Was ist mit der Paypal Aktie los ???


Seite 6 von 7
Neuester Beitrag: 25.04.21 10:13
Eröffnet am: 23.06.16 17:14 von: ElonMusk Anzahl Beiträge: 169
Neuester Beitrag: 25.04.21 10:13 von: Nicoleiuwta Leser gesamt: 71.258
Forum: Börse   Leser heute: 19
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 >  

329 Postings, 1785 Tage ElonMuskalles im Plus nur Paypal dreht wieder ins Minus

 
  
    #126
01.02.17 17:15
Apple hat auch nix Neues im Angebot -> auch schlechte Aussichten
Aber die Aktie geht 6% ins Plus.

 

383 Postings, 3005 Tage United JackStimmt

 
  
    #127
01.02.17 17:35
Eigentlich ist viele Aktien schon sehr komisch und die meisten verstehen nicht warum andere steigt und andere fällt! Es gibt sehr viele Käufer und Verkäufer und wenn die Wetten dass Apple fällt aber die steigen trotzdem dann müsste viele Verlierer geben! Wenn jeder schlau wäre, wäre jeder schon sehr reich! Paypal wissen schon viele dass eine Zukunftaktie ist und die verdienen sehr gut wenn man in Sekundeschnelle Aktien verkaufen und kaufen und die meisten Daytrader wird sicher seine Lieblingaktie ! Langfristig Anleger wird eher schwieriger da Geduld angesagt ist! Ich slbst habe ja Geduld und bin schon langsam gewöhnt!  

295 Postings, 3887 Tage testuser2345also meine motto ist,

 
  
    #128
01.02.17 18:49
schön abwarten dann günstig einsteigen (z.b. um die 36) und zügig aussteigen (z.b. bei 38). auf paypal ist verlasst, klappt bis jetzt recht gut. man darf nicht zu gierig sein.
es kann sein, dass langfristig paypal steigt. aber wenn man so zwischen durch an geschenktes geld mit nehmen kann, dann sch... ich auf langfristigkeit :-)
 

329 Postings, 1785 Tage ElonMuskWhat's Wrong with PayPal's Stock?

 
  
    #129
04.02.17 12:39
http://www.nasdaq.com/article/whats-wrong-with-paypals-stock-cm743210

What's Wrong with PayPal's Stock?
February 03, 2017, 07:06:00 PM EDT By John Ballard, Motley Fool

A woman holding smartphone using PayPal app.
PayPal mobile app.  IMAGE SOURCE: PAYPAL HOLDINGS, INC.

These days PayPal 's(NASDAQ: PYPL) business wants to get out and run, but the stock wants to go home to sleep. Revenue and earnings grew 17% year over year, and management's preferred metric -- free cash flow -- increased 39% to $2.5 billion in 2016.


On top of great reported numbers, management raised their outlook for revenue growth in 2017 and said they expect operating margin to remain flat or improve.

What's not to like?
First, notice in the chart below, there seems to be a short term sell-off in three other payment-related stocks -- MasterCard , Discover Financial Services , and Visa . Although PayPal's stock has been hit harder than its peers, it's not alone. Most of the time there is no rhyme or reason for the market's day-to-day swings and tying to figure out why the market does this or that can make your head spin.



Overall, PayPal's quarter was largely within expectations and the company performed well by all key metrics. Wall Street, however, might have been looking for revenue and earnings to come in above estimates, especially given the recent partnerships and launch of new features.

One such new feature is One Touch. It is designed to simplify and speed up the online checkout process by allowing users to bypass logging in to their accounts. One Touch seems to be working. Management reported that the mobile conversion rate reached 87% in the last quarter, nearly double the industry average of 44%. Only 40 million out of PayPal's 197 million active customer accounts have opted-in to One Touch but as more users opt-in, it should continue to increase engagement.

Analysts might have been looking for features like One Touch to increase total payment volume (TPV) more during the quarter. TPV grew 22% to $99.3 billion, but Wall Street expected growth of 24%.

Also, currency fluctuations have been a headwind for PayPal, since it operates around the world with nearly half of revenue coming from outside the United States. Management expects currency translation to negatively impact revenue by 200 basis points in 2017. Nonetheless, revenue growth should still grow 15% to 17%, according to the newly updated guidance.

Since currency oscillates over time, it's best for long term investors to focus on currency neutral numbers. Excluding the effects of currency, PayPal increased TPV 25% year over year, which is in line with management's three year outlook. Currency is a headwind now, but there will be a time when currency is moving in PayPal's favor.

PayPal should deliver good returns for investors
In the end, all we can do as Foolish investors, is focus on the business and not concern ourselves with short term minutiae. What matters is that PayPal still has momentum, it's extending its brand across different markets, and posting growth numbers consistent with what we are used to seeing out of the payments provider.

PayPal currently trades for 22 times expected earnings for fiscal 2017 -- not much more than the average stock in the S&P 500 Index -- and is growing much faster than the average business. Management has guided for at least 16% revenue growth over the next three years, and earnings, at a minimum, are expected to grow in line with revenue.

PayPal has been consistently growing at above average rates for over a decade. It's got a strong brand and is a leader in a rapidly growing mobile payments market. The recent partnerships with MasterCard, Visa, and Discover open up more ways for customers to use PayPal, and that will further extend long-term growth.

When we distance our minds from the short-term gyrations of the market, and evaluate PayPal's position, this leader in mobile payments looks like a long-term winner.

Find out why PayPal Holdings is one of the 10 best stocks to buy now

Motley Fool co-founders Tom and David Gardner have spent more than a decade beating the market. (In fact, the newsletter they run, Motley Fool Stock Advisor, has tripled the market!*)

Tom and David just revealed their ten top stock picks for investors to buy right now. PayPal Holdings is on the list -- but there are nine others you may be overlooking.

*Stock Advisor returns as of January 4, 2017

John Ballard owns shares of PayPal Holdings. The Motley Fool owns shares of and recommends Mastercard, PayPal Holdings, and Visa. The Motley Fool has a disclosure policy .

The views and opinions expressed herein are the views and opinions of the author and do not necessarily reflect those of Nasdaq, Inc.



Read more: http://www.fool.com/investing/2017/02/03/...-stock.aspx#ixzz4XiQjOVn4  

127 Postings, 1623 Tage stockcatcherPaypal aus der charttechnischen Sicht

 
  
    #130
04.02.17 21:51

127 Postings, 1623 Tage stockcatcherEdith

 
  
    #131
04.02.17 21:54
Der Online-Bezahldienst Paypal ist seit dem erreichen seines Allzeithochs an einer wichtigen charttechnischen Unterstützung angelangt. Wie geht es weiter?
 

329 Postings, 1785 Tage ElonMuskPAYPAL - Endet die Korrektur am EMA200?

 
  
    #132
07.02.17 09:50
Die schnellen Kursverluste in den vergangenen Tagen wurden an der 200-Tage-Linie gestoppt. Kann sich die PayPal-Aktie weiter auf dem Kursniveau stabilisieren, wäre ein Anstieg bis zu dieser Marke möglich...................................

https://www.godmode-trader.de/analyse/...-korrektur-am-ema200,5133001  

295 Postings, 3887 Tage testuser2345He, da hast jemand meine Motto

 
  
    #133
09.02.17 11:43
geklaut. Bei 36,3 rein und 38,3 raus. 2 Euro pro Aktie in eine Woche. Das macht 5,5% pro Woche.
So jetzt warten wir mal wieder auf ein Tief :-)  

329 Postings, 1785 Tage ElonMuskund Tschüssss ....

 
  
    #134
09.02.17 20:01

...ich habe das Dreckspapier endlich los :-)
aber wie ich mein Glück kenne startet sie jetzt gleich morgen richtig durch..
ich heule ihr aber dann trotzdem keine Träne nach, die Sch...hat mich lange genug genervt  

4802 Postings, 5523 Tage proximaOops, welcher Frust...

 
  
    #135
1
09.02.17 20:56
Warum sollte sie jetzt fallen?
Rein charttechnisch sieht es nicht danach aus.  

1899 Postings, 1703 Tage 2much4uPaypal

 
  
    #136
12.02.17 18:18
@ElonMusk: Ich hätte Paypal noch etwas Zeit gegeben, und den Stopp knapp unter $ 39,50 gelegt, wenn ich investiert wäre.

Bei mir steht Paypal auf der Watchlist, wobei ich charttechnische Marken abwarte und dann nach dem Kauf ein sehr, sehr, sehr engen Stopp lege, den ich dann innerhalb von wenigen Tagen in die Gewinnzone nachziehe.

Noch bin ich mir nicht sicher, ob $ 40,- so eine Einstiegsmarke sein könnte, oder erst $ 39,20 bis $ 39,50 - auf jeden Fall würd ich bei einem Einstieg 30 bis 40 Cent unter dem Einstiegskurs den engen Stopp setzen.  

329 Postings, 1785 Tage ElonMuskPaypal mehr Zeit geben ...

 
  
    #137
12.02.17 20:38
..ich war seit Juli 2015 dabei...das war viel zu lange.  
Ich hatte nur Frust mit der Aktie.... war lange tief im Minus.
Wenn ich das mal im Plus mal gehabt hätte wäre ich glücklich und würde nicht meckern.
Immerhin konnte ich mit einem kleinem Gewinn aussteigen, aber ich hatte mir von der Aktie viel mehr versprochen.
Aber immer wieder ging es trotz guter Zahlen und guter Nachrichten runter
Aber auf die Zeit gesehen war die Performance bes... (cheiden).

 

14 Postings, 1982 Tage _Gizmo_Man sieht...

 
  
    #138
1
13.02.17 13:09
... den Wald vor lauter Bäumen nicht. Ja, ich habe mir auch "mehr" versprochen, gerade wenn es gute Zahlen oder Meldungen gab. Aber man darf nicht vergessen, dass die Aktie seit Beginn (ok je nach Einstieg) insgesamt deutliche Gewinn gemacht hat.  

4 Postings, 856 Tage Pierre9138Umfrage

 
  
    #139
02.12.20 20:48
Hier mal ein Beitrag außer der Reihe:

Im Rahmen einer kleinen Forschungsarbeit setze ich mich grade mit dem Anlageverhalten der Anleger in Deutschland auseinander. Hierzu führe ich Interviews über das Vorgehen der Aktionäre bei der Suche nach Anlagemöglichkeiten, dem Verhalten beim Portfoliomanagement und dabei entstehenden Herausforderungen und Problemen. In diesem Zuge bin ich auf der Suche nach weiteren Interviewpartnern die sich bereit erklären würden über Telefon, Zoom o.Ä. an einem Interview teilzunehmen.
Wer Interesse hat kann sich gerne unter 015734560830 melden oder eine E-Mail an pierre997@web.de senden.

Ich freue mich über eure Rückmeldungen!  

231 Postings, 480 Tage L1887Paypal/Bitcoin

 
  
    #140
1
16.12.20 21:07
Ich bin vor einiger Zeit bei Paypal eingestiegen, da ich glaube, dass unteranderem durch die Bezahlmöglichkeiten mit dem Bitcoin neue Umsätze und Gewinne realisiert werden könne. Jedoch wollte ich hier mal höflich fragen, ob jemand genaueres hat. Habe leider keine seriösen Quellen o.ä. gefunden, die über dass Potenzial Aufschluss geben. Weiß da jemand mehr?
Kann es sein, dass ich das Potenzial durch den Bitcoin für Paypal überschäze oder hat der Markt, dass noch nicht so richtig auf dem Schirm?

Andere BTC-Marktplätze/Händler gehen seit ein paar Wochen förmlich ab. 100% und mehr (z.b. Bitcoin-Group) ist nicht selten. Natürlich weiß ich das der Anteil mit Bitcoin in einem ganz anderen Verhältnis zum gesamt Umsatz steht als bei der Bitcoin-group oder Square. Trotzdem glaube ich, dass hier deutlich mehr möglich ist, als bisher gesehen. Was ist/sind eure Meinung?
https://de.cointelegraph.com/news/...since-enabling-bitcoin-purchases

Dazu kommt natürlich der Trend zum digitalen Zahlen. Diese Kombination macht für mich Paypal weiterhin sehr interessant. Ich bleibe definitiv noch länger dabei. Heute mal schöne 3-4% :)

Frohes Fest allen und bleibt gesund!  

400 Postings, 4075 Tage Juglans#140

 
  
    #141
1
17.12.20 10:46
Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. So wie ich die Pressemeldung hierzu verstanden habe werden für das kaufen verkaufen halten von btc keine Gebühren fällig. Das heißt hier entstehen keine Umsätze für Paypal.
Die BTC Funktionalität der PP-Wallet soll wohl eher die Attraktivität erhöhen und Paypals Reichweite erhöhen. Langfristig wird dies dann evtl monetarisiert werden, wie das jedoch genau aussehen wird ist noch völlig unklar.
Es ist zwar schön zu sehen das die Kurse steigen, das btc-narrativ welches zu PP gerade herüberschwappt ist hier leider genauso wenig von Zahlen untermauert wie beim btc selber.
Reines Narrativ= reine Spekulation  

400 Postings, 4075 Tage Juglanswas man

 
  
    #142
17.12.20 10:53
natürlich festhalten kann: sollte btc mal Zahlungsmittel werden und der Händler mit btc statt € oder $ bezahlt wird dann fallen natürlich die selben Transaktionsgebühren wie sonst auch an.  

231 Postings, 480 Tage L1887Bei dem Kurs

 
  
    #143
23.12.20 22:36
Nochmal nachgelegt. Online-Shopping (Weihnachtsgeschenk) beflügelt sicherlich auch nochmal. Letztes mal hat es gut geklappt mit dem Einstieg (wenn auch zugegeben bei einem größeren Rücksetzer).

Der BTC-Handel startet auch langsam. Anfang 21 geht es los. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass Paypal da kein Geld mit verdient. Sicherlich wird es (noch) kein großes Geschäft werden. Jedoch wird und muss Paypal meiner Meinung nach damit Geld verdienen. Wenn die BTC-Group oder die Bison-App ca. 1% Gebühren nehmen, warum kann Paypal dass nicht auch? Ich denke mal, dass alleine dadurch der Umsatz ein wenig steigen kann.

Coinbase macht 2 MRD. USD Umsatz im Jahr 2019. Klar hat Paypal da noch nicht das Know-How und den Kundenstamm speziell für Krypto. Jedoch hat Paypal eine sehr große Reichweite und so schon sehr viele Kunden. Ich glaube, dass Paypal da auch schnell hinkommt und sicherlich einige Millionen Kunden in den ersten Jahren gewinnen kann (zum Vergleich Coinbase hat ca 35 Millionen in der USA).

Unter 300€ gehe ich definitiv nicht.

LG an alle und schöne Weihnachten

LG  

231 Postings, 480 Tage L1887Eine mögliche Antwort

 
  
    #144
20.01.21 16:30
auf die von mir selbst mal gestellt Frage, in wie weit Paypal vom BTC profitieren kann. Anbei die Quelle: https://www.google.de/amp/s/coincierge.de/2021/.../amp/?client=safari

Es scheint so als sei alleine in den nächsten zwei Jahren zwei Milliarden Euro Umsatz nur durch den BTC on top möglich! Tolle Aussichten!! Ich bleibe weiter Long!  

400 Postings, 4075 Tage JuglansIn dem

 
  
    #145
1
20.01.21 21:10
von dir zitierten Artikel ist die Rede von 2 Milliarden USD zusätzlichem Umsatz. Das ist bei aktuellem Umsatz (20MilliardenUSD) eine Steigerung von 10% nicht wie dort geschrieben 20%. Kein Plan worauf sich die 2Mrd beziehen oder was hier zum Ausdruck gebracht werden soll.
Natürlich wird PYPL Geld verdienen wenn der BTC als Zahlungsmittel zum Erwerb realer Dienstleistungen oder Güter eingesetzt wird. Dann werden sie ihre Takerate von 2-2,5% davon nehmen wie bei jeder anderen Währung auch.
Der Arktikel ist schrott,Analystenlogorhö, wirres Zahlengeplapper ohne Fundament. Ich hoffe du gründest deine Investment Entscheidungen nicht auf solches Hintergrundrauschen.


Long PYPL! BTC? Whatever......  

231 Postings, 480 Tage L1887Junglans

 
  
    #146
1
21.01.21 13:13
Der Artikel dient auch mir nicht als fundierte Sachquelle auf die ich mich zu 100% verlassen würde, aber es ist endlich mal jemand (und danach suche ich) der mal mithilfe von Zahlen versucht das Potenzial für Paypal einzuschätzen.

Die 2 MRD EUR machen 10% aus, da hast du recht. Jedoch meint er mit den 20% (so meine schlüssige Vermutung) das gesamte UmsatzPotenzial bzw. Wachstum für Paypal. Sprich inklusive den 10% durch den BTC. Also ohne den BTC ein Nettowachstum von 10%. In sofern würden die Zahlen schon passen können.

Über einen kritischen Austausch bin ich immer dankbar.

Ich klammere mich nicht an dem Bericht fest, jedoch (wie oben erwähnt) ist es endlich mal ein Ansatz der versucht die Dimensionen und die kann ich (als Laie) garnicht einschätzen durch den Bitcoin für Paypal mal darzustellen

Wie gesagt, wenn du dazu andere bessere Quellen hast, dann gerne her damit. Ich habe bis jetzt leider nichts gefunden!  

400 Postings, 4075 Tage JuglansSo wie ich

 
  
    #147
22.01.21 09:11
die Pressemeldung von PYPL verstanden habe generiert das Halten von BTC keine Umsätze für PYPL.  Bis Dezember war auch das Handeln von BTC Kostenfrei. Wie das ganze genau monetarisiert wird sprich welche Gebühren dafür erhoben werden sollen konnte ich nicht in Erfahrung bringen.
Dazu gibt es bisher keine Aussage vom Management. Das heißt nicht das hier keine Umsätze kommen werden, nur das zur Höhe nichts geäussert wurde.

Wenn du hier eine eigene Prognose erstellen möchtest dann steht dir das frei. LAss uns daran teilhaben! Ich rate davon ab einfach Zahlen aus irgendwelchen zweitmarkt Berichten zu übernehmen.

Der Artikel benennt einen Zeitraum bis 2023, das Wachstum von PYPL schätze ich pro Jahr mit 15% ohne Cryptoanteil, das sehe ich als realistisch an. So gesehen wären das in den 3 Jahren inc. ´23  ein Umsatzwachstum von 52% ohne Cryptoumsätze.
Wie der Analyst hier auf seine Zahlen kommen kann erschliesst sich mir nicht. Das passt alles nicht zusammen. Entweder falsch zitiert oder bereits in der Quelle falsch gerechnet.

 

231 Postings, 480 Tage L1887Guter Hinweis...

 
  
    #148
22.01.21 23:02
Nein eine eigene Prognose ist für mich nicht greifbar. Diese Dimensionen etc. sind schwer zu schätzen. Aber genau solche möglichen Potenziale rechtzeitig zu erkennen, kann sich im Nachhinein sehr auszahlen.

Auf das mögliche Potenzial habe ich vor einigen Monaten schon mal hingewiesen. Leider wie gesagt ohne Zahlen. Diese Potenzialmöglichkeit wollte ich gerne mit euch teilen/bereden und da auch einfach mal auf jemanden Hinweisen, der das mal anspricht, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen. Dass da erstmal kein Geld fließt oder geflossen ist, war auch mein Kenntnis-Stand.
Die Quelle ist sicherlich nicht optimal. Da gebe ich dir recht. Vielleicht bringt ja Paypal etwas bei den Quartalszahlen dazu. Das wäre eine Quelle aus erster Hand.  

231 Postings, 480 Tage L1887Junglans..

 
  
    #149
22.01.21 23:03
Nein eine eigene Prognose ist für mich nicht greifbar. Diese Dimensionen etc. sind schwer zu schätzen. Aber genau solche möglichen Potenziale rechtzeitig zu erkennen, kann sich im Nachhinein sehr auszahlen.

Auf das mögliche Potenzial habe ich vor einigen Monaten schon mal hingewiesen. Leider wie gesagt ohne Zahlen. Diese Potenzialmöglichkeit wollte ich gerne mit euch teilen/bereden und da auch einfach mal auf jemanden Hinweisen, der das mal anspricht, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen. Dass da erstmal kein Geld fließt oder geflossen ist, war auch mein Kenntnis-Stand.
Die Quelle ist sicherlich nicht optimal. Da gebe ich dir recht. Vielleicht bringt ja Paypal etwas bei den Quartalszahlen dazu. Das wäre eine Quelle aus erster Hand.  

99 Postings, 1991 Tage boo.comQ4 Erwartungen

 
  
    #150
03.02.21 08:46
wird Paypal wieder übertreffen denke ich, allerdings kommt es hier immer sehr stark auf den Ausblick für das nächste Quartal an. Dass hatte schon öfters nachbörslich für einen Rückschlag gesorgt, falls dieser nicht zu euphorisch war. Schaumermal.  

Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 >  
   Antwort einfügen - nach oben