PROGEO- Erster Thread bei Ariva


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 25.04.21 01:59
Eröffnet am: 24.01.05 11:35 von: Netfox Anzahl Beiträge: 110
Neuester Beitrag: 25.04.21 01:59 von: Melaniexzkja Leser gesamt: 34.747
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 12
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

2538 Postings, 8035 Tage NetfoxPROGEO- Erster Thread bei Ariva

 
  
    #1
8
24.01.05 11:35
Ich wundere mich, dass Progeo bei Ariva noch kein Thema ist!
Der Weg für Progeo nach der erfolgreichen KE ist nach oben frei. Die Plazierung von 645.000 Aktien bei Institutionellen sollte den Kurs nach unten absichern. Mein Kursziel bis Ende 2005 sind 4 bis 5€


Bye Netfox

Presse- und Aktionärsinformation vom 21.01.2005  
Kapitalerhöhung erfolgreich platziert

Großbeeren, 21.01.2005


Mit einer Platzierungsquote von mehr als 80 % konnte die PROGEO Holding AG, Großbeeren, die zu Beginn des Jahres durchgeführte Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen. Von den insgesamt zur Zeichnung angebotenen 1.250.000 Stück Inhaberaktien wurden ca. 330.000 Stück von den Altaktionären der Gesellschaft gezeichnet, das entspricht einer Quote von ca. 43 % der auf die freien Aktionäre entfallenden Bezugsrechte. Mit 645.000 Aktien konnten auch bei den institutionellen Anlegern in Deutschland sowie im Ausland deutlich mehr Aktien platziert werden, als nach den Vorgesprächen erwartet worden war. Der Ausgabepreis für die neuen Aktien betrug 1,50 €, so dass PROGEO mit der Kapitalerhöhung mehr als 1,50 Mio. € Kapital zufließen.

Eingesetzt werden soll das Kapital zur Finanzierung des für dieses und die nächsten Jahre erwarteten Wachstums beim Absatz von Dichtungskontrollsystemen für die Überwachung von Deponien. Dieser Bereich profitiert neben einer zunehmenden Belebung des Auslandsgeschäfts derzeit insbesondere von der bevorstehenden Schließung von mehr als 400 Deponien in Deutschland. Hier ist PROGEO mit seinem Dichtungskontrollsystem GEOLOGGER mittlerweile erfolgreich etabliert und ermöglicht das derzeit kostengünstigste Konzept für den Bau der im Zuge der Deponieschließung herzustellenden Oberflächenabdichtungen, das auch den rechtlichen Anforderungen genügt.

Bereits im abgelaufenen Jahr 2004 konnte PROGEO von der einsetzenden Entwicklung profitieren und auf Basis der zunächst noch vorläufigen Zahlen erstmals bei einer Leistung von ca. 1,45 Mio. € mit ca. 13.000 € einen leicht positiven Cash-Flow erzielen, nachdem in den Jahren davor teilweise noch erhebliche Verluste aufgelaufen waren.

"Noch nie waren unsere Aussichten auf ein erfolgreiches Jahr so gut wie in diesem Jahr", so der Vorstand der PROGEO Holding AG, Andreas Rödel, nach der Kapitalerhöhung. "Unsere Systeme sind technisch ausgereift und umfangreich referenziert. Wir verschaffen unseren Kunden mit unseren Lösungen klare Kostenvorteile und verbessern die Sicherheit der Deponien. Unsere Prozesse sind eingespielt und effektiv und wir sehen am Markt, dass die Anzahl der Projekte, die mit unserer Technik beplant werden und in die Realisierung gehen, dank der immer intensiveren Marktbearbeitung von Woche für Woche mehr werden. Zudem hat der Kapitalmarkt entdeckt, dass PROGEO ein Geschäftsmodell mit Potenzial bietet. Mit der Kapitalerhöhung können wir uns jetzt so aufstellen, dass wir möglichst viele der Chancen nun auch tatsächlich ergreifen können. So gehen wir davon aus, dass in den kommenden Wochen weitere wichtige GEOLOGGER-Aufträge abgeschlossen werden können, nachdem zur Jahreswende bereits zwei kleinere GEOLOGGER-Aufträge aus Belgien in die Bücher genommen werden konnten."

PROGEO (WKN 692650) entwickelt und vermarktet innovative Informationssysteme für die messtechnische Überwachung von Bauwerken zur Früherkennung und präzisen Ortung von Leckagen an Bauwerksabdichtungen. Die PROGEO-Aktien sind im Freiverkehr der Börsen in Frankfurt, Berlin-Bremen und Stuttgart notiert.


Weitere Informationen:
PROGEO Holding AG
Bereich Öffentlichkeitsarbeit
Frau Ute Nietz
Tel: ++49-(0)33701-22-111
Fax: ++49-(0)33701-22-119
E-Mail: info@progeo.com  
 
84 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

104299 Postings, 7936 Tage KatjuschaGibt ja eigentlich nur 2 Möglichkeiten

 
  
    #86
1
14.07.06 17:58
Da die Aktie viel zu illiquide ist, als das hier ein Trader mal 100k erwerben möchte, um sie bald wieder mit Gewinn verkaufen zu können, kommen mir nur 2 Gedanken in den Sinn.

1. Da steckt jemand dahinter, der bereits Progeo-Aktien hat, und mit dieser Aktion will er den Kurs pushen, um seine (sagen wir 20k) nochmal zu 2,0 loszuwerden.

2. Diese ITG ist langfristig von Progeo überzeugt, und möchte zu diesen günstigen Kursen halt 100k erwerben. Weil man das über die Börse nicht kann, macht man halt so ein öffentliches Angebot, falls es einen größeren Aktionär gibt (beispielsiwese aus der KE von Anfang 2005 zu 1,4 €), der sein Paket noch mit Gewinn veräußern will, aber nicht mehr solange warten möchte.



Die 2.Variante find ich grundsätzlich gar nicht so abwegig, weil es sicherlich noch ein paar Leute aus der KE 2005 gibt, die derzeit steuerfrei verkaufen könnten, aber 100k nicht über die Börse verkaufen können, weil das den Kurs abstürzen lassen würde. So tauscht ein mittelschwerer Aktionär, der vor 18 Monaten viel von Progeo hielt, seine Aktien mit jemandem, der für die Zukunft viel von Progeo hält. Der Erste hätte immernoch 30% Gewinn und ITG hofft auf einen guten Gewinn in der Zukunft. Außerdem könnten ja auch 2 Altaktionäre jeweils 50k verkaufen oder 3 Aktionäre je 33k etc.!

Dagegen spricht allerdings, dass dieses öffentliche Angebot ja den Kurs (wie heute zu sehen) erstmal nach oben treiben könnte, und so das Angebot von 1,82 ein wenig niedrig erscheinen lässt. Daher würde auch Variante 1 eine plausible Möglichkeit sein.  

1000 Postings, 7583 Tage KrautrockWarum über diesen Umweg?

 
  
    #87
20.07.06 07:11
Ich habe heute, sicher wie alle Anleger, einen Brief von meiner Bank erhalten, mit dem bekannten Angebot, meine paar Progeo's  als " Freiwillige Barabfindung"  an die ITG abzutreten.
Warum wollen die auf dieme Wege die Papiere kaufen? Warum haben die nicht in Ruhe, die letzten Wochen bei 1,60€ oder etwas höher abgefischt.
Im Grunde unerklärlich, aber 100% sicher wieder zum Vorteil irgend einer Institiution und zum Nachteil der Kleinanleger.
Wenn man sich mal überlegt mit was für Tricks und Schmuh's in diesem Geschäft gearbeitet wird.
Kapitalerhöhungen, plötzliche Gewinnwarnungen, Umschichtungen, Insidergeschäfte, Vorstandstrades, etc, etc, und das sicher nur die Spitze vom Eisberg, dass was wir erfahren.
ZUM KOTZEN!


 

1000 Postings, 7583 Tage KrautrockNews! Saubber!!

 
  
    #88
3
08.08.06 13:39
PROGEO Holding AG (DE) - PROGEO Holding AG: Presse- und Aktionärsi ...

13:00 08.08.06

PROGEO Holding AG



Published: 12:59 08.08.2006 GMT+2 /HUGIN /Source: PROGEO Holding AG /GER: POO /ISIN: DE0006926504

PROGEO Holding AG: Presse- und Aktionärsinformation vom 08.08.2006

Neu: Temporäre Oberflächenabdichtung wird durch Nachrüstung mit GEOLOGGER-Dichtungskontrollsystem zum endgültigen Abdichtungssystem ausgebaut

Großbeeren, 08.8.2006. Im Zuge der Schließung der Deponie Tonnenmoor im oldenburgischen Vechta wird ein ca. 40.000 m² großer Abdichtungsbereich, der bereits vor einigen Jahren mit einer temporären Oberflächenabdichtung aus einer einlagigen Kunststoffabdichtung ausgestattet worden war, nunmehr durch Nachrüstung mit einem GEOLOGGER-Dichtungskontrollsystem zum endgültigen Oberflächenabdichtungssystem ausgebaut. Die Nachrüstung erfolgt im Zusammenhang mit der Errichtung eines weiteren, ca. 63.000 m² großen Abdichtungsabschnitts der Deponie, der ebenfalls in Verbindung mit GEOLOGGER ein einlagiges kontrollierbares Oberflächenabdichtungssystems als Enddichtung erhält. Die Arbeiten sollen bis 2007 abgeschlossen werden. Nach Fertigstellung der Abdichtung wird PROGEO auch die regelmäßige Kontrolle der Abdichtung für den Deponiebetreiber durchführen. Der Auftrag hat für PROGEO ein Umsatzvolumen von ca. 570.000 €. Es ist das erste Mal, dass in Deutschland eine solche Nachrüstungsmaßnahme von den zuständigen Behörden genehmigt worden ist. Bisher mussten die temporären Abdichtungen, die nur dafür da sind, unmittelbar nach der Mülleinlagerung die Deponien für wenige Jahre abzudichten, meist vollständig zurückgebaut und durch vollständig neu errichtete Enddichtungssysteme ersetzt werden. Die jetzt gefundene Lösung führt bei Gestehungskosten von ca. 11 € pro m² zu Einsparungen von etwa 1,5 Mio. € und damit letztendlich auch zu erheblichen Kostenentlastungen für die betroffenen Bürger und Unternehmen in der Region.

"Wir gehen davon aus, dass dieses Modell in naher Zukunft noch einige Nachahmer finden wird, da es sowohl ökonomisch als auch ökologisch erstklassig ist und eine Vielzahl von deutschen Deponien derzeit häufig - wenn überhaupt - erst über temporäre Abdichtungen verfügen und damit für diese Lösung in Frage kommen", so PROGEO-Vorstand Andreas Rödel. "Eine bereits vorhandene, hochwertige und langlebige Abdichtung kann weiter genutzt werden und dank GEOLOGGER kann diese Abdichtung stets in einem sicheren und dichten Zustand gehalten werden. So werden neben Geld auch wertvolle Ressourcen geschont und Anwohner und Natur werden nicht durch umfangreiche Bautätigkeiten und den damit einhergehenden Verkehr, Lärm und Staub belastet."

Insgesamt hat sich mit diesem Auftrag der Auftragseingang für PROGEO in diesem Jahr auf ca. 1.90 Mio. € erhöht. Dabei entfallen auf SMARTEX-Leckmeldeanlagen Aufträge in Höhe von 480.000 €, die sich damit gegenüber dem Vorjahr bereits jetzt etwa verdreifacht haben. Auch hier konnten wichtige neue Referenzprojekte eingeworben werden, wie z.B. in der vergangenen Woche der Auftrag für eine Leckmeldeanlage für das ca. 14.000 m² große Dach der neuen BMW-Welt in München, die damit die größte jemals realisierte SMARTEX-Leckmeldeanlage erhält.

PROGEO (WKN 692650) entwickelt und vermarktet innovative Informationssysteme für die messtechnische Überwachung von Bauwerken zur Früherkennung und präzisen Ortung von Bauwerksschäden. PROGEO wird im Freiverkehr in Frankfurt, Berlin-Bremen, Stuttgart und München gehandelt.

Weitere Informationen:

PROGEO Holding AG
Frau Ute Nietz
Hauptstraße 2
14979 Großbeeren
Tel.: +49-33701-22-0
Fax: +49-33701-22-160
email: nietz@progeo.com
www.progeo.com

 

104299 Postings, 7936 Tage KatjuschaUpps, 18% plus; Kurs bei 2,95

 
  
    #89
24.10.06 16:18
Schade, meine Tradingposi ist nicht im Depot! Aber so ist es auch okay!

Hat jemand News entdecken können?  

1387 Postings, 5640 Tage grease PROGEO verkaufen 2.70 ziel 1.90-2.00 o. T.

 
  
    #90
1
24.10.06 16:20
 

17100 Postings, 5985 Tage Peddy78Richtige Einschätzung @grease,jetzt zieht Kurs

 
  
    #91
23.04.07 19:26
auf deutlich ermäßigtem niveau mit über + 10 % wieder deutlich an.

PROGEO meldet Großauftrag, Aktie legt deutlich zu  

16:27 23.04.07  

Großbeeren (aktiencheck.de AG) - Die PROGEO Holding AG (ISIN DE0006926504/ WKN 69265) hat einen Großauftrag aus den Niederlanden erhalten.

Wie der führender Anbieter von Bauwerksinformationssystemen am Montag erklärte, wird man im Rahmen der Vereinbarung die Lieferung und Installation eines geologger-Dichtungskontrollsystems zur Überwachung der ca. 215.000 m² großen Oberflächenabdichtung der Deponie "Het Friesepad" in der niederländischen Provinz Flevoland übernehmen. Konzernangaben zufolge liegt das Auftragsvolumen bei ca. 1,72 Mio. Euro.

Das Projekt, das eigentlich schon im letzten Jahr zu erheblichen Teilen realisiert werden sollte, hat sich durch Verzögerungen des EU-Vergabeprozesses zeitlich erheblich nach hinten verschoben, muss nun aber aufgrund behördlicher Bestimmungen bis Ende dieses Jahres fertig gestellt werden. Aufgrund dieser Verzögerungen konnte PROGEO die eigenen Umsatz- und Ergebnisziele in 2006 nicht erreichen und hat das abgelaufene Jahr auf Basis der jetzt vorliegenden vorläufigen Zahlen bei einer Leistung von ca. 2,08 Mio. Euro sowie einem Verlust von ca. 300.000 Euro abgeschlossen, teilte der Konzern weiter mit.

PROGEO verfügt mit dem jetzt erhaltenen Auftrag über einen Auftragsbestand von ca. 3,3 Mio. Euro. Darunter befindet sich der erste Auftrag für eine smartex-Leckmeldeanlage für ein Krankenhaus im US-Bundesstaat North Carolina.

Die Aktie von PROGEO notiert aktuell mit einem Plus von 11,71 Prozent bei 2,29 Euro. (23.04.2007/ac/n/nw)


Quelle: aktiencheck.de
 

8451 Postings, 6414 Tage KnappschaftskassenCeterum censeo:

 
  
    #92
12.06.08 18:52
Das Management von Andreas Rödel ist unterirdisch schlecht.






PROGEO – neue Strategie soll Unternehmenswachstum beschleunigen
Großbeeren, 12.06.2008

PROGEO, deutschlandweit Marktführer für Überwachungssysteme von Bauwerksabdichtungen, präsentiert sich ab sofort mit einem deutlich erweiterten Spektrum von Systemlösungen und Services als kompetenter Dienstleister rund um die Sicherheit von Bauwerksabdichtungen.

„Bisher konnten wir unseren Kunden im Wesentlichen zwei Produkte mit festem Leistungsprofil anbieten, unabhängig davon, welcher Bedarf auf Kundenseite tatsächlich bestand und welche Budgets für eine Überwachungslösung zur Verfügung standen. Dies hat sehr oft dazu geführt, dass Projekte aus Kostengründen nicht zu Stande gekommen sind und wir die gewünschte Marktdurchdringung nicht erreicht haben. Mit unserer neuen Strategie setzen wir auf unsere Beratungskompetenz, um gemeinsam mit unseren Kunden eine auf ihre Bedürfnisse und Budgetsituation optimal zugeschnittene Lösung zu entwickeln. Aus unserem erweiterten Angebotsspektrum können wir diese nun zu sehr attraktiven Konditionen anbieten“ erläutert Andreas Rödel, Vorstand der PROGEO Holding AG.

Dank dieses neuen Konzepts kann PROGEO nun erstmals im Hochbaubereich auch Besitzer von bestehenden Gebäuden, z. B. Messegesellschaften oder Flughäfen, ansprechen, um hier die Überprüfung ihrer Abdichtungen auf der Basis von Dienstleistungs- und Wartungsverträgen durchzuführen. Weiterhin bietet PROGEO eine technisch vereinfachte, deutlich kostengünstigere aber ebenfalls sehr effektive Variante des bewährten smartex® -Systems für die Überwachung von bituminösen Bauwerksabdichtungen an. Bereits zu Preisen ab 4,00 €/m² ermöglicht sie eine vollflächige Überwachung von Abdichtungen. Mit dem neuen System geologger® cle ist eine Überwachung erdverlegter Abdichtungen sogar bereits ab 40 ct/m² möglich. „Wir leisten damit einen deutlichen Beitrag zum Umweltschutz. Wir erwarten, dass national und international die Kontrolle von Abdichtungen im Umweltschutz als grundsätzliche Anforderung verankert wird - ein Ziel, das bis heute oftmals an den vergleichsweise hohen Kosten für unsere Dichtungskontrollsysteme und der damit einhergehenden geringen Akzeptanz bei den Anwendern scheiterte“ so Andreas Rödel.

Verändern wird sich mit der neuen Strategie auch die Marktkommunikation von PROGEO. Im Vordergrund soll hier zunächst die Kundenkommunikation stehen. Die bekannte Website www.progeo.com wird daher zukünftig ausschließlich für diese Zwecke verwendet und dazu in Kürze auch vollständig neu gestaltet. Damit wird den erweiterten Informationsbedürfnissen der Kunden noch besser entsprochen. Die internetbasierte Anleger- und Finanzkommunikation erfolgt ab sofort auf einer eigenständigen Website der PROGEO Holding AG unter www.prohag.com. Dort werden Aktionärsinformationen, wichtige Auftragsmeldungen und Termine der AG veröffentlicht. Des Weiteren werden unseren Aktionären hier die Geschäftsberichte sowie Details zu den PROGEO-Hauptversammlungen zur Verfügung gestellt.

Mit der neuen Strategie will PROGEO seine hohe Abhängigkeit von Großprojekten und den daraus resultierenden Risiken hinsichtlich Terminen und langjährigen Akquisitionsvorläufen verringern. So haben Verzögerungen insbesondere bei den Deponieprojekten in Deutschland immer wieder zu Umsatzausfällen geführt und die Entwicklung des Unternehmens in den letzten Jahren massiv behindert, ohne dass PROGEO diese Umstände beeinflussen konnte.

Als Folge der beschriebenen Verzögerungen konnte PROGEO die eigenen Umsatz- und Ergebnisziele auch in 2007 abermals nicht erreichen und hat das abgelaufene Jahr bei einer Leistung von ca. 2 Mio. € und einem Verlust von 1,17 Mio. € abgeschlossen, wobei dieses unbefriedigende Ergebnis seine Ursache im Wesentlichen in den handelsrechtlichen Bewertungsvorschriften hat, denen zufolge im Baubereich Projekte erst umsatzwirksam werden, wenn die bauvertragliche Abnahme durchgeführt worden ist. Dies betraf im abgelaufenen Geschäftsjahr alle großen umsatzrelevanten Projekte, obwohl diese faktisch bereits weitgehend fertig gestellt waren und die Liquidität aus dem operativen Projektgeschäft weitgehend zugeflossen ist. Somit konnte PROGEO im Berichtszeitraum trotz des hohen Verlustes einen Liquiditätszuwachs von 10.000 € verzeichnen. Die betroffenen Projekte sind zwischenzeitlich abgenommen oder befinden sich unmittelbar vor der Abnahme und werden damit in diesem Jahr mit insgesamt ca. 3 Mio. € vollständig in den Umsatz eingehen.

Die diesjährige Hauptversammlung wird am Freitag, 29. August 2008, 11.00 Uhr, im Hause PROGEO stattfinden. Die Einladung und Tagesordnung zur Hauptversammlung wird am 04. Juli 2008 im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht und kann ab diesem Zeitpunkt auch auf der Internetseite unter www.prohag.com eingesehen werden.

Weitere Informationen:
PROGEO Holding AG
Herr Sebastian Schulz
Tel: ++49-(0)33701-22-0
Fax: ++49-(0)33701-22-119
E-Mail: s.schulz@prohag.com  

104299 Postings, 7936 Tage KatjuschaOh, Progeo kann auch mal gute News bringen

 
  
    #93
21.08.08 14:51
Großbeeren, 21.8.2008.

Bedingt durch die Schlussrechnung mehrerer überjährig laufender Großprojekte konnte PROGEO, Spezialist für Informationssysteme zur Überwachung von Bauwerken, in den ersten sieben Monaten des Geschäftsjahres bei einem Umsatz von rund 3,5 Mio. € einen Überschuss von rund 600 T€ verbuchen. Da nach derzeitigem Planungsstand ein erheblicher Anteil der in Arbeit befindlichen Aufträge noch in diesem Jahr fertig gestellt werden soll, rechnet PROGEO für 2008 mit einem Umsatz von mehr als 4,50 Mio. €. Verschiebungen bei der Abnahme verschiedener Großprojekte hatten erheblich zu dem enttäuschenden Geschäftsverlauf in 2007 beigetragen. Mit einem Anfang dieses Jahres eingeleiteten Strategiewechsel will PROGEO die einseitige Abhängigkeit vom Großprojektgeschäft reduzieren und hierzu mit einem technisch erheblich weiterentwickelten Spektrum von innovativen Systemlösungen und Services zur Früherkennung von Bauwerksschäden die weitere Markterschließung beschleunigen.



So wurde das System g e o l o g g e r® um die Variante g e o l o g g e r® cle erweitert, ein Dichtungskontrollsystem für erdverlegte Abdichtungen, z. B. bei Deponien, bei dem die elektrische Messung im Erdreich über eine spezielle, nur wenige Millimeter dicke Schlauchelektrode aus leitfähigem Kunststoff erfolgt, die mit einer Sonde über Strecken von bis zu 300 m durchfahren wird, so dass auf eine umfangreiche und teure Verkabelung des Bauwerks verzichtet werden kann. Das System wird endlos auf Rollen vorproduziert und muss auf der Baustelle nur noch entsprechend den örtlichen Erfordernissen abgelängt werden. Das bekannte s m a r t e x® -System wurde um eine kostengünstige Lösung für bituminöse Abdichtungen, s m a r t e x® is, erweitert, bei der mit einem einfachen Handgerät oder mit einem kostengünstigen, fest installierten Leckmelder Abdichtungsflächen auf Dichtheit überwacht werden können. Beide Systeme können nach erfolgreicher Markteinführung an eingeschulte Abdichtungsunternehmen per Liefergeschäft angeboten werden und versprechen aufgrund der günstigen Preise und einfachen Verarbeitung eine erhebliches Umsatzpotenzial, insbesondere, da der Einsatz auch bei vergleichsweise kleinen, dafür aber um so zahlreicheren Abdichtungsprojekten wirtschaftlich möglich ist, die mit den bisherigen Lösungen nur schwer zu erreichen waren. Weitere Impulse werden von einer ebenfalls neuen Lösung mit der Bezeichnung s m a r t e x® vt erwartet, die erstmals eine nachträgliche Installation in Flachdächer ermöglicht und damit Zugang zu dem großen Markt der Bestandsbauten schafft. Die neuen Produkte sind in den vergangenen Jahren entwickelt worden und hatten so den Cash Flow zusätzlich belastet. Auch in diesem Jahr investiert PROGEO aus laufendem Cash Flow erheblich in die Markteinführung dieser neuen Lösungen.



Bis zum jetzigen Zeitpunkt erhielt PROGEO Aufträge in Höhe von 1,72 Mio. € und verfügt damit derzeit über einen Auftragsbestand von insgesamt rund 2,4 Mio. €, darunter ein vor kurzem erhaltener Auftrag für die Nachrüstung der 170.000 m² großen Oberflächenabdichtung der Deponie Oldenburg-Osternburg mit einem g e o l o g g e r® -Dichtungskontrollsystem, zwei g e o l o g g e r® -Aufträge aus Spanien und ein Auftrag aus Bulgarien, bei dem erstmalig das neue System g e o l o g g e r® cle zum Einsatz kommt. Erfolge zeigen sich auch im Geschäftsbereich Hochbau, wo ebenfalls eine Reihe von neuen Aufträgen für die Lieferung und Installation von s m a r t e x® -Leckmeldeanlagen verbucht werden konnten und weitere Aufträge vor der Auftragserteilung stehen, darunter zwei Aufträge aus den USA und zwei Aufträge für das neue System s m a r t e x® is. Kunde ist hier der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB), in dessen Verantwortung die Landes- und Bundesliegenschaften in Sachsen gemanagt werden. Nach erfolgreichem Abschluss des ersten s m a r t e x® is-Projektes hat das SIB bereits kurzfristig eine Reihe weiterer Projekte mit dem System ausgeschrieben und teilweise auch schon beauftragt. „Die Aufträge für s m a r t e x® is und g e o l o g g e r® cle tragen bisher zwar nur in geringem Umfang zum Ergebnis bei. Sie zeigen aber, dass wir mit unserer neuen Strategie, uns dem Markt mit einem deutlich erweiterten Lösungsangebot aus neuen Produkten und Services zu präsentieren, offenbar die richtige Richtung eingeschlagen haben und im Markt auch eine positive Aufnahme finden“, so PROGEO-Vorstand Andreas Rödel. „Ziel ist es dabei, dass vermehrt auch kleinteilige aber schnell laufende Projekte in großer Zahl vertrieblich angestoßen werden, um so eine Verstetigung des Auftragseingangs zu erreichen und dass wichtige Kunden, z. B. das SIB, unsere Technik quasi zum Sicherheitsstandard für ihre Bauwerksabdichtungen erheben und dadurch vermehrt eigenständige Nachfrage nach unseren Produkten entsteht.“ Hierzu und zu weiteren interessanten Entwicklungen soll auf der Hauptversammlung ausführlich informiert werden.



PROGEO (WKN 692650) entwickelt und vermarktet innovative Informationssysteme für die messtechnische Überwachung von Bauwerken zur Früherkennung und präzisen Ortung von Leckagen an Bauwerksabdichtungen. PROGEO wird im Freiverkehr in Frankfurt, Berlin-Bremen, Stuttgart und München gehandelt.



Weitere Informationen:

PROGEO Holding AG

Herr Sebastian Schulz

Tel: ++49-(0)33701-22-0

Fax: ++49-(0)33701-22-119

E-Mail: s.schulz@prohag.com
 

1000 Postings, 7583 Tage KrautrockGibt's die noch?

 
  
    #94
04.03.10 18:18

187 Postings, 4073 Tage xxtpatAuftrag

 
  
    #95
20.04.11 19:37
Schön, dass von Progeo in letzter Zeit auch mal wieder positive News kommen:

PROGEO erhält Erweiterungsauftrag für Deponie Breinermoor +++ Installationsarbeiten für geologger-Dichtungskontrollsystem im Forschungsbergwerk Asse nahezu abgeschlossen +++

PROGEO, führender Anbieter von Bauwerksinformationssystemen, hat einen Auftrag für die Lieferung und Installation eines geologger-Dichtungskontrollsystems zur Überwachung der ca. 80.000 m² großen Oberflächenabdichtung der Hausmülldeponie „Breinermoor“ in Niedersachsen erhalten. Das Projekt ist ein Erweiterungsauftrag, dessen erster Bauabschnitt (Baulos Ost) bereits im letzten Geschäftsjahr realisiert wurde.

Der Auftragsbestand erhöht sich mit diesem und einer Reihe weiterer kleinerer Aufträge auf ca. 2,3 Mio. €.

Weiterhin arbeitet PROGEO seit Anfang des Geschäftsjahres 2011 im Auftrag der Asse GmbH - Gesellschaft für Betriebsführung und Schließung der Schachtanlage Asse an der Installation von geologger-Dichtungskontrollsystemen zur Überwachung der Doppelabdichtungen von drei Sickerwasser-Rückhaltebecken im Forschungsbergwerk Asse, einem ehemaligen Salzbergwerk, indem von 1965 bis 1995 Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für die Endlagerung radioaktiver Abfälle in Salzformationen durchgeführt wurden. Eine Einlagerung von radioaktiven Abfällen findet seit 1979 nicht mehr statt. Die Installationsarbeiten sowie die Inbetriebnahme des Dichtungskontrollsystems sind mittlerweile abgeschlossen.

PROGEO (WKN 692650) entwickelt und vermarktet innovative Informationssysteme für die messtechnische Überwachung von Bauwerken zur Früherkennung und präzisen Ortung von Leckagen an Bauwerksabdichtungen. PROGEO wird im Freiverkehr in Frankfurt, Berlin-Bremen, Stuttgart und München gehandelt.  

104299 Postings, 7936 Tage KatjuschaWichtig! Falls hier noch Aktionäre mitlesen, bitte

 
  
    #96
13.08.13 23:47
folgendes beachten!

Ich hab diese Bitte vom User "traumstand von wallstreet-online, die ich hier reinkopieren soll.

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/...narround#54855_45244527

"Der Progeo-Thread hier bei Ariva ist ja sehr eingeschlafen. Falls hier noch Kleinaktionäre von Progeo mitlesen, die nicht selbst ihre Stimmrechte bei der Hauptversammlung am 27.08.2013 vertreten können/wollen: Im entsprechenden Forum bei "wallstreet online" gibt es einen Stimmrechtsvertreter, der Eure stimmen sammelt und vertritt, um ggf. die Abstimmungspunkte Entlastung der Gremien und Neuwahl des Aufsichtsrates zu beeinflussen. Er ist auch unter Email traumstrand1(at)gmx.de zu erreichen."  

187 Postings, 4073 Tage xxtpatEndlich

 
  
    #97
1
18.03.15 12:50
Wenn ich es richtig mitbekommen habe,  gibt es endlich die Freigabe von Geologger für den holländischen Markt.  Damit hat Progeo gute Chancen wieder ein paar Großaufträge zu bekommen.  Dies dürfte der Grund für den rasant steigenden Kurs sein.  

187 Postings, 4073 Tage xxtpatDer geschäftsbericht 2014 wurde jetzt veröffentlic

 
  
    #98
21.07.15 12:39
Unter prohag.com  

2 Postings, 1960 Tage traumstrandProgeo HV - Zusatzanträge zur HV am 11.8.16

 
  
    #99
24.07.16 14:55
Hallo, auf prohag.com ist die Einladung zur HV veröffentlicht nebst Ergänzungsanträgen aus dem Kreis der freien Aktionäre, welche aufgrund des erneuten Verlusts (und jetzt Verlust >50% des Grundkapitals) sowie des autokratischen Verhaltens von Vorstand und AR auch aus meiner Sicht sinnvoll sind.

Wer noch Aktien von Progeo hat, bestelle bitte seine Eintrittskarten zur HV. Wer nicht selbst teilnehmen kann: gibt bestimmt noch die Möglichkeit der Stimmrechtsvertretung.

 

2 Postings, 1960 Tage traumstrandProgeo HV - Gegenanträge!

 
  
    #100
31.07.16 23:39

Neben o.g. Ergänzungsanträgen gibt es auch noch Gegenanträge zur Progeo-HV.

[link]http://prohag.de/investor-relations/hauptversammlungen.html[/link]

Stimmrechte anfordern, hinfahren oder Stimmen vertreten lassen!!!!
(Bei Bedarf gern private mail an mich)


 

187 Postings, 4073 Tage xxtpatJetzt StartUp

 
  
    #101
14.04.17 14:11
Wir sind jetzt also gegen einen verbesserten Aktienanteil Aktionäre eines Potsdamer Start-ups geworden. Bin mal gespannt ob der die sich für uns langfristig rechnet.  

187 Postings, 4073 Tage xxtpatwohl schon

 
  
    #102
1
03.08.17 19:32
ich war auf der Hauptversammlung und muss sagen, dass mich die Präsentation des neuen Geschäftsmodells überzeugt hat. Wir befinden uns zwar jetzt quasi im Status eines Startups, aber ich denke dass der Facility Scanner durchaus ein Erfolg werden kann. Falls jetzt im August die ersten Rahmenverträge vermmeldet werden, sehe ich gute Chancen dass der Kurs nachhaltig über den Euro springt.  

2087 Postings, 1640 Tage uranfaktswas geht hier

 
  
    #103
25.09.18 22:30
kann mir einer das mal erklären?  

187 Postings, 4073 Tage xxtpatläuft

 
  
    #104
25.09.18 23:08
ich zitiere mal aus dem W:O Board:

Ja, es ist echt Aufbruch Stimmung! Die 3 Millionen € Förderung aus Brandenburg, die erfolgreiche Kapitalerhöhung, die Öffentlichkeitsarbeit (man vergleiche mal mit alt-Progeo), das junge Team mit HPI Absolventen und einem erfahrenem CEO. Da steckt jetzt schon Fantasy drin!

Wenn Solutions seine Prognosen, welche auf der HV geäußert wurden,  auch nur ansatzweise erfüllt,  dann sehen wir noch ganz andere Kurse.  Allerdings war Progeo ja nie sonderlich erfolgreich in der Erfüllung seiner Prognosen.  Dennoch hat Solutiance ja eigentlich nur noch die WKN von Progeo,  ansonsten einge komplett andere Firma.

Man darf gespannt sein.  

187 Postings, 4073 Tage xxtpatLäuft gut

 
  
    #105
26.07.19 00:11

2123 Postings, 5923 Tage Börsentrader2005Bewertung

 
  
    #106
13.07.20 12:21
8 Mio Market Cap bei wieviel Umsatz?!

Wo ist die Relation?  

187 Postings, 4073 Tage xxtpatkurs

 
  
    #107
13.07.20 12:48
Naja, letztlich das Geschäftsmodell und das Wachstum, welches zwar durch Corona einen Dämpfer bekommen hat,  aber nach wie vor in Takt ist.  

9 Postings, 225 Tage AnkeroccaLöschung

 
  
    #108
24.04.21 02:11

Moderation
Zeitpunkt: 25.04.21 02:06
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

9 Postings, 225 Tage KatjajjiyaLöschung

 
  
    #109
24.04.21 13:33

Moderation
Zeitpunkt: 25.04.21 00:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

10 Postings, 224 Tage MelaniexzkjaLöschung

 
  
    #110
25.04.21 01:59

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:05
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben