Die Perle im Tec DAX


Seite 1 von 104
Neuester Beitrag: 29.01.23 17:21
Eröffnet am:12.01.15 10:57von: tom2013Anzahl Beiträge:3.589
Neuester Beitrag:29.01.23 17:21von: VassagoLeser gesamt:1.223.217
Forum:Börse Leser heute:94
Bewertet mit:
14


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
102 | 103 | 104 104  >  

974 Postings, 3363 Tage tom2013Die Perle im Tec DAX

 
  
    #1
14
12.01.15 10:57
Die Reise geht weiter....hoffe für alle die auch dabei sind das es so weiter geht.  
2564 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
102 | 103 | 104 104  >  

1156 Postings, 3342 Tage tibesti2Dividende

 
  
    #2566
1
27.12.22 17:06
Tendenz eindeutig:

Tax Loss Selling zum Jahresende. Verluste werden aus steuerlichen Gründen realisiert. BB Biotech zählt offenbar dazu.

Es deutet sich  ein Durchschnittskurs der Aktie von etwa 58,30 CHF im Dezember an, der wohl zu einer Dividende von 2,90-2,92 CHF führen wird.

 

2761 Postings, 3699 Tage Kasa.dammBB Bio besser als andere Biotech´s

 
  
    #2567
1
28.12.22 12:06
vermutlich weil sie eine Dividende zahlen, daher nicht der krasse Abverkauf  wie bei Evotec oder Bico und ähnliche.
Ein Invest in Vertex (im Portfolio) wäre vermutlich lukrativer gewesen.
Halte BB seit 2011 und habe mein Netto-Invest allein durch die Dividendenzahlungen schon wieder zurückerhalten.  

1156 Postings, 3342 Tage tibesti2Dividende 2,90 CHF

 
  
    #2568
30.12.22 20:14
Durchschnittskurs im Dezember: 58,01  CHF ergibt nach der 5%-Festlegung eine Dividende von 2,90 CHF  

10373 Postings, 2063 Tage VassagoBB Biotech 56.10 CHF

 
  
    #2569
31.12.22 18:16
  • NAV 48.70 CHF
  • Aufschlag 15,2%

Hat schon jemand das Ergebnis von BB Biotech für 2022 ausgerechnet? 

 

10373 Postings, 2063 Tage VassagoBB Biotech

 
  
    #2570
2
01.01.23 10:31
  • Laut meinen groben Berechnungen könnte BB Biotech im vierten Quartal einen Gewinn im niedrigen dreistelligen Bereich gemacht haben (~200 Mio. CHF)

  • Dies dürfte meiner Meinung nach aber nicht ausreichen um den 9-Monatsverlust in Höhe von 323 Mio. CHF auszugleichen

  • Kalkulieren wir mal einen Jahresverlust von 100 Mio. CHF für 2022

  • Mit der Zahlung der Dividende von 2,9 CHF je Aktie *55,4 Mio. Aktien  würden 161 Mio. CHF abfliessen

  • die Auflösung der Position von Myovant dürfte rund 158 Mio. $ = 146 Mio. CHF einspielen

  • dh. die gesamten Erlöse aus dem Myovant-Verkauf dürften für die Dividende draufgehen



  • die Auflösung der Position von Myovant dürfte rund 158 Mio. $ = 146 Mio. CHF einspielen
  • dh. die gesamten Erlöse aus dem Myovant-Verkauf dürften für die Dividende draufgehen
 

1156 Postings, 3342 Tage tibesti2Verlust im 4. Qartal

 
  
    #2571
02.01.23 20:11
der Innere Wert des Portfolios betrug am 30.09.22 : 49,6 CHF

am 31.12.22  betrug der NAV: 49,00 CHF

Macht im 4. Quartal einen Verlust von -0,60 CHF  = -33.240.000 CHF  

5069 Postings, 8123 Tage Nobody IIUnter der Annahme, dass es

 
  
    #2572
02.01.23 20:40
Keine Veränderungen im Bestand gegeben hat.

1156 Postings, 3342 Tage tibesti2nicht schön...

 
  
    #2573
07.01.23 18:51
Portfolio-Position FATE Therapeutics heute mit über 60% im Minus; macht allein ein Minus von 1,8% im NAV.

Grund: Beendigung derZusammenarbeit mit Janssen Biotech, Inc., einem Johnson & Johnson JNJ-Unternehmen  

10373 Postings, 2063 Tage VassagoBB Biotech KW 01/23

 
  
    #2574
10.01.23 12:54

Top/Flop Liste

  1. GBIO +29% auf 5,07$
  2. FIXX +25% auf 1,58$
  3. MTEM +25% auf 0,41$

____

  1. FATE -58% auf 4,24$
  2. WVE -17% auf 5,79$
  3. MGNX -15% auf 5,70$
 

10373 Postings, 2063 Tage VassagoBB Biotech KW02/23

 
  
    #2575
1
14.01.23 12:46

Top/Flop Liste

  1. RVMD +34% auf 30,09$ (neues 52 WH)
  2. RLAY +32% auf 20,77$
  3. SRRK +29% auf 12,04$

______

  1. NBIX -11% auf 108,99$
  2. ITCI -8% auf 48,03$
  3. MGNX -7% auf 5,29$
 

1156 Postings, 3342 Tage tibesti2Währung bremst

 
  
    #2576
18.01.23 15:57
Leider bremst der rasante Anstieg des Schweizer Franken gegenüber dem Dollar die Performance des Portfolios stark aus.

Seit Anfang Dezember ist der CHF um über 10% gegenüber dem Dollar gestiegen (von 0,98 auf knapp 1,10). Und da BB Biotech ausschließlich in Dollarwerten investiert ist und die Währungsseite nicht absichert, leidet das Portfolio darunter.  
Angehängte Grafik:
bb.jpg
bb.jpg

974 Postings, 3363 Tage tom2013Nicht schlecht

 
  
    #2577
18.01.23 18:25
 
Angehängte Grafik:
chart_bbb.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
chart_bbb.png

510 Postings, 5144 Tage ralfine_s@2577

 
  
    #2578
19.01.23 14:21
Stimmt,
vor allem, wenn Du ca. 2008 eingestiegen bist. Dann sind die aktuellen ca. 5% Dividende rund 30%, bezogen auf den Kaufkurs. Ich freu mich schon auf die Zuwendung im März. Egal, ob die 5 ct. mehr oder weniger je Aktie beträgt.  

10373 Postings, 2063 Tage VassagoBB Biotech 59.50 CHF

 
  
    #2579
20.01.23 08:32

vorläufige Zahlen

  • Q4/22 Verlust 35 Mio. $
  • FY22 Verlust 358 Mio. $
  • Dividende von 2,85 CHF vorgeschlagen 

https://www.moneycab.com/schweiz/...uch-2022-mit-einem-hohen-verlust/


 

10373 Postings, 2063 Tage VassagoBB Biotech 59.20CHF

 
  
    #2580
2
20.01.23 10:47

Portfolioanpassungen im 4. Quartal 2022

"Im 4. Quartal eröffnete das Investment Managementteam von BB Biotech keine neuen Positionen, baute
jedoch bestehende Portfoliobeteiligungen aus. Die Aufstockungen konzentrierten sich aufgrund von
Bewertungsabweichungen vor allem auf Onkologieunternehmen wie Revolution Medicines, Fate
Therapeutics, Black Diamond Therapeutics und Essa Pharma
. Ausgebaut hat BB Biotech ihre Positionen
in Macrogenics und Mersana nach wichtigen Pipeline-Deals, die die Bilanz der Unternehmen stärkten,
sowie in Relay Therapeutics nach Veröffentlichung positiver klinischer Daten zu seinem führenden
Produktkandidaten, einem FGFR2-Inhibitor. BB Biotech baute auch ihre Positionen im etablierteren
Unternehmen Incyte und im Gentherapie-Spezialisten Ionis aus. Gewinne nahm sie bei Neurocrine nach
seiner Steigerung des Ingrezza-Umsatzes und bei Alnylam sowie Vertex angesichts ihrer Allzeit-Kurshochs
mit."

Quelle:https://www.bbbiotech.ch/ch-de/private/investoren/...hf-2-85-je-aktie

 

10373 Postings, 2063 Tage VassagoBB Biotech KW03/23

 
  
    #2581
1
23.01.23 11:18

Top/Flop Liste

  1. BDTX +14% auf 3,00$
  2. MGNX +10% auf 5,79$
  3. MTEM +9% auf 0,50$

________

  1. WVE -13% auf 4,76$
  2. RVMD -9% auf 27,52$
  3. GBIO -8% auf 4,71$
 

75 Postings, 2210 Tage paulanton1NZZ Arrikel

 
  
    #2582
2
23.01.23 14:35
Ein Artikel über BB Biotech und Konkurrenten HBM in der NZZ vom 22 Jan 2023
https://www.nzz.ch/finanzen/...bm-war-2022-ein-mieses-jahr-ld.1722292
Bleibt zu hoffen, dass dieses Jahr der Kurs durch Übernahmen sich besser entwickelt.  

748 Postings, 913 Tage mogge67BB Biotech / HBM Healthcare

 
  
    #2583
1
24.01.23 07:12
https://transkript.de/news/...-bei-bb-biotech-und-hbm-healthcare.html

Nun, so wirklich überraschend kommt das Ergebnis ja nun wirklich nicht daher.
Es sei denn, man hat die Augen die letzten 1–2 Jahre verschlossen und die negative Entwicklung bei nahezu allen Biotechs völlig verschlafen.

Ich bin bei beiden Unternehmen langfristig dabei, daher sehe ich kein wirkliches Problem.
Die Biotechnologie wird wegen der letzten Monate gewiss nicht untergehen.
Es wird immer wieder Perlen geben und solche, die es nicht schaffen werden, also keine grundsätzliche Veränderung der Situation.
Die weltweit alternden Gesellschaften in sogenannten entwickelten Ländern, werden einen riesigen Bedarf an Behandlungslösungen fordern.

Also, Kopf oben behalten.  

75 Postings, 2210 Tage paulanton1Nunja

 
  
    #2584
2
24.01.23 14:28
Mit Moderna war ja ein Zugpferd im Portfolio von BB Biotech. Nur lag die Beteiligung vor Corona bei ca. 0.5 %. Wenn diese im 10 % Bereich gelegen hätte oder durch Optionsverträge zu einem niedrigen Preis nachgekauft werden können, wäre durch das Wachstum durch stückweise Verkauf der Anteile zwecks Einhaltung der Obergrenze, die Marktkapitalisierung stark angestiegen. Dafür, dass einige Personen eine Epidemie seit Jahren vorausgesehen haben, ist diese verpasste Chance ärgerlich. Es gibt immer wieder Biotech-Unternehmen, die immense Kurszuwächse verzeichnen, aber diese zu finden, erwerben und entsprechend zu gewichten, gehört wohl nicht zur Anlage-Strategie von BB Biotech. Hier würde man als Anlegern den Entscheidern bei BB Biotech eine glücklichere Hand bei der Auswahl und eine bessere Wachstum-Strategie wünschen. Vielleicht ist dies ein Punkt, der bei der HV dem Vorstand gestellt werden sollte?  

748 Postings, 913 Tage mogge67@paulanton1

 
  
    #2585
24.01.23 19:59
Nun, deine Kritik in Ehren.
Aber das Auftreten einer weltweiten Pandemie zu prognostizieren, ist wirklich nicht so einfach.
Wann hat keine Ahnung, "Was" kommt, man kennt das "Wann" nicht und man kann auch nicht abschätzen, "Wie" man dagegen vorgeht.
Natürlich gibt es grobe Richtungen.
Davon aber ein hohes Investment abhängig zu machen, ist schon gewagt.

Ich bin sein Anfang der 90er in der Biotech- und Pharmaindustrie tätig, angefangen in der Forschung, anschließend im Vertreib gelandet.
Auch mit meiner recht langen Berufstätigkeit in der Branche fällt es mir schwer, so frühzeitig Entwicklungen so sicher abzuschätzen, dass ich da mit höheren Beträgen investieren würde.
Man hat schon so manch sicher geglaubte "Wette" kurz vor dem Ziel scheitern sehen.

Natürlich liegt dies auch an meinem Naturell, dass mich vom schlichten Zocken doch regelmäßig abhält.

Aber so etwas muss jeder natürlich ganz persönlich entscheiden.
Ich finde die Überlegungen des Managements von BB Biotech nicht so schlecht, immerhin hat das Team auch eine große Verantwortung für die investierten Gelder.
Da wäre mir eine Zockermentalität in der Tat nicht so lieb.

Wenn man risikoreich einsteigen will, kann man das doch sehr gut auch selbst machen.
Ich habe mir neben BB Biotech immer wieder einmal ein paar kleine Unternehmen gegönnt, nicht immer mit Erfolg.

 

510 Postings, 5144 Tage ralfine_s@2584

 
  
    #2586
1
24.01.23 21:41
Ich mag Leute, die alles immer schon gewußt haben.
Vor allem "hinterher".
Man ersetze im obigen Post Moderna durch Curevac und dann hat man eine Idee zur a priori Gewißheit. Und wem jetz a priori nix sagt: dabei handelt es sich um das Gegenteil von ex post.
:-)  

748 Postings, 913 Tage mogge67Chance?

 
  
    #2587
26.01.23 07:49

48 Postings, 1144 Tage AnlegerIna priori

 
  
    #2588
1
26.01.23 13:56
@ralfine_s: "Und wem jetz a priori nix sagt: dabei handelt es sich um das Gegenteil von ex post"

Ex ante ist das Gegenteil von ex post.
Das Gegenteil von a priori ist a posteriori.

:-P  

748 Postings, 913 Tage mogge67Aha

 
  
    #2589
26.01.23 16:35
#2586; #2588
Eine so ähnliche „Diskussion“ habe ich kürzlich, ich meine, auf Welt.de gelesen.
Hat hier jemand das dringende Bedürfnis, seine „Bildung“ zu streuen? ;-)  

10373 Postings, 2063 Tage VassagoBB Biotech KW04/23

 
  
    #2590
29.01.23 17:21

Top/Flop Liste

  1. GBIO +30% auf 6,11$
  2. SRRK +9% auf 12,66$
  3. AGIO +9% auf 30,75$

____________

  1. WVE -10% auf 4,31$
  2. FIXX -9% auf 1,50$
  3. ARVN -5% auf 31,76$
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
102 | 103 | 104 104  >  
   Antwort einfügen - nach oben