Die Klimalüge und ihre Folgen


Seite 1 von 19
Neuester Beitrag: 06.07.20 19:32
Eröffnet am: 22.09.19 11:08 von: Igel 69 Anzahl Beiträge: 459
Neuester Beitrag: 06.07.20 19:32 von: Igel 69 Leser gesamt: 60.976
Forum: Börse   Leser heute: 106
Bewertet mit:
5


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 19  >  

362 Postings, 1920 Tage Igel 69Die Klimalüge und ihre Folgen

 
  
    #1
5
22.09.19 11:08

Leider wird in Deutschland die Ursache der Klimaveränderung verschwiegen bzw. falsch interprediert.

Die Ursache für den raschen Klimawandel

... (automatisch gekürzt) ...


Moderation
Moderator: AHWO
Zeitpunkt: 28.09.19 16:21
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

Optionen

50278 Postings, 6075 Tage SAKUAch ja...

 
  
    #2
5
22.09.19 11:18
Die seit 200 Jahren installierten Windräder...

JA, Windräder "bremsen" den Wind aus - wurde schon 2013 (2012?) drauf hingewiesen (Forscher aus den USA, Namen hab ich vergessen).

JA, es gibt einen Effekt: WENN die USA ihren kompletten Bedarf an Energie durch Windkraft decken WÜRDEN, WÜRDE die Temperatur 0,25 Grad Celsius ansteigen.

Dafür müsste die USA nur zu 33% aus WIndparks bestehen. Ein Klacks, oder?!

Und jetzt: Raus mit dem Restalkohol!

Optionen

362 Postings, 1920 Tage Igel 69Bei deiner Argumentation

 
  
    #3
22.09.19 11:25
müssten sich die Windräder auch bei Windstille drehen.  

Optionen

21 Postings, 1005 Tage OfficerLovejoyWindräder

 
  
    #4
2
22.09.19 11:32
Selten so einen Schwachsinn gelesen. Die Windräder verbrauchen also den ganzen Wind... Da kann man auch einen Stein in den Rhein werfen und davon ausgehen, dass jetzt weniger Wasser im Meer ankommt.  

12885 Postings, 7436 Tage Timchenes gibt leider keine Schwarzen Sterne

 
  
    #5
1
22.09.19 11:38
für Blödsinn. Uninteressant ist der Beitrag eigentlich nicht.

Optionen

362 Postings, 1920 Tage Igel 69Dummer Vergleich

 
  
    #6
22.09.19 11:39
Rechne doch mal nach wieviel 35000 Windkraftanlagen an Windenergie verbrauchen bei 20 Gigawatt Leistung  

Optionen

362 Postings, 1920 Tage Igel 69Dummer Vergleich

 
  
    #7
22.09.19 11:41
Rechnet doch mal nach was 20 Gigawatt Leistung an Luftmassen abbremsen bevor man sich äußert.  

Optionen

12885 Postings, 7436 Tage TimchenKannst du uns auch was zum Polarwirbel

 
  
    #8
22.09.19 11:58
schreiben ?
Warum wird der immer schwächer?

Optionen

472 Postings, 5288 Tage Gerd_209Verbote sind doch toll

 
  
    #9
1
22.09.19 12:24
mal abwarten wann uns die Farbe "Schwarz" verboten wird dah bei Sonneneinstrahlung die Atmosphäre (das Klima) unnötig angeheizt wird.
Zu den Windrädern, ihr Schlauberger, es wird ja Bewegungsenergie umgesetzt und der Luftströmung entzogen, also im Ansatz nicht dumm. Nur zu komplex um aussagekräftig Wind und Strömungsmodelle zu errechnen. Siehe Schmetterlingseffekt.

4 Postings, 3432 Tage haf2011Kohlekraftwerke oder Atomkraftwerke?

 
  
    #10
2
22.09.19 16:01
Hallo, mal evtl. ein Wechsel von den Windrädern zu den wirklichen Problemen in der schwachsinnigen Umweltpolitik der letzten 10 Jahre.
Die Fördermaßnahmen zur Energiewende durch eine unkalkulierte Idee der Grünen(Dunkelroten) mit einer EEG-Zulage auf Kosten der Stromkunden haben diese seit 2011 ca. 170 Milliarden gekostet, ohne
dass es nachweislich ein Nutzen für die Umweltbelastungen ergab.
Es wurden in Summe gerade die ersten 6 Atomkraftwerke(ohne Stromschwankungen bei der Produktion und ohne wesentliche Umweltbelastungen) kompensiert, an statt die Kohlekraftwerke ab zu schalten!?

Jetzt fördern diese Grünen(Umweltchaoten) weitere extreme Belastungen für Bürger und Betriebe, damit die Wirtschaftskrise auch sicher kommt.

Kann mir mal irgend einer einen vernünftiger Teilnehmer aus diesem Forum mit teilen, warum z.B. die Schweiz, Schweden,  etc. die Atomkraftwerke die Laufzeiten verlängern, sowie Frankreich keines Ihrer 58 Atomkraftwerke ab schaltet?

Wahrscheinlich wegen alle 2 Tage Westwind, dann ist ja Deutschland keine Gefahr, wir müssen ja nur in 2022 die restlichem Atomkraftwerke ab schalten, dann bekommen wir das sichere Chaos und noch zu dem Strafzahlungen von der EU, die ebenfalls kein Konzept hat!

Das der Energieausgleich durch Windräder erst mit notwendigen Leitungen, die erst in 2025 funktionieren kann weiß auch jeder vernünftige Fachmann, diese wird allerdings in einer Demokratie einfach verschwiegen!?

Bitte einfach bei Antworten die Fakten und Zahlen nicht vergessen,  Danke


   

Optionen

5590 Postings, 863 Tage STElNHOFFNächster Klimagipfel

 
  
    #11
2
22.09.19 16:40
in Murmansk. Und wie kommen wir dahin? Vielleicht könnten dann AKK und Merkel dahin segeln, um ihre Öko Bilanz auszugleichen.

Merkel soll mit dem Regierungsairbus A340 um 15.30 Uhr ab Berlin-Tegel zum UN-Klimagipfel in New York starten. Kramp-Karrenbauer wird nach den Planungen der Bundeswehr um 16 Uhr mit dem Truppentransporter A310 ab Berlin-Tegel nach Washington aufbrechen. Dort will sie am Montag ihren amerikanischen Amtskollegen Mark Esper treffen.
Merkel und AKK fliegen mit zwei Luftwaffen-Maschinen in die USA – fast zeitgleich

Erstes schwimmendes Akw erreicht Ziel in Russland

Das Kraftwerk soll die schwer zugängliche Region im Polarmeer mit Energie versorgen. Umweltschützer warnen vor einem „schwimmenden Tschernobyl“.
Das erste schwimmende Atomkraftwerk hat sein Ziel im Fernen Osten Russlands erreicht. Die „Akademik Lomonossow“ legte im Hafen der Stadt Pewek an, wie der russische Atomkonzern Rosatom am Samstag mitteilte. Das schwimmende Akw solle dort bis Ende Dezember angedockt werden, um dann seinen Betrieb aufzunehmen.

Es hatte vor gut drei Wochen mithilfe von Schleppern in Murmansk in Nordrussland abgelegt. Rosatom-Chef Alexej Lichatschow sprach „von einem Wendepunkt für die Entwicklung kleiner modularer Kernkraftwerke“.
Das schwimmende Atomkraftwerk mit zwei Druckwasserreaktoren soll die schwer zugängliche Region mit Strom und Wärme versorgen. Zudem soll die Anlage mit insgesamt 70 Megawatt Leistung Energie für die Gas- und Ölbohrinseln liefern. Das Kraftwerk, das wie ein Schiff aussieht, kann eine Stadt mit etwa 100.000 Einwohnern versorgen.

Die Gesamtkosten der Anlage in Pewek will Rosatom erst nennen, wenn das Projekt abgeschlossen sei. Die Technologie sei aber wettbewerbsfähig, sagte ein Sprecher. Russland setzt anders als Deutschland verstärkt auf Atomenergie. Moskau investiert im großen Stil in neue Atomkraftwerke, auch in Ex-Sowjetrepubliken.
 

Optionen

5590 Postings, 863 Tage STElNHOFFDa geht noch mehr!

 
  
    #12
22.09.19 16:41
oder?  

Optionen

5590 Postings, 863 Tage STElNHOFFFalls es mal eng wird

 
  
    #13
1
22.09.19 16:44
einfach im Kremel anrufen, die schicken dann so nen Kahn vorbei, da brauchen wir nicht mit windrädern rumkleckern.
Bis dahin ist auch die Elbe vertirft, und dann passt das Ding auch rein, und "zack" an die nächste Steckdose und wir haben wieder Licht.  

Optionen

362 Postings, 1920 Tage Igel 69Ein Strömungsmodell lässt sich nicht berechnen

 
  
    #14
1
22.09.19 17:00
Dafür unterliegt das Wetter oder Klima zuvielen Einflussfaktoren.
Aber eines kann man berechnen fals ich hier keinen Fehler gemacht habe.
Um 20 Gigawatt zu erzeugen muss man in der Sekunde ca 0,62 km^3 von 10m/s = 36km/h auf 7,1m/s =25,5km/h abbremsen.
Bei einer Fläche Deutschlands von 357386 km2 wurde dann in ca. 100 Stunden die komplette Luftschicht vom Boden bis auf gut 620m über der Erde um 50% abgebremst. Bei diesen Zahlen braucht man keine komplexen Rechnungen mehr aufstellen, eine Klimabeinflussung ist gegeben da der Wind ein elementarer Bestandteil des Klimas ist.
 

Optionen

3196 Postings, 867 Tage Carmelitaist das Satire?

 
  
    #15
6
23.09.19 02:03
Windräder sollen schuld am Klimawandel sein, erinnert mich etwas an die Leute mit der Flache Erde Theorie...oder ähnlich bescheuert wie die Argumentation der AFD das die Windräder schuld am Insektensterben sind...

...ich seh die Sache ja auch skeptisch aber das ist an Schwachsinn kaum zu überbieten  

12885 Postings, 7436 Tage TimchenNee, ist keine Satire

 
  
    #16
23.09.19 02:41
seine Berechnungen sind nur zu komplex für ihn.
Vielleicht hilft ihm einer.

Optionen

362 Postings, 1920 Tage Igel 69Carmelita du bist zu beneiden

 
  
    #17
2
23.09.19 06:51
Bei soviel Naivität kann man gut durchs Leben gehen da hat man keine Sorgen. Der Fernseh lügt nicht (außer die AfD)und Alles wird gut.
Natürlich töten Windräder Tiere und Insekten oder denkst du wenn die der Flügel mit gut 300 km/h trifft gehen die mit ein bisschen mehr Schwung durchs Leben. Und dass Windräder Energie verbrauchen (umwandeln) sollte jedem bewusst sein auch Timchen leider kann er mir bei den Berechnungen nicht helfen.
Bei der Aussage von SAKU:
JA, es gibt einen Effekt: WENN die USA ihren kompletten Bedarf an Energie durch Windkraft decken WÜRDEN, WÜRDE die Temperatur 0,25 Grad Celsius ansteigen.
Hiermit ist die Erwärmung der Luft durch den direkten Betrieb (Reibung und Druckerhöhung) gemeint, und nicht die zusätzliche Temperaturveränderung durch die Wetterbeeinflussung.
Wenn eure Theorie stimmen würde dann erklärt mir mal warum man Ventilatoren herstellt, kauft und dann ins Zimmer stellt? Damit sich das Klima im Zimmer ändert nicht die Temperatur vielleicht versteht ihr es im kleinen Maßstab.


 

Optionen

148 Postings, 625 Tage DasHausVomNikolau.Alles zubetonieren!

 
  
    #18
23.09.19 09:40
Am besten einfach die gesamte Erdoberfläche zubetonieren damit der Wind nicht von den Häusern, Bäumen, Windrädern, usw. (alles in direkter Bodennähe) abgebremst wird ;)
 

40772 Postings, 7025 Tage Dr.UdoBroemmeKieler Woche wird abgesagt

 
  
    #19
2
23.09.19 10:25
Die ganzen Segelregatten töten den Wind.

1517 Postings, 1830 Tage silfermaninteressanter Beitrag zum Klimawandel

 
  
    #20
1
23.09.19 10:51

362 Postings, 1920 Tage Igel 69Sehr informativ das Video

 
  
    #21
23.09.19 12:58
Trotzdem bleibe ich bei meiner Version der Klimabeeinflussung durch Windkraft, da dies nach den physikalischen Gesetzen nicht anders möglich ist. Andersherum gefragt warum soll ein Windkraftwerk dem Klima nützen.  

Optionen

362 Postings, 1920 Tage Igel 69Und Doktor

 
  
    #22
23.09.19 13:00

Bleib bei deinen Leisten ist ja ekelhaft was sie als gebilteter Mensch  von sich geben.  

Optionen

6470 Postings, 5060 Tage Vermeer"trotzdem bleibe ich bei meiner Version"

 
  
    #23
2
23.09.19 13:06
Ja, so erklären sich nämlich diese merkwürdigen Diskussionen.

Und als nächstes schau mal, was BÄUME dem Klima antun. Die bremsen den Wind schließlich auch!  

Optionen

362 Postings, 1920 Tage Igel 69Merkwürdige Diskussionen

 
  
    #24
23.09.19 14:06
Laufen Fernsehen für euch Lemminge. Wenn du ein Gedächtnis hast dann vergleiche mal die Niederschlagsmengen mit dem Ausbau der Windkraft. Man sollte schon begreifen, dass ich das Fehlen der Wolken oder das Überangebot davon durch die Windkraft hier beklage und die Folgen in der Natur. Die daraus schwachsinnige Berichterstattung und Politik findest du ja in Ordnung.  

Optionen

148 Postings, 625 Tage DasHausVomNikolau.Igel,

 
  
    #25
3
23.09.19 17:20
ich kann diese Einstellung nur als Satire aufnehmen.

Dass in Bodennähe der Wind durch alle möglichen Objekte gebremst wird ist doch ganz natürlich.
Im Vergleich zu den vielen Bäumen, Häusern, usw. sind die paar Windräder völlig vernachlässigbar. Das sollte auch dem allereinfachsten Geist einleuchten, denke ich...  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 19  >  
   Antwort einfügen - nach oben