Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

TEVA -- Zukunft mit Generika


Seite 1 von 123
Neuester Beitrag: 17.10.19 22:42
Eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 4.06
Neuester Beitrag: 17.10.19 22:42 von: DressageQue. Leser gesamt: 622.044
Forum: Börse   Leser heute: 341
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
121 | 122 | 123 123  >  

29411 Postings, 4614 Tage 14051948KibbuzimTEVA -- Zukunft mit Generika

 
  
    #1
10
27.08.08 18:01

Über das israelische Pharmaunternehmen TEVA muß man nicht viel sagen,der auf Generika spezialisierte Pharmakonzern gehört zu den bekanntesten Unternehmen Israels.

 

Neue Studienergebnisse zu Parkinson Medikament

ADAGIO Trial Results Show Teva´s AZILECT(R) 1 mg Tablets Slow Progression of Parkinson´s Disease

Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NASDAQ:TEVA  videos nachrichten) announces that results of the phase III ADAGIO trial were presented today during the 12th Congress of European Federation of Neurological Societies (EFNS) in Madrid, Spain as part of a "Late Breaking News" session.

The ADAGIO study showed that Parkinson´s disease (PD) patients who took AZILECT(R) (rasagiline) 1mg tablets once-daily upon entry into the trial, demonstrated a significant improvement compared to those who initiated the drug 9 months later.

The 1mg dose met all three primary endpoints, as well as the secondary endpoint, with statistical significance.  The primary analysis included three hierarchical endpoints based on Total-UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) scores:

A) superiority of slopes in weeks 12-36 (-0.05; p=0.013, 95%CI -0.08,-0.01),

B) change from baseline to week 72 (-1.7 units; p=0.025, 95%CI -3.15,-0.21), and

C) non-inferiority of slopes (0.15 margin) in weeks 48-72 (0.0; 90%CI -0.04,0.04).

The safety profile of AZILECT(R) seen in the ADAGIO study was similar to previous experience with AZILECT(R).

Main results were presented at the congress by Professor Olivier Rascol, M.D., Ph.D., Department of Clinical Pharmacology, University Hospital, Toulouse, France, one of two principal investigators of the trial.

"The rigorous trial design and the fact that all three primary endpoints were met with statistical significance reinforce the quality of the data, supporting the potential for AZILECT(R) to have an effect on disease progression," said Prof. Rascol.

"The successful outcome of the study provides further rationale for the early use of AZILECT(R) among Parkinson´s disease patients," he added. "Delaying disease progression is the most important unmet need in the management of Parkinson´s disease," stated Prof. C. Warren Olanow, professor and chairman of the Department of Neurology at the Mount Sinai School of Medicine, New York, NY, and ADAGIO co-principal investigator.

"The ADAGIO study, the first of its kind, was prospectively designed to demonstrate if AZILECT(R) can slow down the progression of Parkinson´s disease. Results of the study show that early treatment with once-daily rasagiline 1mg tablets provided significant clinical benefits that were not obtained by those patients where initiation of AZILECT(R) therapy was delayed by nine months."

 The ADAGIO study, one of the largest conducted in PD, included 1,176 patients with very early Parkinson´s disease in 14 countries and 129 medical centers who were randomized to receive rasagiline 1 or 2 mg/day for 72 weeks (early start) or placebo for 36 weeks followed by rasagiline 1 or 2 mg/day for 36 weeks (delayed start).

Description of trial results can be found online (http://www.abstracts2view.com/ana) in the abstract submitted by Prof. Olanow and Prof. Rascol to the 133rd Annual Meeting of the American Neurological Association, Salt Lake City, UT, September 21-24, 2008.

Prof. Olanow will be presenting these results during the Works in Progress poster session on Tuesday, September 23, 2008. The abstract was also chosen to be presented orally by Prof. Olanow on Tuesday from 11:45am-noon.

Teva intends to submit these results to the regulatory authorities in the U.S. and Europe. Based on these results, Teva will work with the regulatory authorities to incorporate the results into the label for AZILECT(R).

For more information on AZILECT(R), please visit www.azilect.com.

About the Study  

ADAGIO is a randomized, multi-center, double-blind, placebo-controlled, parallel-group study prospectively examining rasagiline´s potential disease-modifying effects in 1,176 patients with early, untreated Parkinson´s disease.

Patients from 129 centers in 14 countries were randomized to early-start treatment (72 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily) or delayed-start treatment (36 weeks placebo followed by 36 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily (active treatment phase)).

The primary analyses of the trial were based on change in total UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) and included slope superiority of rasagiline over placebo in the placebo-controlled phase, change from baseline to week 72, and non-inferiority of early-start vs. delayed-start slopes during weeks 48-72 of the active phase. UPDRS is the most commonly used rating scale to assess disease status.

About AZILECT (R)  

AZILECT(R) 1mg tablets (rasagiline tablets) are indicated for the treatment of the signs and symptoms of Parkinson´s disease both as initial therapy alone and to be added to levodopa later in the disease. AZILECT(R) 1mg tablets are currently available in 30 countries, including the US, Canada, Israel, Mexico, and most of the EU countries.

About Parkinson´s Disease

Parkinson´s disease is an age-related degenerative disorder of the brain.

Symptoms can include: tremor, stiffness, slowness of movement, and impaired balance. An estimated four million people worldwide suffer from the disease, which usually affects people over the age of 60.

About Teva  

Teva Pharmaceutical Industries Ltd., headquartered in Israel, is among the top 20 pharmaceutical companies in the world and is the world´s leading generic pharmaceutical company.

The Company develops, manufactures and markets generic and innovative human pharmaceuticals and active pharmaceutical ingredients, as well as animal health pharmaceutical products.

Over 80 percent of Teva´s sales are in North America and Europe.

Safe Harbor Statement under the U. S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995:  This release contains forward-looking statements. Such statements are based on management´s current beliefs and expectations and involve a number of known and unknown risks and uncertainties that could cause Teva´s future results, performance or achievements to differ significantly from the results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements, including statements relating to the results of the ADAGIO phase III trial and the potential efficacy or future market or marketability of AZILECT(R).

Following further analysis, Teva´s interpretation of the results could differ materially depending on a number of factors, and we caution investors not to place undue reliance on the forward-looking statements contained in this press release as there can be no guarantee that the results from the phase III trial discussed in this press release will be confirmed upon full analysis of the results of the trial and additional information relating to the safety, efficacy or tolerability of AZILECT(R) may be discovered upon further analysis of data from the phase III trial.

Even if the results described in this release are confirmed upon full analysis of the ADAGIO study, we cannot guarantee that AZILECT(R) will be approved for marketing in a timely manner, if at all, by regulatory authorities in the EU or in the U.S. Additional risks relating to Teva and its business are discussed in Teva´s Annual Report on Form 20-F and its other filings with the U.S. Securities and Exchange Commission. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made and the Company undertakes no obligation to update or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future events or otherwise.

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
3035 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
121 | 122 | 123 123  >  

1446 Postings, 3814 Tage kbvlerNachtrag

 
  
    #3037
2
16.10.19 16:03
Mc Kesson ect 15 Milliarden....also 200 Milliarden Umsatz Firmen zahlen 5 Milliarden auf 18 Jahre
Johnson&Johnson auch ein Gigant mit über 80 Milliarden Umsatz plant 4 Milliarden zu zahlen

und Kare Schulz macht Teva platt in dem er mit 18 Milliarden Umsatz eine Strafe von 15 Milliarden vorschlägt auf 10  Jahre


aha.....wenn...würde doch Schulz auch auf 18 Jahre vorschlagen und in gleichem Verhältnis zum Umsatz wie die anderen.
Das Argument abhängig vom Umsatz kann jemand aufheben mit der Begründung der grösseren Schuld von Teva

die 18 Jahre aber nicht.  

1446 Postings, 3814 Tage kbvlerbloomberg

 
  
    #3038
16.10.19 16:16
https://www.bloomberg.com/news/articles/...-distributors-try-for-deal

Ausschnitte:

"according to people familiar with the proposal."
"according to the people, who asked not to be identified because the negotiations are private."
"
U.S.-based Teva spokeswoman Kelley Dougherty declined to comment on the proposed deal. AmerisourceBergen spokesman Gabriel Weissman and Brandi Martin, a Cardinal Health spokeswoman, also declined to comment. McKesson spokeswoman Sunny Rodriguez didn’t respond to requests for comment.

Samantha Fisher, a spokeswoman for Tennessee Attorney Herbert Slatery III, didn’t respond to an emailed request for comment, sent after regular business hours. Slatery is one of the leaders of the negotiations."


Was sagt uns das? Die Verhandlungen fanden PRIVAT statt - also auf dem Golfplatz und die "person who is familiar" ist der Caddie  

1446 Postings, 3814 Tage kbvlerWS, Bloomberg, Jerusalem Post

 
  
    #3039
16.10.19 16:19
die Artikel zeigen eines......

bei den "Kopien" von den Erstartikeln wird das "person who is familiar" runtergestrichen bis es komplett weg ist.
Declined comment......wird genauso runtergearbeitet bis es weg ist.

Bis es über den Teich ist.....mal sehen ob die ARD wieder ausstrahtlt mit dem obigen Inhalt OHNE person who is familiar und declined comment


dann ist wieder ein Gerücht zur "Wahrheit" geworden.  

6706 Postings, 488 Tage DressageQueenWahnsinn wieder ...

 
  
    #3040
16.10.19 19:30
Tageshoch 6,85 wieder komplett abverkauft  

1446 Postings, 3814 Tage kbvlerDQ

 
  
    #3041
16.10.19 20:06
allerdings um rund 12 Uhr Ortszeit, 3,5 Mio AKtien in einer Minute gehandelt....da lädt jemand auf  

3959 Postings, 3868 Tage Diskussionskulturja, wahnsinn,

 
  
    #3042
1
16.10.19 20:14
hier in einen steigenden verschuldungsgrad hinein zu kaufen.

in ein paar wochen: wie groß ist die chance, dass für q3 ein gegenüber q2 gesunkener verschuldungsgrad publiziert werden wird?

5 % ?  

745 Postings, 496 Tage gdchsdas Gerücht das zumindest ein Teil

 
  
    #3043
1
16.10.19 20:33
eines kommenden Vergleichs in Generika beglichen wird geistert schon länger rum. Ob es so kommt bleibt abzuwarten.
Aktuell gibt es Analystenschätzungen das  ein "deal" über 15 Mrd. in Generika letzten Endes Teva nur 2-4 Mrd. Dollar kosten würde (und das dann über mehrere Jahre gestreckt).  Hört sich doch eigentlich ganz okay an meiner Meinung nach.
 

21360 Postings, 5259 Tage Terminator100#3040 - ist mir auch aufgefallen, wie immer gg 16H

 
  
    #3044
16.10.19 20:52
alles dunkelgrün -  und dann wieder zurück auf LOS.  deshalb heute 17 H glücklicherweise mal rausgegangen mit Ziel auf TT die Hälfte zurückzukaufen - aber Order wurde nohc nicht bedient
-----------
*Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben,
das nicht einfach ist +schwer zu verstehen sein kann

1446 Postings, 3814 Tage kbvlerGdchs

 
  
    #3045
1
16.10.19 21:10
in den Artikeln steht aber nichts von 15 MIlliarden gesamt und Teva 2-4 Milliarden sondern

das Teva ein Angebot gemacht haben soll 15 Milliarden alleine zu zahlen - das finde ich Schwachsinn  

21360 Postings, 5259 Tage Terminator100bin dann doch wieder drinn

 
  
    #3046
1
16.10.19 21:28
-----------
*Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben,
das nicht einfach ist +schwer zu verstehen sein kann

745 Postings, 496 Tage gdchs@kbvler ich meinte den hier :

 
  
    #3047
16.10.19 21:39
https://en.globes.co.il/en/...st-teva-2b-4b-1001303869#utm_source=RSS

Dort wird geschätzt das 15 Mrd (durch Teva alleine !) in Generika  letzen Endes auf 2-4 Mrd hinausläuft.
Wie der Analyst von 15 auf 2-4 kommt steht im Artikel .  

1446 Postings, 3814 Tage kbvlerGdchs

 
  
    #3048
17.10.19 00:25
auch wieder Bloomberg

und wieder Quatsch sorry......selbst die im Artikel beschrieben Weise führt nie zu 2 Milliarden.

Obendrauf....Opioid sind keine "brands" mit Patentschutz, wo Teva oder andere Pharma s 20% Eigenkosten zum Listenpreis hat.
Das sind Generika -muss ich die quarterly reports als link senden?

Schau selbst dort bei Generikas wie hoch die Gewinne sind - sales costs alles kannst du dort lesen......und sorry 15 auf 2-4 = 3 = 20%

NEIN! auch wenn sales costs ect wegfallen  

1446 Postings, 3814 Tage kbvlerNachtrag

 
  
    #3049
17.10.19 00:28
davon ab, das wieder "person who are familiar " people said"....ect da steht

habe es schon hier oder im Malli gepostet - Teva DECLINED to give a comment !

und ich fress einen Besen weil ich mich in Kare Schulz so getäuscht habe, wenn das stimmt.

Warum soll Kare Schulz so einen Vorschlag machen? VORSCHLAG! dann will der attorney noch mehr - so dumm ist kein Schulz  

44 Postings, 1415 Tage MineonJetzt sind es schon 28 Milliarden...

 
  
    #3050
1
17.10.19 10:18
Die Pharmahändler McKesson, AmerisourceBergen und Cardinal Health haben angeboten, 18 Milliarden Dollar über 18 Jahre zu zahlen, während der Arzneimittelhersteller Johnson & Johnson vier Milliarden Dollar beiträgt, ergänzten die Quellen. Teva Pharmaceutical Industries soll im Rahmen des Deals zur Beilegung der Prozesse Medikamente im Wert 15 Milliarden Dollar zur Verfügung stellen und zusätzlich Vertriebsdienstleistungen erbringen, die es in Milliardenhöhe bewerte, sagte einer der Insider.

Beide Quellen gaben an, dass das vorgeschlagene Abkommen von Teva über zehn Jahre laufen und einen geschätzten Gesamtwert von rund 28 Milliarden Dollar haben würde. Es sei jedoch nicht klar, wie die Bewertung erreicht wurde und eine Quelle sagte, dass einige US-Staaten fordern, dass auch Teva finanzielle Entschädigungsleistungen erbringen solle. Weitere Angeklagte sind die US-Apothekenkette Walgreens Boots Alliance und der Pharmaprodukte-Zulieferer Henry Schein.

Quelle: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...denhoehe-an/25125252.html

Wie soll Teva das stemmen ?? Oder weiß Teva, dass sie einiges an Allergan "weitergeben" können.....  

72 Postings, 200 Tage JKHA28 Mrd. kann ich auch nicht mehr glauben

 
  
    #3051
17.10.19 10:32
28 Mrd. kann ich auch nicht mehr glauben. Selbst Purdue als Hauptschuldiger sollte doch nur 12 Mrd. zahlen? Ist Teva denn vom Umsatz bei diesen Mitteln so stark vertreten gewesen?  

124 Postings, 48 Tage Wndsrf15 oder 28 oder 100

 
  
    #3052
17.10.19 12:56
Ich gehe davon aus, das die Zahlen nichtssagend sind und auch stimmen.
Vertriebsleistungen...um 13...wie berechnet?
Die "15" für Medikamente dürfen auch kreativ berechnet worden sein.
Kare ist nicht dumm.
Dass die Gegenseite auch Cash sehen möchte ist kein schlechtes Zeichen. Die 28 werden 4 sein. Wetten?  

1446 Postings, 3814 Tage kbvlerWieder "Stille Post"

 
  
    #3053
17.10.19 14:34
Reuters und Bloomberg.........haben ja tolle Kontakte, was die so alles hören.

State attorney declined a comment, Teva ect also..........

Davon steht nichts mehr im Handelsblatt.....wie ich zuvor geschrieben hatte - weglassen vom WIchtigen bis das Gerücht zur "Wahrheit" wird.

Sorry ich glaube gar nichts davon! mit Ausnahme, das es Verhandlungen gibt.



 

6706 Postings, 488 Tage DressageQueenAbends kaufen um kurz vor 16 verkaufen

 
  
    #3054
3
17.10.19 15:44
passt wieder.  

2779 Postings, 599 Tage Carmelitadie usbörsen tendieren gegen

 
  
    #3055
1
17.10.19 18:02
18 Uhr oft zur Nulllinie, weil dann Mittagspause drüben ist, ist zwar bei teva heute nicht so aber so eine allgemeine Regel, die man beobachten kann  

1446 Postings, 3814 Tage kbvlerJHka

 
  
    #3056
1
17.10.19 18:31
ob 15 oder 28....alles Gerüchte

Was ist denn aus Purdue s 10-12 geworden?

Habe bis heute keine FAKTEN dazu gefunden, was die zahlen sollen.

Nur ein Bericht da ist dann "nur" noch von 10 Milliarden die Rede, inklusive 3 Milliarden privat von Säcklers
was ich auch wieder schwachsinnig finde - warum sol ein Aktionär von seinem Privatgeld Kohle in sein Investment nachschiessen
wo Chapter angemeldet hat?

Purdue 3 Milliarden Umsatz - selbst wenn die den Wahnsinnsertrag von 50% hätten........realistisch 1 Milliarde maximal Gewinn
wären das 7 Jahre Gewinne der Zukunft + 3 Milliarden von Säcklers......aha und Säcklers warten dann 10 Jahre um wieder Kohle evtl.
von Purdue zu erhalten.......Logik gibt es für mich bei den Artikeln nicht, nur gebashe und gepushe  

6706 Postings, 488 Tage DressageQueenHoffentlich nachhaltig!

 
  
    #3057
17.10.19 21:30
dann kann man bald wieder Long rein  

2411 Postings, 504 Tage stockpicker68Teva, Schaeffler und Leoni

 
  
    #3058
1
17.10.19 21:46
meine Depotleichen..
was geht...hat Teva was Neues rausgebracht dass 9% Plus heute oder freuen sich manche nur dass es nicht so viel an Strafe hageln könnte?


Habe vor 2 Wochen Petrofac gekauft und gestern Taylor Wimpey.
Heute dafür Petmed mit schönem Gewinn verkauft...nun noch mehr Bares an der Seitenlinie.
Aber Teva kaufe ich nicht nach....obwohl ich hier mit 1200€ im Minus bin...zu wenig! ;D
Wirecard.. hahahaha die Armen, geht die McDumm Manipulation jetzt weiter?
Schaue ma von der Seitenlinie zu...den Dip am Dienstag habe ich diesmal leider verpasst. 108€  wären schnelle 10 % gewesen. Tja, Penner :D



 

155 Postings, 45 Tage BioTradeTeva Pharma

 
  
    #3059
2
17.10.19 21:59
Da die Kurse so kurz vor dem Prozessbeginn ohne News auffällig stark steigen könnte man auch von einer Bullen/Falle ausgehen.    

745 Postings, 496 Tage gdchsgab halt ein paar positive Kommentare

 
  
    #3060
2
17.10.19 22:12
von Analysten usw. wegen den Gerüchten über die Verhandlungen und den genannten Summen, obwohl hoch sind sie nicht so hoch gewesen das Angst und Schrecken ausgebrochen wären . Darum ist der Kurs angesprungen, kann noch ruhig etwas so weiter gehen.  

6706 Postings, 488 Tage DressageQueenIch habe einfach

 
  
    #3061
2
17.10.19 22:42
die Befürchtung, dass die Strafzahlungen in der ersten Instanz recht hoch ausfallen könnten...sich wieder Panik breitmacht  und Leerverkäufer den Kurs weiter drücken. Solange einfach diese Ungewissheit herrscht und man eben keine Fakten hat kann so ein Kursanstieg auch recht schnell wieder abverkauft werden.... da reichen ja nur ein paar Gerüchte....
Bleibt einem nichts anderes übrig als erstmal weiter zu warten  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
121 | 122 | 123 123  >  
   Antwort einfügen - nach oben