Graphene-Aktien 2019


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 08.10.19 10:45
Eröffnet am: 20.02.19 14:01 von: Tender24 Anzahl Beiträge: 40
Neuester Beitrag: 08.10.19 10:45 von: goldik Leser gesamt: 7.582
Forum: Börse   Leser heute: 8
Bewertet mit:


 
Seite: <
| 2 >  

423 Postings, 645 Tage Tender24Graphene-Aktien 2019

 
  
    #1
20.02.19 14:01
Der Superstoff Graphen ist ja immer mehr aus dem Fokus der Börse verschwunden. Die Kurse von Haydale und Talga sind z.T. mächtig zurückgekommen, obwohl beide Unternehmen gerade in eine Phase der Kommerzialisierung ihrer Stoffe und Produkte getreten sind. Das finde ich superspannend und wenn sich davon etwas kommerziell durchsetzen kann, steppt hier der Bulle.

Groß vorstellen mag ich die beiden Unternehmen jetzt hier nicht, dazu kann man ja auf der jeweiligen HP nachsehen. Aber ich will die jeweils aktuellen News hier reingeben und dann können Interessierte sich hier ja darüber austauschen. Das Risiko in diese Werte zu investieren ist sicherlich hoch, da es halt recht kleine Unternehen sind. Aber es könnte auch abgehen hier, wenn die ihre Sachen an den Mann bekommen.

News heute: Haydale plant eine erneute Ausgabe von neuen Aktien erheblich unter dem Schlusskurs von gestern. Deswegen rappelt es heute auch im Karton und ich hab meine Order ausgeführt bekommen und bin drin.
 

423 Postings, 645 Tage Tender24Haydale

 
  
    #2
21.02.19 08:29
nach der gestrigen Halbierung gerade mal noch 3,14mio Pfund Börsenwert - und das bei einem Jahresumsatz (July2018) von 4mio Pfund. Das scheint mir ein guter Einstiegspunkt zu sein. Mal schauen, wieviel neue Aktien kommen und für as die das Geld verwenden wollen. Es bleibt spannend  

423 Postings, 645 Tage Tender24Leck mich am Ärmel...

 
  
    #3
22.02.19 14:33
sowas hab ich auch noch nicht erlebt!
Unglaublich, was da abläuft!  

423 Postings, 645 Tage Tender24Ungewöhnliche Kapitalerhöhung bei Haydale

 
  
    #4
26.02.19 20:52
aus 28.000.000 Aktien (zu 0,20GBP) werden bis zu max. 400.000.000 (zu 0,02GBP) zusätzliche Anteile rausgegeben. 200.000.000 sind komplett schon raus und die anderen max. 200.000.000 werden unter den Bestandsaktionären im verhältnis 1:7 rausgegeben .... was eine Verwässerung. Ist echt der Hammer! Also 4mio. Pfund sind schon in der Kriegskasse und im März kommen dann max. nochmal 4 mio. dazu.
Schade, dass sich so wenig für das Thema interessieren... paar Gedanken wären gut  

423 Postings, 645 Tage Tender24Talga 20% im Plus

 
  
    #5
27.02.19 10:56
heute morgen in Sydney. Hab bei Hotcopper nur Phantasterien über die Möglichkeiten des Einsatzes von mit Graphen leitend gemachten Beton gefunden. So könnte das in bheizbaren Böden oder Straßenabschnitten eingebracht werden, um z.B. Straßen eisfrei zu halten. Oder auch Elektroautos wireless zu laden. Alles ein wenig Science Fiction... aber irgendwie geil.  

134 Postings, 1380 Tage joe medo2Hallo, TENDER24

 
  
    #6
27.02.19 11:43
Schöne Aussichten, mit dem Kurssprung von heute? Das Fragezeichen steht für den Umsatz, der den Anstieg eventuell verursacht hat. Schau mal an die Börsenplätze.
- Ich hoffe natürlich, dass der Anstieg auf den von Talga veröffentlichten Ergebnissen beruht. -70% höhere Energiedichte des Talga Graphens gegenüber herkömmlichen Graphit; 15% höhere Siliziumbeladung in der Batteriefertigung. Das sind Werte, die nach meinem Wissen von der Konkurrenz noch nicht erreicht werden. Da müssten eigentlich einige Investoren hellhörig werden!
Ich bleibe auf alle Fälle investiert und nutze den heutigen Anstieg nicht zum Verkauf, da ich an das Unternehmen glaube und ohnehin noch im Minus stehe.  

423 Postings, 645 Tage Tender24Problem bei Talga, JoeMedo....

 
  
    #7
1
27.02.19 12:09
ich bin leider nicht investiert ^^  Mein Limit war zu tief und jetzt haut sie ab nach oben.

Haydale hab ich natürlich bekommen, als sie runtergerasselt sind. Hab da jetzt die Bezüge gezeichnet und bin dann bei 4,2 Eurocent im Einkauf. Durch die KE sind dort völlig neue Mehrheitsverhältnisse entstanden - eine völlig neue Firma sozusagen. Aber irgendein Investor hat ja die Platzierung gezeichnet und glaubt somit an die Story.

Zurück zu Talga: Diese Batteriegeschichten halte ich für extremst interessant. Bei Talga sehe ich aber im Moment nocht keine Einnahmen. Die verbrennen jedes Quartal ihr Geld und im Gegensatz zu Haydale haben sie keine nennenswerte Verkäufe - zumindest waren sie für mich aus den Reporten nicht ersichtlich. Nur Absichtserklärungen und Zusammenarbeiten mit vielen (auch großen) Firmen.  

289 Postings, 4013 Tage PKowskiFür Graphene-Interessierte,

 
  
    #8
2
27.02.19 12:18
einfach mal einen Blick riskieren. Die Gesellschaft arbeitet mit vielen Universitäten und Endusern zusammen. Und es sind keine Flakes, sondern Hydrothermal-Graphite, aus dem das Graphene gewonnen wird.
(1) 844-730-9822 - ZEN Graphene Solutions is becoming a world leader in the discovery and development of graphene solutions for all applications. Click here to learn more.
 

134 Postings, 1380 Tage joe medo2ZEN Graphene Solutions, Umsatzerlöse

 
  
    #9
27.02.19 17:01
Leider finde ich hier unter Umsatzerlöse 2018 noch eine Null. Nach meiner Ansicht  sehr interessante Entwicklungen aber auch noch nicht in Produktreife bzw. gewinnbringend von Unternehmen eingesetzt. Bei Talga habe ich immerhin einen Minimalumsatz im fünfstelligen Bereich ausgewiesen, was die Vermutung nahe legt, dass hier bald Produzenten einsteigen werden und dann eine höhere Bewertung erfolgt.  

289 Postings, 4013 Tage PKowskiZen Graphene Solutions

 
  
    #10
28.02.19 09:02
Bei den Umsatzerlösen hast Du natürlich (noch) recht, aber auch dieses wird sich laut den Planungen in diesem Jahr ändern. Und gerade die Ergebnisse der Universitäten mit dem Material von Zen sind sehr vielversprechend, auch im Vergleich mit Graphene aus Flakes. Und die Reduktion von CO2 bei der Herstellung von Zement, sowie die besseren Eigenschaften unter Zusatz von Graphene sind schon beeindruckend (S.12). Einfach mal einen Blick in die Präsentation werfen.
 

423 Postings, 645 Tage Tender24Bewertungsvergleich

 
  
    #11
28.02.19 11:28
Talga:  62,9mio€ (Cash sollte noch für 2 Quartale ausreichen)
ZenGraphene: 31mio CA$  - 20,7mio€ ( hab ich die finanzielle Situation noch nicht gecheckt)
Haydale: 8,5mioGP - 10mio€  (maximaler Wert nach der KE zu 0,02GP , die 12.März endet und zu 90% mit frischem Geld unterlegt)

Die Betätigungsfelder aller drei Unternehmen überschneiden sich ja teilweise. Denke aber, dass Talga und Haydale der Zen Aktie um mind. 1 Jahr voraus sind, was die Zusammenarbeit mit größeren Unternehmen und vor allem die Kommerzialisierung der Graphene-Produkte betrifft. Aber egal, auch Zen kann einen Blockbuster raushauen.
PKowski... vielleicht kannst du uns ja bei ZenGraphene auf dem Laufenden halten.

Auf jedenfall ist das ein heißer Sektor, aber die Haydale KE hat gezeigt, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Das war eine klare Enteignung der Altaktionäre.  

1347 Postings, 1746 Tage calligulaHaydale hat somit bereits jetzt,

 
  
    #12
28.02.19 19:32
jegliches Vertrauen verspielt. Wer so mit seinen Kapitalgebern umgeht, wird es immer wie so durchziehen wollen. Die Engländer spekulieren auf „Gier frisst Hirn“ weil die meisten Anleger glauben werden, oh super Chance, jedoch sollten sie bedenken, man wirft niemals „schlechtem Geld“ (siehe Kursverfall) „Gutes hinterher“!  Wären sie ein so „guter Player“ dann hätte man nicht eine solche „Kindersumme“ als KE- Bezugspreis veranschlagt, die ganze Angelegenheit hat ein „Geschmäckle“ und stinkt zum Himmel.  

423 Postings, 645 Tage Tender24jepp calligula...

 
  
    #13
28.02.19 19:49
das stinkt mächtig... und mir stinkts auch sowas von mächtig!  Da hat sich jemand die Firma grad mal so abgegriffen. Ich bin mal gespannt, wem da nachher was gehört von dem Laden. Eigentlich ist es kriminell, denn für den Normalo ( also so ne Pfeife wie mich) kam das aus relativ heiterem Himmel. Eigentlich hätte der Kurs zum Zeitpunkt der Nachricht angehalten werden müssen (so wie bei Kibaran die Tage). Hier wurde durchgehandelt und die alten Aktien noch schön 2 Tage für 12-14 Pence rausgehauen. Um dann am 3.Tag die KE zu 2Pence rauszugeben.  Die miesen Insulaner eben... die Altaktionäre werden gezwungen die KE mitzumachen, da sie sonst mal eben 90% Verlust machen..  

1510 Postings, 4257 Tage Alfons1982Talga

 
  
    #14
01.03.19 09:10
ich denke die Firma ist auf einen guten Weg; allerdings wird es warscheinlich alles länger dauern als gedacht und und geplant. Trotzdem schreitet langsam die Kommerzialisierung und die Anwendbarkeiten von Graphenen voran. Dazu kommen ja noch Kobaltlagerstätten in Schweden dazu. Da war letztes Jahr eine Ausgleiderung geplant. Bin mal gespannt ob es dieses Jahr klappt. Das wäre für uns Altaktionäre eine gute Sache, den bisher konnte man als Langfristanleger hier nicht viel verdienen. Im Nachgang hätte man jeweils bei den Hochs verkaufen müssen und unten einsteigen sollen. So ist mehr oder weniger ein Nullnummernspiel bisher gewesen. Auf ein bessseres Jahr 2019!  

289 Postings, 4013 Tage PKowskiUmsätze Talga

 
  
    #15
01.03.19 09:29
Kann mir jemand sagen, zu welchen Preisen Talga sein Graphene verkauft, da sie ja schon Umsatzerlöse ausweisen und um was für Graphene es sich dabei handelt (1-3 Layer oder mehr-Layer)?
Gibt es irgendwo eine grobe Übersicht zu Graphenepreisen?

Danke!  

423 Postings, 645 Tage Tender24Umsatzerlöse Talga

 
  
    #16
05.03.19 14:59
laut Cashflow-Bericht zum 31.12.2018 haben sie im 2.Quartal ( endet am 31.12.) gar keine Einnahmen aus einer Geschäftstätigkeit verbucht. Für die ersten beiden Quartale stehen gerade einmal 6.000 A$ zu Buche. Also da hat Talga noch absolut nichts vorzuweisen.
So wie es aussieht ist Talga im Moment in der Phase, in der sie ihre Produkte mit allen möglichen Unternehmen testen und für die Kommerzialisierung vorbereiten.  Die Liste der Partner ist lang und z.T. auch hochkarätig.
Was mir etwas Kopfzerbrechen bei Talga bereitet sind die Minen. Da müsste doch zumindest etwas gefördert oder auch verkauft werden. Das check ich nicht ... oder liegen die Minen da in Schweden nur rum und ruhen. Konnte da nichts finden - hab sogar mal mit Google Earth geschaut... das könnte alles sein ^^
Irgendwo hab ich mal in einem Interview mit diesem CEO gesehen, dass sie aber Graphene liefern ( u.a. auch an Haydale).   Vielleicht waren das die 6000 Einnahmen :)  

1510 Postings, 4257 Tage Alfons1982Tender

 
  
    #17
05.03.19 17:29
Sie haben noch keine Minen! Sie haben Grundstücke mit Resourcen! Da müssen noch Studien erstellt werden und so weiter! Was die Firma die ganze Zeit macht ist die Kommerzialisierung voranzubringen! Das muss erstmal klappen um dann weitere Schritte einzuleiten! Ich denke Sie werden es schaffen, aber das wird noch alles seine Zeit benötigen!  

423 Postings, 645 Tage Tender24Ah OK....

 
  
    #18
1
06.03.19 17:09
ich meine gelesen zu haben, dass Talga ihr eigenes Graphit zu Graphen weiterverarbeitet.
Irgendwie hört sich alles ganz gut an bei Talga.... aber irgendwie ist auch alles sehr schwammig.  
Wenn man sich bei Youtube mal die unterschiedlichen Vids zu Talga ansieht, so schwärmt der Ceo schon seit 2016 von den tollen Errungenschaften und Möglichkeiten bei Talga. Das hört sich ja alles richtig interessant und gut an, aber irgendwie bekommen die ihre Technologien nicht ertragsbringend an den Mann. Und die potentiellen Minen haben sie ja auch schon seit einigen Jahren (2010, oder so) und anstatt mal was zu fördern kommen immer wieder irgendwelche tollen und bunten Bilder, die mögliche Ressourcen zeigen. Will sagen, dass so richtig gute Geschäftsleute wohl nicht bei Talga sind.  Es fehlen einfach die Einnahmen!  Dem Kurs scheints die letzten TAGE EGAL GEWESEN ZU SEIN - geht gut ab! Gw an die Investierten bei Talga.

Hat sich schon mal jemand VERSARIEN PLC angeschaut?  

423 Postings, 645 Tage Tender24Talga.....

 
  
    #19
11.03.19 20:03
läuft wie ein Länderspiel ^^  

134 Postings, 1380 Tage joe medo2@Tender24

 
  
    #20
12.03.19 12:56
Deinem Beitrag vom 06.03.19 kann ich nur voll zustimmen. Es gibt wirklich seit Jahren immer wieder die Erfolgsmeldungen über tolle Ressourcen, aber ein Qualitätssprung zur Förderung fehlt.- Ich schreibe hier jetzt auch nur, damit du siehst, dass es neben dir auch noch andere Interessierte und Investierte gibt. Es wäre schön, wenn jemand vielleicht ein paar neue Erkenntnisse veröffentlichen könnte. Die Entwicklung der letzten Woche lässt da einige Vermutungen zu (oder sollte der Anstieg nur auf Grund der neuen Ressourcenschätzungen beruhen?).  

134 Postings, 1380 Tage joe medo2Talga, Kurs

 
  
    #21
12.03.19 20:01
Ich habe mir wieder einmal das Handelsvolumen angesehen. Nun habe ich mir meine Frage eigentlich schon am 27.02.19 11:43 selbst beantwortet: - minimale Umsätze
                   - große Kurssprünge                                    ......... schlechte Basis.  

423 Postings, 645 Tage Tender24Kurssprünge Talga:

 
  
    #22
2
13.03.19 18:48
Im austral. Hotcopperforum spricht man von "Pump and dump" bei Talga, der anscheinend durch einen positiven Bericht von einem Börsenblättel verursacht wurde. Das jeweils 9%ige Minus der letzen beiden Tage würde diese These unterstützen. Andere sagen, es stünde im Zusammenhang mit einer evtl. anstehenden Kapitlerhöhung. Die Gerüchteküche brodelt ja ganz schön. Wittwen- und Waisenpapiere sind die Graphenaktien auf jedenfall nicht.
Bei Versarien Plc scheint mir die Bewertung sehr hoch zu sein, aber das ist auch ein sehr interessantes Unternehmen. MarketCap: 154mio€
Auch Applied Graphene scheint im Moment an der Vermarktung ihrer Graphen-Antikorrosionsanstriche einen guten Schritt vorangekommen zu sein. Das Unternehmen JB hat diese Graphenanstriche schon in ihrem Produktprogramm "Hycote" aufgenommen.
Market Cap  Applied Graphene: 18,9mio€  

134 Postings, 1380 Tage joe medo2Graphen

 
  
    #23
14.03.19 18:30
Danke für den Hinweis auf Versarien. Heute wurde gerade eine interessante Absichtserklärung über die Zusammenarbeit mit Tunghsu Optoelectronic veröffentlicht. Ist nur eine Absichtserklärung, zeigt aber, welchen Stellenwert Graphen in neuen Technologien hat. Es lohnt sich also, hier die aktuellen Entwicklungen zu beobachten. -Für Talga gibt mir das auch wieder etwas mehr Zuversicht.      

1347 Postings, 1746 Tage calligulaAm Beispiel von Haydale lässt sich

 
  
    #24
1
17.03.19 00:37
bestens erkennen, wie riskant ein Investment in solche Unternehmen tatsächlich zu sein scheint. Die avisiert- vollzogene KE bei Haydale zeigt auf, wie hier mit den Alt- Anteilseignern (Enteignung zu ca. 99%) umgesprungen wurde. Wer vermeintlich, tatsächlich eher solide und gleichzeitig chancenreiche Investments im Bereich Graphen suchen sollte, der ist vermutlich bei AMG,  WKN: A0MWED, mit derzeit einem KGV von 8,27 und einem Kurs von ca. 30,00 €uro, wesentlich risikoärmer aufgehoben. Die Tochter von AMG, ist die ehemalige deutsche (Aktie) Firma Grafit Kropfmühl, in der alle Graphit- Aktivitäten des Unternehmens AMG gebündelt sind. Diese Firma verfügt in Sri Lanka über einen indirekten Zugriff auf sog. Veine- oder auch Ganggraphite (hochreines Graphit). Graphit Kropfmühl hatte schon Graphen hergestellt und im KG Bereich verkauft, da waren die sog. „neuen Spezialisten“ (Haydale etc.) vermutlich noch nicht einmal gegründet bzw. an der Börse gelistet. AMG verfügt zusätzlich über Lithium Ressourcen als auch diverse andere Rohstoffe mit Zukunftsperspektive (Stichwort Diversifizierung). Wer es vermutlich noch konservativer, und durch eine fette Dividende abgesichert haben möchte, der siehe sich zurzeit einfach mal unsere BASF an, KGV von ca. 12 bei einer Dividendenrendite von ca. rund 5%, und einem aktuellen Kurs von ca. 67,30 €uro. Wer glaubt denn wirklich daran, dass, wenn Graphen eines Tages tatsächlich vollends standardisiert und qualifiziert ist, der Gigant BASF sich das Hauptgeschäft wird tatsächlich entgehen lassen? Sicherlich werden hier die Kurszuwächse nicht 100 oder 200% betragen wollen, wie bei den vermeintlichen Start-ups, aber man sollte immer das Verhältnis Risiko zu Chance, zusätzlich dem Faktor Zeit unterziehen wollen. Dann werden sehr schnell die erhofften Kursgewinne bei den Start-ups, durch diverse Kapitalerhöhungen zu eher meist mageren 10 oder 20% verwässert, im Besten Fall verkürzt, bzw. wie hier u.a. bei Haydale, durch ihre MONSTER-KE eher völlig unmöglich. Hier werden aktuell dem Alt- Anleger, derzeit eher ein Minus von ca.99% seiner ursprünglichen Anlagesumme beschert, soweit zum Risiko. Denkt mal drüber nach. Will nicht sagen, dass der ein oder andere 1000%ter irgendwo hier nicht schlummern könnte, aber die Vermutung bleibt bestehen, es ist so wahrscheinlich wie ein Sechser im Lotto.    

423 Postings, 645 Tage Tender24Update Haydale

 
  
    #25
1
19.03.19 18:54
Nach der brutalen KE zu 2 gbp ändern sich die Besitzverhältnisse bei Haydale. Nun wissen wir auch, mit wem diese Sauerei ( im Bezug auf die Altaktionäre) durchgezogen wurde:

15.3. Quilter plc erhöht von 5,28% auf 11,01% (Quilter muss so ne Art Vermögensverwalter sein)
19.3. David/Monique Newlands steigen mi 4,08% ein (Newlands Ex-Chairman von  Touchstone Innov.)
19.3.  Anthony Best erhöht von 4,39% auf 8,26% (A. Best ist chairman von AB Dynamics)

davor hatten auch ein paar Nasen aus dem Haydale Management einige wenige Anteile verbuchen lassen. Fand ich aber ehr schwach!

Da werden jetzt in den nächsten Tagen noch einige mehr melden... irgendwer muss ja die 200mio Anteile bezogen haben.

Dass mit Graphen die Sache ins Rollen kommt, zeigt auch die Meldung von First Graphene von heute. Die wollen ihr Material jetzt auch in hoher Stückzahl raushauen - wobei ich bei denen im Moment latent mit einer KE rechne.

@ Calligula: klasse post -> AMG klingt interessant





 

Seite: <
| 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben