Grüne verhüllen Trümmerfrauen-Denkmal


Seite 5 von 12
Neuester Beitrag: 02.12.14 19:08
Eröffnet am:09.12.13 11:28von: BafoAnzahl Beiträge:283
Neuester Beitrag:02.12.14 19:08von: sabaLeser gesamt:26.885
Forum:Talk Leser heute:14
Bewertet mit:
26


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 12  >  

36845 Postings, 7605 Tage TaliskerVon dem kannst du aber ganz viel

 
  
    #101
2
09.12.13 16:26
Geschichtlilches lernen.
Was Völker sind, wie die so fühlen und ticken.
Aktuell, wie die Franzosen zum alliierten Bombenterror (ein Begriff, den er gerne benutzt hätte, aber das darf man ja nicht sagen, da wird ein G.Feder voll fies mundtot gemacht, auch ein Relikt der alliierten Besetzung) standen, wie es mit der Beute der Alliierten so stand und überhaupt.
Und wenn ich mal wieder eine Frage bzgl. der Fall Barbarossa als Präventivschlag habe, werde ich mich vertrauensvoll an ihn wenden, da is der voll Experte.

5640 Postings, 4075 Tage K.Ramel# 27 "Die 40 Tage des Musa Dagh" von Werfel

 
  
    #102
2
09.12.13 16:26


Da wird der von Dir erwähnte türkische Genozid ausführlich über einige hundert Seiten
"behandelt"

Franz Werfel war Jude.











 

5640 Postings, 4075 Tage K.RamelLöschung

 
  
    #103
09.12.13 16:31

Moderation
Zeitpunkt: 10.12.13 11:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beleidigende Wortwahl.

 

 

3630 Postings, 4000 Tage WartemalPotzblitzz ehrlos

 
  
    #104
1
09.12.13 16:42

69033 Postings, 7557 Tage BarCodePotz

 
  
    #105
3
09.12.13 16:50
Den Feder hat man auf Ignore und gut ist es.

Und zur Stunde Null:

Nein, die war nicht "ehrlos". Was immer das sein soll. Sie war das Ende der "ehrlosen" Phase und eben ein Neubeginn auf den Trümmern, die diese hinterlassen hat. Deshalb Stunde Null.
Deutschland musste sich völlig neu erfinden. Man hat das - im Westen und Osten recht unterschiedlich - unter der Ägide der jeweiligen Siegermächte getan.
Natürlich war der Trümmerhaufen, den D darstellte, ein Ergebnis der "ehrlosen" Zeit.
Aber: das Elend betraf alle, ob explizite Nazi-Täter, Mitläufer oder schlicht Überlebende.
Es macht keinen Sinn, die alle gleichermaßen der "Bestrafung durch Elend" würdig zu sprechen.
Das Elend nach dem Krieg erlebte man zwar massenhaft, aber jeder für sich zunächst mal als ein ganz persönliches Einzel-Schicksal, mit dem jeder irgendwie umgehen musste. Und zwar jeder für sich je nachdem, wie man sich da involviert fühlte.
Da gibt es keine Kollektivschuld, aus der man quasi ein generelles "geschah ihnen doch Recht" ableiten sollte.
Natürlich gab es auch persönliche Verantwortung für das, was von D ausging unter der Nazizeit. Aber es macht keinen Sinn, die jedem einzelnen überzustülpen. Da gibt es schon sehr unterschiedliche Formen der Verstrickung. Diese Differenzierung darf/sollte man schon machen.

Jeder einzelne ist auf seine ganz persönliche Weise in diese Geschichte reingeraten. Es gibt wenig Grund, sich da aus heutiger Sicht irgendwie moralisierend über diese Menschen herzumachen, die in diese Zeit hineingeboren wurden.
Das kann man allenfalls nüchtern analysieren, wie es zu so viel Mitläuferei/Mittäterei kommen konnte. Andere Menschen, schlechtere Menschen als wir heute waren die damals auch nicht.
Keiner weiß aus heutiger Sicht, wie er damals wo gelandet wäre. Aus damaliger Sicht.

Die Neuerfindung Ds ist insbesondere im Westen recht ordentlich gelungen. Sich da aus dieser historischen Hypothek rauszuarbeiten war eine annerkennenswerte Leistung.

3630 Postings, 4000 Tage WartemalDie echte WeltGeschichte ist doch verboten

 
  
    #106
2
09.12.13 16:53
Also warum über Propganda aufregen. Damit sind die Grünen mit den Nazis in eine Ecke gestellt. Wie kann man nur so dumm sein. Und ich dachte bei den Grünen sind Akademiker am Werk, aber denkste.  

54906 Postings, 6731 Tage Radelfan#105 Kein Ignore, seine Meinung muss man lesen

 
  
    #107
2
09.12.13 16:58
Diese ID, die rein zufällig den gleichen Namen hat wie ein Nazi der ersten Stunde, gibt immer wieder erschreckende und verharmlosende Statements ab, die das Herz eines jeden echten Rechten erfreuen sollten!

http://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_Feder


>>>Den Feder hat man auf Ignore und gut ist es.<<<

21410 Postings, 3994 Tage potzzzblitzIch sehe das nicht so, BarCode

 
  
    #108
4
09.12.13 17:14
Die Stunde Null war gerade erst der Punkt, an dem die deutsche Bevölkerung auf das "Werk" schauen konnte, das ihr Fanatismus ihnen beschert hatte.

Erst dann konnte man davon sprechen, dass die Deutschen offiziell beginnen konnten, ihre Übermenschen-Denkweise zu überwinden (und das hatten sie zu dieser Zeit eben nicht - das dauerte sehr lange, und partiell ist dieser Vorgang selbst heute noch nicht abgeschlossen).

Was die Trümmerfrauen geleistet haben, war ein Witz gegenüber dem, was man den Zwangsarbeitern und Gefangenen in der NS-Zeit zugemutet hatte. Ein Denkmal haben sie nicht verdient. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich jene, die sich distanziert vom NS-Staat hielten, für ihre Arbeit ein Denkmal gewünscht hätten.

 

36845 Postings, 7605 Tage TaliskerLöschung

 
  
    #109
2
09.12.13 17:22

Moderation
Zeitpunkt: 10.12.13 11:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl 1. Satz. Bitte sachlich bleiben.

 

 

3630 Postings, 4000 Tage WartemalKostenlose Antifalehre by Potzblitzz

 
  
    #110
1
09.12.13 17:29
Wenn Sie Brainwashing wollen, dann drücken Sie bitte die 1. In der Warteschlange befinden sich 0 Personen vor Ihnen. Der Redner redet aber gerne mit sich selbst, daher bitten wir um etwas Geduld ( nur so zwei drei Jahre).  

3630 Postings, 4000 Tage WartemalJA potz, die Ossis haben den Westen aufgebaut

 
  
    #111
09.12.13 17:30
schon klar. Sonst noch was?  

54906 Postings, 6731 Tage Radelfan"Der Redner redet aber gerne mit sich selbst,"

 
  
    #112
09.12.13 17:32
Das ist aber kein Alleinstellungsmerkmal von potzblitz. Schau dir nur mal den flämischen Doppelmaler an, da erlebst du streckenweise dasselbe!

3097 Postings, 5201 Tage Bafo#99 mein lieber LEERER

 
  
    #113
2
09.12.13 17:42
"Da geht es um Geschichtsklitterung"

offensichtlich hast du in deiner Studienzeit während der geifernden und sabbernden Suche nach den Untaten des deutschen Tätervolkes den Matheunterricht und logisches Denken stark vernachlässigt!
Nicht mal 1500 Altnazis haben ganz München nach dem Krieg wieder aufgebaut??? So einen Blödsinn können doch nur ganz bornierte Dummköpfe glauben.
Streng mal ein bisschen deine Rübe an Mann!
Dass diese Handvoll Leute diese Arbeit geleistet haben sollen, das ist Geschichtsklitterung! Diese paar Hanseln werden dafür benutzt, die Arbeit hundertausender Münchner Frauen/Männer in den Dreck zu ziehen, mehr nicht.


Am Ende dient der Stein nur dazu, einer Generation Dank zu vermitteln.
Dafür, wie wir heute leben können.
 

69033 Postings, 7557 Tage BarCodeWarum

 
  
    #114
09.12.13 17:54
soll ich solch einen abgewichsten Blödsinn antun? Der Feder in seinem braunen Sumpf - soll er drin versinken.
Und sternenkriegers Reichswahn ist nicht diskutierbar. Da trägt das Netz zu einem gemeindpsychiatrischen Ansatz bei. Ist hoffnungslos, aber letztlich hier harmlos auslebbar.
Schont das Gesundheitswesen...

21410 Postings, 3994 Tage potzzzblitz#113 Bedanke Dich lieber bei

 
  
    #115
09.12.13 17:56
den Siegermächten. Sie hätten auch dafür sorgen können, dass hier gar nichts mehr wächst. Und das hätte man ihnen in Anbetracht der Taten der Deutschen nicht mal übel nehmen können.

Das war kein Erfolg der Deutschen, als man ihnen eine neue Chance gab. Es war eine Form der Amnestie für die Deutschen. Leider war sie stellenweise zu großzügig, so dass das Nazigesindel sich schnell wieder strukturell festbeißen konnte. Eine wirkliche Konfrontation und beginnende Überwindung konnte erst die 68er-Bewegung schaffen.
Aber da würde sich Bafo eh nie bedanken.
 

5113 Postings, 4207 Tage materialschlachtwie recht homer doch hat

 
  
    #116
09.12.13 17:59

5113 Postings, 4207 Tage materialschlachtp.s. #116 für #1

 
  
    #117
09.12.13 18:00

140931 Postings, 9028 Tage seltsam#115 - vielleicht wußte man über die Kultur der

 
  
    #118
09.12.13 18:08
Deutschen und ihrer Schaffenskraft und wußte die zu nutzen?? Bis heute!  

21410 Postings, 3994 Tage potzzzblitz#118 ist das jetzt etwas Besonderes?

 
  
    #119
09.12.13 18:13
Welches Land hat denn bitte keine Kultur und "Schaffenskraft"?  

5113 Postings, 4207 Tage materialschlachtvielleicht waren die teilnehmer der konferenz

 
  
    #120
09.12.13 18:21
von jalta und später die franzosen einfach nicht solche mordbrenner wie die deutschen zuvor. vielleicht wollten die einfach keine weiteren 60 millionen ritze im kerbholz. vielleicht waren das ja tatsächlich bessere menschen  

3097 Postings, 5201 Tage Bafo#115 vielleicht waren die Siegermächte auch nur

 
  
    #121
1
09.12.13 18:27
viel schlauer als du.
Sie wussten eventuell, dass die große Mehrheit der Deutschen gegen Konzentrationslager und Krieg war - aber von einer Minderheit terrorisiert wurden, die diese ganzen Verbrechen zu verantworten hatte.
Das deutsche Volk wurde nur von (mehrheitlich deutschen) kommunistischen Schreibtischtätern in Sippenhaft genommen. Noch heute ist es so.

"Eine wirkliche Konfrontation und beginnende Überwindung konnte erst die 68er-Bewegung schaffen"

Ich kann niemandem dankbar sein, der mich mit Hinweis auf ein braunes Terrorregime in seinen eigenen roten Terror-Staat locken will.
 

140931 Postings, 9028 Tage seltsam#119 - es fehlt noch ein Satz an Deiner Aussage:

 
  
    #122
09.12.13 18:28
die bis heute ausgebeutet werden dürfen...

(und ich bin nicht bereit, dieses weiter zu diskutieren)  

21410 Postings, 3994 Tage potzzzblitzHochspannend, Deine Weltanschauung, Bafo

 
  
    #123
09.12.13 18:34
Man muss nur ein wenig bohren, und schon kommt sie hervor.  

21410 Postings, 3994 Tage potzzzblitzseltsam, von wem fühlst Du Dich ausgebeutet?

 
  
    #124
09.12.13 18:35
Ich dachte, wir verdanken unseren Wohlstand den Trümmerfrauen? Ist diese Hypothese wieder ungünstig?  

12120 Postings, 5211 Tage sleepless13Überwindung konnte erst die 68er-Bewegung schaffe

 
  
    #125
2
09.12.13 18:42
lol
Die zugekiffte Brut hat nichts nützliches vollbracht.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 12  >  
   Antwort einfügen - nach oben