Jenseits des Urknalls


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 03.08.10 12:46
Eröffnet am: 22.05.09 17:51 von: zockerlilly Anzahl Beiträge: 44
Neuester Beitrag: 03.08.10 12:46 von: kiiwii Leser gesamt: 4.342
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
31


 
Seite: < 1 | 2 >  

24972 Postings, 4805 Tage zockerlillyJenseits des Urknalls

 
  
    #1
31
22.05.09 17:51
Was vor dem Beginn der Zeit geschah


Von Frank Grotelüschen

Der Urknall gilt den meisten Kosmologen als Geburtsstunde des Universums. Die Frage, was sich vorher zutrug, wurde lange als sinnlos abgetan. Doch immer mehr Forscher denken um. Theorien über die Welt jenseits des Urknalls werden ernsthaft diskutiert. Philosophisch bergen die Thesen einige Sprengkraft.



http://www.dradio.de/dlf/sendungen/wib/965433/  
18 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

24972 Postings, 4805 Tage zockerlillybis diese energien irgendwann erschöpft sind.....

 
  
    #20
6
23.05.09 14:48
sonst hätten wir ja ein perpetuum mobile in gigantischer form.


*g*  

55827 Postings, 4732 Tage heavymax._cooltrad.fast so.. wie die Spirale in Deinem Logo..

 
  
    #21
7
23.05.09 14:55

24972 Postings, 4805 Tage zockerlillydas ist ne banale treppe:)

 
  
    #22
3
23.05.09 15:05
die frage ist nur, ob man oben oder unten steht:)  

55827 Postings, 4732 Tage heavymax._cooltrad.schaut ja auch irgendwie aus..

 
  
    #23
4
23.05.09 15:10
wie ein intergalaktischer Spiralnebel..
nur so.. zum" Phantasie- Vergleich", in den unendlichen Weiten des Universums..
*g*

24972 Postings, 4805 Tage zockerlillydann würde aber unten kein "l" stehen:)

 
  
    #24
3
23.05.09 15:17
da das profilbild aber einer frau gehört, ist hier jegliche logik ausgeschlossen:))



*ggg*  

24536 Postings, 4066 Tage boobiebird@uli777: Es gebe keine Materie mehr!

 
  
    #25
7
23.05.09 16:20
Hier ist möglicherweise etwas falsch rüber gekommen.
Kann es sein, dass es nicht um Materie sondern um Protonenzerfall ging?

Selbst wenn die Theorie stimmen sollte, währe grade ein "oszillierendes" Universum doch ne gute Lösung dafür.
Oder nicht?  

1547 Postings, 4642 Tage uli777@boobiebird

 
  
    #26
3
23.05.09 18:09

Ganz sicher sprach er von der Materie! Auflösung des Atoms! Den Unterschied  zwischen Protonen, Neutronen und Elektronen ist mir seit der Schulzeit bekannt! Das  Buch von Hawkins habe ich viel später gelesen. Bin jetzt aber zu faul das ganze Buch wegen der betreffenden Stelle nochmal zu lesen.

Interessant ist in dem Zusammenhang ob aus dem Vakuum etwas entstehen kann. Wenn Materie irgendwann ins nichts umwandelt, müsste der umgekehrte Fall doch auch eintreten können?

 

 

24536 Postings, 4066 Tage boobiebirdwenn Du es mal zufällig findes

 
  
    #27
5
23.05.09 18:18
schreib mal, würde mich interessieren was dahinter steckt, ich habe noch nie davon gehört  

1547 Postings, 4642 Tage uli777Versprochen!

 
  
    #28
23.05.09 18:25

1798 Postings, 6983 Tage RonMilleroh gott, ist das alles kompliziert....

 
  
    #29
1
23.05.09 18:27
und ich kleines licht freu mich über den neuen deutschen fußballmeister  

1547 Postings, 4642 Tage uli777@boobiebird: Geh mal googlen:

 
  
    #30
23.05.09 18:41

Eingabe: stephan Hawking materie zerfall

4. treffer von oben: www.raumzeitenwellen.......

Unter:

 Zerfall von Materie und Energie: 10 hoch 33 Jahre! (Hier allerdings von einen Breuer!)

 

 

24536 Postings, 4066 Tage boobiebirdDanke

 
  
    #31
6
23.05.09 20:12
http://www.raumzeitwellen.de/spacewave-it/kapitel09.htm
http://www.raumzeitwellen.de/Home/...schichte_der_Raumzeitwellen.html

Aber wie soll ich es sagen, wir sind hier zwar im härtesten Börsenforum, aber ....
nicht alles was im Netz steht ist vertrauenswürdig!

Selbst das hier ist nur eine Theorie:
http://de.wikipedia.org/wiki/Protonenzerfall

In unserem Universum verschwindet nichts.
Wenn in 10^33 Jahren die Materie spurlos verschwinden sollte, gebe ich Dir einen Kasten Bier aus.
Versprochen!  "gg"  

5917 Postings, 4480 Tage Der DonaldistBist du sicher Boobie B?

 
  
    #32
23.05.09 20:21
"In unserem Universum verschwindet nichts."

Dann lass mal Saku eine halbe Stunde mit einem kalten Büffett alleine in einem Raum.

24972 Postings, 4805 Tage zockerlillyeinmal pekingente bitte!

 
  
    #33
1
23.05.09 20:28

1547 Postings, 4642 Tage uli777@boobiebird

 
  
    #34
2
23.05.09 21:25

Solltest Du bist dahin wirklich noch leben, werde ich Dich dran erinnern! Dann muß ich wohl Dir einen Kasten Bier ausgeben! Das blöde ist nur das Du dann noch Zeit hast den Kasten zu leeren!!!! Aber umgekehrt? ;-))))

Für Gläubige mit Fragen:

Ist Gott ewig? Was hat er gemacht, bevor er die Welt geschaffen hat?

Antwort: Er hat die Hölle gemacht, für diejenigen, die solche Fragen stellen!

 

50211 Postings, 3969 Tage BasterdUrknall ist nicht mehr

 
  
    #35
1
13.11.09 20:59
Nachdem Forscher die Urknall-Theorie verworfen haben, suchen wir nun nach neuen Ideen.

1154 Postings, 4432 Tage LumpiPumpiIst unser Universum in einem Schwarzen Loch?

 
  
    #36
4
03.08.10 11:24
Theoretisch könnte es möglich sein, so ein Astrophysiker, dass Universen in Schwarzen Löchern entstehen und sich ausdehnen
In der Physik kann man noch philosophieren über mögliche Welten. Das hat auch Nikodem Poplawski von der Indiana University mit einem interessanten Gedankenexperiment vorgeführt, worauf der New Scientist hingewiesen hat.

In seinem Beitrag, der in den Physics Letters B erschienen ist, führt er aus, dass in Schwarzen Löchern womöglich andere Universen existieren könnten. Womöglich leben wir also in einem Schwarzen Loch, das gierig weiter Materie in sich hinein frisst. Dann wären die Schwarzen Löcher tatsächlich auch Wurmlöcher, die zu anderen Universen führen könnten, wie auch schon andere Wissenschaftler vermuteten.

Unsereins tut sich schwer, wenn es um die Einstein-Rosen-Brücken geht, also die von Albert Einstein und Nathan Rosen beschriebenen theoretisch möglichen Wurmlöcher, die Schwarze Löcher mit Weißen Löchern verbinden könnten. Poplawski geht von einem massiven, kreisförmig sich bewegenden Objekt aus, das in ein Schwarzes Loch gerät, dessen Inneres regelmäßig und äquivalent mit dem asymptotisch flachen Äußeren eines Weißen Lochs ist, wobei die Eigenzeit des Teilchens zur Unendlichkeit wird. Dabei werden die gleichmäßigen Schwarzen Löcher von Einstein-Rosen und Schwarzschild, singulär im Zentrum, miteinander verglichen, wobei für einen äußeren Beobachter deren Aussagen für das Innere eines Schwarzen Lochs nicht unterscheidbar wären. Wie auch immer, vielleicht werden interessierte Leser hier ein wenig schlauer.

These des Physikers ist jedenfalls, dass zwar für einen äußeren Beobachter das Innere eines Schwarzen Lochs nicht einsehbar ist, aber wenn unser Universum sich im Inneren eines Schwarzen Lochs befinden würde, wäre die Sachlage natürlich anders. Da Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie keine Zeitrichtung kennt, könne der Gravitationskollaps der Materie durch den Ereignishorizont eines Schwarzen Lochs nicht nur zukünftig, sondern auch in der Vergangenheit erfolgen.

Wenn das Schwarze Loch Materie verschlingt, könne ein Weißes Loch explodieren bzw. eine Torsion entstehen, wobei Materie aus der Vergangenheit freigegeben wird, was zu einem expandierenden, sich im Inneren aufblähenden Universum führen kann. Polawski meint, dass Szenarien, die davon ausgehen, dass das Universum aus dem Inneren eines Schwarzen Lochs entstanden ist, viele Probleme der Urknall-Hypothese und des Informationsverlustes durch Schwarze Löcher vermeiden könnte. Ein äußerer Betrachter freilich könnte diese im Inneren eines Schwarzen Loches entstehenden Universen nicht sehen, es kommt ja keine Information nach außen. Das ist für Theorien natürlich eine gute Ausgangslage, um nicht widerlegt werden zu können. Aber sind wir nun drinnen oder draußen?

Florian Rötzer03.08.2010

http://www.heise.de/tp/blogs/6/148114  

129861 Postings, 6072 Tage kiiwii...wir sind drinnen...

 
  
    #37
03.08.10 12:03
...in Ariva... auf jeden Fall...  

1154 Postings, 4432 Tage LumpiPumpiwie sagte doch Heine:

 
  
    #38
2
03.08.10 12:26
Ein dummer Mensch macht zu allem eine Bemerkung; ein Kluger bemerkt alles.  

129861 Postings, 6072 Tage kiiwiiEin kluger Mensch weiß alles -

 
  
    #39
03.08.10 12:34
ein Dummer alles besser.  

50248 Postings, 6066 Tage SAKU@kiiwii: Meinst du das nun ernst oder

 
  
    #40
1
03.08.10 12:36
to(d?, t?)ernst?!

Nur, um die Rahmenbedingungen mal abzustecken...

129861 Postings, 6072 Tage kiiwiikannst es dir aussuchen--da ich kein kluger Mensch

 
  
    #41
1
03.08.10 12:40
bin, weiß ich es nicht...  

6254 Postings, 4702 Tage aktienbärP 41

 
  
    #42
1
03.08.10 12:42
war wirklich keine Ironie!  

50248 Postings, 6066 Tage SAKUhmmm...

 
  
    #43
03.08.10 12:42
Wen lässt du dann mit deiner ID rumrennen?

http://www.ariva.de/forum/totsicher-falsch-416992

129861 Postings, 6072 Tage kiiwii...auch das weiß ich natürlich nicht...

 
  
    #44
03.08.10 12:46

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bigfreddy, Ergebnis