GFT: Mit schwäbischer Bodenständigkeit 2027/100€


Seite 1 von 115
Neuester Beitrag: 17.06.24 13:21
Eröffnet am:10.07.15 18:07von: AngelaF.Anzahl Beiträge:3.874
Neuester Beitrag:17.06.24 13:21von: JulietteLeser gesamt:1.074.024
Forum:Börse Leser heute:473
Bewertet mit:
29


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
113 | 114 | 115 115  >  

4432 Postings, 5501 Tage AngelaF.GFT: Mit schwäbischer Bodenständigkeit 2027/100€

 
  
    #1
29
10.07.15 18:07

So, nachdem der 17 Euro-Thread nun doch von der Kursentwicklung deutlich überholt wurde, möchte ich hier eine neue Etappe im "GFT-Dauerlauf" eröffnen.

Ich habe mal die 30 für 2017 gewählt, da wie von MaxV vorgeschlagen, die 50 bis 2017 m.E. doch etwas arg optimistisch erscheint. Gut, hätte natürlich nichts gegen 50 Euro. Aber eine MK von ca. 1,3 Mrd. bis Ende 2017...?

Habe bei der Threadüberschrift ja schon den Hintergedanken dass sie Realität werden sollte.

Darum erst mal die 30. Dann 50. Dann ATH  :-)))
Moderation
Zeitpunkt: 20.06.22 15:15
Aktion: Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: -

 

 
2849 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
113 | 114 | 115 115  >  

5670 Postings, 3422 Tage EuglenoOh je

 
  
    #2851
18.04.24 17:57
Die Herde grast heute schon wieder auf einer anderen Weide. GFT ist immer noch lost Place.  

24 Postings, 137 Tage GALA1905Was meint ihr wie die Q Zahlen kommende

 
  
    #2852
05.05.24 01:08
Woche ausfallen werden??
 

847 Postings, 8339 Tage ukkaQ1 24 Zahlen gut ...

 
  
    #2853
08.05.24 09:01

24 Postings, 137 Tage GALA1905und ? Aktie sackt

 
  
    #2854
08.05.24 09:21
trotzdem ab....  

2513 Postings, 1770 Tage Vania1973GALA1905:

 
  
    #2855
08.05.24 10:32
Charttechnik der MAschinen ; die große Unterstützung bei  26,54 - 26,68  

356 Postings, 1931 Tage merkasbin auch

 
  
    #2856
08.05.24 10:45
zufrieden, viele Tricker und Fantasie ist da für deutlich höhere Kurse  

24 Postings, 137 Tage GALA1905darf ich erfahren, wieso

 
  
    #2857
08.05.24 11:02
ihr euch über -4,5% freut ? Klar Zahlen sind in Ordnung, das sollte sich meiner Meinung ja auch im Chart bemerkbar machen.
Fantasie hilft hier auch wenig  

5670 Postings, 3422 Tage Eugleno@ukka

 
  
    #2858
1
08.05.24 13:29
du erwartest gute Zahlen. Das ist eine echte Überraschung.
Heute wieder sauber im Minus. Industrie meldet wohl brutalen Einbruch Auftragseingang. Einfach mal Nachrichten im DLF hören, statt auf rosa Wolke zu schweben.  

356 Postings, 1931 Tage merkasfür das

 
  
    #2859
08.05.24 19:21
zweite HJ wird eine kräftige Erholung erwartet  

847 Postings, 8339 Tage ukkaLöschung

 
  
    #2860
1
09.05.24 17:25

Moderation
Zeitpunkt: 15.05.24 12:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

5670 Postings, 3422 Tage EuglenoLöschung

 
  
    #2861
10.05.24 21:21

Moderation
Zeitpunkt: 15.05.24 12:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

5670 Postings, 3422 Tage EuglenoLöschung

 
  
    #2862
21.05.24 19:23

Moderation
Zeitpunkt: 22.05.24 14:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

24 Postings, 137 Tage GALA1905so viel zum Thema

 
  
    #2863
22.05.24 09:52
Aktienrückkauf und gute Zahlen, ich lach mich schlapp.  

847 Postings, 8339 Tage ukka@GALA1905

 
  
    #2864
1
22.05.24 16:30
... was für einen Aktienrückkauf?
Ansonsten ..... Die Zahlen waren zum momentanen Marktumfeld gut.
Aber noch besser für Shortattacken. Und diese sitzen ganz schön ....
Und da geht es nicht nur GFT so.
Wenn du noch investiert bist ... entspannt bleiben.  

6323 Postings, 5282 Tage JulietteGFT integriert Plattform für Salt Bank

 
  
    #2865
2
27.05.24 10:15
"...Salt Bank, eine neue digitale Bank in der rumänischen Finanzlandschaft, hat weniger als ein Jahr nach dem Start des Projekts ihre Tätigkeit aufgenommen. Salt Bank ist die erste Neobank, die das Kernbankensystem von Engine by Starling außerhalb der Muttergesellschaft des Anbieters, der Starling Bank, nutzt. Sie wurde in Zusammenarbeit zwischen GFT, Salt Bank und Engine by Starling implementiert. Damit setzt sich ein Trend fort, den GFT im Bereich der Finanzdienstleistungen und darüber hinaus sieht. Unternehmen erfinden ihre technologischen Fähigkeiten neu, indem sie einen "platform of platforms"-Ansatz wählen. Das heißt, sie nutzen vorgefertigte Funktionen aus der gesamten Branche.

GFT wurde mit der Lieferung der gesamten Design- und Integrationsleistungen beauftragt und konnte sich dabei auf sein umfassendes Fachwissen stützen. Das Unternehmen ist auf die Einführung von Banken mit Technologien der nächsten Generation spezialisiert. GFT entwickelte die Onboarding-Funktionen sowie das Technologiemodell für Salt Bank. Damit kann die Bank ihr Ökosystem von Dienstleistern verwalten, während ihr Erfolg wächst....":

Komplette News hier:
https://www.gft.com/de/de/news/press-and-news/...al-banking-benchmark
 

847 Postings, 8339 Tage ukkaLöschung

 
  
    #2866
27.05.24 20:55

Moderation
Zeitpunkt: 28.05.24 12:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

5670 Postings, 3422 Tage Eugleno@ukka

 
  
    #2867
27.05.24 21:31
ja ganz fantastisch, wie der Markt auf die Meldung von Juliette reagiert. Geradezu euphorisch, könnte man sagen.  

5670 Postings, 3422 Tage Eugleno@ukka

 
  
    #2868
28.05.24 20:12
Wie ich sehe, setzt sich die Euphorie ungehindert auch am Folgetag der bahnbrechenden Meldung von Juliette fort. Den Abschlag darf man ja nicht nennen, wegen unbelegter Aussage.

Dabei dachte ich, ich könnte meinen Zukauf vor der Drecksdividende noch abstoßen. Aber nein. Kurs ist einfach nur unterirdisch.
Egal. Verkauft wird trotzdem. Auf keinen Fall werden Dividenden versteuert, bei desaströsem Verlust. Was denkt sich GFT eigentlich dabei????

Drecksladen. Soll lieber Aktien zurück kaufen. Das wäre Aktienkultur. Nicht Geld auch noch aus dem Fenster schmeißen.

Juliette, kannst du das mal deiner FI Abteilung sagen?  

4432 Postings, 5501 Tage AngelaF.Löschung

 
  
    #2869
2
28.05.24 20:37

Moderation
Zeitpunkt: 29.05.24 14:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

1240 Postings, 2161 Tage SynopticKostolany

 
  
    #2870
29.05.24 10:33
soll ein Mal gesagt haben:

Man braucht an der Börse (um Erfolgreich zu sein) Geld, Gedanken, Geduld und Glück.

Bei Manchen fehlt es an allen Enden und Ecken...

Aber das ist eigentlich eine gute Nachricht. Deshalb ist die Börse so irrational.  

19 Postings, 175 Tage EpicurKostolany oder Finanzwesir ?

 
  
    #2871
1
29.05.24 11:11
Die goldene 4 G Regel kenne ich eigentlich vom Finanzwesir, der hat eine eigene Webseite. Ist eine seriöse Adresse , sein Motto:" für Leute, die ihr Geld selbst anlegen. Schwerpunkt ist allerdings die Anlage in ETF`s   Zu GFT: Finde ich ebenfalls seriös und spannend was die Transformation zur Digitalisierung im Bankensektor betrifft., hat aber grosse Schwankungen im Kurs, der Chart spricht Bände. Bin seit 2017 investiert und es gab immer wieder Zukäufe, aber keine Verkäufe. Im Nachhinein wären 48 EURO ein guter Ausstiegspunkt gewesen. Nun ist Geduld gefragt und wird hoffentlich belohnt. Ausstieg vielleicht um die 48 falls die kommen sollten. Die Sperrung von Mr. E. war überfällig. Der ist nämlich ein Troll ! Danke besonders an  AngelaF. sowie andere für die konstruktiven Beiträge.  Allen Investierten viel Erfolg.  

13 Postings, 720 Tage Onkel_EmuGeld, Gedanken, Geduld und Glück

 
  
    #2872
1
30.05.24 14:49
braucht man an der Börse, das stimmt.
Den Blick für die Realität braucht man aber auch.
Bin seit 2008 in GFT investiert, gut im Plus und steuerfrei noch dazu. Daher bin ich einigermaßen entspannt.
Ich hatte auch gehofft, dass die Aktie (wie's der Titel dieses Threads sagt) sich mittelfristig auf 100€ zubewegt. Das ist auch naheliegend, bei einem Unternehmen, was sich mit Softwareentwicklung im Bereich Cloud-Computing, Blockchain, KI usw. bewegt. Da geht man davon aus, dass die jeden Moment mit Ihrer Spitzentechnologie voll durchstarten.

Die Realität sieht aber anders aus:
Der Aktie ist es gelungen in über 8 Jahren einen Verlust von ca. 10% zu generieren. Das ist in diesem Technologiebereich schon eine Kunst. Hätte man sein Geld in eine einigermaßen performende Aktie investiert, dann hätte man in dieser Zeit leicht 100% Gewinn machen können.
Wenn man also rechtzeitig die Konsequenzen aus der Realität gezogen hätte, dann wäre man deutlich besser gefahren.

Eine weitere Realität:
Ich bin Eigentümer eine kleinen Ingenieurbüros. Wir sind Dienstleister für Softwareentwicklung.
Die Realität hier ist - man kann davon gut leben, aber das Wachstum ist sehr begrenzt. Wenn wir mehr verdienen wollen, dann müssen wir den Stundensatz anheben, oder mehr Stunden arbeiten, die wir dann abrechnen können.  Das ist nur in sehr begrenztem Rahmen möglich. Pro Jahr ist hier ein Wachstum vom maximal 10 - 15% möglich, wenn's super läuft.
Unternehmen die ein skalierbares Produkt verkaufen, die können bei einem Hype als Start-Up 100% oder 1000% in einem Jahr wachsen. Ein Dienstleister wie wir - und wie GFT - kann das nicht. Dazu muss erst ein Produkt her, das sich vielfach verkauft.
Die Realität ist daher, dass GFT auch weiterhin zwischen 5% und 20% pro Jahr wachsen wird und der Aktienkurs wird sich auch nicht schneller bewegen.

Auch wenn Eugleno in seinem Frust oft die falschen Worte benutzt und einer konstruktiven Diskussion so den Boden entzogen hat, lag er grundsätzlich mit seiner Analyse schon richtig. Ich habe auch den Eindruck, dass hier im Forum oft Wunschdenken den Blick auf die Realität versperrt.
Einen Teil meiner GFT Aktien werde ich jedenfalls bei Gelegenheit verkaufen und versuchen, mit dem Geld besseres Wachstum zu erzielen.

 

847 Postings, 8339 Tage ukkaNaheliegend ..

 
  
    #2873
30.05.24 16:58
.. Wunchdenken....?
Was wäre denn die Börse, wenn sie jedem seine Wunschdenken realisieren würde?
...das wäre keine Börse mehr, sondern eine Wundertüte.
Dann steht jedoch die Frage ... wer bezahlt diese Wundertüten?
Der Markt hat sich verändert.
Heute sind Daytrader der treibende Faktor.
Das Motto Langfristanlage können wir so langsam aber sicher in die Tonne stecken.
Wer heute verdienen will, muß schnell sein
Nichts mehr mit Kostelany ... kaufen und schlafen.
KI wird sein übriges tun. Bald, sehr bald.  

6323 Postings, 5282 Tage JulietteGFT EnterpriseGPT

 
  
    #2874
4
10.06.24 14:43
GFT EnterpriseGPT: sichere und kosteneffiziente KI-Plattform für Finanzdienstleister

https://www.gft.com/de/de/news/press-and-news/...-finanzdienstleister  

6323 Postings, 5282 Tage JulietteIn der aktuellen Börse-Online

 
  
    #2875
3
17.06.24 13:21
wird GFT als einer von den "KI-Stars von morgen" betitelt mit Kaufempfehlung und Kursziel 40 Euro.
GFT sei mit ihrem Branchen-Know-how sehr gut positioniert. Ein Bereich, in den die Finanz-
dienstleister investieren würden, sei die künstliche Intelligenz und GFT gehe dabei mit
EnterpriseGPT ins Rennen (siehe vorherigen Post). Weil GFT global aufgestellt sei und GFT die KI bei Versicherungen und Banken ohne große Vorleistungen bereit stellen könne, seien hohe Skaleneffekte möglich und die KI-Chance sei noch nicht im aktuellen Kurs enthalten.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
113 | 114 | 115 115  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Eugleno