SPD Stegner hält die Deutschen für saublöd...


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 06.12.16 11:27
Eröffnet am: 05.12.16 13:59 von: lehna Anzahl Beiträge: 109
Neuester Beitrag: 06.12.16 11:27 von: lehna Leser gesamt: 8.834
Forum: Talk   Leser heute: 3
Bewertet mit:
20


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

20921 Postings, 7158 Tage lehnaSPD Stegner hält die Deutschen für saublöd...

 
  
    #1
20
05.12.16 13:59
weil sie sich nun angeblich von Polizeigewerkschafter Wendt aufhetzen lassen....
ariva.de
Ich hasse solche selbsternannten Polit- Spezialisten...
Wendt: "Dieses und viele andere Opfer würde es nicht geben, wäre unser Land auf die Gefahren vorbereitet gewesen, die mit massenhafter Zuwanderung immer verbunden sind. Und während Angehörige trauern und Opfer unsägliches Leid erfahren, schweigen die Vertreter der Willkommenskultur".
"Widerlich und dümmer als die Polizei erlaubt“, schrieb Stegner bei Twitter.
Dieser SPD Sozi schwebt abgehoben auf Wolke 7 und hat nun Angst, dass sich das "dümmliche  deutsche Fussvolk" von der "blöden Polizei" weiter aufputschen lässt.
https://www.welt.de/politik/deutschland/...s-die-Polizei-erlaubt.html






 
83 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

20921 Postings, 7158 Tage lehnaWooow---Nachdem auch die Tagesschau...

 
  
    #85
10
05.12.16 16:55
das Bild von der Lügenpresse enorm förderte, soll heut Abend rückwirkend über den Mordfall Maria L. berichtet werden.
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/...richterstattung_id_6297782.html
Das ähnelt der Kölner Schweinerei, wo auch erst nach Tagen über den Sexmob berichtet wurde und vertuschen nicht mehr ging.
Der Polizeichef wurde danach zum Prügelknaben gemacht, nicht die übertriebene NRW Willkommenskultur, die den Scheiss förderte.
Auch da hatte man Angst vor dem "einfältigen Bürger", der unaufgeklärt abdriften könnte...



 

24654 Postings, 7351 Tage Tony FordNaivmenschen ...

 
  
    #86
4
05.12.16 17:02
Ob Gutmenschen oder Naivmenschen, Jene lagen in der Vergangenheit wesentlich näher an der Realität als die sogenannten Wahrheitskenner.

Der Euro sowie auch die EU ist bislang nicht untergegangen, der 3.Weltkrieg nicht ausgebrochen, der Konflikt in der Ukraine nicht mit Russland weiter eskaliert, es kamen im Jahr 2016 nicht annähernd so viele Flüchtlinge wie von den Wahrheitskennern prognostiziert, mittlerweile sind der größte Teil aller Flüchtlinge registriert, das große angekündigte Chaos samt Unruhen ist ausgeblieben, Griechenland ist nicht Pleite gegangen, die Strompreise nicht ins Unermessliche explodiert, erst recht nicht der Ölpreis, usw. usw. usw.

Da verwundert es nicht, dass die lieben Wahrheitskenner versuchen über nationalistische Parolen Stimmung zu machen um damit Krisen zu provozieren, damit sie mit ihren Untergangsszenarien vielleicht eines Tages doch mal richtig liegen und sich dann entsprechend feiern können nach dem Motto "Liebe Leute ich hab es euch doch gesagt, dass es so kommen wird!".

Übrigens die Mehrheit sind nicht zwingend die die am Lautesten schreien, Stichwort Populismus.  

9118 Postings, 3061 Tage SternzeichenUnd was macht Frau Merkel..

 
  
    #87
8
05.12.16 17:13
äußert sich nicht dazu, dass kennt man ja schon nicht anders. Sie duckt sich weg, und hofft das schnell Gras darüber wächst.

Aber immer mehr Bürger durchschauen Ihre hinterhältige Tatik.

Wären nicht so viele ungehindert ins Land gekommen und wir hätten uns vorbereitet, nämlich die komplette Aufnahme von Daten wie DNA, Fingerabdrücke etc., dann gäbe es keinen sozialen Betrug und das erst recht nicht das. Das wollen aber diese Gutmenschen und ihre naïve Kanzlerin nicht.

Sternzeichen
 

24654 Postings, 7351 Tage Tony Ford#85 ...

 
  
    #88
1
05.12.16 17:14
Hier die Gründe hinter der Entscheidung:
http://blog.tagesschau.de/2016/12/04/der-mordfall-von-freiburg/

Ich würde vorschlagen, dass in der Tagesschau zukünftig über jeden Mord in Dtl. möglichst ausführlich berichtet wird. Alles Andere hätte mit einer neutralen ausgewogenen Presse nix zu tun, wenn man nur über Mordfälle berichtet, welche von Ausländern begangen werden.

Ebenso auch bei Fällen der Vergewaltigung, diese bitte ggf. in Form einer Liste täglich alle benennen, inkl. Herkunft. Denn sonst wäre auch dies nicht neutral und ausgewogen, wenn man nur über die Fälle berichtet an denen Ausländer beteiligt sind. Man sollte dann schon die restlichen  8 von 10 Fällen deutscher Täter berichten.  

40530 Postings, 6766 Tage rotgrünFrage

 
  
    #89
11
05.12.16 17:17
Hätte ein Rechter eine Flüchtlings Frau vergewaltigt und ermordet. Hätte die ARD berichtet, ja oder nein.
Denkt mal nach und fragt euch was die Medien da veranstalten.

177681 Postings, 7202 Tage GrinchMöglich. Ist ja immerhin ein Hassverbrechen

 
  
    #90
05.12.16 17:21
und damit Fall für den Staatsschutz.

Aber alleine wieder dieser Gedankengang zeigt schon wessen Geistes Kind du bist. Pfui!  

2299 Postings, 1798 Tage VanHolmenolmendol.#83 seinen IQ rechnet der aber sicher selbst aus.

 
  
    #91
4
05.12.16 17:24
Zu dem Typen sage ich nichts. Sobald ich den sehe oder schwadronieren höre, bekommen ich extreme Magenschmerzen. Ich schalte dann sofort um. Eine Polit-Gestalt, wie man sie schlimmer nicht erfinden könnte.  

2299 Postings, 1798 Tage VanHolmenolmendol.Löschung

 
  
    #92
5
05.12.16 17:27

Moderation
Zeitpunkt: 27.12.16 15:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

40530 Postings, 6766 Tage rotgrünDer Gedankengang ist

 
  
    #93
5
05.12.16 17:28
der Umkehrschluss dessen was uns medial verabreicht wird. Würde mich nach deinen Aussagen in Bezug auf die Familie der getöteten Studentin auch nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Normal ist anders grinch.

9118 Postings, 3061 Tage Sternzeichen#90 Die Frage ist durchaus berechtigt und wird

 
  
    #94
9
05.12.16 17:41
woanders genanso gestellt! Und diesmal wurde wiedereinmal doch ein unterschied gemacht.

Der Mordfall von Freiburg ist also gesellschaftlich, national und international irrelevant?  Die Presse (Österreich), Le Parisien (Frankreich), Times (Großbritannien), Washington Post (USA) usw. sahen das ganz anders!

Die ARD mag berichten was sie will oder auch nicht. Dafür soll sie darauf verzichten, unfreiwillige "Kunden" wie mich zum Zahlen zu zwingen. Ihre Selbstbedienung muss endlich enden.

Sternzeichen


Die Welt: Eine Frage, die Zuschauer Ihnen jetzt öfter auf Ihrem Online-Blog stellen, lautet: Hätte die Redaktion sich bei einem Fall mit einem rechtsextremen Hintergrund anders entschieden? Hätte sie?

Gniffke: Wir berichten über Kriminalfälle dann, wenn es einen politischen oder terroristischen Hintergrund gibt. Dabei unterscheiden wir nicht, ob es eine links- oder rechtsextremistische Motivation der Täter gibt.

https://www.welt.de/vermischtes/article160002815/...undsaetzlich.html
 

146 Postings, 5351 Tage waldopepperDer einzige Grund

 
  
    #95
3
05.12.16 17:47
warum die ARD nicht berichtet hat ist ,der Wahl in Österreich geschuldet.

Via 3sat hätte es dann vielleicht doch noch genug Leute mobilisiert dem Hoffer die Stimme zu geben  

2299 Postings, 1798 Tage VanHolmenolmendol.#76 zum "Eier abschrecken" finde ich noch sehr

 
  
    #96
3
05.12.16 17:48
wohlwollend formuliert, euphemistisch gar.  

2299 Postings, 1798 Tage VanHolmenolmendol.Löschung

 
  
    #97
10
05.12.16 17:51

Moderation
Zeitpunkt: 05.01.17 11:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

36845 Postings, 6486 Tage TaliskerWieviel Berichterstattung

 
  
    #98
05.12.16 17:56
hast du denn z.B. im September bzgl. solcher Straftaten mitbekommen?

"Für den Monat September 2016 wurden bislang insgesamt 996 Straftaten gemel-
det, die dem Phänomenbereich „Politisch motivierte Kriminalität-rechts“ (PMK-
rechts) zugeordnet wurden. Darunter waren 89 Gewalttaten und 621 Propagand-
adelikte.
339 rechtsmotivierte Straftaten, darunter 54 Propagandadelikte und 71 Gewaltta-
ten, wurden dem Themenfeld „Hasskriminalität“ zugeordnet.  
Bei 294 Straftaten im Bereich PMK-rechts, darunter 45 Propagandadelikte und
68 Gewalttaten, konnte ein fremdenfeindlicher Hintergrund festgestellt werden. "
aus
https://kleineanfragen.de/bundestag/18/...utschland-im-september-2016

20921 Postings, 7158 Tage lehna#90 Ball flach halten, Grinch...

 
  
    #99
6
05.12.16 18:03
Der Verdacht des vertuschens taucht halt immer auf, wenn über so ein Verbrechen erst im Nachhinein berichtet wird, wenns anders nicht mehr geht.
Und das man das "einfältige Fussvolk" einfach nicht aufhetzen möchte, entschuldigt nicht alles....


 

2299 Postings, 1798 Tage VanHolmenolmendol."Der kleine Furz" Fahrdienstleiter von Bad Aibling

 
  
    #100
1
05.12.16 18:08
ist heute zu 3 1/2 Jahren verurteilt worden, da er sich durch Handyspielerei von seinen Pflichten hat ablenken lassen. Mme Merkel und Company haben ihre Pflicht, alles dafür zu tun, um unkontrollierte, illegale Grenzübertritte zu verhindern, mit voller Absicht außer Kraft gesetzt bzw. sogar für obsolet erklärt, da man Staatsgrenzen nicht kontrollieren könne. Das Handeln der Regierung ist m.E. verwerflicher als das des "Kleinen Furzes Fahrdienstleister von Bad Aibling."  

36845 Postings, 6486 Tage TaliskerSicher, lehna,

 
  
    #101
2
05.12.16 18:18
die wollten das vertuschen. Wie konnten sie auch ahnen, dass in quasi sämtlichen anderen Medien (einschließlich meinem täglich Käseblatt) darüber berichtet wird? Die dachten wirklich, sie kämen mit der "Vertuschung" durch?

Die haben in der Redaktionskonferenz beschlossen, die Nachricht zugunsten anderer Nachrichten nicht zu bringen. Und sind dafür kritisiert worden. Daraus eine "Vertuschung" konstruieren zu wollen, ist hanebüchen. Von wegen Ball flach halten und so...

23890 Postings, 7545 Tage modNix bleibt nie geheim

 
  
    #102
2
05.12.16 18:20

40530 Postings, 6766 Tage rotgrünMünster

 
  
    #103
4
05.12.16 18:28

5086 Postings, 2302 Tage manchaVerde@Talisker

 
  
    #104
6
05.12.16 18:52
interessante Statistik - klingt zunächst mal extrem schlimm. So viele rechte Taten. Über 1.500 nur im September.

Liest man genauer erfährt man das zwar mehrere Hundert Tatverdächtige, zu 90% männlich, ermittelt wurden aber nur knapp 30 festgenommen wurden. Aber in KEINEM der vielen Fälle wurden ein Haftbefehl erlassen! Nicht ein einziger!

Da stellt sich jetzt die Frage, ob unsere Justiz auf dem rechten Auge blind ist und rechtsextreme Täter verschont? Wenn dem so wäre müsste die Linke - die hat ja die Anfrage gestellt - eigentlich Sturm laufen. Es kann ja nicht angehen, dass so viele rechte Gewalttäter weiterhin frei rumlaufen.  Mir ist aber diesbetreffend nichts zu Ohren gekommen.

Die andere Lösung wäre, dass hinter den auf dem Papier so schlimm klingenden Zahlen in der Realität nicht so viel steckt. Oder wie erklärt man es sonst,  dass es keinen einzigen Haftbefehl gab?

 

 

20921 Postings, 7158 Tage lehnaBerliner Politiker....

 
  
    #105
8
05.12.16 20:34
wollen nach Mord am Maria L. keine Volksverhetzung zulassen.
Sind wir Deutschen in deren Augen denn wirklich so naiv, leichtgläubig und blöd, uns verhetzen zu lassen??
Das Vertrauen in die eigene Bevölkerung scheint bei denen da oben nahe Null....


 

21465 Postings, 3436 Tage HMKaczmarekNa ja, Lehna

 
  
    #106
6
05.12.16 21:12
...umgekehrt ist´s doch auch nicht viel anders. So mit dem "Vertrauen" halt...

Lediglich i.d.R. schlechter bezahlt. (;  

23890 Postings, 7545 Tage mod# 61, BC, Kampfwortfront?

 
  
    #107
3
05.12.16 22:20
warum, wofür, gegen wen kämpfen?

Du weisst es doch

20921 Postings, 7158 Tage lehnaSchlimm find ich auch....

 
  
    #108
2
06.12.16 10:15
wenn man sich z. B. einen Tatort anschaut, wie neulich den mit Maria Furtwängler.
Die einheimische Dorfbevölkerung wurde als naive Deppen dargestellt. Böse Buben waren der Bürgermeister, der ermordete Bauer und der Unternehmer.
Das arme unschuldige arbeitstüchtigeThaimädchen wurde misshandelt und schickaniert.
In der Regel ist der Dunkelhäutige nie der böse Täter, das weiss man ja schon-- je blonder und heller, desto böser.
Mit solchen Klischees fördern grad ARD und ZDF ihr Image von der einseitigen Lügenpresse....





 

20921 Postings, 7158 Tage lehnaARD wird zum ideologischen Sender....

 
  
    #109
1
06.12.16 11:27
wenn die so weitermachen.
Im Fall Tudgce gabs große Berichterstattung, aber da war die Totgeschlagenen ja auch eine Deutschtürkin.
Aber eine Deutsche vom Flüchtling abgemurkst-- will man dem einheimischen Fussvolk nicht zumuten. Geht gar gar nicht....
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben