Eröffnet am:24.07.06 09:34von: Peddy78Anzahl Beiträge:177
Neuester Beitrag:06.05.24 09:59von: ClaudimalLeser gesamt:75.360
Forum:Hot-Stocks Leser heute:95
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  

482 Postings, 4127 Tage mattangriffgestern zweimal

 
  
    #26
11.01.22 19:31
zugegriffen und einfach auch mal liegenlassen  

153 Postings, 3904 Tage schlauerdedneusollte noch weiter fallen

 
  
    #27
12.01.22 09:57
bei einer 2 an erster Stelle steige ich ein
 

307 Postings, 4596 Tage JU LienAtos liefert Supercomputer an TU Dresden

 
  
    #28
15.01.22 20:38

740 Postings, 1172 Tage Strathan xDas ist heute keine tote Katze

 
  
    #29
17.01.22 17:04
Gewinnwarnung hin oder her….. der Laden laeuft weiter. Wenn wir es ueber das 61,8er Retracement schaffen bei ca. 34,24€ dann wird das Gap vom 10. Jan geschlossen.

Ich wuensch Euch was, das wird schon.  

307 Postings, 4596 Tage JU Liensollte weiter schön steigen bis 35,4

 
  
    #30
21.01.22 06:54
der Kurs will den erstel Widerstand testen.

 

307 Postings, 4596 Tage JU Lienmal was positives :)

 
  
    #31
11.02.22 06:22

153 Postings, 3904 Tage schlauerdedneueigentlich kaufkurse in normalen zeiten...

 
  
    #32
03.03.22 09:09
wird wohl noch weiter runter gehen  

813 Postings, 6210 Tage loghoBeschäftige mich neu mit Atos...

 
  
    #33
04.03.22 09:48
Profitieren die nicht auch mit ihren Sicherheitsprodukten für das französische und deutsche Militär und ihren Cyberprodukten für den kommerziellen Markt von dieser Krisen und Kriegssituation?
Die veröffentlichten Zahlen waren ja gruselig, aber im Mai soll ja das Unternehmen neu aufgestellt werden. Haben wir hier die optimale Turn around Situation?
Wieseht ihr das?    

Optionen

460 Postings, 1621 Tage tromelNeuaufstellung

 
  
    #34
04.03.22 10:30
Der neue CEO war zuvor bei Eutelsat und davor bei Canal plus. Kommt also quasi aus der Branche - der französischen. In meinen Ohren klingt das echt erfolgversprechend.  

Optionen

186 Postings, 1426 Tage nouveau_richeBelmer schmeißt hin, Aktie -22%

 
  
    #35
14.06.22 15:07
Na das sind ja tolle News,

Rodolphe Belmer geht im Streit und die Aktie sinkt in den Keller. Eine Einschätzung hier im MM:

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/tech/...-8a1b-62c87b37192a

VG
NR  

15769 Postings, 8903 Tage Lalapofazinierend !

 
  
    #36
14.06.22 16:50
Meldung wurde zuerst pos. gesehen ... Kurse Frankfurt 19,90 hoch .. TG sogar über 20 ...

Jetzt 13,5 € .... ich kann keine neue AD Hoc finden ...:-)))  

Optionen

132 Postings, 2002 Tage Fab B.Durchschnitts Unternehmen zu discount-Ramschpreis

 
  
    #37
1
20.06.22 17:20
https://seekingalpha.com/article/...vershadowed-significant-headwinds

Artikel auf SA von vor 3 Wochen, der Autor kam auf n defensiv gerechneten fair value von 40€ bei einem Kurs 24€, ergab das 60% upside.
Bei nem Kurs von 13 € haben wir nun 200% upside.

Egal was man von der Analyse auf SA hält, die aktuelle Bewertung ist so niedrig als wäre hier n krasses Insolvenzrisiko, was ich nicht sehe.

Innerhalb von Atos haben wir einerseits den wachsenden und profitablen Geschäftsbereich Cybersecurity & Big Data mit 4,9 Mrd. € (Marge 8%) Umsatz und andererseits den rückläufigen Geschäftsbereich IT-Services mit 5,4 Mrd. € (Marge -1 %) Verkauf.

Der Bereich Cybersecurity & Big Data sollte eine Bewertung von mindestens 3 x Umsatz (15 Mrd. €) erhalten und das wäre im Vergleich zu fast allen Wettbewerbern sogar günstig. Aufgrund der Tatsache, dass der Geschäftsbereich IT-Services aktuell nicht profitabel ist, die Umsätze rückläufig ist und er neu organisiert werden muss, geben wir diesem Teil ein mini Vielfacher von 0,2 (1 Mrd. €). Die Gesamtverbindlichkeiten belaufen sich auf rund 12 Mrd. €. In diesem Fall sollten wir einen Unternehmenswert von 4 Mrd. € haben (wirklich defensive Berechnung). Wir haben eine aktuelle Marktkapitalisierung von 1,4 Mrd. €. Das ist ein Witz.

Das erwartete KGVe liegt zwischen 3-4 (!!), das KUV bei 0,35. Also von der Bewertung her ist das 11. größte IT Unternehen total abgerockt. Gleichzeitig ist die IT Branche selbst eine absolute Zukunftsbranche. Auf dem Niveau kann man entspannt 2-3 Jahre auf den Turnarround warten und wenn der gelingt wird sich der Einsatz mindestens verdoppeln.

Buffet würde sagen, dass wir ein hier ein faires/durchschnittliches Unternehmen zu einem wunderbaren Kaufpreis haben. Obwohl er natürlich wunderbare Unternehmen zu einem fairen Preis bevorzugt ;-) Andererseits gibt es zur Zeit auch viele andere Schnäppchen an der Börse...  

Optionen

720 Postings, 2769 Tage SwitySchon krass wie günstig sie jetzt ist

 
  
    #38
11.09.22 12:57
 

Optionen

132 Postings, 2002 Tage Fab B.Update Investitionsthese auf Seeking Alpha

 
  
    #39
1
12.09.22 13:57
Am Wochenende gab es auf Seeking Alpha ein Update zur Atos Investitionsthese:

https://seekingalpha.com/article/...90-atos-risky-triple-digit-upside

Der Autor hat nochmal über verschiedene Überlegungen die seeehr günstige Bewertung aktuell hervorgehoben, aber natürlich auf die aktuell noch vorhanden Unsicherheiten in Bezug auf Aufspaltung der Geschäftseinheiten und die anstehenden Margenverbesserungen hingewiesen. Atos bleibt auf jeden Fall eine spannende Idee für risikoaffine Investoren mit ein wenig Geduld!

 

Optionen

132 Postings, 2002 Tage Fab B.Atos - Bewertung - neue Informationen

 
  
    #40
30.09.22 13:13
Also mittlerweile wird Atos an der Börse gehandelt mit einer Marktkapitalisierung von 0,9 Mrd € (Aktienkurs ca. 8 €).
Zuletzt hatte ich im Juni (Aktienkurs ca. 12 €) auf die niedrige Bewertung hingewiesen, seit dem hat sich Atos noch einmal um ca. 33% verbilligt.  

Gestern kam eine interessante Nachricht über den Ticker. Atos mit einer Markkapitalisierung von 0,9 Mrd hat es abgelehnt sein Cybersecurity Business für 4,1 Mrd zu verkaufen (https://www.bankinfosecurity.com/...-cybersecurity-business-a-20178). Das ist natürlich absolut nachvollziehbar, warum sollte man das Kronjuwel mit guter Wachstumsrate für KUV unter 1 (4,9 Mrd Umsatz in der Sparte bei Angebotspreis 4,1 Mrd.) hergeben.

Gleichzeitig werden für 2023 10-11 Mrd Umsatz im Gesamtkonzern erwartet. Das entspricht bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von unter 1 Mrd ein KUV von 0,1 für den Gesamtkonzern. Atos hat zuletzt seine Prognose bekräftigt auch in 2022 eine Marge von 3-5% zu erzielen, das sollte einen Gewinn von 300-400 Mio ergeben. Also wird das KGV für diesen IT-Konzern zur Zeit auch im Bereich 3-4 liegen. Für 2023 soll sich die Marge wieder erholen, wird haben also n forward KGV was noch niedriger ist.

--> Wer Geduld und Geld hat, bei ATOS gibts wegen den Unsicherheiten bzgl der Umstrukturierung richtig viel Business fürs Geld. Allerdings gibts zur Zeit an der Börse auch viele andere solide Schnäppchen. Aber selbst wenn Atos von 8 auf 12 € steigen würde, wäre die Marktkapitalisierung mit 1,8 MRD bei min 10 Mrd Umsatz oder KUV 0,2 noch immer absurd niedrig...  

Optionen

737 Postings, 4590 Tage FulltoneStand der Dinge

 
  
    #41
16.02.23 13:29
Kennt jemand den aktuellen Stand der Dinge bei Atos? Ich tue mich schwer relevante Info's zu finden, um so die Risiken eines möglichen Investments abschätzen zu können...  

132 Postings, 2002 Tage Fab B.Zahlen am 28.02 abwarten

 
  
    #42
1
18.02.23 10:59
Gibt bisher nicht viel Neues, die geplante Aufspaltung ist durchfinanziert und die aktuelle Bewertung auf Basis der zuletzt bekannten Infos günstig...

Wobei die Aktie für 8,x m.E. echt verschenkt wurde. Hab mir zwischen 14 und 8€ ne ordentliche Schippe atos Aktien ins Depot (knapp 10% vom Depot) gelegt, so dass ich nun mittleren Einstand von ca 11€ hab. Hab aber schon für 2/3 meines Bestands Calloptionen zu 16€ verkauft und so für 4 Monate 2,5% Stillhalteprämie vereinnahmt (bzw 7,5% aufs Jahr gerechnet). Da Atos zuletzt immer die meist geshortete Aktie in Frankreich war ( https://shorteurope.com/index.php?country=france ), hat man natürlich auch n gewisses squeeze Potential nach oben. Ich halte nun erstmal entspannt und kassiere stillhalteprämien bis ich satt auscashn kann, 1/3 oder 1/4 lass ich dann laufen…

Wenn du etwas mehr Infos willst, würde ich die zahlen und Infos am 28.02 abwarten, die könnten aber natürlich für ordentlich Bewegung sorgen…

Grüße :-)  

Optionen

737 Postings, 4590 Tage FulltoneFab B.

 
  
    #43
1
18.02.23 12:47
Vielen Dank für die freundliche Antwort und Infos!

Ich bin leider etwas spät dran und habe den Zug verpasst, zwischen 11,00 und 11,50 EUR eine erste Position aufzubauen. Bin dann gestern bei 13,70 doch noch eingestiegen (kleine Position). Falls es noch einmal in Richtung 12,xx geht, würde ich ggf. nachkaufen. Für mich grundsätzlich ein eher mittel-/langfristiges Investment, aufgrund der Größe von Atos "insolvenz-gesichert", und eben mit Rebound-Potential ab 2024/25.

Ich tu mich allerdings schwer mit großen Konzernen, weil man die, auch nach Zahlen, kaum durchdringen und gesichert beurteilen kann. Bin lieber in Small-/Mid-Caps investiert, wo man auch mal die IR anrufen kann. Und die Info-Dichte in Foren ist oft auch deutlich höher und konkreter.

Trotzdem habe ich mich nun doch für eine Atos-Position entschieden. Eine spannende Geschichte. Geduld habe ich auch. Aber es ist natürlich sehr spannend, ob und wie der Umbau gelingt, und wie heftig die Auswirkungen in der Finanzausstattung und der Bilanz dann sein werden. Und ob man die Marktposition halten kann. Was ich immer noch nicht verstehe: Wie konnte man in solch eine Lage kommen? Wenn man sich den 5-Jahres-Chart ansieht, ist das ja ein stetiger Absturz. Und ich durchdringe auch nicht richtig, was man sich durch eine "strategische Partnerschaft" mit Airbus erhofft? Frisches Geld? Und? Bessere Vernetzung (u.a. auch politisch auf EU-Ebene usw.)?

Noch eine Frage: Auf der Atos-Seite für Investoren gibt es eine Auflistung von Analysten: https://atos.net/en/investors/analyst-coverage
Nicht dass ich sehr auf Analysten hören würde. Aber ich schaue schon gern mal in die eine oder andere Analyse rein (kann auch auf englisch sein). Leider gibt es auf der Atos-Seite nur diese Auflistung ohne weitere Infos. Gibt es irgendwo im Netz etwas, wo man etwas konkreteres von Analysten über Atos findet?

Aktuell ist das aber sicher zweitrangig. So ganz konkrete Aussagen zu Zahlen und Entwicklungen wird man wohl auch von Atos in diesem Jahr kaum bekommen. Der Umbau und die Trennung der Geschäftsbereiche müssen erstmal klappen. Interessant auch, ob und wie das mit Airbus weitergeht. Mal sehen, was man so am 28.02. (nach Börsenschluss) bzw. am 01.03. dann im GB veröffentlicht.

Viele Grüße!  

737 Postings, 4590 Tage Fulltone@FAB

 
  
    #44
13.03.23 09:30
Ich fand die letzten Zahlen überzeugend. Der Kurs der Aktie wurde ja auch dadurch noch einmal "aufgefrischt". Aber nun seilt er sich wieder ab. Die Perspektive für ATOS sollte sich doch eigentlich weiter aufgehellt haben, oder? Was sagst Du zum Stand der Dinge nach den Zahlen und zur weiteren Perpektive? VG.  

132 Postings, 2002 Tage Fab B.Atos immer noch günstig

 
  
    #45
1
22.03.23 14:17
Sehe ich genauso, Zahlen fand ich besser als erwartet.

Die Bewertung ist noch immer sehr niedrig. Bei einem aktuellen Kurs von ca. 14€ kommt man auf eine Marktkapitalisierung von ca 1,6 Mrd.
Laut Bilanz zum 31.12.2022 haben wir Eigenkapital von 3,8 mrd und Verbindlichkeiten von 13,8 Mrd (Bilanzsumme 16,4 Mrd)bzw. Nettofinanzverbindlichkeiten 10,5 Mrd (13,8 Mrd - 3,3 Mrd Cash).

Das bilanzierte Eigenkapital i.H.v. 3,8 Mrd wird somit derzeit nur mit 1,6 Mrd an der Börse gehandelt (KBV ca. 0,4).
Das gesamte Unternehmen wird daher derzeit mit nem EV von 10,5 nettoFK + 1,6 EK = 12,1 Mrd an der Börse gehandelt.

Der Geschäftsbereich „Evidian“ hatte in 2022 5,3 Mrd Umsatz und soll in 2023 abgespalten werden. Der Sektormedian ist laut SeekingAlpha Alpha sowohl für It Consulting als auch bei Internet Services bei EV / Sales von 2,7. Vermutlich wäre für Evian eine Berwertung von min 2 Umsätzen angemessen. Also sollte Evidian ein EV von 10,6 Mrd haben.
Dann haben wir den Geschäftsbereich „Tech Foundations“ mit 6 Mrd Umsatz. Dieser wird somit an der Börse mit 12,1-10,6 = 1,5 Mrd EV gehandelt bzw zu 0,25 EV / Sales.

Paar Hypothesen:
Es gibt auch unter den unprofitablen It Services kaum welche unter 0,5 EV / Sales, somit könnte man evtl. auch den Geschäftsbereich „Tech Foundations“ so ansetzten, würde 1,5 Mrd mehr EV ergeben = Verdopplung der aktuellen Marktkapitalisierung von 1,6 Mrd.
Würde man Evidian mit 2,5 statt 2 ansetzen, würde sich 2,65 Mrd mehr EV ergeben = zusätzliche 165% zur aktuellen Marktkapitalisierung

Also der fundamentale Wert je Aktie müsste eigentlich min. bei 25–30€ liegen. Ich bleibe natürlich unverändert investiert.

Eine andere Einschätzung:
https://seekingalpha.com/article/...-atos-turnaround-coming-2023-2024

 

Optionen

216 Postings, 4922 Tage Klausi MausiAufspaltung - Verkauf?

 
  
    #46
13.04.23 10:52
Airbus hat abgewunken. Und danach geht es wieder kontinuierlich abwärts.
Eine Aufspaltung ist nach wie vor eine Option.
Wenn die Gewinnerwartungen ab 2024 einigermaßen realisiert werden, gibt es durchaus Gründe für einen Kauf?

Oder wie sehr ihr das?  

737 Postings, 4590 Tage FulltoneSchwer zu beurteilen...

 
  
    #47
17.04.23 14:23
Der Vorstand hat jedenfalls ein paar richtig große Baustellen vor der Nase. Das wird alles auch nicht auf die Schnelle und an einem Tag gelöst werden können. Dazu braucht man sicherlich einen langen Atem. Ob Atos dann zwischenzeitlich in finanzielle Schieflage gerät, muss man abwarten.

Wie die Geschichte ausgeht, ist also schwer einzuschätzen. FAB B. hat einen Link zu "seeking alpha" reingestellt. Die Analyse dort ist sehr empfehlenswert und ich kann darin den positiven Blick in die Zukunft nachvollziehen. Das letzte Quartalsergebnis waren auch (für viele überraschend) ziemlich gut. Auch das stimmt positiv. Und damit sinkt das Insolvenz-Risiko noch weiter. Und, FAB B. hat es netterweise vorgerechnet und überzeugend dargelegt: der "tatsächliche" Wert des Unternehmens scheint sehr deutlich unter dem Börsenwert zu liegen. Das Erholungspotential ist also ziemlich groß.
Ein Investment mit überschaubarem (niedrigen) Risiko? Nicht so ganz. Die Bilanz und Schuldenlast ist schon erheblich, der Finanzbedarf groß. Wie der Vorstand das lösen kann, ist die große Frage. Der Rückzug von Airbus muss auch nicht endgültig sein. Mal abwarten, was da so passiert bis Ende des Jahres. Ich bleibe jedenfalls dabei (Durchschnitt-Einstiegskurs bei fast exakt 11 EUR). Falls sich für Atos eine sichere Zukunft abzeichnet, werde ich nach guten Nachrichten sicherlich nicht sofort verkaufen, sondern mich so ein bisschen an das halten, was Fab B. als "wahren Wert" für das Unternehmens angesetzt hat. Und dabei war Fab B. mit seinen Annahmen ja auch nicht übertrieben optimistisch...

Die nächsten Quartale mit ihren Zahlen und Nachrichten versprechen jedenfalls Spannung. Allen viel Erfolg!

 

737 Postings, 4590 Tage FulltoneQ1-Zahlen

 
  
    #48
1
27.04.23 23:33
Umsatz +2,8% (Eviden +9,5% ; Tech Foundation -2,6%). So weit so gut. Was micht einfach stört: In der Q1-Meldung keine Detail-Zahlen, kein EBITDA, kein EBIT, kein Gewinn nach Steuern und eps, kein OFC, kein ICF, kein FreeCF, kein FCF, Cashbestand... Viel Geblubber, nur noch die Bestätigung der Jahresplanzahlen für 2023 interessant. Ich kann nirgendwo nachvollziehen, wie es mit dem Schuldenabbau und der gesamten Finanzsituation aktuell aussieht und sich entwickelt (auch im Vergleich zu den letzten Quartalen/Jahreszahlen). Ziemlich kümmerlich, die Anteilseigner so im Nebel stehen zu lassen. Gelten in Frankreich keine IFRS-Regeln, also "Reporting Standards"?  

737 Postings, 4590 Tage FulltoneImmerhin...

 
  
    #49
28.04.23 17:47
Mit dem Aktienrückkauf, der heute verkündet wurde, betreibt Atos zumindest  Kurs-Pflege. Und Atos würde es wohl nicht tun, wenn noch weiterer Kursverfall zu befürchten wäre. Schlechte Nachrichten waren das in den letzten Tagen jetzt nicht...  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  
   Antwort einfügen - nach oben