Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Expedeon NA - zwischen hoffen und bangen


Seite 1 von 14
Neuester Beitrag: 21.11.19 09:32
Eröffnet am: 05.10.19 13:28 von: MarketTrade. Anzahl Beiträge: 330
Neuester Beitrag: 21.11.19 09:32 von: Lakritzmeiste. Leser gesamt: 24.442
Forum: Börse   Leser heute: 389
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 14  >  

2841 Postings, 745 Tage MarketTraderExpedeon NA - zwischen hoffen und bangen

 
  
    #1
05.10.19 13:28
wann kommt es zum turn around?

ariva.de  
304 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 14  >  

524 Postings, 249 Tage KüstennebelEs wird interessant!

 
  
    #306
18.11.19 09:03
 
Angehängte Grafik:
exn.jpg (verkleinert auf 27%) vergrößern
exn.jpg

17 Postings, 151 Tage bigmanniUnter dem Radar

 
  
    #307
18.11.19 18:51
Glaube hier hat noch nicht jeder Verstanden was dieser Ertrag für diese kleine Firma bedeutet. Warten wir es ab, ob sich zu den nun vorhandenen Analysen noch ein paar dazu gesellen ...  

2841 Postings, 745 Tage MarketTraderwelcher ertrag? welche bedeutung?

 
  
    #308
18.11.19 19:01

2841 Postings, 745 Tage MarketTraderweiterhin weder fisch noch fleisch

 
  
    #309
18.11.19 21:24
ausgepraegte seitwaertsbewegung.

ariva.de  

445 Postings, 829 Tage SteffNDt Balaton

 
  
    #310
1
18.11.19 22:57
Zours erhöht am 11.11. auf 9,82% und am 12.11. auf 10,57%. Morgen kommt bestimmt die nächste Meldung.

Jetzt wissen wir wenigstens, wer die Anteile von MT gekauft hat ^^  

85 Postings, 1009 Tage Lakritzmeisterdas ist mal eine

 
  
    #311
19.11.19 08:28
Hausnummer. Tolle News, damit dürfte wohl recht klar sein wie die D.Ba. sich zum Deal positioniert, war für mich einer der letzten großen Fragezeichen.  

2022 Postings, 1087 Tage Renegade 71lakritz

 
  
    #312
19.11.19 13:38
du meinst Übernahme?wi könnte sowas aussehen?  

80 Postings, 997 Tage Erik1994Ich verstehe nicht,

 
  
    #313
19.11.19 14:08
wieso manche Ihre Aktien jetzt für unter 2,20 abgeben. Diejenigen müssen ja davon ausgehen, dass die restlichen 10% von Expedeon, die nicht verkauft werden, einen negativen Wert haben, oder?  

206 Postings, 526 Tage TenpenceNicht Übernahme...

 
  
    #314
19.11.19 14:31
...gemeint ist, dass wenn Balaton aktuell aufstockt, wir sicher sein können, dass sie dem zur Genehmigung vorliegenden Deal zustimmen werden.

 

2022 Postings, 1087 Tage Renegade 71ten

 
  
    #315
19.11.19 14:44
ah ok.danke  

392 Postings, 2255 Tage New_Comer@lakritz

 
  
    #316
19.11.19 19:45
Oder dagegen stummer, wieso bist du dir so sicher das sie dafür stimmen?

Es könnte genauso gut auch andersrum sein?!

 

206 Postings, 526 Tage TenpenceNee comer

 
  
    #317
19.11.19 20:17
Warum sollten sie sonst jetzt Aktien kaufen?Wahrscheinlich kennen sie detaillierter den Gameplan als wir. Für mich ist unverständlich wie man jetzt auf den aktuellen Niveaus verkaufen kann. Wahrscheinlich fehlt das Cash für die Weihnachtsgeschenke...  

445 Postings, 829 Tage SteffNPerspektive

 
  
    #318
1
20.11.19 00:24
Wenn 4BaseBio mit dem Konzept tatsächlich günstiger und qualitativ hochwertiger DNA herstellen kann, dann wird die Kiste asap durch die Decke gehen.

Mal zum vergleich durch  den Kopf gehen lassen: https://www.youtube.com/watch?v=DxoLoOtyllU

https://en.wikipedia.org/wiki/Ginkgo_Bioworks

in 10 Jahren $4,2 Mrd Unternehmenswert...! und die stellen das Zeugs über die Fermentiermethode her.  

40 Postings, 1097 Tage svnrolohttps://transaction.expedeon.com

 
  
    #319
1
20.11.19 07:43
http://mobile.dgap.de/dgap/News/corporateall/...81&newsID=1228691  

85 Postings, 1009 Tage Lakritzmeister@new

 
  
    #320
20.11.19 09:13
Warum sollte ein Investor groß Aktien kaufen, wenn ein Deal im Haus steht, von dem sie überhaupt nicht überzeugt sind? Nur um mehr Stimmen zu bekommen für eine recht geringe Chance einen Gegenantrag durchzubekommen? Zumal die Dt.Ba. dann schon längst versucht hätte gegen diesen Deal Stimmung zu machen. Zumal man wieder mit einem deutlichen Kursverfall rechnen dürfte sollte der Deal nicht durchkommen....Für mich macht das aus diesen Gründen keinen Sinn Aktien zu kaufen....  

85 Postings, 1009 Tage LakritzmeisterTransaktionswebsite

 
  
    #321
1
20.11.19 11:04
Zitat: "Konservativ geschätzt sieht Expedeon Umsatzchancen in Höhe von 10 Millionen Euro für die DNA-Herstellung und 3,5 Millionen Euro aus Diagnostika bis 2022."

Und immer wieder wird erwähnt das zur Grow, Buy & Build-Strategie keine weitere Verwässerung gewünscht ist....Das "neue" Managment tut wohl immer noch alles dafür alte "Lion-Ängste" (Verwässerung, nicht Einhaltung von Umsatzzielen) durch solche Aussage nicht wieder aufkommen zu lassen....

Meiner Meinung nach sollten die nächstes Jahr die Vergangenheit mal hinter sich lassen und mal offensiver formulieren....sollte sich die Umsetzung nur im Ansatz manifestieren muss man wohl dringend (auch durch offensivere Wortwahl) Kurspflege betreiben....die großen Pharmabuden sind ja nicht doof....die werden sich das wohl dann gemachte Nest billig unter den Nagel reißen wollen/müssen....

@STEFFN: steckst du da bei der Kostenschiene irgendwie halbwegs drin? Sollte die in vitro Produktion in diesem Maßstab wirklich funktionieren kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich die etablierten Unternehmen am Markt sich das Spielchen gefallen lassen...entweder schlagen sie hierzu oder werden die Produktion selber umstellen müssen....

Ich hab keine Vorstellung davon wie sich das auf die Marge auswirkt....mir fällt zum in vitro Verfahren spontan nur ein, dass die Energiekosten wahrscheinlich exorbitant höher ausfallen (durch Ab- und Aufheitzungsverfahren die wohl im Gegensatz zur in vivo Methode nötig wären?!). Im Gegenzug fällt aber die teuere Fermentationstechnik (Anlageninvest, Kulturbrühe, Autoklavieriung) und (wahrscheinlich viel wichtiger) das aufwendige Downstream-Prozessing raus. Das dürfte im Verfahren kaum zu schlagen sein, wie wollen da Unternehmen wie das von dir zitierte Kostentechnisch mithalten?

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man diese Bedrohung durch in vitro Verfahren (Expedeon) nicht schon längst regestriert hat. Die müssen sich in dieser Hinsicht irgendwie positionieren....entweder durch eigene Verfahren (kennst du weitere Patente die in diese Richtung gehen?) oder durch Zukäufe (gegen die sich Exp. wohl bei dieser Marktkap. kaum wehren könnte). Tolle Sache, wir werden so oder so wohl noch die Gelgengenheit bekommen hier richtig Kasse zu machen....aber dieser ganz große Kuchen...ich weiß nicht ob man davon träumen darf...irgendwie kann mich mir nicht vorstellen das diese nun eingeschlagene Entwicklung in entsprechenden Kreisen unerkannt bleibt.....  

85 Postings, 1009 Tage LakritzmeisterKorrektur....

 
  
    #322
20.11.19 12:23
a)gerade gesehen das mit TruePrime eine isothermale DNA Synthese möglich ist....also dürfte nichtmal im Energiebereich ein Kostennachteil entstehen....
b)zu meiner restlichen Annahme: man versteht sich wohl in Zukunft mehr als Zulieferer, die Sequenz/Studie zur Gentheraphie kommt dann wohl von der Pharmaindustrie...somit besteht nicht die Konkurrenzsituation die mein vorriger Post suggeriert (zumindest nicht am therapheutischem Produkt)...

Wie sagt man immer so schön....wer lesen kann ist klar im Vorteil.....

@all: im Zusammenhang der Neuausrichtung liest man ja immer wieder "hochwertiger DNA"....worauf bezieht sich das hochwertig? Ich nehme an für die klinische Geschichte sind Reinheitsanforderungen formuliert....klar, das in vitro Verfahren hat per se schon eine hohe Reinheit (>>>weniger DownstreamProz.>>>Vorteil Exp.)...aber die Mindestanforderungen werden die Hersteller welche auf Fermentationstechnik setzen ja auch erfüllen....kann man hier nochmal in Reinheit einen drauf setzen?....Wenn ja, wo liegt der Nutzen den klinischen Reinheitsstandard zu übertreffen? Die Pharmaindustrie wird diesen Standard ja wahrscheinlich so definieren, dass bei der Umsetzung des Gen-Therapeutikums keine Probleme entstehen....

falls sich "hochwertig" auf die Fehlerrate der Polymerase bezieht....das wäre natürlich Klasse....ich kann zu der Fehlerrate aber keine Angabe von Exp. finden...  

85 Postings, 1009 Tage Lakritzmeister@Erik

 
  
    #323
1
20.11.19 13:20
warum der Kurs hier nicht richtig anzieht versteht hier wohl keiner so richtig, dürfte wohl erst im Nachhinein (vielleicht ab April) beantwortet werden können,sobald die Unsicherheiten nach und nach beantwortet werden...

Für mich kommen momentan nur folgende Risikoabschläge in Frage:

a) der Verkauf ist halt noch nicht fix, ohne diesen dürfte aber die angestrebte Expansion mit 4basebio bzw. TruePrime schwieriger werden (das Fundament für gerechte Kurse/Fantasie existiert also noch nicht)
b) so ganz weiß halt noch niemand was mit dem Geld geschieht (Unsicherheit ist ja nicht gerade ein Kurstreiber....) >>> welche Zukäufe zu welchem Preis sind geplant? Wie teuer ist der Aufbau der Produktionsanlagen?
c) der Befähigungsnachweis im Aufbau der DNA-Produktionskapazitäten fehlt (zieht das upscaling evtl. ungeahnte, teure Justierungen/Probleme nach sich, ist die Expertise wirklich vorhanden um das zu lösen) >>> um den Markt für das Produkt mache ich mir keine Sorgen, nützt aber nichts wenn man nicht liefern kann.....in diesem Zusammenhang wohl auch: laufende Kosten!
d) Bekanntheitsgrad für Investoren (momentan wohl nicht sonderlich hoch)

Die Zeit wird nach und nach Antworten liefern....je mehr Unsicherheiten raus sind desto mehr Platz bleibt für Fantasie :-P



 

2841 Postings, 745 Tage MarketTraderalles, ausser zustimmung zum verkauf,

 
  
    #324
20.11.19 17:08
macht fuer mich keinen sinn. die frage ist fuer mich... kommt es vor dem 19.12.2019 noch zu einem gap-close oder entwickelt es sich zu einem run-away-gap.  

206 Postings, 526 Tage Tenpencerun-away-gap

 
  
    #325
20.11.19 17:38
and this means for MT: Jump on the train  

2841 Postings, 745 Tage MarketTraderich rechne mit deutlichen anstieg in der letzten

 
  
    #326
20.11.19 18:32
woche vor der abstimmenden hauptversammlung. bis dahin gebe ich dem kurs noch zeit es sich zu ueberlegen.  

7 Postings, 1 Tag ATCGFreigabe erforderlich

 
  
    #327
20.11.19 20:25

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

40 Postings, 1097 Tage svnroloTransaktions Website

 
  
    #328
20.11.19 20:50
Habt Ihr bereits Zugang zu der Website? Habe den Registrierungslink noch nicht per Mail bekommen.  

445 Postings, 829 Tage SteffN@Lakritz

 
  
    #329
20.11.19 20:54
Trueprime pracht zum Amplifizieren (vervielfältigen) von DNA keine Primer. Der sind im Endprodukt auch keine Primer Fragmente enthalten. Ebenso sol auch die Fehlerrate bei der Vervielfältigung sehr gering sein. Vereinfacht kann man sagen, dass sie mit "hochwertger DNA" eine sauberere Vervielfältigung meinen.

siehe https://www.youtube.com/watch?v=9GMGjaEgX0o
ab 1:58 min  

85 Postings, 1009 Tage Lakritzmeister@ATCG

 
  
    #330
21.11.19 09:32
Danke für das Paper, sehr interessant, der Vergleich mit den anderen Produkten (welche ich nicht kannte) zeigt dann schon Schwächen und Stärken. Schön zusehen, dass man hier keinen Favoriten ausmachen kann, TruePrime sich aber nicht hinter dem Qiagen-Produkt zu verstecken brauch. BTW: den Artikel kann man auf reasearch gate kostenlos lesen!

Zu deiner Frage: die Autoren beantworten dir das doch schon mehr oder weniger mit "In conclusion, none of the scWGA methods outperformed the others in all scenarios assessed, but clearly, some are better than others in different aspects."

Wie man Anhand der Ergebnisse sieht, gibt es Bereiche in denen TruePrime/Qiagen die anderen Kits outperformen (Wortwahl der Autoren), und wiederum andere in denen man abstinkt (ADO).

Hier kommt es also auf die Anwendung an (z.B. für HDF Zelllinien >>> non MDA methods), annscheinend hat man aber ein konkurrenzfähiges Produkt. Überbewerten würde ich das jetzt aber nicht, schließlich ist der Diagnostikbereich zwar wichtig, bildet aber nicht die tragende Rolle für 4BaseBio (zumindest bisher nicht geplant).

Viel interessanter finde ich dann ein Nebensatz:

"REPLIg and TruePrime resulted in the lowest false SNV rates" und das obwohl z.B. andere Kits noch zusätzlich eine Polyermase mit Proofreading nutzen. Spricht eindeutig für eine hochwertige Polyermase (Phi29 Polyermase). Sowas ist viel wichtiger für den Aufbau der DNA-Produktionskapazitäten.

Schöner Artikel, Danke nochmal dafür!    

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 14  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: paioneer