Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Der Hugo Chavez Thread


Seite 1 von 20
Neuester Beitrag: 07.03.13 16:08
Eröffnet am: 28.03.06 23:15 von: Knappschaft. Anzahl Beiträge: 495
Neuester Beitrag: 07.03.13 16:08 von: rightwing Leser gesamt: 55.061
Forum: Talk   Leser heute: 17
Bewertet mit:
57


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 20  >  

8451 Postings, 5693 Tage KnappschaftskassenDer Hugo Chavez Thread

 
  
    #1
57
28.03.06 23:15
http://www.kurier.at/mmedia/18.02.2006/1140274122_3.jpg
Während Chavez von seinen Anhängern begeistert gefeiert wird, finden in anderen Stadtteilen von Caracas Proteste gegen den Präsidenten statt.

Der venezolanische Präsident Hugo Chavez bereitet sich offenbar vorbeugend für allfällige Konfrontationen vor. Laut Medienberichten sollen mehr als eine Million venezolanische Zivilisten bewaffnet werden. Seine Anhänger machen den Angaben zufolge zum Großteil freiwillig mit und gliedern sich mit patriotischem Eifer in die " Reserva Nacional" ein. Die Zahl der Reservisten wurde bereits von 500.000 auf zwei Millionen gesteigert. Die reguläre Armee des 26-Millionen-Einwohner-Landes besteht aus rund 100.000 Soldaten.

" Unruhepol"

Hintergrund des personellen Aufrüstens ist der schwelende Konflikt mit den USA. Die Vereinigten Staaten betrachten Venezuela als gefährlichen Unruhepol in Südamerika. Verteidigungsminister Donald Rumsfeld verglich Chavez erst unlängst mit Adolf Hitler. Chavez konterte, dass US-Präsident George Bush noch schlimmer als der NS-Dikator sei. Hinter dem Verbalgeplänkel steckt aber ernste Besorgnis. Langfristig befürchtet man in Caracas sogar einen Militärangriff der USA auf das südamerikanische Land.

Die " Reserva Nacional" , mit der Chavez die venezolanischen Streitkräfte stärken will, besteht wie die reguläre Armee aus vier Bereichen: Fußtruppen, der Marine, der Luftwaffe und der Nationalgarde. Aufgenommen werden Männer, welche die militärische Basisausbildung bereits absolviert haben, und die erforderlichen physischen sowie mentalen Voraussetzungen für ein Leben im Militärdienst erfüllen.

Proteste

Der ehemalige Oberstleutnant Hector Herrara Jimenez, ein immer noch wichtiger militärischer Berater von Chavez, rechtfertigte die Maßnahmen damit, dass sich Venezuela im Falle des Falles " wie der Irak von seinen Aggressoren befreien" wolle.

Während Hugo Chavez von seinen Anhängern begeistert gefeiert wird, finden in anderen Stadtteilen von Caracas Proteste gegen den Präsidenten statt. Die Opposition kritisiert vor allem seinen autoritären Stil. Chavez' Gegner erinnern auch immer wieder an den gescheiterten Putschversuch von 1992, der Chavez selbst angeführt wurde. Erst 1999 kam Hugo Chavez als legal gewählter Präsident an die Macht.

http://www.kurier.at/ausland/1283191.php  
469 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 20  >  

10702 Postings, 4216 Tage badtownboyChavez aus Sicht von Oliver Stone

 
  
    #471
3
01.06.10 13:03

15146 Postings, 5365 Tage quantasSchade Knappschaftskassen ist nicht mehr da

 
  
    #472
6
31.07.10 09:48

Mitgl. seit, Sterne14.05.04, 21.515
Statusselbst gesperrt
Postings8.466 (67% Talk)
OrtStuttgart

Knappschaftskassen

Er war ein engagierter und fairer User, mit beiden Beinen auf dem Boden und kein linker Träumer.

Wir werde uns freuen, wenn Du wieder kommst.

Machs gut

quantas

 

-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

1547 Postings, 3537 Tage imagineChavez zahlt Entschädigung für Zementfirma

 
  
    #473
11
15.09.10 00:03
Zwei Jahre nach der Verstaatlichung der Zementindustrie in Venezuela kam es jetzt zu einer Einigung zwischen dem Schweizer Konzern Holcim und dem venezolanischen Staat. Venezuela wird nach Angaben der Firma eine Entschädigung in Höhe von 650 Millionen US-Dollar für die Enteignung der Firmentochter zahlen. Eine erste Tranche in Höhe von 260 Millionen US-Dollar sei bereits angewiesen. Die restlichen 390 Millionen US-Dollar werden in Teilzahlungen beglichen. Dieser Schritt ist dahingehend interessant, dass der oftmals polemisierende Präsident Hugo Chávez in letzter Instanz radikale Reformen ablehnt. Er erkennt Privateigentum an – und ist im Falle der Verstaatlichung bereit, dieses zu entschädigen. Zu groß wären wahrscheinlich die internationalen Verwerfungen (v.a. die Gefahr eines Wirtschaftsembargos). Holcim erklärte nach der Einigung auch prompt, das derzeit hängige Schiedsverfahren am Internationalen Zentrum zur Beilegung von Investitions-Streitigkeiten (ICSID) vorläufig auszusetzen. Die Verstaatlichung von Schlüsselindustrien wie der Zementherstellung stellt für Chávez ein zentrales Element in seiner Bolivarischen Revolution dar. Dadurch soll die Versorgung der heimischen Märkte mit den nötigen Inputs gewährleistet werden. 2008, im Jahr der Verstaatlichung der Zementindustrie, wuchs beispielsweise die Zementbranche um 5,5 Prozent. Die durch die Verstaatlichung entstehenden Kosten sind jedoch enorm, wie sich im vorliegenden Fall der Holcim-Tochter erneut zeigt.

http://www.quetzal-leipzig.de/nachrichten/...ustrie-holcim-19093.html  

413 Postings, 4114 Tage flitzer99Go Hugo go, hahaha

 
  
    #474
2
27.09.10 19:22
Die Venezulaner lieben Stromknappheit und Nahrungsengpässe ! hahaha

!!!! Absolute Merheit für Regeirungsparte PSUV !!!!

http://amerika21.de/nachrichten/2010/09/14659/...ffizielle-ergebnisse  

5 Postings, 3275 Tage netzerrLöschung

 
  
    #475
07.02.11 18:29

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 26.06.13 13:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Nachfolge-ID der Werbe-ID rechner1

 

 

15468 Postings, 5707 Tage cumanaSodele jetzt muß ich auch meinen Senf

 
  
    #476
8
07.02.11 18:42
dazu geben.
War fast ein Jahr vor Ort und bin bestimmt kein Pessimist aber was da abgeht
ist nicht mehr normal.Die Preissteigerungsrate mehr als30% wenns was gibt,Im Moment
keine Milch,Kaffee,Toilettenpapier,Medizin also Apotheke malo,Stromabschaltungen
normal.Kann im Moment niemand eine Reise empfehlen bei 20000 Morden im
Jahr,Aufklärungsrate bei 6%.
Hugo C.wird hoffentlich 2012 abgewählt eh alles den Bach runter geht.
Cumana aus Cumana.  

413 Postings, 4114 Tage flitzer99cumana hast schon öfters dein Senf dazu gegeben

 
  
    #477
07.02.11 20:11
meist war es wie auch jetzt Müll anstatt Senf. Es gibt Menschen welche die heutigen gegebenen technologien und Möglichkeiten nutzen. Keine Ahnung in welchem Cumana Land du warst aber was mir meine persönlichen Emailkontakte aus Venezuela mitteilen decken sich mit deinen Angaben nur teilweise. Was die Inflation angeht warte mal ab wenn die FED die Welt weiter mit Dollars zuscheißen, musst nicht mehr lange warten, hoffe du verdienst genug das du die Preissteigerungen mitgehen kannst. Hugo auf jedenfall reagiert darauf und setzt sich für sein Volk ein.
Bist jemand aus der Oppsoition, leidest du darunter das Hugo dich das Volk nicht mehr ausnehmen/versklaven lässt ?

Davon kann/darf unsere Scheinwelt nur träumen.
http://www.youtube.com/watch?v=epMAunMKO48  

413 Postings, 4114 Tage flitzer99Upps lass das mal den Ami nicht hören.

 
  
    #478
16.02.11 18:41
http://amerika21.de/meldung/2011/02/23815/venezuela-oelreserven  

413 Postings, 4114 Tage flitzer99hab Sie schon haha, war klar.

 
  
    #479
16.02.11 18:42
Osama, Terrorist haha
Embargo haha, der Hugo hat das etwas, das die Amis gern hätten haha.
http://amerika21.de/nachrichten/2011/02/23762/chavez-osama  

413 Postings, 4114 Tage flitzer99haben sie schon haha, war klar

 
  
    #480
1
16.02.11 18:45
Osama, Terrorist haha, Embargo, der Hugo braucht Euch nicht ;-), aber er hat etwas das Ihr gern hättet haha.
http://amerika21.de/nachrichten/2011/02/23762/chavez-osama  

15146 Postings, 5365 Tage quantasFragezeichen um den Gesundheitszustand von Chavez

 
  
    #481
3
26.06.11 12:55
Venezuelas Präsident Hugo Chávez befindet sich seit zwei Wochen auf Kuba, wo er operiert worden war. Nun schiessen die Gerüchte um seinen Gesundheitszustand ins Kraut. Unklar ist auch, weshalb sich Chávez operieren liess.

Gerüchte um Krebserkrankung

«Nicht ernst, aber kritisch, schwierig», nannte die von der Zeitung zitierte Quelle den Zustand des Staatschefs, der am 10. Juni in Havanna operiert wurde. Demnach wurden Chávez' Tochter Rosines und seine Mutter Marisabel Rodriguez «vor 72 Stunden» mit einem Luftwaffenflugzeug nach Kuba gebracht.

Nach offiziellen venezolanischen Angaben wurde Chávez am 10. Juni wegen eines Abzesses im Becken operiert. Laut Gerüchten wird er jedoch wegen Prostatakrebs behandelt.

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/...heitszustand_1.11057133.html
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

129861 Postings, 5871 Tage kiiwiiHugo Chavez muß sein Öl bald selber saufen

 
  
    #482
5
26.07.11 13:04
Venezuela: Warum Hugo Chávez auf seinem Öl sitzen bleibt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
Venezuela könnte vor einer paradiesischen Zukunft stehen. Das Land verfügt nach eigenen Angaben inzwischen über die größten Ölreserven der Welt. Doch der von Präsident Chávez heruntergewirtschaftete Staat ist technisch nicht gerüstet - und für ausländische Experten alles andere als attraktiv.
-----------
"Do you know,what's killing western democracy? Greed. Greed and constipation." (Tom Hayden)

1547 Postings, 3537 Tage imagine2,1 Mrd. Dollar Schadenersatz für Chavez stehen an

 
  
    #483
8
02.08.11 10:28
Gold Reserve Inc. Provides Update to ICSID Arbitration
00:05 02.08.11

SPOKANE, Wash.--(BUSINESS WIRE)--

Gold Reserve Inc. (TSX:GRZ) (NYSE-Amex:GRZ) announced the filing of its Reply on July 29, 2011, to Venezuelas Counter-Memorial relating to the arbitration claim against the Bolivarian Republic of Venezuela with the World Banks International Centre for Settlement of Investment Disputes (ICSID), in accordance with the provisions of the Canada-Venezuela Bilateral Investment Treaty (BIT).

Gold Reserves claim alleges violations of three provisions of the Canada-Venezuela BIT culminating in the effective expropriation of Gold Reserves sizable investments in the world-class Brisas gold/copper project and the promising Choco 5 property.

Gold Reserve claims that Venezuelas wrongful conduct caused it to lose the entire value of its rights to develop the Brisas Project and Choco 5. As a result, Gold Reserve is seeking compensation corresponding to the restitution, or fair market, value of the rights to develop the Brisas Project and Choco 5, as of the date of the award. After accepting a few proposed corrections noted in Venezuelas Counter-Memorial and updating the interest calculations to reflect the measure of Gold Reserves losses as of June 30, 2011, the revised claim now approximates $2.1 billion.

Venezuela is scheduled to file its Rejoinder by November 14, 2011. At that point the written phase of the arbitration will be complete and the final hearing on the merits and jurisdictional issues is scheduled for a 10-day hearing to commence on February 6, 2012, in Washington, D.C.

Doug Belanger, President, stated, The filing of our Reply is the culmination of an extensive effort by counsel, technical, legal and financial experts and Company personnel. With only six months to the final hearing we are very pleased with the progress and the pace of the arbitration. However, we always remain ready to evaluate and possibly enter an amicable settlement that would compensate Gold Reserve for its losses in addition to possibly retaining an interest in the project in exchange for the transfer of the extensive technical information that will allow the project to proceed on a fast-track basis rather than to take years to duplicate. Any settlement would only be accepted if it were beneficial to the shareholders and stakeholders of the company. Our objective is to pursue both the arbitration and settlement until the process is concluded.

Please visit our website at www.goldreserveinc.com under Investor Relations: SEDAR Filings or SEC Filings.

http://www.ariva.de/news/...vides-Update-to-ICSID-Arbitration-3806063  

15468 Postings, 5707 Tage cumanaSobald es nach der Präsidentenwahl 2012,

 
  
    #484
4
02.08.11 10:54
einen neuen Presidenten gibt haben wir Bürgerkrieg.Wirtschaftlich ist der Boden schon erreicht,
den Rest besorgen die verstaatlichten Betriebe auch noch!
Eine Affenschande was im Moment abgeht.  

7998 Postings, 6120 Tage RigomaxEs steht sehr schlecht um Chavez.

 
  
    #485
2
31.12.12 19:17
Chávez hält sich zur Zeit in Kuba, wo er wegen seines Krebsleidens zum vierten Mal operiert wurde. Es steht nicht gut um ihn. Chavez selbst war vor seiner Abreise bereits von dunklen Vorahnungen geplagt und empfahl seinen Landsleuten den derzeitigen Außenminister und Vizepräsidenten Nicolas Maduro als Nachfolger, falls er die Krankheit nicht überleben würde.

Der Gesundheitszustand von Chavez hat erhebliche politische Bedeutung: Am 11. Januar 2013 soll die Vereidigung von Chavez stattfinden. Wenn das geschieht und Chavez stirbt danach, könnte Maduro die gesamte restliche Wahlperiode das Land regieren. Wenn Chavez jedoch schon vorher stirbt, müssten Neuwahlen stattfinden. Aber auch, wenn er nur wegen seiner Krankheit nicht rechtzeitig vereidigt werden kann, müssten Neuwahlen stattfinden. Denn seine alte Amtszeit läuft demnächst ab.

Mehr z.B. in
http://www.tagesspiegel.de/politik/...eiten-gesponnen-/7572638-2.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...ationen-heikel-a-875207.html  

3371 Postings, 3091 Tage Tim BuktuGesundheitszustand dramatisch verschlechtert

 
  
    #486
1
05.03.13 07:53
Venezuela: Zustand von Hugo Chávez dramatisch verschlechtert - Politik - Süddeutsche.de
Hugo Chávez, Präsident von Venezuela, leidet an Krebs. Die Regierung von Venezuela sagt nun, der Zustand Chávez sei sehr heikel.
 

3723 Postings, 3079 Tage BronkoMal wieder guter Anschauungsunterricht, wie

 
  
    #487
5
05.03.13 08:17
US-amerikanische Geheimdienste sich um unliebsame Stacheln im Fleisch kümmern.  

21160 Postings, 7574 Tage cap blaubärna na na böseste unterstellungen du tust ja gerad

 
  
    #488
2
05.03.13 08:28
so als ob du buchstaben und zahlenfolge der "medizin" kennen würdest.  

3723 Postings, 3079 Tage Bronko#488 in der Medizin wie hier reicht es völlig aus,

 
  
    #489
05.03.13 08:31
einfach mal 1+1 zu rechnen.  

21160 Postings, 7574 Tage cap blaubärwoher weisste denn datt es 2komponentig iss?

 
  
    #490
1
05.03.13 08:34

3723 Postings, 3079 Tage BronkoIst doch Vor- und Rückseite?!

 
  
    #491
05.03.13 08:37

15146 Postings, 5365 Tage quantasNun ist er tot R I P

 
  
    #492
8
06.03.13 06:11
Ein bewegtes Leben ging zu Ende.

Ich wünsche dem venezolanischen Volk alles Gute.
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

7998 Postings, 6120 Tage RigomaxDas Ende eines selbstinszenierten Mythos

 
  
    #493
3
07.03.13 14:39

129861 Postings, 5871 Tage kiiwiiich sag immer, lieber Hugo Boss als Hugo Chavez...

 
  
    #494
2
07.03.13 15:57
sag ich...  

11942 Postings, 4699 Tage rightwingist wie baden württemberg

 
  
    #495
2
07.03.13 16:08
wenn eine an sich passable partei scheisse baut, sich bereichert, über die menschen hinweggeht und das volk mit den kaspern, die sie vorne hinstellt auch noch beleidigt, dann wird selbst der zweifelhafteste politische gegner zu einer realistischen alternative - eine cdu, die in der region nur mit bauplätzen schachert und uns mappusse und strobls zumutet ist völlig zu recht in der opposition.

ich bin zwar anti-links durch und durch, aber ich bin nicht blöd ... die konservativen, semi-diktatorischen kräfte in südamerika haben ihr volk über jahrzehnte gedemütigt - dass dann irgendwann leute vom schlage de silva, morales und chavez das ruder übernehmen ist logisch.
solange die "nur" die grossindustrie piesacken richten sie ja nicht viel schaden an - schlimm wird es, wenn sie ideologieblind verprollen, anstatt die mittelschicht zu fördern - hier war de silva recht erfolgreich, bei chavez bin ich mir nicht sicher.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 20  >  
   Antwort einfügen - nach oben