Delek Group


Seite 1 von 28
Neuester Beitrag: 11.05.21 11:38
Eröffnet am: 05.07.19 19:43 von: beulermaennl. Anzahl Beiträge: 687
Neuester Beitrag: 11.05.21 11:38 von: ecoo Leser gesamt: 81.518
Forum: Börse   Leser heute: 216
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 28  >  

423 Postings, 928 Tage beulermaennlein881Delek Group

 
  
    #1
2
05.07.19 19:43
die Firma ist nach aussen hin ein Mischwaren Laden, Sie hat aber ein Riesen Gas Anteil in Leviathan,  der Besitzer Herr Tshuva (ehemals reichster Mann aus Israel, nun Nummer 7)  kauft kräftig seit Jahren die Aktien zurück. Die Aktie schwebt ausserhalb von Isreal weitestgehend unter dem Radar,
wenn man in Morningstar recherchiert stellt man fest das ein Eigenkapital von 4,5mrd Dollar vorhanden ist gegenüber einer MK von knapp 2Mrd
Israel erzeugt seine Energie überwiegend über Kohle, das hat sich aber geändert bzw wird sich ändern in den kommenden Jahren, man wird sich selber bis 2030 mit 70% Gas abdecken, statt bisher mit 70% Kohle.
Zudem hat schon man einige Pipelines in Nachbarländer Ägypten Libanon usw..
Es gibt zudem Gedanken, die Türkei mit Gas zu beliefern, da der Kontrakt mit Russland ausläuft.

Die Aktie wurde von Herrn Lorenz in einen sehr interessanten Bericht analysiert und ich wollte einen Thread auf,machen, da noch keiner aufgemacht wurde.  
661 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 28  >  

21 Postings, 108 Tage ecoo@guxx1

 
  
    #663
08.04.21 16:10
Erstmal die Liquidität stärken. Danach denke ich werden erst einige kurzfristige Schulden abgebaut um wieder finanziell stärker dazustehen (aktuell negatives Working Capital) und im Anschluss evtl. die langfristigen Schulden.

Ich muss ehrlich gestehen ich wüsste nicht welche Werte aus der Öl/Gas Branche sich wirklich gut für eine Peer Group mit Delek eignen.

Da der Gewinn erheblich den Rechnungslegungsvorschriften unterliegt nehme ich in der folge das KUV für einen ersten simplen Rechenansatz (...der gerne verbessert und erweitert werden darf und soll).

KUV 2019: 0,65
KUV 2020: 0,15
KUV: 5 Jahre Average: 0,77

Kurs 31.12.2020: 10.000 ILA
ILA bei 5 Jahre Average: ~ 51.333,33 ILA

Veränderung der Aktien im Umlauf +14%:
Kursanpassung: 44.146 ILA

Keine Anpassung wegen dem Ölpreis aktuell (Interessant wäre ob Delek neue Derivate abgeschlossen hat in Q1 2021).

Kursanpassung aufgrund der Marktlage/Bilanzlage (subjektiv durch den Markt)

Langfristige Verbindlichkeiten abgebaut zu 2019 (+)
Kurzfristige Verbindicheiten aufgebaut (-)
Negatives Working Capital (-)
Liquidität & Forderungen niedrig zur Zeit (-)
Verkauf Tamar Sales (+)
Ölpreis relativ stabil (+)
Assets verkauft (-)
Eigenkapital halibert (-)
Langfristige Aussichten(+)
Evtl. Kurzfristige Unsicherheit (-)

Aktueller Kurs: ~16.000 ILA

Fraglich ist aus meiner Sicht ob die Marktlage/Bilanzlage tatsächlich es rechtfertigt, dass der Kurs zur Zeit nicht über >20.000 ILA steht. Der "Markt" scheint zur Zeit für die kurzfristige Ungewissheit einen Abschlag von ca. 64% auf den fairen Wert (nach KUV-Multiple) vorzunehmen. Ich hoffe dass dieser in Zukunft zunehmend abgebaut wird.
 

233 Postings, 431 Tage guxx1Kurs

 
  
    #664
13.04.21 14:53
Aktuell
-4,5% 149ILS
fast 25% Abschlag bis vor den Q4 Zahlen

 

56 Postings, 3117 Tage Estelle...

 
  
    #665
13.04.21 16:05
Das ist ne Summe...

Der jenige, der vor der letzten Meldung ausgestiegen ist, hat alles richtig gemacht  ;-)  

233 Postings, 431 Tage guxx1Q4

 
  
    #666
13.04.21 17:15
generell werden sich die Marktteilnehmer an eine höhere Volalität gewöhnen müssen.
Egal bei welchen Titeln, die Schwankungsbreite ist größer geworden.

Öl- und Gastitel laufen seit März 2020 viel schlechter als grüne oder blaue Energie  

56 Postings, 3117 Tage EstelleWichtig ist....

 
  
    #667
13.04.21 17:40

....das sich Delek frei strampelt für die Zukunft.
Da sind kurzfristige Schwankungen fast schon egal.

Und Delek vertreibt ja nicht ein Produkt oder eine Dienstleistung, die kein Mensch braucht.

 

21 Postings, 108 Tage ecooKurzfristige Volatilität...

 
  
    #668
14.04.21 10:20
...wird wohl noch länger bei Delek andauern. Wermutstropfen ist eventuell, dass 2021 bisher nur die hälfte der Volatilität von 2020 hat :).
Wer in 2020 nicht ausgestiegen ist und die Karussellfahrt voll mitgemacht hat, sollte auch jetzt sich nicht aus der Bahn werfen lassen.  

41 Postings, 301 Tage silksharp123Ich warte gespannt

 
  
    #669
14.04.21 15:08
Auf das nächste Update von Sven Lorenz. Ich war hier 1,5 Jahre mit einer relativ großen Position konstant 97% im minus. Vor ein paar Wochen habe zum 1. mal wieder grüne Zahlen gesehen und bin momentan wieder 16% im minus. Mir sind Kursschwankungen mittlerweile so egal bei Delek. Hier sollte wirklich niemand verkaufen. Das listing an der Londoner stock exchange steht noch aus. Wer solange durchgehalten hat sollte jetzt bloß nicht bei 5% im plus irgendetwas verkaufen.  

21 Postings, 108 Tage ecooRichtigstellung Post 1.4.2021 (going concern)

 
  
    #670
19.04.21 09:41
""The auditors attached a 'going concern' qualification to Delek's financial report." Wenn ich mich richtig erinnere gab es zuletzt Einschränkungen im Going Concern aus sicht der Prüfer oder? Wäre für mich somit auch ein positives Zeichen. Ich finde Idan Wallace hat die Situation schon ziemlich gut beschrieben. Ich denke weiterhin, dass man mit einem langen Atem am Ende dafür belohnt wird." - Post 1.4.2021

Richtigstellung:

Seit 2019 gibt es Einschränkungen in der going concern Prämisse. Diese wurden auch im letzten Bericht (anders als von mir oben dargestellt) beibehalten. Ich denke, dass dies zusätzlich Druck auf die Aktie am Tag der Veröffentlichung (und seither) gebracht hat. Zumindest könnte man vermuten, dass Delek dies vermutet und nun seinen Wirtschaftsprüfer (EY) nach 20 Jahren wechselt.

https://en.globes.co.il/en/...fication-kept-1001367955#utm_source=RSS  

233 Postings, 431 Tage guxx1hier die Übersetzung aus der Meldung

 
  
    #671
21.04.21 20:48
Delek ersetzt Wirtschaftsprüfer EY durch Deloitte
Yitzhak Tshuva / Foto: Gidon Levin
18 Apr, 2021 19:29
Omri Cohen
Die Delek Group ist zum konkurrierenden Wirtschaftsprüfer Deloitte gewechselt, betont aber, dass dies nicht aufgrund von Problemen mit der Arbeit von EY geschieht.

Delek Group Ltd. (TASE: DLEKG), die von Yitzhak Tshuva kontrolliert wird, gab letzte Woche unerwartet bekannt, dass sie ihre Wirtschaftsprüfer EY Israel durch den Buchhaltungsrivalen Deloitte ersetzt.

Delek sagte: "Der Wechsel der derzeitigen Wirtschaftsprüfer des Unternehmens nach einem langen Zeitraum von mehr als 20 Jahren ist angemessen und vernünftig, unter anderem, um die Angemessenheit der Kontroll- und Prüfungsverfahren des Unternehmens sicherzustellen."

Der Wechsel von EY zu Deloitte kommt, nachdem EY im letzten Monat entschieden hat, den Jahresabschluss der Delek Group für 2020 erneut mit einer Going Concern"-Qualifikation zu versehen, die als Warnzeichen für Investoren dient und Zweifel an der Fähigkeit des Unternehmens widerspiegelt, seinen Verpflichtungen kurzfristig nachzukommen. Die "Going Concern"-Einstufung wurde zum ersten Mal im Jahresabschluss der Delek-Gruppe für das Jahr 2019 vorgenommen und blieb in allen im Jahr 2020 veröffentlichten Quartalsberichten unverändert.

Im Laufe des Jahres 2020 hat Delek seine Schulden durch die Verwertung von Vermögenswerten und die Aufnahme von Kapital und Fremdkapital deutlich reduziert. Ende 2020 hatte Delek jedoch immer noch Schulden in Höhe von mehr als 5 Mrd. NIS und steht in den nächsten zwei Jahren vor großen Herausforderungen, da im Jahr 2021 Schulden in Höhe von 1,53 Mrd. NIS und im Jahr 2022 in Höhe von 2,165 Mrd. NIS zurückgezahlt werden müssen.

Diese Schulden überzeugten EY davon, dass es notwendig war, die "Going Concern"-Qualifikation beizubehalten. Die Prüfer waren der Meinung, dass die fristgerechte Rückzahlung der Schulden von der Fähigkeit des Unternehmens abhängt, wichtige Vermögenswerte und Investitionen zu realisieren und erhebliche Fremd- und Eigenmittel aufzubringen.

In der Einladung zur Aktionärsversammlung im nächsten Monat wurde betont, dass die Entscheidung, die Wirtschaftsprüfer zu wechseln, dem Wunsch entsprang, den Wirtschaftsprüfungsprozess aufzufrischen und effektiver zu gestalten, und nicht wegen irgendwelcher Probleme mit der Arbeit von EY.

Dies ist nicht das erste Mal in letzter Zeit, dass die Delek Group eine professionelle Einrichtung wechselt. Letztes Jahr beendete die Delek Group ihre Verbindung mit der Ratinggesellschaft Midroog, nachdem diese ihr Schuldenrating um 13 Stufen gesenkt hatte.

EY wird weiterhin als Wirtschaftsprüfer für die Energieexplorations- und Produktionseinheit der Delek Group, Delek Drilling LP (TASE: DEDR.L), fungieren.

Veröffentlicht von Globes, Israel business news - en.globes.co.il - am 18. April 2021

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

10 Postings, 18 Tage LisapcpqaLöschung

 
  
    #672
24.04.21 01:55

Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 10:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

233 Postings, 431 Tage guxx1Erkundungsbohrungen Ithaca

 
  
    #673
24.04.21 18:29
Auf der Website vom 19.04.2021

Ich finde das sehr interessant, ist etwas unter gegangen.
Mittlerweile erreicht DELEK wieder ein Kursniveau für einen neuen Einstieg, evt. gepaart mit Meldung über das listing in London?

Entscheidung über die Durchführung von Erkundungsbohrungen des Ölvermögens von Ithaca Energy unter der Lizenz P2373Tel Aviv, 19. April 2021: Die Delek Group (TASE: DLEKG) ("das Unternehmen") gab bekannt, dass im Anschluss an die Beschreibung in Abschnitt 1.8.1(E) von Kapitel A des Geschäftsberichts 2020 des Unternehmens vom 31. März 2021 (Ref. Nr. 2021-01-052227)("Der periodische Bericht") bezüglich der Rechte von Ithaca EnergyLimited("Ithaca")Ithaca,eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Unternehmens, besitzt die Lizenz P2373 für Ölvorkommen in der Nordsee, und in Übereinstimmung mit Abschnitt 4 des Addendums Elf der Securities Regulations (Periodic and Immediate Reports), 1970, gibt das Unternehmen bekannt, dass die Partner der Lizenz P2373 (Ithaca -60% und Spirit Energy Resources Limited -40%) eine Entscheidung über Erkundungsbohrungen im Bereich der Lizenz P2373 - dem Folta-Feld ("Die Bohrentscheidung" bzw. "das Öl-Asset") getroffen haben.  

10 Postings, 18 Tage MariecblxaLöschung

 
  
    #674
24.04.21 21:51

Moderation
Zeitpunkt: 25.04.21 00:06
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

10 Postings, 17 Tage KarolinwpdcaLöschung

 
  
    #675
25.04.21 01:45

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:51
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

433 Postings, 287 Tage moneymakerzzzHandel von Delek

 
  
    #676
26.04.21 15:37
Hallo in die Runde, bin bei youtube auf das Lorenz Video gestossen und hab mich dann mal in das letzte Turbulente Delek Jahr eingelesen. da war ja echt was los :) ich denke nicht, dass die Pleite gehen - und finde ein KGV von 3 daher zu günstig. würde jetzt daher gerne eine spekulative Posi kaufen - nur wo geht das? Die Adrs wurden ja eingestellt - und direkt in Israel kostet 1 Aktie knapp 4000 euro (wenn ich mich nicht verguckt hab beim wechselkurs) - was mir zum zocken zu viel wäre...also: irgendjemand hier, der da aktien hat und zukaufen konnte? (und habt ihr delek drilling oder die delek group gekauft?)  

433 Postings, 287 Tage moneymakerzzzach und 1.1 Mrd. deal tamar

 
  
    #677
26.04.21 15:38
wurde heut morgen bekannt gegeben, dass man nen vorvertrag unterschrieben hat. 15 % hoch direkt.  

21 Postings, 108 Tage ecoo@moneymakerz

 
  
    #678
26.04.21 17:07
Erstmal Herzlich Willkommen in der Runde. Es gibt verschiedene Möglichkeiten zu investieren. Zunächst ist dieses Forum auf die Delek Group bezogen, es gibt sicherlich aber auch den ein oder anderen der zusätzlich bei delek drilling eingestiegen ist. Je nachdem welche(n) Broker du nutzt existieren im Grunde die Möglichkeiten über die neuen ADRs (WKN: A2QN86 ) einzustiegen (das alte Programm ( WKN: A1H5G0) ist wie du beschrieben hast ja eingestellt worden). Meiner Meinung nach bieten nicht alle deutschen Broker das neue ADR Programm an und/oder die Kostenstrukturen sind stark unterschiedlich. Dies hat insbesondere mit der Gebührenkonstellation des ADR Programms zu tun und das die Delek Group hierfür nicht mehr die Kosten übernimmt - lies hierzu gerne auch die letzten Seiten des Forums durch dort wurde viel über deine Fragen diskutiert. Dann gibt es noch die Möglichkeit direkt in Tel Aviv (TASE) zu kaufen (Ticker: DLEKG.TA). Hierfür brauchst du einen entsprechenden Broker der dir den Handel anbietet. Stand 26.04.2021 - 16:53 (Deutscher Zeit) kostet eine Aktie 15.110,00 ILA. (ILS= ILA/100) entspricht ILS = 151,1.
(1 ILS = 0,255362 EUR). Eine Aktie in Tel Aviv -> 38,58 €. Die ADRs verbriefen 1/10 Aktien. Wert eines ADR = 3,858 €. Aktueller Kurs (Frankfurt) eines ADRs 3,22 €. Ich hoffe dies konnte dir schon etwas helfen in deiner Entscheidungsfindung.  

433 Postings, 287 Tage moneymakerzzzvielen Dank!

 
  
    #679
29.04.21 10:12
Shell heute mit extrem starken Q1-Zahlen wie ich finde. Da sollte Delek sicher ähnlich gut abgeschnitten haben (beide ja mit Gas stark).

Hat sich jemand hier die Mühe gemacht zu rechnen, ob der Anteil der Delek Group an Delek Drilling wertvoller ist als direkt in Delek Drilling zu investieren? wenn ich es richtig verstanden habe, ist Delek Drilling das wertvollste Asset und denen gehört auch Leviathan und nicht der Delek Group - oder?

PS: hab dir ne PN geschickt Ecoo :)  

21 Postings, 108 Tage ecooDelek Group Holding Discount

 
  
    #680
01.05.21 12:39
Laut Annual Report 2020 besitzt die Delek Group 54,65% am Kapital der Delek Drilling.

(As at the approval date of the report, the Company holds, directly and indirectly, 54.7% of the unit
capital issued by the Limited Partner ("the Issued Unit Capital"), as follows: (A) The Company directly
holds 5.1% of the Issued Unit Capital. (B) Delek Energy holds 43.5% of the Issued Unit Capital as at
the approval date of the report. (C) The General Partner holds 5.6% of the Issued Unit Capital as at
the approval date of the report. (D) Delek Energy holds 50% of the share capital of Avner Oil and
Gas Ltd.,1 which, as at the approval date of the report, holds 0.96% of the Issued Unit Capital (the
share of Delek Energy – 0.48%).)

Die aktuelle Marktkapitalisierung der Delek Group liegt bei 2,55 Mrd ILS; die Marktkapitalisierung der Delek Drilling bei 5,64 Mrd ILS. Die Delek Group weist somit einen Holding Discount von ~17,27% auf.
Es bleibt natürlich immer zu hinterfragen wieso ein Discount besteht und ob ein Discount zukünftig abgebaut wird.  

433 Postings, 287 Tage moneymakerzzzdelek drilling vs delek group

 
  
    #681
02.05.21 17:41
müsste bei deinem vergleich man nicht auf den entreprise value inkl. schulden gehen? du vergleichst ja nur die mcap, oder?  

433 Postings, 287 Tage moneymakerzzztest

 
  
    #682
02.05.21 17:42

21 Postings, 108 Tage ecooDelek Group vs Delek Drilling

 
  
    #683
04.05.21 13:00
Die Frage die du unteresuchst ist meiner Meinung nach keine Frage des Unternehmens(gesamt)wertes sondern eine Frage des Preises für die Beteiligung.
Der (Börsen-)Wert von Delek Drilling ist in beiden Firmen stets der selbe (anteilig Marketcap). Um dich (theoretisch) an 54,65% von Delek Drilling zu beteiligen, kannst du entweder 5,64 Mrd ILS * 54,65% = 3,082 Mrd ILS ausgeben oder aber 2,55 Mrd ILS in dem du die gleichen Anteilsverhältnisse  durch die Delek Group kaufst. Du erhälst somit eine Beteiligung von 54,65% der Assets der Delek Drilling durch die Delek Group mit ~17% weniger Geldausgaben. Natürlich gilt dabei zu beachten, dass du durch die Delek Group nicht nur die Delek Drilling sondern auch die anderen Unternehmen mitkaufst sowie das die Delek Group stark fremdfinanziert ist.

Falls ich dich falsch verstanden habe, müsstest du deine Gedanken zum EV nochmal etwas ausformulieren.  

21 Postings, 108 Tage ecooDelisting Delek Drilling TASE & Listing LSE

 
  
    #684
05.05.21 10:24
Da wir in letzter Zeit schon etwas in der Holdingstruktur von der Delek Group rumgewühlt haben, kommt nun passend dazu auch noch eine Umstrukturierung bei Delek Drilling. Die Umstrukturierung der Delek Drilling wird dazu führen, dass es ein britisches Unternehmen (NewMed Energy) wird. Zunächst soll es an der Londoner Börse notiert werden und anschließend auch "wieder" in Tel Aviv.

"Der Strukturwandel wird keine praktische Änderung der Eigentümerstruktur mit sich bringen, da die Inhaber von Beteiligungseinheiten an Delek Drilling anteilig Anteile an NewMed Energy erhalten."

https://en.globes.co.il/en/...elek-drilling-1001369751#utm_source=RSS  

3 Postings, 128 Tage TamovInteressant...

 
  
    #685
05.05.21 10:48
dann ist davon auszugehen, dass im Laufe des Jahres sowohl Ithaca als auch Delek Drilling jeweils selbstständig an der Londoner Börse gelistet und gehandelt werden. Somit sind, mit Ausnahme des Restanteils (meiner Erinnerung nach 25%) des Onshore Tankstellen Geschäfts Delek Israel, die Bestandteile der Delek Group auch einzeln gelistet, was eine Bewertung "erleichert".

Dies sollte mMn. auch unmittelbar das Überschuldungsrisiko reduzieren, da die Delek Group mit der gewonnenen Flexibilität der gelistenen Töchter gut skalierbar Liquidität durch Veräußerung von Geschäftsanteilen generieren kann (wird man mMn. bei der Drilling nicht tun, um Mehrheit nicht aufzugeben, eher primär bei Ithaca, die Möglichkeit im Krisenfall bestünde jedoch trotzdem...).

Alles in allem meiner Meinung nach sehr positiv für die Group, da:
a) Bewertung der Einzelteile transparenter durch jeweilige Einzelistung in London
b) Überschuldungsrisiko minimiert, da insb. Ithaca Anteile veräußert werden könnten
c) Die Bewertung der Holding "einfacher" für den Finanzmarkt, da wie von Swen Lorenz in seiner ersten Studie beschrieben, der Abschlag für ein "undurchschaubares Konglomerat" geringer ausfallen müsste. Insb. Ithaca und Drilling sind dann ja reinrassige O&G Unternehmen die an der Londoner Börse mit branchenüblichen Multiples bewertet werden. Die Group ist dann ja nicht viel mehr als die Summe aus beidem, also im Zweifel dann auch nicht mehr kompliziert zu bewerten ;)

PS: Ich habe Swen Lorenz über seine Webseite kontaktiert und um ein Update zur Delek Group gebeten, er war nicht abgeneigt. Vllt. tut dies ja noch der ein oder andere aus unserem Kreis hier. Sollte er wirklich ein umfassendes Update rausbringen schadet das sicher nicht. Meine obigen Ausführungen sind jetzt eher oberflächlich und natürlich ohne Gewähr  

433 Postings, 287 Tage moneymakerzzzGewinn und Cashflow-Prognose 2021

 
  
    #686
06.05.21 00:42
@tamov: das was du da über den Daumen gerechnet hast - gehen davon nicht noch die Finanzierungskosten bei Delek ab? Oder sind die bereits in den Netprofits anteilig enthalten?

Hab jetzt mal versucht mich durch die Bilanz zu wühlen und bin so langsam echt am verzweifeln - wieso ist der GB so ewig lang und komplex mit soooo vielen Notes? Liegt das an Israelischer Regulierung? Relevanter als der Gewinn ist für mich nämlich der Cashflow um damit die Schulden abzubauen - da stehen für 2020 knapp 990 Mio. US-Dollar oper. CF (Seite 470) - nur in Q2 hatte man hier 341 Mio. ausgewiesen was ich mir irgendwie nicht so ganz vorstellen kann beim Höhepunkt der Coronakrise...die haben daher wohl ne eigen CF-Definition.

Da wäre ich doch mittlerweile auch über ein Lorenz-Update froh - sooo tief kann ich neben dem Job nicht in eine Bilanz und GuV eintauche :D  

21 Postings, 108 Tage ecooCashflow ist cashflow

 
  
    #687
11.05.21 11:38
Der Cashflow ist i.d.R. frei von "Bewertungsspielräumen".
Der operative CF (1,127 NIS Mio.) in (Q1 2020 gehe ich mal aus meintest du anhand deiner Wertangaben) entsteht ja fast ausschließlich durch die Adjustments (+1,405). 2 Seiten hinter dem CF werden die Adjustments detailliert beschrieben.
Großteile der Adjustments kommen durch die folgenden Positionen (+1,280): Depreciation, depletion, amortization, and impairment of assets (+484), Profit (loss) from the sale of fixed assets, real estate and investments, net (+265), Proceeds received for hedging transactions swap (+407), sowie das Working Capital (+124). Analog dazu kann man sich Q2 2020 angucken und sieht das u.a. Abschreibungen/Impairments i.H.v. (+5,033) neutralisiert worden, welche erfolgswirksam durch die GuV geflossen sind und den Gewinn massiv "beeinflusst" haben. Diese tragen dazu bei, dass in Q4 2020 der Wert ingesamt nachher (+5,004) erreicht hat und damit mit weitem Abstand den größten Anteil der Adjustments im operativen CF ausmacht. Interessant für Investoren ist i.d.R. der Free Cashflow (FCF). Zieht man vom operativen CF den Cashflow für Investitionen ab entsteht folgendes Bild (Zinsen hier unberücksichtigt): Q1 2020: (+1,417 NIS Mio FCF), Q2 2020: (+1,616), Q4 2020: (+3,735), Q4 2019 (Vgl.): (-2,856). Den Free Cashflow to Equity (FCFE) können wir entsprechend wieder aus der CF ablesen (Increase (decrease) in cash and cash equivalents): Q4 2020: (- 1,115) vs. Q4 2019: (+31).
Aus meiner Sicht folgt dies einer regulären CF-Darstellung und bestätigt klar die Durchführung der genannten Schritte im letzten Jahr von Delek wie z.B. dem Impairment-Thematiken sowie der Rückzahlungen von hohen Teilen der Finanzverschuldung. Das ganze Bild deckt sich auch mit der Präsentation zu Q4 2020. Signifikanter Rückgang der Finanzverschuldung sowie der Wertaufholung von Ithaca etc.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 28  >  
   Antwort einfügen - nach oben