Kein Deutsch, kein Geld - Adolf reloaded ?


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 12.03.10 07:15
Eröffnet am:10.03.10 08:02von: ZwergnaseAnzahl Beiträge:38
Neuester Beitrag:12.03.10 07:15von: TaliskerLeser gesamt:6.451
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
5


 
Seite: <
| 2 >  

30931 Postings, 8617 Tage ZwergnaseKein Deutsch, kein Geld - Adolf reloaded ?

 
  
    #1
5
10.03.10 08:02
So ein ganz kleines bischen erinnern mich solche Aussagen an einen Adolf Hitler der Neuzeit, insbesondere das mit der "erblichen Intelligenz" kommt mir recht bekannt vor.

Die SPD arbeitet jedenfalls schon an einem Rauswurf.

Sarrazin provoziert wieder

Wiesbaden, eine Podiumsdiskussion zur Integration. Mit dabei: Der umstrittene Berliner Ex-Finanzsenator Sarrazin. Provokante Aussagen lassen nicht lange auf sich warten. Integration sei eine "Bringschuld", so Sarrazin. Wenn Migrantenkinder keine Hausaufgaben machten, sollte deren Eltern die finanzielle Unterstützung gekürzt werden.

...

Der konkrete Vorschlag: Wenn Kinder zwei Mal keine Schulaufgaben erledigen, wird den Eltern das Kindergeld um 50 Prozent gekürzt. "Noch mehr Lehrer und noch mehr Förderung, das funktioniert nicht", so Sarrazin.

"Intelligenz ist erblich"

In einem Interview hatte sich der 65-Jährige erneut gegen höhere Hartz-IV-Sätze und höhere Bildungsausgaben zur Förderung der Unterschichtkinder ausgesprochen. Alles sinnlos, weil Intelligenz weitgehend erblich sei. Die sozialdemokratische Grundüberzeugung, Bildung verhelfe zum sozialen Aufstieg, bezeichnete Sarrazin als Illusion. Und schmähte ungewohnt drastisch einen Wissenschaftler in Anspielung auf ein Schopenhauer-Zitat als "Afterwissenschaftler".

http://www.n-tv.de/politik/...in-provoziert-wieder-article767697.html  

288 Postings, 5290 Tage NeuHier2010was das mit Adolf zu tun haben soll

 
  
    #2
16
10.03.10 08:16
kann sich mir beim besten Willen nicht erschließen!

Ich denke, es ist durchaus legitim, von Menschen, die man alimentiert, auch etwas zu verlangen .... nach dem Motto "there is no such thing as a lunch for free"

Mitarbeit muss man einfach fordern .... und, dies sofort in die rechte Ecke zu verfrachten ist mehr, als nur bedenklich, denn dies unterbindet die längst überfällige Diskussion, die dann aber auch endlich zu handfesten Ergebnissen führen muss.  

15873 Postings, 5725 Tage digger2007@#1 ZN .. es gibt Leute ..tzd tzd...und solche ...

 
  
    #3
3
10.03.10 08:28
... ich sags lieber nicht ...
eine Schande für anständige Bürger ..
... man muss sich ja schämen ...sollte man z.B. im Ausland auf dieses Thema angesprochen werden!

15873 Postings, 5725 Tage digger2007@ neu hier #2 - empfehle einfach mal im Geschichts

 
  
    #4
4
10.03.10 08:29
buch blättern...!

14931 Postings, 5959 Tage objekt tiefdie SPD sollte mal aufräumen

 
  
    #5
3
10.03.10 08:34

21160 Postings, 9226 Tage cap blaubärja frühjahrsputz

 
  
    #6
1
10.03.10 08:42
aber da sind zuviele die den laden als beamtenpostenversorgungswerk sehen soon sarrazin hatten in berliner tagen 46bezahlte posten zum kohleabgreifen das hat bietmannniveau gratuliere
blaubärgrüsse  

11452 Postings, 5309 Tage exquisitLöschung

 
  
    #7
18
10.03.10 08:51

Moderation
Zeitpunkt: 09.03.15 11:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unangemessene Verallgemeinerung.

 

 

21160 Postings, 9226 Tage cap blaubärda isser beschrieben der held der selbstlosigkeit

 
  
    #8
10.03.10 08:52

31082 Postings, 8304 Tage sportsstarexquisites Deutsch..

 
  
    #9
3
10.03.10 08:53

11452 Postings, 5309 Tage exquisit#9 - egal, bin

 
  
    #10
8
10.03.10 08:56
auch zugereister...und in jeder Hinsicht integriert

:-)  

21160 Postings, 9226 Tage cap blaubärdie intension isset

 
  
    #11
1
10.03.10 08:58
die einen magensäurekaffegeschmack ins maul drückt.das iss reines rumprollen war nie sein job + wird das nie dazu was zu formulieren, bedient nur den stammtisch + das penetrant also schadet hilft keinem
blaubärgrüsse  

7903 Postings, 6140 Tage jezkimiIntegrieren ist Pflicht!

 
  
    #12
14
10.03.10 10:02
Ich habe lange in einen afrikanischen Staat gelebt, noch länger in einem asiatischen. Auch lange in der Schweiz.

Hab alle Sprachen erlernt und hat keine Probleme mit den Eingeborenen. Wer in Deutschland leben, arbeiten und dem Staat auf der Tasche liegen will soll verdammt nochmal Deutsch lernen. Muss ja nicht perfekt sein. Aber verständigen muss man sich können. Punkt.

7774 Postings, 5445 Tage Fischbroetchenleider hatt er in machen

 
  
    #13
3
10.03.10 10:12
dingen Recht, zumindest aus meiner Sichtweise. Aber die Sache mit den Ausländern distanziere ich mich ab. Denn es gibt auch genug einheimische die ein Erzihungs7Bildungsdefizit haben.

Es fhelt in vielen Bereich an Verantwortungsbewusstsein. Dies dann nach den Motto - wer nicht hören kann muss fühlen durchzusetzen ist nur der letzte weg, den man aber wohl Heutzutage bei einer ganzen Mänge  Einzelfälle anwenden muss, leider.

288 Postings, 5290 Tage NeuHier2010#4

 
  
    #14
3
10.03.10 13:28
..klar, man kann zu jedem Statement immer irgendwelche Verbindungen suchen und wird diese auf, je nach Auslegung auch finden.

Aber, wir leben im hier und jetzt .... und sollten nicht immer die absolut falschen Vergleiche ziehen.

... vielleicht sollten wir nurmal über die Grenze, in die Niederlande, schauen .. die machen s richtig .. und denen kann man nun wirklich nicht vorwerfen, deren Gehabe würde an Adolf erinnern (klar, wenn das so in Deutschland durchgezogen würde, möchte ich das Geschrei und die Vergleiche mal hören).  

2831 Postings, 5842 Tage Jäger u Sammler 1.Ich hab auch nie Hausaufgaben gemacht...

 
  
    #15
3
10.03.10 13:53
und das war auch gut so.

Also warum ziehen wir nicht allen das Fell über die Ohren,.. oder ist der deutsche etwa was besseres ?


PS:

Warum machen die es nicht umgedreht, bei einer eins auf dem Zeugnis gibt es 50 € mehr, ne sechs 50 € weniger.
Also wer Leistung bringt bekommt mehr,... mehr aus den leeren Kassen.  

2831 Postings, 5842 Tage Jäger u Sammler 1.Doofe Idee dann gibt es nur noch 666

 
  
    #16
10.03.10 14:21

8051 Postings, 7772 Tage RigomaxWer von "Adolf reloaded" spricht und

 
  
    #17
8
10.03.10 15:13
das ntv-Zitat

"Der konkrete Vorschlag: Wenn Kinder zwei Mal keine Schulaufgaben erledigen, wird den Eltern das Kindergeld um 50 Prozent gekürzt. "Noch mehr Lehrer und noch mehr Förderung, das funktioniert nicht", so Sarrazin.!"

zur Untermauerung seiner These benutzt, der verharmlost Hitler in einer ganz üblen Weise. Die Probleme mit Hitler waren weiß Gott ganz anderer Art.  

36845 Postings, 7584 Tage TaliskerWas ist an

 
  
    #18
10.03.10 15:25
"insbesondere "erblichen Intelligenz"" nicht zu verstehen, Rigomax?

Allerdings geht die Hitlerassoziation schon sehr (zu) weit, sehe ich auch so.

Aber der Typ hat einen Knall, da fragt man sich, was ihn umtreibt. Und von der Sache (erbliche Intelligenz, Hausaufgaben über Geldentzug bei den Eltern erzwingen, noch mehr Lehrer und noch mehr Förderung hilft nicht) hat er offenkundig keine Ahnung.
Und wie war das nochmal, wenn man keine Ahnung hat?
Genau.
Gruß
Talisker

8051 Postings, 7772 Tage RigomaxTalisker: Willst Du allen Ernstes behaupten, daß

 
  
    #19
5
10.03.10 22:08
man jemandem zu Recht nationalsozialistisches Denken unterstellen kann, weil dieser Jemand die Meinung vertritt, daß die intellektuellen Fähigkeiten eines Menschen auch von den Erbanlagen dieses Menschen beeinflußt werden?  

36845 Postings, 7584 Tage TaliskerHä?

 
  
    #20
11.03.10 06:43
Wie war nochmal die Signatur vom Absoluten Neuling?
"Ich bin nur für das verantwortlich,
was ich sage,
nicht für das, was Du verstehst."

Er (Zwergnase) nutzt nicht nur das von dir Zitierte, wie von dir in #17 behauptet, zur Untermauerung seiner These.
Ich halte diese Assoziation für zu weitgehend (#18). Zwergnase selbst spricht von ein "kleines bischen erinnern".
Und bezieht sich darauf, dass für Sarrazin stärkere Förderung von Migrantenkindern sinnlos sei, weil Intelligenz weitgehend erblich sei. Woraus du wiederum nur herausliest, dass er (Sarrazin) die Meinung vertritt, dass "die intellektuellen Fähigkeiten eines Menschen auch von den Erbanlagen dieses Menschen beeinflußt werden?" Da war schon ein wenig mehr, was der gute Herr Sarrazin behauptet hat...

Aber hier gehts schon wieder weniger um den inhaltlichen Schwachsinn des Gesagten als vielmehr um die Form des Gesagten.  
Gruß
Talisker

30931 Postings, 8617 Tage Zwergnase"Erbanlage als Schicksal" ?

 
  
    #21
3
11.03.10 07:44
Rigomax, lies Dir mal den Artikel "Anmerkungen zu Verschuers Thesen über
Erbanlage als Schicksal und Aufgabe" durch:

http://www.textfindling.de/verschuer/verschuer.html

Wie gesagt, mir kommt das irgendwie schon ein wenig bekannt vor, was Sarrazin u. vor allem wie er es formuliert.

 

14931 Postings, 5959 Tage objekt tiefdieses Sozialsystem fliegt uns um die Ohren

 
  
    #22
8
11.03.10 09:02
Sarrazin hat dies erkannt und versucht mit deftigen Verbalattacken darauf aufmerksam zu machen.

Er ist allerdings zum Scheitern verurteilt. Lösungsansätze dieser und anderer Art sind in Deutschland nicht willkommen. Noch nicht.  

Clubmitglied, 61483 Postings, 5648 Tage BigSpenderWie sagte einst Helmut Schmidt?

 
  
    #23
6
11.03.10 09:10
hat zwar nur am Rande mit dem Thema zu tun, aber es paßt, wie die Faust auf´s Auge:

"Maßt sich ein Deutscher an, die Politik Israels zu kritisieren, wird ihm das stets als Antisemitismus ausgelegt."

An diesen Satz mußte ich gerade denken.

8051 Postings, 7772 Tage RigomaxZN(#21): Der Zusammenhang zwischen dem von Dir

 
  
    #24
1
11.03.10 13:38
genannten Link und Deinem Vorwurf an Sarrazin ("Adolf reloaded") erschließt sich mir nicht. Kannst Du freundlicherweise mal etwas detailliert darstellen, wo Du den Zusammenhang siehst?

Talisker: Du hattest Sarrazin indirekt zitiert. Laut ntv hatte er gesagt, daß "Intelligenz weitgehend erblich" sei. Du hattest das durchaus vorwurfsvoll zitiert. Aus dem Kontext der vorausgegangenen Postings ergab sich für mich, daß Du Dich damit dem von ZN geäußerten Vorwurf anschließen wolltest, wenn auch nicht in der Schärfe und nicht im Ton. Du sagst jetzt (zu meiner Freude) , so sei das nicht gemeint gewesen. Aber wie hast Du das dann gemeint und welchen Vorwurf wolltest Du Sarrazin denn nun wegen "Intelligenz weitgehend erblich" machen? Dein schlichtes Verdikt "durchgeknallt" reicht mir da nicht.  

31082 Postings, 8304 Tage sportsstarDie Diskrepanzen hinsichtlich des Verständisses

 
  
    #25
11.03.10 13:48
derartiger Aussagen, die derzeit noch innerhalb der Gesellschaft vorherrschend sind, werden sich mich der Zeit relativieren und abebben.  

Seite: <
| 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben