Intensivstation nach Tod von Angehöriger verwüstet


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 29.05.08 09:06
Eröffnet am: 19.05.08 09:09 von: Kalli2003 Anzahl Beiträge: 69
Neuester Beitrag: 29.05.08 09:06 von: cumana Leser gesamt: 4.454
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
18


 
Seite: <
| 2 | 3 >  

58960 Postings, 6353 Tage Kalli2003Intensivstation nach Tod von Angehöriger verwüstet

 
  
    #1
18
19.05.08 09:09

(wenn ich das jetzt kommentiere, gibts bestimmt virtuelle Haue ...)

Intensivstation nach Tod von Angehöriger verwüstet

18.05.2008 | 22:53 |       (APA)

 

Randale in einem deutschen Krankenhaus: Ein Dutzend Mitglieder einer türkischen Familie haben nach dem Tod einer Verwandten die Intensivstation einer Klinik in Iserlohn in Nordrhein-Westfalen verwüstet und Polizisten angegriffen. Aus Trauer um den Tod der 56-jährigen Frau, die an Herzversagen gestorben war, zerstörten zwölf Familienmitglieder das Aufnahmezimmer.

 

Sie rissen Bilder von der Wand und warfen Stühle sowie einen Behandlungstisch um, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die herbeigerufenen Beamten seien mit Fußtritten und Faustschlägen attackiert worden. Unter Einsatz von Pfefferspray zogen sich die Polizisten zurück und holten Verstärkung. Dabei seien sie bedroht, beleidigt und mit Leisten der herabgerissenen Bilder bedroht worden. Erst als weitere Polizeikräfte am Einsatzort erschienen, beruhigte sich die Lage.

Vor dem Krankenhaus hatten sich zwischenzeitlich bis zu 40 Familienmitglieder versammelt. Die Polizei war mit 18 Beamten zum Einsatzort gekommen. Gegen neun Personen wurde Anzeige wegen Widerstand, Bedrohung, Beleidigung und Körperverletzung erstattet.

(APA)

12104 Postings, 6687 Tage bernsteinunglaublich.

 
  
    #2
10
19.05.08 09:11

45437 Postings, 6221 Tage joker67Iserlohn?? Na ja...fast Lüdenscheid...

 
  
    #3
19.05.08 09:12

3007 Postings, 7654 Tage Go2BedUnd wie sieht's mit

 
  
    #4
1
19.05.08 09:29
Sachbeschädigung aus?

"Anzeige wegen Widerstand, Bedrohung, Beleidigung und Körperverletzung"  

15231 Postings, 5576 Tage quantasBitte ausweisen

 
  
    #5
20
19.05.08 09:29
Sollen sich zukünftig in der Türkei
behandeln lassen.

Da war noch ein weit schwerer Fall in Hamburg:
Mord an Schwester
Westliche Lebensweise als Tatmotiv:
http://www.faz.net/s/...3788DF99B032A82D59~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Traurig, traurig, traurig!

3007 Postings, 7654 Tage Go2BedJa, quantas, über diesen Fall hatte ich in

 
  
    #6
9
19.05.08 09:36
den letzten Tagen auch was gelesen. Da kriege ich immer das Kotzen!

"Die Schwester habe sich von der Familie und deren traditionellen Vorstellungen abgewandt. Sie habe eine westliche Lebensweise bevorzugt."

Das sind die Richtigen! In Deutschland leben, sich aber nicht an unsere Lebensweise anpassen wollen!
Da kann ich nur sagen: Der Typ verdient es, im Bau jämmerlich zu verrecken. Der braucht für  ja kein Fernsehen und so einen Schnickschnack!  

58960 Postings, 6353 Tage Kalli2003noch zu #1; interessant ist ja auch, dass ...

 
  
    #7
7
19.05.08 09:40
in den meisten Meldungen darüber die Nationalität nicht genannt wird. Aber wer taucht schon überall in solchen Horden auf...

61594 Postings, 6110 Tage lassmichreinKuffnukken

 
  
    #8
3
19.05.08 09:45
hätt ich jetzt beinah gesagt... Darf man ja aber nicht....

1943 Postings, 7419 Tage dutchySofort wie die "Ausländer raus" Rufe wieder laut

 
  
    #9
1
19.05.08 10:05

61594 Postings, 6110 Tage lassmichreinSolche: JA !

 
  
    #10
2
19.05.08 10:07

176689 Postings, 6859 Tage GrinchGenau!

 
  
    #11
1
19.05.08 10:09

58960 Postings, 6353 Tage Kalli2003uninteressant @Happy??

 
  
    #12
4
19.05.08 10:16
ich wünsche Dir NICHT, dass Du oder einer Deiner Angehörigen der erste Patient nach diesen ... bist, der auf die Hilfe dieser Intensivstation angewiesen ist.

2892 Postings, 5799 Tage RockeFällerNeulich hat ein ein australischer Politiker

 
  
    #13
19
19.05.08 10:16
die Sache auf den Punkt gebracht... allgemein gültig, würde ich sagen:

Premier John Howard, Australien,
In seiner Rede zum Jahrestag der Baliattentate, Februar, 2008 schrieb

Muslime, die unter dem Islamischen Gesetz der
Sharia leben wollen, wurden angewiesen Australien
zu verlassen, da die Regierung in ihnen Radikale
sieht, die mögliche Terroranschläge vorbereiten.
Außerdem zog sich Howard den Zorn von einigen
australischen Muslimen zu, da er unterstrich, geheimdienstliche
Aktivitäten zum Ausspionieren der
Moscheen in seinem Land zu unterstützen.

Wörtlich sagte er:
„EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN
SICH ANPASSEN“. Akzeptieren sie es, oder
verlassen sie das Land. Ich habe es satt , dass diese
Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie
einige Individuen oder deren Land beleidigt.
Seit den terroristischen Anschlägen auf Bali spüren
wir einen zunehmenden Patriotismus bei der
Mehrheit der Australier.

Diese Kultur ist in über zwei Jahrhunderten
gewachsen, geprägt von Gefechten, Prozessen und
Siegen von Millionen von Frauen und Männern, die
alle nur Frieden gesucht und gewollt haben.
Wir sprechen überwiegend ENGLISCH, nicht
Spanisch, Libanesisch, Chinesisch, Japanisch,
Russisch, Italienisch, Deutsch oder andere Sprachen.

Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft
werden wollt .... lernt unsere Sprache!

Die meisten Australier glauben an Gott. Es sind nicht
einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter
Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein –
es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen und
Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese
Nation gegründet, und dies ist ganz klar
dokumentiert.

Und es ist sicherlich angemessen, dies an den
Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen.
Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor
einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat
zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur.
Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren,
und werden sie nicht in Frage stellen. Alles was wir
verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzeptiert,
und in Harmonie, Friede und Freude mit uns lebt.
Dies ist UNSERE NATION, UNSER LAND und
UNSER LEBENSSTIL, und wir räumen euch jede
Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns
zu genießen und zu teilen.

Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht,
unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben
verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet,
unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch
einen weiteren Vorteil unserer großartigen
australischen Demokratie und Gesellschaft zu
nutzen:

DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN!

Wenn ihr hier nicht glücklich seit, dann GEHT! Wir
haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen. Ihr
habt gebeten hier sein zu dürfen. Also akzeptiert das
Land, das euch akzeptiert hat.“
 

2892 Postings, 5799 Tage RockeFällerNeulich hat ein ein australischer Politiker

 
  
    #14
2
19.05.08 10:16
die Sache auf den Punkt gebracht... allgemein gültig, würde ich sagen:

Premier John Howard, Australien,
In seiner Rede zum Jahrestag der Baliattentate, Februar, 2008 schrieb

Muslime, die unter dem Islamischen Gesetz der
Sharia leben wollen, wurden angewiesen Australien
zu verlassen, da die Regierung in ihnen Radikale
sieht, die mögliche Terroranschläge vorbereiten.
Außerdem zog sich Howard den Zorn von einigen
australischen Muslimen zu, da er unterstrich, geheimdienstliche
Aktivitäten zum Ausspionieren der
Moscheen in seinem Land zu unterstützen.

Wörtlich sagte er:
„EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN
SICH ANPASSEN“. Akzeptieren sie es, oder
verlassen sie das Land. Ich habe es satt , dass diese
Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie
einige Individuen oder deren Land beleidigt.
Seit den terroristischen Anschlägen auf Bali spüren
wir einen zunehmenden Patriotismus bei der
Mehrheit der Australier.

Diese Kultur ist in über zwei Jahrhunderten
gewachsen, geprägt von Gefechten, Prozessen und
Siegen von Millionen von Frauen und Männern, die
alle nur Frieden gesucht und gewollt haben.
Wir sprechen überwiegend ENGLISCH, nicht
Spanisch, Libanesisch, Chinesisch, Japanisch,
Russisch, Italienisch, Deutsch oder andere Sprachen.

Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft
werden wollt .... lernt unsere Sprache!

Die meisten Australier glauben an Gott. Es sind nicht
einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter
Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein –
es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen und
Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese
Nation gegründet, und dies ist ganz klar
dokumentiert.

Und es ist sicherlich angemessen, dies an den
Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen.
Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor
einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat
zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur.
Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren,
und werden sie nicht in Frage stellen. Alles was wir
verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzeptiert,
und in Harmonie, Friede und Freude mit uns lebt.
Dies ist UNSERE NATION, UNSER LAND und
UNSER LEBENSSTIL, und wir räumen euch jede
Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns
zu genießen und zu teilen.

Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht,
unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben
verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet,
unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch
einen weiteren Vorteil unserer großartigen
australischen Demokratie und Gesellschaft zu
nutzen:

DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN!

Wenn ihr hier nicht glücklich seit, dann GEHT! Wir
haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen. Ihr
habt gebeten hier sein zu dürfen. Also akzeptiert das
Land, das euch akzeptiert hat.“
 

13786 Postings, 7585 Tage Parocorpsind halt keine (deutschen) couch potatoes

 
  
    #15
2
19.05.08 10:20

58960 Postings, 6353 Tage Kalli2003gute Ansprache!

 
  
    #16
8
19.05.08 10:22
Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht,
unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben
verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet,
unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch
einen weiteren Vorteil unserer großartigen
australischen Demokratie und Gesellschaft zu
nutzen:

DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN!

Wenn ihr hier nicht glücklich seit, dann GEHT! Wir
haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen. Ihr
habt gebeten hier sein zu dürfen. Also akzeptiert das
Land, das euch akzeptiert hat.“

176689 Postings, 6859 Tage GrinchAch das waren Walldorfschüler.

 
  
    #17
3
19.05.08 10:22
Die wollten bloss ihre Trauer tanzen... dafür braucht man halt platz...

7903 Postings, 4699 Tage jezkimiR ausländer

 
  
    #18
1
19.05.08 10:27
Solche, und nur solche, die sich hier nicht zu benehmen wissen - R A U S. Ab nach Hause, wo immer das ist.
Ich habe ca. 25 Jahre in vielen Ländern dieser Welt als "Gast" gearbeitet und gelebt. Ich weiss was Anpassung ist.  

31028 Postings, 6863 Tage sportsstarEine Frage, die ich mir immer wieder stelle

 
  
    #19
7
19.05.08 10:36
ist, weshalb die Hemmschwelle - sich bewusst gegen geltendes Recht und gegen die Staatsobrigkeit aufzulehnen - derer so niedrig ist.
Es ist nicht wegzudiskutieren, dass das Aggressionspotential teilweise ein deutlich anderes ist..

176689 Postings, 6859 Tage GrinchNaja weil sie zuhause nich mucken dürfen...

 
  
    #20
1
19.05.08 10:37
Da verschwindet man schnell im Loch...

95440 Postings, 7127 Tage Happy EndOha, der rechte Stammtisch hat Australien erreicht

 
  
    #21
19.05.08 10:39
quantas' Gesinnung ist ja allgemein bekannt, die von Herrn Howard jetzt auch...

(...)

Die meisten Australier glauben an Gott. Es sind nicht
einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter
Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein –
es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen und
Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese
Nation gegründet, und dies ist ganz klar
dokumentiert.
Und es ist sicherlich angemessen, dies an den
Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen.
Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor
einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat
zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur."

(...)  

42592 Postings, 4501 Tage alemaoist doch super,

 
  
    #22
19.05.08 10:40
bei Verletzungen musste nicht erst noch mit dem Krankenwagen abgeholt werden...

3007 Postings, 7654 Tage Go2BedGenau um die von dir genannte Gruppe, jezkimi,

 
  
    #23
10
19.05.08 10:40
geht es. Es geht AUF KEINEN FALL um ALLE Ausländer! Leider wird das von manchen gern durcheinander gebracht. Wenn man sich dafür ausspricht, kriminelle Ausländer auszuweisen, wird man gern in die rechte Ecke gestellt. Das ist völliger Unfug! Niemand kann ein Interesse daran haben, daß kriminelle Ausländer in Deutschland ihr Unwesen treiben. Kriminelle Deutsche gibt's schon mehr als genug!
Der Afghane, der seine Schwester ermordet hat, war ja wohl schon öfter in Erscheinung getreten. Da wird dann gewartet, bis es zu spät ist! Was die Türken in Posting 1 angeht: Mal die Family in den Bau stecken (1 Zelle genügt völlig) und ihren Schaden abbezahlen lassen. Wenn sie noch mal durch solche oder ähnliche Aktionen auf sich aufmerksam machen, dann am besten alle zusammen in den Flieger!  

31028 Postings, 6863 Tage sportsstarNicht hinreichend

 
  
    #24
1
19.05.08 10:41
da gerade der Großteil derer, die dieses Aggressionspotential in sich bergen, gar nicht unter anderem Recht (also zuhause) gelebt haben...gemeint sind damit also die Folgegenerationen.

3007 Postings, 7654 Tage Go2BedFindest du dieses "rechte Stammtisch"-Geblubber

 
  
    #25
3
19.05.08 10:42
nicht langsam selbst albern, Happy? Lies doch auch mal bitte, was ich eben geschrieben habe. Kannste dem nicht irgendwie zustimmen?  

Seite: <
| 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben