NIKOLA Corporation US6541101050 Nachfolge Thread V


Seite 1 von 301
Neuester Beitrag: 08.03.21 14:00
Eröffnet am: 05.06.20 09:49 von: Papago65 Anzahl Beiträge: 8.513
Neuester Beitrag: 08.03.21 14:00 von: cango2011 Leser gesamt: 979.721
Forum: Börse   Leser heute: 3.402
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
299 | 300 | 301 301  >  

1224 Postings, 4083 Tage Papago65NIKOLA Corporation US6541101050 Nachfolge Thread V

 
  
    #1
12
05.06.20 09:49
letzter Kurs vom ersten NIKOLA Handelstag 33.75 $ = 29,717 €  
7488 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
299 | 300 | 301 301  >  

234 Postings, 116 Tage Kater GysmoOlt Zimmermann,

 
  
    #7490
3
06.03.21 19:15
was kann eine Firma dafür wenn Shorter drauf hauen?

Nikola hat nach dem Abgang von Miltom für keinerlei negative Infos Gesorgt. Und solche Startup sind dann für dixh Drecksbuden?

Wenn du nicht verstehst das es bei solchen Unternehmen zu solchen validen Kursschwankungen geben kann, ist das vermutlich für dich nicht das richtige Papier. Dann kauf dir eine Telekom.
Xinyi Solar hat etwas überraschend 90% Gewinn vermeldet und ist auch fast 50% runter.

Russel arbeit bei Nikola alle Punkte nach und nach richtig gut ab, das macht er richtig gut.
Ich kenne Anleger die jetzt bei den Kursen kaufen und sich dann in  die Hängematte legen.

Also lass deinen Frust nicht an die Firma aus.  

171 Postings, 497 Tage ResuZimmerman

 
  
    #7491
1
06.03.21 20:44
Bleib doch bitte da, wo du herkommst. Bist genauso gehaltvoll wie proboy

1035 Postings, 671 Tage _easyBosch Bosch Denner widerspricht VW Diess

 
  
    #7492
07.03.21 11:31
H2-Evangelist Denner wirft H2-Verteufeler Diess vor, er klammere sich an ein "Elektro-Dogma". Diess stinkt gewaltig nach Pech und Schwefel. ;-)
https://efahrer.chip.de/news/...nner-legt-sich-mit-vw-chef-diess-an_1  

1035 Postings, 671 Tage _easyVW Scania muss H2 öffentlich abschwören

 
  
    #7493
07.03.21 11:49
Dürfte Order von Diess sein. Und der glaubt bekanntlich, was Musk ihm sagt. Scania bekennt nun:

„Wasserstoff ist auch für LKW unrentabel“

"Wir haben aus dem Bussegment gelernt, in dem die Transformation früher begonnen hat und batterieelektrische Optionen sehr gefragt sind.“

"In Zukunft wird die Verwendung von Wasserstoff für solche Anwendungen jedoch begrenzt sein, da dreimal so viel erneuerbarer Strom für den Antrieb eines Wasserstoff-LKW benötigt wird wie für einen Batterie-Elektro-LKW. Bei der Erzeugung, Verteilung und Umwandlung in Elektrizität geht nämlich viel Energie verloren.“

Wasserstoff sei ein flüchtiges Gas, das aus Sicherheitsgründen mehr Wartung erfordert.
https://www.energie-bau.at/mobilitaet/...off-auch-fuer-lkw-unrentabel



 

758 Postings, 1689 Tage Epi89....

 
  
    #7494
1
07.03.21 12:54
wir haben ja beides im Angebot, bin daher und wenn die Nachfrage nach rein elektrisch größer ist... baut Nikola halt die mir Iveco mehr...  

11 Postings, 2 Tage Strathan xVW wird auf H2

 
  
    #7495
07.03.21 15:52
Gehen gehen wenn die Infrastruktur aufgebaut wird. Modular werden ein paar Batterien entfernt und man darf dann (nicht zum. Achteil für VAG) wie damals den Kat dann die Brennstoffzelle nachrüsten.

Abgekartetes Spiel.  

3766 Postings, 4739 Tage sharpals@cango2011

 
  
    #7496
07.03.21 19:50
tesla ist aber nicht wegen seiner inovationen gestiegen ,
sondern aus eine kombination aus hype , shortsquezze und dann die aufnahmen in den S&P 500.

Theoreteisch düfte sie bei etwa 50 stehen , da dürfte schon eher den wert von tesla darstellen.
ABer jetzt dürften sie ersteinmal zimlich teuer bleiben, weil jaauch die fonds , die den S&P abbilden, die aktie zu den
preis kaufen mußten.

Tesla wird auch nicht mehr lange den pionierbonus behalten können, da werden toyota und VW schon für sorgen.

https://efahrer.chip.de/news/...h-tesla-ist-nicht-der-gewinner_103857

https://www.elektroauto-news.net/2021/...o-verkaeufen-2025-ueberholen

Nikola konnte garnicht in diese situation kommen.

An hardware haben sie nichts vorzuweisen , entgegen tesla.
Es existiert(e) ein konzept und draus hat dann der firmengründer ein riesen luftballon gemacht.
Die lastautos werden von externen firmen entwickelt und gebaut, das selbe gilt für die brennstoffzellen.
Im besten falle sind sie also OEM kunden, für die dann IVECO u.a dann das fahrzeug ausrüstet.
Selbst der GM-deal sollte ja die technik von GM verwenden.

Übrigens macht FORD es genauso, sie werden von VW die bodengruppe kaufen und darauf ihr eigenes fahrzeug setzen.
https://www.autobild.de/artikel/...l-born-enyaq-iv-ford-18800545.html
Nikola könnte darauf auch seinen BADGER setzen.

D.h die technik ist nicht exklusiv, das war bei tesla anfangs anders.
 

564 Postings, 4837 Tage cordialitInteressanter Artikel

 
  
    #7497
07.03.21 20:24
Der Petroleum Fund hat sich stark an Nikola beteiligt, das Wasserstoff-LKWs herstellt. Zu Neujahr hielt der Fonds mehr als vier Prozent des Unternehmens im Wert von 2,23 Mrd. NOK.

https://e24.no/boers-og-finans/i/PRnP57/...jer-for-over-to-milliarder  

40 Postings, 39 Tage Iteritas@Sharpals

 
  
    #7498
07.03.21 20:30
Ja und? Nikola hat sich die Besten Zulieferer (Bosch mit PC) und Hersteller wie Iveco als Partner geholt.
Wenn Nikola die Software in perfekter Abstimmung mit ihren Produkten liefert und zugleich noch die Infastruktur auf die alle warten mit Partnern wie Hanwha und co. verwirlichen kann,
sehe ich keinerlei Kritikpunkte ob Bauteil von xyz. geliefert wird.
Der Deal mit Iveco, CNH war von Anfang an klar, und Nikola muss sicher nicht das Fahrgestell für die LKW-Baureihe neu erfinden.

Sogar Toyota verkauft jetzt die "Inhouse" Brennstoffzelle, damit möglichst viele OEM´s auf den Zug aufspringen.
https://global.toyota/en/newsroom/corporate/34799439.html

 

40 Postings, 39 Tage Iteritas@cordialit

 
  
    #7499
1
07.03.21 20:44
Danke für den Link, hier die Übersetzung:

Der amerikanische Wasserstoff-Lkw-Hersteller Nikola hatte ein ereignisreiches Jahr 2020.

Das Unternehmen ging unter anderem an die Börse, indem es sich mit einem Spezialunternehmen zusammenschloss. Später zog sich CEO Trevor Milton nach Betrugsvorwürfen eines Unternehmens zurück, das glaubte, Nikola habe übertrieben, wie weit es in der Technologieentwicklung gekommen war.

Nikola schloss auch eine Vereinbarung mit General Motors über eine enge Zusammenarbeit, die jedoch schließlich verkleinert wurde. GM wird jedoch weiterhin Technologie für Nikolas Lastwagen liefern.

Trotz der Unruhen hat der Norwegian Petroleum Fund Nikola übernommen, nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr an der Börse notiert war.
Besitzt vier Prozent

Letztes Jahr wurde über die amerikanische SEC bekannt, dass der Ölfonds 10 Millionen Aktien gekauft hatte, als Nikola an die Börse ging, aber Ende letzten Jahres hatte der Ölfonds laut Nasdaq 17.038.863 Aktien an Nikola.

Dies bedeutet, dass der Fonds irgendwann nach der Notierung Nikola erworben hat. Es ist nicht bekannt, wann der Petroleum Fund seine Bestände aufgestockt hat.

Der Wert der Beteiligungen des Petroleum Fund an Nikola betrug zu Neujahr 2,23 Mrd. NOK. Dies geht aus den Bestandslisten hervor, die der Petroleum Fund jährlich vorlegt. Somit besaß der Petroleum Fund 4,44 Prozent des Lkw-Herstellers.

Somit ist der Fonds ein größerer Anteilseigner, gemessen in Prozent in Nikola als in vielen anderen Unternehmen. Der Fonds ist gleichmäßig auf den Märkten verteilt und hält in der Regel zwischen einem und zwei Prozent an Unternehmen. Je nach Mandat kann er jedoch bis zu zehn Prozent eines einzelnen Unternehmens besitzen.

Einige der Anteile an Nikola befinden sich im Rahmen des Umweltauftrags des Fonds, der zum Jahreswechsel in 90 Anteile im Wert von 98,9 Mrd. NOK aufgeteilt ist. Durch dieses Mandat besitzt der Fonds auch Anteile an Tesla, Iberdrola, Neoen, NextEra und Linde, wie aus dem Bericht des Fonds über verantwortungsbewusstes Investieren hervorgeht.

Der Petroleum Fund zahlte 10 US-Dollar pro Stück für seine ersten 10 Millionen Nikola-Aktien, wie aus den SEC-Aufzeichnungen von Nikola hervorgeht.

Die Nikola-Aktie stieg nach der Notierung Anfang Juni letzten Jahres stark an und lag bis zu rund 80 Dollar an der Spitze, bevor der Aktienkurs im Sommer und Herbst fiel. Zu Neujahr betrug der Kurs der Nikola-Aktie 15,26 USD, und zum Zeitpunkt des Schreibens notiert die Nikola-Aktie bei über 16 USD.
- Schwer als negativ zu sehen

E24 und andere Wirtschaftszeitungen haben viel über Nikola geschrieben. Ein Grund dafür ist, dass Nikola Elektrolyseure für Milliarden Kronen vom norwegischen Nel kaufen soll.

Nel ist auch Anteilseigner von Nikola, nachdem er 2018 eine symbolische Beteiligung übernommen hat. Jon André Løkke, CEO von Nel, ist überzeugt, dass der Ölfonds seine Position bei Nels Großkunden ausgebaut hat.

- Es ist schwer als negativ anzusehen, dass der Ölfonds den Wert von Nikola sieht. Es ist einfach schön, sagt Løkke zu E24.

- Einige Verzögerungen

Im vergangenen Jahr verzeichnete Nikola einen Verlust nach Steuern von 147 Millionen US-Dollar nach 43 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dies geht aus dem jüngsten Quartalsbericht des Unternehmens hervor.

Das Unternehmen befindet sich im Bau und hat hohe Kosten für Technologieentwicklungs- und Produktionsanlagen in Ulm, Deutschland und Arizona. Das Unternehmen hat kein Einkommen.

Nel-Chef Jon André Løkke hat zuvor gesagt, dass Nikolas Verpflichtungen gegenüber Nel trotz der Unruhen im letzten Jahr unverändert bleiben.

- Die Änderungen in Nikola im letzten Herbst und ihre Neupositionierung haben zu Verzögerungen geführt, aber die Zusammenarbeit zwischen Nel und Nikola wird nach wie vor fortgesetzt. Sie sind zu einem fokussierteren Unternehmen geworden und haben ihre Pläne für eine Abholung aufgegeben, sagt Løkke.

- Ich denke, sie werden gestärkt daraus hervorgehen, als ein fokussierteres Unternehmen, das mehr von Branchenerfahrung als von Unternehmertum angetrieben wird. Am Unternehmertum ist nichts auszusetzen, aber alles rechtzeitig, sagt er.

Wasserstoff hat in den letzten Jahren einen soliden Schub erhalten. Die EU hat große Investitionen angekündigt. Eine Reihe von Projekten ist auch in Norwegen geplant, und mehrere Wasserstoffunternehmen sind an die Börse gegangen.

Diese Woche hat das Wasserstoffunternehmen Aker Clean Carbon des Aker-Systems vor der Notierung am 10. März 3 Mrd. NOK aufgebracht.

Der Top-Manager hat gekündigt

Das Unternehmen Hindenburg Research kam im September mit scharfen Anschuldigungen gegen Nikola und den damaligen Top-Manager Trevor Milton. Kurz darauf zog sich Milton aus der Firma zurück.

Im Jahresbericht von Nikola räumt das Unternehmen ein, dass Milton "ungenaue" Aussagen über die Fortschritte des Unternehmens bei der Entwicklung von elektrischen und wasserstoffbetriebenen Lastkraftwagen im Zeitraum 2016 bis 2020 gemacht hat.

Das Unternehmen verweist auf neun Aussagen des Unternehmens und von Milton, die als "ganz oder teilweise ungenau" eingestuft wurden. Sieben der Aussagen stammten von Milton, während die anderen beiden Nachrichten des Unternehmens sind.  

3766 Postings, 4739 Tage sharpalsgenerell ist das ja auch nicht schlimm

 
  
    #7500
1
07.03.21 20:47
wenn es von anfang an so erklärt worden wäre.

Am anfang sahe es aber so aus, das nikola die fahrzeuge entwickelt und auch die infrastruktur dazu.
Siehe das besagte video.

Das konzept hätte ehrlich so beschrieben werden sollen.

Wie bauen nichts selber, aber lassen von firmen für uns OEM produkte zur verfügung stellen ,
dasselbe gilt ja auch für die riesen anzahl der wasserstofftankstellen.

Woher sollte NIKOLA die mittel dan aufbringen sollen ?
Nikola wäre dann als eine art vermittlungsdienst zwischen den fahrzeugherstellern und den betreibern der tankstellen aufgetreten.
Was natürlich dann die frage aufwirft, weshalb die hersteller nicht ein eigenes kosortium aufbauen.

Die frage ist , wäre der kurs derart hoch, wenn enicht der gründer der firma ( anfangs ) so geschickt werbung betrieben hatte,
für ein produkt, deren existenz noch garnicht gesichert wäre.

Ich binn immer noch am rätseln, woher wollen die das geld nehmen, um eine derart riesen infrastruktur aufzubauen.
 

40 Postings, 39 Tage Iteritas@Sharpals

 
  
    #7501
07.03.21 20:55
Hanwha Group ist in Nikola investiert und könnte ein potentieller Partner sein, aber reine Spekulation.

http://www.koreaherald.com/view.php?ud=20210304000936&ACE_SEARCH=1  

11 Postings, 2 Tage Strathan xAch sharpals.....

 
  
    #7502
07.03.21 21:54
Alter Tesla Bulle. Ich zitiere Dich nochmal: „D.h die technik ist nicht exklusiv, das war bei tesla anfangs anders. “

Tesla hatte anfangs ..... Lotus. Und ein Getriebe, welches man nicht schalten durfte. Die Akkus stammten? ..... jaaaaa, richtisch: aus Laptops. Alles exklusiv! Gaaaaanz anders wie bei Nikola. Die entwickeln ja nur mit Bosch, Iveco oder NEL zusammen, um nur einige zu nennen.

Wenns halt grad nicht so läuft bei Tesla, dann schaut man halt mal wieder bei NKLA vorbei ;)  

158 Postings, 52 Tage JJJrScania sagt H2 ab, MTB aber nicht?!

 
  
    #7503
07.03.21 22:10
@easy
auch wenn die Aussauge aus Q4 2020 ist, scheint laut vorgestellter Entwicklungsroadmap dann halt MTB ergänzend zu BEVs auf H2 zu setzen:
https://press.mantruckandbus.com/corporate/...on-roadmap-vorgestellt/

Dass Scania da nicht parallel forscht wäre erklärbar: Es reicht ja vielleicht auch, wenn sich bzgl. NFZ eine der Konzernmarken damit beschäftigt.

Natürlich könnte es sein, dass MTB seine komplette Roadmap über den Haufen geworfen hat aber

1) wäre das 6 Monate nach der Vorstellung selbiger nicht sonderlich überzeugend (für was brauche ich eine Strategie und kommuniziere diese noch offiziell, wenn ich sie dann gleich wieder über den Haufen werfe)
2) würde das einstellen der Forschung wohl ebenfalls entsprechend kommuniziert werden müssen (ich mag mich täuschen aber Traton kann im Rahmen seiner Publizitätspflichten doch sicherlich nicht groß die Forschung an H2 verkünden um diese dann ein halbes Jahr später heimlich still und leise einzustellen?!)  

1035 Postings, 671 Tage _easyJJJr Man ist m.W. ein eigenständiger Konzern

 
  
    #7504
07.03.21 23:45
Ich würde vermuten, daß Diess da nicht reinreden kann, was MTB macht in Bezug auf  die Brennstoffzelle. Mercedes scheint ja auch Volldampf zu fahren, fraglich ist wohl nur noch, ob sie H2 flüssig oder komprimiert tanken (Mercedes ernsthaft?, das wären -253 ° Grad Celsius)  

97 Postings, 285 Tage greenfutureCoolidge

 
  
    #7505
08.03.21 08:14
wieder eine neues Video vom Baufortschritt....https://www.youtube.com/watch?v=hcc-Fpg3UHI  

158 Postings, 52 Tage JJJr@_easy

 
  
    #7506
08.03.21 08:33
Nein, ist alles Traton und Traton ist VW:

"Die TRATON GROUP gehört mit ihren Marken MAN, Scania und Volkswagen Caminhões e Ônibus zu den weltweit führenden Nutzfahrzeugherstellern. Die Marke RIO bietet ein schnell wachsendes Portfolio an digitalen Diensten und Lösungen."

https://traton.com/de/unternehmen/marken.html


 

158 Postings, 52 Tage JJJrFinanztrends: Drittklassige Effekthascherei?!

 
  
    #7507
08.03.21 08:43
https://www.finanztrends.de/...a-aktie-wen-kann-das-noch-ueberzeugen/

"Aller Voraussicht nach werden wir so schnell noch nicht den ersten tatsächlich fahrtüchtigen Truck des einstigen Börsen-Shooting-Stars zu sehen bekommen. Entsprechend sind die Aussichten für die Nikola-Aktie eher düster. Mit 12,72 Euro hat das Papier sich schon wieder sehr dem 52-Wochen-Tief bei 11,10 Euro angenähert."

Haben sich diese Schwachköpfe überhaupt die Mühe gemacht Nikola auch nur zu googeln bevor da so ein Blödsinn geschrieben wird?

Hier ihr Idi***:
https://www.youtube.com/watch?v=hQlFECfvhVw



 

564 Postings, 4837 Tage cordialit@JJJr

 
  
    #7508
1
08.03.21 09:01
Je mehr diese "Medien" bashen, desto mehr sollte man kaufen...  

1035 Postings, 671 Tage _easyJJJr aja, umso besser für VW

 
  
    #7509
08.03.21 10:18

234 Postings, 116 Tage Kater Gysmoeasy,

 
  
    #7510
2
08.03.21 10:39
meinst du damit den Konzern VW wo der damalige VV sich über Tesla und seine E Autos checkig gelacht und ins lächerliche gezogen hat?

Wenn du dich dabei ertabst hier ein JA zu finden sind wir klar auch der Gewinnerseite:-)))  

186 Postings, 2181 Tage dagobertlchenKaufkurse

 
  
    #7511
08.03.21 11:08
Ich denke, bei unter 10 Euro könnte man kaufen bzw. nachkaufen.
Meinungen?  

553 Postings, 987 Tage Bamzilloich denke das geht

 
  
    #7512
08.03.21 11:22
nicht so weit runter. aber was weiß ich schon  

1035 Postings, 671 Tage _easyKater Ich schätze, da haben die Glaskugelbeaftragt

 
  
    #7513
08.03.21 13:53
von VW versagt. Deshalb will es es Diess nun wohl genau andersrum machen.  

3004 Postings, 3387 Tage cango2011@jjjr

 
  
    #7514
08.03.21 14:00
Solche Berichte schocken hier kein mehr. Ja es wird nicht produziert. Aber an der Börse wird die Zukunft gehandelt und die ist vielversprechend. Wie schnell und wann es tatsächlich zur ersten Lieferung kommt macht viele kleine Anleger wie wir nur unsicher.

Nur meine Meinung !  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
299 | 300 | 301 301  >  
   Antwort einfügen - nach oben