Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025


Seite 1 von 3525
Neuester Beitrag: 25.01.20 13:37
Eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 89.123
Neuester Beitrag: 25.01.20 13:37 von: Isenbrink Leser gesamt: 15.102.070
Forum: Börse   Leser heute: 12.342
Bewertet mit:
130


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3523 | 3524 | 3525 3525  >  

6284 Postings, 7147 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

 
  
    #1
130
21.03.14 18:17
Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
88098 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3523 | 3524 | 3525 3525  >  

40 Postings, 259 Tage Grisu66GS

 
  
    #88100
25.01.20 11:30
Die GS-Männer sehe ich sehr positiv!
Unbestritten bekommen diese durch ihre Vernetzung in Wirtschaft und Politik immer als erste die Infos! Diese sind schlimmer als der Sekte.
Würde mich nicht wundern wenn der neue Aufsichtsratsvorsitzende auch mal kurz dort gearbeitet hätte?! Von daher denke ich, das die sich perfekt positioniert haben.
M.M. und nicht belegbar  

1255 Postings, 240 Tage Draghi1969Bin in Kitzbühel- 50 m neben Terminator

 
  
    #88101
25.01.20 11:34
Überall Webung vin TommiHilfiger.
Wirecard muss  dort unbedingt Werbung machen!  

558 Postings, 1261 Tage StrohimKoppGute Frage und die LVs ...

 
  
    #88102
1
25.01.20 11:50
1. Anfang der Woche hatten wir eigentlich geklärt, dass die LVs auch eigene Bestände in anderen Depots als jenem beim Verleiher besitzen können. Insofern sind die von IHOR ausgewiesenen Zahlen m.E. als Höchstgrenze zu verstehen. Ob es wirklich so viele leer verkauften Aktien sind, weiss eigentlich keiner so genau. Das Thema sollte hier durch sein.

2. Soweit mir bekannt, ist der Höchstwert einer Beteiligung in einem Fond gemäß Satzung 10%. Ohne Wenn und Aber. Wenn zu einem Bewertungsstichtag (das kann  m.E. auch täglich zum Handelsschluss sein) festgestellt wird, dass der Anteil diese Grenze überschreitet, und nicht erkennbar ist, dass er wieder "von selbst" unter diese Grenze fällt, dann MUSS der überschießende Teil verkauft werden.  

Bezogen auf die DWS: Soweit die anderen Wertpapiere steigen, darf auch der Wirecardkurs steigen. Wenn der Wirecardkurs sich jedoch überdurchschnittlich entwickelt, dann muss entweder verkauft werden, oder es werden andere Instrumente genutzt, welche den Anteil und damit das Kursrisiko deckeln.  Gut möglich also, dass die DWS in den letzten Tagen und Wochen unter den Veräußerern war. Doch bevor sie die Meldeschwelle nicht unterschreiten, muss diese partielle Veräußerung nicht gemeldet werden.

 

1986 Postings, 630 Tage walter.euckenhut ziehen vor der dws

 
  
    #88103
3
25.01.20 11:59
also ich ziehe den hut vor der dws.

ansonsten wie sonst in der finanzindustrie ehrfürchtig zu den angelsachsen hochzublicken haben sie entschieden, bei 110 euro den hedgefonds entgegenzutreten und dicke zu kaufen. für ihre chuzpe werden sie hoffentlich ende jahr mit einer tollen performance belohnt.

man wünschte sich solchen mut öfters in der hiesigen finanzwelt,;da habe ich doch recht, nicht wahr?  

562 Postings, 771 Tage Tobi.Swo ich grade Tommy hilfigger lese

 
  
    #88104
25.01.20 12:00
habe mir letztens dort Kleidung für die Gartenarbeit gekauft. bezahlt habe ich im Online-Shop auch über wire card.
 

3820 Postings, 2549 Tage u.s.0512Draghi,

 
  
    #88105
2
25.01.20 12:03
du bist ein wahrer Held!

Gestern noch in St. Petersburg bei deinem Fanclub, heute in Kitzbühel neben Schwarzenegger!

Und dann noch Zeit zum Posten!

 

314 Postings, 3116 Tage runfast111Zum aktuellen Kurs

 
  
    #88106
2
25.01.20 12:06
Es ist doch interessant zu beobachten, wie sich die Stimmung im Forum innerhalb kurzer Zeit um 180 Grad dreht. Es gab vor ein paar Wochen noch vermehrt die Meinung, Wirecard sei kurz vor dem großen Abgesang, dementsprechend sind einige in Panik verfallen. Ich erinnere mich noch gut an den Kursrutsch auf knapp 100€ als selbst unser Moderator kurzzeitig die Nerven verloren hat. Genau das gleiche erleben wir jetzt, nur eben in die andere Richtung. Es ist aus meiner Sicht sehr ratsam sich nicht zu sehr von Gefühlen leiten zu lassen und besonnen zu agieren. Weder Schwarzmalerei noch Kursprognosen "bis Ende Januar 160" sind sinnvoll. Auch wenn ich selbst auf Grund meiner Stückzahl extrem erleichtert bin und seit Freitag wieder im Plus bin, gibt es bei mir folgende Überlegungen. Die Märkte sind seit Jahresbeginn extrem gut gelaufen, ich weiss das bei positiven News eine Wirecard ein outstanding Wert ist, der nicht zu sehr vom Gesamtmarkt beeinflusst wird. Nachdenklich stimmen mich die Stände im Dax, dem Dow und insbesondere dem Nasdaq und mögliche Einflussfaktoren wie der Brexit am 31.01. und das Coronavirus.  Und genau hier stehe ich mit meiner Überlegung. Sehe das Chancen-Risikoverhältnis ausgeglichen. Erfreulich wäre die Veröffentlichung des KPMG-Berichts nach Börsenschluss in Kombination mit einer neuen Kooperation und das bevor es zu einer kleineren Korrektur kommt.  

3820 Postings, 2549 Tage u.s.0512Wieviel

 
  
    #88107
25.01.20 12:10
kauft ihr denn heute bei L&S?

Noch 1 Std Handelszeit, beeil dich!

Wir wollen am Montag 145 sehen.

 

1986 Postings, 630 Tage walter.euckenps, die financial times

 
  
    #88108
1
25.01.20 12:16
die financial times gehört übrigens einem riesigen japanischen medienkonzern mit kompliziertem namen, der deshalb meist einfach nikkei genannt wird. was meint ihr, wie die chefs in japan wohl reagieren, wenn sie wegen der jahrelangen crumkampagne in der ft das gesicht verlieren, wie man eine blamage in japan so blumig umschreibt?

würde mich nicht wundern, wenn bei der ft noch dieses jahr die halbe chefetage rausgeworfen wird und durch fähigere leute ersetzt wird. weil öffentliche blamagen sind in japan so ziemliche das letzte, was man sich leisten sollte.  

882 Postings, 318 Tage BackInStockWechselt der gute Tobi.S jetzt etwa das Lager? :D

 
  
    #88109
25.01.20 12:23

243 Postings, 338 Tage JustoxDraghi1969

 
  
    #88110
25.01.20 12:27

Sehe gerade die Abfahrt in Kitzbühel im TV.sealed Bestell mal bitte Arni  schöne Grüße. Er soll mal seine Dollars in WDI investieren.

 

3820 Postings, 2549 Tage u.s.0512Draghi,

 
  
    #88111
1
25.01.20 12:31
kommst du heute Abend auch zum Stanglwirt?

Ich bin dort mit Victoria Swarowski verabredet :-).



 

40 Postings, 259 Tage Grisu66Ja, Stroimkopf hat wohl Zwischenkasse gemacht

 
  
    #88112
1
25.01.20 12:32
 

4348 Postings, 1325 Tage nba1232@ arachnoid

 
  
    #88113
25.01.20 12:40
und die Frage ist mit wem sollte man WDI vergleichen ?

PAy Pal oder Adyen ?

Wachstum von Pay Pal ist ca 20 %
das von WDi mindesten 30 :)

also schon mal höher und 50 % Plus wäre 210 ....

