Bayer - Glyphosat und was ist das Kursziel?


Seite 3 von 67
Neuester Beitrag: 13.05.21 18:14
Eröffnet am:10.09.20 22:11von: koeln2999Anzahl Beiträge:2.672
Neuester Beitrag:13.05.21 18:14von: Boersenfreun.Leser gesamt:562.787
Forum:Börse Leser heute:39
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 67  >  

203 Postings, 1825 Tage Rollo83@Aktienwelt

 
  
    #51
1
13.09.20 19:34
Nettes Video. Die Zahlen sind ja feste Größen da gibt es keinen Interpretationsspielraum, soweit ok.
Die Chancen seh ich anders der eins ist sicher ohne Pflanzenschutz und Gensaatgut kann man nicht die gesamte Bevölkerung ernähren und diese wird größer und nicht kleiner.
Also sind hier die Chancen Riesen Riesen groß.
Bei Medikamenten seh ich das ähnlich, man sieht ja was Xarelto in die Kassen spült und ich traue Bayer definitiv zu wieder einen Blockbuster zu entwickeln.

Gerechtfertigter Kurs 49€. Dafür wird man wahrscheinlich nicht mehr zum Zuge kommen. Den gerechtfertigten Kurs muss aber jeder für sich selber entscheiden, wenn deiner bei 49€ ist dann passt das schon.
Ich seh das deutlich anders, aber für mich ist das Thema Glyphosat auch nur eine Frage der Zeit und Bayer wird das Problem schon lösen und deswegen seh ich den gerechtfertigten Kurs deutlich höher und zwar 3 stellig. Mindestens beim alten ATH. Natürlich wird das nichts vorläufig das steht außer Frage.

 

144 Postings, 1469 Tage Fuchs79Kurs

 
  
    #52
1
13.09.20 20:15
Innerhalb der nächsten 3 Jahre werden wir 3stellige Kurse sehen. Bayer ist ein hervorragend auf die Zukunft ausgerichtetes Unternehmen welches massiv unterbewertet ist. Es läuft ja auch ganz gut-nur Glyphosat deckelt den Kurs heftigst.Sobald der Vergleich da ist wird es aufwärts gehen. Da ich mit einem zügigen Vergleich rechne, gehe ich von Kursen um die 70 Euro bis Jahresende aus.  

2304 Postings, 4884 Tage PlattenulliLeider hat Capital recht

 
  
    #53
14.09.20 10:06
Das Trauerspiel der Bayer-Aktie
https://www.capital.de/wirtschaft-politik/...uerspiel-der-bayer-aktie

PRESSESPIEGEL/Unternehmen: BAYER, ENBW, COMMERZBANK, DEUTSCHE POST
https://www.finanznachrichten.de/...commerzbank-deutsche-post-015.htm
 

4 Postings, 1400 Tage pandenteKlagen aussitzen?

 
  
    #54
14.09.20 10:15
Laienannahmen: Wenn alle 3 Revisionen gewonnen werden sollten, warum geht man dann nicht mit jedem Kläger einzeln in Verhandlungen? Dauert wahrscheinlich länger, Die Kanzleien können sich das womöglich nicht solange leisten, viele würden abspringen, die zu zahlende Summer wäre letztendlich geringer. Einfach drauf ankommen lassen.

Mir ist schon bewusst dass das amerikanische Rechtssystem die absurdesten Klagen zulässt, aber wenn es aufgrund gesetzlicher Gegebenheiten verboten ist einen Warnhinweis anzubringen, für was will man Bayer dann haftbar machen?  

203 Postings, 1825 Tage Rollo83Klagen aussitze

 
  
    #55
14.09.20 10:31
Bayer wird aber keines der Revisionsverfahren gewinnen und da es organisatorisch nicht möglich ist > 125.000 Klagen zu verhandeln wird verglichen.

Kurs 70€ bis Jahresende ist möglich aber nur mit Abschluss der Glyphosatproblematik.  

485 Postings, 1547 Tage dat wedig nich ist ."Das Trauerspiel der Bayer-Aktie"

 
  
    #56
14.09.20 10:56
...aber das ist doch der Grund warum ich eingestiegen bin. Wenn die Nachrichten grottenschlecht sind, hat man Einstiegskurse. So ist das nun mal. Ich kann es des weiteren nur noch mal wiederholen: VW, Tabakindustrie etc. Wo wären die denn heute wenn es in den USA nicht üblich wäre Vergleiche zu schließen. So wird es bei Bayer auch sein und dann hat man ein schönes DAX-Dickschiff im Depot. Nur meine Meinung  

1019 Postings, 2407 Tage PogrozAufsichtsrat setzt alles auf eine Karte

 
  
    #57
14.09.20 11:10
mit der Vertragsverlängerung für Baumann könnte es auch für den AR eng werden.
Sollte Baumann wieder versagen, so wird es bei der nächsten HV abermals keine Entlastung geben (es war schon historisch und einmalig in der Geschichte eines DAX Konzerns, dass diese verweigert wurde).
Dann gibt es ein sehr sehr großes Stühlerücken.....
Denke die Herren werden sich nun bemühen, ansonsten haben die fertig mit Bayer....

P.S.: Leider ist es heutzutage normal, dass hochbezahlte Manager keine Verantwortung für Fehler übernehmen. Baumann denkt ja bis heute, dass es der beste Deal aller Zeiten war. Man kann zumindest geteilter Meinung sein.....  

328 Postings, 3777 Tage Boi_goAnmerkung

 
  
    #58
14.09.20 11:12
Bei Rocket Internet und Metro läuft es ja so das es ein Angebot für den Aktienrückkauf gibt. Und jetzt kommts
Zum Durchschnittspreis der letzten 6 Monate. Da wird das Coronatief ausgenutzt. Schlecht für Altaktionäre
..gut für Neuaktionäre. Wäre nicht gut wenn es hier auch so liefe  

30 Postings, 1427 Tage mahanazscha_handelsblatt

 
  
    #59
14.09.20 11:13
hat jemand zugriff auf das Interview mit Hr. Winkeljohann, welches heute im HB erschienen sein soll ? wenn ja, gibt es dort neue Erkenntnisse ?  

2720 Postings, 5159 Tage wamufan-the-greathier ist das Interview vom HB

 
  
    #60
14.09.20 11:20

30 Postings, 1427 Tage mahanazscha_hat sich erledigt

 
  
    #61
14.09.20 11:21
ist zur abwechslung mal nicht hinter der paywall...
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...tsratschefs/26183008.html  

30 Postings, 1427 Tage mahanazscha_baaahhh

 
  
    #62
14.09.20 11:22
schon wieder Verzögerung:

" Ich gehe davon aus, dass wir in den nächsten vier bis sechs Wochen einen überarbeiteten Lösungsvorschlag bei Gericht einreichen können." Termin war doch der 24.9. nicht erst in 4-6 wochen.  

1019 Postings, 2407 Tage PogrozWow

 
  
    #63
14.09.20 11:39
der investiert 2 Tage die Woche für Bayer und ist in Leverkusen.
So einen gut bezahlten Teilzeitjob hätte ich auch gerne  

328 Postings, 3777 Tage Boi_goZuminndest ist er optimistisch

 
  
    #64
14.09.20 11:55
Was die Zukunft angeht. Was soll er sonst auch sagen?
Der Kurs spiegelt das leider nicht wider. Hoffen wir mal er behält recht.
 

625 Postings, 1463 Tage Namor1Wer einmal lügt

 
  
    #65
14.09.20 13:36
Baumann hatte doch letztens einen Vergleich angekündigt und der kam so nicht. Jetzt reden hier viele davon, dass es nun soweit sein sollte, da der AR ja den Vertrag Baumanns verlängert hat. Kann ich nicht nachvollziehen. Wer einmal in die Irre führt, macht es wieder. Jetzt sitzt Baumann ja fest im Sattel bzw wird wohl nur mit ordentlich Handgeld zur vorzeitigen Aufgabe zu bewegen sein. Würde mich nicht wundern, wenn gar nichts geregelt werden könnte, die Aktie weiter nach unten rutscht und Baumann mit Abfertigung geht. Ich steige nicht ein, hart mir eine kleine Position überlegt. Allen investierten viel Glück!  

2720 Postings, 5159 Tage wamufan-the-greatSchlafe ruhig

 
  
    #66
14.09.20 14:15
mit meinen Bayer-Aktien. Wenn ich lese was bei Nikola abläuft. Man wird sich auf Bayer stürzen sobald die Luft aus der Wasserstoff-Blase raus ist und Bayer die Lösung der Glyphosat-Geschichte hat.  

203 Postings, 1825 Tage Rollo83@Namor

 
  
    #67
14.09.20 14:48
Dein Szenario ist natürlich auch möglich, keine Frage. Deswegen wird Bayer ja auch mit diesem
Abschlag gehandelt.
Wenn du auf schnelles Geld aus bist würde ich dir auch andere Aktie empfehlen aber wenn du der Dividendentyp bist wie ich dann nimmst du bei Bayer halt ~ 5% Dividende mit.
Du musst dir natürlich sicher sein dass das Thema Glyphosat sich irgendwann erledigt und der Kurs wieder steigt. Als buy and hold Investor passt das dann denn man hat ja Jahrzehntelang Zeit.
Glaubst du nicht daran das Bayer die Glyphosatklagen überlebt dann machst du alles richtig und investierst keinen Cent.
 

266 Postings, 1479 Tage DiePerlentaucherinPlan B Idee?

 
  
    #68
14.09.20 17:06
Winkeljohann ist heute im Interview auch sehr vage  

203 Postings, 1825 Tage Rollo83Er

 
  
    #69
14.09.20 17:10
lässt nichts durchblicken.
Wichtig wäre das am 24.9. soweit verhandelt wird das nicht wieder neue Klagen zugelassen werden dürfen.
Das wäre bitter für Bayer.  

144 Postings, 1469 Tage Fuchs79Keine Idee

 
  
    #70
14.09.20 17:20
Habe auch keine Idee wie Bayer es schaffen will zukünftige Klagen zu unterbinden-falls dies gelänge wäre es ein echtes Meisterstück. Aber einen Plan scheint es ja zu geben. Es wird sehr spannend in den nächsten Wochen. Klar ist aber das es nicht nochmals ein Scheitern geben darf. Bayer wird alles dafür tun einen Vergleich zu realisieren. Wie beurteilt ihr die Chancen auf einen Vergleich bis Jahresende? Ich bin mir sicher, dass er zeitnah verkündet wird. Eure Meinung hierzu würde mich interessieren  

177 Postings, 5960 Tage huescaAm 24.9. ...

 
  
    #71
14.09.20 17:58
... geht es meinem Verständnis nach nur um die praktische Umsetzung des vereinbarten Vergleichs mit den jetzigen Klägern, sprich darum ob Bayer inzwischen - und wenn ja, in wievielen Fällen - konkrete Vereinbarungen mit den Klägeranwälten getroffen hat.
Der von Bayer angestrebte Vergleich für zukünftige Klagen ist eine andere Baustelle.  

2720 Postings, 5159 Tage wamufan-the-greatFuchs

 
  
    #72
14.09.20 18:46
Was bringt dir die Meinung anderer dazu? Da kann dir wohl nicht mal der Winkeljohan was dazu sagen.

Es ist schlicht unmöglich irgendeine Prognose dazu zu geben. Wir hoffen alle dass dieses Meisterstück gelingt. Der Knackpunkt sind die zukünftigen Klagen. Ich fand die Lösung mit dem Wissenschaftsgremium eigentlich gut und fair. Der Richter war da anderer Meinung. Man müsse dieses Thema rechtlich lösen. Na gut, mal schauen wie man dies rechtlich regeln will.
Deswegen zieht wohl Bayer auch die Einzelklage weiter mit dem Argument ''Krebslabel drauf oder nicht''. Vielleicht kommt der Befreiungsschlag durch einen Bundesgerichtsentscheid in diesem Fall und da werden die zukünftigen Klagen direkt unmöglich gemacht. Das wäre dann natürlich noch besser als der erste Deal *Traum*.

Heißt aber auch bis der Bundesgerichtsentscheid kommt, müssen die Parteien jedoch bereits eine Lösung präsentieren. Irgendwie verstehe ich das Timing dieser ''Doppelspurigkeit'' nicht.

Nehmen wir mal an Ende September gibt es eine Lösung: Bayer settlet die Sammelklagen für 10Mia. und reserviert noch weitere 5 Milliarden für zukünftige Klagen. Die Klägeranwälte dürfen aber nicht mehr werben. Die zukünftigen Klagen sind gedeckelt (in welcher Form auch immer) und würden dann durchprozessiert.
Kommt dann aber das Bundesgericht im Fall Johnson usw. tatsächlich zum Entschluss dass man nicht Klagen kann da man ja nicht labeln durfte, ja dann keine Ahnung. lol.




 

328 Postings, 3777 Tage Boi_goMeines Wissens

 
  
    #73
14.09.20 21:41
Ist ein Vertrag zweier Parteien die eine dritte Partei benachteiligen juristisch unwirksam. Daher kann ich mir nicht votstellen wie man zuküftige Kläger vom Klagen abhalten könnte....es sei denn im Fall Johnson wird Bayer frei gesprochen und Klagen sind unmöglich geworden (Kennzeichnungsplichtfreiheit)....Bei VW ist übrigens ab heute wieder alles gut aus US-Sicht. Alles wird gut...auch bei Bayer  

2304 Postings, 4884 Tage PlattenulliBayer erledigt Tausende weiterer Roundup-Anzüge

 
  
    #74
2
15.09.20 09:40
Bayer erledigt Tausende weiterer Roundup-Anzüge
https://www.bloombergquint.com/onweb/...dup-suits-in-sign-of-progress  

2720 Postings, 5159 Tage wamufan-the-greatna super

 
  
    #75
15.09.20 09:42
da geht doch was!  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 67  >  
   Antwort einfügen - nach oben