Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt


Seite 1 von 37
Neuester Beitrag: 22.11.19 00:13
Eröffnet am: 07.08.19 22:45 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 910
Neuester Beitrag: 22.11.19 00:13 von: Trumanshow Leser gesamt: 85.877
Forum: Börse   Leser heute: 124
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 37  >  

1641 Postings, 5015 Tage BozkaschiDie besten Gold-/Silberminen auf der Welt

 
  
    #1
5
07.08.19 22:45
Dieses Forum gilt dem Austausch von aussichtsreichen Gold- und Silberminen (Explorer, Juniorproduzenten, Produzenten) Weltweit. Der Goldpreis macht sich auf neue Höhen zu erreichen und in diesem Zuge sollte hier jeder seine Meinung zu den aussichtsreichsten Miners abgeben können. Welche Aktien habt ihr in euren Depots, welche Titel habt ihr auf der Watchlist und welche Miners sollte Mann aus eurer Sicht nicht kaufen.
Schreibt hier eure Meinungen und Empfehlungen auf, welche Gold- oder Silbermine ist die beste?
-----------
Carpe diem
884 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 37  >  

13821 Postings, 2464 Tage NikeJoeGold, quo vadis?

 
  
    #886
2
18.11.19 09:49
Das weiß wohl niemand.

Aber aktuell sprechen sowohl fundamentale Daten als auch das sehr optimistische Sentiment der Spekulanten an der COMEX nicht für kurzfristig (3-6 Monate) ausgerichtete Gold- oder Minenaktien-Käufe.

Ich halte aktuell daher die Füße still. Wahrscheinlich ist, dass die Gold-Korrektur noch weiter laufen muss, also unter $1446, in Richtung $1412, vielleicht auch kurzfristig darunter, um die Spekulanten  (schwachen Hände) deutlicher raus zu bekommen. Die Minenaktien machen dann am Schluss der Korrektur oft nochmals einen Spike nach unten. Ist ein mögliches Szenario.

Vor allem sind die US-Börsen aktuell sehr stark -- der Ausbruch nach oben ist da erfolgt. Auch der USD zeigt noch keine Schwäche. Zinsspreads, reale Zinsen und Kreditspreads zählen für mich auch noch zu den fundamental für das Gold wichtigen Dingen.

Das Ziel der Silber-Korrektur könnte im Bereich $16,2 liegen. Das wären -17% vom letzten Hoch. Das sind im hoch volatilen Silber sicher übliche Korrekturwerte.


PS: Ich bin kein Analyst! Also meine Gedanken sind pure Fantasie...

 

6 Postings, 2645 Tage xtrusionSilber, quo vadis?

 
  
    #887
1
18.11.19 13:27
Das weiß wohl ebenso wenig jemand.

Aber: Im Vgl zu Gold sieht Silber noch einmal gesünder aus, die letzten Jahre betrachtet. Deutlich unter 16$ waren wir die letzten 10 Jahre betrachtet doch nur zwei Mal 2015-16 und 2018-19; somit fände ich 16,81$ (Stand jetzt) als Einstiegspreis nicht ganz so unfreundlich (schon gar nicht, wenn man den Preis asset-übergreifend mit anderen Assetklassen vergleicht). Anm dazu.: Einige/ viele Silberminenwerte haben den jüngsten Rückgang des kürzlichen Hochs von fast 20$ / Silberunze erstaunlich gut weggesteckt (bzw. sind auch noch deutlich gewachsen).
Das Feuer für neue ATH's an der Börse wird irgendwann erlöschen, davon ist auszugehen. Auch, dass wir bereits den allergrößten Teil des Bullruns die letzten 10 Jahre gesehen haben und nur noch ein (zeitl. kurzes) Stückchen nach oben fahren.
Sobald wir im Aktienmarkt dann in einem Bärenmarkt feststecken, gebe ich sodann Silber die besten Chancen für lukrative Renditen.
Erst wird Gold, "der sichere Hafen", ordentlich anspringen und zeitgleich oder etwas nach hinten versetzt, wird Silber überproportional mitpartifizieren.  

Von daher könnten sich die nächsten 3 - 6 Monate (oder auch weniger, oder länger) v.a. noch für den Aufbau von qualitativen Silbertiteln sehr gut eignen. Im Falle einer erneuten Jahresendrallye bei den Aktienmärkten, wäre ein weiterhin rückläufiger Gold-/ Silberpreis durchaus realistisch. Vielleicht sehen wir ja den ein oder anderen Minenwert noch einmal stark vergünstigt..
   

304 Postings, 106 Tage RentnerinDie Preise heute morgen waren wohl

 
  
    #888
18.11.19 15:25
ein eurpäischer Irrtum? Kann ja mal vorkommen.....  

304 Postings, 106 Tage RentnerinHochinteressant, welche Goldminer konnten

 
  
    #889
1
18.11.19 16:03
die höchsten AISC in den letzten 9 Monaten verzeichnen
1) Guayana Goldfields
2) Avesura Resources
3) Jaguar Mining

und die niedrigsten:

1) Kirkland Lake
2) K92 Mining
3) Gold Resouce Corp

https://seekingalpha.com/article/...ls-q3-2019?isDirectRoadblock=true



wer hatte die auf der Rechnung?  

247 Postings, 4069 Tage Alfons1982Webinar

 
  
    #890
18.11.19 16:26

1641 Postings, 5015 Tage BozkaschiRothschild-Familie investiert in Gold und

 
  
    #891
19.11.19 08:04
andere Währungen.

18.11.2019  |  Redaktion

Die bekannte Rothschild-Familie, angeführt durch Lord Jacob Rothschild, gab kürzlich bekannt, dass sie statt in den US-Dollar, die weltweite Reservewährung, nun in Gold und "andere Währungen" investieren würde, so berichtet der Coin Telegraph.

"Unsere deutliche US-Dollar-Position wurde nun etwas reduziert, da wir - nach dem Dollaranstieg - interessante Gelegenheiten in anderen Währungen sowie Gold gesehen haben. Wobei das Metall unsere Sorgen über die Geldpolitik und zunehmend abnehmende Realrenditen reflektiert", so schrieb Lord Jacob Rothschild in einem halbjährigen Bericht von RIT Capital Partners.

Jeff Berwick von The Dollar Vigilante vermutet, dass die Rothschilds der Abwärtstrendkurve zuvor kommen möchten und vor dem weltweiten Zusammenbruch aussteigen. Gold würden sie dazu verwenden, die Situation wieder in normale Bahnen zu lenken.

Und wenn die Rothschild-Familie meint, sie hätte ihre US-Dollar-Position reduziert, dann ist das tatsächlich eine große Sache, aus der man sogar einen Nutzen ziehen sollte.
-----------
Carpe diem

1641 Postings, 5015 Tage BozkaschiGoldminenaktien (HUI) -Die Bullen laufen sich warm

 
  
    #892
19.11.19 08:07

18.11.2019  |  Robert Schröder

In den letzten Wochen sind erstaunliche Dinge am Goldminenaktienmarkt geschehen. Der NYSE Arca Goldbugs Index, auch besser bekannt als HUI-Index, hält sich zu Gold und Silber verhältnismäßig stabil. "Früher" hätte ein Wochenverlust bei Gold von 3,55%, so geschehen in der 2. Novemberwoche, einen kleinen Crash im Minensektor ausgelöst. In besagter Woche hat der Index allerdings lediglich 6,5% verloren. Und was noch wichtiger ist: Das letzte Tief von Mitte Oktober hat komfortabel gehalten! Warum das ein weiteres Puzzleteil in der sich anbahnenden Jahresendrally ist, lesen Sie im Folgen.Open in new window  Gegenüber der letzten charttechnischen Einschätzung vom 27. Oktober "Goldminenaktien (HUI) - Die Jahresendrally wird vorbereitet" ist im Prinzip das passiert, was damals angekündigt wurde. Der Test der 220 Punkte und der Ausbruch aus der bullischen Flagge waren noch nicht der Beginn der Ausbruchsbewegung Richtung 260/275 Punkte. Es kam, wie erwartet zu einem nochmaligen Einbruch der Kurse auf 202,60, die am 12. November erreicht wurden. Jedoch blieb die runde 200er Marke bis unberührt. Und es deutet sich jetzt auch an, dass das voraussichtlich nicht mehr passieren wird.

Ähnlich wie das Index-Schwergewicht Barrick Gold, baut sich auch der HUI immer offensiver seine Startrampe. Die Kursausschläge werden zudem immer enger und kleiner, was auf eine Konsolidierung innerhalb eines Dreiecks hindeutet. Der Ausbruch nach oben ist in diesem Zusammenhang jetzt nur noch eine Frage der Zeit.

Unter Umständen könnten Anleger noch bis Anfang/Mitte Dezember "gefoltert", ehe dann hier der HUI aus dem Dreieck nach oben ausbrechen könnte. Vorab wäre auch ein direkter Test der Trendkanallinie etwas über der 200 Punkte Marke charttechnisch wünschenswert. Prallen die Kurse dann dort wieder ab, so würde einer knackigen Jahresendrally nichts mehr im Wege stehen. Ob die genannten 260/275 Punkte dann allerdings noch im laufenden Börsenjahr 2019 erreicht werden, steht auf einem anderen Blatt ...


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com

-----------
Carpe diem

247 Postings, 4069 Tage Alfons1982Rentnerin

 
  
    #893
19.11.19 09:23
K92 und Gold Resources überraschen mich schon. Hätte neben Kirkland auf Polyus noch gesetzt.  

304 Postings, 106 Tage RentnerinRothschild zu US-Dollar

 
  
    #894
19.11.19 09:27
Das könnte ein sehr wichtiger Support für Gold sein. So wie Rothschild agiert, dürften viele andere große Akteure sich positionieren. Die Charttechnik des Dollar spricht auch für eine weichere Währung.  

304 Postings, 106 Tage RentnerinProphecy Development

 
  
    #895
19.11.19 09:59
Sprott hat sich mit fast 10% beteiligt. Pulacayo Mine in Bolivien: Offener Pit mit sehr hohen Silbergehalten. Bohrergebnisse in die Tiefe darunter bis 1000 mtr. zeigen noch viel höhere Silbergehalte.  

1641 Postings, 5015 Tage BozkaschiSprott Beteiligungen

 
  
    #896
1
19.11.19 10:34
ich würde nicht jede Beteiligung von Sprott auf die Goldwaage legen. Wenn wir 0,01% oder weniger unseres Kapitals in Unternehmen stecken dann ist das mehr eine Wette als eine Investition.Wenn ein Milliardär wie Sprott sich bei kleinsten Firmen engagiert dann ist das für ihn auch kein Beinbruch wenn die Firma Pleite geht, das schreibt er dann einfach ab und kleine Investoren wie wir stehen dann da und fragen sich warum Sprott investiert hat.
Das sind alles kleine Wetten für ihn, das hat nichts mit einem Ritterschlag zutun, obwohl viele darauf schauen wo Sprott investiert.Und es seinen investitionen erstmal hilft, das muss aber nicht nachhaltig sein.
-----------
Carpe diem

304 Postings, 106 Tage RentnerinNeue Analyse zu Silvercorp Metals

 
  
    #897
19.11.19 13:09
von Hecht:

https://seekingalpha.com/article/...erformance-silvercorp-metals?dr=1  

90 Postings, 37 Tage GoldkinderMerkwürdig ruhig hier

 
  
    #898
19.11.19 22:20
Ich betrachte die Entwicklung der letzten Tage, insbesondere den gestrigen Intraday-Rebound von Gold, als erfreulich. Silber heute auch eher stark und deutlich über 17. Und dies bei sehr starken Aktienmärkten. So wie letztes Jahr (schwache Aktienmärkte, starke Miner) wird es aber wohl nicht werden. Habe dies alles mal zum Anlass genommen eine kleine Position in Impact silver aufzubauen.  

2296 Postings, 660 Tage Old BanditoSilvercorp Metals

 
  
    #899
20.11.19 10:38
Seit vorsichtig weil iM es im Chart nicht gut aussieht. Wird die rote Linie noch nach Norden nachhaltig verlassen, ist wieder alles im grünen Bereich. Wenn nicht, wird zu mindest die graue Linie angegangen  
Angehängte Grafik:
screenshot_2019-11-20_dashboard_guidants.gif (verkleinert auf 44%) vergrößern
screenshot_2019-11-20_dashboard_guidants.gif

304 Postings, 106 Tage RentnerinSilvercorp - Chart anderer Maßstab

 
  
    #900
20.11.19 11:14
ohne Einzeichnung von einem - in meinen Augen willkürlich gezeichneten, sich verengenden Kanal -  
Angehängte Grafik:
silvercorp_20.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
silvercorp_20.jpg

304 Postings, 106 Tage RentnerinB2Gold: An Attractive Gold Miner At A Fair Price

 
  
    #901
20.11.19 11:57
https://seekingalpha.com/article/...fair-price?isDirectRoadblock=true

und wer dort vor dem 29.11. noch Aktien hält bekommt 0,01$ Dividende je Anteilschein. Die erste Dividende, die der Miner zahlt.  

2296 Postings, 660 Tage Old BanditoDas ist kein Kanal sondern ein Dreieck

 
  
    #902
20.11.19 11:59
Und willkürlich sind meine Linien nie!! Aber ok, wenn dir ein Pkt anstatt 4 Pkt  für einen Widerstand reicht, ist das ok.

Da einige hier gerne nachkaufen, wollte ich nur auf einem eventuellen Umkehrpunkt hinweisen.

Allen viel Erfolg  

1641 Postings, 5015 Tage BozkaschiHecla heute 'Ex-Dividende

 
  
    #903
20.11.19 13:35
ich geh shoppen ;) HA,

HCL XFRA US4227041062 HECLA MNG DL-,25 0.002 EUR

https://www.finanznachrichten.de/...-information-21-11-2019-1-029.htm
-----------
Carpe diem

304 Postings, 106 Tage Rentnerincum/ex Dividende:

 
  
    #904
20.11.19 13:45
"FOLGENDE WERTPAPIERE WERDEN AM 20.11.2019 CUM DIVIDENDE/ZINSEN UND AM 21.11.2019 EX DIVIDENDE/ZINSEN GEHANDELT."

heute noch mit, ab morgen erst ohne!

Bei dieser Riesendividende von Hecla wird das den Kurs nicht weiter beeinflussen.
Nicht destro trotz, die Aktie hat seit dem Oktobertief ~70% zugelegt.  

304 Postings, 106 Tage RentnerinGoldcore stellt den Goldhandel in Hongkong ein

 
  
    #905
1
20.11.19 16:50
https://www.gold-eagle.com/article/...gold-%E2%80%93-goldcore-podcast

Kunden informiert und gebeten, ihre physischen Bestände nach Singapur zu bringen.
Warnung, dass es zum großen show-down kommen könnte  

90 Postings, 37 Tage GoldkinderYAMANA

 
  
    #906
1
20.11.19 18:52
Nach sehr guten Quartalsergebnissen präsentiert Yamana jetzt auch noch hervorragende Bohrresultate mit bis zu 100 Gramm/Tonne.

https://seekingalpha.com/news/...rro-moro-mine-update?dr=1#email_link

Meines Erachtens ist die Aktie, z.B. im Vergleich zu Coeur, völlig unterbewertet. Sollte die massive Hürde bei ungefähr 3,7 US-Dollar (Kurs heute 3,5) demnächst überwunden werden, müsste es hier endlich mal abgehen. Wie immer keine Empfehlung zu gar nichts.  

1382 Postings, 2258 Tage brauner1971@goldkinder

 
  
    #907
21.11.19 02:11
.....mit über! 100g/to
:-)))  

1 Posting, 2 Tage stksat|229224037EM-Investor seit 2011

 
  
    #908
1
21.11.19 17:10
Hallo alle!

Ich bin seit 2011 Investor im Minensektor, habe also leider das ganze Tal der Tränen durchlebt. Die letzten beiden Jahre war ich gut am Nachkaufen und hoffe so wie alle hier, dass der Bullenmarkt der Minen endlich wieder so richtig losgeht.

An Positionen habe ich ein breit gestreutes Gold- bzw. Silberdepot, Silber etwas mehr gewichtet, etwas an Kupfer, Nickel, Platin...ETFs bzw. ETCs. In letzter Zeit habe ich bei den Streamern richtig zugeschlagen, sowie den GDX und den GDXJ massiv aufgestockt...

Vielleicht kann man sich hier ja etwas austauschen, wäre nett.  

90 Postings, 37 Tage GoldkinderDunkle Vorzeichen???

 
  
    #909
21.11.19 18:51
Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA stagnieren. Morgan Stanley geht von einer konjunkturellen Belebung ab Beginn des kommenden Jahres aus. Zinssenkungen wären dann nicht mehr zu erwarten. Sollte sich dies bewahrheiten, sitzen wir hier alle möglicherweise auf dem falschen Pferd.  

10877 Postings, 3470 Tage TrumanshowDas gab es vor 2008 auch schon

 
  
    #910
22.11.19 00:13
dunkle Wolken zogen auf, platzte die aufgeblähte Blase, Kredit-Bum. Das ging relativ schnell, wie In nem Backofen in einer nagelneuen Küche auf pump. Der Kontrollverlust drehte den Quant, denn viel hilft viel. Dabei wars so heiss geworden das so einiges gesplittert war. Die Mikrowelle sollte nun im Funkenflug herhalten, denn das Essen sollte pünktlich auf den Tisch kommen bevor sich noch jemand entlädt...  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 37  >  
   Antwort einfügen - nach oben