Unidevice


Seite 1 von 9
Neuester Beitrag: 06.05.21 19:47
Eröffnet am: 08.03.18 09:14 von: karma Anzahl Beiträge: 221
Neuester Beitrag: 06.05.21 19:47 von: XL10 Leser gesamt: 26.588
Forum: Börse   Leser heute: 134
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

499 Postings, 5882 Tage karmaUnidevice

 
  
    #1
9
08.03.18 09:14
Ziemlich unbemerkt ist die UniDevice AG seit gestern im Mittelstandssegment m:access der Börse München gelistet.

Die Firma ist ein internationaler Großhändler von elektronischen Geräten aus den Bereichen Unterhaltung und Kommunikation. Kern des Geschäfts ist der internationale Großhandel mit Mobiltelefonen der Marken Apple, Samsung und Huawei. Der Gesamtumsatz von UniDevice lag 2017 bei 229,2 Mio. Euro, im Jahr 2018 soll er auf 280 Mio. Euro steigen.

Hier ein Vorstandsinterview:
http://www.aktien-global.de/top-nebenwerte/...orstandsinterview-5323/

Kann jemand weitere Informationen zu dem Unternehmen geben? Wieviele Aktien sind vorhanden?
 
195 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

4171 Postings, 4274 Tage Versucher1... habe gerade auf WO bei KC gelesen, daß

 
  
    #197
12.04.21 19:33
ein großes Wikifolio seinen Bestand an Unidevice-Aktien (und anderen) vollständig am Verkaufen ist, und daß das heute den Kursdruck nach unten machte.
Operativ ist demnach weiter alles ok ! Da die Marge steigt -> sogar besser!!!
(Warum per Umsatzausweitung ein Risiko eingehen, wenns nicht nötig ist??)  

183 Postings, 343 Tage _HajoGeschäft

 
  
    #198
13.04.21 00:26
Ich glaube immer noch, dass manche das Geschäft nicht richtig verstehen. Viel Umsatz bringt ja nichts, wenn es keine guten "Spreads" für die umgeschlagenen Geräte gibt. Jetzt war der Umsatz halt mal niedrig, dafür eben die "Spreads" höher. Ich fühl mich mit der Bewertung jedenfalls weiterhin sehr wohl.

Hajo  

141 Postings, 311 Tage regulateurdie Foren werden immer inhaltsloser

 
  
    #199
1
13.04.21 08:24
Unidevice ist ein reiner Händler, also Wiederverkäufer. Hier zu unterstellen das Geschäftsmodell nicht zu verstehen grenzt schon an Einfältigkeit.
Ich habe keinen Beitrag gelesen, der das Unternehmen bzw. das Geschäftsmodell in Frage stellt.
Die Zahlen sind enttäuschend trotz Steigerung der Gewinnmarge die einem Produkt geschuldet ist.
Wenn selbst so klare Infos nicht mehr wahrgenommen werden, fragt man sich, auf welcher Basis Investitionen entschieden werden.
Ich hoffe das nächste Quartal wird besser.  

29919 Postings, 5909 Tage BackhandSmashUmsatz fällt, Gewinn steigt

 
  
    #200
13.04.21 09:26
nun glaube der Gewinn ist wichtiger als der Umsatz,
aber klar an jeder Nachricht kann man schlechtes in den Vordergrund stellen -oder auch umgekehrt.


https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=151874

was die Anleger eben nicht gerne lesen ist:
Zum Ausblick auf das Gesamtjahr macht das Schöneberger Unternehmen am Montag keine Angaben.

nun abwarten was kommt....

183 Postings, 343 Tage _Hajo@regulateur

 
  
    #201
1
13.04.21 09:43
Unidevice ist eben kein normaler Händler oder Wiederverkäufer, sondern eher Arbitrageur. Wenn es aber im Markt keine guten Deals mit Arbitrage gibt, dann kann man eben keinen Umsatz machen, so einfach ist das. Und DAS scheinen einige hier eben nicht zu verstehen.

Du wärst also zufriedener gewesen, wenn Unidevice einfach noch ein paar mehr Geschäfte mit +-0 abgeschlossen hätte, damit bei gleichen Gewinn mehr Umsatz in den Zahlen steht?! Denk mal drüber nach.

Hajo  

4372 Postings, 4760 Tage XL10@hajo

 
  
    #202
13.04.21 09:45
"Ich glaube immer noch, dass manche das Geschäft nicht richtig verstehen. Viel Umsatz bringt ja nichts, wenn es keine guten "Spreads" für die umgeschlagenen Geräte gibt. Jetzt war der Umsatz halt mal niedrig, dafür eben die "Spreads" höher. Ich fühl mich mit der Bewertung jedenfalls weiterhin sehr wohl."

Doof nur, dass Unidevice im Forecast sich selbst ein Ziel von 450 Mio Euro Umsatz gesteckt hat. Q1 liegt bei knapp 91 Mio. Fehlen somit noch 360 Mio Euro. Jedes Quartal muss daher mit durchschnittlich 120 Mio Euro reinhauen.

Und uns allen ist bewusst, dass Umsatz ungleich Gewinn ist. Allerdings ist Umsatz die Voraussetzung für Gewinn. Und für eine dauerhafte Gewinnsteigerung muss der Umsatz gesteigert werden. Ansonsten stagniert der Aktienkurs und Unidevice bleibt einfach nur eine langweilige Dividendenaktie.

Und sind wir mal ehrlich, die meisten von uns sind hier aufgrund der Wachstumschancen investiert:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...tum-ohne-grenzen-9880306

Und Unidevice muss liefern. Den Newsflow finde ich auch sehr lahm muss ich sagen.



 

183 Postings, 343 Tage _Hajo@XL10

 
  
    #203
1
13.04.21 10:18
"Und sind wir mal ehrlich, die meisten von uns sind hier aufgrund der Wachstumschancen investiert"

Für ein 10er-KGV gibt es nunmal kein Wachstumswert, bei dem Umsatz und Gewinn wie an der Schnur gezogen steigen. Noch dazu in solchen Zeiten. Mal daran Gedacht, dass auch der allgemeine Geräte- und Chipmangel eine Rolle spielen? Ich warte seit einem halben Jahr auf einen Laptop.

Hajo  

4372 Postings, 4760 Tage XL10@hajo

 
  
    #204
14.04.21 09:20
"Mal daran Gedacht, dass auch der allgemeine Geräte- und Chipmangel eine Rolle spielen?"

Das ist mir alles bewusst. Nur hätte Pahl dann letztes Jahr nicht so vollmundig weiteres Umsatzwachstum für die nächsten Quartale verkünden sollen. Der Chipmangel war da bereits hinreichend bekannt.

Das selbst gesteckte Umsatzziel von 450 Mio Euro in 2021 ist meines Erachtens nicht zu schaffen.

 

3422 Postings, 5436 Tage ablasshndlerim januar gab es zwei tage

 
  
    #205
14.04.21 15:23
nach den vorabzahlen ein interview auf brn.
mal zuwarten, ob der chef sich zeitnah wieder
zum interview einfindet. die 450 sehe ich auch nicht kommen.  

97 Postings, 760 Tage SchnecUmsatzrückgang

 
  
    #206
1
15.04.21 09:44
Ich sehe den Umsatzrückgang nicht sehr schlimm. Im Gegenteil, es handelt sich hier um ein Unternehmen in den Kinderschuhen. Freies Kapital ist hier besonders wichtig. Man kann noch nicht sagen welche Gründe der Rückgang hatte. War es eine bewusste Entscheidung, weg von Umsatz zugunsten des Gewinnes aufgrund einer attraktiven Möglichkeit, um Kapital zu generieren um in naher Zukunft besser wirtschaften zu können? Konnte man aufgrund von fehlendem Kapital einfach nicht alles bedienen oder war man logistisch nicht in der Lage Handys und AirPods zu bedienen.Hat man Marktanteile verloren, oder war der Grund einfach der monate lange Lockdown in Deutschland?
Ich gehe nicht davon aus, dass man Marktanteile verloren, mit den billigeren AirPods eher sogar Kunden dazu gewonnen hat. Ich gehe davon aus, dass es eine strategische Entscheidung war. Unidevice kann die kommende Einkaufslust  mit 300.000.- Euro mehr Barvermögen in Angriff nehmen. Selbst wenn man am Jahresende bei der Umsatzentwicklung eine schwarze 0 schreibt, was ich nicht glaube, aber die Mage soweit verbessern konnte, das der Gewinn um 30% steigt, ist das ein riesen Erfolg. Man würde sich dann bei einem Gewinn je Share von ~0,33 befinden. Bei einem Unterirdischen KGV von 9. würde der Aktienkurs einer Runden 3 entsprechen.
Wenn ich mich irre, und der Einbruch geht auf den Lockdown zurück, dann ist das auch nicht schlimm. Wie gesagt, wenn man das Geschäft mit dem AirPods  aufrecht erhalten kann, und das Geschäft mit den Handys zurückkommt, bzw. mit mehr Cash und/oder eventuell angepasste Logistik nebeneinander bedienen kann, dann hat man alles richtig gemacht.

Die verfügbaren Informationen sind einfach nicht ausreichend, man kann nur spekulieren. Aber in Kürze weiß man mehr.  

4372 Postings, 4760 Tage XL10@schnec

 
  
    #207
15.04.21 12:25
"War es eine bewusste Entscheidung, weg von Umsatz zugunsten des Gewinnes aufgrund einer attraktiven Möglichkeit, um Kapital zu generieren um in naher Zukunft besser wirtschaften zu können?"

Ich schreibe es gerne nochmal:

Pahl hat mit dem Jahresabschluss 2020 angekündigt, dass für 2021 ein weiteres  Umsatzwachstum angestrebt ist. Als Ziel wurde ein Umsatz in Höhe von 450 Mio Euro angegeben.

Eine bewusste Entscheidung kann es somit nicht gewesen sein. Wenn der Fahrplan geändert wurde, dann wäre es nämlich mal ganz nett die Aktionäre zu informieren. Ich gehe eher davon aus, dass man sich hier einfach zu hohe Ziele gesteckt hatte.  

328 Postings, 4190 Tage birraWas ist denn so schlecht zu verstehen?

 
  
    #208
15.04.21 13:19
Natürlich hat Herr Dr. Pahl einen höheren Umsatz erzielen wollen, aber es lief eben nicht so gut (coronabedingtes Konsumverhalten, es rennen doch nur unvernünfigte in die Läden...dabei bleiben Handy-Spontankäufe aus, was sich sicherlich zum Teil auf den Umsatz niedergeschlagen hat)...alle Achtung das man so clever war und die Marge bei den Airpods genutzt hat um diesen hohen Gewinn zu generieren, zudem gab es ein währungsbedingtes Plus...ich hoffe in wenigen Monaten lässt die Konsumzurückhaltung dann nach, dann werden auch die Umsaetze im Handybereich wieder zulegen, ich glaube an den stetigen Gewinn, ..zu 2,24 hab ich die Tage gut eingekauft,  

97 Postings, 760 Tage Schnec4-5 Mio Überschuss geplant

 
  
    #209
15.04.21 13:39
https://www.brn-ag.de/38754-Unidevice-CEO-Prognose-2021-Q1

Das hört sich ja durchwegs nett an 👍

Ich verzichte gerne auf 10 % Umsatz wenn dafür 30% mehr Gewinn rausschauen. Das ist jetzt keine schwere Rechnung, welcher Wert für ein wachsendes Unternehmen gesünder ist.  

97 Postings, 760 Tage SchnecWenn

 
  
    #210
15.04.21 13:44
man die obere Bandbreite anvisiert, würde man bereits heuer die Gewinnaussichten für 2023 übertreffen. Weiß nicht was daran schlecht ist!?
 

4372 Postings, 4760 Tage XL10@birra und schnec

 
  
    #211
15.04.21 13:57
Natürlich hab ich gegen höheren Gewinn absolut nichts einzuwenden.

Aber zu der Aussage: "Natürlich hat Herr Dr. Pahl einen höheren Umsatz erzielen wollen, aber es lief eben nicht so gut (coronabedingtes Konsumverhalten, es rennen doch nur unvernünfigte in die Läden"

Die Umsatzaussage hat Pahl im Januar 21 getroffen. Daher finde ich schon, dass man das hinterfragen sollte. Da sollten die Umsatzeinbußen allesamt einkalkuliert sein. Die Aktie hat nach Veröffentlichung von Q1 nicht ohne Grund eher negativ reagiert.  

204 Postings, 1551 Tage Dau7hyUmsatz

 
  
    #212
1
15.04.21 14:12
hat Herr Pahl gesagt er möchte in Q1 wachsen oder auf Jahressicht!(?)

Wir haben noch drei Quartale... . Drei Quartale z.b 110, 120 und 130 Umsatz und schon ist alles wieder in Ordnung, oder? ;)  

10 Postings, 13 Tage JennifercrywaLöschung

 
  
    #213
24.04.21 01:48

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:46
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 13 Tage KarolinavopaLöschung

 
  
    #214
24.04.21 22:55

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

4372 Postings, 4760 Tage XL10Apple

 
  
    #215
1
29.04.21 09:24
https://www.golem.de/news/...neuen-teuren-5g-iphones-2104-156109.html

Da Unidevice ja Apple Produkten verkauft, müsste es sich doch auch hier bemerkbar machen.

 

4171 Postings, 4274 Tage Versucher1... ja bestimmt; zum Q1 hat Unidevice schon

 
  
    #216
1
29.04.21 10:17
vorläufige Zahlen gemeldet am 12.4.21;  ... weil die Pandemie anhält dürfte es positiv weitergehen bei Apple und damit bei Unidevice, denke ich. Das unter den sonstigen Bedingungen von Knappheit bei diversen Vorprodukten/Chips usw. ... was Unidevice in die Hände bzw. den Ertrag spielt.    

4372 Postings, 4760 Tage XL10@Versucher

 
  
    #217
1
29.04.21 13:30
Hoffentlich macht sich das dann auch zeitnah mal am Kurs bemerkbar.

Unidevice ist in meinem Depot mir Abstand der "langweiligste" Wert. Hier passiert irgendwie gar nichts mehr.  

29919 Postings, 5909 Tage BackhandSmash"langweiligste" Wert"

 
  
    #218
29.04.21 13:54
ja bei mir auch schade.

Da ich zur Zeit zu 90 % investiert bin - suche ich solche zum rauskicken.

Werde noch ein wenig gedult haben - aber auch diese wird enden.....

keine Angst - ich habe so wenige mit den paar kann ich keinen Kurs bewegen...

aber wie geschrieben - noch warte ich mal ab. Termin steht im Kalender genau so wie mein STOP falls es weiter nach unten geht...

4171 Postings, 4274 Tage Versucher1... mir gefällt die Kursentwicklung ja auch nicht.

 
  
    #219
1
29.04.21 15:15
Ich hoffe eben daß die operative Performance den Kurs antreibt und daß die Alteigentümer bald 'fertig' haben mit ihren Verkäufen/Aktien-Abgaben zu diesen niedrigen Kursen wie bisher, wobei diese ja auch angestiegen sind im Zeitablauf.
Ich halte hier quasi 2-gleisig ... hab bei 12 Cents Divi ne Rendite von 6%, und so ne Einnahme ist ab und an auch kein Fehler (wobei ich jedoch allgemein klar auf Kursgewinne aus bin ...).    

4171 Postings, 4274 Tage Versucher1das ist echt ein Trauerspiel mit dem Kurs hier;

 
  
    #220
1
06.05.21 14:21

4372 Postings, 4760 Tage XL10@versucher

 
  
    #221
2
06.05.21 19:47
Wie recht du hast.

Wahrscheinlich hilft es hier wirklich erst in einem oder zwei Jahren wieder drauf zu schauen.

Wenn das Unternehmen wächst, die Dividende wächst, dann sollte zwangsläufig auch der Kurs steigen.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben