Greta Immobilien AG


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 09.03.11 22:17
Eröffnet am:20.04.07 17:30von: DON_Anzahl Beiträge:81
Neuester Beitrag:09.03.11 22:17von: camooranLeser gesamt:36.496
Forum:Börse Leser heute:2
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

118 Postings, 6720 Tage DON_Greta Immobilien AG

 
  
    #1
8
20.04.07 17:30
GRETA IMMOBILIEN AG



● Am 20. Oktober wird erstmals die Aktie von GRETA IMMOBILIEN an der Frankfurter Börse gehandelt

● Bei der Gesellschaft handelt es sich um ein schnell wachsendes Unternehmen, das sich auf den Berliner Immobilienmarkt konzentriert und für Kunden (vornehmlich internationale Immobilienfonds) Immobilienportfeuilles schnürt und diesen mit Aufschlägen zum Kaufpreis verkauft

● Das Geschäft boomt: Im vergangenen Jahr wurden Immobilien im Wert von rund EUR 300 Mio. platziert und daraus einen Gewinn von rund EUR 18 Mio. erwirtschaftet

● Für das laufende Jahr wird ein Gewinn von EUR 22 Mio. prognostiziert. Der Vorstand hat uns gegenüber aber angedeutet, dass schon aufgrund des bombenfesten Geschäfts in den ersten Monaten diese Zahl überschritten und wohl eher EUR 25 Mio. verdient werden.

● Im kommenden Jahr werden etwa EUR 30 Mio. verdient, im übernächsten Jahr EUR 37 Mio. Diese Schätzungen sind aber zu konservativ, da GRETA IMMOBILIEN nach den entsprechenden Gesetzesreformen, die derzeit verabschiedet werden, ab dem nächsten Jahr in das Geschäft mit den REITs einsteigen will, was die Gewinnspanne deutlich erhöht, da die geschnürten Immobilien dann direkt am Kapitalmarkt platziert werden können.

● GRETA IMMOBILIEN AG hat 15.5 Mio. Aktien. Der Titel wurde in dieser Woche bereits von Focus Money Online auf die Watchlist genommen, mit der Hoffnung „zu vernünftigen Kursen zwischen EUR 10 und EUR 14“ kaufen zu können.

● In der Tat wäre GRETA IMMOBILIEN auch bei einem Aktienkurs von EUR 20 attraktiv bewertet: Der Börsenwert würde bei EUR 300 Mio. liegen, das nächstjährige KGV würde 10 betragen und im Folgejahr auf 8 fallen.

● Immerhin wird eine PATRIZIA IMMOBILIEN, die im vergangenen Jahr EUR 32 Mio. verdient hat, an der Börse mit EUR 800 Mio. bewertet

● Wir versuchen die Aktie von GRETA IMMOBILIEN am 20. April zum absoluten Schnäppchenpreis von EUR 6.50 zu kaufen! Auf dieser Basis wäre die Gesellschaft mit weniger als EUR 100 Mio. bewertet (Im Vergleich zu PATRIZIA mit EUR 800 Mio.!) und wir hätten GRETA zu einem KGV von unter 3 geschnappt – eine schnelle Verdoppelung wäre in diesem Fall vorprogrammiert, selbst eine Verdreifachung auf mittlere Frist nicht ausgeschlossen!


STRONG BUY-Empfehlung für GRETA IMMOBILIEN (WKN 914 717), Limit EUR 6.50 an der Börse in Frankfurt!


Quelle Börse Inside
 
55 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

110286 Postings, 8887 Tage KatjuschaEigentlich ne Frechhiet was so an die Börse darf

 
  
    #57
23.05.07 21:39
Na wenigstens gibts auch mal ein paar Analysten, die sich kritisch äußern. Bei manch anderem Unternehmen werden ja selbst solche Werte blind empfohlen.  

738 Postings, 6472 Tage indooeigentich ist greta

 
  
    #58
1
24.05.07 09:30
ja nicht an der boerse...sondern wird lediglich im AUSSERboerslichen handel im freiverkehr gehandelt...mit allen konsequenzen, was umsetzung der EU-Regelungen fuer transparenz und anlegerschutz betrifft!!


genau das sollten sich die anleger mal bewusst machen, welche black-box ihnen da im freiverkehr gegenübersteht! ohne dabei ueber die tatsaechliche qualitaet der unternehmen urteilen zu wollen...auch im freiverkehr gibt es sicher klasse unternehmen...

freiverkehr ist nichts anderes als OTC...  

6282 Postings, 6827 Tage FredoTorpedoum so wichtiger ist es, sich die Analysten

 
  
    #59
2
24.05.07 09:41
genauer anzuschauen, die so ein Unternehmen mit "strong buy" oder "Kursziel 20€" bewerten. Da kann man sicher Rückschlüsse auf die Qualität zukünftiger Analysen ziehen.

Gruß
FredoTorpedo  

908 Postings, 7178 Tage CK2004Kursziel

 
  
    #60
2
24.05.07 10:14

Das Konzept (und auch die Marge) von Greta erinnert mich stark an Maklertätigkeit. Es mag sein, dass die Prognosen für 2007 und 2008 auch so eintreffen; bei dem Konzept kann aber wohl kaum auf Nachhaltigkeit gebaut werden!
Der Wert der eingebrachten Aktien liegt in etwa bei 19 Mio Euro, dazu kämen die Gewinne 2007 über 20 (nach Steuern 12 Mio) und 2008 über 28 (nach Steuern ca. 17 Mio) das ergibt für mich einen realtiv sicheren Wert von 48 Mio Euro= 3,10 Euro/Aktie selbst wenn ich 50 % draufschlage läge der Unternehmenswert bei 4,50 Euro. Alles was darüber hinausgeht dürften Wunschziele sein!    

908 Postings, 7178 Tage CK2004Korrektur

 
  
    #61
24.05.07 10:16

Es wurden keine Aktien sondern Immobilien eingebracht!!  

738 Postings, 6472 Tage indoofredo

 
  
    #62
24.05.07 11:08
hast dus bzgl. greta und gefolge (powerbags, lichtwerke) schon gemacht?

oder hast dir generell schon eine blacklist zusammengestellt?  

431 Postings, 6319 Tage flachmannNews von Greta !

 
  
    #63
2
24.05.07 14:48
Heute auf der Homepage http://www.greta-ag.de veröffentlicht :

Sehr verehrte Aktionäre der GRETA Immobilien AG,
aufgrund der vielfachen Anfragen möchten wir mit
diesem Update zum Newsletter Nr. 1 die aus unserer
Sicht relevanten Punkte aufgreifen und im Sinne der
Gesellschaft und Ihrer Aktionäre aufklären.
Testierte Bilanzen 2006
Ab sofort finden Sie auf unserer Homepage unter
"Investor Relations"die testierten Bilanzen des
Geschäftsjahres 2006 der Save GmbH und YVO GmbH
als Download.

Aktuelle Aktionärsstruktur
Eingezogene Aktien gesamt
Save GmbH, Sitz Berlin
YVO GmbH, Sitz Berlin
Vorstand/Aufsichtsrat & Angehörige
Mitarbeiter                    §
Free Float*
2 | 5
* Der Free Float wurde im Rahmen des einfachen
Listings durch die größten Einzelaktionäre, Save GmbH
und YVO GmbH zur Bildung eines liquiden Aktienhandels
geschaffen. Die Erlöse flossen den Einzelaktionären
anteilig zu.
Über den Free Float hinaus, wurden keine Aktien durch
die größten Einzelaktionäre Save GmbH und
YVO GmbH im Markt platziert.
Die größten Einzelaktionäre, Save GmbH und YVO
GmbH, verfolgen eine langfristige Strategie,
insbesondere im Hinblick der überdurchschnittlichen
Gewinnperformance aus 2006 und den hervorragenden
Ergebnissen im ersten Quartal 2007.
Die Gesellschaft wird im Juli 2007 eine testierte Halbjahresbilanz
veröffentlichen.
15.500.000
6.401.350
5.505.800
2.186.500
56.350
1.350.000
100% 8,71%
41,30%
35,52%
14,11%
0,36%


Negativ Presse
Printmedien- und Analystenveröffentlichungen, sowie
Veröffentlichungen in einschlägigen Börsenbriefen seit
Erstnotiz, erfolgten ohne Rücksprache mit der
Geschäftsleitung unseres Unternehmens.
Die Merliniveau GmbH hat laut unserem Kenntnisstand
eine umfangreiche Klage resultierend aus der
Veröffentlichung vom 27. April 2007 gegen die
GSC Research GmbH beim zuständigen Landgericht
in Berlin eingereicht.
Im Hinblick der Klage der Merliniveau GmbH lassen
wir im Interesse unserer Gesellschaft juristische Schritte
wegen Verleumdung und Rufschädigung durch unsere
Rechtsanwälte prüfen und werden uns ggf. gegen die
GSC Research GmbH juristisch positionieren.
3 | 5


Neuigkeiten aus dem Tagesgeschäft der Gesellschaft
Wir freuen uns über die Fortschreibung der bislang
schon sehr vertrauensvollen und erfolgreichen Zusammenarbeit
mit der GRIFFIN Gruppe, Dänemark. Es
konnte ein weiterer großartiger Abschluss mit GRIFFIN
zur Bildung von Immobilien Portefolien getätigt werden.
Die GRETA Immobilien AG ist verbindlich beauftragt
worden, ein Immobilienportfolio von 500 Mio. Euro
für die GRIFFIN Gruppe für das Jahr 2007 zusammenzustellen.
Die GRIFFIN Gruppe initiiert Kapitalmarktprodukte
in Dänemark. Der Schwerpunkt der Kapitalmarktprodukte
liegt ausschließlich im Immobilienbereich, seit
geraumer Zeit insbesondere im Großraum der Bundeshauptstadt
Berlin.
Informationen über die GRIFFIN Gruppe unter
www.griffin.dk
Eine weitere Investoren Akquise mit einem schweizerischen
Unternehmen konnte mit einem Immobilienankaufvolumen
von zunächst 25 Mio. Euro zum Abschluss
gebracht werden, das später kontinuierlich erweitert
werden soll. Diese Investoren bilden ausschließlich
Portfolios für den eigenen Immobilienbestand.
Im Hinblick der vorgenannten erfolgreichen Abschlüsse,
halten wir an den Umsatz- und Ertragprognosen für
das Jahr 2007 und 2008 fest

Hinweis
Das Update zum Newsletter stellt kein öffentliches
Angebot im Sinne des WphG dar, sondern dient zur
reinen Information unserer Aktionäre und nicht als
Instrument der Aktienempfehlung.
Der Vorstand
Ines Peters
Vorsitzende des Vorstandes

Hier der Link :

http://greta-ag.de/newsletter/update1_nl_nr1.pdf  

431 Postings, 6319 Tage flachmannWeiterhin wurden heute die Bilanzen veröffentlicht

 
  
    #64
24.05.07 14:53
24.05.2007 Bilanz GRETA Immobilien AG 2006 (PDF/1.328kb)
24.05.2007 Bilanz Save GmbH 2006 (PDF/1.308kb)
24.05.2007 Bilanz Yvo GmbH 2006 (PDF/1.310kb)

 

431 Postings, 6319 Tage flachmannDas könnte die Kehrtwende sein

 
  
    #65
24.05.07 14:55

124 Postings, 6323 Tage Klabautermann52Ohne Worte!

 
  
    #66
1
24.05.07 15:37

Flachmann, was habe ich dir vor paar Wochen geschrieben!?!

Wer da noch investiert, dem ist nicht mehr zu helfen!

 

 

 

431 Postings, 6319 Tage flachmannWas spricht gegen die Zahlen ?

 
  
    #67
24.05.07 16:06

431 Postings, 6319 Tage flachmannbisher

 
  
    #68
24.05.07 16:49
ist immer die mangelnde Transparenz bemängelt worden.
Nun hat man die Transparenz geschaffen.

Bewerte ich als positiv  

908 Postings, 7178 Tage CK2004Flachmann

 
  
    #69
1
24.05.07 17:03

Wenn Greta die prognostizierten Zahlen erreicht (und es sieht für 2007 und 2008) tatsächlich danach aus, dann kann der Kurs durchaus in den kommenden Monaten über 10 Euro steigen. Aber trotzdem bleibt das Problem dass Greta nur einen Großkunden hat - wenn der nächstes Jahr den Fokus auf ein anderes Land legen sollte, dann brechen  die Gewinne weg!
Als kurzfristiges  Investment mag es also interessant sein - wenn der Einstandpreis stimmt (und da ist 4-5 Euro o.k.). Längerfristige Perspektiven sind mir halt lieber!

 

431 Postings, 6319 Tage flachmannAus dem Greta Newsletter :

 
  
    #70
1
24.05.07 17:07
Neuigkeiten aus dem Tagesgeschäft der Gesellschaft
Wir freuen uns über die Fortschreibung der bislang
schon sehr vertrauensvollen und erfolgreichen Zusammenarbeit
mit der GRIFFIN Gruppe, Dänemark. Es
konnte ein weiterer großartiger Abschluss mit GRIFFIN
zur Bildung von Immobilien Portefolien getätigt werden.
Die GRETA Immobilien AG ist verbindlich beauftragt
worden, ein Immobilienportfolio von 500 Mio. Euro
für die GRIFFIN Gruppe für das Jahr 2007 zusammenzustellen.
Die GRIFFIN Gruppe initiiert Kapitalmarktprodukte
in Dänemark. Der Schwerpunkt der Kapitalmarktprodukte
liegt ausschließlich im Immobilienbereich, seit
geraumer Zeit insbesondere im Großraum der Bundeshauptstadt
Berlin.
Informationen über die GRIFFIN Gruppe unter
www.griffin.dk

Eine weitere Investoren Akquise mit einem schweizerischen
Unternehmen konnte mit einem Immobilienankaufvolumen
von zunächst 25 Mio. Euro zum Abschluss
gebracht werden, das später kontinuierlich erweitert
werden soll. Diese Investoren bilden ausschließlich
Portfolios für den eigenen Immobilienbestand.
Im Hinblick der vorgenannten erfolgreichen Abschlüsse,
halten wir an den Umsatz- und Ertragprognosen für
das Jahr 2007 und 2008 fest.  

431 Postings, 6319 Tage flachmannEs kommt schon Bewegung in die Sache

 
  
    #71
24.05.07 17:23

110286 Postings, 8887 Tage KatjuschaBleibt dennoch die Frage, wie man sowas bewerten

 
  
    #72
1
24.05.07 17:23
soll.

Bei manchen Unternehmen ist auch ein KGV von 2 kein Grund für einen Kauf. Wieso Greta mehr als 50 Mio € wert sein soll, muss mir mal jemand erklären. Wie die Gewinnprognose erreicht werden soll, muss mir jemand erst recht erklären.

Wo soll die Transparenz sein? Jetzt bestätigt man zwar die Gewinnziele, aber niemand sagt, wie man aus diesem Immobilienportfolio 20 Mio Ebit erreichen will. Das ist doch völlig unmöglich.

Wenn nicht, dann rechnet es mir bitte vor!  

908 Postings, 7178 Tage CK2004Ebit

 
  
    #73
1
24.05.07 17:53

Das ist durchaus möglichm wenn der Vertrag mit den Dänen (Portfolios über 500 Mio Euro) abgewickelt wird. Das "Entgelt" dürfte bei 5-8 % liegen, also 25 bis 40 Mio Euro.
Aber bekommt man solche Aufträge öfter - das ist die Frage! Deshalb ist die Firma für mich langfristig eben nicht mit einem hohen KGV zu bewerten!
Und die Frage der Besteuerung der Gewinne steht auch noch im Raum!  
 

110286 Postings, 8887 Tage KatjuschaWas passiert denn bei so einem Geschäft genau?

 
  
    #74
24.05.07 18:08
Rechnet es mir doch mal jemand vor, von mir aus an dem Dänen-Beispiel!

Thx!  

908 Postings, 7178 Tage CK2004Katujuscha

 
  
    #75
1
25.05.07 09:05

So genau weiss ich es auch nicht aber zumindestens könnte es so aussehen wie Dead.Line es in W.O. beschrieben hat:

Ich zitiere einfach mal:

"GRETA hält 94% an einer Tochtergesellschaft, welche sie extra für ein beauftragtes Portfolio gegründet hat...(6% halten Dritte aus steuerlichen Gründen..falls Du das verstehst)
In die Tochter kommen Immobilien...abgestimmte Portfolios mit GRIFFIN...mit Volartis...mit Chain usw...
Dann verkauft die GRETA Ihre 94% Beteiligung an GRIFFIN...oder wen von den Aufgeführten auch immer...

und jetzt kommt das Beste...

Der Ertrag aus dem Sharedeal ist STEUERNEUTRAL...zumindest erstmal in der AG (Darum findest Du auch keine Rückstellung für Steuern, oder Steueransätze bei Save und YVO)...den Beteiligungsverkäufe sind seit einiger Zeit für juristische Personen Steuerneutral.

Achja...die GRETA beschafft auch die Finanzierungen der Portfolios...macht die Vermietung...und schraubt an der gesamten Wertschöpfungskette im Immobilien Facility Management.

500 Mio. Portfoliobildung für GRIFFIN ...siehe NL von Heute...
...bei 6% Marge macht das etwa 30 Mio. nur in 2007"


Bleibt m.E. nur die Frage, was passiert wenn Griffin kein weiteres Portfolio in Auftrag gibt! Wie gesagt - ich sehe das Problem vor allem in der Nachhaltigkeit des Geschäftserfolges!


 

110286 Postings, 8887 Tage KatjuschaAber so Gewinne zu machen, ist doch lächerlich

 
  
    #76
25.05.07 12:21
Selbst wenn also 30 Mio Gewinn gemacht werden, ist doch eine KGV-Bewertung von 2 angebracht. Oder man orientiert sich am eigenen Immobilienstand, aber doch nicht an irgendwelchen Aufträgen, die man hin und her schiebt.

Also entweder ich bin zu blöd das Geschäftsmodell zu verstehen oder zu übervorsichtig. Werd die Aktie jedenfalls in den nächsten Monaten niemals kaufen.  

908 Postings, 7178 Tage CK2004Katjuscha

 
  
    #77
3
25.05.07 14:21


Ich verstehe das Aufgabenfeld von Greta so:

Zum einen ist Greta Dienstleister, der für Dritte Immobilienpakte schnürt und damit Geld verdient - und zwar nicht wenig - wenn es läuft. Da aber auch nur dann Geld verdient wird, wenn Aufträge vorhanden sind (wie jetzt mit den Dänen), muss man sich bei dem Gewinn dieses Bereiches immer die Frage stellen wie nachhaltig dieser Gewinn ist - und das sehe ich trotz der Zusammenarbeit mit den Dänen erhebliche Risiken.  Ein KGV von 2 kann man für diesen Bereich durchaus rechtfertigen (wie du es machst)

Zum anderen hat Greta Immobilien im Wert von ca. 20 Mio Euro im Eigenbestand. Welche Strategie Greta dort fährt weiß ich allerdings nicht (Sanierer, Aufteiler, Weiterreicher etc. - Eigenkapital/Fremdkapitalanteil usw.). Auch dieser Bereich ist zyklischen Schwankungen unterworfen. Dieser Bereich dürfte mit allen anderen Immobiliengesellschaften vergleichbar sein (und damit auch wohl das KGV für diesen Bereich!).  Nur gibt es zu diesem Bereich ebenfalls keine Zahlen, so dass ich diesen Bereich mit max. dem Substanzwert ansetzen würde.

Ich bin selber nicht investiert, und habe es auch nicht vor weil mir die Ertragssituation im Immobilienbereich einfach zu unsicher ist! Zudem dürften die Firmen, die mit hohem Fremdkapitalanteil und/oder Mietgarantien agieren, zwar erheblich mehr verdienen (können) - das Risiko steigt aber auch überproportional an (z.B. ist durch den anhaltenden Leerstand von Gewerbeimmobilien die CBB in die Knie gegangen!)

 

110286 Postings, 8887 Tage KatjuschaBeeindruckender Chart nach einem Börsengang ;)

 
  
    #78
29.06.07 09:35

140 Postings, 7131 Tage DauTraderscheint sich ein Aufwärrtstrend zu bilden

 
  
    #79
1
20.07.07 17:40

17100 Postings, 6936 Tage Peddy78Interessante Einschätzungen,muß ich mal noch näher

 
  
    #80
23.07.07 15:03
    anschauen, auch wenn mir das Kursziel 20 € doch recht hoch erscheint.
    Gibt es aktuellere Einschätzungen von euch zu dieser Firma?

    ACAd   GRETA Immobilien für Spekulative -.  11.06.07  
    ACAd   GRETA Immobilien Stoppkurs setze.  17.05.07  
    ACAd   GRETA Immobilien "strong buy" - .  08.05.07  
    ACAd   GRETA Immobilien Kursziel 20 Eur.  03.05.07  
    ACAd   GRETA Immobilien "strong buy" - .  24.04.07  
 

604 Postings, 4883 Tage camooranMorgen gehts

 
  
    #81
09.03.11 22:17
weiter !!!  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  
   Antwort einfügen - nach oben