Ich lese gerade ...


Seite 42 von 48
Neuester Beitrag: 24.03.24 18:59
Eröffnet am:05.08.06 22:57von: duschgelAnzahl Beiträge:2.179
Neuester Beitrag:24.03.24 18:59von: pitpoeLeser gesamt:155.507
Forum:Talk Leser heute:22
Bewertet mit:
105


 
Seite: < 1 | ... | 39 | 40 | 41 |
| 43 | 44 | 45 | ... 48  >  

22261 Postings, 4965 Tage The_HopeStormfront (Dresden Files) - Jim Butcher

 
  
    #1026
1
15.09.16 07:19
http://www.jim-butcher.com/books/dresden/storm-front

Chicago in der (fast) Gegenwart. Bei der  Aufklärung eines Doppelmordes
braucht die Polizei Hilfe.
Da kommt Harry ins Spiel, Detektiv und Magier
Und es geht nicht um Kartentricks, sondern um schwarze Magie.  

29905 Postings, 4101 Tage waschlappenLöschung

 
  
    #1027
15.09.16 15:26

Moderation
Zeitpunkt: 16.09.16 10:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokation

 

 

29905 Postings, 4101 Tage waschlappenLöschung

 
  
    #1028
1
15.09.16 15:30

Moderation
Zeitpunkt: 16.09.16 10:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokation

 

 

2062 Postings, 2867 Tage Evernote#1028. Meldereiter voraus, Waschi !

 
  
    #1029
3
15.09.16 16:56

Und ich häng mit drin, wegen Beihilfe!  Na danke. Aber viel kann mir  nicht passieren.

Dieser Don Quitte ist mir gleich spanisch vorgekommen, als er hier eingeritten ist, auf die billige Tour.
Halte mich jetzt doch  lieber an den Prinzen Biribinker, der erscheint mir unbedingt vertrauenswürdiger.

 

29905 Postings, 4101 Tage waschlappenLöschung

 
  
    #1030
1
16.09.16 09:11

Moderation
Zeitpunkt: 16.09.16 11:24
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

58425 Postings, 4914 Tage boersalinoIn # 1027 ist nichts, aber rein gar nichts

 
  
    #1031
3
16.09.16 09:21
- was Anlass für eine Meldung böte.

Hier kämpft jemand gegen ....  

2811 Postings, 3035 Tage PimpernelleAlex Capus: Mein Nachbar Urs

 
  
    #1032
1
26.09.16 16:05

Alex Capus wurde in der Normandie als Sohn eines französischen Vaters und einer Schweizer Mutter geboren, lebte die ersten Jahre bei seinem Großvater in Paris und studierte später in der Schweiz, arbeitete als Journalist und lebt heute in Olten (Schweiz)

"Mein Nachbar Urs" bietet einige Erzählungen aus einer Schweizer Kleinstadt, ohne große Ansprüche, nett zu lesen. Die richtige Lektüre für eine Eisenbahnfahrt oder im öffentlichen Nahverkehr.  

584 Postings, 2885 Tage C.RoseVergewaltigung

 
  
    #1033
14.12.16 17:27

11076 Postings, 5803 Tage badtownboyAlte Bücher loswerden / neue finden

 
  
    #1034
3
02.08.17 15:18
in öffentlichen Bücherschränken.
Der Vorteil neben der Kostenlosigkeit sind die Überraschungsfunde von Büchern,  die man gar nicht auf der Liste hatte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Öffentlicher_Bücherschrank

https://de.wikipedia.org/wiki/...licher_Bücherschränke_in_Deutschland  

58425 Postings, 4914 Tage boersalinoDa fand ich doch vor einem Jahr dies

 
  
    #1035
2
02.08.17 16:10

54906 Postings, 6645 Tage Radelfan#1034 In unserem Öffentlichen werden leider

 
  
    #1036
2
02.08.17 16:54
z.Zt. die einzelnen Exemplare eines Lexikons einer Buchgemeinschaft aus den 60er Jahren entsorgt. Sie verstopfen die Regale und keineiner findet das noch interessant und lesenswert. Internet sei Dank .-)))

3941 Postings, 2234 Tage Monsieur TortueIch lese gerade

 
  
    #1037
22.10.18 17:07
das neue Buch von Harald Lesch

"wenn nicht jetzt..."

ist aber schlecht  

Clubmitglied, 50028 Postings, 8621 Tage vega2000Danke Missjö, in d Suchfunktion habsch nix gfunden

 
  
    #1038
22.10.18 17:08

Clubmitglied, 50028 Postings, 8621 Tage vega2000Ein altes Buch wiederentdeckt, empfehlenswert!

 
  
    #1039
2
22.10.18 17:10

58425 Postings, 4914 Tage boersalinoStammform der aufrechten Fortbewegung

 
  
    #1040
3
08.01.19 20:01
Wer hat es gelesen?

"Gehen, ging, gegangen" ist ein Roman von Jenny Erpenbeck


Trifft ein Berliner Professor auf Flüchtlinge
Ein gelangweilter Professor im Ruhestand mischt sich unter Asylbewerber: Jenny Erpenbecks neuer Roman "Gehen, ging, gegangen" will die Flüchtlingsdebatte als informative Groteske darstellen, bedient aber nur Wohlstandsbürger-Klischees.

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/...ck-rezension-a-1050518.html
 

1843 Postings, 1952 Tage Reinhardt2#1040. Heimsuchung

 
  
    #1041
1
22.01.19 13:55
Gerade angelesen.

Was soll ich sagen ? - Siehe Betreff.  

30831 Postings, 6941 Tage Scontovaluta"Kluftinger" von Klüpfel/Kobr, der 10. Band.

 
  
    #1042
3
22.01.19 19:37
Hab mich ja schon über alle Vorgänger-Bände immer aufs Neue amüsiert und den 10. gerade angefangen...

Auch für nicht Allgäuer ist das Spannung und ein Spass in einem!  

58425 Postings, 4914 Tage boersalino... , dass ich mal wieder einen Thomas Bernhard

 
  
    #1043
4
12.02.19 19:53

lesen sollte:

Clemens Setz: „Korrektur“

Witzigerweise ist mein Lieblingsbuch von Thomas Bernhard sein Roman „Korrektur“, den ich die ersten drei Male, da ich ihn begann, weglegen musste, weil mir seine Lektüre wie das Durchwaten eines Betonbeckens vorkam. Dann las ich ihn einmal jemandem zur Gänze laut vor (in der Jugend, da man noch über Unmengen von Zeit verfügt, macht man bisweilen derlei Stunts) und da wurden die Geschichte und die Denkbewegungen der Erzählerfigur auf einmal leuchtend und klar. Ein Mann namens Roithamer hat für seine Schwester eine absurde kegelförmige Behausung gebaut, danach brachte er sich um. Der Ich-Erzähler, ein Freund Roithamers, bezieht die Dachkammer eines Tierpräparators und bringt in sie den Zettelnachlass seines Freundes; er hat vor, ihn dort zu sichten und zu ordnen. Aber dann, nachdem er den Haufen Papier in einem Rucksack angeschleppt hat, stopft er, wie vom schwarzen Engel der Entropie besessen, plötzlich alle Zettel ungeordnet in Schubladen, all die zarte innere Ordnung geht verloren, worauf das Universum spürbar einen Riss bekommt. Darauf bleibt ihm nichts anderes mehr zu sagen, als: „Das hätte ich jetzt nicht tun sollen.“ Über diesen Augenblick muss ich selbst heute noch, im Erinnerungsabstand von gut zwölf Jahren, immer noch lachen.
https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/...n-Thomas-Bernhard.html

 

Clubmitglied, 2373839 Postings, 5005 Tage 0risk0fungerade hier im Thread

 
  
    #1044
1
13.02.19 06:10

Clubmitglied, 50028 Postings, 8621 Tage vega2000Empfehlenswert

 
  
    #1045
2
26.03.19 15:11
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2019-03-26_um_15.png
bildschirmfoto_2019-03-26_um_15.png

Clubmitglied, 50028 Postings, 8621 Tage vega20001275 Seiten die sich lohnen!

 
  
    #1046
3
26.03.19 15:14
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2019-03-26_um_15.png
bildschirmfoto_2019-03-26_um_15.png

11400 Postings, 3609 Tage PankgrafIch lese grade

 
  
    #1047
1
26.03.19 15:16
Ich lese gerade...  

Clubmitglied, 50028 Postings, 8621 Tage vega2000Sind ja nur 42 Seiten

 
  
    #1048
26.03.19 15:20

5687 Postings, 8474 Tage duschgelHat jemand von Nino Haratischwili

 
  
    #1049
6
03.04.19 15:32
"Die Katze und der General" gelesen?  Als Hörbuch fand ich es atemberaubend und habe mir jetzt auch die Printversion gekauft. Einblicke in die Zeit des  Tschetschenienkriegs und die Lebensumstände in dieser Gegend, wie ich ich sie aus der Ferne und nur anhand der Tagesschau-Headlines bisher nicht hatte.  

5687 Postings, 8474 Tage duschgelauch toll

 
  
    #1050
8
03.04.19 15:48
1913 - der Sommer des Jahrhunderts, von Florian Illies

Synchron werden in diesem Vorkriegsjahr Monat für Monat Anekdoten und Geschichten über berühmte Maler, Schriftsteller oder Politiker aneinandergereiht,  es liest sich extrem kurzweilig. Der Autor hat umfangreich recherchiert und die Lücken phantasievoll ausgefüllt.
 

Seite: < 1 | ... | 39 | 40 | 41 |
| 43 | 44 | 45 | ... 48  >  
   Antwort einfügen - nach oben