M.A.X.-Holding 658090 Super Zahlen


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 14.08.07 10:19
Eröffnet am: 07.04.04 09:04 von: redurex Anzahl Beiträge: 77
Neuester Beitrag: 14.08.07 10:19 von: Börsentauche. Leser gesamt: 23.896
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

390 Postings, 6585 Tage redurexM.A.X.-Holding 658090 Super Zahlen

 
  
    #1
1
07.04.04 09:04
soeben  als adhoc. Kurs gestern 1,65
soeben 5000 Stck in Frankfurt billigst/bestens
geordert. bin gespannt zu welchem Preis zu erhalten.
Glaube wird heute stark zulegen.  
51 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

250 Postings, 5613 Tage daenholmerdas war prophetisch

 
  
    #53
20.02.07 17:01
Hardy Hard! heute gehts tatsächlich das erste Mal seit langer Zeit nach unten, und das sehr stark. Bin jetzt auch mit der Restposition ausgestoppt. Ich geh mal davon aus, dass wir die Hochs nicht so schnell wiedersehen und ne Weile in eine Konsolidierung übergehen. Im schlimmsten Falle sehe ich ca. 4,50€ als Tiefpunkt einer Konsolidierung. Werde da mal ne Kauforder platzieren. Vielleicht gibts ja was abzufischen!  

7 Postings, 5341 Tage Hardy HardAbgestossen

 
  
    #54
20.02.07 17:22
da ich meine Stoppkurse mit guter vorraussicht sehr knapp kalkuliert hatte, bin ich automatisch bei 5,70 abgesprungen. so jetzt mal die Talfahrt abwarten, und ggf. günstig wieder einsteigen.


Gruß HH  

150 Postings, 5325 Tage lisa0099Gestern die Kurse waren sehr Gesund

 
  
    #55
1
21.02.07 11:22
Erstaunlich wie M.a.x Autom. das gestern weggesteckt hat.Aus dem 3Sat Depot geflogen und heute wieder nach OBEN.Hut ab.  

17100 Postings, 5909 Tage Peddy78M.A.X. Automation verzeichnet 2006 starkes Wachst.

 
  
    #56
1
29.03.07 11:29
News - 29.03.07 11:23
DGAP-Adhoc: M.A.X. Automation AG (deutsch)

M.A.X. Automation AG verzeichnet 2006 starkes Wachstum

M.A.X. Automation AG / Jahresergebnis

29.03.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Düsseldorf, 29. März 2007 - Die M.A.X. Automation AG hat ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2006 verzeichnet und bei Umsatz und Ertrag starke Zuwächse erzielt, mit denen die zuletzt kommunizierten Werte nochmals übertroffen wurden. Auf Basis des Konzernabschlusses erhöhte sich der Konzernumsatz auf 183,7 Mio. Euro und übertraf damit den Vorjahreswert von 156,9 Mio. Euro um 17,1 %. Nach den im Februar bekannt gegebenen vorläufigen Kennzahlen hatte die Gesellschaft einen Konzernumsatz von rund 180 Mio. Euro erwartet. Das starke Umsatzwachstum wurde insbesondere durch die überdurchschnittliche Entwicklung im Kernsegment Umwelttechnik getragen, wo der Segmentumsatz um 21,3 % zulegte. Der Konzernjahresüberschuss vor Anteilen dritter Gesellschafter konnte überproportional zum Konzernumsatz um 52,8 % auf 8,5 Mio. Euro gesteigert werden (2005: 5,6 Mio. Euro). Im Februar war ein vorläufiger Wert von mindestens 8 Mio. Euro genannt worden. Das Konzernergebnis nach Drittanteilen wuchs kräftig auf 8,0 Mio. Euro, ein Anstieg von 50,8 % gegenüber dem Vorjahreswert von 5,3 Mio. Euro. Sehr positiv zeigte sich auch die Entwicklung des Auftragseingangs. Der kumulierte Auftragseingang erhöhte sich signifikant auf 219,9 Mio. Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von 31,1 % gegenüber dem Auftragseingang 2005 von 167,7 Mio. Euro.

Die Billigung des Konzernabschlusses durch den Aufsichtsrat steht noch aus.

Der Vorstand wird dem Aufsichtsrat einen Gewinnverwendungsvorschlag vorlegen, der eine auf 0,08 Euro erhöhte Dividende je Aktie vorsieht (2005: 0,05 Euro).

Auf Basis eines sehr erfreulichen Geschäftsverlaufs zu Beginn des Jahres 2007, insbesondere einer guten Auftragslage, geht der Vorstand davon aus, den Konzernumsatz 2007 auf mehr als 200 Mio. Euro steigern zu können. Der Konzernüberschuss soll sich 2007 ebenfalls deutlich erhöhen.



Kontakt: M.A.X. Automation AG, Königsallee 30, D-40212 Düsseldorf Tel.: +49 - 211 - 90 99 1 - 0

Kontakt: M.A.X. Automation AG, Königsallee 30, D-40212 Düsseldorf Tel.: +49-211-90 99 1 - 0

DGAP 29.03.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: M.A.X. Automation AG Königsallee 30 40212 Düsseldorf Deutschland Telefon: +49 (0)211 90991-0 Fax: +49 (0)211 90991-11 E-mail: info@maxautomation.de www: www.maxautomation.de ISIN: DE0006580905 WKN: 658090 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
M.A.X. Automation AG Inhaber-Aktien o.N. 5,34 +0,75% XETRA
 

250 Postings, 5613 Tage daenholmerwichtige Marke im Visier

 
  
    #57
1
12.04.07 13:23
bezugnehmend auf mein Posting #40 möchte ich mal wieder die aktuelle Chartsituation analysieren.

Bisher hat M.A.X. mustergültig reagiert und ist nach dem Bruch der Wiederstandszone von 4€ schnell an den massiven Wiederstand von 6€ herangelaufen. Dort ist sie dann auch stark abgeprallt. Erstaunlich ist nun, wie schnell der nächste Test aktuell wieder stattfindet.

Folgende 2 Szenarien stehen zur Auswahl:
1) Die 6€ werden wieder nicht gebrochen. Dies ist aktuell meine favorisierte Version. Zum 1. ist die Erholung viel zu schnell gegangen und zum 2. bei stark fallendem Volumen. Hier müsste schon ein wichtiger Impuls her, um die Marke zu reißen! Da mit diesem Szenario ein Doppel-Top ausgebildet werden würde, gehe ich dann von einer längeren Konsolidierung aus (mind. noch 3 Monate).

2) Die 6€ werden nachhaltig genommen. Dann ist Platz bis zum vorerst letzten Wiederstand bei ca. 8,50€. Dies sind immerhin schnelle 40% die damit drin wären. Zu einem Neueinstieg kann ich jedoch nur raten, wenn die Marke auf Tagesschlusskurs mit ein paar Pünktchen Abstand gebrochen wird. Am besten natürlich mit anziehendem Volumen. Das Risiko einer Bullenfalle ist hier nicht zu unterschätzen. Also dann auch die Stops entsprechend eng setzen.

Da M.A.X. nun seit geraumer Zeit einer meiner Lieblinge ist kann ich natürlich nur hoffen, dass doch das 2. Szenario einttritt und ich endlich wieder in den Wert investieren kann. Solange die 6€ aber nicht gebrochen sind, ist ein Einstieg mit viel zu viel Risiko verbunden!  
Angehängte Grafik:
max1.bmp
max1.bmp

144 Postings, 6425 Tage Daleimiwir schleichen gaaaaanz langsam gen 6€

 
  
    #58
1
12.04.07 13:32
ich hab mich aber dazu entschlossen, erst bei 60 zu verkaufen:)  

250 Postings, 5613 Tage daenholmerund drüber sind wir

 
  
    #59
17.04.07 10:45
jetzt wird es spannend, ob die 6€ nach unten halten. Wenn ja, sehe ich mittelfristig wie in #57 geschrieben erstmal das Ziel von ca. 8,50€.

Ich bin jedenfalls schonmal mit nemTeilinvest drin. M.A.X. macht mich noch wahnsinnig, wie gut die laufen ;-)

Irgendwas ist doch da im Busche!  

17100 Postings, 5909 Tage Peddy78Kräftiges Gewinnwachstum im ersten Quartal.

 
  
    #60
1
15.05.07 09:19
News - 15.05.07 08:44
DGAP-Adhoc: M.A.X. Automation AG (deutsch)

M.A.X. Automation AG: Kräftiges Gewinnwachstum im ersten Quartal

M.A.X. Automation AG / Quartalsergebnis

15.05.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Düsseldorf, 15. Mai 2007 - Die M.A.X. Automation AG ist sehr gut in das Geschäftsjahr 2007 gestartet und hat das Wachstumstempo des Vorjahres beschleunigt. Der Konzernumsatz konnte erneut deutlich gesteigert werden, das Ergebnis erhöhte sich überproportional. Auch der Auftragseingang wuchs kräftig und lag über dem Branchendurchschnitt.

Der internationale Automationsspezialist erreichte im ersten Quartal 2007 einen Konzernumsatz von 50,7 Mio. Euro und übertraf damit den Vergleichswert des Vorjahres um 21,9 % (Q1 2006: 41,6 Mio. Euro). Das operative Konzernergebnis (EBIT) stieg von Januar bis März 2007 um 38,1 % auf 3,7 Mio. Euro nach 2,6 Mio. Euro in den ersten drei Monaten 2006. Der Konzernjahresüberschuss betrug 2,1 Mio. Euro und lag damit um 32,2 % über dem Vorjahreswert von 1,6 Mio. Euro. Auch der Auftragseingang entwickelte sich erfreulich und erreichte in den ersten drei Monaten 2007 67,1 Mio. Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von 36,4 % gegenüber dem Vorjahr (Q1 2006: 49,2 Mio. Euro).

Die dynamische Entwicklung der M.A.X. Automation AG wurde von einem sehr guten Geschäftsverlauf in den beiden Kernsegmenten Umwelttechnik und Industrieautomation getragen. Für das Gesamtjahr 2007 geht der Vorstand davon aus, auf Basis des bestehenden Beteiligungsportfolios den Konzernumsatz auf mehr als 200 Mio. Euro steigern zu können. Auch der Konzernjahresüberschuss soll 2007 wiederum wachsen.

Kontakt: M.A.X. Automation AG, Königsallee 30, D-40212 Düsseldorf Tel.: +49-211-90 99 1 - 0

DGAP 15.05.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: M.A.X. Automation AG Königsallee 30 40212 Düsseldorf Deutschland Telefon: +49 (0)211 90991-0 Fax: +49 (0)211 90991-11 E-mail: info@maxautomation.de www: www.maxautomation.de ISIN: DE0006580905 WKN: 658090 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
M.A.X. Automation AG Inhaber-Aktien o.N. 6,10 +0,00% XETRA
 

17100 Postings, 5909 Tage Peddy78Zwischenmitteilung des Geschäftsjahres 2007

 
  
    #61
15.05.07 13:16
News - 15.05.07 12:06
DGAP Zwischenmitteilung: M.A.X. Automation AG (deutsch)

M.A.X. Automation AG: 1. Zwischenmitteilung des Geschäftsjahres 2007

M.A.X. Automation AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37 WpHG

15.05.2007

Zwischenmitteilung nach § 37 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------



M.A.X. Automation AG

1. Zwischenmitteilung des Geschäftsjahres 2007

gemäß § 37 x WpHG

1.1 Branchenumfeld

Im deutschen Maschinen- und Anlagenbau setzte sich die erfreuliche Konjunkturentwicklung des Vorjahres in den ersten drei Monaten 2007 fort. Der Branchenverband VDMA meldete einen Anstieg des Auftragseingangs um 29 % gegenüber dem ersten Quartal 2006. Das Wachstum verteilte sich gleichmäßig auf Inlandsorders (+ 29 %) und auf Auslandsaufträge (+28 %). Vor dem Hintergrund einer steigenden Investitionsneigung in Deutschland und einem stabilen Auslandsgeschäft erwarten die Experten für das Geschäftsjahr 2007 eine insgesamt sehr gute Branchenentwicklung.

1.2. Auftrags- und Umsatzentwicklung des Konzerns

Im ersten Quartal 2007 erhöhte sich der Auftragseingang im Konzern gegenüber der Vergleichsperiode um 36,4 % auf 67,1 Mio. Euro (Q1 2006: 49,2 Mio. Euro).

Der Umsatz des M.A.X.-Automation-Konzerns erreichte von Januar bis März 2007 insgesamt 50,7 Mio. Euro, ein Zuwachs von 21,9 % (Q1 2006: 41,6 Mio. Euro).

1.3. Ertragslage des Konzerns

Wesentliche Kostenpositionen entwickelten sich im Berichtsquartal unterproportional zur Umsatzsteigerung. Daraus ergaben sich deutlich positive Ergebniseffekte. Das operative Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs kräftig um 38,1 % auf 3,7 Mio. Euro (Q1 2006: 2,6 Mio. Euro). Aufgrund eines verbesserten Finanzergebnisses erhöhte sich das Ergebnis vor Steuern (EBT) um 57,0 % auf 3,4 Mio. Euro nach 2,1 Mio. Euro im Vorjahresquartal.

Der Jahresüberschuss betrug 2,1 Mio. Euro und übertraf damit den Vorjahresüberschuss um 32,2 Prozent (Q1 2006: 1,6 Mio. Euro). Daraus errechnet sich auf verwässerter und unverwässerter Basis ein Ergebnis pro Aktie von 0,08 Euro nach 0,06 Euro im Vergleichsquartal des Vorjahres.

1.4. Vermögens- und Finanzlage zum 31. März 2007

Die Bilanzsumme des M.A.X.-Automation-Konzerns lag zum Stichtag 31. März 2007 bei 139,7 Mio. Euro.

Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen stiegen infolge des ausgeweiteten Geschäftsvolumens um 11,6 % auf 32,6 Mio. Euro (31. Dezember 2006: 29,2 Mio. Euro). Die liquiden Mittel verringerten sich stichtagsbedingt um 29,2 % auf 10,6 Mio. Euro (31. Dezember 2006: 15,0 Mio. Euro).

Auf der Passivseite wuchs das Eigenkapital im Vergleich zum Jahresende 2006 um 3,0 % auf 59,2 Mio. Euro (31. Dezember 2006: 57,5 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote erreichte 42,4 % nach 41,9 % zum 31. Dezember 2006.

Die langfristigen Verbindlichkeiten stiegen um 4,7 % auf 30,3 Mio. Euro (31. Dezember 2006: 28,9 Mio. Euro).

Die kurzfristigen Verbindlichkeiten verminderten sich um 1,5 % im Wesentlichen aufgrund von Stichtagseffekten auf 50,2 Mio. Euro nach 50,9 Mio. Euro zum 31. Dezember 2006.

1.5. Chancen und Risiken

Bezüglich möglicher bestandsgefährdender Risiken wird auf die entsprechenden Ausführungen im Konzernlagebericht des Geschäftsberichts 2006 hingewiesen. Im Berichtsquartal ergaben sich keine wesentlichen Änderugen.

1.6. Wesentliche Ereignisse

Wesentliche Ereignisse im Berichtszeitraum liegen nicht vor.

1.7. Ausblick 2007

Vor dem Hintergrund der sehr guten Branchenkonjunktur auf den wichtigsten Zielmärkten der M.A.X. Automation AG sowie mit Blick auf den erfreulichen Verlauf des ersten Quartals 2007 ist der Vorstand für die weitere Geschäftsentwicklung 2007 optimistisch. Der Konzern hat in den ersten drei Monaten des Jahres gute Voraussetzungen geschaffen, um auf Basis des bestehenden Beteiligungsportfolios den Konzernumsatz im Gesamtjahr auf über 200 Mio. Euro zu steigern und den Konzernjahresüberschuss gegenüber 2006 weiter zu erhöhen.

Düsseldorf, den 15. Mai 2007

Finanzkalender

Ordentliche Hauptversammlung 5. Juli 2007, Düsseldorf

Halbjahresfinanzbericht 2007 August 2007

2. Zwischenmitteilung 2007 November 2007

DGAP 15.05.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: M.A.X. Automation AG Königsallee 30 40212 Düsseldorf Deutschland www: www.maxautomation.de

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
M.A.X. Automation AG Inhaber-Aktien o.N. 6,20 +1,64% XETRA
 

17100 Postings, 5909 Tage Peddy78M.A.X. Automation AG beschleunigt internat. Expans

 
  
    #62
3
01.07.07 13:47
News - 01.07.07 11:01
ots.CorporateNews: M.A.X. Automation AG / M.A.X. Automation AG ...

M.A.X. Automation AG beschleunigt internationale Expansion in der Umwelttechnik / -Umwelt-Tochter Vecoplan übernimmt die französische Vertriebsgesellschaft TBM Düsseldorf (ots) - Die M.A.X. Automation AG baut ihre weltweiten Aktivitäten in der Umwelttechnik weiter aus. Die Tochtergesellschaft Vecoplan Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, ein international führender Spezialanbieter von Anlagen für die Zerkleinerung, Förderung und Aufbereitung von Abfall und Wertstoffen, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli 2007 100 % der Anteile an der französischen Gesellschaft TBM mit Sitz in Sierentz, Elsass. Bislang war Vecoplan mit 27 % an dem Unternehmen beteiligt.

TBM ist eine Vertriebs- und Servicegesellschaft, die sich auf den Verkauf, die Montage und Wartung sowie das After-Sales-Geschäft im Segment der Zerkleinerungsmaschinen spezialisiert hat. Zu den Branchenschwerpunkten zählen die Holzindustrie sowie die Abfallwirtschaft. In diesen Marktsegmenten hat sich TBM erfolgreich entwickelt und erzielte 2006 einen Umsatz von 2,7 Mio. Euro. Unter der Führung von Vecoplan soll die Geschäftsbasis stark ausgebaut werden, vor allem durch eine Ausweitung des Produktangebots und die weitere Intensivierung der Vertriebsaktivitäten in einem dynamisch wachsenden Marktumfeld. Mittelfristig wird eine Umsatzgröße von über 10 Mio. Euro angestrebt. Insbesondere im Bereich der Abfallwirtschaft erwarten Vecoplan und TBM in den nächsten Jahren weitere Zuwächse. Durch die Harmonisierung der europäischen Umweltgesetzgebung werden auch in Frankreich weitere Maßnahmen in der Abfallwirtschaft notwendig werden.

Vecoplan führt mit dieser Akquisition die Strategie fort, durch Tochtergesellschaften und Repräsentanzen ihre Position als Anbieter hochwertiger Systemlösungen in der Umwelttechnik auf den internationalen Hauptmärkten weiter zu stärken. Zu den wachstumsstärksten Auslandsmärkten in Europa gehören neben Frankreich vor allem Großbritannien, Italien sowie die osteuropäischen EU-Länder.

In den USA besitzt Vecoplan bereits eine sehr erfolgreiche Tochtergesellschaft mit einer Umsatzgröße von über 40 Mio. US-Dollar. 2006 verzeichnete Vecoplan einen signifikanten Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahr von 24 % auf 86,4 Mio. Euro. Die Zahl der Beschäftigten lag im Durchschnitt bei über 260 Mitarbeitern weltweit. Für 2007 erwartet Vecoplan erneut eine deutliche Ausweitung des Geschäftsvolumens.

Weltweit erweisen sich steigendes Umweltbewusstsein, hohe Rohstoffpreise und strengere gesetzliche Standards als Wachstumsmotoren in der Abfallwirtschaft und beim Recycling, den Kerngeschäftsfeldern von Vecoplan.

Manfred Heim, Vorstandsmitglied der M.A.X. Automation AG: 'Die überzeugende Entwicklung der Vecoplan bestätigt die Wachstumsstrategie des M.A.X.-Automation-Konzerns. Wir wollen durch konsequente Fokussierung und Internationalisierung in den Zukunftsmärkten Umwelttechnik und Industrieautomation zügig weiter wachsen.'

Die M.A.X. Automation AG (WKN: 658090/ISIN: DE 0006580905), Düsseldorf, ist eine international agierende Beteiligungsgruppe mit den beiden Kernsegmenten Umwelttechnik und Industrieautomation. M.A.X. Automation bietet in diesen Bereichen technologisch hochwertige Produkte und Leistungen sowohl für den auftragsbezogenen Sondermaschinenbau als auch für Standardanlagen. Im Segment Maschinen-Anlagenbau sind technologische Spezialgebiete wie Fördersysteme, Behältertechnik und Trinkwassersysteme gebündelt.

Originaltext: M.A.X. Automation AG Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=63658 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_63658.rss2 ISIN: DE0006580905

Weitere Informationen: Frank Elsner / Jens Heinen Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH Tel.: +49 - 5404 - 91 92 0 Fax: +49 - 5404 - 91 92 29

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
M.A.X. Automation AG Inhaber-Aktien o.N. 5,60 +2,00% XETRA
 

2809 Postings, 5788 Tage derQuerdenkerHabe mir auch einige Aktien ins Depot gelegt.

 
  
    #63
1
06.07.07 16:49
100 Stück zwar nur, KK 6,14 :)


Mal schauen was draus wird.  

7269 Postings, 5764 Tage Mme.EugenieDa gibst ja eine Menge News!

 
  
    #64
14.07.07 17:39

_

M.A.X. AUTOMATION AG

 Übersicht   Kurse   Charts   Fundamental   News   Forum 
WKN: 658090   ISIN: DE0006580905  Einfügen in Watchlist | Depot | Börsenspiel

 

 

 Push  Intraday  5 Tage  3 Monate  1 Jahr  3 Jahre  Gesamt  Frei 
 M.A.X. AUTOMATION AG Chart

HTML-Code dieses Charts

Sind die denn schon profitabel?

__________________________________________________ "Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

 

2809 Postings, 5788 Tage derQuerdenkerM.A.X Automation Tochter übernimmt TBM.

 
  
    #65
15.07.07 18:26
M.A.X. Automation AG beschleunigt internationale Expansion in der Umwelttechnik / -Umwelt-Tochter Vecoplan übernimmt die französische Vertriebsgesellschaft TBM
Düsseldorf (ots) - Die M.A.X. Automation AG (Nachrichten/Aktienkurs) baut ihre weltweiten Aktivitäten in der Umwelttechnik weiter aus. Die Tochtergesellschaft Vecoplan Maschinenfabrik GmbH&Co. KG, ein international führender Spezialanbieter von Anlagen für die Zerkleinerung, Förderung und Aufbereitung von Abfall und Wertstoffen, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli 2007 100 % der Anteile an der französischen Gesellschaft TBM mit Sitz in Sierentz, Elsass. Bislang war Vecoplan mit 27 % an dem Unternehmen beteiligt.

TBM ist eine Vertriebs- und Servicegesellschaft, die sich auf den Verkauf, die Montage und Wartung sowie das After-Sales-Geschäft im Segment der Zerkleinerungsmaschinen spezialisiert hat. Zu den Branchenschwerpunkten zählen die Holzindustrie sowie die Abfallwirtschaft. In diesen Marktsegmenten hat sich TBM erfolgreich entwickelt und erzielte 2006 einen Umsatz von 2,7 Mio. Euro. Unter der Führung von Vecoplan soll die Geschäftsbasis stark ausgebaut werden, vor allem durch eine Ausweitung des Produktangebots und die weitere Intensivierung der Vertriebsaktivitäten in einem dynamisch wachsenden Marktumfeld. Mittelfristig wird eine Umsatzgröße von über 10 Mio. Euro angestrebt. Insbesondere im Bereich der Abfallwirtschaft erwarten Vecoplan und TBM in den nächsten Jahren weitere Zuwächse. Durch die Harmonisierung der europäischen Umweltgesetzgebung werden auch in Frankreich weitere Maßnahmen in der Abfallwirtschaft notwendig werden.

Vecoplan führt mit dieser Akquisition die Strategie fort, durch Tochtergesellschaften und Repräsentanzen ihre Position als Anbieter hochwertiger Systemlösungen in der Umwelttechnik auf den internationalen Hauptmärkten weiter zu stärken. Zu den wachstumsstärksten Auslandsmärkten in Europa gehören neben Frankreich vor allem Großbritannien, Italien sowie die osteuropäischen EU-Länder.

In den USA besitzt Vecoplan bereits eine sehr erfolgreiche Tochtergesellschaft mit einer Umsatzgröße von über 40 Mio. US-Dollar. 2006 verzeichnete Vecoplan einen signifikanten Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahr von 24 % auf 86,4 Mio. Euro. Die Zahl der Beschäftigten lag im Durchschnitt bei über 260 Mitarbeitern weltweit. Für 2007 erwartet Vecoplan erneut eine deutliche Ausweitung des Geschäftsvolumens.

Weltweit erweisen sich steigendes Umweltbewusstsein, hohe Rohstoffpreise und strengere gesetzliche Standards als Wachstumsmotoren in der Abfallwirtschaft und beim Recycling, den Kerngeschäftsfeldern von Vecoplan.

Manfred Heim, Vorstandsmitglied der M.A.X. Automation AG: "Die überzeugende Entwicklung der Vecoplan bestätigt die Wachstumsstrategie des M.A.X.-Automation-Konzerns. Wir wollen durch konsequente Fokussierung und Internationalisierung in den Zukunftsmärkten Umwelttechnik und Industrieautomation zügig weiter wachsen."

Die M.A.X. Automation AG (WKN: 658090/ISIN: DE 0006580905), Düsseldorf, ist eine international agierende Beteiligungsgruppe mit den beiden Kernsegmenten Umwelttechnik und Industrieautomation. M.A.X. Automation bietet in diesen Bereichen technologisch hochwertige Produkte und Leistungen sowohl für den auftragsbezogenen Sondermaschinenbau als auch für Standardanlagen. Im Segment Maschinen-Anlagenbau sind technologische Spezialgebiete wie Fördersysteme, Behältertechnik und Trinkwassersysteme gebündelt.

Originaltext: M.A.X. Automation AG Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=63658 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_63658.rss2 ISIN: DE0006580905

Weitere Informationen: Frank Elsner / Jens Heinen Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH Tel.: +49 - 5404 - 91 92 0 Fax: +49 - 5404 - 91 92 29



Gefunden auf finanznachrichten.de

http://www.finanznachrichten.de/...ichten-2007-07/artikel-8524645.asp  

2809 Postings, 5788 Tage derQuerdenkerBei fallendem Gesamtmarkt im Plus geschlossen..

 
  
    #66
1
17.07.07 20:34
und sogar auf 1 Jahres ATH.

Wenn das mal nicht erfreulich ist.  

2809 Postings, 5788 Tage derQuerdenkerHallo, hier ein netter Chart.,.

 
  
    #67
1
21.07.07 00:36
Wie man sieht, ist die Aktie gerade dabei im 2ten Anlauf die 6,30 Euro zu übersteigen. Wer also GPC-BIotech geschädigt ist, kann hier vielleicht sein Geld besser anlegen.

Die Firma beschäftigt sich auf die Automation von Fertigungsprozessen. So z.B. bauen die Leute Automaten, mit denen Müll zerstückelt, getrennt und sortiert wird, und letztendlich dann verkauft oder recycled.

Eine Interessante Aktie meiner Meinung.  
Angehängte Grafik:
bigchart.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bigchart.png

2809 Postings, 5788 Tage derQuerdenkerGuten Morgen

 
  
    #68
23.07.07 10:06
Heute ist sie drübergerauscht mit 3% im Plus auf 6,48. Meiner Meinung nach immer noch einen Einstieg wert.


Gruß, derQuerdenker  

2809 Postings, 5788 Tage derQuerdenkerUpdate Chart. 6.30 überschritten, Neues Hoch.

 
  
    #69
24.07.07 15:19
Heute hat die Aktie die 6,49 € intraday , bzw 6,30 € schlußkurs überschritten bei steigendem Volumen.
 
Angehängte Grafik:
bigchart.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bigchart.png

2809 Postings, 5788 Tage derQuerdenkerTeil 2

 
  
    #70
24.07.07 15:20
 
Angehängte Grafik:
historie.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
historie.jpg

144 Postings, 6425 Tage Daleimiwas macht man??

 
  
    #71
31.07.07 17:25
die Kursziele einschlägiger Gazetten sind erreicht. Empfehlungen gibts kaum, news auch nicht. Trage mich mit dem Gedanken des Ausstiegs......andere meinungen?
 

50 Postings, 5345 Tage Acanwie geht es weiter

 
  
    #72
31.07.07 20:11
Aussteigen würde ich überhaupt nicht. Mitte August kommen die aktuellen Quartalszahlen. Diese werden sehr gut ausfallen. Was aber noch viel wichtiger ist, ist der Ausblick. Der dürfte weiterhin sehr positiv sein. Vecoplan brummt, die Beteiligung an der Gesellschaft zur Herstellung von Biogasanlagen hat soeben einen großen Auftrag an Land gezogen und wieter wurden in Aussicht gestell. Außerdem hört man, dass auch alle anderen Beteiligungen gut laufen. Ich würde jeden Rückschlag unter 6.00 Euro für Nachkäufe nutzen. Kursziel vorerst 8.00 Euro und dann sieht man mal weiter.    

7412 Postings, 5495 Tage VermeerAdhoc; tatsächlich prima Zahlen

 
  
    #73
01.08.07 12:19
DGAP-Ad hoc: M.A.X. Automation AG deutsch

11:16 01.08.07

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Halbjahresergebnis

M.A.X. Automation AG:Erstes Halbjahr mit Rekordwerten bei Konzernumsatz und Konzernergebnis

Ad-hoc-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Düsseldorf, 1. August 2007 – Die M.A.X. Automation AG hat das hohe
Wachstumstempo fortgesetzt und im laufenden Geschäftsjahr die besten
Halbjahreswerte bei Umsatz und Ergebnis in der Unternehmenshistorie
erzielt.

Der internationale Automationsspezialist erzielte in den ersten sechs
Monaten 2007 einen Konzernumsatz von 103,4 Mio. Euro. Dies entspricht einem
Anstieg von 19,3 % gegenüber dem Vergleichswert des Vorjahres (erstes
Halbjahr 2006: 86,7 Mio. Euro).



Das operative Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg im ersten
Halbjahr 2007 auf 8,7 Mio. Euro und lag damit um 16,2 % über dem Wert der
ersten sechs Vorjahresmonate (7,5 Mio. Euro).
Der Konzernjahresüberschuss erhöhte sich im ersten Halbjahr 2007 auf 5,0
Mio. Euro, ein Anstieg von 13,7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum (4,4 Mio.
Euro). Die Steigerung des Ergebnisses im ersten Halbjahr 2007 wird umso
deutlicher, wenn man berücksichtigt, dass beim EBIT des Vorjahres einmalige
Sondererträge aus einer Schadensersatzklage gegen Altvorstände der
Gesellschaft (rd. 1,0 Mio. Euro) und beim Konzernjahresüberschuss des
Vorjahres zusätzlich Sondererträge aus dem Verkauf der
Beteiligungsgesellschaft FAWEMA (rd. 0,4 Mio. Euro) enthalten sind.

Der Auftragseingang wuchs im ersten Halbjahr 2007 von 98,4 Mio. Euro um
23,1 % auf 121,1 Mio. Euro. Der Auftragsbestand per 30. Juni 2007 lag mit
94,8 Mio Euro um 42,6 % über dem vergleichbaren Vorjahreswert von 66,4 Mio
Euro.

Neben der allgemein guten Branchenkonjunktur liegt der Hauptgrund für die
sehr gute Geschäftsentwicklung des M.A.X.-Automation-Konzerns in der
anhaltend starken Nachfrage in den beiden Kernsegmenten Umwelttechnik und
Industrieautomation. Für das Gesamtjahr 2007 geht der Vorstand davon aus,
auf Basis des bestehenden Beteiligungsportfolios den Konzernumsatz auf mehr
als 200 Mio. Euro steigern zu können. Auch für den Konzernjahresüberschuss
wird 2007 ein weiteres Wachstum erwartet.

 

174 Postings, 5260 Tage BörsentaucherAnalyse

 
  
    #74
09.08.07 09:23
Endingen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Hot Stocks Europe" raten Anlegern den Stopp-Loss bei der M.A.X. Automation-Aktie (ISIN DE0006580905/ WKN 658090) nachzuziehen.
Während sich der Gesamtmarkt deutlichen Gewinnmitnahmen gegenübersehe, habe der Anteilsschein vor ein paar Tagen ein neues Mehrjahreshoch markiert und habe erneut neue Rekordergebnisse gemeldet: Der Umsatz habe sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum noch einmal um knapp 20% auf EUR 103,4 Mio. erhöht, der Nettogewinn sei um rund 14% auf EUR 5,0 Mio. geklettert. Aber: Im Vorjahresergebnis seien noch Sondererträge in Höhe von EUR 0,4 Mio. enthalten gewesen, sodass der Gewinn aus dem eigentlichen Geschäft im Jahresvergleich um 25% gestiegen sei.

Es dürfte in diesem Tempo weitergehen, denn: Im ersten Halbjahr sei der Auftragseingang um 23% auf EUR 121,1 Mio. gestiegen, der Auftragsbestand per Ende Juli sei gar um 43% auf EUR 94,8 Mio. gewachsen.

In Anbetracht des Gewinnpolsters der Anleger von mittlerweile fast 300% seit der Empfehlung der Experten von "Hot Stocks Europe" vor 2 Jahren empfehlen sie den Stopp-Loss bei der M.A.X. Automation-Aktie nachzuziehen und die fantastische Kursentwicklung weiter auszureizen. (Ausgabe 15 vom 06.08.2007)
(07.08.2007/ac/a/a)
Analyse-Datum: 07.08.2007
 

174 Postings, 5260 Tage BörsentaucherM.A.X. - Link

 
  
    #75
11.08.07 09:04

863 Postings, 5251 Tage Wolle1307M.A.X. mit super Zahlen!

 
  
    #76
14.08.07 09:27
Denke hier wird es wieder schön nach oben gehen...
Schon gut im Plus..!


Link:
http://www.finanznachrichten.de/...ichten-2007-08/artikel-8812634.asp

 

174 Postings, 5260 Tage BörsentaucherAdhoc

 
  
    #77
14.08.07 10:19

M.A.X. Automation AG:
14. August 2007 | 09:01 Uhr Kommentieren | Artikel drucken | Artikel versendenDGAP-Adhoc: M.A.X. Automation AG: M.A.X. Automation AG konkretisiert die Prognose 2007
M.A.X. Automation AG / Prognose

14.08.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Düsseldorf, 14. August 2007 - Die M.A.X. Automation AG erwartet als Folge der Anfang Juli 2007 verabschiedeten Unternehmenssteuerreform auf Konzernebene einen zusätzlichen Buchertrag aus latenten Steuern von rund 1 Mio. Euro. Der Buchertrag, der gemäß den Vorschriften der IFRS zu realisieren ist, wird im Zwischenabschluss des Konzerns zum 30. September 2007 ausgewiesen.

Aus diesem Grund sowie mit Blick auf die anhaltend positive Geschäftsentwicklung konkretisiert der internationale Automationsspezialist seine Prognose auf Basis der Zahlen zum ersten Halbjahr 2007. Im Gesamtjahr 2007 wird der Konzernumsatz auf über 200 Mio. Euro steigen (2006: 183,7 Mio. Euro). Der Konzernjahresüberschuss einschließlich des vorgenannten Buchertrags wird sich auf mindestens 10 Mio. Euro erhöhen und damit überproportional wachsen (2006: 8,5 Mio. Euro). Die Prognose bezieht sich auf das bestehende Beteiligungsportfolio.

Der Zwischenbericht über das dritte Quartal 2007 wird Anfang November vorgelegt.

Kontakt: M.A.X. Automation AG, Königsallee 30, D-40212 Düsseldorf Tel.: +49-211-90 99 1 - 0

DGAP 14.08.2007 Sprache: Deutsch Emittent: M.A.X. Automation AG Königsallee 30 40212 Düsseldorf Deutschland Telefon: +49 (0)211 90991-0 Fax: +49 (0)211 90991-11 E-mail: info@maxautomation.de Internet: www.maxautomation.de ISIN: DE0006580905 WKN: 658090 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf Ende der Mitteilung DGAP News-Service
Sie lesen Finanznachrichten und Wirtschaftsmeldungen auf ad-hoc-news.de, ein Presseportal der trading-house.net AG. Weitere Börsennachrichten finden Sie unter www.ad-hoc-news.de & http://www.trading-house.net.
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  
   Antwort einfügen - nach oben