HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK


Seite 1 von 183
Neuester Beitrag: 08.05.21 09:23
Eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 5.571
Neuester Beitrag: 08.05.21 09:23 von: Versucher1 Leser gesamt: 780.468
Forum: Börse   Leser heute: 57
Bewertet mit:
20


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
181 | 182 | 183 183  >  

Clubmitglied, 3832 Postings, 1855 Tage BaerenstarkHF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

 
  
    #1
20
24.10.17 18:37
Also ich eröffne dann mal den ersten Thread zu HELLOFRESH.

Hellofresh eine Beteiligung von Rocket Internet wagt am 2.11.2017 den Gang an die Börse.

Die Ziele von HF sind klar vormuliert vom CEO Dominik Richter. Sie lauten starkes weiteres Wachstum auf dem Weg hin zu nachhaltigen Profitabilität. HF strebt mittelfristig eine EBITDA Marge von 12-15% an. Zur Zeit liegt man noch in der Verlustzone aber man macht starke Fortschritte was die letzten Q-Zahlen belegen:
https://www.gruenderszene.de/allgemein/hellofresh-umsatz-2017?ref=prev

Das Umsatzwachstum ist unbegrenzt stark auch in 2017. Es sollte dieses Jahr schon Richtung ca. 950 Millionen Euro gehen.

Die höchste Finanzierungsrunde belief sich auf einer Bewertung von 2,6 Milliarden Euro und die letzte auf eine Bewertung von 2 Milliarden Euro.

Durch einen verpatzen Börsengang von Blue Apron  in den USA geriet HF leider medial unter Druck. Jedoch lieferte HF bis jetzt IMMER ab und hält an seine Ziele weiterhin fest.
Ja man strebt jetzt sogar an in 2018 in dem Heimatmarkt von Blue Apron Marktführer zu werden. Das Wachstum in den USA ist sehr stark bei HF.

Meiner Meinung nach wird das Thema "Amazon" welche in den "Kochboxenversand" einsteigen wollen viel zu hoch gehangen.
Hellofresh ist weltweit sehr stark aufgestellt und nicht komplett abhängig vom US Geschäft wie es bei Blue Apron der Fall ist.

Ich bin auf die Q3 Zahlen von HF gespannt und dann vor allem auf die Q4 Zahlen nach dem IPO.

Die Zeichnungsspanne je Aktie liegt bei 9,00 - 11,50 Euro und entspricht  beim höchsten Kurs eine MK von 1,5 Milliarden Euro für Hellofresh.

Meiner Einschätzung nach ist das viel zu gering und bei den Zielen die HF hat ( und ich schätze Dominik Richter eher als konservativ ein als abgehoben) dürfte eine Zeichnung oder ein Kauf im Bereich des IPO Kurses sehr lohnenswert sein mittel bis langfristig gesehen.

Hier die IPO News:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...en-euro-einnehmen-5764409

Aktuell wird der Kurs in der Vor-IPO Zeit bei L&S auf 12,20 Euro getaxt....

Freue mich auf rege Diskussion ÜBER Hellofresh die sachlich bleibt......  
4546 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
181 | 182 | 183 183  >  

769 Postings, 1412 Tage Flash88Chaecka

 
  
    #4548
06.05.21 18:09
Was hat das damit zu tun möglich ist alles aber ich muss vom wahrscheinlichsten ausgehen. Und im Moment spricht für mich mehr dagegen als dafür  

278 Postings, 369 Tage reality123Danke Katjuscha

 
  
    #4549
06.05.21 21:36
Danke für deine Einschätzung Katjuscha!
Habe meine KO zertis mittlerweile auch umgeschichtet und bin jetzt bei knapp 51/52€ KO-Schwelle, wurd mir dann doch irgendwie zu heiß.

Ab welchem Kurs bzw EV/Umsatz wäre es aus deiner Sicht eine „lächerliche“ Bewertung?

Charttechnisch haben wir ja soweit ich erkennen kann bei 61,10€ eine starke Unterstützung.  

102198 Postings, 7727 Tage KatjuschaLächerlich ist natürlich subjektiv

 
  
    #4550
06.05.21 22:21
Für meinen Geschmack würde es ab dem Verlaufstief bei 53€ lächerlich werden. Bei 60€ und vielleicht auch noch bis zur 200TageLinie bei 56-57€ Ist es noch eine halbwegs normale Korrektur im langfristigen Bild und unter Berücksichtigung der von mir gestern skizzierten Meinungsvielfalt hinsichtlich der Post-Corona-Zeit.

Vom Chart her muss man jetzt eh fast fest mit 60€ rechnen. Glaub nicht dass man sich das nehmen lässt. Kurzfristig wüsste ich auch nicht welche News Hellofresh nen Trigger verpassen könnten. Am besten vielleicht irgendeine News zu neuen Produkten oder neuen Regionen, über dem hinaus es schon bekannt ist.

53 € wäre jedenfalls ein EV/Umsatz von 1,5 und KGV von 20-22. Das ist für mich die Grenze, wo es darunter lächerlich würde.

278 Postings, 369 Tage reality123Recht herzlichen Dank für deine Antwort

 
  
    #4551
07.05.21 00:43

176 Postings, 2269 Tage corgi12HelloFresh fundamental 2019 vs. 2020

 
  
    #4552
3
07.05.21 06:30
Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2019 mit dem Jahresabschluss 2020 verglichen ( vor Corona und 10 Monate in Corona ). Häufiger wird angemerkt, warum Auswertungen mit alten Daten präsentiert werden. Bei den von mir erstellten Kurzanalysen handelt es sich um ein längerfristiges Projekt bei dem zunächst vorpandemische, danach dann inpandemische und zum Schluß nachpandemische Zeiträume dargestellt werden, um den Einfluß von Corona auf Unternehmen/Branchen zu dokumentieren.

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 2,3 auf 1,00 optimal verbessert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv: Gesamtleistungswachstum ca. 107% !!; Nettofinanzen auf 578 Mil. € gesteigert; Rohertrag II-Quote und Liquiditätskennzahlen verbessert. Viele Kennzahlen haben auf Grund von Topwerten keinen Einfluß mehr. Ist mir fast ein bißchen peinlich so zu formulieren__klingt sehr nach pushen.

Negativ: Nicht ganz verständlich ist, warum bei flüssigen Mitteln in Höhe von 729 Mil. € eine Wandelschuldverschreibung von (Stand 31.12.) 151 Mil. € begeben wurde.

Resume: Ein bilanziell sehr starkes Unternehmen dass sich in 2020 erheblich steigern konnte.

Prognose: Entsprechend der unternehmenseigenen Prognose für 2021 wird von einem Umsatzwachstum von 20-25% sowie einer EBITDA-Marge zwischen 9 und 12% ausgegangen.

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschließen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies, Berentzen, Global Fashion, Borussia Dortmund, windeln.de, zooplus, Freenet, Barrick Gold, S&T, Drillisch, Weng Fine Art, Klöckner, bpost, Hypoport, 7C Solarparken, Hochtief, CTS Eventim, Polytec, 2G Energy, IVU Traffic, Varta, Telefonica, CTT (Portugiesische Post), Salzgitter, ElringKlinger, STO, Centrotec, Puma, Adidas, Sixt, Carnival, ABO Wind, Cliq Digital, Blue Cap, cyan, Royal Mail, PNE, PostNL, Energiekontor, Voestalpin, Carl Zeiss Meditec, Nokia, M1 Kliniken, Zalando, Wacker Chemie, ams, SAP, E.ON, Fresenius Medical Care, Fraport, Aumann, Scout24, BP, Ericsson, Bayer, ADVA Optical, EVN, BMW, Siemens Energy, Bitcoin Group, Shop Apotheke, RWE, LPKF Laser, Infineon, Bastei Lübbe, Südzucker, WackerNeuson, Pepkor, TeamViewer, thyssenkrupp, Lanxess, Deutsche Börse, Auto1 Group, Nagarro, home24,  HeidelbergCement, Bilfinger, Deutz, Fielmann, SMA Solar, Philips, Cegedim, Fresenius SE, Mediclin, Aixtron, Steinhoff, Hella, Volkswagen,SGL Carbon, Gea, Jenoptik, Österreichische Post, Telekom Austria & Dermapharm.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800


Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
hellofresh_2019_2020.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
hellofresh_2019_2020.jpg

5 Postings, 4 Tage FugmannFanBoy@Corgi12

 
  
    #4553
2
07.05.21 07:41
Die Prognose für 2021 wurde mittlerweile auf 35-45 % Wachstum mit EBITDA-Marge von 10-12 % erhöht.  

Clubmitglied, 3832 Postings, 1855 Tage Baerenstark@corgi

 
  
    #4554
07.05.21 09:13
Also wenn ich schon Werbung für meine eigene Seite mache dann sollten doch wenigstens die Berechnungsdaten auf dem aktuellen Stand sein für die Aktie.
Sonst ist es doch eher ne negative Werbung für deine Seite...  

5 Postings, 4 Tage FugmannFanBoyDanke

 
  
    #4555
07.05.21 09:17
Aber trotzdem Danke für die Analyse :)

Heute Morgen scheint es zumindest nicht weiter abwärts zu gehen. Der langfristige Aufwärtstrend halt vielleicht doch :)  

5 Postings, 4 Tage FugmannFanBoyKaum schreib...

 
  
    #4556
07.05.21 09:23
ich es, dann fängt der Abverkauf des kleines Plus wieder an...  

521 Postings, 2890 Tage MäusevermehrerAktienkurse können sich länger

 
  
    #4557
07.05.21 09:27
irrational verhalten als diverse KO-Papierchen am Leben sind.

frei nach John Maynard Keynes
 

303 Postings, 1709 Tage BB1910Blick auf UK

 
  
    #4558
13
07.05.21 10:08
Ich hab mir aus 2 Gründen mal die Entwicklung in UK angeschaut:

1. Restaurants haben dort wieder seit einigen Wochen geöffnet und man ist sehr weit fortgeschritten was Impfungen angeht
2. Zum Jahreswechsel hat man ein neues FF-Center eröffnet

Erkenntnisse:
1. Man konnte nach Eröffnung des neuen FF-Centers ohne große Anlaufzeit die Anzahl der Neukunden verdoppeln im Vergleich zum Coronajahr 2020, was für eine extrem hohe Nachfrage spricht, die vorher nur durch das zu geringe Angebot limitiert war
2. HF musste dafür etwas mehr für Marketing ausgeben, allerdings nicht so viel mehr wie ich gedacht hätte (evtl. war auch der Anteil der Reaktivierungen recht hoch, die deutlich weniger Marketing benötigen)
3. Die Auswirkungen der Restaurantöffnungen auf Neukundenakquise waren gleich 0, auch bei der Anzahl der Bestandskunden gab es keinen Einbruch. Ich rechne jedoch weiterhin damit, dass Orderfrequenz und Ordergröße leicht zurückgehen.

Insgesamt bestätigt sich also die Annahme, die man bereits nach Q3 und der Wiedereröffnung von AUstralien und NZ sehen konnte: Es gibt keinen Einbruch bei Hellofresh.
Zudem ist es sehr stark, dass man anscheinend überhaupt kein Nachfrageproblem hat, sondern mit dem Angebot nicht hinterher kommt. Daher wurden wohl auch für dieses Jahr höhere Investitionen in neue FF-Center angekündigt, als noch zu Jahresbeginn gedacht.  

5 Postings, 4 Tage FugmannFanBoyBlue Akron

 
  
    #4559
1
07.05.21 10:26
Der große US Konkurrent Blue Apron steht wohl, wie Bärenstark erwähnt hat, sehr nah an der Pleite. Die Wachstumszahlen und Aussichten von Blue Apron sind im Vergleich zu Hellofresh auch ein Witz. Hellofresh kann alleine mindestens 50 % des Umsatzes von BA in Marketing stecken. Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Ich kann mir gut vorstellen, dass HF Blue Apron übernimmt. Die Marke und Kunden behält, aber diese aus den eigenen FFC beliefert. Der Unternehmenswert beträgt nur noch 90 Mio. $. Der Aktienkurs ist seit dem Börsengang 2017 von ca. 130 $ auf 5 $ abgestürzt.

Das zeigt sehr deutlich, dass HF den Markt mittlerweile absolut beherrscht und excellent beim Exekutieren der Konkurrenz ist. Hier baut man sich langsam mit seiner Marktmacht ein kleines Monopol auf.

Wie ist eure Einschätzung dazu?  

290 Postings, 2625 Tage SmylBlue Akron

 
  
    #4560
07.05.21 11:12
das zeigt wirklich die Stärke, je stärker Blue akron in Bedrängnis kommt, um so schwieriger wird es den Kunden gut zu beliefern, ein Überlaufen der Kunden ist dann relativ wahrscheinlich. Gleichzeitig wird dies auch neue Wettbewerber zurückschrecken.  

56 Postings, 307 Tage OnceinalifetimeÜbernahme

 
  
    #4561
3
07.05.21 12:12
An sich macht eine Übernahme kaum Sinn. Wenn die eh pleite gehen, kommen die Kunden automatisch. Da kann man sich das Geld sparen. So ineffektiv wie bei Apron gearbeitet wird, kann das nur strukturell sein.  

91 Postings, 1459 Tage Fraktal13HelloFresh Expands West Coast Production

 
  
    #4562
2
07.05.21 12:30
https://www.finanznachrichten.de/...with-new-phoenix-facility-004.htm

06.05.2021 | 17:04
HelloFresh SE: HelloFresh Expands West Coast Production and Distribution Capabilities With New Phoenix Facility

440,000 Square-Foot Facility Will Become HelloFresh's Largest US Distribution Center, Providing Up to 1,200 New Jobs For Local Community

HelloFresh, America's leading meal kit company, announced today plans to open a new distribution center in Phoenix, Arizona. The nearly 440,000 square-foot facility located at 1850 South 71st Avenue will become the company's largest shipping and fulfillment center globally, supporting growing demand for HelloFresh meal kits and enabling HelloFresh to better serve new and existing customers on the West Coast.
...  

36 Postings, 289 Tage MopedTobias81New Phoenix Facility

 
  
    #4563
1
07.05.21 12:47
Das neue FFC in Phoenix wird das größte weltweit sein. Wenn man die Größe in Relation zu den letzten beiden neuen FFCs in den USA setzt (Georgia und Texas), dann kann man alleine durch das Phoenix-Center mit rund 400 Millionen USD zusätzlicher Kapazität rechnen.

Und um Markus Diebel vorwegzunehmen: Wenn, wie schon seit Mitte 2020 vorhergesagt, Hellofresh demnächst kaum noch Kunden hat kann man das FFC sicherlich gut als Parkhaus vermieten was dann ein neues Kursziel von 63 Euro rechtfertig.  

890 Postings, 5603 Tage luckypeterund wie immer

 
  
    #4564
07.05.21 13:34
interessiert es den Kurs nicht die Bohne
so als gäbe es das alles gar nicht  

48 Postings, 162 Tage hacime@lucky

 
  
    #4565
07.05.21 14:23
ich hoffe ja, dass all die guten Nachrichten verzögert noch ihren Effekt zeigen, wenn Hellofresh beweist auch ohne Corona wachsen zu können  

Clubmitglied, 3832 Postings, 1855 Tage Baerenstark@hacime

 
  
    #4566
1
07.05.21 14:32
Hellofresh wächst doch schon seit Monaten ohne große Coronabeschränkungen sehr stark in verschiedene Länder.

Ihr bezieht Euch immer nur auf Deutschland weil dort der größte Handel mit HF Aktien stattfindet und weil es nunmal der Hauptbörsenplatz ist.

Man muss die Aktie abkoppeln von der Firma Hellofresh und sich das Wachstum dort im einzelnen anschauen.

Die Aktie wird die dann halt später antizipieren was das Wachstum bei Hellofresh schon längst zeigt.

Börse und Aktienverläufe sind nicht immer logisch und nicht immer verknüpft mit dem Verlauf einer Aktie. Mittelfristig bis langfristig wird der Aktienverlauf das starke Wachstum auch ohne Corona wiederspiegeln.  

102198 Postings, 7727 Tage KatjuschaBärenstark, wie erklärst du dir eigentlich das

 
  
    #4567
07.05.21 17:37
Vergleichsweise niedrige Kundenwachstum in den USA von zuletzt 40%?

War ja deutlich geringer als auf Konzernebene insgesamt.

Das war ja einer von zwei Punkten, den ich am Tag der Zahlen genannt hatte, weshalb der Kurs vielleicht so stark nachgab. Hatte darauf aber glaub ich keine Antwort bekommen.

56 Postings, 1488 Tage Woody WoUnternehmenskultur

 
  
    #4568
7
07.05.21 18:15
Ich will mich nach Monate langem mit-lesen auch mal zu wort melden. Ich habe einige Zeit bei HF und bin seit dem mit 20% meines Portfolios investiert. Das Unternehmen hat eine extreme Optimierungs und Wettbewerbskultur, automatisiert Entscheidungsfindung wie bescheuert und hat die wissenschaftlichste herangehensweise an Marketing, Menu creation und Logistik die ich geh erlebt habe (amazon, google und  Facebook sind wahrscheinlich noch überlegen aber 99% der deutschen Wirtschaft befindet sich relative zu HF in der Steinzeit was Daten Nutzung angeht). Es ist auch mehr Startup-Vibe als Großkonzern mit schnellen Entscheidungen und Management das für einfache Mitarbeiter erreichbar ist.
Was den Kurs angeht verstehe ich die Ungeduld nicht ganz. HF ist ein großartiges Unternehmen mit hoch motivierten Mitarbeitern und sehr Leistungsorientierten Kultur. HF ist dabei die Lebensmittelindustrie um zu krempeln und wird wahrscheinlich in 5 bis 10 Jahren das Amazon für Essen. Das wird sich zwangsläufig im Gewinn und Kurs widerspiegeln. Wie es so schön heißt: kurzfristig ist die Börse ein Wahl langfristig eine Waage. Ich bin mir sicher das HelloFresh Jahr für Jahr schwerer wird und eines Tages wird sich der Kurs daran anpassen.  

303 Postings, 1709 Tage BB1910@katjuscha

 
  
    #4569
07.05.21 18:19
Ich denke es ergibt mehr Sinn das von Quartal zu Quartal zu betrachten. Seit Q4 2020 war das Kundenwachstum ja in etwa gleich in beiden Segmenten.

Q1 2020 war in den USA sehr stark durch die Kundenexplosion im März beeinflusst, während das in Int noch nicht so stark war.
Im Vergleich zu Q2 2020 ist das US Segment sogar deutlich stärker gewachsen, im Vergleich zu Q4 2019 etwas weniger  

102198 Postings, 7727 Tage Katjuschayepp, dachte ich mir schon, dass man es eher mit

 
  
    #4570
07.05.21 18:32
dem Basiseffekt aus dem letzten Jahr kann.

Das wird dann sicherlich so ähnlich auch zeitversetzt außerhalb der USA passieren, aber wenn es 30-40% Wachstum in den nächsten Quartalen werden, wäre das ja völlig in Ordnung.

36 Postings, 289 Tage MopedTobias81@Katjuscha

 
  
    #4571
07.05.21 22:12
Wundert mich, dass Du dass Kundenwachstum in den USA so isoliert betrachtest. Ja, das betrug "nur" 40% aber der Umsatz hat sich mehr als verdoppelt (cc), da gleichzeitig Order-Häufigkeit und -Größe stark gestiegen ist. In den Calls wurde mehrfach darauf hin gewiesen, dass sie gerade in den USA eigentlich das Jahr 2020 und auch in Q1 2021 an der Kapazitätsgrenze gearbeitet haben und daher z.B. auch die Marketingmaßnahmen runtergefahren haben. Neben dem Wachstum pro bestehendem Kunden hätte also auch das Neukundenwachstum deutlich stärker steigen können, wenn HF die Kapazitäten gehabt hätte - das Interesse ist da.

Zuletzt wurden ja  die beiden neuen FFCs in Georgia und Texas in Betrieb genommen um die Kapazität zu erhöhen. Und für Q4 wurde gerade noch ein neues (das weltweit größte) in Phoenix angekündigt, was alleine, neben den inkrementellen Erweiterungen sonst, nach meinen Berechnungen für mehr als 400 Millionen USD gut sein sollte.  

4172 Postings, 4277 Tage Versucher1@Woody Wo ... sehr interessant Dein #4568,

 
  
    #4572
08.05.21 09:23
und für mich sehr 'nach einem Blick von Innen' klingend ... sagst Du vielleicht etwas dazu auf welcher Ebene(?) Du dort gearbeit(?) hast? ... (evtl. IT, oder XXX?) weil das in meinen Augen ja maßgeblich Deine Einblicke/Einschätzungen mitgeformt hat.    

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
181 | 182 | 183 183  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Korrektor