Tranding für kleinen Geldbeutel


Seite 5 von 146
Neuester Beitrag: 21.02.10 19:26
Eröffnet am:02.02.09 22:26von: Mausi70Anzahl Beiträge:4.641
Neuester Beitrag:21.02.10 19:26von: melesLeser gesamt:288.587
Forum:Börse Leser heute:103
Bewertet mit:
73


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 146  >  

109 Postings, 5628 Tage Stef45Bin neu hier und...

 
  
    #101
19.02.09 07:54
..... würde gerne mehr über "die Börse" kennenlernen - und natürlich auch gerne ein wenig Geld verdienen. Kann ich bei euch "einsteigen"?? Wenn ja - Bitte um Hilfe  

1271 Postings, 6050 Tage Mausi70was verstehst Du unter bei Euch einsteigen ?

 
  
    #102
19.02.09 15:47

109 Postings, 5628 Tage Stef45Bei euch einsteigen....

 
  
    #103
19.02.09 20:19
..... trifft es nicht ganz. Ich finde die Idee toll, auch mit &quot;einem kleinen Geldbeutel&quot; ein paar Taler zu verdienen. Das, was Du hier schreibst find ich interessant, was die anderen schreiben auch - nur versteh ich (leider) noch nicht so viel davon....  

1662 Postings, 5928 Tage madschuhStef45

 
  
    #104
19.02.09 20:21
Hast du schon mal an der Börse gehandelt??  

33746 Postings, 5661 Tage Harald9Stef

 
  
    #105
19.02.09 20:26
Mausi fährt keinen Linienbus wo du einfach einsteigen kannst.

Spass beiseite:

Wenn du traden willst, musst du fix sein sonst wird das nix.  

109 Postings, 5628 Tage Stef45Vor vielen vielen Jahren.....

 
  
    #106
19.02.09 20:33
...... hatte ich in den Zeiten des Neuen Marktes mitgemacht..... Dann war lange Zeit Pause. Und jetzt les ich mich - hier - wieder ein und hab gestern für tausend euro coba - aktien gekauft. Jetzt hab ich noch ca. 300 über&nbsp;  

1662 Postings, 5928 Tage madschuhWas hast gekauft??

 
  
    #107
19.02.09 20:39
 

1271 Postings, 6050 Tage Mausi70Stef45

 
  
    #108
19.02.09 20:47
Siehst ja oben wie ich Trade. Sehr überlegt. Momentan warte ich klare Signalrichtung ab.
Ich trade momentan Nikkei oder DAX. Aber derzeit keine Richtung klar zu sehen, deshalb warte
ich hab und halt das Pulver (Cash) trocken.

Aktien ist was für langfristig habe ich auch und werde evt. April Mai nachkaufen,mal sehen, denk
wir haben die Tiefstwerte noch nicht gesehen.

109 Postings, 5628 Tage Stef45Wer

 
  
    #109
19.02.09 21:06

überhaupt kein Geld hat muss spekulieren.

Also ich meld mich jetzt bei der com.direkt an

&nbsp;

 

693 Postings, 6376 Tage calvinkleinIch bin halt ein kleiner Rambo

 
  
    #110
20.02.09 12:52
aber diesmal wieder erfolgreich:
http://www.ariva.de/quote/profile.m?secu=101687753
WKN: TB2U3H für 1.5 € gekauft

=> aktuell 275% im Plus =)  

1271 Postings, 6050 Tage Mausi70zu 110

 
  
    #111
20.02.09 13:32
Wann soll der schein 1,50 gekostet haben? Heute Einstieg über 3.- EUR
Bitte realistisch bleiben

693 Postings, 6376 Tage calvinkleinletzte Woche bzw. Montag früh?

 
  
    #112
20.02.09 13:45

1271 Postings, 6050 Tage Mausi70DAX Furure nur noch 4019

 
  
    #113
20.02.09 17:38
Hält die 4000 oder gehts dann voll runter Richtung 3500 ???
Lohnt jetzt noch Short? Oder erst mal Abwarten ???

1271 Postings, 6050 Tage Mausi70was haltet ihr von CM6YVP ?

 
  
    #114
20.02.09 17:54
zu gewagt? Oder genau Richtig?

73 Postings, 5624 Tage derheide20.2.2009

 
  
    #115
22.02.09 14:54
  Hallo Mausi70,

 

 

interessante Idee, dein "kleiner-Geldbeutel-Versuch". Ich habe mich bisher nur mit Aktien beschäftigt, daher bin ich leider gar nicht erfahren mit Zertifikaten oder ähnlichen Produkten. Aber das soll sich ändern.

 

Abstand zum Knock-out: 4,61% finde ich sehr gewagt, allerdings mit diesem grossen Hebel natürlich interessant! Hast du zugeschlagen? Ich bezweifle, dass der DAX so schnell steigen wird, wie er am Freitag gefallen ist, allerdings kann ich das nicht technisch begründen, bin bislang nur fundamental an die Sache rangegangen.

 

Die Frage, die ich mir stelle ist, ob du auch mit grösseren Summen so ein Risiko eingehen würdest!?

 

Wie sieht dein "kleiner-Geldbeutel-Depot" denn seit deinem letzten Handel aus? 

 

Keine Sorge, ich habe nicht vor, dir alles nachzumachen, aber mich würde interessieren, wie du bei der Suche nach geeigneten Papieren  vorgehst? Schliesslich grenzen kleine Einsätze die Möglichkeiten ein.

 

 

 

Weiter so und vielen Dank für die Antworten!

 

 

 

Lg derheide

 

1271 Postings, 6050 Tage Mausi70hallo Heide

 
  
    #116
22.02.09 15:28

Keine Angst auch Nachmachen ist - auf eigebe Gefahr - erlaubt.

Bisher habe ich 42,5 % plus erwitschaftet. In Knapp 1 Monat. Also gut. Wäre ich bei meinen  letzten Schein allerdings 2 Tage länger drin geblieben hätte ich jetzt schon das Einsatzkapital mehr als verdoppelt.  

Was heißt größere Summen. Für einen der sagen wir mal 4-5.000 EUR Netto verdient sind vielleicht 200.- - 300.- EUR wenig , für einen der 1500.- bis 2.500.- Netto verdient viel. Das ist sehr relativ.

Ich fing mit 200.- EUR Grundkapital an und werde jedes Monat 100.- EUR drauflegen. Das sind Summen, die tun nicht nicht so arg weh selbst wenn es einmal zum völligen k.o. kommt.

Selbstverständlich kann auch jemand statt 200.- 2000.- einsetzen. Dann hätte er jetzt statt 85.- schon 850.- EUR Gewinn. Es geht mir einfach um den Versuch zu überprüfen ob man auch mit wenig Einsatz gutes Geld machen kann.

Ich suche vor allem Commerzbankscheine heraus da diese bis 22.00 Uhr handelbar sind. Was die Hebel bertifft so bewege ich mich zwischen 5 und 20. Natürlich gibt es häöhere aber ich arbeite und kann nicht daurnd sehen ob ich kurz vorm k.o. bin und entsprechend reagieren. deshalb ein kleiner Puffer.

Des weiteren versuche ich Trends mit zu gehen. Denn der Markt macht eh was er will. Und meine Erfahrung von diversen Seminaren und Zeitschriften usw. ist. Die haben alle wie ich ne 50 zu 50 % Chance. Nicht mehr. Alle kochen nur mir Wasser.

Und auf Analysten und Top Tipps würde ich gar nichts geben. Alles Schrott. Hab Musterdepots mir Tips nachgebildet und hätte total viel verloren. Gott sei Dank waren es nur Musterdepots.

Die Trades die ich jetzt hier mach sind Life Trades. Ich selbst bin aber noch long in Silber und Platin investiert. Aber das ist andere Baustelle.

Mal sehen was nächste Woche passiert. Ob die 4.000 fallen oder nicht. Ich bin ja Short. Schönes WE

 

88 Postings, 5625 Tage SolobärWen man den Einsatz auf 1000 Euro erhöht

 
  
    #117
22.02.09 15:42
und die Scheine nach konstantem 5% Hebel aussucht und harakirimäßig keinen Stop nutzt, kann man auch mal anfängliche Verluste in Ruhe aussitzen. Vorausgesetzt man findet im long-short Bereich enigermaßen die Einstiege.  

1271 Postings, 6050 Tage Mausi70Dax 3500 ? AUS FR von Morgen

 
  
    #118
1
23.02.09 01:07
Börse
Nichts gilt mehr
VON DOROTHEE HOLZ

Warten auf den Bullen

Kaufen, wenn die Kanonen donnern, also wenn die Krise noch voll im Gange ist und die Zeichen bei den meisten Investoren und Privatanlegern eher auf weniger, denn auf mehr Risiko stehen. Diese Börsenweisheit ist aber nur dann angebracht, wenn am Aktienmarkt möglichst alle Risiken eingepreist sind, die Tiefststände also schon erreicht wurden. Doch ob das schon der Fall ist oder ein echter Test noch bevorsteht, ist derzeit schwer vorherzusagen.

Auf den ersten Blick scheint die Gelegenheit günstig, sehen der Deutsche Aktienindex (Dax) und einige Einzelwerte verlockend billig aus. Das drückt zumindest das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) aus, das man dem Kursteil der Zeitungen entnehmen kann. Das KGV ist eine der maßgeblichen Kennzahlen an den Finanzmärkten zur Bewertung von Aktien. Wie der Name schon sagt, bezeichnet das Kurs-Gewinn-Verhältnis die Relation zwischen dem aktuellen Kurs und dem Jahresgewinn pro Aktie. Man kann das einfach ausrechnen, indem der aktuelle Aktienkurs durch den Gewinn je Aktie dividiert wird. Im Normalfall kann man sich an die Faustregel halten, je niedriger das KGV, desto günstiger die Aktie.
ANZEIGE

Unzuverlässige Gewinnprognose

Doch im Moment sind die Zeiten nicht normal: "Alte fundamentale Zusammenhänge funktionieren derzeit nicht", meint Robert Halver, Leiter der Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank. Denn dem KGV liegt in der Regel der geschätzte Gewinn des laufenden und des nächsten Jahres zugrunde. Robert Halver sieht darin aber das größte Problem, weil die Unternehmensgewinne in diesen Zeiten des Abschwungs die große Unbekannte sind, vor allem bei Unternehmen, die besonders konjunkturabhängig sind: "Die Gewinnschätzungen sind ein Schuss in die Luft, weil niemand weiß, was wirklich kommt." Er glaubt, dass die Gewinnerwartungen der Analysten gerade bei zyklischen Aktien derzeit noch um 20 Prozent zu hoch angesetzt sind. "Man kommt mit den Gewinnrevisionen derzeit gar nicht nach", meint auch Oliver Roth vom Handelshaus Close Brothers Seydler.

Gerade im vergangenen Dezember gab es gewaltige Erschütterungen, da brachen die Aufträge bei Maschinenbauern um 40 Prozent ein, was einen Gewinneinbruch von 30 Prozent nach sich zog. Doch das alles spiegelt sich in den Schätzungen und auch in den Kursen noch nicht wider - deshalb ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis auch eine sehr unsichere Größe. So sehen heute zum Beispiel Aktien der Deutschen Bank mit einem KGV von fünf historisch günstig aus. Doch wenn die Gewinnprognosen zu hoch angesetzt waren, wenn sie zum Beispiel um fünfzig Prozent fallen würden, dann würde sich das KGV gleich auf zehn verdoppeln. Das Risiko, dass deutsche Banken in diesem Jahr gar keine Gewinne machen, ist auch nicht zu unterschätzen: "Wenn bei einer großen deutschen Bank nur fünf Prozent des Kreditportfolios auf der Strecke bleiben, dann gibt es keine Gewinne mehr", so Aktienexperte Robert Halver. In den Prognosen ist aber die Rezession und die damit verbundenen Kreditausfälle noch gar nicht enthalten. Genauso sieht es für den Dax aus, der derzeit mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 8,9 ebenfalls ein Kaufargument liefern könnte. Wenn aber die Gewinne stärker einbrechen, als erwartet, dann wäre der Dax demnach zu teuer und von einem Einstieg am Aktienmarkt abzuraten.

Ganz verdammen wollen die Experten diesen Bewertungsmaßstab aber nicht, zumal er in den vergangenen zehn bis fünfzehn Jahren durchaus als akzeptable Richtgröße durchgehen konnte. Deshalb macht es bei nicht-zyklischen Werten durchaus Sinn, einen Blick auf das Verhältnis von Kurs und Gewinn zu werfen: Dazu zählen die Versorger, dazu zählt aber auch die Telekom oder der Gesundheitssektor. Diese Aktien scheinen derzeit günstig oder zumindest "fair bewertet" zu sein, weil man davon ausgeht, dass diese Unternehmen auch in der Krise noch Gewinne machen, denn ohne Strom oder Telefon lässt sich schlecht leben. Der Gesundheitskonzern Fresenius Medical Care hat für dieses Jahr sogar ein Gewinnplus von neun Prozent angekündigt.

Sichere Häfen gibt es also, doch das gilt nicht für den Gesamtmarkt. "Die Kurse sind angesichts der Unsicherheiten und der vielen Risiken noch viel zu stabil, auf dieser Basis sind Aktien derzeit noch zu teuer", sagt Oliver Roth von Close Brothers Seydler. Er glaubt fest an die nächste Verkaufswelle, sieht den Dax erst bei 3500 bis 3800 fair bewertet.

Quelle: Frankfurter Rundschau 23.02.2009

1271 Postings, 6050 Tage Mausi70nächster Trade

 
  
    #119
3
23.02.09 16:23
CM6YVP zu 2,28 Stück rein. Diesmal bleib ich länger drin. :-)

1271 Postings, 6050 Tage Mausi70Abrechnung

 
  
    #120
1
23.02.09 16:56
bei Comdirekt 1,78 EUR ??? im Scoach zeigte er 2,28 EUR an

1271 Postings, 6050 Tage Mausi70Aktueller Stand für interessierte

 
  
    #121
2
23.02.09 18:09
                                                                                                                                                                                                                                                         
 Nikkei/DAX   Trade Pilotprojekt   
  Produkt Kauf Verkauf Gebühr  Cash 
30.01.2009Grundstock          200,00   €
30.01.200920 St Short CM6KBX          8,55 €           4,95 €-       175,95 €
02.02.200920 St. ShortCM6KBX 9,95          4,95 €        194,05 €
03.02.200910 St. LongCM5UFS         10,27 €           4,95 €-       107,65 €
04.02.200910 St. longCM5UFS 11,13          4,95 €        106,35 €
            216,80 €
11.02.200920 St ShortCM6KBX         10,06 €           4,95 €-       206,15 €
12.02.200920 St. ShortCM6KBX 11,01          4,95 €        215,25 €
Zwischenstand          225,90 €
16.02.200990 St. ShortCM6XYP          2,26 €           4,95 €-       208,35 €
17.02.200990 St. ShortCM6XYP 3,01          4,95 €        265,95 €
20.02.2009150 DAX ShortCM6YVP          1,78 €           4,95 €-       271,95 €

109 Postings, 5628 Tage Stef45Ich eröffne gerade

 
  
    #122
23.02.09 18:26
ein Depot bei ComDirect. Welches hast Du, Mausi. Das TradingDepot?  

7985 Postings, 7624 Tage hotte39CM6YVP Intraday-Live-Chart

 
  
    #123
2
23.02.09 18:41
 
 # 119: Glückwunsch! Gut analysiert!
 

1271 Postings, 6050 Tage Mausi70Ja das Trading Depot

 
  
    #124
23.02.09 18:50
Aber Scoach seite spinnt heute zeigt dauernd andere Kurse,lach
Abrechung Com Direkt ist aber korerekt.

Hotte was meinst; Länger halten odeer bei 3,25 jetzt Gewinne mitnehmen?

73 Postings, 5624 Tage derheideDer sitzt!

 
  
    #125
23.02.09 18:52
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 146  >  
   Antwort einfügen - nach oben