EW - Gold/XAU: Noch keine Umkehrsignale vorhanden


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 25.04.21 00:36
Eröffnet am: 19.01.03 13:32 von: first-henri Anzahl Beiträge: 47
Neuester Beitrag: 25.04.21 00:36 von: Klaudiaardpa Leser gesamt: 7.429
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 >  

36803 Postings, 7266 Tage first-henriEW - Gold/XAU: Noch keine Umkehrsignale vorhanden

 
  
    #1
2
19.01.03 13:32
19.01.03 13:03  
 
EW - Gold/XAU: Noch keine Umkehrsignale vorhanden    
 
Gold in mittelfristiger Topbildungsphase
 

KURZUPDATE Elliottwave Analyse GOLD


--------------------------------------------------

Die beiden kurzfristigen Kursziele von 344 und 358 hat das Gold relativ zügig erreicht. Dennoch hielt sich das Edelmetall in den vergangenen Tagen stabil bei rund $350.

Mittelfristig wurde bislang davon ausgegangen, dass sich das Gold in einer Topbildungsphase befindet. Eigentlich sollte der Hochpunkt für den Aufwärtstrend bei maximal 358 liegen. Wellentechnisch wird nämlich der Anstieg seit Anfang Dezember als Welle 5 abgezählt, so dass deshalb nur begrenztes Aufwärtspotenzial vorhanden ist.

Bei der Analyse des kurzfristigen Wellenmusters kommt man zu dem Ergebnis, dass am 19.12. bei $354 die Subwave iii von 5 zu Ende ging. Die Muster seit diesem Top müssen deshalb zur Wave iv bzw. v gehören. Ende Dezember sah es Intraday zunächst nach einem Diagonal Triangle als Wave iv aus. Mit dem Anstieg in der vergangenen Woche ist diese Möglichkeit aber nicht mehr gegeben. Wahrscheinlicher ist deshalb eine am 07.01. bei $344.65 beendete Subwave iv als Flat-Korrektur. Die Muster seither werden deshalb der Wave v zugeordnet. Grundsätzlich lässt sich daraus ableiten, dass es (wahrscheinlich) in den nächsten 2 Handelswochen den Endpunkt des mittelfristigen Aufwärtstrends geben wird.

Aus sehr kurzfristiger Sicht ist lediglich problematisch, einen konkreten Umkehrpunkt zu benennen, da $358 ausscheidet. Oft kam es beim Gold in der Vergangenheit vor, dass insbesondere bei einer Subwave v von 3 oder v von 5 eine kurzzeitige aber signifikante Ausdehnung stattfand, wobei der Index schnell wieder zum Ausgangspunkt zurückkehrte. Eine ähnliche Entwicklung ist in den nächsten Tagen nicht ausgeschlossen. Realistischer ist dagegen eine Topbildung im unteren/mittleren 360-er Bereich.

Das erste wichtige Trendsignal für einen erfolgten Trendwechsel gibt es dann, wenn das Gold wieder unter 351 (resp. die flache Aufwärtstrendbegrenzung) fällt. Oberhalb besteht bis dahin sehr kurzfristig ein intakter Aufwärtstrend. Nach dem Bruch liegt das erste wichtige Retracement bei $342

Tageschart Gold:


wallstreet-online.de

Exkurs XAU:

Wenig überraschend gab es Anfang Dezember den diskutierten Ausbruch nach oben. Allerdings konnte der Index bislang noch nicht 'richtig' durchstarten. Der Thrust erreichte nämlich nur das Mindestniveau von rund 80. Dennoch handelte es sich um einen Aufwärtsimpuls.

Wellentechnisch bieten sich nun zwei Wellencounts an: Einerseits das Label als Welle 1 und 2, so dass in den nächsten Monaten die Hauptantriebswelle 3 folgt, die Gewinne bis über 100 mit sich bringen wird. Auf Grund der bislang eher kurzen Subwave 2 kann man hinter diesen Count einen kleines Fragezeichen setzen, zumal es konträr zu Einschätzung einer Topbildung beim Gold wäre.

Die zweite Möglichkeit besteht im Rahmen eines Flats, wobei es in den nächsten 2 Wochen ein neues Zwischenhoch geben wird. Im Idealfall gibt es ein Top bei knapp 85, wobei dort die Welle (B) einer großen dreiteiligen Korrektur zu Ende ginge, was für die nächsten 6-9 Monate kräftige Abgaben bis unter die Herbst-Tiefs zu Folge hätte.

Momentan existiert noch ein intakter Aufwärtstrend. Dennoch sollte der bearishe Count in jedem Fall im Auge behalten werden. Insbesondere dann, wenn der XAU bis Ende Januar zwar bis (über) 82 vorstößt, aber danach die Gewinne nicht weiter ausbauen kann, ist erhöhte Vorsicht geboten. Ein wichtiger charttechnischer Support befindet sich bei 71.50.


--------------------------------------------------

Tageschart XAU:

wallstreet-online.de
 
21 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

36803 Postings, 7266 Tage first-henriDer Chart sprich auch Bände !

 
  
    #23
27.01.03 01:59

36803 Postings, 7266 Tage first-henri172412 ist nun schon tot ! o. T.

 
  
    #24
27.01.03 08:21

36803 Postings, 7266 Tage first-henriMan könnte bald wieder über einen

 
  
    #25
30.01.03 10:24
kurzen Gold Long nachdenken !  

36803 Postings, 7266 Tage first-henriJemand dabei ?

 
  
    #26
30.01.03 16:43
Gold ist nicht so langweilig wie alle denken !



Hatte zum perfekten Zeitpunkt heute darauf hingewiesen

Good trades f-h  

36803 Postings, 7266 Tage first-henriÄhm.. sorry ist der 172408

 
  
    #27
30.01.03 16:54
Good trades f-h  

36803 Postings, 7266 Tage first-henriNoch Fragen?

 
  
    #28
04.02.03 01:13
Und morgen...

ariva.de  

36803 Postings, 7266 Tage first-henriSchon über 30 % heute, 172408 o. T.

 
  
    #29
04.02.03 10:10

36803 Postings, 7266 Tage first-henriDer Gold Call übertrifft immer wieder

 
  
    #30
04.02.03 17:28
meine kühnsten Erwartungen akt. über 35 % heute  

36803 Postings, 7266 Tage first-henriGold akt. bei 386,75 o. T.

 
  
    #31
05.02.03 05:26

36803 Postings, 7266 Tage first-henriaus akt. Anlaß 389 ! o. T.

 
  
    #32
05.02.03 10:10

15130 Postings, 7302 Tage Pate100wat ist denn hier passiert?

 
  
    #33
05.02.03 12:08
hier die aktuellen time and sales vom 722384 (Gold Short, ko 300)
hier deckt sich aber jemand ein!! weiss "er" mehr?

11:31  3,480  0
11:24  3,520  300
11:20  3,520  50
10:42  3,450  13.000
10:42  3,450  13.000
10:40  3,440  13.000
10:40  3,440  13.000
10:23  3,400  20.000
10:22  3,400  20.000
10:11  3,240  1.500

Volumen 325,2 k
das macht 94950 stk der durchschnitt der letzten Tage ist 2000 - 3000!
und wir haben erst 12:00 Uhr!!
vielleicht ist ja jetzt shorttime!?


Gruss Pate


 

15130 Postings, 7302 Tage Pate100ko 400 natürlich o. T.

 
  
    #34
05.02.03 12:12

36803 Postings, 7266 Tage first-henriVor der Rede von Powell sollten viele

 
  
    #35
05.02.03 12:21
in Gold flüchten, vielleicht war das ein hektischer Verkäufer  

15130 Postings, 7302 Tage Pate100kann natürlich auch sein...

 
  
    #36
05.02.03 12:28
aber ich kann Gold einfach nicht einschätzen! Wenn es zum Krieg kommt fällt oder steigt es dann? vom Gefühl her würde ich ja steigen sagen da sichere hafen usw.
Aber was hab ich gelesen im letzten GK ist Gold stark gefallen...
Und 400 ist ziemlich nah...
first-henri wie siehst Du das denn?

Gruss Pate


 

36803 Postings, 7266 Tage first-henriich bin im 172408 seit einer Woche

 
  
    #37
05.02.03 12:35
KK 2,02 akt. über 4

Gold wird sicherlich über 400 gehen.

Greetz f-h  

15130 Postings, 7302 Tage Pate100ich glaub ich werd von dem ganzen Gold Kram

 
  
    #38
05.02.03 12:47
die finger lassen. Es gibt ja zum glück so viel andere interessante Möglichkeiten!
zu long ist es wohl ein bißchen zu spät?

Gruss Pate


 

36803 Postings, 7266 Tage first-henriwas teuer ist muß nicht schlecht sein, Pate o. T.

 
  
    #39
05.02.03 12:59

36803 Postings, 7266 Tage first-henriWider Kaufkurse beim Gold !

 
  
    #40
05.02.03 22:02
172408 macht bei dem Stand von heute mittag ca 65 %

Good trades f-h  

34197 Postings, 7693 Tage DarkKnightWider?

 
  
    #41
05.02.03 22:05
Legastheniker-Müllmann.

Stand kann man auch mit "t" schreiben: Stant.

Erinnert an Schmant.

Good fucking.  

36803 Postings, 7266 Tage first-henriUpps, Darki, schlechten Tag gehabt ? o. T.

 
  
    #42
05.02.03 22:09

36803 Postings, 7266 Tage first-henriMeiner Meinung zuflge könnte man jetzt

 
  
    #43
08.02.03 14:18
wieder gut in Gold bzw. entsprechende Zertis einsteigen. Der Krieg ist für mich so gut wie sicher, die Bösen rutschen weiter und wo wird investiert ?

Die Scheinchen:

722455  ABN Amro  Long   340,00 open end  0,100  2,84 2,99 22:56  07.02.03  11,43  
722454  ABN Amro  Long   335,00 open end  0,100  3,30 3,45 22:56  07.02.03  9,90  
722385  ABN Amro  Long   329,00 open end  0,100  3,85 4,00 22:55  07.02.03  8,54  
722384  ABN Amro  Short   422,00 open end  0,100  4,81 4,96 22:55  07.02.03  6,89  
163101  ABN Amro  Long   311,00 open end  0,100  5,52 5,67 22:55  07.02.03  6,03  
721279  ABN Amro  Long   290,00 08.05.03  0,100  7,68 7,83 22:55  07.02.03  4,36  
721858  ABN Amro  Long   282,00 open end  0,100  8,20 8,35 22:55  07.02.03  4,09  
721857  ABN Amro  Long   272,00 open end  0,100  9,12 9,27 22:55  07.02.03  3,69  
173438  ABN Amro  Short   500,00 open end  0,100  12,02 12,17 22:56  07.02.03  2,81  
161621  Commerzbank  Long   330,00 31.03.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
159024  Commerzbank  Long   310,00 29.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
159025  Commerzbank  Long   312,00 29.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
245689  Commerzbank  Long   355,00 29.12.03  0,100  n.a. n.a. 22:56  07.02.03  n.a.  
172408  Commerzbank  Long   340,00 29.12.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
161619  Commerzbank  Long   320,00 31.03.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
161622  Commerzbank  Long   315,00 30.06.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
159023  Commerzbank  Long   308,00 29.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
159022  Commerzbank  Long   306,00 29.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
158796  Commerzbank  Long   312,00 30.06.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
158795  Commerzbank  Long   310,00 30.06.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
158793  Commerzbank  Long   306,00 30.06.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
161626  Commerzbank  Long   315,00 29.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
161625  Commerzbank  Long   330,00 30.06.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
161624  Commerzbank  Long   325,00 30.06.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
161623  Commerzbank  Long   320,00 30.06.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
245696  Commerzbank  Short   400,00 29.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:56  07.02.03  n.a.  
245693  Commerzbank  Short   400,00 30.06.03  0,100  n.a. n.a. 22:56  07.02.03  n.a.  
245688  Commerzbank  Long   350,00 29.12.03  0,100  n.a. n.a. 22:56  07.02.03  n.a.  
245687  Commerzbank  Long   345,00 29.12.03  0,100  n.a. n.a. 22:56  07.02.03  n.a.  
245686  Commerzbank  Long   355,00 29.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:56  07.02.03  n.a.  
245685  Commerzbank  Long   350,00 29.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:56  07.02.03  n.a.  
245684  Commerzbank  Long   345,00 29.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:56  07.02.03  n.a.  
245682  Commerzbank  Long   350,00 30.06.03  0,100  n.a. n.a. 22:56  07.02.03  n.a.  
245681  Commerzbank  Long   345,00 30.06.03  0,100  n.a. n.a. 22:56  07.02.03  n.a.  
172407  Commerzbank  Long   335,00 29.12.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
172406  Commerzbank  Long   330,00 29.12.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
172405  Commerzbank  Long   325,00 29.12.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
172404  Commerzbank  Long   340,00 29.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
172403  Commerzbank  Long   335,00 29.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
172401  Commerzbank  Long   335,00 30.06.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
716903  Commerzbank  Long   312,00 31.03.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
245699  Commerzbank  Short   400,00 29.12.03  0,100  n.a. n.a. 22:56  07.02.03  n.a.  
758559  DZ Bank  Long   310,00 05.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
758558  DZ Bank  Long   300,00 05.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
158794  Commerzbank  Long   308,00 30.06.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
698563  DZ Bank  Long   280,00 05.03.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
758561  DZ Bank  Long   330,00 05.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
758560  DZ Bank  Long   320,00 05.09.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
716902  Commerzbank  Long   310,00 31.03.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  
716901  Commerzbank  Long   308,00 31.03.03  0,100  n.a. n.a. 22:55  07.02.03  n.a.  


Meine Favouriten sind 172408 und 422455

Good trades f-h  

36803 Postings, 7266 Tage first-henriInvestors on a gold rush

 
  
    #44
08.02.03 14:41
Saturday, February 08, 2003
Investors on a gold rush

BY ANITHA REDDY
BILL Bowler, 77, a Baptist pastor in Tucson, Arizona, has been listening to the alarming news from Iraq and North Korea and watching the stock markets swoon. And every time another headline screams war and another certificate of deposit comes due, he adds to the hoard of gold in his safe-deposit box. Most of his and his wife's retirement savings are now in gold.  

Such a big bet on gold is risky, financial advisers say. But Bowler is unmoved. “I feel safer with my investment in gold,'' he said. “I can take it out and look at it and see it.''  

Gold is the pessimist's investment of choice: It rises when the dollar slides, the stock market sinks, the economy slumps and the world descends into war.  

No wonder it just hit a six-year high.  


 
Global worries are restoring the appeal of gold. Checkan, president of Asset Strategies International, which sells precious metals to individual investors, holds an ingot of pure Swiss gold. His company is in the Washington suburb of Rockville, Maryland (Washington Post photo by Bill O'Leary).
“Gold has been around for 5,000 years as a store of value, and during times of crisis people tend to move toward gold as a golden anchor,'' says Michael Checkan, president of Asset Strategies International Inc in the Washington suburb of Rockville, Maryland. The firm sells precious metals and foreign currency to individual investors.  



Seen as poor investment



Although gold is trading around at US$370 an ounce, it has been a poor investment over the long run compared with stocks. The Standard & Poor's 500-stock index has returned 692.8 per cent since 1980, while gold has lost 27.9 per cent during the same period, according to Redwood/Technimentals Research Group, a brokerage and market data firm in New York.  

But in certain periods, it has shone next to equities. When the economy was mired in stagflation in the 1980s, gold soared to US$850 an ounce.  

Of course, during the decade-long economic expansion of the 1990s, the yellow metal plummeted, hitting US$260 an ounce in 1999. But after the stock market plunged, gold prices headed up.  

Gold mutual funds performed spectacularly last year as the stock market dropped for the third year in a row. While large value equity funds slipped 19 per cent, precious-metals funds, which invest mainly in gold, averaged a 63 per cent gain in 2002, according to investment research firm Morningstar Inc.  

The major trading centres for gold are the futures and options exchanges in London, Zurich, Hong Kong, Singapore and New York, at the Comex division of the New York Mercantile Exchange. A small volume is also swapped at the Chicago Board of Trade.  

Manufacturers and producers, such as mining companies, which trade for business purposes, have dominated trading during the long slide in the price of gold. Retail investors typically account for 15 per cent of the gold market, according to Checkan.  



Upsurge in interest



But as prices have recovered, there has been an upsurge in interest from commodity mutual funds and retail investors, says Charles Nedoss, a gold futures trader at Peak Trading Group, a brokerage in Chicago. Sales have doubled since December at Goldline International Inc, a Santa Monica, California company that sells and ships bars and coins to individual investors. Checkan says the increase in gold sales at Asset Strategies International has been “significant,'' but he declined to give details.  

Gold is one of the few commodities to attract retail investor or mutual fund interest. Still, the gold market is tiny compared with the equities market. The assets of all precious-metals funds totalled US$3.9 billion at the end of 2002, a very small fraction of the US$72.3 billion managed by the biggest equity mutual fund, the Vanguard Group's 500 Index Fund.  

The gold market's smaller size makes it too volatile for many, say personal financial advisers. Daily price swings of 5 to 15 percent are not uncommon. “It's like the baby pool,'' says David Petersen, president of Financial Services Advisory Inc in Rockville. “It doesn't take a lot of water to make a pretty good wave.''  

In 1869, the infamous robber baron Jay Gould attempted to corner the gold market, an effort the U.S. Treasury foiled by dumping its gold reserves on the market, causing the price of gold to plummet. But there have been no cases of gold market manipulation in recent history, according to Checkan.  



Gold bars, gold coins and gold mutuals Individual investors who want to bet on gold can purchase bars or coins from retail dealers, such as Goldline International or Asset Strategies International. But an easier alternative, say investment advisers, is to buy certificates of ownership or shares in precious-metals mutual funds, which are offered by some large mutual fund groups.  

Certificates, often issued by central banks or mints and sold by retail dealers, are usually more convenient than owning the actual ingots because storage and insurance costs are absorbed by the supplier.  

A slightly more diversified alternative is gold mutual funds, which invest in stocks of mining companies as well as in coins and bullion.  

Then there is the strategy taken by former investment banker Ian Watson, of San Francisco. Watson, who invested in a gold mining company in the early 1980s and later sold his shares, said that “for the past 22 years, gold has been the worst asset class to own.'' Yet he is now so bullish on gold that last year he formed a mining company, Shambhala Gold, and is deciding which ore deposits to buy. A third of his portfolio is invested in gold through his company.  

Watson participated in the tech rally of the late 1990s and was initially wary of investing in gold again until the possibility of war with Iraq began pounding a dollar already fragile from a languishing economy and a widening trade deficit.  

“I only got in six months ago, so I missed a chunk of the gold rally,'' Watson says. But he says he believes the gold surge will last well beyond the war with Iraq.  

“The dollar's weakness is a function of the current account deficit, not of emotional concerns about Iraq. It's a trend rather than a blip.''  

Others disagree. “There are probably better investments out there if you believe that the economy will come out of this recession like it has every other recession,'' says Paul Dietrich, chairman of Nye, Parnell & Emerson Capital Management Inc in Alexandria, Virginia.  

Even Mark Albarian, who as president and chief executive of Goldline sells gold to Bowler, is uncomfortable that Bowler has all his savings in gold. “I don't think it's appropriate,'' he says. He recommends that clients invest 5 to 20 per cent of their portfolio in gold.  

“On the other hand, we can't stop a person,'' Albarian says. “Most of our clients are not 'gold bugs.' Most people take a more moderate stance than Bill.'' – LAT-WP  

 

36803 Postings, 7266 Tage first-henriGOLD, GOLD, Gold

 
  
    #45
13.02.03 07:02
12.02.03 20:51  
 
GOLD, GOLD, GOLD. Aber die haben doch alle gesagt ...    
 
Vor einigen Wochen gab es einen regelrechten GOLD Hype in den Medien. Überall wurde über das krisenfeste Edelmetall berichtet. In dieser Woche bricht der Goldpreis regelrecht ein. Kaufen, nachkaufen, verkaufen? Wie sollte man vorgehen. Der GodmodeTrader klärt auf ...

Quelle : http://www.godmode-trader.de

GOLDPREIS - Einbruch auf maßgebliche Supportmarke

Goldpreis

Aktueller Wochenchart. (1 Kerze = 1 Woche)

In dieser Woche bricht der Goldpreis regelrecht ein. Intraday steht der Preis pro Unze Gold aktuell bei 352,6 US $.

Der Goldspot steht aktuell auf einer sehr wichtigen charttechnischen Unterstützung bei 350-355 US $, die sich aus einer ehemaligen sehr wichtigen Abwärtstrendlinie definiert. (Hier hatten wir uns mit unseren GodmodeTrader Musterdepots vor 1-2 Wochen aus Gold ausgeklinkt).

Wenn diese nicht hält, fällt der Kurs direkt auf die 326 US $ Marke ab und anschließend bis auf 300 US $.

Der weitere Verlauf der kommenden Tage ist entscheidend!

wallstreet-online.de


Goldindex fällt auf entscheidenden Support ab! (©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de) Gold & Silver Index ($XAU)

Intradaykursstand : -2,91% auf 72,39 Punkte

Aktueller Wochenchart als Kurz Update.

Der $XAU ist ebenso wie auch der Goldpreis selbst auf eine sehr wichtige charttechnische Unterstützung bei ca. 72 Punkten abgefallen.

Diese MUß halten.

Das Feingefühl unseres Headtraders, der für uns GOLD hauptsächlich covert, läßt ihn derzeit die Aussage tätigen, daß der Support bei 72 Punkten NICHT halten wird. Diese Aussage wird völlig losgelöst vom Gesamtmarktgeschehen getätigt. Fallende Tendenz des Gesamtmarktes und bei GOLD paßt nämlich nicht zusammen. Die alleinige isolierte Betrachtung von Gold weist jedoch darauf hin, daß eine Korrektur erst begonnen hat und nicht bereits abgeschlossen ist, wovon viele Marktteilnehmer derzeit ausgehen.

Im XAU erwarten wir in den kommenden Tagen und Wochen einen weiteren Kursverfall um zunächst etwa 5-10%.

Achten Sie darauf, wie die Kommentaren in der Wirtschaftspresse, die noch vor einigen Wochen zum Einstieg in Gold geblasen haben, auf die aktuelle Situation reagieren! Da wird es viele Reaktionen geben, angefangen von "Funkstille" bis hin zu "Jetzt kaufe ich nach" oder "Ich war ja gar nicht investiert". Achten Sie auf Wahrhaftigkeit der Aussagen.

Mittel/langfristig bleiben wir für GOLD bullish! Kurzfristig ist die Wahrscheinlichkeit für eine einschneidende Korrektur stark gestiegen. Die von uns benannten charttechnischen Unterstützungen dürften zunächst nicht halten ...

wallstreet-online.de

 

36803 Postings, 7266 Tage first-henriWie in der obigen Analyse prognostiziert

 
  
    #46
18.02.03 02:07
hat der XAU die Marke von 350 nicht halten können und der WEg bis 326/300 könnte jetzt frei sein. Hab' mal ein nettes Zerti rausgesucht mit nem 12er Hebel aktuell. nach oben sollte es erst mal ausreichend Luft geben, würde aber empfehlen bei einem Basiswertstand von um die 350,50 mittels SL abzusichern.

Snapshot
WKN 724288 - HEBELPRODUKT SHORT AUF GOLD/US DOLLAR


WKN (Basiswert): n.a.  Basiswert: GOLD/US DOLLAR (XAU/USD)
Typ: Short  Laufzeit: 29.12.03  Bez.-Verh.: 0,100  Strike: 380,00

Stammdaten
 Kursdaten

Emittent: Commerzbank Kurs Basiswert: (18.02., 01:39)
Währung: USD    in USD 346,5000
Typ: Short Kurs Zertifikat: (18.02., 01:46)
Basiswert: GOLD/US DOLLAR    Geld in EUR 2,68
Strike: 380,00 USD    Brief in EUR 2,88
Barrier: 375,00 USD Emissionspreis: 1,84
Barrier erreicht: Nein Spread: (18.02., 01:46)
Laufzeit: 29.12.03    Absolut 0,20
Cash/Effektiv: Cash    Homogenisiert 2,00
Börsenplätze: FRA STU     Relativ in % des Briefkurses 7,07%

Bemerkungen
 Kennzahlen

Hebel (Briefkurs): 11,42
Aufgeld (Briefkurs): -0,76%
Abstand zur Barrier:  
  in EUR 26,09
  in % 8,07%



Good trades f-h  wallstreet-online.de  

10 Postings, 151 Tage KlaudiaardpaLöschung

 
  
    #47
25.04.21 00:36

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben