Es war einmal oder die Geschichte vom sozialen Abs


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 04.09.12 15:14
Eröffnet am: 15.02.10 10:38 von: Tarvis Anzahl Beiträge: 58
Neuester Beitrag: 04.09.12 15:14 von: Tarvis Leser gesamt: 4.246
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
17


 
Seite: <
| 2 | 3 >  

2396 Postings, 5155 Tage TarvisEs war einmal oder die Geschichte vom sozialen Abs

 
  
    #1
17
15.02.10 10:38
tieg.
Mit 151/2 Ausbildung angefangen .Mit 18 zum Bund. Hurra die Welt steht mir offen. Berufleben 38 Jahre ohne Unterbrechung. Fürs Alter ne Kleinigkeit angespart. Jetzt gehör ich zur Genaration 50Plus bin arbeitslos und muß mein sauer erspartes Geld (Altersvorsorge) aufbrauchen. Dann darf ich beim Jobcenter Kunde werden und hänge laut Westerwelle in der sozialen Hängematte , da ich ja kein Leistungsträger der Gesellschaft bin .Aber warum werden alle die zwischen 50-60 die 35bis 40 Jahre gearbeitet haben jetzt so beschimpft und bestraft.
Mein Glaube an Politik und soziale Gerechtigkeit ist dahin. Mittlerweile gehör ich ja zu 50minus.Die Frage sei erlaubt wofür habe ich 38 Jahre gearbeitet wenn ich jetzt beim Sozialamt bin.
Resume: Wer lange arbeitet wird am Schluß bestraft.
Grüße
Tarvis  

3309 Postings, 5238 Tage kirmet24niemand wird beschimpft und bestraft

 
  
    #2
5
15.02.10 10:44
aber warum verbringst du deine Zeit damit, mehrfach Threads mit fast identischem Inhalt zu öffnen?
Durch Jammern wird sich an deiner Situation, wenn die Story stimmen sollte, auch nichts verändern.

http://www.ariva.de/forum/...le-ich-bin-kein-Altroemer-sondern-402816

http://www.ariva.de/forum/ALGII-Empfaenger-oder-Menschenwuerde-402804

25551 Postings, 7811 Tage Depothalbiererirgendwann im leben muß man sich entscheiden

 
  
    #3
2
15.02.10 10:55
ob man arbeiten oder geld verdienen will....

24273 Postings, 8302 Tage 007BondDa stellt man sich auch die Frage,

 
  
    #4
4
15.02.10 10:56
weshalb das Renteneintrittsalter auf 67 Jahre hochgesetzt wurde, wenn festzustellen ist, dass Menschen ab 50, aber häufig auch schon ab 40, aus ihren Jobs in die Arbeitslosigkeit gedrängt werden ...  

Ferner wäre anzumerken, hätten wir in diesem Land eine kinder- bzw. familienfreundlichere Politik, müssten wir auch nicht befürchten, dass wir "vergreisen". Leider ist es aber so, dass vor allem Alleinerziehende in finanzielle Schräglagen geraten. Auch sollte man hinterfragen, weshalb die Höhe von Unterhaltszahlungen für Kinder so extrem stark von den Hartz-IV-Regelsätzen für Kinder abweichen....  

37454 Postings, 5596 Tage börsenfurz1Wahr oder nicht wahr spielt keine Rolle!

 
  
    #5
5
15.02.10 10:58
Die Realität sieht so aus!

Also lasst eure Polemik!

16600 Postings, 7388 Tage MadChartDas mit dem "Bestrafen" stimmt natürlich nicht

 
  
    #6
4
15.02.10 10:59
Aber wer mit +50 arbeitslos wird, hat es in D schwer, als Angestellter neu Fuß zu fassen, das ist zweifelsohne richtig. Und wer schonmal die "Kundenbetreuung" des Arbeitsamtes genießen durfte, der muss schon ein ziemlich heiteres Gemüt haben, um in solch einer Situation nicht frustriert zu werden.  

2396 Postings, 5155 Tage Tarvis@Kirmet hast Du eine Lösung???

 
  
    #7
3
15.02.10 11:00
ich jammer nicht sondern erzähle eine Geschichte die auch jeden anderen treffen kann.

Grüße
Tarvis  

7194 Postings, 6736 Tage Crossboy@1: 38 Jahre in einer Firma?

 
  
    #8
15.02.10 11:05

2396 Postings, 5155 Tage Tarvis@cross 2: 38 Jahre

 
  
    #9
15.02.10 11:07

15373 Postings, 5221 Tage king charlesRenteneintrittsalter auf 67 Jahre

 
  
    #10
2
15.02.10 11:11
ab 2030 und nicht heute

2030 werden Menschen ab 50 händeringend gesucht, diese werden schon mind. ab 2015 gebraucht

15373 Postings, 5221 Tage king charles@Tarvis ich jammer nicht

 
  
    #11
15.02.10 11:15
das hört sich hier seit einigen Tagen anders an

13554 Postings, 8251 Tage TimchenWenn das so ist,

 
  
    #12
2
15.02.10 11:16
warum fördert dann der Staat schon heute direkt nach der Schulkarriere das hartzen.
Besonders bei den Mädels mit dem Kinderbonus?

Ich stelle die These von King charles mal sehr in Frage, dass der Staat so weit vorausdenkt.

Wer sollte das denn sein von den Politikern?

25551 Postings, 7811 Tage Depothalbiererdas renteneintrittsalter wurde aus 2 gründen

 
  
    #13
2
15.02.10 11:23
raufgesetzt:

1. werden die menschen immer älter und

2. reicht die knete nicht mehr und deshalb soll möglichst jeder mit abschlägen in rente gehen, wenn es vor 67 ist.

eine entscheidende frage ist für mich aber, warum deutschland sich immer mehr ungebildete migranten ins land holt, die nix als kosten produzieren und zwar ab tag 1 ihres lebens in deutschland.

das argument mit den vielen unbesetzten arbeitsplätzen scheint mir da weit hergeholt....

2396 Postings, 5155 Tage Tarvis@King,Kirmet der Unterschied zwischen

 
  
    #14
15.02.10 16:22
eurer subjektiven Wahrnehmung und meiner objektiven Darstellung ist wohl das euer Arbeitsplatz bzw. euer Einkommen sicher ist und ihr noch wesentlich jünger seid.....Aus diesem Blickwinkel kann man natürlich polemisch sein . Hauptsache in die eigene Tasch was interessieren mich die anderen. Wahrscheinlich schaut ihr auch weg wenn jemand Hilfe braucht.


Grüße
Tarvis  

7194 Postings, 6736 Tage Crossboy@Tarvis:

 
  
    #15
1
15.02.10 16:47
Also ich gehe mal davon aus, dass du bei deinem letzten Arbeitgeber etwa 19 Jahre beschäftigt warst.
Jetzt hat er dich mit 57 an die Luft gesetzt. Ist wahrlich nicht schön, passiert aber...

Trotzdem wirst du doch eine Abfindung in nicht unbeträchtlicher Höhe bekommen haben.

ALG 1 erhälst du 18 Monate, in Rente kannst du mit 65 und sieben Mobaten.

Also brauchst du nur ca. 5 jahre überbrücken, oder sehe ich das falsch?  

26677 Postings, 5629 Tage zockerlillyeine abfindung zu erhalten, ist kein muss des

 
  
    #16
4
15.02.10 16:49
arbeitgebers. ihr vergesst das immer.  

37454 Postings, 5596 Tage börsenfurz1Crossboy:

 
  
    #17
15.02.10 16:49
Er ist erst 54!

7194 Postings, 6736 Tage Crossboy1@7: 18+1,5+38 = 57,5 ???

 
  
    #18
15.02.10 16:52

37454 Postings, 5596 Tage börsenfurz1Ausserdem

 
  
    #19
1
15.02.10 16:52
Muss er se9ne Sozialabgaben in voller höhe selber tragen!

Schonmal darüber nachgedacht was das heisst?

Aus der Ferne ist es leicht zu argumentieren!

37454 Postings, 5596 Tage börsenfurz1Crossboy lies dasmal und dann red wieder!

 
  
    #20
2
15.02.10 16:54

7194 Postings, 6736 Tage Crossboybörsenfurz: ob ich das wohl gelesen habe...

 
  
    #21
1
15.02.10 16:57
Mit 18 zum Bund
Bund-Zeit etwa 1,5 Jahre
Dann 38 Berufsjahre...

Was willst du denn eigentlich???  

3309 Postings, 5238 Tage kirmet24tarvis

 
  
    #22
1
15.02.10 16:58
und warum eröffnest du jeden Tag einen neuen Thread mit der gleichen story?
Verstehe ehrlich gesagt nicht, warum du das gerade in einem Börsenforum immer wieder zum Besten gibst....

37454 Postings, 5596 Tage börsenfurz1Crossboy

 
  
    #23
15.02.10 16:59

14931 Postings, 5332 Tage objekt tiefTarvis

 
  
    #24
6
15.02.10 17:01
wenn es so gelaufen ist, mit Verlaub, dann hast Du wirklich die Arschkarte gezogen. Geschafft fürs Vaterland und munter ins Sozialsystem eingezahlt. Dann die Quittung.

Siehe mal da:

http://www.scharf-links.de/...ttnews[backPid]=56&cHash=273cfec1a5

ein Auszug daraus:

Zitat:

"Hatte der damalige Arbeitsminister Clement noch die bessere Vermittlung von Arbeitslosen und die unsinnigen Doppelstrukturen von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe als wesentliches Argument für das Arbeitslosengeld II (Hartz IV) als Begründung eingeführt, so hatte sein damaliger Chef, Bundeskanzler Schröder ganz andere Visionen. Im Januar 2005 ließ er auf dem Treffen der Welteliten in Davos (Weltwirtschaftsforum) folgende Erkenntnis verbreiten: „ Wir haben einen der besten Niedriglohnsektoren aufgebaut, den es in Europa gibt.“ Dies basiert nach Schröder auf dem Zwang zur Annahme jeglicher Arbeit. „von ihnen (den Erwerbslosen) aber auch fordert, dass jede in Deutschland zumutbare Arbeit akzeptiert wird – und bei Strafe der Leistungskürzung oder ansonsten der Reduzierung – erfolgreich sein wird.“  

37454 Postings, 5596 Tage börsenfurz1Da fubktioniert die Rechnung nicht!!

 
  
    #25
15.02.10 17:01

Seite: <
| 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben