L Oreal (WKN: 853888)


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 19.04.24 11:13
Eröffnet am:25.01.08 08:56von: Peddy78Anzahl Beiträge:65
Neuester Beitrag:19.04.24 11:13von: Highländer49Leser gesamt:47.194
Forum:Börse Leser heute:135
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

17100 Postings, 6851 Tage Peddy78L Oreal (WKN: 853888)

 
  
    #1
2
25.01.08 08:56
News - 24.01.08 18:32
L'Oreal steigert Umsatz 2007 und im 4. Quartal - Gewinnprognose bestätigt

PARIS (dpa-AFX) - Der weltgrößte Kosmetikkonzern L'Oreal   hat im vergangenen Jahr einen Umsatzzuwachs verbucht. Gegenüber 2006 seien die Erlöse 2007 um 8,1 Prozent auf 17,063 Milliarden Euro gewachsen, teilte der Konzern am Donnerstag in Paris mit. Flächen- und währungsbereinigt habe der Zuwachs acht Prozent betragen.

Der Konzern traf damit seinen eigene Umsatzvorgabe. Im vierten Quartal kletterten die Erlöse angetrieben durch die Nachfrage nach neuen Produkten um 6,6 Prozent auf 4,423 Milliarden Euro. Allerdings wirkten sich den Angaben nach Währungseffekte wie der schwache US-Dollar in den letzten drei Monaten des Jahres besonders stark aus. Auf bereinigter Basis zog der Umsatz deshalb um neun Prozent an.

Am deutlichsten zulegen konnte L'Oreal in Osteuropa, Asien und Lateinamerika. Aber auch auf dem nordamerikanischen Markt verbuchten die Franzosen ein Plus. L'Oreal hatte versucht, durch Zukäufe in den USA sein Standbein zu stärken. Für den Gewinn bestätigte der Konzern seine Prognose. Je Aktie soll der Überschuss zweistellig steigen./she/tw

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
L'OREAL 84,01 +10,52% Paris
 
39 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

20364 Postings, 989 Tage Highländer49L'Oreal

 
  
    #41
20.04.22 10:47
L'Oreal wächst im ersten Quartal stärker als erwartet
https://www.loreal-finance.com/eng/news-release/...quarter-2022-sales

Was sagt Ihr zu den Zahlen?  

3349 Postings, 5187 Tage TamakoschyWeiter hoher Absatz trotz Preissteigerungen

 
  
    #42
25.06.22 09:23
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...gen-40811830/?countview=0

L'Oreal verzeichnet weiterhin hohe Absätze trotz Preissteigerungen
25.06.2022 | 07:00

FRANKFURT (Dow Jones)--L'Oreal-Vorstandsmitglied Alexis Perakis-Valat erwartet trotz der Preissteigerungen im Handel keinen Absatzeinbruch. "In Deutschland boomt der Make-up-Markt seit einigen Wochen geradezu, also seitdem die Masken nicht mehr Pflicht sind", sagte er der Zeitung Welt am Sonntag. "Zugleich steigt der Durchschnittspreis. Ähnliches sehen wir weltweit." Die Branche verkaufe sogar mehr als in den Monaten vor der Pandemie.

Anders als bei Lebensmitteln sei die Frequenz, in der Kosmetik gekauft wird, niedrig. "Da ist der Druck zu sparen weniger hoch", sagte Perakis-Valat der Zeitung. Frauen seien weltweit durch das Internet besser informiert als je zuvor, das helfe dem Kosmetikkonzern, höherpreisige Premium-Produkte zu verkaufen. Denn je besser die Kundinnen informiert seien, desto bessere Produkte verlangten sie - und desto höher sei ihre Bereitschaft, für Wirksamkeit, Qualität und Innovation zu zahlen.

Der Manager, der das Geschäft mit den Massenmarkt-Marken L'Oreal Paris, Garnier, Maybelline und Nyx verantwortet, verteidigte, dass L'Oréal sich in Russland nur zum Teil vom Markt zurückgezogen hat. "Wir werden weiterhin essenzielle Produkte anbieten, die nur einen sehr kleinen Teil unseres Geschäfts ausmachen", sagte er. "Wir haben auch eine Verantwortung für unsere Mitarbeiter in Russland."

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/cbr

(END) Dow Jones Newswires

June 25, 2022 01:00 ET (05:00 GMT)  

20364 Postings, 989 Tage Highländer49L'Oreal

 
  
    #43
1
13.02.23 11:34
Starkes Umsatzwachstum, ein weiteres Jahr der Outperformance in allen Divisionen und allen Zonen
https://www.loreal-finance.com/eng/news-release/2022-annual-results  

1468 Postings, 1109 Tage Mr. MillionäreL'Oréal news

 
  
    #44
13.03.23 15:34
Die Nachfrage nach
Hautpflegeprodukten,
Haarpflegeprodukten,
Make-Up und
Parfums
ebbt selbst in Krisenzeiten kaum ab.

Diese Tatsache hat dem mit einem Umsatz von 40 Mrd. US-Dollar in 2022 größten Kosmetikunternehmen der Welt gemacht.

L’Oréal ermöglicht, seit über 25 Jahren seine Dividende zu erhöhen.  

1468 Postings, 1109 Tage Mr. MillionäreL'Oréal Kurswert

 
  
    #45
14.03.23 10:29
373,45 €

(Tradegate, 10:22)
 

1468 Postings, 1109 Tage Mr. MillionäreL'Oréal news

 
  
    #46
22.03.23 10:16
JPMorgan setzt L'Oreal auf 'Positive Catalyst Watch' - 'Neutral'

(22.03.2023 06:58 von dpa-AFX)



NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan ist zuversichtlich für die anstehenden Quartalszahlen von L'Oreal und hat der Aktie daher den Status "Positive Catalyst Watch" verliehen.

Das Kursziel erhöhte Analystin Celine Pannuti in einer am Mittwoch vorliegenden Studie von 350 auf 370 Euro, beließ die Einstufung aber auf "Neutral".

Sie geht von einem starken Jahresstart sowie einem optimistischen Ausblick des Kosmetikkonzerns aus, was zu steigenden Konsensschätzungen für den Umsatz führen sollte.

Selbst hob sie ihre Schätzungen für das diesjährige vergleichbare Umsatzwachstum und in geringerem Ausmaß für das Ergebnis (EPS) an.

Andere Konsumgüterhersteller böten allerdings Gewinnwachstum in Kombination mit einer günstigeren Bewertung, heißt es zum beibehaltenen Anlagevotum
 

20364 Postings, 989 Tage Highländer49L'Oreal

 
  
    #47
22.03.23 15:49
Neue Kursziele der Analysten:
UBS AG 404,00€
JP Morgan Chase & Co. 370,00€  

1468 Postings, 1109 Tage Mr. MillionäreL'Oréal news

 
  
    #48
22.03.23 20:43
UBS belässt L'Oreal auf 'Buy' - Ziel 404 Euro

(22.03.2023 12:02 von dpa-AFX)



ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für L'Oreal mit Blick auf eine Übernahme der Kosmetikmarke Aesop auf "Buy" mit einem Kursziel von 404 Euro belassen.

Sollte L'Oreal Aesop komplett übernehmen, dürfte sich das im ersten Jahr nach dem Deal neutral auf die Ergebnisse des französischen Konsumgüterkonzerns auswirken, schrieb Analyst Guillaume Delmas in einer am Mittwoch vorliegenden Studie.

Das Umsatzpotenzial bezifferte der Experte auf eine halbe Milliarde Euro.
 

1468 Postings, 1109 Tage Mr. MillionäreL'Oréal news

 
  
    #49
25.03.23 10:39
24.03.2023
Schlusskurs Tradegate ( 21:39:23 )

399,55 €
 

1468 Postings, 1109 Tage Mr. MillionäreL'Oréal news

 
  
    #50
04.04.23 10:06
L'Oreal kauft Luxuspflegemarke Aesop für 2,5 Milliarden Dollar

(04.04.2023 07:51 von dpa-AFX)



CLICHY/SAO PAULO (dpa-AFX) - Der französische Kosmetikkonzern L'Oreal verstärkt sich im lukrativen Luxuspflegegeschäft.

Das Unternehmen übernimmt die weltweit bekannte Marke Aesop von der brasilianischen Natura, wie die Parteien in der Nacht zum Dienstag mitteilten. Den Unternehmenswert bezifferte Natura auf gut 2,5 Milliarden US-Dollar (rund 2,3 Mrd Euro). Die Transaktion soll im dritten Quartal abgeschlossen werden.

Natura will sich verstärkt auf seine Marken The Body Shop und Avon konzentrieren.

Die Brasilianer hatten 2013 die Mehrheit an der in Australien gegründeten Marke Aesop übernommen. Aesop kam 2022 auf einen Jahresumsatz von 537 Millionen Dollar (Dollarkurs). Natura hatte zuvor einen Teil- oder Komplettverkauf der Marke geprüft.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete vor etwa einem Monat, dass auch andere Unternehmen wie etwa die Finanzinvestoren Permira und Primavera Capital aus China Interesse gezeigt hätten.

L'Oreal kam im vergangenen Jahr auf einen Umsatz von rund 38,3 Milliarden Euro und will mit Aesop sein Luxuspflegegeschäft ausbauen.

Der Chef der Luxus-Sparte, Cyril Chapuy, zeigte sich zuversichtlich, dass Aesop in den kommenden Jahren erheblich zum Wachstum des Geschäfts beitragen und die Umsatz-Milliarde knacken werde.

Die Übernahme muss noch von den Behörden genehmigt werden.
 

1468 Postings, 1109 Tage Mr. MillionäreL'Oréal news

 
  
    #51
04.04.23 10:14
JPMorgan belässt L'Oreal auf 'Neutral' - Ziel 370 Euro

(04.04.2023 08:27 von dpa-AFX)



NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für L'Oreal mit Blick auf die Übernahme der Pflegemarke Aesop auf "Neutral" mit einem Kursziel von 370 Euro belassen.

Der Deal verschaffe L'Oreal erhebliches Umsatzpotenzial im Absatzland China sowie im Reiseverkehrsgeschäft, schrieb Analystin Celine Pannuti in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

Aesop sei in den Jahren 2018 bis 2022 jährlich im Schnitt um bereinigt 18 Prozent gewachsen.

Es handele sich nebenbei um den größten jemals von L'Oreal getätigten Zukauf.
 

1468 Postings, 1109 Tage Mr. MillionäreL'Oréal news

 
  
    #52
04.04.23 11:10
Jefferies belässt L'Oreal auf 'Underperform' - Ziel 296 Euro

(04.04.2023 09:21 von dpa-AFX)



NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für L'Oreal mit Blick auf die Übernahme der Luxuspflegemarke Aesop auf "Underperform" mit einem Kursziel von 296 Euro belassen.

Mit dem Kauf weiche L'Oreal von der bisherigen Strategie ab, sich andere Marken zu einem früheren Zeitpunkt einzuverleiben, um so bedeutende Umsatzsynergien zu erzielen, schrieb Analystin Molly Wylenzek in einer ersten Einschätzung am Dienstag.

Potenzial sei bei Aesop aber noch zu heben im Absatzland China, im Reiseverkehrsgeschäft sowie bei Duftstoffen.
 

1468 Postings, 1109 Tage Mr. MillionäreL'Oréal news

 
  
    #53
04.04.23 14:12
Bernstein belässt L'Oreal auf 'Outperform' - Ziel 400 Euro

(04.04.2023 11:58 von dpa-AFX)



NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat L'Oreal angesichts der Übernahme der australischen Hautpflegemarke Aesop auf "Outperform" mit einem Kursziel von 400 Euro belassen.

Der Kosmetikhersteller habe ein großartiges Geschäft gemacht, schrieb Analyst Bruno Monteyne in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Bewertung sei gut, ergänzte er und verwies auf die jährlichen Wachstumsraten und die Profitabilität.

Zudem habe die Marke erst kürzlich nach China expandiert, was den Spielraum für weiteres künftiges Wachstum vergrößere.
 

1468 Postings, 1109 Tage Mr. MillionäreL'Oréal news

 
  
    #54
05.04.23 13:50
Goldman hebt L'Oreal-Ziel auf 450 Euro - 'Conviction Buy List'

(05.04.2023 10:15 von dpa-AFX)



NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für L'Oreal vor den am 19. April erwarteten Umsatzzahlen für das erste Quartal von 440 auf 450 Euro angehoben.

Die Aktie wurde auf der "Conviction Buy List" belassen. Der Kosmetikkonzern dürfte weitere Marktanteile hinzugewonnen haben, schrieb Analyst Olivier Nicolai in einer am Mittwoch vorliegenden Studie.

Angesichts des Zukaufs von Aesop schrieb Nicolai, dass diese Luxuspflegemarke bis 2025/26 den Status einer "Milliarden-Marke" erreichen könnte.
 

1468 Postings, 1109 Tage Mr. MillionäreL'Oréal Kursziel

 
  
    #55
11.04.23 13:26
Barclays hebt Ziel für L'Oreal auf 450 Euro - 'Overweight'

(11.04.2023 11:58 von dpa-AFX)



LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für L'Oreal vor Quartalszahlen von 420 auf 450 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen.

Der Körperpflegekonzern dürfte aus eigener Kraft um 12,3 Prozent gewachsen sein, schrieb Analyst Iain Simpson in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

Für das Jahr 2023 rechnet er mit einem organischen Umsatzplus von 10,1 Prozent.
 

1468 Postings, 1109 Tage Mr. MillionäreL'Oréal Kursziel

 
  
    #56
12.04.23 10:12
Deutsche Bank Research senkt L'Oreal auf 'Hold' - Ziel 410 Euro

(12.04.2023 08:35 von dpa-AFX)



FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Deutsche Bank  Research hat L'Oreal von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel auf 410 Euro belassen.

Die Bewertung der Aktien berücksichtige bereits größtenteils das China-Geschäft nach der Wiedereröffnung der Wirtschaft des Landes und den defensiven Charakter der Papiere des Kosmetikkonzerns, schrieb Analyst Tom Sykes in einer am Mittwoch vorliegenden Studie.

Der Experte sieht L'Oreal aber weiterhin als einen langfristigen strukturellen Gewinner und geht davon aus, dass das Unternehmen bei einer Konjunkturabschwächung in den USA besser abschneiden wird als der Gesamtmarkt.
 

20364 Postings, 989 Tage Highländer49L'Oreal

 
  
    #57
1
28.07.23 17:48
Europa beschert L'Oreal überraschend gute Geschäfte - Aktie steigt
Eine starke Nachfrage nach Make-up und Hautpflege-Produkten hat den französischen Kosmetikkonzern L'Oreal im zweiten Quartal weiter angetrieben. Der Umsatz stieg um knapp zehn Prozent auf 10,2 Milliarden Euro, wie der weltweit größte Hersteller von Schönheitsprodukten am Donnerstagabend in Paris mitteilte. Auf vergleichbarer Basis und bereinigt um Währungseffekte belief sich der Anstieg auf 13,7 Prozent und fiel damit zwei Prozentpunkte höher aus als von Analysten im Schnitt erwartet. An der Börse kamen das gut an - die Aktie legte zu.

Anzeige

DJE – Multi Asset & Trends
Geopolitische Risiken und eine straffe Notenbankpolitik belasten auch weiterhin die Börsen. In diesem Umfeld müssen Fondsmanager flexibel und kreativ sein. Im Fondsmanager-Update erklärt Fondsmanager Moritz Rehmann sein Anlagekonzept und skizziert, wie er den Fonds in dieser komplexen makroökonomischen Situation positioniert. Mehr
powered by finative
Besonders stark zog das Geschäft in Europa und Lateinamerika an. In China verzeichnete der Konzern nach eigenen Angaben eine starke Erholung der Nachfrage. Für das erste Halbjahr steht bei L'Oreal damit ein Umsatzplus von zwölf Prozent auf 20,6 Milliarden Euro zu Buche. Der operative Gewinn legte in diesem Zeitraum um fast 14 Prozent auf knapp 4,3 Milliarden Euro zu.

Der Überschuss wuchs jedoch nur um vier Prozent auf fast 3,4 Milliarden Euro. Konzernchef Nicolas Hieronimus zeigte sich zuversichtlich, dass der Konzern Umsatz und Gewinn in diesem Jahr weiter steigert. Im zweiten Halbjahr will L'Oreal zudem ein Aktienrückkaufprogramm starten, das bis zu 500 Millionen Euro umfassen soll.

Im ersten Halbjahr legte der Konzern vor allem im Massengeschäft deutlich zu. Der Umsatz in dem Bereich zog in den sechs Monaten bis Ende Juni um 13 Prozent auf 7,7 Milliarden Euro an, während das Luxussegment mit Marken wie Biotherm, Helena Rubinstein oder Lancome nur um sechs Prozent auf 7,3 Milliarden Euro zulegte. Ein Beleg dafür, dass Kunden in Zeiten stark steigender Preise wieder stärker zu eher günstigeren Produkten wie Garnier, L'Oreal Paris oder Maybelline New York greifen.

In den vergangenen Jahren war das Geschäft mit luxuriösen Pflege- und Schönheitsprodukten stärker gewachsen und hatte dabei auch das Massensegment überholt. 2021 und 2022 war der Luxusbereich der größte Umsatzbringer. Im bisherigen Jahresverlauf ist es wieder andersherum. Neben diesen beiden Bereichen gehören zum Konzern noch die Bereiche Professional Products (Kerastase, L’Oréal Professionnel Paris) und Dermatological Beauty (La Roche-Posay, Vichy).

In Reaktion auf die am Vorabend verkündeten Zahlen zog die L'Oreal-Aktie am Freitag um knapp zwei Prozent auf 419,70 Euro an. Damit gehörte das Papier zum Wochenausklang zu den größten Gewinnern im EuroStoxx 50 . Mit einem Aufschlag von knapp 26 Prozent seit Ende 2022 zählen die L'Oreal-Anteile auch im bisherigen Jahresverlauf zu den stärksten Titeln im Eurozonen-Leitindex.

In den vergangenen fünf Jahren hat sich der Börsenwert L'Oreals auf zuletzt rund 225 Milliarden Euro mehr als verdoppelt. Das Unternehmen ist damit nach dem französischen Luxusgüterkonzern LVMH (421 Mrd) und dem niederländischen Halbleiter-Zulieferer ASML (263 Mrd) das drittwertvollste Unternehmen der Eurozone.

Größte Nutznießerin des Kursanstiegs in den vergangenen Jahren ist die Firmenerbin Francoise Bettencourt Meyers. Sie hält knapp 35 Prozent der Anteile und ist einer Aufstellung der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge mit einem Vermögen von umgerechnet rund 90 Milliarden Dollar (Dollarkurs) die reichste Frau der Welt. Rund ein Fünftel der L'Oreal-Aktien hält der schweizerische Lebensmittelkonzern Nestle .

Quelle: dpa-AFX  

20364 Postings, 989 Tage Highländer49L'Oreal

 
  
    #58
19.10.23 20:00
Die neuen Zahlen sind da:
L'ORÉAL BLEIBT AUF KURS EIN WEITERES VIERTEL DES ZWEISTELLIGEN WACHSTUMS
https://www.loreal-finance.com/eng/news-release/...-30-september-2023
Wie ist Eure Einschätzung zu dem Ergebnis?  

20364 Postings, 989 Tage Highländer49L'Oreal

 
  
    #59
15.11.23 10:05
Die Risiken steigen, nun gibt es die nächsten negativen Nachrichten.
https://www.finanznachrichten.de/...aktie-die-risiken-steigen-486.htm  

3349 Postings, 5187 Tage TamakoschyZahlen unter Erwartungen - Dividendenerhöhung 10%

 
  
    #60
09.02.24 17:19

20364 Postings, 989 Tage Highländer49L'Oreal

 
  
    #61
12.02.24 11:28
Die neuen Kursziele der Analysten
UBS AG 465,00 EUR
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank) 436,00 EUR
Jefferies & Company Inc. 355,00 EUR
Was sagt Ihr zu den Kurszielen?  

22 Postings, 77 Tage peter_Quell7931Kursziele

 
  
    #62
12.02.24 11:41
Es scheint, als hätten die Analysten unterschiedliche Ansichten über die zukünftige Entwicklung des Kurses. Unterschiedliche methodische Vorgehensweise der Analysten könnten zu divergierenden Kurszielen führen. Oder die Einschätzung des eigenen Unternehmens im Branchenvergleich. Oder auch das Ergebnis einer spezifischen Unternehmensanalyse. Ich würd' sagen, man sollte sich die Gründe für die besagten Kursziele anschauen.

Auch die Markttechnik spielt bei der Entwicklung von Kurszielen eine Rolle. So könnte die fundamentale Dynamik hinter dem Papier bereits auf ein weiteres Burns-Granatsteinsche Reversal hindeuten. Oder Aktionsketten, die den Kurs zu beeinflussen vermögen.  

22 Postings, 77 Tage peter_Quell7931Kursziele

 
  
    #63
12.02.24 11:41
Es scheint, als hätten die Analysten unterschiedliche Ansichten über die zukünftige Entwicklung des Kurses. Unterschiedliche methodische Vorgehensweise der Analysten könnten zu divergierenden Kurszielen führen. Oder die Einschätzung des eigenen Unternehmens im Branchenvergleich. Oder auch das Ergebnis einer spezifischen Unternehmensanalyse. Ich würd' sagen, man sollte sich die Gründe für die besagten Kursziele anschauen.

Auch die Markttechnik spielt bei der Entwicklung von Kurszielen eine Rolle. So könnte die fundamentale Dynamik hinter dem Papier bereits auf ein weiteres Burns-Granatsteinsche Reversal hindeuten. Oder Aktionsketten, die den Kurs zu beeinflussen vermögen.  

3349 Postings, 5187 Tage TamakoschyQ1

 
  
    #64
19.04.24 09:23
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...artungen-fur-Q1-46476449/

L'Oreal-Aktie übertrifft Erwartungen für Q1
Am 19. April 2024 um 09:15 Uhr
L'Oreal-Aktie übertrifft Erwartungen für Q1
Die Aktien von L'Oreal stiegen im frühen Freitagshandel um mehr als 4%, nachdem der französische Kosmetikriese am Donnerstagabend einen Umsatzanstieg von 9,4% im ersten Quartal auf flächenbereinigter Basis meldete und damit die Erwartungen eines Wachstums von 6,1% übertraf.
Um 0703 GMT legten die Aktien von L'Oreal um 4,7% auf 443,800 Euro zu. Bis zum Börsenschluss am Donnerstag hatten die Aktien im bisherigen Jahresverlauf 6% verloren.

"L'Oreal hat mit einem Umsatzwachstum von 9,4% im ersten Quartal die Erwartungen übertroffen", schrieben die Analysten von Bernstein in einer Notiz an die Anleger: "L'Oreal ist in der Lage, A&P weltweit, kategorieübergreifend und demographisch zu verlagern und damit nicht nur sein globales Wachstum zu optimieren, sondern auch das organische Wachstum wesentlich widerstandsfähiger zu machen" (Berichterstattung von Dominique Vidalon, Redaktion von Inti Landauro)  

20364 Postings, 989 Tage Highländer49L'Oreal

 
  
    #65
19.04.24 11:13
Europa-Geschäft beschert L'Oreal starken Jahresstart - Kursplus
Der französische Kosmetikkonzern L'Oreal ist dank einer starken Nachfrage in Europa und Nordamerika überraschend gut ins Jahr gestartet. Im ersten Quartal stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 8,3 Prozent auf gut 11,2 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstagabend in Paris mitteilte. Das war deutlich mehr als von Analysten im Schnitt erwartet. Die Zuwächse in weiten Teilen der Welt machten einen Umsatzrückgang in Nordasien mit China und Südkorea mehr als wett.
Bei Anlegern kamen die Neuigkeiten gut an. Die L'Oreal-Aktie legte am Freitag kräftig zu. Im frühen Handel hatte das Kursplus zeitweise bei sechs Prozent gelegen. Das Niveau konnte das Papier nicht ganz halten. Am Vormittag lagen die Aktien mit einem Plus von knapp fünf Prozent aber immer noch mit Abstand an der Spitze des Eurozonen-Auswahlindex EuroStoxx 50 , der knapp ein Prozent verlor. Mit einem Kurs von zuletzt rund 444 Euro näherte sich das Papier zudem wieder dem Rekordhoch von 460,60 Euro von Anfang Februar an. Von der positiven Stimmung bei L'Oreal profitierte auch Beiersdorf (Beiersdorf Aktie) . Die Anteile des deutschen Kosmetikherstellers lagen mit einem Plus von etwas mehr als einem Prozent im schwachen Dax vorne.

Bereinigt um Währungseffekte und den Kauf und Verkauf von Unternehmensteilen steigerte L'Oreal den Umsatz konzernweit sogar um 9,4 Prozent. Analysten hatten nur mit 6,6 Prozent gerechnet. Besonders gut lief das Geschäft mit Make-up und Hautpflege-Produkten. Den geringsten Zuwachs gab es in der Luxuspflege-Sparte mit einem Plus von rund zwei Prozent.

Analyst Olivier Nicolai von der US-Investmentbank Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) lobte die Entwicklung: Der Kosmetikkonzern habe sehr stark abgeschnitten, schrieb er. Die Franzosen gewännen weiterhin Marktanteile. Sorgen machten ihm allerdings die nachlassende US-Dynamik und die anhaltende Nachfrageschwäche in China.

In der zweitgrößten Volksrepublik der Welt hält sich die Shopping-Lust von Reisenden weiterhin in Grenzen. Es gebe Ausverkaufstendenzen und nur sequenzielle Verbesserungen im Geschäft mit Touristen. Und auf dem chinesischen Festland sei der Markt für Schönheitsprodukte generell nach wie vor sehr träge, berichteten die Franzosen. Hier konnte L'Oreal dank eines größeren Produktangebots aber trotzdem zulegen.

Konzernchef Nicolas Hieronimus zeigte sich insgesamt positiv: "In einem durch wirtschaftliche und geopolitische Spannungen geprägten Umfeld sind wir optimistisch für den Schönheitsmarkt", sagte der Manager laut Mitteilung. Er sei zuversichtlich, dass L'Oréal (L'Oréal Aktie) stärker zulegen werde als die Branche und ein weiteres Jahr mit Umsatz- und Gewinnwachstum erreiche.

L'Oreal gehört mit einem Börsenwert von zuletzt knapp 240 Milliarden Euro zu den wertvollsten Unternehmen der Eurozone. Firmenerbin Francoise Bettencourt Meyers hält knapp 35 Prozent der Anteile und ist deshalb nach Berechnungen der Nachrichtenagentur Bloomberg mit einem Vermögen von etwas mehr als 90 Milliarden Dollar (Dollarkurs) die vermögendste Frau der Welt.

Zweitgrößter Anteilseigner des französischen Kosmetikkonzerns ist der Schweizer Lebensmittelhersteller Nestle , der rund ein Fünftel der Anteile hält. Das Paket ist derzeit rund 50 Milliarden Euro wert. Die Nestle-Anteile profitierten daher ebenfalls von den guten L'Oreal-Zahlen. Der Kurs der Nestle-Papiere kletterte zuletzt in einem schwachen Umfeld um mehr als ein Prozent nach oben. Nestle kommt derzeit auf einen Börsenwert von umgerechnet fast 260 Milliarden Euro.

Quelle: dpa-AFX  

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben