Medical Properties


Seite 1 von 29
Neuester Beitrag: 21.02.24 18:26
Eröffnet am:02.01.20 16:05von: XaropeAnzahl Beiträge:714
Neuester Beitrag:21.02.24 18:26von: isostar100Leser gesamt:184.310
Forum:Börse Leser heute:2.088
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 29  >  

3617 Postings, 3164 Tage XaropeMedical Properties

 
  
    #1
5
02.01.20 16:05

hab hier heut mal Medical properties zugelegt.

Hier mal ein Auszug aus
http://www.medicalpropertiestrust.com/content.asp?id=314968
was se machen

Medical Properties Trust, Inc. is a different kind of real estate investment trust - by design.

MPT has carved a unique niche in the largest and fastest-growing segment of the U.S. economy. Unlike other real estate investment trusts - even those categorized as healthcare REITs - MPT focuses exclusively on providing capital to acute care facilities of all kinds through long-term triple-net leases. And, unlike other sources of capital, MPT provides 100 percent financing to reduce an organization's overall cost of capital by unlocking the value of its real estate assets.

 
688 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 29  >  

182 Postings, 673 Tage SveGoeSA...

 
  
    #690
21.02.24 06:46
... Ist doch ein Käseblatt. Die schreiben das, was ihnen gerade in den Kram passt. Wenn sie einen Wert pushen wollen, sind sie bullish, ansonsten bearish.

Natürlich werden die Earnings niedriger sein. Schon alleine, weil man Mieten abschreiben muss. Das sieht das amerikanische Buchhaltungsrecht so vor. Das heißt aber nicht, dass die Mieten nicht irgendwann kommen.

Ohnehin sjnd die Earnings nicht so relevant bei REITs. Solange die FFO, oder AFFO, größer als 15 Cent, besser 20  sind, ist hier erst eial alles in Butter. Dann wird nämlich die Dividende gedeckt und ggf ist noch Geld da, um Bonds zu kaufen. Aktuell bekommt man wohl 1 Dollar Bond für 75 Cent, also können die aus meiner Sicht mal ordentlich zuschlagen!  

777 Postings, 1114 Tage marmorkuchenangeschaut gehabt vor 6 Monaten

 
  
    #691
21.02.24 07:21
Viel Glück euch. Hatte mir das Ding auch mal angeschaut auf der Suche nach Value, weils so durch die Kleinanlegerforen ging in den USA.
Hatte aber nach einem Artikel dann alles eingestellt, weil da zuviele "red flags" für mich waren, will euch den nicht vorenthalten und keine Ahnung ob das hier korrekt ist (Zitat daraus):

Mr. Aldag earned about $17 million in 2020, according to MPT’s financial filings. He holds more than $75 million of MPT stock, according to company filings, after having sold $15 million worth last year.
MPT said it has around 120 employees. Birmingham airport records show it also had three Gulfstream jets in a hangar there.
When asked about the jets last year, the company said it used private aircraft for investment due diligence. MPT disclosed corporate aircraft in a November securities filing.
The Federal Aviation Administration later provided flight records to The Wall Street Journal showing that over the last three years the jets made 141 trips between Birmingham and Fairhope, Ala., where public records show Mr. Aldag owns a waterfront home on Mobile Bay.
Asked about those flights, MPT said its employees had been working remotely during the pandemic while its offices were closed.
Quelle: https://www.wsj.com/articles/...e-equity-reit-mpt-steward-11644849598

Nicht nur, dass die da an der Spitze sich die Taschen vollmachen mit 2stelligen Milliongehältern, da laufen auch noch 3 Jets auf Firmenkosten, wenn das so stimmt. Das war für mich einfach zu krass für sone kleine Vermieterbude, wenn ich das mit mit einem unserer deutschen Immofirmen vergleich ausm DAX/MDAX/SDAX. Kurs hat sich aber inzwischen nochmal mehr als halbiert, also eventuell doch value nun, für mich aber nicht bei sonem Management.  

182 Postings, 673 Tage SveGoeAch, die Jets...

 
  
    #692
1
21.02.24 10:13
Die Gulfstream Jets (G200 und G600) kosten 5 Mio bzw. 30 Mio Dollar. Also sicher nichts, wovon ein Unternehmen, das Krankenhäuser im Wert von fast 20 Mrd. Dollar besitzt, arm wird.

Die Jets werden benötigt, um die in den USA, Europa und Australien verteilten Immobilien zu verwalten/besichtigen. Angeblich sei es günstiger, die Jets selber zu kaufen, statt sie jedes Mal zu leihen.

Das Einkommen von Aldrag ist, gemessen an US-amerikanischen Gehältern, zwar üppig, aber auch nicht ultra hoch. MPT macht über eine Milliarde Dollar Umsatz. Aldrag wäre mit seinem Gehalt im Vergleich zu den COE der S&P500 auf Rang ~300. Ok, mit dem Umsatz kommt MPT natürlich auch nicht in den SP500, aber dennoch sehe ich das als nicht so kritisch.

In Summe sehe ich die Jets und das Gehalt von Aldrag zwar als Minuspunkt, aber nicht als Grund, MPT nicht zu kaufen, wenn man ansonsten überzeugt ist  

2965 Postings, 4080 Tage Kasa.damm@marmorkuche

 
  
    #693
21.02.24 10:14
du hast mit deinem Fingerzeig vollkommen recht. Das Problem ist das Management, welches unverzüglich ausgetauscht werden sollte, dann könnte seitens der Investoren wieder Vertrauen aufgebaut werden, so dass es mit der Aktie auch wieder aufwärts gehen würde.  Die Frage ist, in wie weit der Aufsichtsrat noch zum Management steht. Hoffe, dass es dazu bei der nächsten HV eine Entscheidung gibt.  

777 Postings, 1114 Tage marmorkuchenNaja,

 
  
    #694
21.02.24 10:49
ich hatte das nüchtern betrachtet.
Wofür braucht ein Unternehmen mit 120 Mitarbeitern, dass ein einige Krankenhäuser besitzt 3 quasi Privatjets? Da ist nichts was man nicht mit nem Linienflug klären könnte, wenn man mal hin muss. Warum schanzt sich der Gründer und CEO solch irrer Gehälter zu (inklusive Aktien für sich selbst) und ist benutzt die Jets wohl augenscheinlich für sich selbst?
Dazu wirkt das ganze Geschäft nicht ganz koscher beim überfliegen. Geld billig aufnehmen, Krankenhaus kaufen, vom Mieter ne anscheinend total überteuerte Miete verlangen ihm aber unter der Hand nen Teil erlassen bzw Kredit geben etc nur damit man die Immos überteuert bewerten kann, um wieder neue Kredite aufzunehmen und das Spiel zu wiederholen.
So liest sich das auf den ersten Blick, weitere Blicke hab ich nicht gemacht. Quasi Benkos Geschäftsmodell bei Signa mit Krankenhäusern. Dividende inklusive Lebenstil des Gründers wird wahrscheinlich durch Aktienausgabe finanziert, da die permanent steigt. Das ist auch nur ne Vermutung auf den ersten Blick, keine Tatsachen, aber das alles was man so sieht wirkt nicht koscher, deshalb springen da auch die Hedgefonds drauf, die sehen das auch und haben wahrscheinlich noch tiefer gegraben.
Mir warens zuviel rote Flaggen, das brauchte ich nicht und hatte mich auf unsre dt Wohnimmounternehmen beschränkt. DIe Jungs verdienen wenigstens nur normal und brauchen keine Jets.  

5161 Postings, 890 Tage isostar100well said, sven.

 
  
    #695
21.02.24 10:51
da wird dauernd über die jets als beweis für geldverschwendung geredet ohne auch nur einmal nachzuprüfen, ob das mit eigenen jets vielleicht nicht wirklich sinnvoller ist als vermieter, dessen gebäude um die halbe welt verteilt sind.

zumindest wohl nicht teurer als ständig flugzeuge zu mieten. warum also die aufregung?

...  

777 Postings, 1114 Tage marmorkuchen@isostar

 
  
    #696
21.02.24 11:33
Naja, für 120 Mitarbeiter 3 Jets?
50 Mio stock based compensation pro Jahr im Durchschnitt?
Allein die 2 Sachen... das sind an die 100 Mio pro Jahr für die Chefs da, das musste erstmal reinholen mit Mieteinnahmen von Moment, "auf dem Papier" 1,2- 1,5 Mrd...
Es wirkt alles zumindest etwas mysteriös, wünsch euch trotzdem Glück.

 

1727 Postings, 4578 Tage G.Metzel@SveGoe

 
  
    #697
21.02.24 12:04
Als Aktionär fordere ich eher Kostendisziplin ein, anstatt  Prunk bei einem Wert zu verteidigen, der vor Kostenherausforderungen steht. Wofür 3 Jets für "Investment due diligence" und warum soll die gerade bei (eigenen) Immobilien immer so zeitkritisch sein?

Einer lässt sich sicher rechtfertigen, nicht alles lässt sich sinnvoll über einen Linienflug- Businness Class  lösen, aber mehr müssen sehr wohl hinterfragt werden (dürfen).  

182 Postings, 673 Tage SveGoeIch sage ja auch nicht...

 
  
    #698
1
21.02.24 13:27
...dass das alles toll ist. Ich habe ja gesagt, dass das Gehalt "üppig" ist. Wobei ich die 50 Mio stock based compensation nicht gesehen habe. Ist das pro Jahr? Da muss ich mal recherchieren!

Meine Aussage war ja nur, dass die drei Jets und das Gehalt von Aldrag ALLEIN für mich kein Grund wären. @Marmorkuchen hat ja dann noch weitere Argumente hinterher geschoben. Die sind für mich schon überzeugender!

Ich bin weiter drin und auch deutlich mit Übergewicht. Mal sehen, ich denke aber, dass es langfristg mehr wird als meine Cost Base von 4,11 Euro, und dass auch die Dividende weiter in dem Maße gezahlt werden wird  

2881 Postings, 1782 Tage Mesiasgut

 
  
    #700
21.02.24 15:17
Probleme werden angegangen und ich sehe erste Zeichen wo man etwas licht am Ende des Tunnels sieht.
Ich denke man macht hier die Richtigen fortschritte und es sollen weiter Anteile verkauft werden um das Geld für die anstehenden fälligkeiten zu haben.
Lieber etwas Gesung schrumpfen und die Kredite bezahlen als zu Horror Konditionen weiter zu finanzieren.
Es ist geplant ca. 2 Milliarden $ an Assets zu verkaufen,wobei sich die Hospitze um Steward anscheinend reges Interesse von mehreren besteht die hier zuschlagen wollen.Das deutet dann auch auf ein guten Verkaufserlös an oder man behält es und kassiert weiter mieten.Ein Totalausfall scheint hier nicht einzutreten.  

281 Postings, 1340 Tage Digitale Kunstich finde die Ergebnisse richtig schlecht

 
  
    #701
21.02.24 15:34
Die verhandeln schon wieder eine Brückenfinanzierung für Steward von bis zu 37,5 mio $, 20 mio davon sind schon geflossen.

Letzten Monat waren es ja schon 60 mio $.

Wenn das so weiter geht, dann sind die ganzen Verkäufe zum Schuldenabbau bald wieder gänzlich verwässert. Rund 40 mio $ pro Monat Cashburn für Steward Brückenfinanzierungen ist echt krass.
 

2881 Postings, 1782 Tage MesiasNaja

 
  
    #702
21.02.24 15:39
Die Finanzierungen werden die Käufer mit bezahlen müssen.
 

7070 Postings, 2381 Tage CoshaDokumente auf der Website

 
  
    #703
1
21.02.24 15:42
die ich verlinkt habe, konnten vorhin geöffnet werden, jetzt nicht mehr.
Keine Ahnung warum.

Na ja. Zahlen sind besser, als vom Markt erwartet. Eine Prognose für 2024 gibts zum jetzigen Zeitpunkt nicht, wegen der Problematik bei Steward.  Eine weite Brückenfinanzierung dort ist abhängig vom erreichen bestimmter Fortschritte und das ganze macht insofern Sinn, als so Zeit gekauft werden soll, um schließlich die ausstehenden Mieten noch zu kassieren, nachdem Steward restrukturiert wurde.
Bei Prospect hat dies ja scheinbar auch geklappt.

 

2881 Postings, 1782 Tage MesiasMuss jeder selbst wissen

 
  
    #704
1
21.02.24 15:43
Vielleicht noch ein letzter kleiner Kauf.
In einigen Jahren werd ich wohl sagen ich lag Richtig und kassier nette Dividenden.  

2881 Postings, 1782 Tage MesiasIch würde empfehlen

 
  
    #705
21.02.24 15:48
Die Dividende nochmal halbieren und dann gestärkt in 3 Jahren wenn der Spuck ein Ende hat wieder mit Erhöhungen durchzustarten.  

281 Postings, 1340 Tage Digitale KunstDividende

 
  
    #706
21.02.24 15:53
Ich hoffe, die streichen die in Gänze zugunsten der Bonds

Man kann zum Ende des Jahres immer noch eine special dividend verteilen, wenn es für den REIT Status nicht anders geht

Der Markt scheint ja weniger genervt von den Zahlen zu sein als ich. Gerne irre ich mich mit Blick auf die ständigen Finanzhilfen für Steward, dass das doch Sinn macht. Wir werden sehen.  

2881 Postings, 1782 Tage Mesias35% Short

 
  
    #707
21.02.24 15:59
Das is schon ne Hausnummer.
Jede noch so kleine gute News kann schnell 20% nach oben bedeuten
Wenn man die Dividende beibehält kann man natürlich die Shorts unter Druck setzen die ja die Dividende auch zahlen müssen.
Eines ist aber jetzt schon klar geworden,die Assets haben ihren Wert nicht wie die Shorts das dachten.  

7070 Postings, 2381 Tage CoshaMedical Properties ist ein REIT

 
  
    #708
21.02.24 16:02
Ein REIT kann die Dividende nicht komplett streichen.  

281 Postings, 1340 Tage Digitale Kunstdas sind die positiven Aspekte

 
  
    #709
21.02.24 16:04
Eine hohe Short Quote und zumindest Anzeichen dafür, dass das Portfolio in Gänze einen hohen Marktwert haben könnte

Die Dividende ist aber irrelevant mit Blick auf die Shortquote wegen des Abschlags Ex Div  

281 Postings, 1340 Tage Digitale Kunstdoch

 
  
    #710
21.02.24 16:06
REITs streichen die Dividende andauernd. Wie gesagt kann man im Zweifelsfall eine special dividend benutzen zum Jahresende oder man hat schlicht keine versteuerbaren Gewinne.  

2881 Postings, 1782 Tage MesiasJa

 
  
    #711
1
21.02.24 16:07
Die werden immer ein Teil Dividende zahlen das ist klar.warten wir es ab.
Ich habe gerade meine Morph Anteil verkauft und warte nicht noch 5 Monate zum Übernahme Preis von 68€ sondern kassier jetzt 65,50€ da bin ich flexibler.Warte heute noch ab bevor ich nochmal einige Stücke einsammel.
Nvidia Zahlen und co. könnten noch ordentlich Wirbel in den Markt bringen.
Aber sagen wir mal 500 Stück könnte man nochmal als Risiko beimischung kaufen und den EK weiter drücken.  

7070 Postings, 2381 Tage CoshaWebsite funzt wieder

 
  
    #712
1
21.02.24 16:14
Links öffnen.

Web Call um 18 Uhr

HV ist am 30. Mai


 

777 Postings, 1114 Tage marmorkuchenHm,

 
  
    #713
21.02.24 17:18
die Kredite als an die Mieter, also ich seh das leider wie die Hedgefonds, da ists halt wirklich durchaus wahrscheinlich, dass die Mieten zu hoch sind am Markt, Macht man so um die Immobewertungen hoch angeben zu können, um die Bankkredite aufrecht zu erhalten.
Kann natürlich sein, dass da wenig dran ist, dann ists nen Schnäppchen.
Wenn die Jungs allerdings recht haben und die werden das Heimatunternehmen sich schon näher angeschaut haben, dann würd ich hier nicht dauernd nachkaufen. Müsst ja nicht verkaufen, aber riskiert nicht alles, koscher wirkt das alles wie gesagt nicht.  

5161 Postings, 890 Tage isostar100hmm

 
  
    #714
21.02.24 18:26
zu hohe mieten?

in den letzten 4 jahren hatten die usa zusammengezählt 25% inflation. und mpt hat die mieten nicht 25% erhöht, also zweifle ich da doch sehr an diesen argument.

im gegenteil, der ceo meldete heute, die anvisierten verkäufe kommen zu höheren preisen zustande als von mpt angenommen. (das wird dann noch einige buchgewinne geben..).

https://finance.yahoo.com/news/...es-trust-inc-reports-130000353.html

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-02-21_at_18-24-....png (verkleinert auf 39%) vergrößern
screenshot_2024-02-21_at_18-24-....png

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 29  >  
   Antwort einfügen - nach oben