STEINHOFF Reinkarnation


Seite 9 von 832
Neuester Beitrag: 22.03.24 17:52
Eröffnet am:28.03.23 14:14von: Sandra1990Anzahl Beiträge:21.781
Neuester Beitrag:22.03.24 17:52von: Taisonic123Leser gesamt:4.890.829
Forum:Börse Leser heute:1.812
Bewertet mit:
40


 
Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 832  >  

225 Postings, 1491 Tage halbeparadiesJason85

 
  
    #201
1
29.03.23 09:37
da bin ich ganz meiner Meinung. Wir müssen auch schnellstens herausfinden, ob die SdK mandatiert werden muss und ob wir wieder die Werbetrommel rühren müssen, um möglichst viele Shares hinter der SdK zu bündeln.
Wenn ich es richtig mitgeschnitten habe, würden uns dazu nicht mal mehr 2 Wochen bleiben.
 

5690 Postings, 2594 Tage gewinnnichtverlustAktien behalten

 
  
    #202
4
29.03.23 09:38
Ich glaube nicht, dass hier irgend ein longie die Aktien für diesen Kurs dem Markt abgibt.

Das sind doch nur die üblichen Spielchen, bei denen die linke Hand der rechten Hand die Stücke verkauft. Und dann laufen sie wieder von der rechten Hand in die linke Hand zurück. Nur der Kurs ist dadurch günstiger geworden.

Die longies kaufen eher noch in kleinen Teilen zu, dann sollten wir die 25 % Sperrminorität sicher haben beim nächsten Bedarf.

Also meine Aktien bekommen sie nicht einmal bei 0 Cent, das stehen wir irgendwie schon durch.  

827 Postings, 952 Tage Jason85halbeparadies

 
  
    #203
29.03.23 09:38
ja genau !!  

874 Postings, 1892 Tage Long John SilverDie geben jetzt aber richtig Gas.

 
  
    #204
29.03.23 09:40
Was ist jetzt mit dem SdK?
Wann legen die mal los?  

5690 Postings, 2594 Tage gewinnnichtverlustNeues Forum von Deol

 
  
    #205
29.03.23 09:42
Einen Tag alt und es steht schon minus 22 % bei der Entwicklung. Ja bei Steinhoff kann es eben schnell nach unten gehen.  

480 Postings, 1823 Tage DiePaunur einfach das SdK Newsletter 12 vom 23.03.

 
  
    #206
6
29.03.23 09:44
anschauen, in Ruhe!

Der Schritt seitens Steinhoff war zu erwarten. Mit Sicherheit hat in die SdK erwartet. Da letztendlich Gerichte entscheiden, nicht nur Steinhoff, bleibt noch eine Restchance für die Altaktionäre.

Nicht vergessen, mit Annahme des 80:20 Vorschlages wären wir sofort außenvor.  

Das Geschreibe von einer zwingenden Abfindung der Aktionäre oder dass der Vorschlag seitens MM nur eine Finte wäre, um den Aktienkurs nach unten zu zwingen, damit ungedeckte Leerverkäufe/Shortselling nicht gedeckt werden müssen, halte ich für Geschwätz. Es geht von Anfang an um alles oder nichts. Die Würfel sind bereits mit Delisting Xetra zum 01.05.22 gefallen.

Auszug aus dem SdK Newsletter 12:

Wir sind weiterhin für Gespräche mit der Gesellschaft und auch den Gläubigern offen und sehen eine vergleichsweise Einigung derzeit als beste Option. Parallel dazu werden wir jedoch auch unsere anderen Maßnahmen vorantreiben:

     Sonderprüfung vor dem niederländischen Handelsgericht

    Teilnahme an einem eventuell kommenden WHOA-Verfahren, um aktiv die Interessen der Aktionäre zu vertreten und den Ansichten des Managements und der Gläubiger aktiv zu widersprechen und unsere Sicht der Dinge darzustellen.

     Bei einem Scheitern des WHOA-Verfahrens droht ein Insolvenzverfahren. Auch in dessen Rahmen werden wir die Rechte der Aktionäre wahrnehmen, um eine wertschonende Abwicklung der Gesellschaft zu erreichen.

Generell bitten wir jedoch, sich keine zu großen Hoffnungen auf einen Erfolg zu machen. Zwar konnte auf der Hauptversammlung die Zustimmung zu den Restrukturierungsplänen und damit aus unserer Sicht ein Totalverlust verhindert werden. Aber das eigentliche „Spiel, in dem wir nun mit 1:0 in Führung gegangen sind“ beginnt nun erst. Zu beachten ist dabei, dass nach wie vor die Gegenseite die Regeln bestimmt und neben internen Informationen auch auf ein umfangreiches Beraternetzwerk zurückgreifen kann.  
 

3150 Postings, 2735 Tage Wolle185die

 
  
    #207
2
29.03.23 09:46
SDK wird sich schon melden, lass sie doch einfach mal arbeiten , gut Ding will Weile haben.
Ein Schnellschuss wäre ganz schlecht.
SDK muss sich doch jetzt erst mit den Niederländischen Anwälte beraten um zusammen einen
Vorschlag ausarbeiten.
Locker bleiben Panik war schon immer ein schlechter Ratgeber.  

11 Postings, 461 Tage Typ007vorgehen

 
  
    #208
6
29.03.23 09:48
Hallo,

nun ist es eingetreten was wir vermutet und was angedroht wurde auf der HV. Ich sehe es Positiv weil wir das erste mal in der Situation sind das wir gehört werden und ein Mitspracherecht haben. Klar der Vorschlag ist genau das Gegenteil aber es ist ein Vorschlag nun heißt es diesen zu unseren Gunsten umzubauen und das auf Sachlicher ebene.

Wir müssen Ideen Sammeln und Vorschläge welche realistisch sind hier mal meine Ideen.

1,) Der Vorschlag war auf von der SDK und zwar Geld Sammeln um als Gläubiger ein Mitspracherecht zu haben ( gefällt mir aber eher unrealistisch)

2.) Ganz klar die IPO´s oder diese Firmen realistischen wer beziffern nicht einfach bei Sonstiges Buchen und sagen das sind ca. 2 Milliarden .

3.)Wie sieht es denn mit den möglichen Steuerlichen Verlustvorträgen aus ? Da ging es doch auch um sehr viel Geld und ich bin mir sicher das Intern dran gearbeitet wird. Vielleicht kann man diese Möglichkeit mit aufnehmen und Aufarbeiten wenn Steinhoff in den nächsten Jahren so weiter wächst und die daraus ergebenen Gewinne sich mit den Verlustvorträgen verrechnen lassen kann dieses Geld ja zur Tilgung der Kredite verwendet werden.

4.) Wie immer gehören ja Kompromisse zu einer Lösung. Meine Idee wäre hierbei klar Zinsen müssen runter das wissen wir alle irgendwas um die 5%.  Wenn die Firma Gewinne verzeichnet können wir anhand einer Dividende Partizipieren aber was wäre denn, wenn wir auf die Dividende verzichten und diese zur Schuldentilgung benutzen würden ? Das würde sich ja auf den Kurs und erhalt der Firma beitragen und natürlich müssen die Kredite auf 10 bis 20 Jahre laufen das ist klar um eine Planungssicherheit zu haben. In diesen Fall würden wir als Aktionäre auf etwas Verzichten und auf die Gläubiger einen Schritt zugehen.

In jeden fall erhalten wir bald eine Lösung das finde ich Positiv ob das nun gut oder schlecht für uns ausgeht werden wir sehen die Zeit spielt immer eine Rolle und in 14 Tagen ist es nicht möglich eine Sonderprüfung Ordentlich Abzuschliessen oder ähnliches.  Bin mir auch relativ sicher das die Gläubiger schon einen Plan für eine Insolvenz in der Schublade liegen haben. Sie wie es aussieht sind die Wichtigsten Positionen im Sinne der Gläubiger besetzt.

Wir möchten das Steinhoff am Leben bleibt und möchten anhand der Kurserholung in den nächsten 3 bis xxx Jahren Profitieren. Also muss es ein Konzept geben welches Wirtschaftlich sinn ergibt. Es darf auch nicht wie jetzt mit einem extrem hohen Wachstum Kalkuliert werden weil es auch einmal das ein oder andere Jahr geben wird wo dies nicht der Fall sein wird.

Wie es auf der HV raus zu hören war wollten die Gläubiger gar nix Zahlen also sozusagen diesen Vorschlag unterbreiten.  Jetzt liegt es an uns und vor allem der SDK vernünftige Vorschläge zu unterbreiten.

Persönlich wäre ich für eine Sicherung der Steuerverluste für die Gläubiger (keine Ahnung ob das Rechtlich geht), Zinsen auf ca. 5% und wir Verzichten auf die Dividende bis die Schulden getilgt sind. Somit kann man die Kredite auf 20 Jahre Festschreiben es gibt endlich mal Planungssicherheit und Steinhoff kann sich entwickeln.

Ziel der Gläubiger ist die Firma zu Übernehmen und daraus den Maximalen Gewinn zu ermitteln ohne uns.

Unser Ziel ist es den Einfluss der Gläubiger also die Kredite und Zinsen in laufe der Zeit so zu minimieren das diese irgendwann gut bezahlt sind und Sie sich neue Investitionen suchen.

Und das muss man jetzt mit dem Vorschlag erarbeiteten.








 

625 Postings, 1022 Tage bängOperator@halbeparadies

 
  
    #209
1
29.03.23 09:49
Der AMS-Anwalt saß auf der HV zwischen Bauer und Liebscher. Die werden sich ihr Geld (und noch mehr) schon verdienen wollen.  

17847 Postings, 4272 Tage H73140032 Cent nach step 2

 
  
    #210
7
29.03.23 09:50
Und Aussagen wie 6-9 Monate für step 3 !

Kriminell, das so etwas durch geht !

Echt Wahnsinn  

3257 Postings, 3034 Tage WallstreetknightSo jetzt habe ich das Forum

 
  
    #211
2
29.03.23 09:54
Hier ebenfalls gewechselt.  

225 Postings, 1491 Tage halbeparadiesbängOperator

 
  
    #212
2
29.03.23 09:57
klar war der Kollege von AMS auch dabei. Ich mache mit nur Sorgen, warum die Sonderprüfung noch längst nicht beantragt wurde. Diese ist m.E. obligatorisch und hätte längstens, am besten noch vor der HV eingereicht werden müssen. Ohne Klarheit darüber zu schaffen, wass nun bei Steinhoff Sache ist, wird das doch alles nichts...
 

295 Postings, 3597 Tage jeep007weiß

 
  
    #213
3
29.03.23 09:59
garnicht warum der Kurs fällt. Es geschieht doch jetzt das was wir wollten.  

530 Postings, 1055 Tage MilezBei TG

 
  
    #214
29.03.23 10:01
erlaubt sich echt jemand den Spaß eine Order von 1.111.111 zu 0,111 einzustellen.. :D  

1684 Postings, 2307 Tage JimmyGeminiJSE told me already that they are not responsible

 
  
    #215
3
29.03.23 10:02
for Steinhoff, because the first listing is in Frankfurt.
BaFin will not be responsible because it is a NL company.
I wonder what the NL will say.  

530 Postings, 1055 Tage MilezSteinhoff Homepage WHOA

 
  
    #216
3
29.03.23 10:06
Hier die Dokumente auf der SH-Homepage eingefügt:
https://www.steinhoffinternational.com/WHOA-restructuring-plan.php  

154 Postings, 541 Tage Investor2507Kontakt mit SDK Herrn Bauer

 
  
    #217
37
29.03.23 10:07
hatte eben Kontakt mit SDK Herrn Bauer. Er bestätigte, dass SDK den Vorschlag von Steinhoff prüft und anschließend aktiv reagiert in Richtung Steinhoff und später auch vor Gericht.
Also Geduld - alles läuft im Hintergrund mit Hochdruck.

An der Stelle lieben Dank für die Mühe der SDK Mitarbeiter, diese Geschichte positiv für uns Aktionäre zu bearbeiten.  

225 Postings, 1491 Tage halbeparadiesJimmyGemini

 
  
    #218
8
29.03.23 10:10
Angehängte Grafik:
unbenannt2.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
unbenannt2.png

530 Postings, 1055 Tage MilezRestructuring Documents

 
  
    #219
6
29.03.23 10:12
Wenn man die von SH veröffentlichen Valuations und Forecasts der Assets anschaut, verstehe ich warum die HF sich diese gerne unter den Nagel reißen würden...

Dokument Restructuring Plan - Schedule 5 und 6
https://www.steinhoffinternational.com/WHOA-restructuring-plan.php  

392 Postings, 461 Tage Aceitunas16,4 MB der restructuring plan

 
  
    #220
29.03.23 10:16

431 Postings, 2144 Tage SilverfoxboyDas geht nicht gut aus

 
  
    #221
29.03.23 10:19
Steinhoff zieht den Plan gnadenlos durch.
Da kann die SdK klagen so lange sie wollen.
Und wenn dann dauert es Jahre.
Aber bis dahin ist Steinhoff längst Geschichte.
Wird erst mal die New Topco gegründet gibt es auch kein zurück mehr.
Entschädigung oder Abfindung gibt es auch nicht
Stand doch gestern alles in der EQS
Träumt weiter  

5690 Postings, 2594 Tage gewinnnichtverlustDepot angeschaut

 
  
    #222
3
29.03.23 10:20
und der Anblick war wirklich grausam.

Das Eis im Sommer in der Sonne kann gar nicht so schnell schmelzen wie der Depotwert mit Steinhoff-Aktien.

Aber ganz ruhig, es werden auch wieder andere Zeiten kommen.  

431 Postings, 2144 Tage SilverfoxboyPerformance seit threadbeginn - 20 %

 
  
    #223
29.03.23 10:22
ui , geht ganz schön schnell  

420 Postings, 557 Tage Red WoodInformationen nun online bei SH

 
  
    #224
5
29.03.23 10:29

Der Entwurf des Umstrukturierungsplans
Am 29. März 2023 hat SIHNV den Entwurf eines Umstrukturierungsplans (conceptakkoord) gemäß
370(1) des niederländischen Konkursgesetzes veröffentlicht (der "Entwurf des Umstrukturierungsplans").
Der Entwurf des Restrukturierungsplans ist zusammen mit anderen relevanten Dokumenten (einschließlich Bewertungsgutachten)
auf www.steinhoffinternational.com verfügbar.
Mit dieser Mitteilung möchte SIHNV Sie über den Entwurf des Umstrukturierungsplans informieren und Ihnen mitteilen, wie Sie
zum Entwurf des Umstrukturierungsplans Stellung nehmen können.
Der Entwurf des Umstrukturierungsplans ist Teil einer Transaktion, die von SIHNV erstmals am 15. Dezember 2022 angekündigt wurde.
Ziel des Umstrukturierungsplans ist die Umsetzung einer Vereinbarung zwischen SIHNV und seinen Aktionären
Aktionären und bestimmten Finanzgläubigern, um eine stabile Plattform innerhalb der SIHNV-Gruppe (die "Gruppe") zu schaffen
"Gruppe") zu schaffen, um die geordnete, zügige und wertsteigernde Monetarisierung ihrer Vermögenswerte zur
Finanzgläubigern und die Rückzahlung der Schulden der Group Services (wie in der
Jahresbericht 2022 von SIHNV).
Der Entwurf des Umstrukturierungsplans soll den folgenden Gruppen von Interessenvertretern angeboten werden (die
"Stakeholder des Restrukturierungsplans"), jeweils wie im Entwurf des Restrukturierungsplans definiert:
(i) die betroffenen CPU-Gläubiger;
(ii) die besicherten konzerninternen Gläubiger;
(iii) die unbesicherten konzerninternen Gläubiger; und
(iv) die SIHNV-Gesellschafter.
Die SIHNV-Gesellschafter bestehen aus den Inhabern von Stammaktien (gewone aandelen) am Kapital von
SIHNV.
Im Falle der Umsetzung würde die endgültige Fassung des Umstrukturierungsplanentwurfs dazu führen, dass die betroffenen CPU
Gläubiger das gesamte wirtschaftliche Interesse an der Gruppe halten. Die SIHNV-Aktionäre würden ihre
ihre Mehrheitsbeteiligung an SIHNV und würden alle (wirtschaftlichen oder sonstigen) Anteile an der Gruppe verlieren, ohne
eine Entschädigung.
Wie kann man zum Entwurf des Umstrukturierungsplans Stellung nehmen?
Der Entwurf des Umstrukturierungsplans wird während eines Zeitraums veröffentlicht, der am Mittwoch, den 29.
März 2023 beginnt und am oder nach Dienstag, dem 11. April 2023 endet, veröffentlicht.
Die Beteiligten können ihre Stellungnahmen zum Entwurf des Umstrukturierungsplans abgeben (die "Konsultationsfrist").
Die SIHNV-Aktionäre können während des Konsultationszeitraums ihre Stellungnahmen zum Entwurf des Umstrukturierungsplans
Periode per E-Mail an compsec@steinhoffinternational.com übermitteln.
Nach dem Ende des Konsultationszeitraums beabsichtigt SIHNV, eine endgültige Fassung des Entwurfs des
Umstrukturierungsplans so schnell wie möglich vorzulegen. Die endgültige Fassung des Entwurfs des Umstrukturierungsplans und
Informationen darüber, wie SIHNV-Aktionäre ihre Stimmrechte in Bezug auf den Plan ausüben können, werden
auf www.steinhoffinternational.com veröffentlicht.
Zusätzliche Informationen
Weitere Einzelheiten sind dem Entwurf des Umstrukturierungsplans zu entnehmen, der auf der Website von SIHNV verfügbar ist
(www.steinhoffinternational.com).

Link: https://www.steinhoffinternational.com/WHOA-restructuring-plan.php  

392 Postings, 461 Tage Aceitunas"...wie SIHNV-Aktionäre ihre Stimmrechte in Bezug

 
  
    #225
3
29.03.23 10:35
auf den Plan ausüben können, werden
auf www.steinhoffinternational.com veröffentlicht...."

Bedeutet das das es einen neuen record day geben wird?

https://www.ariva.de/forum/...-reinkarnation-582688?page=9#jumppos242
 

Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 832  >  
   Antwort einfügen - nach oben