Wer hatt's Erfunden? DIE S P D


Seite 3 von 3
Neuester Beitrag: 18.05.20 16:44
Eröffnet am: 05.05.13 12:06 von: WALDY Anzahl Beiträge: 56
Neuester Beitrag: 18.05.20 16:44 von: Talisker Leser gesamt: 3.733
Forum: Talk   Leser heute: 4
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 |
>  

129861 Postings, 6043 Tage kiiwii...jetzt werd mal bloß nicht zum Hasenfuß

 
  
    #51
1
29.08.13 21:56

129861 Postings, 6043 Tage kiiwiigib ihm Saures - für das Morgen

 
  
    #52
29.08.13 21:59
und das Abend  

36218 Postings, 6104 Tage TaliskerOkay

 
  
    #53
1
30.08.13 06:22
Und ich hatte gedacht, du würdest dich freuen, wenn überhaupt noch einer auf dich reagiert. Hatte gedacht, dir ginge es irgendwie um Inhalt, hier die Werkverträge (für mich ein Skandal).
Aber du hast ja noch kiiwii. Der ist voll geistreich und originell, evtl. auch ein wenig angeheitert. Den werden die Berichte über Merkels Wahlkampfauftritte in Kleinkleckersdorf, die Farbe ihres Wahlkampfbusses und ihr Gemütszustand so ganz allgemein bestimmt interessieren.
Machs gut.

14308 Postings, 6425 Tage WALDYSPD kuscht vor der CDU

 
  
    #54
30.08.13 12:03
---Das Abgeordnetenhaus empfiehlt, beim Energie-Volksentscheid mit Nein zu stimmen. Der SPD-Landesvorstand forderte das Gegenteil.---
--- Und doch strahlten die CDUler am Donnerstag im Abgeordnetenhaus vor lauter Genugtuung, sich in Sachen Energie-Volksbegehren gegen die SPD durchgesetzt zu haben. Denn in dem, was die Koalition dem Parlament auf den letzten Drücker vorlegte, war nichts von jener Unterstützung, die der SPD-Landesvorstand beschlossen hatte. Stattdessen empfiehlt das Abgeordnetenhaus nun ganz offiziell – gegen den Willen von Grünen, Linken und Piraten – beim Volksentscheid am 3. November nicht zuzustimmen.---

http://www.taz.de/STROM/!122798/  

36218 Postings, 6104 Tage TaliskerUi. Konsequenzen. Wegen Missständen. Er-

 
  
    #55
1
13.05.20 16:40
schreckende Nachrichten!
(dass ich nochmal einen Thread von Waldy hochhole, aber hier stehts alles schon drin, Frau Merkel, ist nur ein paar Jahre her)

"Angesichts von Corona-Ausbrüchen in den Belegschaften von Schlachtbetrieben hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) Konsequenzen angekündigt. Die Bundesregierung beabsichtige, hierzu notwendige Änderungen zu beschließen, sagte sie am Mittwoch im Bundestag. Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) werde am kommenden Montag ein Konzept dazu vorlegen. Merkel sprach von „erschreckenden Nachrichten“ aus der Fleischindustrie.
„Gerade bei der Unterbringung gibt es erhebliche Mängel.“"
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...regelungen-an-16767815.html

Da konnten bislang Leute wie
https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Kossen
Alarm schlagen wie sie wollen, gegen das Geld/den Gewinn der Fleischlobby war nichts zu machen.
Kossen ist ein moderner Held. War natürlich reiner Zufall, dass er aus Vechta weg ist...

36218 Postings, 6104 Tage TaliskerÜber einen sachfremden und politisch fahrlässigen

 
  
    #56
18.05.20 16:44
Vorstoß


Bundesregierung erwägt Verbot von Werkverträgen in Schlachthöfen
Nun gibt es auch in einem Schlachtbetrieb nahe Osnabrück viele neue Corona-Fälle. Bundesarbeitsminister Heil plant strengere Regeln. Die Branche sieht sich stigmatisiert.
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-05/...tz-bundesregierung
"Vertreter der Fleischwirtschaft kritisieren die Vorschläge aus der Politik. "Mit dem sachfremden und politisch fahrlässigen Vorstoß zu einem Verbot von Werkverträgen allein in der Fleischbranche ignoriert die Politik die Fakten und stigmatisiert unsere Branche", sagte der Präsident des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft, Friedrich-Otto Ripke."

Wer ist dieser Herr Ripke?
"Friedrich-Otto Ripke (* 21. April 1953 in Schwarmstedt) ist ein deutscher CDU-Politiker und Lobbyist. Bis Februar 2013 war er Staatssekretär im niedersächsischen Landwirtschaftsministerium. Im November 2013 wechselte er dann die Seite und wurde Präsident des NGW-Niedersächsische Gefügelwirtschaft Landesverband, der mit rund 1200 Mitgliedsunternehmen die größte Lobbyorganisation der niedersächsischen Geflügelproduzenten darstellt."
https://lobbypedia.de/wiki/Friedrich-Otto_Ripke
"Niedersächsischer Tierschutzplan: In Anlehnung an Ripkes Wirken in Bezug auf den niedersächsischen Tierschutzplan, kommentiert der Weser Kurier, dass seine Wahl zum Vorsitzenden der Geflügelwirtschaft "nur konsequent" sei. Demnach habe Ripke den Tierschutzplan unter Druck der öffentlichen Meinung aufgrund zahlreicher Skandale zwar auf den Weg gebracht, seinen Inhalt jedoch maßgebend an den Interessen der Wirtschaft orientiert. Den nun folgenden Wechsel in die Industrie kommentiert der Weser Kurier fol­gen­der­ma­ßen: "Der Verfechter der Agrarindustrie wäre auf diesem Posten von Anfang an besser aufgehoben gewesen als im Ministerium"."

So läuft das in Nds. ...

Seite: < 1 | 2 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben