gelb-schwarz har verloren - ich bin short und


Seite 2 von 4
Neuester Beitrag: 19.09.05 08:29
Eröffnet am:18.09.05 18:28von: wavezockerAnzahl Beiträge:88
Neuester Beitrag:19.09.05 08:29von: steffen7120.Leser gesamt:6.972
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 >  

6422 Postings, 8996 Tage MaMoeDer Ex-Bundeskanzler macht sich so lächerlich, daß

 
  
    #26
18.09.05 20:44
man sich in die Hosen machen könnte ...

unter welchen drogen steht der Mann ???

Wo kann man das kaufen ...

Der Typ ist einfach nur noch lächerlich: der Kasperle-Ex-Kanzler ...

Wahnsinn ...

Eine neue Regierung unter mir ... meine SPD ... hahahahahahahahahahahahahahahahahaha

;-))

es ist zum Tränen lachen ... Kunge, erkenne, dass du Geschichte bist ...

;-))

hahahahahahahahahahahahahahaha grade im ARD ... wahnsinn ...

MaMoe ....
 

6257 Postings, 6847 Tage mecanohi @mamoe, deine dax prognose ? o. T.

 
  
    #27
18.09.05 20:50

6257 Postings, 6847 Tage mecanoschröder will schw rot mit ihm als kanzler o. T.

 
  
    #28
18.09.05 20:56

3429 Postings, 6797 Tage gifmemoreGenau

 
  
    #29
18.09.05 20:58
sehe ich auch so! alles andere erscheint mir eher als theoretisches Konstrukt.... mal gucken ob es klappen wird, aber er scheint sich sehr sicher zu sein ;) (oder vielleicht zu viel Sekt getrunken)  

13436 Postings, 8657 Tage blindfishstimmt, mamoe...

 
  
    #30
18.09.05 20:59
aber er unterscheidet sich damit überhauot nicht von angie...

es ist einfach nur lächerlich: beide haben total verloren! die menschen wollen keine ständigen klüngeleien mehr, keine machtspielchen und keine neoliberale politik. aber diese fatzkes haben nichts besseres zu tun, als sich selbst den bauch zu pinseln! na ja, vielleicht haben sie einfach keine lust mehr, täglich nichts anderes zu machen als sich die eier zu schaukeln...

gruß :-)  

3429 Postings, 6797 Tage gifmemoreFuture

 
  
    #31
18.09.05 21:00
Ich nochmal...habt ihr es gesehen, der Dax Future geht langsam wieder nach oben!  

5854 Postings, 7250 Tage anjafmacht euch nicht lächerlich!

 
  
    #32
18.09.05 21:02
kein halbwegs normaler Mensch kann annehmen das die SPD den Kanzler die nächsten Jahre stellen wird!
Das lassen die aktuellen Hochrechnungen einfach nicht zu.
Die Union ist die stärkste Partei(bis jetzt) und hält die Mehrheit im Bundesrat.
Was sollte sie dazu bewegen einen SPD Kanzler zu akzeptieren?
Der einzigste Grund währe ein mögliches Bundnis zwischen SPD/Grünen/ und Linke, was aber alle drei Partei ausschliessen.

ciao  

5854 Postings, 7250 Tage anjafso und nun wünsch ich allen eine angenehme

 
  
    #33
18.09.05 21:05
Nachtruhe.
Morgen sind wir schlauer, was die Anleger wirklich von diesem Wahlausgang halten.

ciao@all guten Nacht  

2517 Postings, 8351 Tage Poelsi7wer eben die Elefantenrunde gesehen hat

 
  
    #34
18.09.05 21:07
...sollte sich mit der Jamaica-Koalition, also schwarz-gelb-grün, schonmal anfreunden.
Westerwelles Aussage war klar, der Ex-Kanzler war peinlich, und Joschka merkte man an, daß er weiß in welchem Fluß die dicken Lachse schwimmen... Er war der Einzige, der nichts ausgeschlossen hat !

Viel Spaß weiterhin ;-)  

1539 Postings, 7795 Tage aida73dax morgen rot

 
  
    #35
18.09.05 21:15
ich denke,die wirtschaft tolleriert die wahl keinesfalls.Einige wirschaftsbosse wurden schon interviewt und die zeigen sich sehr besorgt.Ich denke wir werden morgen ca 2% runtergehen.Die wirtschaft wird sehr probleme bekommen.  

6257 Postings, 6847 Tage mecanomein ich ja schw gelb grün: dax up o. T.

 
  
    #36
18.09.05 21:15

135 Postings, 6741 Tage TraderjungeLöschung

 
  
    #37
18.09.05 21:36

Moderation
Zeitpunkt: 19.09.05 10:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Mehrfaches Einstellen ein und desselben Beitrages.

 

 

5144 Postings, 7289 Tage wavezockeraufgepasst, hessen kippt wieder zu rot, dann

 
  
    #38
18.09.05 21:43
hat schröder alleine wieder durch die überhangmandate die grösste fraktion  

3481 Postings, 7134 Tage trash89und ich sage,

 
  
    #39
1
18.09.05 21:51
der dax wird sícher wieder nicht das machen, was jetzt wieder die mehrheit glaubt, zu wissen, was er doch bitte machen möge.

sicherlich wird er morgen mit minus eröffnen,

aber am ende wird er doch wieder alle täuschen und linken

ich kann jetzt schon wieder die stimmen hören, die sagen werden "der dax spinnt...."

und da ham se rescht, der wird sein eigenes klebriges netz spinnen in das viele kleine traderchen hoffnungsvoll hineinflattern werden, wetten? *ggg*

und die meisten kucken am ende wieder dumm aus der wäsche.

so wie es halt immer war, ist und bleiben wird.

aber vielleicht bin ich auch die einzige kleine traderfliege,
die sich im netz verfangen wird und alle anderen 99,99999% fliegen daran vorbei,
weil sie auf crash gesetzt haben, der dann auch tatsächlich eintrifft.

kann/darf das sein, frage ich euch....? *ggg*

bin mal gespannt, ob ich das richtige gelernt habe oder ob das gelernte am ende das falsche war.

denn, der dax spinnt. ;-)


das es nicht ausreichen wird für schwarz/gelb war eigentlich keine große überraschung:



Forscher-Prognose: Kein Sieg für Schwarz-Gelb
24. Aug 2005 10:44

Die Popularität des Kanzlers kommt seiner Partei zugute.
Bild vergrößern
Die Popularität des Kanzlers kommt seiner Partei zugute.
Foto: dpa
Das Ergebnis der Bundestagswahl 2002 haben zwei Forscher bis auf das Zehntelprozent genau vorhergesagt. Nun haben sie ihre Prognose für die Wahl 2005 vorgestellt.


Die Parteien CDU, CSU und FDP werden nach der anstehenden Bundestagswahl keine Regierungskoalition bilden können. Das zumindest besagt das Modell zweier Politikwissenschaftler. Zwei Faktoren verhindern nach ihrer Vorhersage den schwarz-gelben Wahlsieg.

Die rot-grüne Regierungskoalition wird mit einem Stimmenanteil von 42 Prozent ihre Mehrheit verlieren. Aber bei dem zu erwartenden Ergebnis der neuen Linkspartei von etwa acht Prozent wird dies ausreichen, einer Koalition aus CDU, CSU und FDP die Mehrheit zu verwehren, sagen Thomas Gschwend von der Universität Mannheim und Helmut Norpoth von der Stony Brook University im US-Bundesstaat New York.

Die beiden Forscher prognostizierten diese Werte anhand dreier Faktoren: Der langfristige Wählerrückhalt der Regierungsparteien wird als durchschnittlicher Wahlerfolg bei den letzten drei Bundestagswahlen berechnet. Dazu bezieht das Modell die Abnutzung im Amt, gemessen an der Zahl der Amtsperioden, und die durchschnittliche Popularität des amtierenden Kanzlers zwei Monate vor der Wahl ein.

Wahl ergibt ein Patt

Die Prognose widerspricht den derzeitigen Umfrage-Ergebnissen der Meinungsforschungs- Institute. Im Gegensatz zu dem Modell lieferten diese jedoch nur Momentaufnahmen der politischen Stimmung. Das Modell der beiden Wissenschaftler hatte bei der Bundestagswahl 2002 entgegen den Prognosen der Meinungsforscher das spätere Ergebnis bis auf den Zehntelprozentpunkt genau voraus gesagt, teilte die Uni Mannheim mit. Das Verfahren habe bereits einen Monat vor der Wahl 2002 genauere Werte geliefert als die 18-Uhr-Prognosen am Wahlabend.

Beim diesjährigen Wahlkampf ist die Popularität von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) größer als die seiner Herausforderin Angela Merkel (CDU). Durch den erwarteten Einzug der Linkspartei in den Bundestag ergebe sich ein politisches Patt. Aufgrund dieser beiden Faktoren müsse eine Große Koalition gebildet werden, sagen die Forscher. (nz)


quelle: www.netzeitung.de

gruß trash

gruß trash  

3429 Postings, 6797 Tage gifmemoreJawohl

 
  
    #40
18.09.05 21:57
Genau das meinte ich, als ich geschrieben hatte - das Ergebnis hält wenig wirklich überraschendes parat.

Problematisch ist nur, wie die ausländischen Investoren reagieren. Wenn diese die Prognosen nicht berücksichtigt haben, dann wird es längerfristig abwärts gehen. Allerdings gehe ich mal davon aus, dass sich die Investoren schon ein wenig schlau gemacht haben und

viele Unternehmen sind nachwievor unterbewertet dies ändert auch die Wahl nicht!

Also ... gehe ich davon aus, dass wir in ein paar Wochen wieder die 5000er Marke sehen!  

5144 Postings, 7289 Tage wavezockerhi trash, was deine annahme bestätigen könnte,

 
  
    #41
18.09.05 21:58
wäre, das merkel gestürzt wird und merz der neue vizekanzler unter schröder wird, wenn das passiert, taucht der dachs nur bis an die 4850 und dann langsam wieder auf, bis er im oktober noch mal knickt und dann bis jahresende 5400 erreicht  

5144 Postings, 7289 Tage wavezockerspd stärkste fraktion, schröder bleibt kanzler!! o. T.

 
  
    #42
18.09.05 22:03

93 Postings, 7648 Tage Cunctatorgelb-schwarz

 
  
    #43
18.09.05 22:07
Hoffentlich! Ich mag einfach keine Suppenhühner.  

5144 Postings, 7289 Tage wavezockercunctator, nein, das sind die neuesten zahlen

 
  
    #44
18.09.05 22:12
schröder hat die meisten direktmandate, er hat alle bundesländer gewonnen, bis auf die üblichen verdächtigen bayern, bw und sachsen, daraus resultieren überhangmandate, daraus resultiert, das das merkel morgen geschichte ist by angie ;-(  

1464 Postings, 7328 Tage marxzu #26

 
  
    #45
18.09.05 22:14
Herr Schröder weiss ganz genau um was es geht, denn ohne Ihn hat die SPD gegen das schwarz-gelbe Lager keine Chance.
Und vor diesem Hintergrund kann man seine Reaktion interpretieren. Und warum sollte die SPD sich der CDU freiwillig ausliefern wegen 1,2% ohne das die Überhangmandate ausgezählt sind? Angie hat als Kanzler keine Mehrheit bekommen. Wenn Sie kann soll Sie doch eine Regierung bilden.
Ich denke es wird keine große Koalition geben mit Kanzlerin Merkel. Darum geht es.
Die SPD denkt nicht daran sich freiwillig zu demontieren zumal der politische Gegener genauso schwach ist.  

5144 Postings, 7289 Tage wavezockerselbst n-tv, bekannt stramm rechts. hat aufgegeben

 
  
    #46
18.09.05 22:15
Union fassungslos
SPD stärkste Fraktion
Deutschland hat gewählt – und noch am Wahlabend zeichnet die Sensation ab. Wahlsieger ist offenbar nicht, wie alle Demoskopen behaupteten, die Union, sondern die SPD. Zwar lagen nach den aktuellen Hochrechnungen noch immer CDU/CSU gut einen Prozentpunkt vor der SPD, aufgrund der zahlreichen Direktmandate können die Sozialdemokraten aber die stärkste Bundestagsfraktion stellen. Bleibt es dabei, bleibt Schröder Bundeskanzler.  

5144 Postings, 7289 Tage wavezockerhi marx, ich hoffe dz hast kurze hosen an;-)) o. T.

 
  
    #47
18.09.05 22:16

1489 Postings, 8751 Tage sforwarum nochmal

 
  
    #48
18.09.05 22:19
soll der dax wegen der neuwahlen gestiegen sein? das ist doch nur die suche nach gründen für den anstieg. für verluste muss immer der steigende ölpreis herhalten.
man sehe sich den cac an, sieht der nicht irgendwie genauso aus wie der dax? gabs da auch wahlen?
eine übertreibung nach unten vomn dienstag, morgen noch eine, das wars dann auch wieder.  

1464 Postings, 7328 Tage marxHey wave

 
  
    #49
18.09.05 22:23
Ich bin flat. Und bin mal am Montag gespannt was der Dax daraus macht. Eigentlich ist jede der möglichen Koalitionen von der Börse! aus gesehen besser als die rot-grüne.
Von daher stellt sich die Frage warum die Börse nachhaltig in den Keller soll.
Ich werde vermutlich eher einen Longeinstieg suchen.  

93 Postings, 7648 Tage Cunctatorschwarz-gelb

 
  
    #50
18.09.05 22:26
Morgen sollten alle - wie first-henri sagen würde - "früh" am Tisch sitzen. Ich sage ja:
morgen billig longs einkaufen. Was soll passieren? Die große Koalition ist doch besser als rot-grün und noch viel besser als schwarz-gelb. Eine Koalition mit Schröder als Kanzler und OHNE Suppenhuhn ist doch die beste Lösung. Die SPD wird die Gewerkschaften besänftigen. Bei schwarz-gelb hätte es dagegen einen Aufstand gegeben.  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 >  
   Antwort einfügen - nach oben