Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

es kann los gehen!


Seite 1 von 2440
Neuester Beitrag: 15.12.18 23:42
Eröffnet am: 30.06.17 21:44 von: RV 10 Anzahl Beiträge: 61.977
Neuester Beitrag: 15.12.18 23:42 von: philipo Leser gesamt: 9.688.167
Forum: Börse   Leser heute: 3.372
Bewertet mit:
75


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2438 | 2439 | 2440 2440  >  

26242 Postings, 4000 Tage brunnetaes kann los gehen!

 
  
    #1
75
30.10.08 09:21
Evotec erhält zwei Meilensteinzahlungen von Boehringer Ingelheim
http://www.ariva.de/...6638_auf_dem_EORTC_NCI_AACR_Symposium_n2783664
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.
60952 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2438 | 2439 | 2440 2440  >  

1655 Postings, 1132 Tage KassiopeiaJonas,

 
  
    #60954
4
14.12.18 12:01
"wenns abwärts geht ist evo immer mit dabei"

Wernn's abwärts geht sind i.d.R. ALLE Aktien dabei, das ist also kein Charakteristikum von EVO
Was erwartetst Du von einer Jahresnedrallye ?
Das ist doch ein Zeitraum von gerade mal 2 Wochen. Sieht man das Jahr 2018, so ist EVO van ca 12 auf ca 18 € (im Kurs) gestiegen, also 50 %, wäre dieses Kurswachstum konstant wären wir Ende
2019 ; 27€
2020; 40,5 €
2021; 60,75 €
2022; 91 €


Würde dies so eintreffen, könnte ich gerne auf die Jahresendrallye verzichten.
Eine Garantie dazu gibt es leider nicht, aber es ist trotz allem eine Betrachtung des Zeitraums  

327 Postings, 704 Tage Regine1Kassa man darf ja mal träumen

 
  
    #60955
1
14.12.18 12:31
mein Kumpel in D ist Lottospieler, jedesmal wenn er seinen Tipschein freitags abgibt fühlt er sich bis samstagabends als Millionär - und das schon seit Jahrzehnten  

Optionen

2269 Postings, 1878 Tage kostolanin@Regine:-)

 
  
    #60956
3
14.12.18 12:38
:-) wusste gar nicht, dass wir uns kennen:-)))  

1655 Postings, 1132 Tage KassiopeiaRegines1

 
  
    #60957
2
14.12.18 13:01
man soll nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Bei Deinem Freund ist jeden Freitag die Chance : Anzahl der Lottoscheine geteilt durch 140 Mio, um den
großen Gewinn zu machen.
Bei Evotec steigt von Woche zu Woche, die Chance dass eine kursrelevate -steigernde News kommt.
Auch wenn die Vergangenheit zeigt, dass die News nicht entspr. honoriert wird.
Und mathematisch gesehen, multipliziert  sich diese Chance mit jeder Kooperation die EVO eingeht / eingegangen ist..

 

1655 Postings, 1132 Tage KassiopeiaZusammenfassung der anderen Art

 
  
    #60958
7
14.12.18 15:03
Nachdem ich schon diverse chronologische Meldungen von Evotec hier eingestellt habe, versuche ich jetzt einmal eine Zusammenfassung der anderen Art.

Vorab: Ich bin kein Mediziner, werde aber die Zusammehänge die ICH sehe und meine Intrepretationen einstellen.
Falls ich etwas falsch wieder gebens sollte (z.B:, dass Antibiotiaka nur gegen Bakterien wirken und nicht gegen Viren, oder umgekehrt), liegt es daran dass ich allenfalls ein gehobener Laie und kein Fachmann bin.
Ich werde trotzdem Viren und Bakterien unter der Rubrik Antibiotika zusammen fassen.

Auf die diversen Uni-Aktivitäten LABs möchte ich nicht detailliert eingehen, auch wenn ich hier sehr großes Potenzial sehe. Bspw. LAB282 wurde gegründet um weitere Start-Ups für aussichtsreiche Kandidaten zu gründen und auch die Start-Finanzierung zu sichern. Ich könnte mir hier sehr gut vorstellen, dass der eine oder andere Student auch mithilfe der iPSC-Plattform von Evotec seine Doktorarbeit schreibt. Weiterhin könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass aus solchen Forschungsarbeiten künftig qualifiziertes Fachpersonal rekrutiert wird. (Bei uns wurden schon etliche Praktikanten anschl. Mit Handkuss übernommen)

Weiterhin möchte ich anmerken, dass ich nur versuche das Potenzial von Evotec herauszustellen.
Eine Gesamtmarktbetrachtung kann und will ich nicht machen. Wenn wir morgen den absoluten Börsencrash haben, wird sich EVO nicht entziehen können. Das ist u.a. auch meine persönliche Angst, dass ich trotz voller Überzeugung evtl den geeigneten Ausstieg verpasse. Von daher bin ich auch über Beiträge dankbar, die SACHLICH mal den Finger heben und ggf eine Warnung aussprechen. Ich versuche über die Firma zu informieren, und die Börsen-Gurus (nicht negativ gemeint) informieren hier über Möglichkeiten des Marktes.
Was mir beim „Studium“ von EVO noch aufgefallen ist, dass -zigfach das Wort „Beschleunigung“ aufgetaucht ist.
Was bedeutet das fr mich ?
Nach dem Motto „Zeit ist Geld“ wird hier doch unheimlich viel Geld gespart, wenn man z.B: einen Wirkstoff nach 14 schon nach 10 Jahren zur Marktreife bringt.
Vielleicht sogar noch wichtiger ist der Ausschluss bzw Ausschuss eines Wirkstoffes, also wenn schon nach 2 Jahren statt nach 6 Jahren feststelle, dass es nicht lohnt weiter zu forschen.


Ein langer Prolog, ich weiss. Nun zu meiner Zusammenfassung.

- iPSC:
Hierbei handelt es sich nach meinem Verständis um eine riesige Stammzellen-Datenbank. Stammzellen sind Zellen, die sich in jede andere Zelle verwandeln können. Die Stammzellenforschung ist m.E. eminent wichtig zur Bekämpfung vieler Krankheiten.
Als Beispiel möchte ich Leukämie (Blutkrebs) anführen. Die heutige Chance eines Leukämie-Patienten auf Heilung besteht meines Wissens nur durch eine Rückenkarkstranspantation (Typisierung etc und dann ist es noch nicht mal sicher, ob es der Körper annimmt). Genau genommen ist es so, dass es sich hier um eine Stammzellen-Transpantation handelt, da sich im Rückenmark sehr viele Stammzellen befinden. In diesem Zusammenhang möchte ich auf VITA34 hinweisen, das ist absolut keine Werbung fr eine artfremde Aktie, ich bin auch nicht (mehr) investiert.
Es gibt die Möglichkeit bei Neugeborenen das Nabelschnurblut konservieren zu lassen. Hier sind unheimlich viele Stammzellen vorhanden, die später (bei Bedarf, was hoffentlich nicht der Fall sein wird) dem Erkrankten wieder zugeführt werden können.
Eine Typisierung etc entfällt, da es sich ja um die eigenen Zellen handelt.

Vielleicht hilft dieser kleine Absatz auch dem einen oder anderen eine „Lebensversicherung“ für sein werdendes Kind abzuschließen.
Im Jahre 2003 hat mir ein Chefarzt mitgeteilt, dass er die größten Chancen bei Bekaämpfung / Heilung von Diabetes in der Stammzellenforschung sieht.

IPSC wird momentan genutzt von: Censo, Fraunhofer Institut, ID-Pharma, Celgene, und bestimmt etliche andere.


SORRY, tut mir leid ich muss den Post aufteilen und werde den 2.-ten Teil noch senden (vielleicht nicht mehr heute), versprochen

Dauert doch länger, als erwartet  :-(






 

1655 Postings, 1132 Tage KassiopeiaZusammenfassung die 2.-te

 
  
    #60959
4
14.12.18 16:02
Bisher bin ich auf Plattformen / Techniken / Technologien eingegangen bzw gehe mit diesem Post darauf ein.
es gibt noch weitaus mehr, was ich gerne noch versuche zusammen zu stellen.
Ich möchte aber nochmal betonen, dass ich wirklich nicht der Fachmann bin und was ich schreibe sind die Zusammenhänge, die ICH sehe, und die MICH in meinem Invest bestätigen.
Alles sind Infos, die ich mir persönlich aus der EVO-Homepage zusammen gesucht habe und ggf über Wikipedia recherchiert habe.
Meine Intesion ist bestimmt nicht zu "pushen", da hätte ich hier sowieso keine Chance den Kurs zu beeinflussen; ich hoffe aber dass meine Beiträge doch für einige informativ sind und ihnen helfen sich über IHR Invest zu informieren (fr Trader sind diese Infos weniger von Belang)

Tja leider habe ich noch immer nicht alles geschrieben, was ich wollte.
Also wird noch mind 1 Post von mir zeitnah kommen.
Ich weiß, dass es auch anstrengend ist so lange Posts zu lesen (zum Schreiben übrigens auch :-)))   )



-RNA

DNA bzw DNS kennt ja wahrscheinlich jeder. Die RNA ist evtl etwas weniger bekannt.
Evo forschr gemeinsam mit STORM an der RNA-Epigenetik.
Wer mag, hier sind 2 Links dazu

https://de.wikipedia.org/wiki/Ribonukleins%C3%A4ure
https://de.wikipedia.org/wiki/Epigenetik


- AI : künstliche Intelligenz

hierbei handelt es sich nach meinem Verständnis um „selbstlernde Systeme“
Ich persönlich sehe da in vielen Bereichen sehr viele negative Aspekte. Es ist ja immer so, was macht man damit ? Ein Messer kann zum Brot schneider verwendet werden, oder auch um jmd zu verletzen.
Wer bspw bei Amazon öfter was bestellt, könnte in der Situation sein, dass er einfach mal aufgrund von AI etwas gesendet bekommt, was er gar nicht bestellt hat. Nimmt er dieses Sendung(en) an, geht es so weiter, wenn nicht wird AI feststellen, dass es nix bringt … meine bescheidene Meinung….
Wendet man dieses Verfahren auf Forschung an, so hat EVO sowohl mit EXSCIENTA als auch mit IMMUNEERING die Beine in der Tr zur künstlichen Intelligenz

Info hier
https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BCnstliche_Intelligenz


- Crispr- Cas9 (Genschere)

Nach meinem laienhaften Verständnis handelt es sich hierbei darum, dass in einem „defekten Genom“ das schlechte Teil herausgeschnitten wird und durch ein „gutes Stück“ ersetzt wird.
Diese Technik wurde m.W. auch schon erfolgreich bei AIDS-Patienten angewandt, wobei ja AIDS eine erworbene Immunkrankheit ist
Großes Potenzial sehe ich bei vielen Erbkrankheiten, die ja tw
dominant-rezessiv vererbt werden; siehe Bluter-Krankiheit

Bei Crispr / Genschere hat EVO sowoll bei
ANTIBIOTIK RESEARCH als auch bei ERS GENOMICS die Beine in der Tür

Info zu Crispr

https://de.wikipedia.org/wiki/CRISPR/Cas-Methode

to be continued ...  

140 Postings, 3797 Tage mops1111!

 
  
    #60960
4
14.12.18 16:46
................We maintain and reiterate our OUTPERFORM recommendation..................

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...or-the-long-term-6941930  

993 Postings, 913 Tage Chipka69Danke Mops

 
  
    #60961
14.12.18 18:33
Sehr interessanter Bericht, gerichtet an Institutionelle Anleger.  

323 Postings, 1440 Tage darote#960

 
  
    #60962
3
14.12.18 18:48
auf deutsch übersetzt:
Dieser Research-Bericht ist nur für Personen bestimmt, die als professionelle Anleger oder zugelassene Gegenparteien (institutionelle Anleger) in der jeweiligen Rechtsordnung gelten, und nicht für Privatpersonen oder andere Personen, die als Privatkunden gelten.


Veröffentlicht für den Markt und die Investoren am 14. Dezember 2018 um 8.08 Uhr (GMT).



Evotec AG (EVT-DE): Langfristig innovativ sein
Empfehlung: OUTPERFORM
Zielpreis: EUR25,00
Aktueller Preis: 18,46 EUR (CoB am 13. Dezember 2018)

KEY TAKEAWAY KEY TAKEAWAY

Wir haben unser Modell nach den Ergebnissen der ersten neun Monate 2018 aktualisiert und bekräftigen unser von der Summe der Teile ("SoTP") abgeleitetes Kursziel ("TP") von 25 EUR/Aktie (>30% plus). Unsere Schätzungen für 2018E und 2019E liegen leicht über dem Konsens und wir erwarten, dass EVOTEC den Ausblick für 2018 deutlich übertreffen wird. Evotec ist aus unserer Sicht eine strukturelle Wachstumsgeschichte für viele Jahre, die auf vier wesentlichen Faktoren basiert: (1) Anhaltend starker Outsourcing-Trend von Pharma und Biotech im Einklang mit dem Makrotrend für externe Innovationen, (2) weitere Konsolidierung in der stark fragmentierten CRO-Industrie, (3) erheblicher Aufwärtstrend aus der Co-Pipeline, deren Wert mit zunehmender Hinzufügung und Weiterentwicklung von Projekten durch die klinische Entwicklung steigt, und (4) Investitionen in Spitzentechnologien, um weiterhin an der Spitze der Innovation in der Arzneimittelforschung und darüber hinaus zu stehen. Wir halten an unserer OUTPERFORM-Empfehlung fest und bekräftigen sie.
Auf dem besten Weg, den Finanzausblick für 2018 deutlich zu übertreffen.

Das finanzielle Ergebnis von Evotec für 2018 war sehr stark. Ein robustes organisches Wachstum wurde von Aptuit getragen, das zwei Drittel des 57%igen Umsatzwachstums in 9M/2018 ausmachte. Das Execute-Geschäft wuchs in 9M2018 um 53% und das Innovate-Geschäft um 55%, unterstützt durch signifikante (hochprofitable) Meilensteine, darunter ca. 14 Mio. EUR aus iPSC-Transaktionen. Für das Geschäftsjahr 2018e prognostizieren wir ein Wachstum von Umsatz und bereinigtem EBITDA von +41% bzw. 55% im Jahresvergleich, das deutlich über dem Unternehmensausblick von >30% bzw. c,30% liegt. Um unsere Schätzungen in einen Zusammenhang zu stellen, stellen wir dies fest: (1) Unsere Umsatzprognose für das vierte Quartal entspricht dem zweiten und dritten Quartal; (2) Evotec müsste im vierten Quartal nur ein bereinigtes EBITDA von ca. 7 Mio. EUR (gegenüber durchschnittlich 23 Mio. EUR in jedem vorangegangenen Quartal 2018) erzielen, um sein Ziel zu erreichen.
Innovationsführerschaft und Miteigentümerpipeline sind wichtige Werttreiber.

Wir gehen zwar davon aus, dass Evotec weiterhin von der insgesamt günstigen Dynamik der CRO-Branche profitieren wird, aber es ist aus unserer Sicht die Innovationsführerschaft und die Fähigkeit des Unternehmens, diese in das Serviceangebot (Execute) und die Partnerschaftsvereinbarungen (Innovate) umzusetzen, die den Aktienkurs langfristig am meisten nach oben treiben werden. Dies wird am besten durch die globale Führungsrolle von Evotec bei der induzierten pluripotenten Stammzellentechnologie ("iPSC"), die das Potenzial hat, die Arzneimittelentwicklung im Frühstadium zu revolutionieren, und den Einsatz von künstlicher Intelligenz ("KI") und maschinellen Lernwerkzeugen im Entdeckungsprozess veranschaulicht. Letzteres sollte die Kosten und die Dauer der Wirkstofffindung reduzieren und gleichzeitig die Erfolgswahrscheinlichkeit erhöhen. Die KI wird bereits im Drogendesign und bei synthetischen Prozessen eingesetzt.
SoTP-Bewertung unterstreicht langfristige Vorteile der EVT Innovate- und iPSC-Plattform

Wir bewerten Evotec mittels einer SoTP-Analyse, die sich aus den Barwerten für EVT Execute, EVT Innovate exkl. iPSC, der iPSC-Plattform, Net Cash bei YE2019E und zukünftigen M&A-Transaktionen zusammensetzt, die ca. ein Drittel unserer TP ausmachen. Die Aufnahme einer M&A-Komponente ist gerechtfertigt, da Evotec durch den erfolgreichen Erwerb von hoch komplementären Geschäften wie Cyprotex, Aptuit und den ehemaligen Sanofi-F&E-Standorten in Toulouse und Lyon deutlich expandieren konnte.
Mit freundlichen Grüßen

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator  

2093 Postings, 1165 Tage Petrus-99Kassio

 
  
    #60963
4
14.12.18 20:15
Danke für Deine Beiträge. Nur als kleine Ergänzung: Evotec forscht ja nicht mit embryonalen Stammzellen. Bei iPSC lassen sich Stammzellen von Patienten entnehmen, umprogrammieren und Wirkstoffe können an ihnen getestet werden. Damit ist es prinzipiell möglich personalisierte Medizin zu entwickeln und statt am Menschen sozusagen im Reagenzglas zu testen. Damit wird es zukünftig möglich sein Medikamente schneller und  zielgerichteter zu entwickeln. Beides zusammen bedeutet ein immenses Einsparungspotenzial für die Pharmaindustrie uns somit großartige Chancen für Evotec.  

1655 Postings, 1132 Tage KassiopeiaPetrus,

 
  
    #60964
15.12.18 00:14
mir ist sehr bewusst dass Evo NICHT mit embryonalen Stammzellen forscht.
Falls mein Beispiel (Nabelschnurblut) misverstanden wurde tut es mir leid. Ich wollte nur die Wichtigkeit dieser Forschung & die Möglichkeiten an einem Beispiel (Leukämie) veranschaulichen.
In dem beispiel werden die Stammzellen konserviert und genau für diesen Menschen aufbewahrt  

1655 Postings, 1132 Tage Kassiopeiawho is who

 
  
    #60965
1
15.12.18 12:43
Einfach mal ne Zusammestelluzng der Kooperationen:

Jeder ein bißchen Informierte üer Evotec weiss ja, dass der CEO
Dr. Werner Lanthaler (m.E. als CEO ein „Tausendsassa mit Weitblick) heißt und dass in den letzen 2 Jahren sehr viele News kamen, die in aller Munde sind, also sozusagen die
„Schlagzeilen der BILD-Zeitung“. Hierbei handelt es sich um wirklich große Kooperationen und spitze Deals !
Keine Frage ! Allerdings möchte ich, wie in den Posts vorher, noch einmal den Focus darauf lenken, was evtl gar nicht so präsent ist (z.B. wie geschrieben AI, Crispr etc)
Solche Infos gehen m.E. doch oft unter.
Richtig bekannt sind doch :
Sanofi, Celgene; Aptuit, Cyprotex, Bayer usw usf
Einfach die Headlines.
Alles gut und wichtig.
Aber „Kleinvieh“ macht doch auch Mist, oder ?

Also wenn EVO z.B. eine Koop mit Sanofi eingeht und die Summer von z.B. 20 Mio genannt wird, ist die Euphorie groß.

Wenn ich mir jetzt üerlege, dass 2 Mio mittlerweile ein „Nasenwasser“ sind und keine Beachtung mehr finden, frage ich mich manchmal schon was der „Markt“ so macht.
10 x 2 Mio würden nicht so registriert werden wie 1 x 20 Mio, obwohl sich beides bilanztechnisch gleich auswirkt.
Längerfristig denke ich, dass es sich nivellieren wird.
Von daher sind mir perönlich eigentlich die 10 Koops mit 2 Mio lieber… Beim Ausfall eines MS wären immer noch 18 Mio über, also kein Totalausfall.
Nicht so medienwirksam, aber auch im negativen Falle; sowohl bei Meldung der Koop als auch beim Ausfall….
Ansichtssache; ich weiss ….

Es ist ja unheimlich schwer sich den Durch- Überblick über EVO zu verschaffen. Gefühlsmäßig, ich denke das geht vielen so, sind wir hier super investiert.
Viele Dinge verstehen wir einfach nicht, da wir keine Fachleute sind.
Was können wir machen ? Eigentlich nur die News mit  unseren Augen bewerten, oder die Anzahl der News (und die sind m.E. immens)
Ich kann leider keine fachmännische Bewertung abgeben, vor allem wenn es darum geht etwas finanziell zu bewerten, oder das Potenzial zu bewerten. Für mich hat z.B. die „Heilung“ von Diabetes ein riesen Potenzial (liegt u.a. an dem Chefarzt, den ich 2 Posts vorher zitiert habe)
Aber es gibt evtl noch einige andere Sparte, die größeres „Block-Buster-Potenzial“ besitzen; keine Ahnung … aber davon ne Menge…

Bevor ich ganz abschweife, noch mal zurück zu Thema, und hier geht es jetzt einfach nur um die Quantität, mit wem EVO zusammen arbeitet; also keine Höhe vom MS oder die Art der Krankheit (kommt wahrscheinlich noch !)

Also Nachrichten (ob wir sie berhaupt zeitnah mit bekommen ist fraglich) könnten kommen von :

Roche, Gladstone, Jannsen; Apeiron, Inserm, Censo, Carrick, CHDI, Pfizer, Spero, Topas, ex scienta, NuRTURE, Neplex, UCB, Merck, Forges, Eternygen, Facio, Ncardia, STORM, Abivax, Exscienta, Immuneering, CRTD,PETRA, Carna Bioscience, Centogene, Leo, Allmirall)C
 

395 Postings, 2346 Tage evotecciKassio

 
  
    #60966
1
15.12.18 13:30
Du wirfst in Deinen Postings hin u wieder etwas durcheinander.

Es ist grundsätzlich falsch, Viren u. Baktierien unter Antibiotika zusammenzufassen, da Antibiotika NUR gegen Bakterien wirksam sind.  Das ist auch mit ein Grund, warum die Antibiotikaresistenzen so auf dem Vormarsch sind, weil Ärzte ANtibiotikas verschreiben, obwohl es oft keine bakterielle, sondern eine virale Infektion ist.
Evotec verwendet hier den Begriff Anti-Infektiva, damit ist beides abgedeckt.

Zwischen iPSC, Evotec u. Leukämie gibt es aktuell überhaupt keinen Zusammenhang, deshalb verstehe ich nicht, warum Du gerade das als Bsp verwendest?
Krebs wird bei IPSC u. Evotec auf absehbare Zeit keine Rolle spielen.

Bei der Aufzählung von Allianzen, bei denen man News erwarten könnte sind einige FFS Partnerschaften dabei, bei denen man sicher keine News hinsichtlich MS etc sehen wird....Ausnahme sind vllt Erweiterungen oder Verlängerungen....zB Abivax, Leo, Ncardia, Storm, Merck etc.........  

1655 Postings, 1132 Tage KassiopeiaEvotecci

 
  
    #60967
15.12.18 14:10
ich schätze Deine Fachwissen bei / über Evotec,
Allerdings hast Du meinen Bericht / Berichte ganz schön fehl verstanden.

a) hatte ich geschrieben, dass Antibiotika nur bakteriell wirken. Bei Viren sieht es anders aus.
Den Hinweis das unter Antiinfekta zusammenzufassen finde ich gut. Allerdings ist es ja nur ein Begriff und ich hatte deutlich gemacht, dass der Begriff "mit Vorsicht" zu genießen ist.

b) Ich habe an dem Beispiel Leukämie herausstellen wollen, wie wichtig die Stammzellenforschung ist.

"Krebs wird bei IPSC u. Evotec auf absehbare Zeit keine Rolle spielen"
Also hier leigst Du meines Erachtens total daneben.
ONKOLOGIE ist die Lehre von Tumoren bzw KREBS
Onkologie-Partner von Evo: Sanofi, Apeironm Inserm, Censo, Carrick, Celgene
...Und Du behauptest, es spielt bei Evotec keine Rolle ?
Das sehe ich anders

c) ich habe mit keinem Wort erwähnt, dass es sich bei den News, um News bezüglich MS handelt.
Ich habe lediglich aufgeführt aus welchen Ecken alles  News kommen können. Auch Forschungsforschritte ohne MS können kurstreibend sein !

Schließlich und endlich wollte ich einfach, wie Du auch, informieren und auch Potenziale aufzeigen.
Ich bin auch der festen Meinung, dass ich nichts Falsches geschrieben habe.

Natürlich werde ich falls etwas falsch  sein sollte es korrigieren.
An einer weiteren Analyse meinerseits und MEINEN Gedanken / Zusammenhänge arbeite ich noch und werde sie ggf auch hier einstellen

 

395 Postings, 2346 Tage evotecciKrebs u. iPSC

 
  
    #60968
15.12.18 14:20

Nur weil Evotec etliche Onkologiepartnerschaften hat, haben diese trotzdem alle NICHTS mit iPSC zu tun........
Ich habe geschrieben, dass Onkologie bei iPSC u. Evotec erstmal keine Rolle spielt, ich denke, man kann durchaus verstehen, dass ich hiermit iPSC in Verbindung mit Krebs meine........

Warum sollten Forschungsfortschritte von Partnern, von denen EVT nicht finanziell profitiert, förderlich für den Kurs sein??

Ich bin auch der festen Meinung, dass ich nichts Falsches geschrieben habe.

Naja, damit liegst Du definitiv falsch.............

 

395 Postings, 2346 Tage evotecciCenso u Evotec

 
  
    #60969
15.12.18 14:51

Onkologie-Partner von Evo: ...u.a. Censo gelistet.....

Auszug aus der Evotec/Censo PR: covering multiple diseases with an initial focus on CNS diseases.......Da steht nichts von Onkologie.......und da Evotec`s iPSC Schwerpunkte aktuell auch komplett ausserhalb von Krebs liegt, wird das vorerst wohl auch so bleiben......


 

1655 Postings, 1132 Tage KassiopeiaIch korrigiere

 
  
    #60970
2
15.12.18 15:35
Onkologie und CENSO sind definitiv falsch (das war ein Flüchtigkeitsfehler im Nachhinein, da ich der Meinung war dem absoluten Evotc-Spezialisten antworten zu müssen)

Wenn aber Evotecci hier das Haar in der Suppe sucht und falsche Interpretationen zum Besten gibt,
da er das falsch versteht, was er falsch verstehen will, denke ich es ist besser wenn wir beide in
verschiedenen Threads bleiben.
Du in Deinem internen und ich hier.

Nochmals :
- Ich hatte geschrieben, dass Antibiotika nur bei Bakterien wirken
- Ich hatte geschrieben dass Stammzellenforschung anhand der Beispiele Leukämie und Diabetes ein wichtiges Forschungsgebiet ist. Ich hatte nir behauptet, dass Evo mit iPSC an Leukämie forscht
- Ich hatte einige Partner genannt, von denen Meldungen / News kommen können, und mit keinem Wort MS erwähnt. Das war reine Interpretation von Evotecci

Und wenn er schon Erbsenzählerrei betreibt:
"Ich habe geschrieben, dass Onkologie bei iPSC u. Evotec erstmal keine Rolle spielt"

dieses "und" ist eben mißverstänlich !
z.B. Omkologie spielt bei Bayern und Dortmund keine Rolle, im Sinne von sowohl als auch
Also wenn Du schon Worte auf die Goldwaage legst, setze den gleichen Maßstab auch bei Deinen Posts an.
Ansonsten, möchte ich hier informieren und mich nicht streiten
 

395 Postings, 2346 Tage evotecciLeukämie u. Stammzellen

 
  
    #60971
15.12.18 15:41
Stammzellen ja, hat aber nix mit iPSC zu tun...siehe Link!

Wenn Du dann Leukämie in Zusammenhang mit Evotec u. iPSC nennst ist das halt mal grundsätzlich falsch.......viel schreiben, heisst bei Dir leider nicht viel richtig schreiben.......und ich werde Deine zahlreichen Fehler/Ungenauigkeiten hier auch weiterhin offenlegen....auch wenn Dir das nicht gefällt!!

https://www.cancercenter.com/leukemia/stem-cell-transplantation/

 

1655 Postings, 1132 Tage KassiopeiaiPSC

 
  
    #60972
15.12.18 16:38
für was setht das SC bei iPSC ?????
Für stem cells ? Auf Deutsch Stammzellen ?

Viel Spaß beim Suchen !

Aber bitte kläre uns alle mal auf was auf / mit der iPSC - Plattform gemacht wird.
Ist bestimmt für alle anderen auch interessant
 

395 Postings, 2346 Tage evotecciKassio

 
  
    #60973
1
15.12.18 16:58
Evotec hat sich auf eine spezielle Art der Stammzellen spezialisiert, den iPSCs......diese haben zB mit den bei der Leukämie verwendeten SCs so gut wie nichts zu tun!
Schon spannend wie schwer es Dir schwer fällt einzugestehen, dass Deine verwendeten Vergleiche/Beispiele irreführend bzw falsch sind.

In welchen Gebieten iPSCs bei Evotec verwendet werden, kann man gut via Website nachvollziehen:
Neurodegenerative Krankheiten (zB Alzheimer, ALS, Parkinson etc)
Diabetes
Augenkrankheiten (zumindest spezielle Arten davon)
beim Neplex "nephron on a chip" Programm
seltene erbliche Stoffwechselstörungen (siehe Immuneering PR)

Es wurden in der Vergangenheit auch andere Krankheiten angesprochen, zB Multiple Sklerose.......aber von Krebs oder Leukämie weit u breit nix zu sehen u. auch nichts zu finden...........  

395 Postings, 2346 Tage evotecciiPSC

 
  
    #60974
1
15.12.18 17:11
weitere Anwendungsmöglichkeiten, an denen Evotec arbeiten möchte (oder vllt. schon im Hintegrund arbeitet?) findet man in der Präsentation auf p 20


https://www.evotec.com/f/293961a6794ccb0612360a414d4c7441.pdf
https://www.evotec.com/f/293961a6794ccb0612360a414d4c7441.pdf
 

615 Postings, 702 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #60975
1
15.12.18 20:27
Danke für euren Einsatz.
Es bringt nur kein Stück weiter sich hier über einzelne Formulierungen zu streiten.

 

1655 Postings, 1132 Tage KassiopeiaIch sehe ein,

 
  
    #60976
1
15.12.18 20:29
dass Leukämie im Zusammenhang mit Evo unglücklich war.
Trotzdem war der Passus richtig und wahr. Dass hier falsche Schlussfolgerungen gezogen werden können, hatte ich nicht so bedacht.

Weiterhin habe ich den Fehler, der im Nachhinein aus Versehen mit Censo & Onkologie entstanden ist
korrigiert.

"Schon spannend wie schwer es Dir schwer fällt einzugestehen, dass Deine verwendeten Vergleiche/Beispiele irreführend bzw falsch sind."

Allerdings ist es auch sehr spannend, wie Du Dich weigerst die deutsche Sprache zu verstehen, und Deine Interpretation(en) mir in Mund legst.
Die entsprechende Statements habe ich ja schon abgegeben, Du ignorierst sie und kommst vom 100-stel ins 1000-stel.

Fr mich kommt das alles sehr arrogant rüber, und ich weiß auch nicht was Du mit Deinen Posts bezwecken wolltest (okay, Du hattest es ja nicht verstanden)

Jetzt bin ich gespannt, wann Du womöglich das Beispiel AI mit Amazon entsprechend falsch verstehst.
Amazon hat nichts mit EVO zu tun, also vorher genau lesen.

"und ich werde Deine zahlreichen Fehler/Ungenauigkeiten hier auch weiterhin offenlegen"

was ist bei Dir zahlreich ?
Der 1 "Fehler" mit iPSC / Leukämie ?

Zitat Evotecci "es ist leicht was in den Raum zu stellen, ohne es mit Fakten zu belegen" ; sinngemäß
 

1763 Postings, 5365 Tage reliably@Kassiopeia

 
  
    #60977
15.12.18 23:16
schau dir mal folgendes Video in Zusammenhang mit Forschung bei Leukämie an,
vom Klinikum Aachen.

Es geht um das Einsetzen der  Genschere " CRISPR-Cas9 bei Leukämie,
alles noch in der Forschung.

Link:
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/...n-gestalten-100.html


In der Auswahlliste das entsprechende Video anklicken.  

3650 Postings, 2949 Tage philipo@kassiopeia

 
  
    #60978
15.12.18 23:42

sealedgib den kleinen sein brot sonst wirst du ihn nicht los.yell

 

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2438 | 2439 | 2440 2440  >  
   Antwort einfügen - nach oben