WENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...


Seite 1 von 232
Neuester Beitrag: 16.09.21 16:35
Eröffnet am: 11.04.12 11:36 von: Lalla-KR Anzahl Beiträge: 6.787
Neuester Beitrag: 16.09.21 16:35 von: CEOWengFi. Leser gesamt: 677.921
Forum: Börse   Leser heute: 1.076
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
230 | 231 | 232 232  >  

17 Postings, 4706 Tage Lalla-KRWENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

 
  
    #1
2
11.04.12 11:36
Diese Aktie sollte man im Auge behalten, denn die Entwickung kann sich sehen lassen!  
5762 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
230 | 231 | 232 232  >  

58 Postings, 905 Tage 84_till_infinitySpinnfischer

 
  
    #5764
15.09.21 11:10
Geht mir auch so. Bin auch hin- und hergerissen. Nachkaufen oder NFT..  

81 Postings, 1673 Tage Prof_BAktionariat: Steuerliche Überlegungen + Gewichtung

 
  
    #5765
15.09.21 11:17
Meiner Meinung nach könnte zumindest ein Teil der Altaktionäre aus Furcht vor Änderung in der Besteuerung von Kapitalerträgen verkaufen.
Vielleicht finden sich einige von Ihnen in nächster Zeit unter den Käufern wieder. ;-)

Bei einem anderen Teil dürfte die Depotgewichtung aufgrund des starken Kursanstieges einfach zu fett werden. Diese werden aber einen Großteil ihres Investments weiter halten.  

5504 Postings, 4908 Tage simplifySteuerliche Überlegungen

 
  
    #5766
1
15.09.21 12:26
sehe ich nicht. Möglicher Weise ändert eine neue Regierung was. Hier gilt aber immer Bestandsschutz und eine Übergangsregelung, ansonsten würden sie vor den Gerichten unterliegen.

Damals zum Beispiel waren alle Aktiengewinne steuerfrei nach 1Jahr nach dem Kauf, die man bis 31.12.2018 gekauft hat. Insoweit könnte dies bei der Abgeltungssteuer ähnlich sein. Ein Fallen der Abgeltungssteuer würde viel Bürokratie bringen und auch Steuerausfälle, da nicht jeder seine Aktiengewinne erklärt.

Steuerliche Überlegungen jetzt zu verkaufen, da die neue Regierung negative Änderungen bringt, sehe ich in Bezug auf Altbestände nicht. Eine Übergangsregelung gibt es immer, da andernfalls rechtlich nicht haltbar.  

5504 Postings, 4908 Tage simplifyNFT

 
  
    #5767
1
15.09.21 12:36
Auf jeden Fall finde ich es top, dass man nun mit NFT erste Gehversuche macht. Auch top find ich, dass man nicht ausschließlich auf die Plattform 360X fixiert ist. In diese Richtung hatte sich CEO Weng bereits aufgrund einer Frage von mir geäußert. Man agiert hoch flexibel. Wenn der NFT Boom anrollt ist man dabei und hat schon die notwendige Erfahrung.  

637 Postings, 414 Tage moneymakerzzzNFT-Besteuerung

 
  
    #5768
15.09.21 15:34
weiss jemand, ob das wie Krypto oder Kunst nach einer Haltefrist steuerfrei ist zufällig? wenn ich morgen 50 Euro investiere, mag ich ja dann die 5000 nach 1 Jahr nicht versteuern ;)  

556 Postings, 2714 Tage straßenköterOhne Garantie

 
  
    #5769
15.09.21 16:29
Meines Erachtens gilt bei Krypto analog zu Kunst die Spekulationsfrist von 12 Monaten.  

1762 Postings, 1152 Tage CEOWengFineArtSpekulationsfrist

 
  
    #5770
5
15.09.21 18:01
Diese beträgt bei Kunst 12 Monate - ob physisch oder als NFT !  

2538 Postings, 905 Tage Roothom@simplify

 
  
    #5771
2
15.09.21 19:56
Ich denke schon, dass auch steuerliche Überlegungen eine Rolle spielen können.

Z.B. könnte jemand noch Altverluste aus anderen Investments haben und Gewinne aus WFA damit verrechnen, bevor sich die Regeln wieder ändern und das nicht mehr geht. Erste Änderungen gab es ja schon.

Oder einfach Optimierung durch Verteilung von Gewinnen auf verschiedene Jahre.  

81 Postings, 1673 Tage Prof_B@roothom

 
  
    #5772
15.09.21 20:21
Das sind Beides nachvollziehbare Gründe.  

164 Postings, 297 Tage Spinnfischerwer kauft, wer verkauft

 
  
    #5773
16.09.21 07:41
hallöchen, also ich kann nur von meinem speku.freundeskreis, wovon 4 schon länger hier drin sind berichten. da ists so, dass 2 um die 10 euros kauften und dann immer weiter aufgestockt hatten. sie haben beide kleinbestände mit 40 euros gewinn verkauft, also noch ohne steuerabzug, haben aber lustigerweise beide noch 8o bis 85 prozente aller aktien, die anderen 2 freunde aben erst zwischen 20 und 30 gekauft und halten noch voll, ich selbst habe auch noch alle, weil nicht auf kredit finanziert! grüßle! Sp.  

1762 Postings, 1152 Tage CEOWengFineArt@Spinnfischer

 
  
    #5774
1
16.09.21 07:47
Diese Vorgehensweise ist nach meinen Beobachtungen für das Gesamtaktionariat repräsentativ ! Diejenigen, die früh eingestiegen sind, verkaufen etwas. Die, die später gekommen sind, gar nichts. Ansonsten gibt es natürlich noch die Momentum-Trader, die nach ein paar Tagen oder Wochen wieder raus sind.  

48 Postings, 547 Tage MonkeyDonkeyBalloons ist schon ausverkauft

 
  
    #5775
1
16.09.21 11:11
Leider keine Anteile bekommen.  

45 Postings, 3948 Tage HuehnerdiebBalloons

 
  
    #5776
1
16.09.21 11:16
Hab leider auch keine bekommen. War 4min nach 11Uhr drin und es wurden noch jede Menge Anteile angezeigt. Als es aber dann an die Bezahlung ging, hieß es, alle Anteile bereits reserviert :(  

1762 Postings, 1152 Tage CEOWengFineArtDrop Koons "Balloon Animals"

 
  
    #5777
1
16.09.21 11:25
Ich habe selbst keinen einzigen Anteil bekommen.

Es war wohl schon um 11:01 alles reserviert. Dann hat jeder 5 Minuten Zeit für die Zahlungsabwicklung. In der Zeit stehen die Anteile noch als "verfügbar", obwohl sie blockiert sind. Habe ich soeben gelernt ...

Ganz offensichtlich ist das Interesse überwältigend gewesen - bekomme immer mehr Nachrichten von Investoren, die nicht zum Zug gekommen sind.  

58 Postings, 905 Tage 84_till_infinityBalloon Animals

 
  
    #5778
16.09.21 11:30
Hab auch nix bekommen. Da „muss“ ich wohl doch noch ein paar WFA Aktien kaufen.  

45 Postings, 32 Tage Johnny23CEO

 
  
    #5779
16.09.21 11:34
Das Selbe bei mir. Fazit: Koons "Versuchs"-Ballons sind gut gelaufen. Und das ist das Wichtigste.

Interessant wird's wenn sich das erste Tradingfenster öffnet und die Auswirkungen auf die Preisentwicklung sichtbar werden.  

164 Postings, 297 Tage Spinnfischerkoons, auswirkungen

 
  
    #5780
16.09.21 12:52
hallöchen, auch nichts bekommen bei der edition aber ein winzig kleiner aktienzukauf gestern.
ganz erheblich werden nun aber die aufwertungen auf die eigenbestände und auf die quasi zusatzphantasie, dasss die wfa/artxx bei koons  selbst die klare nr. 1 für seine editionsverkäufe sind, da könnten wir den nächsten schubbringer sehen!! Sp.  

10 Postings, 72 Tage g_s_wBalloon Animals

 
  
    #5781
16.09.21 13:26
Ich habe tatsächlich zwei Anteile bekommen!
Zum Üben hatte ich gestern für 20€ Turnschuhe gekauft.
Nun bin ich sehr gespannt, wie es weiter geht.    

2866 Postings, 3835 Tage erfgVielleicht ein Hinweis von mir:

 
  
    #5782
16.09.21 13:30
Ich hatte mich heute Morgen bei Timeless Investment angemeldet,
um einige Stücke zu erhaschen.
Obwohl ich mich für eine "Benachrichtigung" bei Verkaufstart registriert hatte, bekam ich diese nicht.
Jetzt muss ich erfahren, dass alle Stücke bereits vergriffen sind.
Vielleicht sollten die Betreiber der Plattform an der Stelle nochmal überprüfen, ob diese Funktion auch dass macht was sie soll!?  

10 Postings, 72 Tage g_s_wBenachrichtigung bei Timeless Investment

 
  
    #5783
16.09.21 13:50
Auf meinem iPhone hat die Benachrichtigung pünktlich funktioniert.    

2866 Postings, 3835 Tage erfgDanke für die Info!

 
  
    #5784
16.09.21 14:13

Dann eben beim nächsten Mal ein neuer Versuch!

Ich denke bei dem Erfolg wird das nächste Angebot nicht lange auf sich warten lassen.
Dass es dann wieder so erfolgreich wird, dafür werden schon die hier vertretenen Aktionäre einschließlich Herrn Weng sorgen! cool

 

2 Postings, 35 Tage HuracanAllgeimne Fragen zur Tokenisierung

 
  
    #5785
16.09.21 14:16
@ CEO:

Ich habe ein paar allgemeine Fragen zu der Tokenisierung von Kunstwerken:

Werden die Kunstwerke zu einer bestimmten Zeit als Ganzes weiter verkauft, so dass die Erwerber an einem etwaigen Gewinn partizipieren? Oder ist das mit einem Open End Zertifikat vergleichbar?

Wird bei der Tokenisierung die Folgerechtsabgabe fällig?

Wie werden die Kosten für die Lagerung etc. gedeckt. Durch ein Aufgeld bei der Emission der Token?

 

1762 Postings, 1152 Tage CEOWengFineArtHuracan

 
  
    #5786
1
16.09.21 15:59
Wenn eine Handelsplattform geschaffen wird ist eigentlich ein Verkauf des Kunstwerkes nicht vonnöten.

Wir führen derzeit Gespräche mit der VG-Bildkunst bzgl. der Behandlung des Folgerechts bei Token-Verkäufe.

Die Ausgestaltung der Tokens wird man den Smart Contracts entnehmen können. Da würden z.B. auch Abgaben bzgl. Lagerung festgelegent werden. Bei dem Koons-Set, das heute so glorios verkauft wurde, sind die Lagerkosten im Preis enthalten.  

637 Postings, 414 Tage moneymakerzzzlagerkosten

 
  
    #5787
16.09.21 16:13
wie kalkuliert man denn die kosten als einmaliges aufgeld? theoretisch liegt das werk ja jetzt bis in alle ewigkeit im lager wenn sich niemand alle token holt und ausliefern lässt, oder? wäre da keine jährliche lagergebühr aus sicht der risikos des einlagerneden unternehmens sinnvoller - oder habe ich da einen denkfehler?  

1762 Postings, 1152 Tage CEOWengFineArtmoneymakerz

 
  
    #5788
1
16.09.21 16:35
Wir haben erst einmal auf ein Jahr kalkuliert. Danach müssen wir uns mit Timeless Gedanken darüber machen wie man das zukünftig regelt. Wir sind ja bzgl. Kunst auf dieser Plattform noch in einer Art Beta-Phase.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
230 | 231 | 232 232  >  
   Antwort einfügen - nach oben