Elringklinger-Rosige Zukunft??


Seite 55 von 56
Neuester Beitrag: 21.02.20 12:18
Eröffnet am: 28.10.15 22:07 von: Bulle1006 Anzahl Beiträge: 2.384
Neuester Beitrag: 21.02.20 12:18 von: b336870 Leser gesamt: 361.889
Forum: Börse   Leser heute: 21
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | ... | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 |
| 56 >  

98 Postings, 3234 Tage anyoneoutDie Korrektur kommt ganz sicher,

 
  
    #1351
1
12.12.19 16:33
solange die Leerverkaufsbetrüger noch so hohe Positionen haben. Odey Asset Management hat ja Anfang November seine Position von 1,68 % auf 2,03 % erhöht und die anderen Leerverkäufer haben ihre Positionen gehalten, so dass derzeit 3,46 % Leerverkaufspositionen bestehen. Wahrscheinlich hat sich auch Metzler vor Veröffentlichung der Analyse mit Aktien eingedeckt. Börse ist inzwischen nur noch Betrug. Das hat sich auch heute wieder gezeigt. Um 15.37 Uhr stieg der Dax innerhalb weniger Minuten von 13.122 auf 13.218 Punkte und in der Folgezeit auf 13.291 Punkte. Das waren bestimmt nicht die Kleinanleger, die den Kurs so angetrieben haben. Der Kurs des Dax wird ausschließlich von den Hedgefonds und Banken bestimmt, um nicht zu sagen manipuliert. Der Kleinanleger hat überhaupt keine Chance, diese Manipulationen rechtzeitig zu erkennen oder zu beeinflussen. Und heute war es nicht das erste Mal. dass der Daxkurs innerhalb weniger Minuten ohne relevante Meldungen um hunderte Punkte nach unten oder oben manipuliert wurde. Und da wundern sich die "Experten", weshalb die Deutschen so wenig in Aktien investieren. Der deutsche Bürger wird nicht nur durch die betrügerische Zinspolitik der EZB enteignet sondern auch noch durch die Banken und Hedgefonds.
Unternehmensleistungen zählen heute nicht mehr. Ob Gewinne oder Verluste gemacht werden ist total egal. Der Kurs eines Unternehmens wird von der Finanzwelt manipuliert.  

32 Postings, 393 Tage wiki44Korrektur

 
  
    #1352
13.12.19 13:48
die Frage ist nur wo die Korrektur endet bzw aufgefangen wird. gibt es hierzu Meinungen  

98 Postings, 3234 Tage anyoneoutDas ist schwer vorauszusagen

 
  
    #1353
13.12.19 16:18
Das Spielchen der Leerverkäufer ist immer das Gleiche. Mit dem Kauf weniger Stücke wird der Kurs langsam nach oben getrieben und an einem bestimmten Wert werden schlagartig eine Menge Aktien auf den Markt geworfen, was natürlich den Kusrs drückt. Wie weit dieser dann fällt ist kaum vorhersehbar. Die billiger gewordenen Aktien werden von den Leerverkäufern langsam wieder aufgekauft, damit der Kurs nicht zu schnell ansteigt.  

32 Postings, 393 Tage wiki44Leerverkäufer

 
  
    #1354
13.12.19 16:27
da gebe ich dir Recht aber der Kurs kommt von 4 Euro also hat er sich verdoppelt. wenn hier Leerverkäufer drin sind, ist die Frage wann diese denn eingestiegen sind, da ja hier sonst ein grosser Verlust für diese da stehen würde. wenn der Kurs oben steht und Aktien auf den Markt geschmissen werden von denen muss es aber erstmal auch Käufer geben und diese Käufer werden nicht nur wir Kleinanleger sein. wenn dann gute News kommen wie dies der Fall war kaufen auch grosse. oder übersehe ich hier was?  

98 Postings, 3234 Tage anyoneoutDas ist grundsätzlich richtig

 
  
    #1355
14.12.19 14:21
aber Verluste machen Leerverkäufer erst dann, wenn der Kurs einer Aktie schlagartig steigt und auch aufgrund hoher Nachfrage oben bleibt oder weiter steigt. Falls die Leerverkäufer in dieser Zeit die geliehenen Aktien zurückgeben, und daher teuer kaufen müssen, machen sie Verlust.  Da Leerverkäufer die Aktien, die sie verkaufen überhaupt nicht besitzen, sondern nur gegen eine Gebühr von einer Bank oder einem Großinvestor leihen und zu einem festgelegten Zeitpunkt zurück geben müssen.
Und Käufer zu finden ist in dieser Branche kein Problem, da bin ich davon überzeugt. Notfalls werden die Aktien zu entsprechenden Kursen zwischen Tochterunternehmen hin- und hergeschoben.
Der Finanzmarkt ist in der heutigen Zeit durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), United States Securities and Exchange Commission (SEC) und die anderen nationalen Finanzaufsichtsbehörden nicht mehr effektiv zu überwachen. Die zahlreichen Betrügereien in den vergangenen Jahren haben dies eindeutig gezeigt.  

165 Postings, 3247 Tage ph8000Danke für die Vorarbeit.

 
  
    #1356
16.12.19 10:37
Wie gut, dass kurzfristige Leerverkäufe für langfristige Anleger egal sind.

Aber immer wieder hilfreich um günstig einzusteigen. Geld im Schlaf verdienen...  

32 Postings, 393 Tage wiki44down

 
  
    #1357
17.12.19 21:56
nächster Halt 7,80 oder wie seht ihr das?  

5292 Postings, 1097 Tage gelberbarones bröckelt und bröckelt

 
  
    #1358
20.12.19 13:41
LV sind doch euere liebsten Kinder nun habt ihrs wieder....alles zunichte  

268 Postings, 3933 Tage Neuemissionwieso bröckelt es

 
  
    #1359
30.12.19 11:05
bei einer nahezuverdopplung in so kurzer zeit ist doch alles i.o. einfach mal konsolidieren lassen und auf die nächste bewegung warten.  

690 Postings, 634 Tage Dat wedig nichSind hier Leerverkäufer am werk...

 
  
    #1360
16.01.20 13:07
...news gibt es keine. Der Automotive Sektor fällt allgemein nach der Trump-Drohung. Aber hier -8%? Seltsam  

98 Postings, 3234 Tage anyoneoutKein Wunder,

 
  
    #1361
16.01.20 13:58
nachdem mit AHL Partners, mit Sitz in Afrika, ein weiterer Leerverkaufsbetrüger mit einem Prozent am 27. Dezember 2019 eine Leerverkaufsposition eröffnet hat. Da GLG Partners ebenfalls die Leerverkaufsposition auf 1 Prozent erhöht hat, sind nun wieder 4,76 % der Aktien short.

http://www.shortsell.nl/short/ElringKlinger/30  

1215 Postings, 4070 Tage 106milesSchau mir gerade das Drama an

 
  
    #1362
16.01.20 15:03
ich glaube die Lv werden noch keine Ruhe geben. Und es wird erstmal auf niedrigem Niveau zumindest ein paar Wochen / Monate bleiben . Vielleicht  auf ca. 6 Euro dann dürften die LV wohl zufrieden sein udn Ihre Positionen abbauen. Schlussendlich ncoh kein Grund einzusteigen. Noch alles im Fallen begriffen.  

347 Postings, 743 Tage Kowalski100Da könnt ihr Euch..

 
  
    #1363
16.01.20 15:43
..bei Trump bedanken!  

7158 Postings, 7421 Tage bauwiEs wäre ein Wahnsinn hier einzusteigen!

 
  
    #1364
16.01.20 15:51
Die schweren Zeiten kommen erst noch. Warum dann sogar noch in deutsche Werte einsteigen?
Amerikanische Indizes bieten sogar weiteren Spielraum, da Trump der amerikanischen Wirtschaft Finanzspritzen geben will. Eine Sanktion gegen Frankreich, England und speziell Deutschland steht noch aus. Es wird die Autoindustrie treffen.  
Was mir auffällt …..es gibt nicht mal geeignete Finanzprodukte um günstig (ETF) ein Ducken des Daxes abzubilden. Das spricht Bände!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

2108 Postings, 3735 Tage ElCondorerste Position aufgebaut

 
  
    #1365
16.01.20 16:25
wen interessiert USA ?  Die Fahrzeuge werden in Europa gebraucht. EU Fördermittel bereitgestellt. Der Markt wird sich zumindest in den Anfängen auf die EU und China konzentrieren. Ausserhalb Kaliforniens
wird sich weder der Elektroantrieb  noch die Brennstoffzelle rasant durchsetzen. Auch die Öl Lobby, wird sich nicht so leicht ihre Einnahmequellen zu gunsten der Umwelt nehmen lassen.

-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf

19 Postings, 50 Tage digerdigawäre einsteigen nicht gerade gut?

 
  
    #1366
17.01.20 01:00
Elringklinger ist prinzipiell gut aufgestellt. Wäre einsteigen deshalb nicht gerade gut? LV müssen irgendwann ihre Aktien auch zurückkaufen. Wenn man jetzt kauft, steigt der Kurs und LV müssen teurer zurückkaufen. Die hoffen doch gerade nur darauf, dass die Leute verunsichert sind und dann langsam ihre Aktien zurückkaufen können. Ich versteh nicht wieso man sich dadurch einschüchtern lässt.  

19 Postings, 50 Tage digerdigaBald steht hier wieder ne 5...

 
  
    #1367
01.02.20 00:53
Unmöglich!  

940 Postings, 3905 Tage b336870Endlich

 
  
    #1368
05.02.20 08:07
Hoffe -  EK -  hat den derzeitigen Tiefpunkt gesehen und nimmt Fahrt  - Richtung Norden - auf.

Nun muss die 200 Tg - Linie bei 6,2735 € schnell Richtung Norden gekreuzt werden.

Kurserhohlungen  von 30 - 40% dürften möglich sein.

Somit müssten die - Leerverkäufer - schnell eindecken. Bin gespannt was passiert.



 

940 Postings, 3905 Tage b336870Brennstoffzellen

 
  
    #1369
1
05.02.20 10:30
Diese Meldung kommt zum richtigen Zeitpunkt und kann Kurssteigerungen nur beflügeln.

Brennstoffzelle von ElringKlinger übertrifft Erwartungen in europäischem Förderprojekt 'GiantLeap'

Mehrjähriges, von der EU gefördertes Projekt zur Entwicklung und zum Realtest eines brennstoffzellenbetriebenen Range Extenders für Elektrobusse erfolgreich abgeschlossen
Hervorragende Laborergebnisse der Brennstoffzellen im Bus des niederländischen Herstellers VDL Bus & Coach vollumfänglich bestätigt
Leistungsfähigkeit und Betriebsstabilität der Stacks selbst durch widrige Bedingungen bis zumProjektende hin nicht eingeschränkt

https://www.ariva.de/news/...inger-uebertrifft-erwartungen-in-8151765  

5292 Postings, 1097 Tage gelberbaronneuemision

 
  
    #1370
09.02.20 09:13
wieso es bröckelt?

die Erholung ist unbefriedigend und mickrig....Elring kommt von 19 nicht vergessen

und nicht jeder konnte bei 5 einsteigen weil er schon lange drin war

bei mir immer noch 40% im Minus  

135 Postings, 4801 Tage huerdler19

 
  
    #1371
09.02.20 14:26
EK kommt, splitbereinigt, von 35. Hatte sich also innerhalb von nur sechs Jahren fast gezehntelt.
Nur mal so am Rande für diejenigen, welche gerne den (fast) Faktor zwei beachten.  

5292 Postings, 1097 Tage gelberbaronalle

 
  
    #1372
10.02.20 11:32
Industrieaktien sind innerhalb 3 Jahre 40 - 50% gefallen da kam Brexit
und Trump.....

das geht vorüber und dann geht es wieder gut hoch  

135 Postings, 4801 Tage huerdlerEK ist keine "Industrieaktie"

 
  
    #1373
10.02.20 11:59
sondern ein KFZ Zulieferer. Also ein einem Segment tätigt, wo gerade gigantische Umbrüche stattfinden, gegen die selbst ein Trump als ein Nichts erscheint. Wer weiß schon wirklich, welche Technologie unsere Fahrzeuge in einem Jahrzehnt antreiben wird? Wer da nicht richtig positioniert ist, bzw. sich nun in die richtige(n) Position(en) bringt, ist bald weg vom Markt.  

98 Postings, 3234 Tage anyoneoutWeder Trump noch der Brexit

 
  
    #1374
10.02.20 16:24
sind an der derzeitigen Misere der deutschen Industrie schuld sondern ganz andere Akteure. Schaut mal das Video des Volkswirts Markus Krall auf You Tube an ( https://www.youtube.com/watch?v=xOH4eBgBQmg&pbjreload=10 ), dann wird klar, warum die deutsche Autoindustrie, der Maschinenbau und die Autozulieferer am Rande der Insolvenz agieren. Milliardeninvestitionen in Idiotentechnik, an der nur die Lobbyisten verdienen. Und dazu dann auch noch Hasardeure wie Odey Asset Management, AHL Partners, GLG Partners usw., die nur darauf aus sind Unternehmen zu schädigen.  

23 Postings, 3413 Tage erseverWasserstoff-Technik

 
  
    #1375
11.02.20 03:20
Ich bin der Meinung, dass die deutsche Autoindustrie bei der Entwicklung neuer
Technologien,  z. B. Wasserstoff-Technik den Amerikanern, Engländern hinterher hinkt. EK ist einer der wenigen deutschen Firmen, die auch Wasserstoff, Technologie für die Autoindustrie anzubieten hat. Ich bleibe weiterhin investiert.
 

Seite: < 1 | ... | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 |
| 56 >  
   Antwort einfügen - nach oben