diese weisheiten werden mit steuergelder bezahlt


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 16.08.04 11:25
Eröffnet am: 14.08.04 12:20 von: poste Anzahl Beiträge: 69
Neuester Beitrag: 16.08.04 11:25 von: malaka Leser gesamt: 4.184
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

867 Postings, 6367 Tage postediese weisheiten werden mit steuergelder bezahlt

 
  
    #1
1
14.08.04 12:20
und wer soll das glauben? in meinen augen ist das veruntreuen von öffentlichen geldern. hier wird mit steuergeldern marketing für eine gescheiterte desaster politik gemacht. in der nächsten studie wird man uns die massen an arbeitslosen wohl als frührentener mit gehaltsverzicht verkaufen!?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,313271,00.html

NEUE STUDIE

Globalisierung schafft Jobs im Inland

Investitionen deutscher Unternehmen im Ausland und Jobverlagerungen dorthin schaffen mehr Arbeitsplätze im Inland als verloren gehen. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommt zumindest eine Studie des Bundesfinanzministeriums, die in dieser Woche im neuen Monatsbericht des Ministeriums veröffentlich wird.

Hamburg - Die Studie trägt den Titel "Arbeitsplatzeffekte der Globalisierung". Zwar steige der Anteil im Ausland produzierter Vorprodukte an deutschen Exportwaren, doch würden diese dadurch noch attraktiver auf den Weltmärkten. "Durch die hohe Exportdynamik wurde die Verringerung der Wertschöpfung je exportiertem Euro überkompensiert", heißt es in der Studie.

Die Folge: Bei den Exportfirmen, etwa in der Maschinenbau-Industrie, entstünden in Deutschland insgesamt mehr Arbeitsplätze als verlagert würden. Abzulesen sei die gestiegene Wettbewerbsfähigkeit auch an der Entwicklung des so genannten Außenbeitrags, also der Differenz zwischen Exporten und Importen. Von 1991 bis 2003 hat sich der Außenbeitrag inflationsbereinigt verfünffacht.

Gut 20 Prozent der inländischen Wertschöpfung und damit der deutschen Arbeitsplätze beruhe auf den Exporten, Tendenz steigend, schreiben die Experten von Finanzminister Hans Eichel. Dies bedeute, "dass Deutschland die verstärkte internationale Arbeitsteilung, einschließlich Produktionsverlagerungen und des Vorleistungsimports, nutzt, um inländische Arbeitsplätze zu sichern beziehungsweise neue zu schaffen".  
43 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

6506 Postings, 7055 Tage BankerslastTalisker

 
  
    #45
15.08.04 19:47
kiiwii hat es auf den Punkt gebracht: "Wenn er gewollt hätte, daß alles geheim bleibt, hätte er den Hinweis auf die Sendung gar nicht gegeben."

Talisker als Schulpumpes müßtest Du wissen: "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold."

(Anmerkung für die Mods: (Schulpumpes ist in Baden-Württemberg ein Kosenamen).  

6506 Postings, 7055 Tage BankerslastTalisker, ich bin in mich und

 
  
    #46
15.08.04 19:58
auf die Bordrichtlinien gegangen. Stimmt hast recht. Eigentlich hast Du Dir für Posting 43 3 Grüne verdient.

Herzliche Grüße, BL  

2004 Postings, 7570 Tage jgfreemanoh gott - das ist ja ne expertenrunde

 
  
    #47
15.08.04 21:30
stammtisch pur... fernseher ist schon wieder ausgeschaltet...  

129861 Postings, 6227 Tage kiiwiiEin wahres Wort vom Wirtschaftswissenschaftler

 
  
    #48
15.08.04 21:39
"Die Klientel der Grünen ist eine andere als die der SPD; die ist relativ gut versorgt im Beamtenapparat".  

6506 Postings, 7055 Tage Bankerslastwas hab ich mir da angetan?

 
  
    #49
15.08.04 22:33
Ich hab mal in die o. erwähnte Sendung reingeschaut, in der Hoffnung unseren Karlchen zu sehen. Ja, unseren Karlchen, der immer so clevere Statements hier abgibt. Kiiwii, Du Pappnase, was hast Du da erzählt? Karlchen würde da auftreten. Stimmt ja gar nicht. Halte Dich bitte in Zukunft an die Fakten, bevor Du so einen Quatsch hier reinstellst. Die Sendung war einfach nur peinlich. Ausgenommen der Sodan. Jovial der Kerle. Schade um die Zeit.  

948 Postings, 6154 Tage ADDYWas ich aus meinem Arbeits-, Bekannten- und

 
  
    #50
15.08.04 22:34
Verwandtenkreis nur voll bestätigen kann.
Der Marsch durch die Institutionen ist den Grünen
voll gelungen, sie sitzen überwiegend warm, sicher und trocken.
Aber das mit dem "Marsch durch die Institutionen"
waren doch die 68er und die Jusos oder nicht?  

6506 Postings, 7055 Tage Bankerslastwoll, woll Addy o. T.

 
  
    #51
15.08.04 22:39

129861 Postings, 6227 Tage kiiwiiSorry, Bankerslast, sind wir etwa einem

 
  
    #52
15.08.04 22:44
riesigen Irrtum aufgesessen ?? Der Karlchen, den wir hier aus dem Board kennen, ist beschlagen, rhetorisch gut drauf und schlagfertig. Und zeigt Anflüge von Humor.
Und der Wirtschafts-Professor in der Sendung ? Nix dergleichen.
Also, ich glaub, Du hast Recht, war ein anderer ...
(Obwohl, die Sache mit dem "Exportweltmeister" hat mich ein bißchen stutzig gemacht...)

Aber diese Frau Hermenau, furchtbar! (a pain in the ass, wie wir Amerikaner zu sagen pflegen).
Nochmals sorry für die vertane Zeit, BL.  

6506 Postings, 7055 Tage Bankerslastalso kiiwii ich geh jetzt schlafen,

 
  
    #53
15.08.04 22:48
hab morgen auch einen Auftritt! Auf Arbeit.

Viele Grüße, BL :-)  

129861 Postings, 6227 Tage kiiwiiHau rein! o. T.

 
  
    #54
15.08.04 22:49

948 Postings, 6154 Tage ADDYWar das die Dame von den Grünen?

 
  
    #55
15.08.04 23:00

Antje Hermenau
Diplompädagogin
Geboren am 3. Juli 1964 in Leipzig;
konfessionslos; geschieden, keine Kinder.
1983 Abitur an der Erweiterten Oberschule Thomas, Leipzig.
1983 bis 1989 Studium an der Karl-Marx-Universität Leipzig.
1989 bis 1990 Lehrerin für die Fächer Englisch, Deutsch, Russisch und Latein,
1992 bis 1994 stundenweise Lehrtätigkeit im Fach Englisch.
1989 Austritt aus FDJ und FDGB,
1990 Eintritt in BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.
1990 Vertreterin am Runden Tisch der Stadt Leipzig.
1990 bis 1994 Mitglied des sächsischen Landtages,
Mitglied im Ausschuß für Jugend, Schule und Sport, Hochschule und Wissenschaft sowie Petitionen.
Mitglied des Bundestages seit 1994.
http://www.bundestag.de/mdb15/bio/H/hermean0.html


 

129861 Postings, 6227 Tage kiiwiiJa. o. T.

 
  
    #56
15.08.04 23:08

5698 Postings, 6721 Tage bilanzDiese abgebildete Dame oben,

 
  
    #57
15.08.04 23:09
ist die nun finazpolitische Sprecherin oder wirtschaftspolitische Sprecherin ihres Vereins?
Das ist mir entgangen.
Die Sendung habe ich gesehen.
Mir jedenfalls kam sie mehr als Populistin vor, die das ganze Thema gar nicht so ernst nahm und sich mehr darauf konzentrierte, anderen Teilnehmern das Wort abzuschneiden und die anderen Parteien im schlechten Licht erscheinen zu lassen.
Viel blabla.

schöne grüsse
bialnz  

69017 Postings, 6240 Tage BarCodeHaushaltspolitische Sprecherin!

 
  
    #58
15.08.04 23:18
Finanzpolitische Sprecherin ist Christine Scheel, eine sehr kompetente Frau.

ariva.de Gruß BarCode

 

33704 Postings, 7401 Tage DarkKnightIch kenn mich mit dem ganzen Scheiß

 
  
    #59
15.08.04 23:35
nicht aus. Ich weiß nur: wenn es mehr Menschen als Arbeit gibt, muß der Mensch weg.

Dafür gabs früher Kriege, dann hat man es mit AIDS versucht oder mit Müsli.

Hat nichts geholfen, jetzt kommt Hartz 4. Wird aber auch nichts helfen, weil das Gesetz nicht kommt. Zu lasch. Krieg ist ökonomisch sinnvoller.

Und ich wiederhole mich hier jetzt: warum sollten wir nicht auch 7.000 Milliarden Schulden machen wie die Amis? Die Luft nach oben ist da.

Bezahlen wird es die dritte Welt, warum nicht rein ins Boot? Haben wir etwa ein Gewissen? Auf einmal?
 

948 Postings, 6154 Tage ADDYChristine Scheel?

 
  
    #60
15.08.04 23:39
Christine Scheel

Pädagogin, M. A.

Geboren am 31. Dezember 1956 in Aschaffenburg;
evangelisch; zwei Kinder.
Mitglied der Bayerischen Landessynode der Evangelisch-lutherischen Kirche. Fördermitglied in verschiedenen sozialen und ökologischen Vereinen.
Seit 1983 Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN,
1983 bis 1985 Kreisvorsitzende in Aschaffenburg,
1991 bis 2002 Mitglied im Länderrat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.
1984 bis 1990 Kreisrätin im Landkreis Aschaffenburg,
1986 bis 1994 Mitglied des Bayerischen Landtages, Fraktionsvorsitzende.
Mitglied des Bundestages seit 1994;
seit November 1998 Vorsitzende des Finanzausschusses.
http://www.bundestag.de/mdb15/bio/S/scheech0.html


 

948 Postings, 6154 Tage ADDYDie sächsische Spitzenkandidatin zur Landtagswahl

 
  
    #61
15.08.04 23:49
Antje Hermenau

Diplompädagogin

Geboren am 3. Juli 1964 in Leipzig;
konfessionslos; geschieden, keine Kinder.
1983 Abitur an der Erweiterten Oberschule Thomas, Leipzig.
1983 bis 1989 Studium an der Karl-Marx-Universität Leipzig.
1989 bis 1990 Lehrerin für die Fächer Englisch, Deutsch, Russisch und Latein,
1992 bis 1994 stundenweise Lehrtätigkeit im Fach Englisch.
1989 Austritt aus FDJ und FDGB,
1990 Eintritt in BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.
1990 Vertreterin am Runden Tisch der Stadt Leipzig.
1990 bis 1994 Mitglied des sächsischen Landtages,
Mitglied im Ausschuß für Jugend, Schule und Sport, Hochschule und Wissenschaft sowie Petitionen.
Mitglied des Bundestages seit 1994.
http://www.bundestag.de/mdb15/bio/H/hermean0.html


   

645 Postings, 6104 Tage malakaAlles Pädagoginnen?

 
  
    #62
16.08.04 08:09
Wozu sind die gut?
Was können die?  

305 Postings, 7666 Tage SteffenMsind alles dummschwätzende Öko-Tussies...

 
  
    #63
2
16.08.04 08:41
...die noch nie eine Fabrikhalle von innen
geschweige denn die Planung eines Mittelständlers
oder eine Konzernbilanz gesehen haben.

Alle Lehrer müssten eigentlich mangels Kompetenz
sofort aus dem Bundestag entfernt werden.
Die Weissheit mit Löffeln gefressen aber von Tuten
und Blasen keine Ahnung.  

6506 Postings, 7055 Tage Bankerslastes ist so SteffenM:

 
  
    #64
16.08.04 08:52
die Parlamente sind mal voller -
mal leerer -
aber meistens voller Lehrer!  

305 Postings, 7666 Tage SteffenMDanke für den Schwarzen,

 
  
    #65
16.08.04 10:43
Herr Oberstudienrat!!
;-)  

645 Postings, 6104 Tage malakaDipl.-Pädagogen und Pädagogen M.A.

 
  
    #66
16.08.04 10:54
sind doch keine Lehrer.
Was sollen die denn lehren?

Ein normaler Lehrer absolviert Staatsexamina und
beherrscht - je nachdem -
Sachfächer wie Mathe, Biologie, Deutsch usw.

Pädagogen sind Universalisten in
Pädagogik, Psychologie und Soziologie,
zu deutsch: Labertaschen.
 

1720 Postings, 5973 Tage Hartz5Die Grünen sind pädagogisch wertvoll.

 
  
    #67
16.08.04 11:19
Versuch und Irrtum haben einen nachhaltigen Effekt. Ich komme aus NRW und bin sehr zuversichtlich, daß der Irrtum hier kommunal 2004 und landespolitisch 2005 nachhaltig beseitigt wird. Das Bundesland mit den besten wirtschaftlichen Vorraussetzungen in Deutschland hat einfach was besseres verdient.

Bundespolitisch drücke ich dem Lehrerkollegium auch über 2006 hinaus die Daumen. Agenda 2010 markiert den zeitlichen Horizont bzgl. Versuch, Irrtum und nachhaltiger Korrektur.  

69017 Postings, 6240 Tage BarCodeAn den Postings von einigen von euch

 
  
    #68
16.08.04 11:22
ist zumindest erkennbar, dass Pädagogen versagt haben.

ariva.de Gruß BarCode

 

645 Postings, 6104 Tage malakaBei anderen hat man den Eindruck,

 
  
    #69
16.08.04 11:25
daß der gesunde Menschenverstand in der Hose
zu finden und etwas merkwürdig verfärbt ist.
 

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben