Rebound Zock? - Walter Bau 747750


Seite 6 von 9
Neuester Beitrag: 21.09.10 20:27
Eröffnet am:27.06.06 10:07von: P.ZockerAnzahl Beiträge:213
Neuester Beitrag:21.09.10 20:27von: d007007007Leser gesamt:45.661
Forum:Hot-Stocks Leser heute:20
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 >  

523 Postings, 6631 Tage Turgonhabe eine kleine Position

 
  
    #126
17.01.07 22:31
mal bei 0,051 gekauft. Charttechnisch sah es nach einem Ausbruch aus. Mal schauen was morgen läuft. Ist mal langsam wieder reif für höhere Kurse. Die 0,054 ist ein kleiner Wiederstand. Sollte der fallen gehts weiter Richtung Norden Richtung 200-er Linie.  

523 Postings, 6631 Tage Turgonhabe eine kleine Position

 
  
    #127
17.01.07 22:32
mal bei 0,051 gekauft. Charttechnisch sah es nach einem Ausbruch aus. Mal schauen was morgen läuft. Ist mal langsam wieder reif für höhere Kurse. Die 0,054 ist ein kleiner Wiederstand. Sollte der fallen gehts weiter Richtung Norden Richtung 200-er Linie.  

523 Postings, 6631 Tage TurgonGestern in Frankfurt

 
  
    #128
18.01.07 08:57
ein tolles plus von 10%. Mal sehen wo die Reise heute so hingeht.
Ist ja noch ein wenig Platz bis zur 200-er.    

523 Postings, 6631 Tage Turgongestartet in München

 
  
    #129
18.01.07 09:05
mit 0,054.  

267 Postings, 6681 Tage JackOfTrades@turgon

 
  
    #130
18.01.07 13:20
Wie ich sehe, hängst Du der Technischen Analyse an. Das habe ich selbst mal versucht, aber denke, das lohnt sich nur sehr kurzfristig bzw. für Intraday-Trading.

Wenn Walter mal richtig nach oben geht, habe ich natürlich kein Problem damit. Aber ich sehe momentan überhaupt keinen Grund dafür.

Mal was Grundlegendes: Kurse gehen nach oben, weil Leute wie Du und ich die Aktien kaufen. Es gibt keinen anderen Grund. Aus Charts irgendwelche Tendenzen ablesen zu wollen, halte ich für bestenfalls Klamauk bzw. Wahrsagerei. Da kann man auch gleich mit der Kristallkugel ankommen...

Wenn überhaupt, kann das ganze nur kurzfristig mal funktionieren, aber langfristig hängen Kurse immer von harten Fakten ab. Soviel mal zu den Ursachen für "echte" Kursbewegungen, zumindest meiner Meinung nach. Natürlich zähle ich hierzu nicht das allgegenwärtige "Gezappel", das manche Kursschwankungen nennen würden.

Was mich bei Walter interessiert, ist der Wert des ganzen Klumpatsches und die Höhe der Verbindlichkeiten. Dafür bräuchte ich mindestens eine Bilanz aus dem Jahre 2003, besser noch auch aus den vier Jahren davor. Danach hat m. E. keine Geschäftstätigkeit mehr stattgefunden, die erwähnenswert wäre. Zumindest steht nach 2003 nirgendwo was von irgendwelche Kennziffern und wirtschaftlichen Daten zu lesen. Das deutet m. E. stark darauf hin, dass wir es mit einer Quasi-Leiche zu tun haben. Es kann durchaus sein, dass einzelne Geschäftsbereiche noch arbeiten und auch (für sich) Gewinn erwirtschaften, aber bezogen auf das Gesamtunternehmen stehen diesen evtl. vorhandenen aber wohl doch eher kleinen Gewinnen immense Verbindlichkeiten gegenüber. Irgendwo habe ich mal was von 700 Millionen EUR gehört, aber das ist natürlich auch nur ein ungefährer Richtwert. Diese haben ja m. E. erst die Insolvenz bedingt und wie sollen die abgetragen werden? Die Gewinne müssten das ja ausgleichen, damit Walter wieder solvent wird und als Firma weiterbestehen kann.

Eine andere Option wäre die Zerschlagung des Unternehmens und die Veräußerung der gewinnbringenden Geschäftsbereiche an kaufwillige Unternehmen oder Investoren. Hieraus könnte sich dann ein für Noch-Aktionäre von Walter durchaus profitabler Handel ergeben. Normalerweise ist es nämlich so, dass die Altaktionäre ausgezahlt werden. Der sich ergebende Preis pro Aktie kann hier je nach Kaufgebot durchaus den aktuellen Kurs um ein Vielfaches übersteigen. Aber das garantiert halt keiner. Erstmal muss es überhaupt zu einem Verkauf kommen und dafür müssen erstmal Interessenten her. Ein Problem könnte auch sein, dass die hohen Verbindlichkeiten die Verkaufserlöse ganz auffressen bzw. nur wenig übrigbleibt, und bevor die Aktionäre Geld bekommen, werden erstmal die Gläubiger ausgezahlt und zu denen gehören auch die Besitzer von Anleihen, so es welche gibt. Aktionäre sind halt nur Unternehmensbeteiligte, aber Anleihenbesiter gehören zu den Gläubigern, so ist das eben im Leben.

Das eigentliche Problem ist aber die Höhe der Verbindlichkeiten. Selbst bei einer sehr optimistischen Bewertung der verkaufsfähigen Bereiche glaube ich kaum, dass die 700 EUR überhaupt erreicht werden. Ergo würde gar nichts übrigbleiben für Besitzer von Anleihen und schon gar nicht für die armen Aktionäre.
Das einzige, was hier helfen könnte, wäre ein erheblicher Schuldenerlass seitens der Hauptgläubiger, also der Banken. Aber warum sollten die das tun?

Wie gesagt, bin ich für alle Fakten insbesondere Bilanzen der Firma dankbar. Dann könnte ich mal ein paar Berechnungen anstellen und was über den Wert der Firma sagen. Eventuell sieht es danach ja doch rosiger aus...

Gruß,
JoT


---

Never argue with an idiot - they drag you down to their level and beat you with experience...  

523 Postings, 6631 Tage Turgon@ Jack, kurzfristig

 
  
    #131
18.01.07 15:02
ist es schon ein gutes Hilfsmittel. Bei längeren Sachen ist es weniger geeignet,
Stimmme dir da mal zu.
Der Kurssprung gestern in Frankfurt kam mit ansage, war Charttechnisch sehr schön zu sehen. Hätte mir heute mehr erhoft. Aber die 54 sind ein Hindernis.    

523 Postings, 6631 Tage TurgonBilanzen habe ich

 
  
    #132
18.01.07 15:10
bis jetzt auch noch nicht gefunden. Das dürfte schwierig sein, von diesen Jahren noch welche zu finden.
So viel ich weiß, hat damals Strabag den größten Teil von Walter übernommen.

Gruß,
Turgon  

267 Postings, 6681 Tage JackOfTradesJa, da hast Du wohl recht...

 
  
    #133
18.01.07 16:12
aus 2003 oder noch früher was im Netz zu finden ist wohl illusorisch.

Strabag hat also den größten Teil übernommen. Aber was heißt das genau? Waren das die "profitablen" Bereiche, die jetzt eh weg sind? Dann dürfte ja ohnehin aus der Kiste nicht mehr viel herauszuholen sein... :/

Zurzeit wird das Teil wie folgt gehalten:

>Aktionärsstruktur:
>
>Streubesitz 79,91%
>Ed. Züblin AG 13,41%
>Bayerische Landesbank Girozent.. 5,45%
>WALTER Beteiligungen und Immob.. 1,23%

(Quelle: comdirect)

Das sieht eigentlich aber relativ interessant aus. Immerhin halten fast 80% Kleinaktionäre, was ja prinzipiell etwas positives ist.
Bei Institutionen oder Firmen als Hauptaktionären stellt sich bei mir immer der Verdacht ein, dass hier zuviele Insider ihr Unwesen treiben. Wenn fast 4/5 der Aktien von Privatleuten gehalten werden, besteht ja immer noch Hoffnung, denke ich, dass hier noch mal was kommt - irgendwann halt. Wann genau, das ist hier die Frage. Und ich sehe leider auch keinen Grund für einen Ausbruch über 0,06 EUR solange dieses etwas nicht kommt. Charttechnisch kannst Du mir da sagen was Du magst, aber ich glaube einfach nicht dran :)

Egal, der Insolvenz-Schneider muss hier endlich mal das Maul aufmachen und sagen, was genau passieren wird. Vorher wird es wohl nix mit einem echten Zock...

Gruß,
JoT
---

Never argue with an idiot - they drag you down to their level and beat you with experience...  

523 Postings, 6631 Tage Turgondie Mitteilung sah damals so aus,

 
  
    #134
18.01.07 18:01
Update: STRABAG übernimmt Großteil von WALTER BAU, WALTER +47%
          §15.02.2005 18:35:00
                              
           §
Die Aktie der insolventen WALTER BAU-AG konnte am heutigen Dienstag deutliche Zugewinne verbuchen.

Grund war die am Morgen veröffentlichte Nachricht, dass das viertgrößte Bauunternehmen in Deutschland sämtliche Anteile der neu gegründeten DYWIDAG Holding GmbH an den österreichischen Baukonzern BAUHOLDING STRABAG S.E. abgeben wird. Über den Kaufpreis wurde jedoch Stillschweigen vereinbart.

Die DYWIDAG Holding GmbH fungiert als Dachgesellschaft für die vier operativen Kerngesellschaften DYWIDAG SF- und Ing.-Bau GmbH, DYWIDAG International GmbH (DIG), Dyckerhoff & Widmann GmbH (Österreich) und WALTER HEILIT Verkehrswegebau GmbH. Teile des operativen Geschäfts der WALTER BAU-AG werden in der neu gegründeten DYWIDAG SF- und Ing.-Bau GmbH fortgeführt.


Ja, da wurde wohl in der Tat das Beste übernommen.  

267 Postings, 6681 Tage JackOfTradesNetter Chart zur Nachricht...

 
  
    #135
18.01.07 19:10
Der rote Kreis markiert recht gut die Reaktion, die in der Nachricht beschrieben wird (+47%). Leider war seitdem nicht mehr viel los mit der Aktie. Es gab zwar hie und da mal ein paar Ausschläge, aber wenn man sich die Bewegung in der Zeit (nach rechts) anschaut, dann nimmt die Volatilität immer weiter ab. Das heißt nicht, dass die Ausschläge prozentual kleiner werden, aber absolut halt. 100% bei 0,1 heißt ein Sprung auf 0,2. Aber ein Anstieg von 0,5 auf 0,75 bedeutet lediglich 50% Gewinn (absolut sind es aber schon mehr als doppelt so viele Cents Unterschied wie bei 0,1 auf 0,2.

Wer hier bei mehr als 10 Cents reingegangen ist, wird nur noch bluten, denke ich.
Darunter kommt es halt darauf an, ob die Volatilität noch mal zunimmt oder nicht. Aber was sollte das verursachen? Da müßte halt der Insofritze irgendwas vom Stapel lassen. Hauptsache positiv halt, dann kann es durchaus noch mal über 10 Cents gehen.
Wenn Du bei 0,051 EUR gekauft hast, dann solltest Du schauen, dass Du mit so wenig Verlust wie möglich raus kommst. Wenn es ein kleiner Gewinn wird, umso beser. Aber ich glaube hier nicht an die große Bombe, bis sie denn auch mal endlich platzt.

Als ich angefangen habe, mich für Walter zu interessieren, stand der Kurs noch bei 0,06-0,07 EUR. Das war letzten Sommer. Seitdem ging es eigentlich (mit kleinen Schwankungen) nur nach unten... :/

Trotzdem viel Glück, denn alles andere ist hier m. E. Kaffeesatzleserei!

Gruß,
JoT

---

Never argue with an idiot - they drag you down to their level and beat you with experience...  
Angehängte Grafik:
bigchart2.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bigchart2.png

267 Postings, 6681 Tage JackOfTradesFalls es überhaupt noch einen interessiert...

 
  
    #136
19.01.07 12:29
Unter http://www.br-online.de/bayern-heute/artikel/0502/...rgrund/index.xml kann man die ganze Chronik der Tragödie Walter nachlesen.

Schade, aber es sieht wirklich so aus, als ob die besten Schnitten schon verkauft wurden. Was dann wohl noch übrig ist, kann man wohl nur als "Hülle einer Leiche" bezeichnen. Da fällt mir höchstens noch ein, dass manche Unternehmen die Aktien von solchen Inso-Leichen ab und an aufkaufen, um sich einen evtl. viel teureren IPO zu sparen. Sie übernehmen dann praktisch die Hülle der alten Pleitefirma, um so günstig an die Börse gehen zu können. Vielleicht fällt das ja mal einer profitablen GmbH ein und die kaufen den Walter-Aktionären ihre wertlosen Scheine relativ teuer ab... :P

Bilanzen habe ich bisher immer noch keine finden können. Aber wenn die Firma pleite ist, macht eine Berechnung ja eh keinen Sinn. Wäre sowieso nur für den Fall eines großzügigen Schuldenerlasses seitens der Banken interessant geworden.

Da bleibt dann halt nur noch der reine Zock übrig. Wirtschaftlich ist die Bude für mich daher uninteressant. Außer wie gesagt, es findet sich mal eine GmbH, die mit der leeren Walter-Hülle günstig an die Börse kommen will...

In diesem Sinne,
JoT

---
Never argue with an idiot - they drag you down to their level and beat you with experience...  

267 Postings, 6681 Tage JackOfTradesPositive News?

 
  
    #137
12.02.07 23:26
Was war denn heute los? Da guckt man mal 'ne Weile nicht mehr hin, und schon tanzen die Mäuse Bolero...

Weiß jemand, ob es irgendwelche positiven Nachrichten gab. Die Walter ist heute ja immerhin fast 6% gestiegen. Das sieht doch etwas hoffnungsvoller aus als sonst.
Hat jemand einen Tipp?

---

Never argue with an idiot - they drag you down to their level and beat you with experience.  

523 Postings, 6631 Tage Turgonpositive Nachrichten sind mir nicht bekannt,

 
  
    #138
13.02.07 08:39
es ist das alte Spiel, mal runter auf 0,048 und dann auf 0,054 steigen, zwischendurch ein wenig pendeln. Denke das wir heute um die 0,05 wieder schließen.  

146 Postings, 6878 Tage NewsTrader1Könnte auch starten!

 
  
    #139
21.02.07 14:18
Immer noch nähe ATL!  

4545 Postings, 7763 Tage The GoldmanWALTER BAU Morgen der Nachfolger von CBB ??

 
  
    #140
21.02.07 17:26
Könnte sehr gut möglich sein !!
Mal schauen, Umsätze stimmen, kann aber schnell gehen!
Beispiele Gontard, CBB, Heyde
Gruss  

4545 Postings, 7763 Tage The GoldmanWalter Bau !! Kursziel 0.08 Morgen

 
  
    #141
21.02.07 17:27
Schauen wir mal  

4545 Postings, 7763 Tage The GoldmanAchtung!

 
  
    #142
21.02.07 17:34
Das kann morgen so richtig nach oben gehen!
Heute kann man vielleicht noch einsteigen unter 0.06!
 

4545 Postings, 7763 Tage The GoldmanHeute CBB, und morgen WALTER BAU !

 
  
    #143
21.02.07 19:17
Gute Nacht!
Euer
Goldman  

4545 Postings, 7763 Tage The GoldmanWALTER BAU ! Heute TOP WERT

 
  
    #144
22.02.07 07:33
Da bin ich mal gespannt wie weit die Reise geht!
 

4545 Postings, 7763 Tage The GoldmanMEGA ISO-WERT heute WALTER BAU !

 
  
    #145
22.02.07 08:51
schauen wir mal  

267 Postings, 6681 Tage JackOfTradesRauf auf 0,067 und dann wieder runter auf 0,05x

 
  
    #146
22.02.07 14:00
Ist das jetzt die Ruhe vor dem großen Sturm oder war alles nur ein Strohfeuer?

---

Never argue with an idiot - they drag you down to their level and beat you with experience.  

18 Postings, 6360 Tage Spezial Broker+++ Die absolute Topchance für alle! +++

 
  
    #147
1
23.02.07 08:17
Diese Aktie sollte JETZT HOCHINTERESSANT werden:

+++ WALTER BAU AG ( WKN 747750 ) +++

Aktuell 5,3 cents
Kursziel 50-60 cents!!

Die einmalige 1000%-Chance!!

Nach einem monatelangen Seitwärtstrend ist nun die Zeit gekommen, hier EINZUSTEIGEN!!

       
Nach der gestrigen Meldung bei der CBB Holding über einen mgl. Insolvenzplan, scheint es jetzt auch bei WALTER BAU ( WKN 747750 ) zu ÜBERRASCHENDEN NEWS zu kommen!!

Die Walter-Aktie hat eine VIEL ZU GÜNSTIGE Marktkapitalisierung:

Der Wert wird gerade noch mit zwei Millionen Euro bewertet...eine CBB hat eine Marktkap von mehr als dem Vierfachen!!

Die WALTER BAU ( WKN 747750 ) wurde bislang von den Anlegern VÖLLIG ÜBERSEHEN...zu Unrecht!!

DER HAMMER:

Bereits Anfang 2005 sei das den Finanzierern vorgestellte Restrukturierungskonzept von diesen zwar von Anfang an mehrheitlich unterstützt worden!! Die notwendige vorbehaltlose Zustimmung sämtlicher Finanzierer habe jedoch zunächst nicht erreicht werden können.
KOMMT ES HIER NUN ZU EINER SENSATIONELLEN WENDUNG?!

Man beachte: WALTER BAU ( WKN 747750 ) ist ein Traditionsunternehmen, welches noch immer am Allzeittief notiert!

Wer jetzt einsteigt, kann bei einer potenziellen 1000%-Rallye dabeisein!!

Noch heute über 10 cents...!!mM

Kaufen bis ca. 8-9 cents und von Anfang an bei Kursrallye dabeisein!!

WALTER BAU ( WKN 747750 ): Die nächste KURSRAKETE!!  

18 Postings, 6360 Tage Spezial Broker## Der Hammer des Tages! ##

 
  
    #148
23.02.07 08:27
Diese Aktie ist die NEUE KURSRAKETE:

+++ Sensationelle News bei WALTER BAU ( WKN 747750 )?! +++

Aktuell 5,3 cents
Kursziel 50-60 cents

Noch heute DEUTLICH über 10 cents...!!mM

KEIN STÜCK MEHR ABGEBEN!!

Nach der CBB Holding jetzt die nächste Aktie, wo es zu einer POSITIVEN MELDUNG kommen kann!!

Walter Bau ( WKN 747750 ) wurde noch NULL gezockt!! Hier besteht eine hervorragende Chance auf SEHR STARK STEIGENDE KURSE!!

Der Kurs wurde bislang noch künstlich gedrückt, mit den potenziellen NEWS wird dies ein Ende haben!!

Mit nur zwei Millionen bewertet, besteht hier ein RIESIGES Aufwärtspotenzial!

WALTER BAU ( WKN 747750 ): Bislang noch unentdeckt, JETZT DIE NÄCHSTE 1000%-Chance!!  

18 Postings, 6360 Tage Spezial BrokerDER REBOUND des Jahres!!

 
  
    #149
23.02.07 08:35
Meine Meinung: Diese Aktie sollte jetzt EXPLODIEREN!!

+++ WALTER BAU ( WKN 747750 ) +++

Aktuell 5,3 cents
Pers. Kursziel: 50-60 cents

KEINE AKTIE MEHR VERKAUFEN!!

Walter Bau wurde bislang noch überhaupt nicht beachtet...m.E. EIN GROßER FEHLER!!

Andere, schlechter darstehende Werte werden mit über 10 Mill. € bzw. einem Vielfachen der Walter Bau bewertet, während dieses Traditionsunternehmen auf Allzeitief steht und nur noch eine Marktkap von ca. 2 Mill. besitzt!!

Meine Meinung: JETZT EINSTEIGEN!!

Die WALTER BAU-AKTIE ( WKN 747750 ) sollte sehr bald aus dem Seitwärtstrend nach oben ausbrechen und kann locker ÜBER 10 cents steigen...!!

DABEISEIN!!  

10 Postings, 6359 Tage Trader StarAnschauen dürfte sich schon lohnen

 
  
    #150
1
23.02.07 08:53
Um die Gemüter zu beruhigen: Halte den Artikel auch für reisserisch, aber die Aktie ist dennoch einen Blick wert.

In dem ganzen Hype um Insowerte ist sie nämlich noch überhaupt nicht gelaufen, da könnte schon was gehen. Man sollte beachten, dass hier die Strabag auch ihre Finger mit drin hat.

Also, anschauen dürfte sich schon lohnen! Walter Bau WKN 747750  

Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 >  
   Antwort einfügen - nach oben