Daher sage ich ja verkauft eure Aktien nicht jetzt ! wartet einfach mal bis es zu ener Übertreibung kommt aber das wären wirklich erst Kurse jenseits von 250 €   und das auch nur auf dieses Jahr bezogen ! in den kommenden Jahren deutlich mehr  

4348 Postings, 1325 Tage nba1232Vor den Verkauf die Tabelle anschauen von Bagheera

 
  
    #88114
25.01.20 12:44
Hier der Post der mich dazu gebracht hat mindestesn 5 Jahre die Aktie zu halen , da ich wirklich kein Unternhemen kenne welche solche Ziele hat , und die selbst auch noch als konservativ einschätzt !
also alles ab hier ist von Bagheera ! ( Toller Typ ! )


Folgende Übersicht läßt mich gut vergleichen und ein Gefühl bekommen, unter welchem KGV welcher Kurs stehen wird. Es ist eine persönliche Tabelle, die ich einfach mal bekannt gebe und die Werte EPS sind ab 2020 Prognosen, teils von wdi selbst, teils von Analysten. Andere mögen andere Werte verwenden, es geht mir hier nicht um genauen Werte, sondern um die ungefähre Größenordnung, die eine eigene Einschätzung erleichtern soll. Für 2024 und 2025 habe ich das EPS (Earnings per Share) mit 25% Steigerung hochgerechnet von 2023, da mir das eps hier nicht vorlag.

In Tabelle 1.1 wollte ich mal das KGV von 2014 bis 2025 vergleichen, wenn ich mal einfach annehme, dass der Kurs immer bei 120 gewesen wäre. Interessant zu sehen, wie es sinkt.
Das KGV ist ja viel diskutiert. Nun, BMW hat cirka 6 und Apple zw. 20-30, Adyen ab 90 aufwärts.
Klar auch, bei BMW ist keine überschwengliche Phantasie drin, hier erwartet niemand 30% Wachstum jedes Jahr. Eine ungewisse Zukunft (E-Autos) kommt hinzuu, deshalb ist HIER ein KGV 6 wohl eine gerechtfertigte Folge.
Adyen ist dagegen ein relativ neuer Senkrechtstarter in einem starkem Wachstumsmarkt und dafür eben sehr, sehr hoch bewertet wegen den weiterhin hohen Erwartungen.
Bei WDi hatten wir 2010-2014 cirka KGV 25-30 und die hohe Wachstumsstory (30% jährlich) zeigen auch KGV 40-45 als machbar wie in 2015 und 2017. 2018 dann KGV 50, da die Aufnahme in den DAX ansteht und alle davon begeistert den Kurs hochtreiben. Bis 2025 empfinde ich eher KGV 40 haltbar aufgrund der Wachstumsenergie bei wdi. Bei Angriffen aber geht es in Richtung 30 und gar auf 20 kurzzeitig. Wenn ein allgemeiner Börsencrash kommt, kann es natürlich auch darunter gehen.
(Ich habe in Tabelle 1.2 übrigens den Jahresendkurs verwendet und eingetragen.)
Die Tabellen 2.1 bis 2.3 zeigen in Übersicht, wie der Kurs bei den KGV’s 20; 30; 40 stehen kann bis 2025. Bis 2019 habe ich auch mal mit dem tatsächlich eingetretenen IST Kurs verglichen.
Also für die, die meinen, der Kurs von wdi müsse jetzt schon wesentlich höher stehen – also ich meine, er ist durchaus in Ordnung gemäß Tabelle 2.2., denn immerhin hatten wir merkliche Kurseinbrüche im 2019er Chart durch FT und LV.
Wenn aber Ruhe einkehrt, würde ich durchaus Tabelle 2.3 bei wdi als realles Szenario annehmen.  
Sollten wir allerdings in den kommenden Jahren fallende Börsen bekommen, dann setze ich mir Tabelle 2.2. oder sogar 2.1 als meinen persönlichen Meilenstein.
Nun, das war mein persönliches Planspiel, keine Empfehlung und ohne Gewähr.
Ich werde meine Exceltabelle verwenden, um auch jährlich bis 2025 die darin enthaltenen Prognosen zu vergleichen und neu eintragen zu können.  
Angehängte Datei: wdi_2014-2025_1p.pdf

844 Postings, 277 Tage Newbiest75Der Coronavirus

 
  
    #88115
25.01.20 12:44
hat jetzt exakt welche Wirkung auf Wirecard?  

2 Postings, 50 Tage Scheuentor123Virus

 
  
    #88116
25.01.20 12:55
Naja wenn die Zahlungen für die Medikamente über wirecard abgewickelt werden, dann eine positive  

80 Postings, 667 Tage MariolinoHabe eine bitte

 
  
    #88117
2
25.01.20 12:59
Auf keinen Fall anklicken: Felix Haupt und Ratgeber-Aktien,sind wie Fahnen im Wind.Danke  

188 Postings, 304 Tage Melkor@newbiest

 
  
    #88118
1
25.01.20 13:22
Indirekt haben solche Krankheitswellen schon Auswirkungen, z.B. durch Rückgang beim Tourismus (Yeepay?) oder falls es sich doch schlimmer entwickelt hast du das Thema geringerer BIP etc. Sowas hat ja auch Auswirkungen auf alles Bereich (Unternehmen, Konsumenten und Börse)
https://www.dw.com/de/...und-erinnerungen-an-sars-epedemie/a-52093219
Das Problem ist, dass niemand weiß wie schlimm alles ist und dass die chin. Regierung sich bei SARS nicht mit Ruhm beklckert hat  

844 Postings, 277 Tage Newbiest75Scheunentor, ja.

 
  
    #88119
1
25.01.20 13:22
wenn alle zu Hause bleiben und alles online bestellen sind die Auswirkungen auch eher positiv.

Aber eine negative Wirkung, wie uns gestern und heute suggeriert werden sollte, kann ich irgendwie nicht feststellen.

 

1986 Postings, 630 Tage walter.euckenkann jeder selber googeln

 
  
    #88120
25.01.20 13:28
einfach mal bargeld und bakterien googeln, oder cash und viren, oder münzen und hygiene, etc.

kontaktloses zahlen ist hyginisch. wenn die leute mit mundschutz wegen viren rumlaufen, werden sie dann lieber mit bargeld oder kontaktlos zahlen?
ist ja klar, dass der coronavirus wirecard eher nicht schaden sollte kurstechnisch, ist ja logisch.  

790 Postings, 7192 Tage Logo@Draghi / Kitzbühel: ja: 0,75,% !

 
  
    #88121
25.01.20 13:32
Ich hoffe dass die Werbemaschine in Kürze wahrnehmbar ist. In 3 Jahren sollten die so viele Konten führen wie dann zB N26  

Optionen

124 Postings, 95 Tage Dorothea1Coronavirus

 
  
    #88122
25.01.20 13:33
Ich teile die Ansicht von runfast 111 (#88106) und Melkor (#88118). Die Auswirkungen (schnelle Übertragungsrate von Mensch zu Mensch und tödlicher Ausgang) sind bislang noch nicht ausreichend absehbar, könnten aber sehr hässlich werden.  Hoffentlich  lässt sich das ganz bald durch neue Erkenntnisse in der Medizin eingrenzen!  

188 Postings, 304 Tage Melkor@walter.eucken

 
  
    #88123
25.01.20 13:36
Münzen sind wegen dem Kupfer eigentlich nicht so schlimm (=> Zellgift). Handys sind dagegen schon nicht unproblematisch und die braucht man (meist) zum Zahlen ;)
Naja, egal, leztendlich muss man mal abwarten, wie es da weitergeht. VonPanikmache bis Bedrohung ist alles drin. Egal...wieder zurück zur LV-Grippe,..äh. -Grillen  

70 Postings, 237 Tage IsenbrinkCoronavirus

 
  
    #88124
25.01.20 13:37
Das ist doch ein klassisches Non-Event. Man sucht sich was, um irgendwelche Impulse zu konstruieren.

Das Coronavirus hat eine wesentlich geringere Mortalitätsrate als die Grippe. Das war damals schon bei SARS so. Man schreibt etwas darüber, weil es toll klingt. Es ist eine Erkältung mit einem neuen Virenstamm. Bei geschätzten 2000 Infizierten sprechen wir über etwa 40 Tote. Wenn ne Grippewelle in Einrichtungen für gesundheitlich Angeschlagene auftritt (Pflegeheime, Hospize usw.), ist das wesentlich gefährlicher. Und schon wieder falsch: Nicht mal der Virenstamm ist neu. Schaut euch mal den Wikipedia-Eintrag dazu an. Es gibt wahrscheinlich mehr bekannte Coronaviren als Shortseller.  

Die Chinesen mussten reagieren, weil sie bei den letzten "Epedemien" ebenfalls als Ausgangspunkt gehandelt wurden.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3523 | 3524 | 3525 3525  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AnlegerNr2, el.mo., Bigtwin, GegenAnlegerBetrug, Heute1619, Lanthaler51, watch