Gigaset ab 2011 - Informativ und immer am Ball ..


Seite 1 von 912
Neuester Beitrag: 09.05.21 12:02
Eröffnet am: 26.06.19 09:41 von: Moneyshake. Anzahl Beiträge: 23.786
Neuester Beitrag: 09.05.21 12:02 von: Fennek24734. Leser gesamt: 2.534.109
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 668
Bewertet mit:
38


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
910 | 911 | 912 912  >  

26743 Postings, 4246 Tage hokaiGigaset ab 2011 - Informativ und immer am Ball ..

 
  
    #1
38
25.03.11 08:17

Ich erspare mir grosse Worte, denn eigentlich geht es nur darum bei Gigaset mögliche Chancen zu nutzen.
Moderation
Zeitpunkt: 25.03.11 17:59
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum

 

22761 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
910 | 911 | 912 912  >  

1348 Postings, 675 Tage Investor GlobalGigaset

 
  
    #22763
27.04.21 16:20
Gigaset Kaufempfehlung nach den Jahreszahlen
Nachrichtenquelle:
4investors  |  23.04.2021, 09:51
Gigaset macht 2020 einen Umsatz von 214,2 Millionen Euro, das ist
ein Minus von 16,9 Prozent. Die Pandemie hat in den Zahlen ihre
Spuren hinterlassen. Das EBITDA sinkt von 28,5 Millionen Euro auf
1,9 Millionen Euro. Der Cashbestand steigt von 36,6 Millionen Euro auf
42,0 Millionen Euro an. Finanzvorstand Thomas Schuchardt zu den Zahlen: „
Unser Jahresergebnis und das, was wir unterm Strich im Gesamtkontext von
Corona als ... Weiterlesen auf 4investors.de

Gigaset: Kaufempfehlung nach den Jahreszahlen | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...empfehlung-jahreszahlen

Das ist erstmal alles zur Gigaset was ich ausgraben konnte.  

350 Postings, 821 Tage Highflyer1000000Fragerecht der Aktionäre

 
  
    #22764
29.04.21 16:37
Fragerecht der Aktionäre nach § 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3, Satz 2 des COVID-19-Gesetzes

Aktionäre haben kein Recht, in der virtuellen Hauptversammlung gemäß § 131 Abs. 1 und Abs. 4 AktG vom Vorstand mündlich Auskunft zu verlangen. Aktionäre, die sich form- und fristgerecht nach Maßgabe der vorstehenden Bestimmungen zur Hauptversammlung angemeldet und ihren Anteilsbesitz nachgewiesen haben, haben aber gemäß § 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 des COVID-19-Gesetzes das Recht, Fragen im Wege der elektronischen Kommunikation zu stellen. Der Vorstand entscheidet nach pflichtgemäßem, freiem Ermessen, wie er Fragen beantwortet. Fragen in Fremdsprachen werden nicht berücksichtigt.

Gemäß § 1 Abs. 2 Satz 2 des COVID-19-Gesetzes hat der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats entschieden, dass Fragen der Aktionäre bis spätestens einen Tag vor der Hauptversammlung, also bis zum 06. Juni 2021, 24.00 Uhr MESZ, elektronisch einzureichen sind.

Fragen der Aktionäre können nur über das Aktionärsportal unter:

https://gigaset.hvanmeldung.de
eingereicht werden.

Später oder anderweitig eingehende Fragen werden nicht berücksichtigt.  

350 Postings, 821 Tage Highflyer1000000Was könnte man denn noch draufsetzen lassen?

 
  
    #22765
29.04.21 16:38
Rechte der Aktionäre

Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung nach § 122 Abs. 2 AktG

Aktionäre, deren Anteile zusammen den zwanzigsten Teil des Grundkapitals oder den anteiligen Betrag von EUR 500.000,00 (das entspricht derzeit 500.000 Aktien) erreichen, können gemäß § 122 Abs. 2 AktG verlangen, dass Gegenstände auf die Tagesordnung gesetzt und bekannt gemacht werden. Jedem neuen Gegenstand muss eine Begründung oder eine Beschlussvorlage beiliegen. Das Verlangen ist schriftlich (§ 126 BGB) an den Vorstand der Gesellschaft zu richten und muss der Gesellschaft mindestens dreißig Tage vor der Hauptversammlung, also spätestens bis zum 08. Mai 2021, 24.00 Uhr MESZ, zugehen. Später zugegangene Ergänzungsverlangen werden nicht berücksichtigt. Etwaige Ergänzungsverlangen sind an folgende Adresse zu richten:

Gigaset AG
-Vorstand-
Frankenstr. 2
46395 Bocholt
Die Antragsteller haben nachzuweisen, dass sie seit mindestens 90 Tagen vor dem Tag des Zugangs ihres Verlangens Inhaber der genannten Mindestanzahl von Aktien sind und dass sie diese Aktien bis zur Entscheidung des Vorstands über den Antrag halten. Für die Berechnung der Frist ist § 121 Abs. 7 AktG entsprechend anzuwenden. Für den Nachweis reicht eine entsprechende Bestätigung des depotführenden Instituts aus.

Bekanntzumachende Ergänzungsverlangen zur Tagesordnung werden, soweit sie nicht mit der Einberufung bekannt gemacht wurden, unverzüglich nach Zugang im Bundesanzeiger bekannt gemacht und solchen Medien zur Veröffentlichung zugeleitet, bei denen davon ausgegangen werden kann, dass sie die Information in der gesamten Europäischen Union verbreiten. Sie werden außerdem unter der Internetseite

https://www.gigaset.com/de_de/cms/gigaset-ag/...hauptversammlung.html
veröffentlicht und den Aktionären mitgeteilt.  

178 Postings, 3488 Tage JU Lienwas auf die Tagesordnung gehört ist ...

 
  
    #22767
01.05.21 18:21
IT Sicherheit. Vorallem was Gigaset in Zukunft besser machen will.

Im 1Q müsste man sehen das durch die positiven Tesberichte das GS4 ordentlich verkauft wurde.
 

1348 Postings, 675 Tage Investor GlobalGigaset

 
  
    #22768
03.05.21 07:40
20. Mai 2021 Zwischenmitteilung zum 1. Quartal 2021

Die paar Tage bekommen wir auch noch hin ? Oder ?  

81 Postings, 2708 Tage AnlageXFazit:

 
  
    #22769
04.05.21 11:34
Und wieder verweilen wir hier …. und es rührt sich „nichts“. Selten eine so „stimmungsvolle“ Kursentwicklung einer Aktie ( ja, wir sind doch eine Aktiengesellschaft – oder?) über die vergangenen langen Jahre gesehen.

Mit viel Elan, positiven Statements zu Produkten und Kursentwicklung, Zukunftsanalysen usw. sowie kurssteigernden Kaufanregungen – nein, nicht von Gigaset-Organen – sondern von unglaublich engagierten Foristen, die sich viel Zeit nehmen und Mühe machen über diesen Weg Teile des Kapitalmarktes u. das Management zu mehr Aktivitäten anzuregen. Dies möchte ich mal positiv erwähnen.




 

72 Postings, 181 Tage Fennek247341Ich warte bis zum 20.05

 
  
    #22770
04.05.21 14:03
Die Zahlen werden schon stimmen, gerade Bereich Smartphones kann ja nur zum letzten Jahr Q1 besser werden.
Ich warte aber nicht ewig auf die Ankündigungen und am Ende kommt nichts.
Gigaset hat mit dem ION ein gutes Produkt veröffentlicht, kennt keiner wird nie einer kennen.
Wenn sich nichts an dem Presseauftrit von Gigaset ändert bin ich irgendwann raus und verringere nach und nach.
 

350 Postings, 821 Tage Highflyer1000000Kursziel 0,68 auf ein Jahr gesehen, bald haben wir

 
  
    #22771
04.05.21 19:01
August wieder, wollen mal gucken, ob die das Kursziel erreichen! Zeit zum Nachlegen! Wenn die Kanonen donnern...

https://blog.gigaset.com/kursziel-68-cent/

Nur mal so, wenn unify clever ist, denn erklärt sich warum zu um die 0,30 Cent locker auch alles weggekauft werden kann bzw. scheinbar wird. Wenn Gigaset bei unify 5 Mio. Stück in 5 Jahren absetzt, dann sind das bei durchschnittlich 150 EUR netto Verkaufspreis, rund 750 Mio EUR Nettoumsatz auf 5 Jahre, pro Jahr 150 Mio. EUR mehr Umsatz zu dem anderen Umsatz. Aber alleine auf den 750 Mio. EUR Deal bezogen und einer Nettomarge von 6% auf den Telefonen, kann Gigaset damit 45 Mio. Netto verdienen. Das entspricht alleine einem Kurs für die nächsten 5 Jahre nur aus dem Deal von 0,339 EUR/Aktie. Mit anderen Worten unify könnte in der Tat daran interessiert sein das Unternehmen zum aktuellen Börsenwert einfach so zu schlucken, denn es spielt sich dann das Geld wieder in die eigene Tasche, quasi könnte unify Gigaset wie damals bei einem anderen Unternehmen jetzt kaufen und hat damit keine weitere Belastung, aber ein Unternehmen mit Lizenzen und Markenrechte summasumarum fast zum Nullsummenspiel! Da muss man erstmal drauf kommen. ;-)

Irgendwas liegt in der Luft scheinbar!

Wenn man jetzt genau hinschaut. Bleiben bei 6% und 400 Mio. EUR Umsatz pro Jahr rund 24 Mio. EUR übrig, bei 132,5 Mio. Aktien sind das mal eben 0,18 EUR/Aktie bei einem niedrig angenommenen KGV von 10 hätte unify also immer noch die Möglichkeit +/- Null mit einem neuen Unternehmen in der Tasche und Wachstum sowie sich die Marktführerschaft in Europa günstig bis 1,8 EUR locker zu übernehmen, natürlich was man vorher bekommt, kauft man vorher, bevor man es verkündet! ;-)

Unify hat somit auch eine geringere Steuerbelastung und hat quasi durch ein Reinvestition des Geldes sogar noch was gespart bei Wachstum! ;-) Gar nicht mal so doof.  

350 Postings, 821 Tage Highflyer1000000Das gibts denn mit dazu!

 
  
    #22772
04.05.21 19:03

72 Postings, 181 Tage Fennek247341Ich bin ja

 
  
    #22773
05.05.21 08:07
wahrhaftig kein Pessimist, aber woher du (Highflyer1000000) den Optimismus immer her holst ist mir schleierhaft:D  

72 Postings, 181 Tage Fennek247341Wenn ich schon dabei bin,

 
  
    #22774
05.05.21 08:16
vielleicht hat ja der ein oder andere von euch von Carbon Mobile gehört. Ein Unternehmen welches ein Smartphone aus Carbon entwickelt hat. Ziemlich interessante Sache.
Das interessante an der Sache ist, das Carbon Mobile das Modell aktuell in China fertigen lässt, es aber noch in 2021 in Deutschland fertigen will.
Die Firma hatte schon vorher angekündigt dies wohl in der alten Motorola Fertigungsstätte tun zu wollen weil dies dort wohl möglich wäre.
Jetzt wäre es aber interessant wenn Gigaset das Gerät für diese Firma fertigen würde.
Gigaset hat nicht nur als einziger, bis jetzt! die Kompetenzen sondern fertigt ja auch für Volla.
Wenn man nun für Carbon Mobile ebenso fertigen würde hätte man irgendwie schon fast  ein echtes Comeback deutscher Smartphone, bzw. Computertechnik:D
Stoff zum träumen:D  

81 Postings, 2708 Tage AnlageXHIGHFLYER1000000.......

 
  
    #22775
05.05.21 09:37
Ich zitiere: “….Mit anderen Worten unify könnte in der Tat daran interessiert sein das Unternehmen zum aktuellen Börsenwert einfach so zu schlucken…“

Und der Hauptaktionär schaut einfach zu und verkauft seinen Anteil ????
 

350 Postings, 821 Tage Highflyer1000000Glaub mir mit dem Hauptaktionär wird

 
  
    #22776
1
05.05.21 11:38
vorher gesprochen, da gibt es etwaige Zahlungen die nebenbei laufen, die gar keiner mitbekommt, von uns schon gar nicht! Außerdem wird glaub ich Pan Sutong sich zu über 1 EUR schon drauf einlassen, er hat 8 Jahre Zeit gehabt hier die große Nummer draus zu machen, wenn er also angesichts seines Alters noch den Gigahype an den Markt bringen will, denn müsste er sich um 180 Grad drehen und schon nahezu wie sich xiaomi in den besten Zeiten entwickelt hat in den nächsten Jahren durchstarten. Daran hege selbst ich aktuell große Zweifel das seitens Goldin da sich was rührt, scheinbar hat er ja wirklich ganz andere Probleme trotz etwaige Veräußerungen. Und Unify hat auch Kaufkraft und das Know How zu gleich! Die kaufen sich damit günstig Marktanteil! Außerdem wer den Geschäftsbericht gelesen hat, der weiß auch das ein solches Szenario zwischen den Zeilen dort zumindest auch beachtet wurde! Einfach den nochmal bis Ende lesen. Wer sagt uns denn das Pan Sutong bzw. Goldin nicht schon auf 50,01% in den letzten Jahren step by step verkauft hat? Er hat nie mehr besessen als 74,99% damit konnte er abbauen wie er will auf 50,01%, erst dann muss er meines Wissens eine Meldung tätigen!

Sind wir doch mal ehrlich in 8 Jahren ist es nur bergab gegangen mit dem Kurs! Wenn man als Hauptaktionär wir Pan Sutong Milliarden, auch heute noch hat dann ist es ein Leichtes, wenn ich wirklich was vor habe mit dem Unternehmen, es zumindest mit über 75,01% es zu übernehmen oder gar ganz zu kaufen! Denn aktuell brauch man dafür gerade mal 10 Mio. EUR und zwischenzeitlich noch weniger! Also wer daran glaubt das Goldin hier noch den Hype startet, nein! Er sagt nichts und seine Firma Goldin auch nicht! Niergends ist ansatzweise seitens Goldin eine Mauer gebaut worden im Orderbuch, damals standen dann immer Millionen Orders drin bzw. mehrere 500000 Stk.!

Und seitens des Vorstands heißt es nur das es nicht anders „bekannt“ sei als das goldin unverändert seinen Bestand hält, nicht wirklich eine mit Fakten hinterlegte Aussage!

Und zum Vorstand halten selber scheinbar keine Aktien und sind damit, obwohl Sie sagen alles rosig nicht an dieser so rosigen Zukunft beteiligt?! Ich habe in die Runde gefragt, was auf der HV wirklich mal angesprochen werden sollte, außer IT Sicherheit kam nichts, stört Euch nicht, dass da nicht z.B. steht der Vorstand und Aufsichtsrat wird in Form von Aktien zum bestimmten Anteil vergütet, hätte man machen können um den Zusammenhalt zu zeigen, es wird gingen lieber die Vergütung neu sich absegnen gelassen! Wer 100erte TEUR bekommt, dem ist es auch ein Leichtes mal 500000 Aktien pro Nase zu kaufen oder man hätte eben statt einer Vergütung komplett einen Teil in Aktien vergütet, dadurch hätte die Gesellschaft Gigaset eigene Aktien zur Stabilisierung erworben und dem Vorstand und Aufsichtsrat als Vergütung gezahlt und dann wäre eine sinnvolle Vergütung in meinen Augen für die Herren vorhanden!  

350 Postings, 821 Tage Highflyer1000000Und wer jetzt nach 8 Jahren noch glaubt,

 
  
    #22777
1
05.05.21 11:58
ich gebe zu daran hab ich auch am Anfang immer gedacht, dass goldin bzw. Pan mit dem ermürben des Kurses die Mehrheit erkauft irgendwann, der liegt mit Stand heute falsch. Wie gesagt hab ich auch gedacht er zieht das solange in die Länge und kauft in kleinen Stufen über lange Zeit den Rest. ABER dann hätte er längst die Schwellenberührung von 75,01% melden müssen zum Einen und zum Anderen, wer er wirklich überzeugt wäre damit ordentlich Geld zu verdienen und das Baby groß zu machen, wie damals bei den Karaoke Dingern das war auch ein Hype, da hat er soooo viel Geld mit gemacht, dass er dann sicherlich nicht wegen der Übernahme der restlichen Aktien zu 40-50 Mio. EUR irgendwo, die denn lieber in 8 Jahren Opportunitätsverlust sich einkauft! Niemals, denn das teuerste was ein Investor hat ist die Zeit! Jeden Tag verliert jeder einzelne selbst von uns Geld, weil wir nie an dem tagesbesten Kurssteigerungen beteiligt sind, irgendetwas ist immer in einer gewissen Zeit profitabler, dass ist das was mich kritisch stimmt das der Hauptaktionär auf der Seite der Überzeugung der Gigaset AG und seinen Projekten steht! Er hätte längst damals schon bei 1 EUR Minimum denn die Mauer gezogen oder wäre weit höher gegangen, wenn er wirklich damit was vor hatte in Sachen Smartphonehype usw. ;-) Aber es gibt Player die erkennen das zwar kleine Potenzial was Gigaset gerade hat, aber die Möglichkeiten sie synthetisch für sich im Großen nutzen zu können und solche Firmen beobachten immer mit! Ich denke es kommt da auf jeden Fall dieses Jahr noch was! Die Produkte sind gut, es fehlt nur an Geld für Werbung in TV und anderen Ländern! Was andere mitbringen. Dann skaliert es auch!  

350 Postings, 821 Tage Highflyer1000000*synergetisch

 
  
    #22778
05.05.21 12:02

72 Postings, 181 Tage Fennek247341Mach dir keine Sorgen

 
  
    #22779
05.05.21 12:03
bezüglich Fragen zur HV. Wenn es soweit ist werde ich wie letztes Jahr meine Fragen zeitig einreichen ;)
 

350 Postings, 821 Tage Highflyer1000000Naja bis 08.05 muss man aber einen Tagesordnungspu

 
  
    #22780
1
05.05.21 18:23
nkt gemeldet haben, wenn man einen drauf setzen lassen möchte, dass ist ja gleich!

Mir geht z.B. insbesondere das nicht weit genug:
.
"Aktienhalteverpflichtung (Share Ownership Guideline)

Im Rahmen einer Aktienhalteverpflichtung (Share Ownership Guideline) sind sämtliche Vorstandsmitglieder verpflichtet, jährlich Aktien der Gesellschaft zu erwerben und für die Dauer ihrer Bestellung zu halten. Die Erwerbsverpflichtung besteht in einem jährlich wiederkehrenden Umfang von mindestens 5% des festen Jahresgehalts (brutto). Die Erwerbsverpflichtung ist auf 100% des festen Jahresgehalts (brutto) gedeckelt, wobei bereits gehaltene Aktien eines Vorstandsmitglieds angerechnet werden."

https://www.finanznachrichten.de/...dem-ziel-der-europaweiten-022.htm

Ich würde dort vorschlagen zu Tagesordnungspunkt 6 und 7 dass eben, die GESAMTVERGÜTUNG sowohl von Aufsichtsrat (6 Aufsichtsratsmitglieder, 5000 EUR je angefangenen Monat und Sitzungsentgelt 1000 EUR je teilgenommener Sitzung) als auch vom Vorstand (CEO Vorsitzender 650 TEUR und CFO Vorstand 550 TEUR) mit 25% in Form von Aktien der Gesellschaft Gigaset AG vergütet werden!

Dabei kann sowohl die Gesellschaft von den 25% der Gesamtvergütung in einem Jahr diese Aktien für die betreffenden Aufsichtsratsmitglieder als auch die beiden Vorstände kaufen und in deren Namen halten

ODER

die betreffenden Aufsichtsratsmitglieder als auch die beiden Vorstände bekommen diese 25% der Gesamtvergütung mit Verpflichtung des Kaufs von Aktien der Gesellschaft und der Aktienhalteverpflichtung!

UND

Die Gesellschaft Gigaset AG kauft im eigenen Namen in Höhe von 25% vom Nettojahresüberschuss eigene Aktien im Jahr zurück, zur Stabilisierung des Eigenkapitals für alle beteiligten Parteien! Übriger Jahresgewinn wird für 50% in Investitionen der Firma getätigt und 25% an die Aktionäre in Form einer Dividende ausgegeben!

Grund:

Das wäre eine faire GEMEINSAME Orientierung und Verbundenheit zu der Gigaset AG aller beteiligten Parteien, ob Aktionäre, Aufsichtsratsmitglieder oder Vorstandsmitglieder. Zudem ist die Gesellschaft dann nicht nur nachhaltig in ihren Produkten sondern sowohl nachhaltig für stabiles Wachstum aufgestellt! Zusätzlich dürfte eine am Markt sich etablierende Stabilisierung des Kurses an den Weltbörsen langfristig einpendeln zu einer angemessenen Beteiligung aller Parteien.

Dieses entspräche in Zahlen:

Vorstand:

650.000 + 550.000 = 1.200.000 x 0,25 = 300.000 EUR über die Gesellschaft (steuerbegünstigt, erst bei Auszahlung bzw. Verkauf bei Austritt) bei einem aktuellen Kurs von 0,30 entspräche dieses 1.000.000 Aktien.

Aufsichtsratsmitglieder:

(5.000 x 12 + 1.000 x 4) x 6 Mitglieder = 384.000 x 0,25 = 96.000 EUR über die Gesellschaft (steuerbegünstigt, erst bei Auszahlung bzw. Verkauf bei Austritt) bei einem aktuellen Kurs von 0,30 entspräche dieses 320.000 Aktien.

Gesellschaft Gigaset AG:

nur positiver  Nettojahresüberschuss x 0,25
nur Beispiel: 10.000.000 EUR Nettojahresüberschuss x 0,25 = 2.500.000 EUR über die Gesellschaft (steuerbegünstigt, erst bei Auszahlung bzw. Verkauf bei Austritt) bei einem aktuellen Kurs von 0,30 entspräche dieses 8.333.333,33 Aktien.



 

350 Postings, 821 Tage Highflyer1000000Wer wäre dafür??? Oder ist meine Idee absolut

 
  
    #22781
1
05.05.21 18:36
nicht hinnehmbar? Wir müssten die 25,01% zusammen bekommen, um Pan Sutong persönlich fragen zu können, was er davon hält, ich glaube man muss eine Einviertelmehrheit haben um es nochmal abstimmen zu lassen, denke das er daran dann aber auch interessiert sein dürfte! ;-)

Damit ist das Steigen der Kurse konservativ stabil gegeben und neue Stakeholder werden sich wieder für das Unternehmen interessieren, was dazu führt das eine Verknappung an Aktien den Kurs steigen lassen sollte! Zu dem bekommt die Gesellschaft mehr Aufmerksamkeit am Markt mit dieser Art von Vergütung und es wird indirekte Werbung über Medien die Produkte deutlich bekannter machen.  

350 Postings, 821 Tage Highflyer1000000Würdet ihr also nicht zustimmen wollen?

 
  
    #22782
2
06.05.21 11:40
Dachte man kann so etwas positive Resonanz bzw. ein Statement dazu abfragen, ob vorhanden oder nicht hier im Forum? Sonst bitte mal einfach einen grünen Stern wer zustimmen würde auf die Nachricht 5.5.21 18:23 Uhr geben! Es gibt ja auch stille Mitleser. ;-)  

350 Postings, 821 Tage Highflyer1000000Warum soll nur der Vorstand mind. 5% halten bzw.

 
  
    #22783
06.05.21 16:29
kaufen pro Jahr, warum nicht auch der Aufsichtsrat? Und warum nur mind. 5% das ist meines Erachtens zu wenig.  Seite 161 im Geschäftsbericht 2020 ist zu sehen das dann auch nur auf die Festvergütung also knapp 616.000 EUR beide Vorstände zusammen nur 5% davon pro Jahr in Aktien der Gesellschaft investieren müssen. Da sprechen wir gerade mal von 30.800 EUR, das sind nur aktuell, wenn Sie die nicht dieses Jahr eh schon getätigt haben, max. 102.000 Aktien aktuell bei einem Kurs von 0,30 EUR/Aktie.  

https://gse.gigaset.com/fileadmin/gigaset/images/..._AG_-_GB_2020.pdf

Die Aufsichtsräte sollten auch den Satz drin haben, schließlich haben die lt. Geschäftsbericht 532 TEUR bekommen. Das sind gerade mal 26.600 EUR ( 88.666 Aktien bei 0,30), dieses Satz:

Durch die Einführung einer Aktienhalteverpflichtung (Share Ownership Guideline) wird die
Ausrichtung der Vergütung auf eine langfristige und nachhaltige Wertsteigerung des
Unternehmens zusätzlich gestärkt.

In der Ergänzung dazu wie oben schon geschrieben mit mind. 5% würde ich gerne die 25% sehen oder zumindest etwas mehr, findet ihr das nicht auch so? Ich meine bis 100% kann, aber wird das auch und zum Aufsichtsrat hätte ich das erwartet. Es kommt kaum Resonanz im Forum. Überlegt Euch das nochmal bis heute Abend. Den Tagesordnungspunkt könnte man doch denn draufsetzen lassen.

Seite 12 auf

https://gse.gigaset.com/fileadmin/gigaset/images/...INALE_FASSUNG.pdf  

350 Postings, 821 Tage Highflyer1000000Ein Stern nur, also AnlageX wäre mit dafür...

 
  
    #22784
3
06.05.21 16:58
Das muss doch noch Mehrere hier geben, die daran interessiert wären, also Leute? Es sind doch bestimmt hunderte Anleger hier und Mitleser/Interessierte an Gigaset laut Statistik oben. Naja vielleicht lässt es ja einer mit draufsetzen der mind. 500000 Stück besitzt! Habs nur mit guter Absicht hier mal gepostet!

5% sind verhältnismäßig verkraftbar, wenns nicht hart auf hart kommt.
25% sind schon ne andere Hausnummer, da lohnt sich die Arbeit schon für.

Denkt nochmal drüber nach:

Ob Euch ein Krümel reicht oder auch ruhig mal zumindest ein gutes Stück Torte!  

350 Postings, 821 Tage Highflyer1000000Möglichkeit eines Aktionärsforum

 
  
    #22785
1
07.05.21 09:48
Aktionärsforum

Um den Aktionären die Möglichkeit einer Interaktion zu ermöglichen und diesen die gemeinsame Erreichung etwaiger Minderheitsquoten zu erleichtern, sieht § 127a AktG die Schaffung eines Aktionärsforums im elektronischen Bundesanzeiger vor. Beim Aktionärsforum handelt es sich um ein Internetforum, dessen Einzelheiten die Aktionärsforumverordnung (AktFoV) regelt.  

350 Postings, 821 Tage Highflyer1000000Schade, dass das Interesse nicht da ist.

 
  
    #22786
07.05.21 09:49

72 Postings, 181 Tage Fennek247341Thema Chipmangel

 
  
    #22787
09.05.21 12:02
Auf neu bestellte Ware müsse das Unternehmen bis zu ein Jahr warten. Daher ließen sich Lieferengpässe nicht ausschließen. Das bestätigt auch Gigaset. Das Unternehmen mit Sitz in Deutschland stellt Schnurlos-Telefone, Smartphones und Geräte für das Smarthome her.

Etwa 80 Prozent der Gigaset-Produkte seien potenziell von der Chipknappheit betroffen, heißt es in dem Bericht. Auch Gigaset leidet nach eigenen Angaben unter verlängerten Lieferfristen und Wiederbeschaffungszeiten von bis zu 60 Wochen.

Berichtet von "Welt" zum Thema Halbleiterknappheit.

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
910 | 911 | 912 912  >  
   Antwort einfügen - nach oben