Brookfield Infrastr. Part. WKN A0M74Z


Seite 3 von 3
Neuester Beitrag: 23.07.22 01:31
Eröffnet am:17.06.15 10:04von: RentnerzockAnzahl Beiträge:58
Neuester Beitrag:23.07.22 01:31von: MrTrillion3Leser gesamt:25.674
Forum:Börse Leser heute:16
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 |
>  

3645 Postings, 3219 Tage XaropeBIP: Third Quarter 2020 Results

 
  
    #51
15.11.20 17:40
Brookfield Infrastructure Reports Third Quarter 2020 Results

https://www.bloomberg.com/press-releases/...hird-quarter-2020-results  

5241 Postings, 8559 Tage Nobody IIHat jemand schon Infos von der ING

 
  
    #52
15.11.20 18:22
Targobank kann nicht verkaufen und übertragen, wegen US Restriktionen.
Bin gut im Plus und Dividenden komme auch, aber irgendwie finde ich zum Buy and Hold verurteilt zu sein etwas unglücklich.  

3645 Postings, 3219 Tage XaropeBIP: Reports 2020 Year-End Results

 
  
    #53
07.02.21 08:21

Brookfield Infrastructure Reports 2020 Year-End Results

https://www.bloomberg.com/press-releases/...rts-2020-year-end-results

Brookfield reported net income for the  year of $394 million ($0.35 per  unit)
compared to $233 million ($0.06  per unit) in the  prior year. Net income  for
the year benefited  from organic  growth across our  regulated and  contracted
operations, contributions  from recently  completed  acquisitions and  a  gain
associated with the  partial disposition  of our  Australian export  terminal.
These increases were partially  offset by the impact  of foreign exchange  and
higher depreciation associated  with our  annual revaluation  process and  new
investments.

Funds from Operations  (or FFO) for  2020 totaled $1.45  billion, compared  to
$1.38 billion  in  the  prior  year. This  5%  increase  reflects  the  highly
regulated and contracted nature of our cash flows and embedded organic  growth
within the  company.  Results  benefited  from  capital  deployed  across  our
segments and organic growth within our utilities, midstream and data segments.
The single  largest adverse  impact on  results was  the depreciation  of  the
Brazilian real, which reduced  FFO by approximately  $100 million relative  to
2019.

 

3645 Postings, 3219 Tage XaropeBIP: 20-F, Annual and transition report of foreign

 
  
    #54
20.03.21 08:30
20-F, Annual and transition report of foreign private issuers

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1406234/...1-005114-index.htm  

3645 Postings, 3219 Tage XaropeBIP: bin raus

 
  
    #55
24.03.21 18:39
Bin raus wegen
10% us quelldteuer ab 2022
Man eine US steuererklärung auf diese rechtsform machen muss
Mein broker erhöhere verwaltungsgebühren wegen der rechtsform ab 2022 verlangt  

4297 Postings, 990 Tage MrTrillion3BMG162521014 - Brookfield Infrastructure

 
  
    #56
23.07.22 01:11
Der kanadische Investor Daniel Pronk stellt in diesem Clip (s)eine Analyse von Brookfield Infrastructure vor, ab min 7:17 geht´s los:

 

4297 Postings, 990 Tage MrTrillion3BMG162521014 - Brookfield Infrastructure

 
  
    #58
1
23.07.22 01:31

Es scheint noch mehr Hürden zu geben:

"Zwar führen wir Brookfield Infrastructure Partners in unserer Portfolio-Übersicht unter dem Land „Kanada“ und das Unternehmen ist ein Ableger der kanadischen Brookfield Asset Management. Tatsächlich wurde unser neuer Dividendentitel von der Mutter als eine „Limited Partnership“ mit Sitz auf den Bermuda eingerichtet (eine Limited Partnership entspricht grob einer deutschen Kommanditgesellschaft). Das führt dazu, dass Brookfield Infrastructure Partners aus steuerrechtlicher Sicht keine Aktiengesellschaft ist und auch keine eigenen Geschäftseinkünfte erzielt. Stattdessen erhält es „nur“ Dividenden- und Zinszahlungen von seinen eigenen Tochtergesellschaften, die für die verschiedenen jeweiligen Infrastrukturprojekte zuständig sind, und leitet diese u. a. an die Aktionäre weiter. In Deutschland führt das dazu, dass solche Dividendenzahlungen nicht wie üblich als Kapitaleinkünfte mit entsprechender Kapitalertragsteuerpflicht eingestuft werden. Stattdessen werden die Ausschüttungen in diesem Fall wie Erträge aus einer Beteiligung an einer Personengesellschaft behandelt und unterliegen somit dem persönlichen Einkommensteuersatz. Das heißt, dass Ihre heimische Depotbank zwar keine Steuern von der Dividendenzahlung abzieht, Sie diese aber in Ihrer persönlichen Steuererklärung angeben und ggf. nachversteuern müssen."

Ich lass lieber die Finger davon. 

Mit der Dezemberausgabe schließen wir die Halbzeit unserer vorläufigen Dividenden-Experiments ab. Darüber hinaus haben wir unser Portfolio v. a. in geografischer Hinsicht deutlich erweitert.
 

Seite: < 1 | 2 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben